Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

321

Sonntag, 3.02.2008, 11:49

So sehen's die anderen:
Roland Zorn heute in der FAS:

Zitat

Die Bielefelder spielen unter Trainer Frontzeck so schlecht wie unter Middendorp
Italien- wir kommen!

Beiträge: 712

Dabei seit: 18.02.2006

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Bäckereiverkäuferin

  • Nachricht senden

322

Sonntag, 3.02.2008, 11:49

Wenn man das hier schon wieder liest könnt man gleich :kotzen:

Und diese "Frontzeck raus" Rufe waren das allerletzte

Was glauben einige, dass man das in 4 Wochen alles umbiegen kann.
Das Tor laste ich auch Schuler und Hain an
Und ich bin immer noch der Meinung, dass Hain nicht auf 100% ist und das er nicht ehrlich gegenüber sich und dem Verein war. Er hätte klar sagen sollen, dass er sich das noch nicht zutraut, dann hätte man vorher reagieren können wegen einem Torwart, der sich dann auch hätte eher vorbereiten können.

Wenn einer gestern das "Aktuelle Sportstudio" gesehen hat, da wurde auch über die Trainerwechsel beim HSV gesprochen - und auch ein Stevens brauchte Zeit um den Verein aus den Keller zu holen und auch da war das nicht in 2-3 Spieltagen geschehen und die hatten genausoviel Spiele noch vor sich wie wir

Beiträge: 2 353

Dabei seit: 20.10.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

323

Sonntag, 3.02.2008, 11:51

Ist nur so bitter, dass die knallharte Uhr des Abstiegs gegen uns tickt. Und nur weil wir einen neuen Trainer haben und wir Zeit für die Umstellung benötigen, tickt sie auch nicht langsamer.

Beiträge: 4 585

Dabei seit: 17.11.2005

Wohnort: Das L in OWL

Beruf: Staatsdiener

  • Nachricht senden

324

Sonntag, 3.02.2008, 11:55

Was mich wirklich anpisst sind die Trottel hier, die einerseits Saftig den großen Trainerverschleiß vorhalten, gleichzeitig aber selbst nach zwei Spielen nach Lust und Laune ohne Sinn und Verstand auf selbige einprügeln.
Wenn die Wahrheit zu schwach ist, sich zu verteidigen, muss sie zum Angriff übergehen.

Beiträge: 325

Dabei seit: 21.04.2007

Wohnort: Bad Pyrmont / Detmold

  • Nachricht senden

325

Sonntag, 3.02.2008, 11:56

Zitat

Original von siese
So sehen's die anderen:
Roland Zorn heute in der FAS:

Zitat

Die Bielefelder spielen unter Trainer Frontzeck so schlecht wie unter Middendorp


ich würde ja sogar nach der gestrigen vorstellung sagen wir spielen (zumindest)zuhause schlechter als unter middendorp, naja egal mittendorp ist geschichte so wie die erste liga für uns :wall:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dsc_boy« (3.02.2008, 11:56)


Beiträge: 11 919

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

326

Sonntag, 3.02.2008, 11:57

Zitat

Original von LeckerKnoppers
Keiner verlangt, dass er es schon komplett repariert hat, allerdings sehe ich nichtmal eine Besserung. Wir hatten 7 Ecken und auch einige Freistöße. Nix gebracht! Da kann man den Ball freiwillig zum gegnerischen Keeper schieben und hat dadurch mehr Zeit, um auf einen Kamper Hammer zu hoffen.

Und mit dieser Aussage hat sich dieser Mann für mich disqualifiert. Wie Saftig, Ausstrahlung wie ne Scheibe Toastbrot(ich sagte es bereits nach der Verpflichtung), wo sich das Toast beleidigt fühlen müsste. Jammerlappen!


Meiner Ansicht nach kannst Du trainieren was Du willst, wenn ein Böhme die Dinger dann im Spiel wahlweise Richtung Milse oder Heepen nagelt. Dazu kommt, dass unser Team definitiv nicht kopfballstark ist. Auch bei Kamper fehlt da einfach die nötige Präzision (und schlenzen kann er scheinbar gar nicht). Nun kann man diskutieren, ob man Kobylik nur wegen der Freistöße bringen sollte. Übrigens sehe ich den Satz bezüglich Wolfsburg lediglich als "vor die Mannschaft stellen", was derzeit nicht verkehrt ist.

