Sie sind nicht angemeldet.

701

Sonntag, 26.05.2019, 17:48

Für mich bleibt unverständlich, dass man laut Arabi mit unverändertem Spieleretat in die neue Saison geht. Ich gehöre nun nicht zu denjenigen, die vom Bündnis jetzt Kohle ohne Ende für Spielerverpflichtungen erwarten und befürworte uneingeschränkt ein gesundes, langsames Wachstum, aber dieser Stillstand will mir nicht einleuchten und ist letztendlich sogar real ein Rückschritt! Warum? Zum einen sind die Fernsehgelder angestiegen, das gilt aber gleichermaßen für das Gehaltsniveau und die geforderten Ablösesummen/Handgelder. Wenn man dann noch bedenkt, dass Fabi zu verbesserten Bezügen verlängert hat und ein Yabo dazugestoßen ist, dann steht also nach diesen Aussagen für neue Spieler weniger Geld zur Verfügung, als Börner, Nöthe, Brandy etc. verdient haben. Entweder stapelt Arabi hier bewusst tief, um seine Verhandlungsposition für Spielerverpflichtungen nicht von vornherein zu verschlechtern, oder wir werden uns an den Gedanken gewöhnen müssen, dass wir auf absehbare Zeit eine graue Maus bleiben und ganz konkret z.B. für die IV eher ein Konkurrent für Salger um die Position hinter Pieper und Behrendt kommen wird als ein neuer Abwehrchef.

An konkret fassbaren liquiden Mitteln, die wir mehr haben, sind die etwa 900.000€ Steigerung beim TV-Geld. Dazu kommt ein mir unbekannter Betrag durch die weggefallenen Zinszahlungen. Der dürfte wohl maximal bei irgendwas zwischen 1-2 Mio liegen, je nachdem welche Altasten wie verzinst waren etc. Wären also insgesamt ca. 2-3 Mio mehr, die erstmal insgesamt zur Verfügung stehen. Davon geht ja definitiv schon mal ein wahrscheinlich nicht unbeträchtlicher Teil in den Ausbau der Infrastruktur ums Stadion und das Trainingsgelände.
Der Aufstieg der Damen und hoffentliche Aufstieg der U19 wird in diesen Bereichen jeweils auch nochmal gesteigerte Kosten verursachen. Ticketpreise bleiben stabil, hier also keine Mehreinnahmen.
Ich bin da natürlich kein Experte und habe auch keinen direkten Einblick in die Finanzen. Wenn aber z.B. Ausgaben für die erhöhten Gehälter nach Vertragsverlängerungen oder die Verpflichtung von Yabo im Winter (Stichwort "Vorgriff auf den Sommer/nächste Saison, da günstige Gelegenheit") den aktuellen Etatrahmen ein bisschen überzogen haben, kann es ja sein, dass der Etat zur neuen Saison zwar höher ist, als er für diese Saison am Anfang der Saison noch geplant war, aber nicht, als er am Ende der Saison dann durch Mehrausgaben real war.

Von daher bin ich zumindest nicht überrascht, dass der Etat nicht im Millionenbereich angehoben werden kann.

702

Sonntag, 26.05.2019, 18:11

https://www.transfermarkt.de/braunschweig-verstarkt-offensive-kobylanski-proschwitz-und-ademi-vor-unterschrift/view/news/336696

Laut der Quelle geht das Trio nach BS... Zumindest Kobylanski war bei einigen hier auch auf der Liste
In diesen Verein wirste reingeboren und rausgestorben. (Ingolf Lück) Anders ist es meistens auch nicht zu ertragen (Latscher Pohl)

703

Sonntag, 26.05.2019, 18:43

Man wird es Samir Arabi wohl kaum zum Vorwurf machen können, wenn ein Oliver Hüsing nach Heidenheim oder ein Felix Lohkemper nach Nürnberg wechseln. An anderer Stelle wird gerade vermutet, dass Martin Kobylanski in Braunschweig vor der Unterschrift steht.

Allesamt Namen, mit denen hier spekuliert wurde und die doch gar nichts über die Marschrichtung unserer Vereinsverantwortlichen aussagen. Wenn sich unser nächster Neuzugang auch nur halbwegs auf Yabo-Niveau bewegt, dann können wir unseren finanziellen Spielraum über den Sommer hinaus erst möglicherweise abschätzen.

