Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

661

Montag, 18.02.2008, 11:11

Frontzeck ist ja sogar witzig, so kann man im WB lesen:

Zitat

Frontzeck: »Von Druck spreche ich in diesem Beruf ungern. Die Anspannung wird sicher eine besondere sein.« Natürlich seien ihm die Mechanismen des Geschäfts bekannt, aber: »Wer Arminia kennt - und schon lange kennt - der sieht, dass sich hier etwas bewegt.«

Wenn sich in solchen Situationen "etwas bewegt" dann der Trainer. ;)
Italien- wir kommen!

662

Montag, 18.02.2008, 11:16

das einzige was sich bewegt ist der fahrstuhl in richtung keller!

663

Montag, 18.02.2008, 11:34

Zitat

Original von King Kneib
Unsere Vereinsführung ist dermaßen träge, dass auch bei einer Niederlage gegen Duisburg nichts passieren wird. Wie lange hat es gedauert, bis Ernst endlich in die Wüste geschickt wurde? Da haben die Herren schon viel zu lange gewartet. Und das werden sie auch in diesem Fall tun...


Ich lehne mich weit aus dem Fenster und behaupte, dass, sofern wir Duisburg unterliegen sollten, spätestens heute in einer Woche jemand anderes auf unserer Bank sitzt. Das ginge dann Samstag oder Sonntag ganz schnell. Am besten wäre natürlich, wir würden die Zebras wegputzen. Aber gegen die haben wir uns daheim schon öfters schwer getan...
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

664

Montag, 18.02.2008, 11:40

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von jögi
...Es wäre absolut hanebüchen, jetzt schon nach einem neuen Trainer zu schauen. Es kann nicht angehen, immer nur auf Feuerwehrmänner zu setzen. Das Beispiel Ernst sollte einem die Lehre sein....


Naja, man sollte doch bei aller Kritik nicht vergessen, dass wir ohne Ernst schon in dieser Saison 2. Liga spielen würden. In sofern war die Verpflichtung dieses Feuerwehrmanns sicher die richtige Entscheidung. Falsch war die Vertragsverlängerung, aber selbst die war angesichts des überragenden Saisonendspurts irgendwie nachvollziehbar.


Dass mit Ernst verlängert wurde ist nachvollziehbar, klar. Nicht nachvollziehbar und tolerierbar hingegen ist das 'Wie' (verlängert wurde). Als da wären, Vertragslaufzeit, finanzielle Ausstattung, Handlungskompetenz (Stichwort '30 Mann Kader'). Und ja, ich weiss, dass ich mich wiederhole.

Beiträge: 418

Dabei seit: 5.09.2007

Wohnort: BI n wech

  • Nachricht senden

665

Montag, 18.02.2008, 11:50

Zitat

Original von King Kneib

Unsere Vereinsführung ist dermaßen träge, dass auch bei einer Niederlage gegen Duisburg nichts passieren wird. Wie lange hat es gedauert, bis Ernst endlich in die Wüste geschickt wurde? Da haben die Herren schon viel zu lange gewartet. Und das werden sie auch in diesem Fall tun...


werden sie nicht ;).

zumindest kentsch nicht; die finanzielle (abfindung) und moralische verpfichtung (dank fuer verhinderung des schon sicher geglaubten abstiegs - deswegen auch der 3jahresvertrag, statt der ueblichen 2jahre) ggue em hat die gf im herbst zulange zoegern lassen. diesmal beschleunigt der fin. druck das handeln. und eine verpflichtung ggue mf gibt es nicht. siehe aeusserungen nach dem wolfsburg-spiel.

fuer ein abwarten auf die frontzek-fortschritte hat man auch keine zeit. fast 2 monate anlauf fuer den ersten dreier muessen reichen. es ist ja auch nicht unbedingt damit zu rechnen, dass danach die bislang eher mit der lupe messbaren fortschritte dann auf einmal immer groesser werden und wir gegen bremen + co punkten werden. wir haben nun mal nicht den hsv kader thomas dolls. die oekonomischen zwaenge werden diesmal schnelles handeln erfordern; sehr schoen ablesbar auch daran, dass rk diesmal geschaetzten 80% hier im forum mit seinen ueberlegungen voraus ist. wenn rs das ganze zu schnell geht ("es gibt keine trainerdiskussion"), steht ihm sicher die tuer offen.