Frontzeck ist doch ne arme Sau. Der übernimmt eine Mannschaft, die mit 38 Gegentoren Schiebude und vorn mit 19 Buden das laueste Lüftchen der Liga zu bieten hat. Wo setzt man da an? Besserung - das sehe ich anders als Du - hat man deutlich gesehen. Aber leider nur in der Defensive. Das war offenbar sein Schwerpunkt, denn die Abwehr war bisher immer der Garant für den Klassenerhalt. Insofern war sein Ansatz richtig. Im Spiel nach vorn liegt die nächste große Baustelle. Da hat der Trainer noch viel Arbeit.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

327

Sonntag, 3.02.2008, 13:24

Zitat

Original von Richie

Besserung - das sehe ich anders als Du - hat man deutlich gesehen. Aber leider nur in der Defensive. Das war offenbar sein Schwerpunkt, denn die Abwehr war bisher immer der Garant für den Klassenerhalt. Insofern war sein Ansatz richtig. Im Spiel nach vorn liegt die nächste große Baustelle. Da hat der Trainer noch viel Arbeit.



sehe ich ähnlich, allerdings wollte wob auch nicht wirklich druck machen. aber der plan ist doch klar: es soll und wird nen haufen 1-0 spiele geben. effizienz ist gefragt. und da kommt es dann halt vor dass man gegen ähnlich operierende gegner wie wob auch mal 0-1 verliert.

das problem besteht nun darin, dass man nicht die fähigkeit besitzt ein spiel nach nem gegentor noch zu drehen. sollte die defensive demnächst halten wird das mit das grösste problem sein. ich glaube ausserdem dass arminia in der rückrunde auswärts deutlich stärker sein wird als in der hinrunde. warten wir mal die nächsten 2-3 spiele ab und schauen wir dann nochmal. vorher hat eh niemand das recht den trainer anzumachen.


Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MJockel« (3.02.2008, 13:26)


328

Sonntag, 3.02.2008, 13:38

ich finde man sollte mf eine echte chance geben. er hat immerhin eine mannschafft übernommen, die auch vor seiner zeit bei uns, nicht wirklich funktioniert hat. klar das gestrige spiel zeigte keine wirkung, aber er hat immerhin jetzt die möglichkeit, noch viel zu ändern und zu verbessern. ich denke man sollte ihm die zeit geben, was zu bewegen( auch wenn wir die zeit nicht haben)!!!! ...aber wenn wir am ende in liga 1 bleiben, hat er es ja geschafft und viele werden ihm dafür danken.
allerdings muss er jetzt zeigen, das er dazu bereit ist, auch mal die eine oder andere entscheidung zu treffen, was das personal betrifft.
WEN LIEBEN WIR.... DEN DSC!!!!

:arminia:

329

Sonntag, 3.02.2008, 15:01

Sieht man sich die letzten Heimspiele an, dann war:
- die 2. Halbzeit gegen Nürnberg deutlich besser, als das Spiel gestern,
-das Stuttgart Spiel insgesamt deutlich besser,
Letztlich hat Arminia sogar gegen die Bayern besser gespielt, als gegen Wolfsburg.
Allein dadurch, dass wir auswärts künftig nicht mehr 1:6 verlieren, sondern 1:2, kommen wir nicht wirklich weiter.
Der Trainerwechsel hat also bislang keinerlei Besserung gebracht. Wir sind ungefähr da angekommen, wo wir vor der Übernahme durch Middendorp standen.
Selbstverständlich kann man von keinem Trainer erwarten, dass er in kürzester Zeit alles zu Guten wendet. Die eigentlich Frage ist doch aber, weshalb man von Frontzeck erwartet, dass er das könnte.
Italien- wir kommen!

