Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 455

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: jetzt Mittelhessen, geboren und aufgewachsen in der wunderbaren Arminia-Stadt

Beruf: Lehrerin für die Kleinen

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 12.02.2020, 18:30

Alles in allem ist das Werder-Interesse in erster Linie ein Kompliment für die gute Arbeit Arabis, aber auch des Trainerteams, das für Hartel die perfekte Rolle und Position samt passender Mitspieler gefunden hat. Vorher bei Union war er überwiegend Mitläufer und wurde dort für nicht bundesligatauglich befunden. Unser Glück...
Und ich bezweifele, dass jemand wie Hartel das Risiko des Bankdrückers bei einem Bundesligaclub in der Krise mit der Wohlfühl-Wertschätzungsatmosphäre bei Arminia tauschen würde... selbst bei besserem Geld, da sich das mittelfristig nicht rechnet.
Ich zumindest genieße solche Nachrichten, da sie schlicht und ergreifend für die extreme Steigerung unserer positiven Wahrnehmung sprechen - wenn man bedenkt, wo Arminia vor nicht allzu langer Zeit stand und wie man häufig als Fan belächelt wurde, kann man einfach nur dankbar sein und sich freuen, was so alles passiert...

Beiträge: 10 586

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 12.02.2020, 21:29

Ich wüßte nicht, weshalb man so eine Nachricht genießen sollte, denn es ist ein zweischneidiges Schwert. Hartel hat das Niveau unserer Mannschaft deutlich angehoben und ist damit nur sehr schwer zu ersetzen. Das gilt für die 1. und 2. Liga. Andererseits ist es für Arminia überlebenswichtig Transfergewinne zu erzielen und so wird man Hartel im Zweifelsfall trotzdem abgeben, wenn die Summe stimmt. Außerdem können solche Begehrlichleiten anderer Clubs auch schnell mal dem betreffenden Spieler den Kopf verdrehen und damit die Konzentration auf das Wesentliche.
Bei zweieinhalb Jahren Vertrag wären 2 Mio. Ablöse natürlich ein absoluter Witz. Marcel sollte auch bedenken, dass er bei Werder auch relativ schnell wieder da landen kann, wo er hergekommen ist: nämlich auf der Bank. Theoretisch könnte Werder auch runtergehen und wir hoch. Dann würde er dorthin sicher nicht wechseln wollen.
Zufällig war ich heute beruflich den ganzen Tag in Bremen und bin gerade zurück. Werder hat übrigens den Fanshop im Hauptbahnhof, wie ich festgestellt habe.

Das WB bringt übrigens Amos Pieper auch noch ins Spiel. Keinen der beiden würde ich zum Saisonende gehen lassen. Der sportliche Wert ist einfach zu hoch. Es sei denn Lars Windhorst oder Konsorten drücken eine richtig, richtig fette Ablöse ab.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »almgänger 1955« (12.02.2020, 21:51)


23

Mittwoch, 12.02.2020, 22:14

Das würde ich auch so sehen. Wir wissen seit Vogi, dass wir mittlerweile durchaus in der Lage sind, Ablösesummen abzulehnen, wenn sie nicht herausragend sind. Genau solche sollten sowohl bei Hartel als auch Pieper auf dem Tisch liegen, bevor man sich überhaupt Gedanken darüber macht, einen von ihnen abzugeben. Die Zeit des Selbstbedienungsladens sind vorbei!

Beiträge: 455

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: jetzt Mittelhessen, geboren und aufgewachsen in der wunderbaren Arminia-Stadt

Beruf: Lehrerin für die Kleinen

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 12.02.2020, 22:19

Okay, da hab ich mich wohl etwas falsch ausgedrückt... ich genieße es natürlich NICHT, wenn die Gefahr besteht, dass uns Leistungsträger verlassen... und ich würde Hartel gern noch lang bei uns spielen sehen. Und akut besteht ja keinerlei Gefahr, es werden lediglich Marktwerte gesteigert.
Aber das Interesse von Bundesligaclubs an unseren Spielern demonstriert doch, welch gute Arbeit hier seit einiger Zeit gemacht wird - auf jeder Ebene. Und das ist, was ich genieße - dass Begehrlichkeiten geweckt werden, ist nur die Konsequenz dessen. Und dass wir finanziell ganz anders dastehen und niemanden mehr ins Schaufenster stellen müssen, ist doch herrlich.
Im Übrigen kann ich mir nicht vorstellen, dass irgendwelche Nachrichten von potentiellen Interessenten dazu führen, dass sich der entsprechende Spieler auch nur einen Deut weniger auf das Fußballspielen bei Armina konzentrieren kann.
Wie auch immer - Thema erledigt... ich freu mich auf Samstag!