@valdano

sollte es aufgrund des nichtabstiegs vertragl. oder moralische verpflichtungen ggue em gegeben haben, ist das "wie" der vertragsverlaengerung zumindest in teilen betriebswirtschaftlich und steuerlich schon nachvollziehbar.
Wer die Menschen behandelt wie sie sind, macht sie schlechter.
Wer sie aber behandelt wie sie sein koennten, macht sie besser.
JWvG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Swebe« (18.02.2008, 12:03)


666

Montag, 18.02.2008, 12:21

Zitat

Original von Chrill-E
Dammeier würde das Volk vereinen, die Stimmung wäre wieder besser. Peter Neururer würde das Volk voraussichtlich noch mehr spalten, dennoch wäre er meiner Ansicht nach die sportlich bessere Lösung, da die Saison noch lang ist.


Für mich wäre Neururer die sportlich schlechtere Lösung. Es bringt in meinen Augen nichts, andauernd nur Feuerwehrmänner zu verpflichten. Schön, man wird u.U. eine weitere Saison überstehen. Aber irgendwann wird es einen doch erwischen. Und letztlich hätte man dann nur die Ursachen behoben und nicht die Symptome.

Aber ich habe immer noch die Hoffnung, dass die Wende auch mit MF noch eintritt. Und dann hätten sich sowieso alle Diskussionen um einen neuen Trainer erübrigt. Ich hoffe allerdings, dass man dann in der nächsten Saison das Hauptproblem angehen würde, etwas mehr Kreativität ins Mittelfeld rein zu bekommen.

Beiträge: 490

Dabei seit: 12.11.2002

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

667

Montag, 18.02.2008, 12:44

Zitat

Original von jögi
Aber ich habe immer noch die Hoffnung, dass die Wende auch mit MF noch eintritt. Und dann hätten sich sowieso alle Diskussionen um einen neuen Trainer erübrigt.


Meinst du? Ich denke die Diskussionen gehen weiter, Frontzeck und Arminia das passt einfach nicht. Der Mann wird hier nichts bewegen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jambohasan« (18.02.2008, 12:45)


668

Montag, 18.02.2008, 12:50

Wenn, wie hier überlegt wird, ein erneuter Trainerwechsel nach sage und schreibe vier Meisterschaftsspielen erfolgt, macht sich unser Verein zum Gespött der ganzen Liga. Das kann, darf und sollte niemand ernsthaft fordern.

Noch ne abschliessende Frage: Falls der "neue" Trainer es dann nicht hinbekommt, dass Arminia eines der folgenden vier Spiele gewinnt, erfolgt dann wiederum ein Trainerwechsel?

Bei der derzeitigen Situation Arminias bräuchten wir nen Zauberer als Trainer. Merlin und David Copperfield stehen aber leider derzeit nicht zur Verfügung.....

Also sollen verdammt nochmal alle ihren Job machen. Trainer, Spieler und Fans. Die Fans sollten gerade nicht auf dem Zaun sitzen und die Spieler anpöbeln. Jetzt gilts. Gegen Duisburg alles geben. Guter Support und gut ist..... die Alm muss beben....

669

Montag, 18.02.2008, 12:51

Zitat

Original von jambohasan

Zitat

Original von jögi
Aber ich habe immer noch die Hoffnung, dass die Wende auch mit MF noch eintritt. Und dann hätten sich sowieso alle Diskussionen um einen neuen Trainer erübrigt.