Lukas Hinterseer wechselt an die Elbe, dazu haben sie wohl beim HSV Daniel Heuer Fernandes und Cauly Oliveira Souza auf dem Zettel. Das ist jetzt weder prickelnd, noch furchteinflößend. Mit dem wahrscheinlichen Wechsel von Douglas Santos und den Abgängen von Lewis Holty, Pierre Michel Lasogga und Jann-Fiete Arp verlieren sie allein deutlich über 15 Millionen an Marktwert. Da muss man jetzt auch erst einmal einen Trainer finden, der sich den Job mit allen diesen Nebengeräuschen antut.

Arminia tut gut daran, dass hier weiter solide und wirtschaftlich gearbeitet wird. Das ist umso wichtiger, wenn mal unter unvorhersehbaren Umständen zusätzliche Unterstützung durch "The Bündnis" erforderlich ist. Ansonsten sehe ich uns auf einer Stufe mit mindestens sieben oder acht Zweitligisten, was die grundsätzliche Wettbewerbsfähigkeit angeht. Da sind die Aufsteiger finanziell immer etwas schlechter gestellt und auch dort gibt es mal Ausreißer nach oben.

Das Grundgerüst unserer Mannschaft steht und ist zum Teil über Jahre gewachsen, das kann auch ein Erfolgsfaktor sein.

Einige Leute haben ja berechtigterweise gefragt, ob die zehn sieglosen Spiele unter Jeff Saibene ein besseres Abschneiden im abgelaufenen Spieljahr verhindert haben.

Mit Sicherheit!

Genauso sicher muss Uwe Neuhaus noch an seiner Bilanz in den Spielen gegen Magdeburg, Duisburg oder Ingolstadt arbeiten. (Die beiden Erstgenannten haben ja schon einmal soviel Respekt, dass sie zumindest im neuen Jahr nicht gegen uns antreten wollen)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »distro« (26.05.2019, 18:49)


Beiträge: 523

Dabei seit: 29.10.2016

Wohnort: Dortmund

Beruf: selbstständiger Kaufmann

  • Nachricht senden

704

Sonntag, 26.05.2019, 21:29

distro du sprichst mir aus der Seele. Nur können wir froh sein ,das Sabiene die Phase mit den sieglosen Spielen hatte, sonst wäre nicht UN Trainer. Wir spielen seit Jahren zum ersten mal wieder guten Fußball. Auch wenn es schwächere Spiele gab, Magedeburg, Ingolstadt etc.
Aber das System passt. Und wenn die Stammspieler bleiben, überwiegt die Vorfreude auf die nächste Saison.

Beiträge: 648

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: 33615

  • Nachricht senden

705

Sonntag, 26.05.2019, 22:48

Uli Hoeneß hat Boateng einen Wechsel Nähe gelegt.
Das wäre ja einer für uns.

Da er Nu hier erwähnt wurde ist er auch verbrannt

Beiträge: 3 859

Dabei seit: 3.07.2009

Wohnort: Gütersloh

Beruf: KFM.Angestellter

  • Nachricht senden

706

Montag, 27.05.2019, 07:33

Uli Hoeneß hat Boateng einen Wechsel Nähe gelegt.
Das wäre ja einer für uns.

Da er Nu hier erwähnt wurde ist er auch verbrannt
Für uns ist er zu langsam :D
Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single im Internet :love:

Und alle 5 Minuten verzweifelt ein Arminia Fan im Stadion ;(

707

Montag, 27.05.2019, 10:40

... und Rechtsfuss. Können wir nicht brauchen.
In diesen Verein wirste reingeboren und rausgestorben. (Ingolf Lück) Anders ist es meistens auch nicht zu ertragen (Latscher Pohl)

Beiträge: 12 500

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

708

Montag, 27.05.2019, 11:36

Es wird mal wieder tolle Überraschungen bei den Neuzugängen geben, viele gehandelten Spieler sind schon vom Markt. Glücklicherweise auch die wechselwillingen Tauben.

Ich freue mich schon auf mehr Färinger, Franzosen und super Geheimtipps aus dem Rest der Welt.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 4 498

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

709

Montag, 27.05.2019, 16:44

Ich prophezeie den ersten Spieler aus Estland bei unserer Arminia. Mark my word! :D

710

Montag, 27.05.2019, 16:54

Ich denke wir holen Badstuber, wenn Stuttgart in der ersten Liga bleibt.