25

Donnerstag, 13.02.2020, 09:38

Richtig interessant wird das Thema, wenn wir nicht aufsteigen und Erstligisten dann konkretes Interesse für Leute wie Hartel oder Pieper hinterlegen. Oder auch die Personalie Ortega wieder Fahrt aufnimmt. Sollten wir am Ende 4. oder 5. werden oder die Relegation verlieren und damit knapp den Aufstieg verfehlen, wird es sowieso spannend, wie man sich aufstellt und dann die Vorgabe für die neue Saison lautet.

Bis es soweit ist, vertraue ich darauf, dass Arabi diese Spekulationen souverän abmoderiert und jegliches Störfeuer von der Mannschaft fernhält.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

26

Donnerstag, 13.02.2020, 09:49

Ich würde eine Art Mischkalkulation betreiben. Das heißt im ersten Schritt alle Verträge verlängern, die man als sportlich sinnvoll erachtet. Dafür würde ich ggf. bei Clauss auch etwas tiefer in die Tasche greifen falls seine Forderungen nicht absolut utopisch sind. Im Falle eines Aufstiegs kann man das Gehalt dann problemlos stemmen und im anderen Fall müssten wir einen (nicht 2, nicht 3, sondern einen!) Spieler gegen eine gute Ablöse ziehen lassen um mit dem Rest des Kaders und hoffentlich weiteren guten Neuzugängeneinen weiteren Anlauf zu starten.
Klingt zwar nicht nach dem von Arabi und Rejek angesprochenen konservativen Wirtschaften aber wenn Clauss uns Ablösefrei verlässt fehlt uns auch ein Leistungsträger und zwar ohne jegliche Transfererlöse und Interesse wird es sehr wahrscheinlich an der Hälfte unserer Stammelf geben.

Beiträge: 10 586

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 13.02.2020, 10:24

Korrekt ist, dass bei Nichtaufstieg die Karten bei dem ein oder anderen neu gemischt werden. Es besteht aber ein großer Unterschied zu vergangenen Zeiten: wir haben die Trümpfe in der Hand. Es wird uns keiner von der Fahne( Ausnahme eventuell Clauss) gehen, ohne dass die Vereinskasse kräftig klingelt, aber man muss dabei natürlich immer den sportlichen Aspekt im Auge haben. Steigen wir nicht auf, geht die Welt nicht unter und wir probieren es weiter. Dafür braucht man den entsprechenden Kader. Wir haben seit ewigen Zeiten einen guten Mittelfeldspieler gesucht. Nun haben wir ihn. Deshalb sollte man Hartel nur abgeben, wenn man das " Angebot " nicht ablehnen kann.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 7 269

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 13.02.2020, 11:22

Die Frage ist letztlich nicht nur der Verkauf und der Preis, sondern auch welche Alternativen man dafür in der Hinterhand hat. Wenn die Philosophie aufgehen soll. Will heißen Spieler mit Gewinn verkaufen ist schön und richtig für unseren Club, aber muss vielleicht auch hintenanstehen sofern man die Position nicht mit einem neuen Hoffnungsträger besetzen kann. Dazu kommt die Frage nach der Wichtigkeit der Position. Einen Hartel ohne Alternative abzugeben würde bei mir schon eine unverhältnismäßig hohe Ablöse kosten. Zumal wir heute in einer besseren Position sind und nicht jeden Euro sofort brauchen, um zu überleben.