Meinst du? Ich denke die Diskussionen gehen weiter, Frontzeck und Arminia das passt einfach nicht. Der Mann wird hier nichts bewegen!


Jetzt erklär mir mal ganz sachlich, warum Frontzeck und Arminia nicht passen. Vielen passt er wahrscheinlich deswegen nicht, weil er von Saftig geholt wurde.

@eineHupefürDirk

Tja, so ist das hier halt. Es werden hier immer gerne langfristige Konzepte gefordert. Aber so bald sich bei einem neuen Trainer nach drei oder vier Spielen noch nicht die erhofften Ergebnisse ergeben, wird dann ganz schnell nach einem Feuerwehrmann gerufen. Oder man verdammt den Stadionumbau, weil man doch kurzfristig in Spieler investieren muss. Auf der anderen Seite wird dann die Vorgehensweise vom SC Freiburg bewundert. Nur komischerweise ist man da auch nicht durch diverse Abstiege nervös geworden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jögi« (18.02.2008, 12:57)


670

Montag, 18.02.2008, 12:53

zum gespött der ganzen liga macht sich arminia schon mit dem antifußball der hier gespielt wird
frontzeck würde passen wenn er der mannschaft leben einhauchen würde, was da im moment abläuft spielerisch...ohne worte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »denseinVadder« (18.02.2008, 12:54)


Beiträge: 475

Dabei seit: 11.09.2005

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

671

Montag, 18.02.2008, 12:58

Zitat

Original von jögi

Zitat

Original von jambohasan

Zitat

Original von jögi
Aber ich habe immer noch die Hoffnung, dass die Wende auch mit MF noch eintritt. Und dann hätten sich sowieso alle Diskussionen um einen neuen Trainer erübrigt.


Meinst du? Ich denke die Diskussionen gehen weiter, Frontzeck und Arminia das passt einfach nicht. Der Mann wird hier nichts bewegen!


Jetzt erklär mir mal ganz sachlich, warum Frontzeck und Arminia nicht passen. Vielen passt er wahrscheinlich deswegen nicht, weil er von Saftig geholt wurde.


Sehe das ähnlich wie Jögi, allerdings muß sich Frontzeck mal fragen lasse, was er da eigentlich trainieren läßt und wo die konzeptionelle marschroute ist. Das er mit dem Scherbenhaufen umgehen muß, ist unbestritten, doch wenn ich allein diese unglaublich miesen Standardsituationen sehe, dann weiß ich nicht, was die im Training eigentlich machen. Wenn ich schon im offensiven Bereich limitiert bin, muß man dann nicht wenigstens versuchen, über Ecken & Freistöße zum Erfolg zu kommen? Und dann dieses ewige Schöngerede der Anti-Leistungen, das ist kaum erträglich!

672

Montag, 18.02.2008, 12:58

@denseinVadder

Ich weiss ja nicht, wie lange Du Dir schon Arminiaspiele anschaust, aber es geht definitiv schlimmer. Das haben mir ca. 15 Jahre mit arminia gezeigt.

Und weiterhin: Willst Du behaupten ein Auswärtsspiel a la Bremen oder Dortmund sei attraktiver und kein Antifussball? Fans sehen gen viele Tore, aber nur selten gern gegen die eigene Mannschaft..... oder?

Zum Thema Standards: War das in den letzten drei Jahren ne Stärke von Arminia? Hab ich da was verpasst?

Und Frontzeck hat aus Arminia, einer Mannschaft die aufgrund der Voraussetzungen immer für nen Abstieg gut ist, innerhalb von 8 Wochen kein Spitzenteam geformt. Nee, ist klar. Der muss weg.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »eineHupefürDirk« (18.02.2008, 13:04)


673

Montag, 18.02.2008, 13:02

Zitat

Original von eineHupefürDirk
@denseinVadder

Ich weiss ja nicht, wie lange Du Dir schon Arminiaspiele anschaust, aber es geht definitiv schlimmer. Das haben mir ca. 20 Jahre mit arminia gezeigt.