Beiträge: 353

Dabei seit: 16.07.2010

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

711

Montag, 27.05.2019, 16:57

Wie wäre es denn mal mit einem Mexikaner oder einem Kolumbianer?

In den letzten Jahren haben wir immer gute Transfers aus Österreich und der Schweiz getätigt (Prietl, Brunner, Yabo, Behrendt). Ich glaube, dass wir dort gut verlinkt sind und tippe ins Blaue, dass wir noch einen Spieler aus der ersten österreichischen oder schweizerischen Liga holen (kann ja trotzdem ein Mexikaner sein).
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verprasst. (George Best)

712

Montag, 27.05.2019, 17:09

Ich prophezeie den ersten Spieler aus Estland bei unserer Arminia. Mark my word! :D
Er hat vermutlich letzte Saison für Den Bosch gespielt und sein Vertrag ist ausgelaufen. ^^

Beiträge: 5 093

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

713

Montag, 27.05.2019, 18:23

Wie wäre es denn mal mit einem Mexikaner oder einem Kolumbianer?


Jo, Jesus Sinisterra hatte schon was.

Beiträge: 12 500

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

714

Montag, 27.05.2019, 18:35

Hilfe, bloß nicht so viele Spekulationen. Die Dischidalredaktion der örtlichen Presse liest hier doch mit und schon morgen könnte das als „Diese Namen werden in Fankreisen intensiv diskutiert“ und „Arabi dementiert Namen nicht“. Ob das besser ich als überhaupt keine Nachrichten über Arminia?

Und immer noch 24 Tage bis zum Trainingsstart.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 1 753

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

715

Montag, 27.05.2019, 18:58

Man muss ja auch nicht alles kurz und kein analysieren. Yabos Transfer war ein Vorgriff auf die kommende Saison. Zudem wird man jetzt erst mal Geld in Infrastruktur investieren. Die Mannschaft an sich ist derzeit stark genug, für die Plätze 5 - 9.

Wenn sich die Chance zum Aufstieg bietet, so wie jetzt den Paderbornern, dann muss man die natürlich ergreifen. Aber ich bin ein Freund davon, eine Mannschaft mittelfristig aufzubauen, so dass man im Aufstiegsfall auch eine zumindest minimal Chance auf den Klassenerhalt hat. Was nutzt ein Aufstieg (außer der kurzen Finanzspritze), wenn du von 34 Spielen mindestens 22 Mal was aufs Maul bekommst, dabei rund 70 Gegentore kassierst und nur 3 - 5 Mal gewinnst? Schaut euch mal Hannover und Nürnberg dieses Jahr oder Köln letztes Jahr an. Paderborn wird es kommende Saison ähnlich ergehen, Union auch, falls die es schaffen.

Keiner wird "absichtlich" verlieren, nur um nicht aufzusteigen, aber danach muss man zusehen, dass man ggfs. gestärkt wieder runter kommt und nicht mit einem von den unteren Bundesligisten zerfledderten Restkader. Zudem macht das den Zuschauern auch nur am Anfang Spaß. Wenn dir Bayern, Dortmund und Leipzig erst mal die Bude vollgehauen haben, dann denken die auch anders drüber. Deshalb denke ich, noch zwei Jahre Transfers wie Eddy und Clauss, den Kader und die Taktik breiter aufstellen und dann kann man andere Ziele ausgeben.



Stimmt und auch wieder nicht.

Die Struktur Bundesliga hat sich von echtem Wettbewerb, wie wir ihn in der 2.Liga sehen, verabschiedet.
Die Bayern in einer Liga für sich, der BVB eine Liga für sich, dahinter die Werkklubs und Ambitionierten (RB, Hoffenheim, Wolfsburg, Leverkusen, Gladbach, Frankfurt und ja auch Schalke).
Wieder eine Liga tiefer die Pseudoetablierten wie Hertha, Werder, Köln, mal mit Chance, oben anzugreifen, mal in der Gefahr, runter zu gehen,

und der Rest kämpft gegen den Abstieg!

Da müssten wir uns einreihen, wie Paderborn, Freiburg, Augsburg, Mainz, Düsseldorf!

