Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 1 203

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

1 261

Samstag, 1.02.2020, 11:48

Überlegungen sicher, nur können sich diese maximal von der Grundordnung minimal vom aktuellen System unterscheiden. Personell ändert das nicht viel. Einzige Überlegung wäre, gegen sehr tief stehende Gegner, mehr Offensive auf die rechte Seite zu bringen und Clauss als RV anfangen zu lassen.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 12 250

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 262

Samstag, 1.02.2020, 11:51

Hört sich interessant an Arminiafranke, verstehe ich aber nicht wirklich. Wo sollen Eddy und Cebio spielen und Ray dann neben oder hinter Klos?
Mein Heimatverein seit 1966

1 263

Samstag, 1.02.2020, 11:55

Eddy spielt (soweit ich weiß) in der Nationalmannschaft fast immer als einziger Stürmer im Zentrum und könnte somit neben Klos spielen. Cebio hat laut TM auch schon mal als Stürmer gespielt. Ich denke es wäre eine Mischung aus neben und hinter Klos. Aber wir müssen einen zweiten Spieler ins Zentrum bringen um torgefahr auszustrahlen. Sonst brauchen wir uns auch nicht über die Qualität der Flanken unterhalten, wenn Klos als einziger Spieler im Zentrum wirklich Gefahr ausstrahlt und dann alleine gegen 2 IV spielt.

1 264

Samstag, 1.02.2020, 12:12


Hört sich interessant an Arminiafranke, verstehe ich aber nicht wirklich. Wo sollen Eddy und Cebio spielen und Ray dann neben oder hinter Klos?


Das 4-4-2 von Saibene war ja im Mittelfeld eher flach. Also 2 6er bzw. eher defensive 8er und 2 Außen (LM/A und RM/A). Dazu Klos als der eine Stürmer, Yabo als der andere, der aber eher einen Hybriden aus MS, HS und 10er gegeben hat. Im eigenen Ballbesitz eher der 10er/HS etwas hinter Klos, um aus der Tiefe Bälle zu verteilen oder zu treiben. Gegen den Ball ist Yabo mit Klos zusammen in erster Linie die Gegner angelaufen. Das schien für Yabo eine optimale Rolle gewesen zu sein, in der er voll aufgegangen ist und bei uns seine besten Spiele gemacht hat.
Diese Rolle gibt es im 4-3-3 von UN nicht, was für mich einer der Gründe für die Diskrepanz in den Leistungen zwischen Yabos Zeiten hier ist. Die aktuelle Rolle passt eben nicht so gut zu ihm wie während seines ersten Engagements unter Saibene.

UN hat also jetzt die Möglichkeit das 4-3-3 beizubehalten und den Voglsammer-Ausfall positionsgetreu zu kompensieren oder auf ein - anscheinend im Winter einstudiertes - 4-4-2 zu wechseln.
Im zweiten Fall ergibt sich die Frage, ob er dort im Mittelfeld flach spielen lassen möchte. Dann wäre für Yabo eine Rolle wie unter Saibene denkbar und die Position auf LM/A und des zweiten 6/8ers wäre zu besetzen. Wenn UN an seinem einen 6er festhalten möchte ergäbe sich im Mittelfeld wahrscheinlich eine Raute. Dann wäre die Frage, wie die Halbpositionen (8er/LM/RM) und wie die 10er Position zu besetzen wären. Denkbar wären hier für die Halbpositionen in erster Linie Clauss, Eddy, Hartel, Yabo, Soukou und für die 10er Position in erster Linie Eddy, Hartel, Yabo. Die Position des 2. Stürmers könnten Eddy, Yabo, Soukou oder der junge Müller einnehmen. Da einige Spieler auf mehrere Positionen passen, könnten diese während des Spiels tauschen, um die gegnerischen Verteidiger mit ihren unterschiedlichen Stärken vor neue Aufgaben zu stellen.
In diesen Überlegungen sind erstmal nur die Spieler aus der 1-1,5 Reihe (außer Müller als 2. Stürmer) berücksichtigt, nicht die Spieler aus der deutlich 2. Reihe.

Beiträge: 12 250

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 265

Samstag, 1.02.2020, 12:28

Das sind aber einige Varianten, von denen ich Schussel Dein bevorzugtes System leider nicht klar herausfinden kann. Yabo rennt doch jetzt schon mit Klos den Gegner als erste Reihe an. Dazu verstehe ich das Du erstmal auf den Spieltagskader setzten möchtest und so Spieler wie Weihrauch, Staude(zumindest nominell LA) oder Schipplock eher nicht als Alternative ansiehst.

Zum System sehe ich auch nicht die Lösung, daß Bestehende beibehalten oder je nach defensivem Gegner oder dem Vogiausfall mit einer Änderung reagieren? Können die wirklich ein zweites System und bringt das eher Vorteil oder Unruhe?

