Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 802

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

381

Mittwoch, 7.06.2017, 09:58

^ mit deinen Ausführungen bin ich soweit einverstanden. Allerdings ist Klos für mich keineswegs ein grober Stürmer. Wer ihn beobachtet, wenn er sich fallen lässt, kann dies gut beobachten. Er ist sehr ballsicher und hat ein gutes Auge für den Mitspieler. Wenn es keine Anspielstation gibt kann er sich auch mal durchtanken oder holt nen Freistoß raus. Ich kann mir Klos durchaus als hängende Spitze vorstellen. Er könnte mit seiner Größe die entscheidenden Kopfballduelle gewinnen und so Vogl in vorderster Front einsetzten oder eben den Ball sichern und verteilen. Auch ist die Ballsicherheit von Klos ein dickes Plus in der Box. Er bekommt fast immer den Körper dazwischen und kann auch mal ablegen. Außer Yabo hat fast niemand im Kader diese Attribute. Für mich gibt es viele Wege ihn einzubinden.

Beiträge: 2 046

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

382

Mittwoch, 7.06.2017, 10:01

Aus der NW print ist zu entnehmen dass der SC Freiburg (wieder?) interesse an Rehnen zeigt. Lt. Arabi soll Rehnen aber gehalten werden.
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

383

Mittwoch, 7.06.2017, 11:53

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Pauli mehr als 1 Mio. auf den Tisch legen würde. Die einzige Möglichkeit etwas mehr raus zu holen wäre Klos nach England oder Italien abzugeben.
1 Mio sind für Klos völlig utopisch, es sei denn es gäbe wirklich ein Angebot aus England. Im übrigen hat Pauli schon Allagui verpflichtet und zusammen mit Bouhaddouz besteht für die auf der Position kein Bedarf mehr.
Für immer Arminia!

Beiträge: 413

Dabei seit: 11.09.2005

Wohnort: Potsdam

  • Nachricht senden

384

Mittwoch, 7.06.2017, 12:33

Meier hat aus einem limitierten Kader das Optimale herausgeholt, weil er die Stärken und Schwächen der damaligen Spieler anaylsiert und taktisch so aufgestellt hat, dass sie die größtmögliche Erfolgschance hatten. Er hat nicht versucht, die Spieler an sein System anzupassen (denn genau das hat Rehm versucht und ist damit gescheitert), sondern hat sich den Spielerstärken und Schwächen angepasst. Das machte den guten Trainer aus: es geht nicht um Spielphilosophie, sondern Erfolg.

Saibene hat erkannt, dass die Mannschaft zu sehr von Fabian Klos abhängig ist, was in der Situation im März anscheinend ein großes Problem darstellte. Genau deswegen sind wir im übrigen vor Jahren schon einmal abgestiegen, als Klos sich schwer am Kopf verletzt hatte und auf einmal gar nichts mehr ging (und bis dahinstanden wir gut da).

Ob Saibene ihn integrieren kann oder nicht, hängt auch von seinen Mitspielern ab. Gerade die offensiven Flügel waren/ sind nicht gut besetzt. Deswegen rennt er überall herum, auch dort, wo er nicht hingehört. Er braucht da einfach mehr Entlastung und vernünftige Vorlagen. Ich würde die Entscheidung aber nicht davon abhängig machen, ob wir ihn evtl noch gebrauchen könnten, wenn gewisse Faktoren wie Saibene-in-die-Bundesliga eintreten. Er ist ja jetzt unzufrieden und will anscheinend jetzt eine Entscheidung. Und wir brauchen Spieler, die uns jetzt weiterhelfen. Ein unzufriedener Klos hilt niemandem, und wir haben auch hinsichtlich seines Gehaltes ja nichts zu verschenken.

Beiträge: 39

Dabei seit: 6.06.2017

Wohnort: im direkten Einflussgebiet vom Dosenverein

Beruf: Medizinstudentin (hört, hört, ich gebe an)

  • Nachricht senden

385

Mittwoch, 7.06.2017, 12:58

Die BLÖD schreibt jetzt sogar selbst, dass ein Interesse von Duisburg an Klos "jeglicher Grundlage entbehrt" - also sieht es zumindest was die Abnehmer angeht, schon wieder etwas leerer aus.