Wenn ich an den Vertragspoker um Andreas Voglsammer zurückdenke, dann werden bei den Verantwortlichen ähnliche Gedanken sicherlich eine Rolle spielen. Alles neben den Wunsch endlich auch mal wieder dahin zu kommen Spieler gewinnbringend zu verkaufen. In den letzten Jahren war die Transferbilanz in fast jeder Hinsicht unspektakulär. Kaum Einnahmen, aber auch kaum Ausgaben. Schlicht bedingt durch Sparzwang, schlechte Verhandlungspositionen und dergleichen mehr.

Insofern ehr positiv, dass man sich darüber überhaupt Gedanken machen kann.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

29

Donnerstag, 13.02.2020, 16:57

Wenn es wirklich NUR um Kohle geht, können wir einpacken. Wir leben derzeit sportlich vom Kollektiv und finanziell von unseren eigenen Möglichkeiten. Ich weiß nicht, warum viele immer wieder denken, dass das Bündnis gerne nochmal die Tasche aufmacht.

Wir sind nicht Freiburg. Lücken von wichtigen Spielern können wir derzeit nicht aus dem eigenen Nachwuchs füllen. Sollte Arminia dahingehend langfristig und erfolgreich planen und Arabi samt Scouts weiterhin so effektiv verpflichten, warte ich auch gerne noch drei oder vier Jahre auf den Aufstieg. Dann wäre er nachhaltig. :arminia:
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

Beiträge: 10 586

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 13.02.2020, 17:28

Ich wüßte nicht, dass hier jemand irgendwelche Zuwendungen vom Bündnis gefordert hätte. Wo soll das stehen?
Das Bündnis hat uns von den Schulden befreit. Nun müssen wir selbst mit dem zurecht kommen, was wir erwirtschaften. Das bedeutet, wir müssen nicht alles und jeden abgeben,, sondern können auch mal " nein" sagen. Schließt aber auch nicht aus, dass man auf wirtschaftlichen Gründen auch mal jemanden abgibt.
Im übrigen läuft Vogls Vertrag im Sommer
2021 aus. Da müsste man also auch mal ran, sonst ist er womöglich dann ablösefrei weg.
Klar ist für mich aber auch, dass uns im Aufstiegsfall kein Stammspieler verlassen wird. Jedenfalls ziemlich unwahrscheinlich.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »almgänger 1955« (13.02.2020, 17:34)


31

Donnerstag, 13.02.2020, 17:44

Ich saug mir das ja nicht aus den Fingern. War in der Winterpause bei einigen schon ein Thema mal richtig in die Tasche zu greifen. Sonst bin ich bei Dir.
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

Beiträge: 12 217

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 13.02.2020, 17:54

Mittlerweile lese ich solche Meldungen mit einer gewissen Entspannung. Bei einem Aufstieg kann und wird man Spieler wie Pieper und Hartel halten. Bei Nichtaufstieg kann das anders aussehen, aber dann bekommt man auch finanzielle Mittel, um andere, ähnlich veranlagte Spieler zu holen. Zumal man die Höhe der Ablösesumme selbst bestimmen kann. Wobei Hartel aus meiner Sicht in der aktuellen Form und Spielweise nicht zu ersetzen wäre.
Es wird jetzt immer wieder vorkommen, dass Erstligisten und finanzstarke Zweitligisten die Fühler nach unseren Spielern ausstrecken. So ist das Geschäft nun mal. Das ist besser, als wenn du deine Spieler wie Sauerbier anbieten musst, wenn sie mal den Club wechseln sollen - siehe Staude und Co.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

33

Donnerstag, 13.02.2020, 19:19

Wenn wir aufsteigen, holen wir ja auch vielleicht Spieler, die in der 2. Liga groß rausgekommen sind - soll es ja alles schon gegeben haben, einem Sportdirektor hier wurde ja geradezu unterstellt, hier die Spieler nach der kicker-Bestenliste der 2. Liga zu holen.
Italien- wir kommen!

34

Donnerstag, 13.02.2020, 19:46

Klar ist für mich aber auch, dass uns im Aufstiegsfall kein Stammspieler verlassen wird. Jedenfalls ziemlich unwahrscheinlich.
Sehe ich auch so. Andersrum ist es allerdings schon recht unrealistisch, dass uns alle Stammspieler erhalten bleiben, wenn der Aufstieg nicht gelingt. Dafür sind die Leistungen vieler Arminen einfach zu gut. Und das nötige Kleingeld dafür haben fast alle Clubs in der ersten Liga.
Für immer Arminia!

