Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 306

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

241

Mittwoch, 18.04.2018, 07:54

Bild saß natürlich persönlich daneben bei den Verhandlungen :lol: .. alles blabla. Obwohl die Zahlen so ungefähr passen sollten ..

Koné von Dresden wäre bei einem Abstieg ablösefrei zu haben. Das wäre doch auch einer für uns.
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fakerr« (18.04.2018, 08:00)


242

Mittwoch, 18.04.2018, 08:41

Laut Bild verlangt Brentford 1,5 Mio. für Kerschi. Arminia ist bereit 500.000 zu bezahlen. Hmm, das hört sich nicht nach Einigung an........
Och, das ist doch immer so bei Verhandlungen. Wenn die Einigung dann bei einer Mio liegen würde, müsste man sich halt fragen, ob man dieses Geld in einen Spieler investieren möchte.
-> Und ob man es überhaupt könnte wird wohl seit heute Morgen die wesentlich entscheidendere Frage sein...

243

Mittwoch, 18.04.2018, 09:33

Die angeblichen 1,5 Mio. die Brentford will, sind absolut nachvollziehbar. Ein Spieler dieser Klasse kostet halt etwas Geld. Bei Kerschi weiß man genau was man bekommt, also keine Wundertüte. Der Verein muß einfach wissen was man für Ziele hat in den nächsten Jahren. Sollte ein Aufstieg das Ziel sein, kommt man an Spielern mit der Qualität eines Kerschbaumer nicht vorbei. Zu hoffen bleibt das sich auf ca. 1 Mio. geeinigt wird, evtl. mit einer Klausel (bei Aufstieg, in den nächsten 2 Jahren) gibt es 500.000 dazu. Gerade die jungen Spieler brauchen diese Mitspieler um sich zu entwickeln.

Alles eine Frage des Könnens und des Wollens, Arabi & Co. sollten bitte ganz tief in der Geldbörse graben bitte.

244

Mittwoch, 18.04.2018, 09:49

Naja... 1,5 Millionen? Nur weil die Engländer die Preise kaputt gemacht haben?
Ich denke realistisch wäre etwas zwischen 650000 und 750000 Euro... Für alles weitere ist das aktuelle Projekt noch zu wackelig.
„Schauinsland Reisen Cup"-Sieger, „Schauinsland Reisen Cup"-Sieger, hey, hey...

Beiträge: 779

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

245

Mittwoch, 18.04.2018, 10:01

Auf dem aktuellen Markt wären 1,5 Millionen Euro für den besten Mittelfeldspieler der deutschen 2. Bundesliga ein Megaschnäppchen. Und sollte das die Schmerzgrenze für Brentfort sein, wären - sofern wir es nicht bezahlen können - andere Zweitligisten selten dämlich die Summe nicht mit Kusshand zu überweisen.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

Beiträge: 458

Dabei seit: 2.02.2004

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

246

Mittwoch, 18.04.2018, 10:58

Auf dem aktuellen Markt wären 1,5 Millionen Euro für den besten Mittelfeldspieler der deutschen 2. Bundesliga ein Megaschnäppchen. Und sollte das die Schmerzgrenze für Brentfort sein, wären - sofern wir es nicht bezahlen können - andere Zweitligisten selten dämlich die Summe nicht mit Kusshand zu überweisen.


Sehe ich genauso...! Kann im Moment nicht erkennen, wo 1,5 Mio einen kaputten Preis darstellen sollen.

Glaube auch, das man an dem Fall Kerschbaumer erkennen kann, was sich die Herren und Damen vom Verein, bzw. vom Bündnis die nächsten jahre vorstellen, wo die Reise hingehen soll.

Beiträge: 2 818

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

247

Mittwoch, 18.04.2018, 11:41

http://www.arminia-bielefeld.de/2018/04/…wird-dsc-profi/

Der Nächste bitte. Langsam wird es eng im Kader und mit der Aussage von Arabi im Hinterkopf, dass Knaller-Verpflichtungen ausbleiben, sieht man in welche Richtung es geht. Da wird was langfristiges Aufgebaut. Ein Ansatz der mit gefällt und der , wie man an dem oft gebrachten Beispiel Freiburg offensichtlich sieht, auch ein guter ist.

Beiträge: 690

Dabei seit: 27.05.2010

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

  • Nachricht senden

248

Mittwoch, 18.04.2018, 12:10

Ich könnte mir vorstellen das der kommende wieder etwas größer wird. Da die U23 abgemeldet wird, bindet man ein paar U19 Spieler mehr in den Profi Kader. Vielleicht gibt es wieder so 28 Mann im Kader. Ich weiß das Saibene gerne einen kleinen Kader hat. Aber ohne Reserve wird die Situation vielleicht neu bewertet.