@ArminiaPF2D: Ich wollte um Gottes Willen nicht sagen, dass Meier die Mannschaft in ein System gepresst hat - wenn das so durchklang, dann war es nicht mit Absicht. Ich meinte vielmehr, dass die Mannschaft quasi auf dieses System zugeschnitten war bzw. (nur) genau das spielen konnte und/oder wollte, einfach weil es so funktioniert hat. Nur Rehm (und das hast du ganz richtig gesagt) hat versucht, ihnen ein neues System aufzuzwängen und das hat nicht geklappt.
Ich denke auch, dass Klos nichts bringt, wenn er nur schlechte Stimmung macht und auch fürs System von Saibene nicht mehr entscheidend ist. Allerdings ist auch die Frage (die Abhängigkeit von Klos, die du erwähnt hattest), ob die Mannschaft sich durch die Spiele ohne ihn in der Startelf schon genug von ihm abgekapselt hat, um auch dauerhaft ohne ihn zu funktionieren. Ich glaube, dass es funktionieren würde, aber ein Schritt ist, den man nicht unbedingt gehen muss.

@marcopolo: Hm, gut, gehe ich so weit mit. Ich glaube nur irgendwie nicht, dass Klos Bock auf die hängende Spitze hätte - der ist einfach eine Persönlichkeit für sich und möchte ganz vorne stehen und die Bälle versenken. Aber natürlich kann ich mich da auch täuschen - wie eben schon gesagt, ich möchte Klos nicht missen und würde mich freuen, wenn Saibene es schafft, ihn zufrieden zu stellen und passend ins System zu integrieren.
"Wir als Mannschaft glauben an die magische Zahl von 30. Mit 37 Punkten bleiben wir ganz sicher drin." - Markus Schulers am 07.01.2011


Man könnte meinen, Arminia hat dieses Problem öfter... :arminia:

Beiträge: 2 802

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

386

Mittwoch, 7.06.2017, 13:41

Letztlich kristallisiert sich doch folgende Frage heraus: Soll der Trainer seine Philosophie mitbringen und implantieren oder sie an das vorhandene Personal anpassen?
Das kommt wohl auch darauf an, was der Trainer mit dem Verein vor hat, auf welchem Niveau gespielt wird und welche Mittel zur Verfügung stehen. Geht es nur um eine Zwischenstation und sind die Mittel gering, so muss man mit dem auskommen, was man bekommt. Da eine Philosophie auf Biegen und Brechen durchzudrücken macht wenig Sinn, insbesondere wenn diese nicht mir Qualität und Mitteln unterfüttert werden kann. In der Bundesliga sieht dass dann gabz anders aus. Da ist genug Geld und Qualität da, die Philosophie zu fördern.
Wenn Saibene hier also langfristig was aufbauen will, so muss er seine Philosophie behutsam einbringen. Die erste Zeit wird er damit auskommen müssen, was Arminia zu bieten hat. Deswegen wäre für mich das weggeben von Klos wieder der zweite Schritt vor dem ersten, ähnlich wie bei RR.

387

Mittwoch, 7.06.2017, 14:05

Der Verein sollte die Philosophie vorgeben, niemand anderes! Nur so lässt sich kontinuierlich etwas aufbauen.

388

Mittwoch, 7.06.2017, 14:52

Der Verein sollte die Philosophie vorgeben, niemand anderes! Nur so lässt sich kontinuierlich etwas aufbauen.


Das würde der Aussage vorher ja nicht widersprechen, da unsere Philosophie momentan zu sein scheint, mit den vorhandenen Mitteln möglichst drin zu bleiben oder besser basteln aus dem vorhanden Spielermaterial eine kompakte Truppe die genug Punkte für den Klassenerhalt einfährt. Daran wird sich auch Saibenne ausrichten!

389

Mittwoch, 7.06.2017, 15:18

Klar wäre es wünschenswert, wenn der Verein eine einheitliche Philosophie von der Jugendarbeit bis in die Profimannschaft hätte, an der sich auch die Transferpolitik ausrichtet. Die Voraussetzungen dafür dürften hier aber eher nicht gegeben sein. Dazu müsste unsere ganze Jugendarbeit anders strukuriert und erfolgreicher sein, mit selbst im Verein ausgebildeten Trainern usw.