Ich bin sehr gespannt wie das Trainerteam reagieren wird, auch wenn es nur ein Positionswechsel für Vogl wäre.
Mein Heimatverein seit 1966

1 266

Samstag, 1.02.2020, 13:19

Liegt einfach daran, dass ich hier keine 1A-Lösung parat habe. Die wäre gewesen einen gleichwertigen Ersatz für Voglsammer im Kader zu haben, um ihn jetzt positionsgetreu unter Beibehaltung des Systems zu ersetzen. Was aber natürlich mit unseren finanziellen Mitteln zur Zeit noch nicht möglich ist.
Daher erstmal nur Gedanken, was wohl machbar wäre. Auch ein Systemwechsel auf 4-4-2 hängt ja davon ab, wie gut und für welchen Fall mit welcher Ausrichtung das denn nun schon trainiert wurde oder nicht. Daher der ganze Konjunktiv.
Und dann gibt es da ja auch noch die Trainingsleistungen der Spieler und die Uwe Neuhaus ureigenen Gedanken, welche sich jener nun selbst dazu macht und die dann letztendlich entscheiden werden, was wir in den kommenden Wochen auf dem Platz sehen werden.

Beiträge: 12 250

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 267

Samstag, 1.02.2020, 13:52

Haste recht, wir müssen einfach abwarten wie sich der Vogl-Ausfall und die immer defensivere Spielweise der Gegner überhaupt auswirken. Das geht von Cebio für Vogl und sonst nix, bis zu anderes Spielsystem und vorne und bei dem RV umbauen. So wie ich Neuhaus einschätze wird er erstmal Variante A wählen. Vielleicht bekommt Staude auch noch eine Halbzeit, damit zumindest dann dieses Thema auch geklärt ist. So oder so!

Dazu werden wir uns auch noch etwas einfallen lassen müssen wenn sich die Gelbflut bald in Sperren auswirkt. Klos und Brunner wären als nächste dran.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 12 250

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 268

Samstag, 15.02.2020, 19:49

Habe ich das richtig verstanden das wir mit dem Wechsel von Kunze für Eddy auch einen Systemwechsel auf eine Doppelsechs umgestellt haben? Aber wie hat denn dann der Rest gespielt? 4-2-3-1 oder etwas ganz anderes?

Ich bitte um Aufklärung. :arminia:
Mein Heimatverein seit 1966

1 269

Samstag, 15.02.2020, 19:54

Zitat

Habe ich das richtig verstanden das wir mit dem Wechsel von Kunze für Eddy auch einen Systemwechsel auf eine Doppelsechs umgestellt haben? Aber wie hat denn dann der Rest gespielt? 4-2-3-1 oder etwas ganz anderes?

Ich bitte um Aufklärung. :arminia:
Jop, 4-2-3-1

Beiträge: 12 250

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 270

Samstag, 15.02.2020, 20:14

Dankeschön
Mein Heimatverein seit 1966

1 271

Samstag, 15.02.2020, 21:28

Bemerkenswert auch, dass Kunze immer mehr Spielzeit bekommt. Bisher hat Neuhaus ihn immer erst viel später gebracht. Scheint so, als würde sich der Junge immer mehr heranarbeiten.

Beiträge: 1 203

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

1 272

Dienstag, 18.02.2020, 10:00

Voglsammers Ausfall bringt neuen Schwung

Klar, das ist eine sehr provokante "Schlagzeile" und keineswegs so gehässig gemeint wie sie klingt, aber die beiden Spiele seit Vogis Fußbruch sahen schon anders aus als die davor. Natürlich lag das auch daran, dass die beiden bayrischen Gegner eine andere Vorstellung vom Fußball hatten als die Maurer auf dem tiefen Westen und Osten der Republik, aber auch durch die Hereinnahme von Soukou hat sich das Spiel in einigen Nuancen verändert.

Während Voglsammer seinen Körper versucht gewinnbringend einzusetzen und man mit ihm versucht hat vor allem in der Mitte eine Überpräsenz zu schaffen, da es für den gewöhnlichen Zweitligaverteidiger kaum möglich ist Vogi und Klos allein zu verteidigen und auch Yabo immer noch einen Spieler gebunden hat, kommt man nun im Ganzen mehr über die Technik und Dynamik. Soukou und dadurch auch Clauss auf der anderen Seite "kleben" im Aufbauspiel förmlich an der Linie und sind anspielbar. Klos lässt sich aktuell (wieder) tiefer Fallen als vorher und die Außenverteidiger rücken offensiv wieder mehr in den Fokus. Die Außenbahnen werden wirklich konsequent doppelt besetzt. Da gehen Hartherz und Brunner zur Not auch Wege in den 16er. Das Ganze öffnet natürlich das Feld und kommt einem ganz besonders zu Gute, der in den letzten beiden Spielen wirklich gezeigt hat, dass er in der Rolle ein Bundesligaspieler sein kann: Marcel Hartel. Er hat dadurch und durch die Tatsache, dass Manuel Prietl sich ganz dezent zurückhält und wirklich eine Art Vorstopper spielt genau den Platz den er in der Mitte braucht um so zu glänzen wie er es tut.