Und weiterhin: Willst Du behaupten ein Auswärtsspiel a la Bremen oder Dortmund sei attraktiver und kein Antifussball? Fans sehen gen viele Tore, aber nur selten gern gegen die eigene Mannschaft..... oder?


über 30 jahre! gehe ich zu arminia!
ja auch gegen bremen und dortmund hat arminia großen antifußball celebriert

674

Montag, 18.02.2008, 13:03

Hier wird ja gerne so getan, als wenn man unter Rapolder, TvH oder EM nur Zauberfußball gespielt hat. Aber gut, was rege ich mich auf. Dann stehen wir lieber offener und verlieren halt 0:4, 1:6 oder 1:8. Ach ja, mal nebenbei. Dass Arminia zum letzten Mal bei Standardsituationen gefährlich geworden ist, war doch unter Möhlmann mit Reinhardt und Dabrowski.

675

Montag, 18.02.2008, 13:08

Mal was zu Dammeier:
Mir wird das Stuttgart-Spiel zu extrem auf ein Podest gehievt! Es waren auch die damaligen Umstände, die zu dieser Leistung beigetragen haben. Uns stehen aber derzeit noch 14 knallharte Spieltage und damit einhergehende Trainingswochen bevor.
Ferner hat sich Dammeier vor einigen Wochen selbst dahingehend geäußerst, dass ihm die vielen Positionswechsel innerhalb des Clubs nicht unbedingt zusagen - was ich ehrlich gesagt vollkommen nachvollziehen kann! Ich würde mir wünschen, dass wir alle ihm Zeit und Ruhe zugestehen, sich selbst zu finden und kontinuierlich weiter zu entwickeln. Aus meiner Sicht könnte der mal ein Guter werden!
Vielleicht ist es ja genau dieser Ansatz - aber ich bin natürlich nur ein Laie (!) - der Michael Frontzeck in seiner Laufbahn einfach fehlt. Nämlich als Trainer etwas weiter unten anzufangen und eine klare Linie, einen Führungsstil zu entwickeln. Sollte es hier in Bielefeld abermal schiefgehen, wird er es in Zukunft sicherlich schwer haben.
Peter Neururer polarisiert - keine Frage. Unter normalen Umständen würde ich ihn daher kaum in Erwägung ziehen. Aber jetzt - und nur jetzt - könnte er aber genau der richtige Mann sein. Da er ferner - im Gegensatz zu den ansonsten denkbaren Kandidaten - schon länger ohne Aufgabe ist, dürfte er die finanziell machbarste Alternative darstellen.
Wie auch immer, Dammeier oder Porno - so wird es kommen! Es sei denn, Kentsch holt doch UR zurück...
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

676

Montag, 18.02.2008, 13:18

Middendorp hat sich auch mal wieder gemeldet:

Zitat

Ich sehe momentan nur Defensive, Defensive. Mein Anspruch dagegen war nach vorne gerichtet. Es geht nur so!


Wo war Arminia eigentlich diese Saison nach vorne gerichtet? Beim letzten Punktgewinn auswärts in Karlsruhe hat Arminia mit einer strikten Defensivtaktiv spielen lassen. Dort erspielte man sich eine Chance. Der Unterschied zwischen der Hin- und der Rückrunde bei Auswärtsspielen liegt hauptsächlich darin, dass Arminia jetzt hinten besser steht. Nach vorne ist Arminia in der Hinrunde auch kaum was geglückt.

677

Montag, 18.02.2008, 13:30

Zitat

Original von jögi
Middendorp hat sich auch mal wieder gemeldet:

Zitat

Ich sehe momentan nur Defensive, Defensive. Mein Anspruch dagegen war nach vorne gerichtet. Es geht nur so!