In dem alljährlichen Überlebenskampf, den wir ausfechten, bleibt nichts anderes übrig, als sich an den Spielern zu orientieren, die da sind und den Kader mit denen zu ergänzen, die für uns erschwinglich sind.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 2 802

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

390

Mittwoch, 7.06.2017, 15:34

@ Pragmatiker. Aber die Top-Clubs machen es doch oft anders. Da wird ein großer Trainer geholt der ne Marke und charakterstark ist und nach dessen Philosophie zur Not das ganze Team umgebaut wird. Das wird wie gesagt nur gemacht wenn Mittel zur Verfügung stehen. In unseren Sphären sollte der Verein die Philosophie vorgeben.

391

Mittwoch, 7.06.2017, 15:44

Ja, alles gut, nichts anderes habe ich gesagt. Musterbeispiele sind nach wie vor Freiburg und Mainz, die uns mittlerweile um Lichtjahre voraus sind. Hier gilt die Philosophie des Vereins, die Identität, der sich Trainer und Spieler unterwerfen müssen. So hat man die Chance, sich weiter zu entwickeln und etwas aufzubauen.

Gegenbeispiele sind für mich PB, Darmstadt und 1860, die ihre Chancen nicht genutzt haben und seelenlos dem Untergang entgegentaumeln.

392

Mittwoch, 7.06.2017, 16:02

Ich möchte noch einen Aspekt in diese Diskussion einwerfen, der vielleicht so manchen Gedanken um Einkäufe oder Wechsel auch unnötig macht: Erinnert euch mal an den Trainerwechsel zu Beginn dieser Saison. Die Mannschaft hat jahrelang im festen 4-2-3-1 von Meier gespielt und dort funktioniert - genau darauf waren sie zugeschnitten. Nun kam Rehm, wollte ein 4-4-2, konnte nicht viel im Kader ändern und es hat nichts funktioniert. Rump dann - back to the basics - hat mit einem Meier-ähnlichen System Glück gehabt, bei Kramny hat es halbwegs funktioniert. Was Saibene angeht, so möchte ich behaupten, dass Yabo da eine große Rolle gespielt hat, was das Gelingen des Systems angeht (in meinen Augen haben die Jungs zwischenzeitlich auch öfter über längere Strecken 4-4-2 gespielt, ohne dass es eine große Katastrophe war).
Worauf ich aber eigentlich hinaus möchte: Man weiß nicht, wie lange das mit Saibene gehen wird. Sicher, er hat jetzt Vertrag bis 2019 und scheint sich bei Arminia wohlzufühlen, aber wer weiß was ist, wenn Ende der Saison Angebote aus der Bundesliga kommen - es könnte ihm doch niemand verdenken. Und ich hoffe sehr, dass Arabi und der Rest der oberen Etage nicht wieder denselben Fehler wie bei Meier machen und den Kader genau auf Saibenes System zuschneiden und dann bei einem Trainerwechsel alles wieder zusammenbricht.


Hmm, was ist die Alternative? Arabi kauft einfach ein paar Spieler ein und sagt Saibene: "Übrigens, die sind schon für die Zeit nach dir hier!" :lol: Ne, jeder Trainer hinterlässt je nach Verweildauer seine Spuren im Kader. Damit muss man leben. Plan B können wir uns nicht leisten.



Zitat

In meinen Augen passt Klos nicht wirklich in das System von Saibene. Der braucht vorne einen taktisch versierten Stürmer, der mitdenkt, umsichtig spielt und fußballerisch außergewöhnlich ist - ein grober Knipser wie Klos hat unter Meier funktioniert, ist hier aber eher nicht förderlich. Dennoch sollte man Klos halten - erstens hat das Einwechseln in der zweiten HZ immer gut funktioniert und zweitens weiß man eben nicht, was für ein System der nächste Trainer spielen wird (und dann einen Klos-Ersatz zu finden, wird nahezu unmöglich sein).


Liest sich fast so, als hätten wir Mario Gomez statt Fabian Klos im Kader. Mehmet Scholl und der Wundgelegene und so weiter... :D
Genau was du forderst das spielt Klose. Manchmal zu viel des Guten wenn er über Außen durchbricht und Flanken in den 16er (virtuell auf sich selbst) schlägt. Ich glaube Klos kann in einem Saibene-System - wie immer es auch aussehen mag - funktionieren. Im Moment scheitert es eher dran, dass Fabian aus Erfahrung alles am liebsten selbst machen will, weil der Rest es nicht so hinkriegt wie gewünscht. Worauf die Mannschaft meint: "lass den da vorne mal machen". Also wenn Klos sich etwas mehr auf seine Kernkompetenz konzentriert und die Außenbahnen und das MF sich im Spielaufbau verbessern sollte das meiner Meinung nach mit Klos gut funktionieren.