Alles in allem hat Neuhaus nach der Verletzung unser Spiel nicht nur auf gutem Level gehalten, sondern in meinen Augen auch weiterentwickelt :Hail: :respekt:
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 12 250

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 273

Dienstag, 18.02.2020, 10:30

Toller Beitrag und voll Zustimmung zu den Erkenntnissen.
Mein Heimatverein seit 1966

1 274

Dienstag, 18.02.2020, 11:18

Stimmt das denn, dass Clauss und Soukou auf den außen kleben? Ich finde, es wird vielmehr rochiert. Vor allem Clauss ist irgendwie überall, in den letzten beiden Spielen auch oft (noch vor Klos?) in der Box und gegen Fürth ab und zu sogar links außen, wenn ich mich nicht irre.

1 275

Dienstag, 18.02.2020, 12:31

Soukou kann ein ganz entscheidender Faktor werden. Die meisten Gegner / Gegenspieler haben ihn noch nicht auf dem Schirm und von den Bewegungsabläufen ist er ein anderer Typ als Voglsammer. Er macht auf mich einen beweglicheren Eindruck, aber zieht gleichzeitig auch durch und hat keine Angst.

Er selbst kann nach der etwas knappen Vorbereitung im Sommer aufgrund des Afrika-Cups nun in bester Verfassung zeigen, was in ihm steckt. Und natürlich vom Timing grandios, dass er im ersten Einsatz nach der Voglsammer-Verletzung sofort ein klasse Tor erzielt hat. In Fürth direkt nachgelegt mit einer Vorlage, einem Tor und wenn der Verteidiger nicht ins eigene Tor klärt, schiebt auch er das 1:4 über die Linie.

Zwar waren das nun erst zwei Spiel und darunter Regensburg als ziemlich indisponierter Gegner, aber diese Eindrücke waren sehr ordentlich und geben Anlass zur Hoffnung, dass der Ausfall von Voglsammer aufgefangen werden kann.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

1 276

Dienstag, 18.02.2020, 18:15

Hatte ich mir ehrlich gesagt auch genauso erhofft, denn Soukou ist ein richtig toller Fußballer, der sich immer weiterentwickelt und es verdient hat, in dieser Mannschaft zu spielen. Verglichen mit Yabo finde ich, dass er deutlich mehr Einsatz und Beweglichkeit an den Tag legt. Momentan die optimale Besetzung!

Beiträge: 12 250

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 277

Freitag, 21.02.2020, 10:05

Um mal das Kartenproblem von Klos zum System, Taktik und Spielweise-Problem zu machen:
Wer spiel denn dann ohne Vogl Mittelstürmer, wenn Klos ausfällt?
Den jungen Müller würde ich ausschließen, dazu ist der erst zu kurz bei uns und muß auch noch viel lernen im Erwachsenenfußball. Mein Vorschlag wäre Eddy, der diese Position auch in der N11 spielt.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 1 203

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

1 278

Freitag, 21.02.2020, 10:20

Ich denke, dass dann in dem Fall Kunze für Klos anspielen wird und wir dann mit einer klaren Doppel-6 und 4 sehr variablen, viel rochierenden Offensivspielern Hartel, Edmundsson, Clauss und Soukou spielen. Etwas anders im Aufbau, etwas wilder, temporeicher, aber wenn du so willst, hast du Recht, dann ist Edmundsson oder "9er"
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

1 279

Freitag, 21.02.2020, 10:56

Doppel 6 klingt aber irgendwie so gar nicht nach Neuhaus;-)

Eddy wäre hier wohl die Option Nummer 1 und vielleicht wäre Schipplock von der Bank dann mal wieder eine Option.

Ich persönlich fast wichtiger, dass Klos in den Spielen in denen man einen Sieg einkalkuliert am Start ist. Solche Punkteverluste sind sicherlich bitterer, als wenn man ohne Klos bei Stuttgart oder in Hamburg verliert, wo auch mit Vogl und Klos eine Niederlage natürlich immer möglich ist.

Am Besten einfach zusammenreißen und frühestens die 5. Gelbe bekommen, wenn Voglsammer wieder eine Option ist:-)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 1 981

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

1 280

Samstag, 22.02.2020, 00:19

machen wir halt mal wieder so ein Spiel.
https://www.westfalen-blatt.de/DSC/34804…os-Hinten-dicht
Hinten dicht und vorne hilft der liebe Gott!