330

Montag, 4.02.2008, 11:21

Ulrich Hartmann schreibt heute in der Süddeutschen Zeitung:

Zitat

Ob Frontzeck sich bei der Arminia etablieren kann, erscheint von Anfang an fraglich. Dazu passte auch ein Interview im Stadionheft Halbvier mit Detlev Dammeier. Der Trainer der Amateurelf hatte das Profiteam im letzten Spiel der Hinrinde nach Middendorps Entlassung betreut und zu einem begeisternden 2:0 gegen den VfB Stuttgart geführt. "Das war ein tolles Erlebnis", sagte er, "aber es war eine einmalige Sache -vorläufig zumindest!"
Italien- wir kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »siese« (4.02.2008, 11:23)


331

Montag, 4.02.2008, 17:32

Zitat

Original von denseinVadder
er macht der mannschaft in hinblick auf ihr engagement keinen vorwurf :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle: :pillepalle:
sga mal spinnt der? was haben wir uns denn da für eine pfeife angelacht? :nein:

Was hätte Frontzeck denn machen sollen? Vorwürfe an die Mannschaft wegen mangelndem Engagement nach zwei Spielen auf der Trainerbank, und dann auch noch öffentlich? Das ist die Variante Ernst Middendorp und mit der kommen wir in dieser Saison nicht mehr weiter.
Als neuer Trainer muss er erstmal Zusammenhalt, Selbstvertrauen und Teamgeist nach innen erzeugen. Ein Mindestmaß an Solidarität mit seiner neuen Mannschaft nach außen ist da absolut Pflicht.
In der Öffentlichkeit brennt der Baum doch schon lichterloh, als Trainer muss man da nicht noch einen drauf setzten.

Beiträge: 6 320

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

332

Montag, 4.02.2008, 22:19

Zitat

Original von Richie
Der übernimmt eine Mannschaft, die mit 38 Gegentoren Schiebude und vorn mit 19 Buden das laueste Lüftchen der Liga zu bieten hat. Wo setzt man da an? Besserung - das sehe ich anders als Du - hat man deutlich gesehen. Aber leider nur in der Defensive. Das war offenbar sein Schwerpunkt, denn die Abwehr war bisher immer der Garant für den Klassenerhalt. Insofern war sein Ansatz richtig. Im Spiel nach vorn liegt die nächste große Baustelle. Da hat der Trainer noch viel Arbeit.


Ich hab's! Wir zahlen ja eh noch das Gehalt von Middendorp. Holen wir ihn doch einfach zurück und machen ein Trainer-Doppel: Frontzeck trainiert die Defensive - und Ernst die Offensive. ;)

Spaß beiseite: Ich glaube, MF ist ein guter Trainer. Lassen wir ihm die Zeit, die er braucht. Angesichts der Situation würden wir wohl eh mit ihm auch in die 2. Liga gehen müssen. Für mich ist jetzt wirklich das Team gefordert. Frontzeck scheint mir alles menschenmögliche zu tun, um die Lage zu verbessern.
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


333

Freitag, 8.02.2008, 08:09

Zitat

Original von Hitchcock

Spaß beiseite: Ich glaube, MF ist ein guter Trainer. Lassen wir ihm die Zeit, die er braucht. ...


"Spaß beiseite" ist gut. Man muss das mal aus Frontzecks Perspektive sehen. Der Mann hat seit zehn Pflichtspielen nicht einmal gewonnen. Er hat das Ende des Aachener Erstliga-Traums miterlebt. Er hat es seit Monaten mit Fans zu tun, die ihn nicht mögen. Der freut sich sicher am Meisten darüber, wenn diese schwarze Serie mal zu Ende geht. Umgekehrt hätte wahrscheinlich hier niemand was dagegen, wenn das Spiel gegen Hertha Frontzecks Serie von 12 Pflichtspielen in Folge ohne Sieg voll machen würde, vorausgesetzt es gelingt ihm, die Punkteausbeute aus diesen Spielen von einem auf drei zu steigern. Allein, mir bleiben Zweifel. Sein letzter 3er war gegen Arminia, aber das geht ja nun nicht mehr. Deshalb würde mich mal interessieren, auf welchen Fakten denn die Annahme gründet, er sei ein guter Trainer.
Italien- wir kommen!