Beiträge: 779

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

249

Mittwoch, 18.04.2018, 12:11

Die Tatsache, dass viele Jugendspieler nun einen Profivertrag bekommen, schließt die Möglichkeit einer Leihe in die Regionalliga ja nicht automatisch aus. Ob die dann zum Trainingsauftakt nächste Saison wirklich alle Teil des Kaders sind, bleibt abzuwarten.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

250

Mittwoch, 18.04.2018, 12:28

Ich könnte mir vorstellen das der kommende wieder etwas größer wird. Da die U23 abgemeldet wird, bindet man ein paar U19 Spieler mehr in den Profi Kader. Vielleicht gibt es wieder so 28 Mann im Kader. Ich weiß das Saibene gerne einen kleinen Kader hat. Aber ohne Reserve wird die Situation vielleicht neu bewertet.


Da Saibene in dieser Saison nur U19-Spieler hochgezogen hat, denke ich nicht, dass die Abmeldung der U23 etwas an der Kader-Größe verändern wird. Trotz bevorstehenden Abstiegs der U19 hat er auch weiterhin die Möglichkeit jemanden hochzuholen, wenn sich dort einer mit guten Leistungen aufdrängt.

Bei Ucar würde ich jetzt auch mal auf eine Leihe tippen. 2 Jahre Vertrag, ein Jahr in die RL ausleihen und schauen wie er sich dort entwickeln wird.

251

Mittwoch, 18.04.2018, 12:44

Ich denke auch, dass da offiziell der ein oder andere Spieler mehr im Kader sein wird. Man sollte aber auch damit rechnen, dass der ein oder andere im Laufe der Vorbereitung noch verliehen wird.
Da das finanzielle Risiko gering ist befürworte ich auch die Verpflichtung einiger Eigengewächse. :arminia:

@maskottchen Dabei sollte allerdings berücksichtigt werden, dass gut die Hälfte der U19 nächstes Jahr nicht mehr bei Junioren spielen darf. Wie stark sich das auf den Kader auswirkt ist abzuwarten.

252

Mittwoch, 18.04.2018, 12:49

@maskottchen Dabei sollte allerdings berücksichtigt werden, dass gut die Hälfte der U19 nächstes Jahr nicht mehr bei Junioren spielen darf. Wie stark sich das auf den Kader auswirkt ist abzuwarten.


Dafür rücken dann "überraschenderweise" U17-Spieler in die U19 auf. ;)

253

Mittwoch, 18.04.2018, 13:04

Auf dem aktuellen Markt wären 1,5 Millionen Euro für den besten Mittelfeldspieler der deutschen 2. Bundesliga ein Megaschnäppchen. Und sollte das die Schmerzgrenze für Brentfort sein, wären - sofern wir es nicht bezahlen können - andere Zweitligisten selten dämlich die Summe nicht mit Kusshand zu überweisen.


Sehe ich genauso...! Kann im Moment nicht erkennen, wo 1,5 Mio einen kaputten Preis darstellen sollen.

Glaube auch, das man an dem Fall Kerschbaumer erkennen kann, was sich die Herren und Damen vom Verein, bzw. vom Bündnis die nächsten jahre vorstellen, wo die Reise hingehen soll.


Sag ich doch: "Aktueller Markt" und "Preise kaputt gemacht" ist aus meiner Sicht ein und dasselbe.
Nur mal Zur Erinnerung: Unsere Rekordausgaben (zu Bundesligazeiten): 1,5-2 Millionen für Katongo, Wichniarek und Co.
„Schauinsland Reisen Cup"-Sieger, „Schauinsland Reisen Cup"-Sieger, hey, hey...

Beiträge: 9 730

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

254

Mittwoch, 18.04.2018, 13:14

Zitat

Naja... 1,5 Millionen? Nur weil die Engländer die Preise kaputt gemacht haben?
Ich denke realistisch wäre etwas zwischen 650000 und 750000 Euro... Für alles weitere ist das aktuelle Projekt noch zu wackelig.
Das sehe genauso.
Wir werden niemals eine 7-stellige Summe als Ablöse zahlen und dass finde ich im übrigen auch richtig. Dann muss man sich halt nach Alternativen umschauen. Auch unter dem Aspekt, dass Kerschi da nur noch ein Jahr Vertrag hat.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 458

Dabei seit: 2.02.2004

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

255

Mittwoch, 18.04.2018, 17:48

Zitat

Auf dem aktuellen Markt wären 1,5 Millionen Euro für den besten Mittelfeldspieler der deutschen 2. Bundesliga ein Megaschnäppchen. Und sollte das die Schmerzgrenze für Brentfort sein, wären - sofern wir es nicht bezahlen können - andere Zweitligisten selten dämlich die Summe nicht mit Kusshand zu überweisen.