Zitat

Das Finden eines Ersatzes für Yabo hat definitiv Priorität und man braucht auch definitiv noch jemanden für die Viererkette, aber ansonsten glaube ich nicht, dass am Kader allzu viele Neuzugänge wirklich überlebenswichtig sind - eventuell noch Verstärkung auf den Außenbahnen. Yabo und Vogl haben zusammen sehr gut funktioniert, gegen Ende der Saison hatten wir auch nicht mehr diese schrecklich große Lücke im Mittelfeld und auch Staude hat sich vorne wirklich gut gemacht und sollte für nächste Saison gesetzt sein.
Wichtig ist einfach, die Vielfalt und Flexibilität zu wahren und vielleicht auch mal nach bzw. bei Spielern zu schauen, die so richtig nicht in unser aller beschränktes Arminia-System passen, denn Saibene spielt das definitiv nicht und der Umbruch durch die Neuzugänge wird - so glaube ich - größer, als wir alle denken.


Ersatz Yabo gibts nicht. Fur uns zumindest nicht, weil zu teuer. Geht nicht. Keine Kohle dafür. Ansatzweise könnten das Staude, oder Hober übernehmen, also hängende Spitze im 4-2-3-1. Hängt davon ab, ob die beiden schon weit genug dafür sind.

Die Außenbahnen brauchen teilweise neue Spieler. Mit Görlitz wirds nichts mehr. Als RV schlechter als Dick, als RA schlechter als Hemlein. Eine Vertragsverlängerung würde keinen Sinn machen. Für Locke Hemlein braucht man noch ein Backup. Er ist zwar nicht der Flankengott, aber ein Wühler, ein Kämpfer der sich reinhängt und inzwischen in der 2. Liga angekommen. Nach Abgang Görlitz braucht man auch dort ein Backup. Dick wird auch nicht jünger und tendiert mittlerweile dazu seine Flanken nicht mehr aus dem Halbfeld, sonder kurz hinter der Mittellinie zu schlagen, da der Weg nach hinten sonst zu weit wird. Wir brauchen also auf der RV Position mindestens ein Spieler als Backup, auch weil es mit Steffen Lang wohl nichts mehr wird. Der ist halt zu oft verletzt gewesen und hat nun den Anschluss verpasst. Beim LV sieht es etwas anders aus. Hartherz hat sich ganz gut gemausert auf der Position und kann daneben auch LA passabel spielen, auch weil er die eine, oder andere brauchbare Flanke liefert. Schuppan würde ich abgeben, das war eine so unterirdische Saison von ihm, da muß man ihm die Qualität für die 2. Liga absprechen (er war auch schon in Dresden nicht der Brüller bei deren Abstieg). Wenn Salger sich mehr zentral sieht, dann brauchst dort noch ein Backup für Hartherz. Auf LA sehe ich erstmal kein Bedarf. Zur Not kann das Hartherz vor Salger spielen. Nummer 1 ist auf der Position zur Zeit Staude. Der hat das im Saisonfinish gut gemacht. Schwankungen sind aber nicht ausgeschlossen. Aber dafür haben wir noch Dennis Mast, der aufgrund seiner Schnelligkeit dort Dampf machen könnte. Und Nöthe kommt auch noch bald zurück. Zusammenfassend brauchen wir 1x RV Backup, 1x LV Backup, 1x RA Backup auf den Außen.



Zitat

Im schlimmsten Fall kostet uns das wirklich Klos, der mit seiner Jokerrolle nicht zufrieden ist, aber ich möchte noch einmal betonen: Wir sind hier nicht mehr bei Meier. Wir haben einen Trainer, der unglaublich akribisch arbeitet, fußballerisch sowohl Durch- als auch Weitblick hat und der weiß, was er tut - auch ein fehlender Klos würde diese Mannschaft nicht auseinanderreißen, da bin ich mir sicher.