Beiträge: 12 492

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 13.02.2020, 20:23

Ballgewandte Spielgestalter

Ich fände es schon sehr schade wenn Cello uns verlassen würde, denn verkörpert einen Spielertyp in der Tradition von Markus Weißenberger und Marc Rzatkowski die ich immer sehr gern auf der Alm genossen habe. Kennt Ihr noch weiter Ex-Arminen dieses Typus?

Allerdings weiß ich auch, daß es immer Wechsel von unserem „kleinen“ Verein zu finanzstärkeren Vereinen geben wird. Profizirkus halt, kommen hoffentlich auch wieder neue Zauberer.
Mein Heimatverein seit 1966

36

Freitag, 14.02.2020, 01:16

Der Friseur aus Sudhagen, Ronny Borchers, natürlich TvH, Masmanidis, Guela, Federico, Krupnicovic - nach TVH gehts bergab, je sais bien...

Beiträge: 12 492

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

37

Freitag, 14.02.2020, 06:20

Ja stimmt, da gab es noch einige. Wobei ich bei diesem Spielertyp aus Deiner Auswahl noch den Tommy in den Kreis aufnehmen würde, die Anderen sind dann doch mit mehr Körperlichkeit in meiner Erinnerung.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 7 269

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

38

Freitag, 14.02.2020, 08:53

Das Bündnis hat vor allem zwei Dinge bewirkt. Zum einen können wir - wie schon geschildert - wieder Geld aus Transfers generieren, da wir nicht mehr unter Druck stehen verkaufen zu müssen, um zu überleben. Was der jeweilige Verhandlungspartner auch jeweils wusste bzw. weiß. Auch wenn es da ums Geld geht, brauchen wir dann nicht einpacken. Im Gegenteil. Man muss das nutzen, um mehr Geld einzunehmen als man ausgibt, sofern man eben potentielle Alternativen an der Angel hat.

Zum anderen lohnt es sich wieder in Arminia zu investieren, da die Gelder auch für den richtigen Zweck verwendet werden können. Sprich wir sind auch für neue Sponsoren und Bündnispartner wieder interessanter. Gleichzeitig profitieren wir vom Image und guten Ruf der Bündnisfirmen. Allein der Name dieser Firmen sorgt für ein gewisses Vertrauen, welches wiederum auf der seriösen Arbeit der Verantwortlichen um Laufer, Rejek und Arabi zurückzuführen ist.

Aus dem Grund ist es auch wichtig jetzt weiterhin Understatement zu betreiben. Es werden ehr Firmen bereit sein uns zu unterstützen, wenn wir weiter ruhig und seriös bleiben, statt als wenn wir wieder zum Lautsprecher mit Großmannssucht mutieren. Und es wird auch am Verhandlungstisch besser kommen – sollte doch mal jemand die Schatulle öffnen – wenn der Gegenüber weiß, dass wir uns ein nein leisten können, er aber nicht weiß ob noch freie Gelder im Hintergrund sind, die man bei eigenen Einkäufen zusätzlich ausgeben könnte.

Mir gefällt die aktuelle Art des selbstbewussten Understatements sehr sehr gut. Hoffentlich geht es noch lange so weiter.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 2 592

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

39

Montag, 17.02.2020, 12:15

Hille vor Vertragsverlängerung
Bei Clauss nix neues. Gespräche laufen noch.
https://www.westfalen-blatt.de/DSC/41348…ung-bei-Arminia
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Beiträge: 12 492

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 25.02.2020, 07:03

Hier könnte man unter Umständen auch diskutieren wer von den anderen, jungen Spielern wohl noch den Sprung schafft und wer am Ende für zu leicht befunden wird. Kunze ist da neben dem schon einen Entwicklungsschritt weiteren Pieper eine löbliche Ausnahme.
Mein Heimatverein seit 1966

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 2 Besucher

Ähnliche Themen