Die Punkteabstände in der Liga werden in den nächsten Jahren enorm sein, ganz anders in der 2. Liga, wo wirklich jeder jeden schlagen kann.
Und da haben wir als 7. dieser Saison mit dem EINGESPIELTEN Kader echte Chancen oben anzugreifen.
Hannover? Mit Slomka? Ich bitte Euch!
Nürnberg, der Glubb ist ein Depp, wer soll die Tore schießen?
Der HSV wird wieder beweisen, wie mit Geld Erfolg nicht gekauft werden kann,
Will St.Pauli wirklich nach oben?
Ingolstadt ok, die wollen wirklich und werden es mit dem DSC zusammen schaffen.

Und wenn nicht, auch nicht schlimm , die 2. Liga hat sicher die interessanteren Spiele.
Aber die Kohle aus der ersten könnten wir gut gebrauchen.
Von der Idee, uns auf Jahre oben zu etablieren, sollten wir aber Abstand halten.
Mal 1-3 Jahre mitzunehmen, da sollte jede Chance ergriffen werden.
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

Beiträge: 4 498

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

716

Montag, 27.05.2019, 19:29

Ich prophezeie den ersten Spieler aus Estland bei unserer Arminia. Mark my word! :D
Er hat vermutlich letzte Saison für Den Bosch gespielt und sein Vertrag ist ausgelaufen. ^^


Ich hätte zwar auch lieber einen kantigen großen guten Abwehrchef gehabt. Aber Sappinen ist für uns ein Top Mann. Hat letzte Saison ganz ordentlich mitgespielt, 17/18 ein Seuchenjahr gehabt aber davor für den estnischen Dauermeister in 167 Einsätzen immerhin 81 Tore gemacht.
Der Marktwert von 500.000 scheint mir dennoch ein klein wenig hoch gegriffen. Aber ist ja Ablösefrei.

717

Montag, 27.05.2019, 22:38

Bin ja gespannt, ob der VfB Stuttgart jetzt "Eigenbedarf" anmeldet und Massimo sofort holt...
In diesen Verein wirste reingeboren und rausgestorben. (Ingolf Lück) Anders ist es meistens auch nicht zu ertragen (Latscher Pohl)

Beiträge: 4 973

Dabei seit: 7.06.2009

Wohnort: Franken

Beruf: Giftmischer

  • Nachricht senden

718

Montag, 27.05.2019, 23:40

Hoffentlich. Denn das würde bedeuten, dass ihr Kader ansonsten viel zu schwach ist.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

719

Dienstag, 28.05.2019, 08:14

Bei Slovan Bratislava gibt es einen jungen Mittelstürmer, der in bisher 52 Spielen 40 Tore geschossen und 12 Assists aufgelegt hat.

Außerdem fährt der jetzt statt Ferrari Fahrrad, ernährt sich vegetarisch und engagiert sich in seiner Freizeit für die Reduzierung von Treibhausgasen und den Weltfrieden.

Spaß beiseite: Am Beispiel von Andraz Sporar kann man sehen, dass ein Fußballerspieler manchmal eben auch zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein muss. Das war damals in Bielefeld aber nicht der Fall.

Beiträge: 978

Dabei seit: 14.05.2009

Wohnort: Schloß Holte

  • Nachricht senden

720

Dienstag, 28.05.2019, 09:35

ich bin ein wenig zwiegespalten angesichts der Diskussion über einem möglichen Aufstieg.
Ehrlich gesagt halte ich die 2. Liga unterm Strich für deutlich interessanter als die Bundesliga.

Aquarium hat schon ausgeführt warum.
Für mich macht ist ein großer Teil des sportlichen Reizes der Aspekt aus, dass alle mehr oder weniger auf Augenhöhe sind.

Dies ist in der 1. Liga gar nicht mehr gegeben.

Und ist es ausser fürs Renommee und den Geldbeutel wirklich erstrebenswert in eine Saison zu gehen wo man vielleicht nur 5-8 mal gewinnt?
Auch wenn zwischen den Ligen sportlich ein Unterschied besteht, ist für mich der Reiz der Unwägbarkeit in Liga 2 mittlerweile höher.

7x mal Meister in Serie war früher nur in Ländern hinter dem eisernen Vorhang möglich, heute Dank CL und Merchandising leider auch bei uns. Dazu wird der Vizemeister mal schnell mit 5:0 abgebügelt.... laaangweilig

Da ab dem Sommer auch die Premier League wieder bei Sky läuft brauch ich die BuLi nicht.
Mailand oder Madrid? Hauptsache Italien... Zitat Andy Möller

Presse: Herr Scholl, was würden Sie in Ihrem nächsten Leben werden wollen?
Mehmet Scholl: Spielerfrau !!