Übrigens, OT: Vielen Dank an alle, die mich hier so herzlich im Forum begrüßt haben - da fühlt man sich bei euch direkt richtig wohl^^


Wenn wir unsere Lebensversicherung Klos freiwillig abgeben - trotz 2 Jahre Vertrag - dann haben bei uns einige Leute nen rostigen Nagel im Kopp! :pillepalle: :wall: :pillepalle:
Zum OT, keine Sorge, in ein paar Wochen ist die Rücksichtnahme vorrüber und du wirst hier wie jeder angepflaumt - gewöhn dich schon mal dran!

393

Mittwoch, 7.06.2017, 16:37

Wer Fabian Klos als "groben Knipser" bezeichnet, der hat ihn scheinbar noch nicht sehr oft spielen sehen.
Als "groben" Stürmer würde ich eher Typen wie van der Biezen oder Glasner bezeichnen, die man auf dem Elfer-Punkt parkt und dann anschießt. Klos ist trotz seiner Statur ein spielstarker Stürmer und grob ist er nur in der Wortwahl mit den Schiedsrichtern.
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

394

Mittwoch, 7.06.2017, 16:45

Wieso wird behauptet, es werde keinen Ersatz für Yabo geben? Ist doch nicht ausgeschlossen, dass irgendwo auf dieser Welt ein Spieler mit ähnlichen Vorzeichen darauf wartet, sich durch eine Leihe für weitere Aufgaben zu empfehlen. Wenn der dann auch 3 tolle Spiele für uns macht, muss man schauen, wozu es reicht.

Beiträge: 39

Dabei seit: 6.06.2017

Wohnort: im direkten Einflussgebiet vom Dosenverein

Beruf: Medizinstudentin (hört, hört, ich gebe an)

  • Nachricht senden

395

Mittwoch, 7.06.2017, 16:50

Da hast du mich jetzt aber ganz schön auseinandergenommen :D

Also...nein, Arabi soll natürlich nicht einfach irgendwelche Spieler für die Zeit nach Saibene kaufen, das habe ich auch nicht so geschrieben :D Aber es geht darum, dass er in meinen Augen bei den Einkäufen dieser Saison den Fehler gemacht hat, dass sie zu sehr auf das bezogen waren, was Rehm wollte (zum Beispiel) und das dann im Endeffekt aber nichts für die gesamte Mannschaft gebracht hat und vor allem die Spieler auch für spätere Trainer quasi komplett unnütz waren. Aber gut, das ist nur meine subjektive Einschätzung.

Was Klos angeht: Okay, gehe ich mit, ich hab ihn diese Saison aber vornehmlich als Alleinunterhalter gesehen (wahrscheinlich aus den Gründen, die du genannt hast) und das hat mir nicht so doll gefallen spielerisch und hätte mMn auch nicht so ganz gut gepasst. Dann wünsche ich mir wirklich ein besseres OM, damit der Gute wieder zu vollem Leistungsumfang auffahren kann^^ Habe mich vielleicht auch etwas unglücklich ausgedrückt, ist jetzt nicht so, dass ich ihn als strategisch komplett unfähigen Ochsen sehe, der nur mit einem Ball vor dem Fuß alle umrennt und dann mit Glück das Tor trifft.

Dass es keinen guten Yabo-Ersatz geben wird, beziehungsweise es schwer wird, einen zu finden, habe ich glaube auch schon in irgendeinem Thread geschrieben. Dass Staude das hinbekommen wird, da bin ich noch optimistischer als bei Hober. Weiß nicht, ob man da das volle Vertrauen dahingehend geben sollte, dass er den Klassensprung schafft. Und Saibene wurde neulich in einem Artikel zitiert, dass er definitiv mindestens einen Stürmer (Offensivspieler?) holen möchte und ich denke, dass da in erster Instanz eine hängende Spitze oder aber eine falsche 9 gemeint ist.
Womit ich bei deinem nächsten Punkt wäre: Dass wir auf der rechten Außenbahn Verstärkung brauchen, da gehe ich mit. Dick sehe ich maximal noch eine Saison spielen und da ist dann die Frage, wer nachrückt, ebenso das Backup für Hemlein, ja. Ich bin ja seit dem, was ich gesehen habe, ein kleiner Fan von Weigelt, der im Testspiel soweit ich weiß im DM eingesetzt worden ist (?) und auch dort eine gute Figur gemacht hat. Natürlich schwer einzuschätzen und noch sehr jung, aber auf lange Sicht könnte ich mir vorstellen, dass auch er da aushelfen könnte.
Was LA angeht, bin ich da noch etwas skeptischer. Hartherz okay, Staude auch, wenn seine Leistung auf der Höhe des Saisonendes bleibt, aber sowohl Mast als auch Nöthe sehe ich nur als halbe Kraft. Klar, Mast hat beim CFC eine gute Saison gespielt, aber auch der muss den Klassensprung erstmal schaffen. Und bei Nöthe ist einfach erstmal die Frage, wie schnell er seine Verletzung auskuriert und auch wie lange er es danach schafft, gesund zu bleiben und an seine vorherige Leistung anzuknüpfen und vor allem, wie seine Psyche das wegsteckt (Ängste etc.). Der hat sich sein Knie ja wirklich komplett zerschossen und dahingehend kann man nicht mal einschätzen, wann er wieder gesund wird.