Sehe ich genauso...! Kann im Moment nicht erkennen, wo 1,5 Mio einen kaputten Preis darstellen sollen.

Glaube auch, das man an dem Fall Kerschbaumer erkennen kann, was sich die Herren und Damen vom Verein, bzw. vom Bündnis die nächsten jahre vorstellen, wo die Reise hingehen soll.


Sag ich doch: "Aktueller Markt" und "Preise kaputt gemacht" ist aus meiner Sicht ein und dasselbe.
Nur mal Zur Erinnerung: Unsere Rekordausgaben (zu Bundesligazeiten): 1,5-2 Millionen für Katongo, Wichniarek und Co.

Da bin ich bei dir...was unsere damaligen Rekordtransfers betraf. Aber ich denke, das inzwischen Quantensprünge in dem Bereich vollzogen wurden. Schau dir aktuell nur mal vergleichbare Vereine (bezogen auf die damalige Zeit) an. in dem Fall Mainz, oder Freiburg. Dort werden inzwischen auch Einzelsummen für Spieler bis zu 5,0 Mio bezahlt. Zum damaligen Zeitpunkt auch unvorstellbar.

Oder aktuell in der 2. Liga. Vereine wie Darmstadt, Nürnberg, Braunschweig..auch dort gibt es inzwischen Transfers im 7-stelligen Bereich. Für mich würde es daher keine große Überraschung darstellen, wenn auch bei uns demnächst ähnliche Summen ausgegeben werden. Ob das schon aktuell im Fall Kerschbaumer passiert, steht natürlich auf einem anderen Blatt..

256

Mittwoch, 18.04.2018, 18:04

Die von Dir genannten Erstligisten nehmen aber auch 20 Mio für Phillip, 17 für Cordoba, 12 für Grifo, etc. ein. Dann kann man auch schonmal ein paar € mehr ausgeben.

257

Mittwoch, 18.04.2018, 18:09

Bei Voglsammer wird ein Angebot von 1,5 Millionen Euro als viel zu niedrig eingestuft, bei Kerschbaumer sind 1,5 Millionen hingegen viel zu viel? Also in meinen Augen sollte man WENN es irgendwie möglich ist auch die 1,5 Millionen auf den Tisch legen. Solange Kerschbaumer weiter seine Leistungen bringt und nicht eine Verletzung dazwischen kommt haben wir weiter viel Spaß an ihm und es wäre sicher möhlich ihn am Ende noch mit Gewinn zu verkaufen, falls er denn doch noch mal woanders hin möchte.

Beiträge: 9 730

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

258

Mittwoch, 18.04.2018, 18:19

Es geht ja nicht darum, dass 1,5 Mille für Kerschi nicht dem Marktwert entsprechen, sondern darum, dass wir so viel nicht bezahlen können/ wollen/ sollen. Wie auch immer. Es sei denn man verkauft Vogi für 2 Mille oder mehr.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 12 055

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

259

Mittwoch, 18.04.2018, 21:32

Also ich persönlich bereche gerade nicht in Jubelstürme aus, wenn ich sehe, dass mit Ucar jetzt der nächste Grünschnabel Profi wird. Denn es würde mich sehr überraschen, wenn Arminia jetzt urplötzlich ein Megatalent nach dem anderen aus der U19 hervor bringt. Mir macht es eher Sorgen, wenn ich sehe, dass jetzt mehr als ein Drittel des zukünftigen Kaders mit Spielern um die 20 Jahre besetzt werden, bei denen die tatsächliche Zweitligatauglichkeit fraglich ist. Man sieht ja bei Putaro und Staude welchen Schwankungen auch nachweisbar talentierte, aber dennoch recht junge Spieler unterliegen.

Da wird es immer wichtiger, Säulen wie Klos, Voglsammer, Kerschbaumer, Behrendt oder Börner längerfristig zu halten. Sonst hat man nämlich plötzlich keine Hierachie und keine Führungsspieler mehr in der Mannschaft.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

260

Mittwoch, 18.04.2018, 21:34

Bei Voglsammer wird ein Angebot von 1,5 Millionen Euro als viel zu niedrig eingestuft, bei Kerschbaumer sind 1,5 Millionen hingegen viel zu viel?.


Immerhin hat Voglsammer noch nen Vertrag bis 2021. Da kann Ingolstadt schön bluten...