Wo war Arminia eigentlich diese Saison nach vorne gerichtet? Beim letzten Punktgewinn auswärts in Karlsruhe hat Arminia mit einer strikten Defensivtaktiv spielen lassen. Dort erspielte man sich eine Chance. Der Unterschied zwischen der Hin- und der Rückrunde bei Auswärtsspielen liegt hauptsächlich darin, dass Arminia jetzt hinten besser steht.


Was aber nicht dem Trainer zu verdanke ist sondern der Tatsache, das Mijatovic und Gabriel wieder fit ist.
Unter Ernst war alles besser.
:arminia:
:lol:
KEINE
MACHT DEN
DOOFEN
-----------
SAFTIG IST SCHON RAUS,
und S C H W I C K muss folgen
-----------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GerdGreenkeeper« (18.02.2008, 13:31)


Beiträge: 205

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: BI-Ost

Beruf: Handwerkemeister

  • Nachricht senden

678

Montag, 18.02.2008, 13:35

Alles zu Trainer Michael Frontzeck

Das Problem ist halt,das keiner die alten Zöpfe abschneidet bzw. die verkrusteten Seilschaften aufbricht.....
Der Trainer muß halt mit dem vorhandenen "Spielermaterial" versuchen,was akzeptables auf die Beine zu stellen......
Der Schnitt hätte nach E.M: gemacht werden müssen....auch im Co-Trainer Bereich....das dort auch nicht alles so sauber abläuft,brauch ich wohl nicht erwähnen.
Altersdurchschnitt bei Arminia über 31 Jahre...was nützt mir die Erfahrung,wenn ich es im Spiel nicht umsetzen kann...das sehen auch die "jungen" Spieler und werden sich so manches mal einige Sachen gedacht haben....
Solange dieser inkompetente Vorstand das Sagen hat,wird sich nichts ändern....genauso werden die kritischen Fragen auf den Mitgliederabenden ganz schnell unterdrückt....

Wenn der Trainer auch die arrivierten Spieler auf die Bank setzen würde und zu einem "Neuanfang" beginnt mit den "jungen" Spielern bereit ist,ist es absolut verständlich und unterstützendswert...
Klar,wird man auch "Klatschen" beziehen,aber daraus lernt man auch...
...learning by doing...
Gebe ich den anderen keine Chance,so werden sie nie alles für die Mannschaft geben....auch wenn es alle trotzdem meinen....mentale Einstellung...

679

Montag, 18.02.2008, 13:39

Zitat

Original von Swebe

Zitat





@valdano

sollte es aufgrund des nichtabstiegs vertragl. oder moralische verpflichtungen ggue em gegeben haben, ist das "wie" der vertragsverlaengerung zumindest in teilen betriebswirtschaftlich und steuerlich schon nachvollziehbar.


Sollte es zu dem Zeitpunkt tatsächlich bereits vertagliche Verpflichtungen in dieser Hinsicht gegeben haben, müsste ich lediglich meine Empörung über die Vertragsgestaltung zeitlich entsprechend anpassenen, sprich 'rückdatieren'. ;-)

680

Montag, 18.02.2008, 13:46

Zitat

Original von jögi
Hier wird ja gerne so getan, als wenn man unter Rapolder, TvH oder EM nur Zauberfußball gespielt hat. Aber gut, was rege ich mich auf. Dann stehen wir lieber offener und verlieren halt 0:4, 1:6 oder 1:8. Ach ja, mal nebenbei. Dass Arminia zum letzten Mal bei Standardsituationen gefährlich geworden ist, war doch unter Möhlmann mit Reinhardt und Dabrowski.


Und du tust so als ob unter MF 9 Punkte geholt wurden und wir schon im Pokalendspiel stehen würden.
Bitte nenn mir doch mal eine Verbesserung die auf MF arbeit zurückzuführen ist.. Bitte ich warte!
KEINE
MACHT DEN
DOOFEN
-----------
SAFTIG IST SCHON RAUS,
und S C H W I C K muss folgen
-----------