Ich will Klos ja auch nicht abgeben, das habe ich auch in seinem Thread geschrieben :D Aber ich glaube dennoch, dass es auch ohne Klos funktionieren würde .
Und freue mich schon, wenn der Welpenschutz weg ist und ich von allen angepflaumt werde - dann gibts richtig Stimmung :D
"Wir als Mannschaft glauben an die magische Zahl von 30. Mit 37 Punkten bleiben wir ganz sicher drin." - Markus Schulers am 07.01.2011


Man könnte meinen, Arminia hat dieses Problem öfter... :arminia:

Beiträge: 11 911

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

396

Mittwoch, 7.06.2017, 17:18

Das lustige ist, alle feiern Voglsammer dafür, dass er so viel läuft und überall rumspringt, während sie Klos, der das mit viel mehr Spielverständnis macht, dafür kritisiert wird. Bei Voglsammer hat man aus meiner Sicht das Problem, dass er als Stürmer seinen Nebenleuten die Luft zum atmen nimmt. Der hat eine Pferdelunge und läuft den Gegner super an, aber er steht sich auch genauso oft mit seinen Nebenleuten auf den Füßen, weil er im falschen Moment raus rückt und Räume eng macht. Neben einem Yabo war das
sicherlich zu verschmerzen, aber ohne Yabo wird das ein Problem.

Voglsammer kann einen Fabian Klos aus meiner Sicht niemals ersetzen. Er ist im 16er viel zu ungefährlich, strahlt kaum Torgefahr aus, trotz seiner 7 Saisontore. Gerade in engen Spielen gegen Gegner, die tief stehen, hat sich das deutlich gezeigt. Klos hat Präsenz, ist kopfballstark, bindet Gegenspieler und läuft ebenfalls sehr viel. Ich sehe es so wie swb Zecke: Die Kunst wird sein, einen Klos in die Mannschaft einzubauen, ohne dass sich alle gleich wieder zurück lehnen. Ihn abzugeben oder ihm auf Dauer eine Jokerrolle zuzuordnen ist aus meiner Sicht völliger Blödsinn. Das wäre so, als würde Bayern einen Lewandowski ins Schaufenster stellen, weil Müller mehr läuft.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 47

Dabei seit: 20.11.2004

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

397

Mittwoch, 7.06.2017, 17:30

Voglsammer kann einen Fabian Klos aus meiner Sicht niemals ersetzen ... trotz seiner 7 Saisontore.
Sehe ich ganz genauso, auch wenn's am Ende 8 waren... ;)

398

Mittwoch, 7.06.2017, 18:03

Ich hab's abgeändert...aber Beleidigungen, egal in welche Richtung, sind nicht meine Art.
.. na da haben wir doch die gleiche Einstellung, jeder gegnerische Verein hat meiner M.n. Respekt ver-
dient, nicht mehr und nicht weniger. :arminia:

399

Mittwoch, 7.06.2017, 18:37

https://www.transfermarkt.de/vincent-thi…/316760#subnavi

Kann man vielleicht mal ausleihen.Soll ein großes Luxemburgisches Talent sein.Vielleicht noch etwas zu jung.
Danke Bud.

Beiträge: 3 502

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

400

Mittwoch, 7.06.2017, 18:39

Wenn ich das Saibene-Interview im WB richtig gelesen habe, sind luxemburgische Spieler (zumindest für die kommende Saison) kein Thema.
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)