334

Samstag, 9.02.2008, 00:11

ich hab keine ahnung ob er der richtige trainer für diese mannschaft ist, aber frontzeck tut mir unabhängig von dieser frage eigentlich nur noch leid. der ist bei dem ganzen doch die ärmste sau.

der plan hinten etwas besser zu stehen geht ja zumindest einigermassen auf, aber es wird einfach aus der abwehr heraus schon kein fussball gespielt. da wird hektisch nach vorne gebolzt, ein spielaufbau ist nicht vorhanden. das entspricht nicht den vorgaben des trainers, so viel ist sicher. das haben die spieler zu verantworten.

der kader ist in dieser verfassung ganz einfach nicht erstligatauglich, eigentlich sollte man gegen duisburg dem trainer mal demonstrativ den rücken stärken damit klar ist, dass die mannschaft nicht einfach wieder auf den nächsten warten kann.

dumm nur dass es, wenn es vom können her bei den spielern nicht reicht, einfach nicht reicht. da hilft dann eben nichts mehr. absteiger.


Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.


335

Samstag, 9.02.2008, 00:39

Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Nach dem Abgang von Ernst Middendorp habe ich ein gutes Spiel von Arminia gesehen - das Spiel gegen Stuttgart. Wir haben einen, der es besser kann.
Italien- wir kommen!

Beiträge: 6 320

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

336

Samstag, 9.02.2008, 00:41

Zitat

Original von siese
Wir haben einen, der es besser kann.


Die, die es wirklich am besten können, haben wir vergrault. (Raplder, TvH) *seufz*
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


337

Samstag, 9.02.2008, 00:43

Zitat

Original von MJockel
eigentlich sollte man gegen duisburg dem trainer mal demonstrativ den rücken stärken damit klar ist, dass die mannschaft nicht einfach wieder auf den nächsten warten kann. .


Nur es wurde doch jetzt schon genau das Gegenteil gemacht. Nach gerade einmal 2 Spielen.... wenn Kentsch und Artur schon Kritik am System von Frontzeck geäußert hatten.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Desperado« (9.02.2008, 00:46)


Beiträge: 3 609

Dabei seit: 20.09.2004

Wohnort: Werther

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

338

Samstag, 9.02.2008, 00:46

Tja MF! Eigentlich finde ich ihn ganz gut, auch in Bezug auf einen eventuellen Neuaufbau in Liga 2! Aber andererseits sehe ich irgendwie nicht das die Mannschaft 100% hinter ihm steht und daher meine ich das ich hierzu eigentlich keine Meinung habe, LOL!
Forever D S C !!!:Hail: :arminia:

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

339

Samstag, 9.02.2008, 04:32

Es sieht im Moment irgendwie danach aus, dass kein Trainer der Welt uns helfen könnte. Ich verstehe z.B. nicht, warum man in Jena und zu Hause gegen Wolfsburg mit einer Spitze aufläuft und in Frankfurt mit zwei und hinterher gar mit vier Stürmern. Klar hat es Priorität, die Defensive zu stabilisieren, aber das ist ja nicht nur eine Frage der Stürmer, sondern vielmehr der Kompaktheit und Laufbereitschaft der Mannschaft. Artur hängt vorne allein einfach zu sehr in der Luft. Wer sich mal ein Spiel mit einer Spitze angeschaut hat von uns, der wird das bestätigen können. Diesen Vorwurf muss sich MF gefallen lassen..

Beiträge: 2 743

Dabei seit: 2.06.2004

Wohnort: BI Jetzt Berlin

Beruf: Unternehmer

  • Nachricht senden

340

Samstag, 9.02.2008, 06:56

Zitat

Original von siese
Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Nach dem Abgang von Ernst Middendorp habe ich ein gutes Spiel von Arminia gesehen - das Spiel gegen Stuttgart. Wir haben einen, der es besser kann.


Sehe ich auch so. Dammeier hätte es machen müssen. Da ist irgendwie so ein "Wir-Gefühl" entstanden...
Eine virtuelle ALM AG!

Ob Anneliese jemals ihren Froschkönig findet?