Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

201

Montag, 7.05.2018, 20:10

P. S.: Wer so einen Vorfall hier oder woanders klein redet, trägt m. E. auch seinen Teil dazu bei, dass ein solches Verhalten in der heutigen Gesellschaft als "normal" bewertet wird.


Es ist aber o.k. sich auf jemanden einzuschießen, den man nur vom Sehen her kennt, bzw. von dem man etwas in der Zeitung liest? Du solltest deine moralischen Grundsätze hinterfragen. Etwas zwiespältig, oder? Vielleicht versucht du mal, die Sache ohne Platte Vorurteile zu bewerten.

Beiträge: 3 269

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

202

Montag, 7.05.2018, 20:14

Tja, ich bin ziemlich armseelig! Ich habe schon im Frust per whatsapp über Kollegen oder meinen Chef her gezogen. Ich habe auch schon heftigere Worte gewählt oder mich in einer whatsapp-Gruppe zusammen mit anderen über eine Person lustig gemacht.....

...seitenlang, erst mit Text, dann mit Video und vor allem mit wachsender Begeisterung! Und ich bin schon 46 :nein: .

Sorry, aber das ist doch einfach nur bescheuert was hier abgeht. Es zeigt zum einen, was für eine Scheiße diese sozialen Medien für Personen in der Öffentlichkeit bedeuten kann. Zum anderen zeigt es, wie gern Menschen auf andere zeigen, um sich selbst besser zu fühlen.

Das hat mit seiner sportlichen Leistung nichts zu tun und sagt über seinen Charakter mal so gar nichts aus. Egal welche Wortwahl. Das sagt nur aus, dass ein junger Mann sich mal bei Leuten ausgekotzt hat, die er für Freunde gehalten hat. Das war dann allerdings eine klre Fehleinschätzung.
This. :thumbup:


Wie sich hier einige zum Moralapostel aufspielen. :nein:
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Beiträge: 707

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

203

Montag, 7.05.2018, 20:32

Wenn ich mir arabi vorstelle wie er sich das anhört :D der kocht vor Wut über diesen Jugendlichen Leichtsinn und da wird locker noch was intern passieren, ist es ja auch direkt nach dem Vorfall!!!!!

Etwas mehr Boden unter den Füßen würde ihm gut tun, er macht es sich selber schwer im Team... aber er kann Jugend Sprache sprechen und trotzdem zum Beispiel total hilfsbereit sein, hier legen viele ihre assi Brille auf ihn :/ lasst ihm seine Jugend! So viel Orientierung bietet die Gesellschaft der Jugend nicht mehr wie zu den Zeiten einiger älteren Schreiberlingen hier ;) so genug erzieher gequatsche... verbrennt ihn einfach nicht und feuert ihn im Stadion an wie jeden anderen auch... Er hat es drauf, nur nicht so sehr wie er selbst glaubt, verzeiht es ihm... Klos wird es auch tun
Lass ma' über Haie reden

Beiträge: 647

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: 33615

  • Nachricht senden

204

Montag, 7.05.2018, 20:32

Laut Bild soll es 50 sozialstunden in Bettel geben.

205

Montag, 7.05.2018, 20:33





Zitat von »Anno1905«



P. S.: Wer so einen Vorfall hier oder woanders klein redet, trägt m. E. auch seinen Teil dazu bei, dass ein solches Verhalten in der heutigen Gesellschaft als "normal" bewertet wird.


Es ist aber o.k. sich auf jemanden einzuschießen, den man nur vom Sehen her kennt, bzw. von dem man etwas in der Zeitung liest? Du solltest deine moralischen Grundsätze hinterfragen. Etwas zwiespältig, oder? Vielleicht versucht du mal, die Sache ohne Platte Vorurteile zu bewerten.
Es ist nie OK, sich auf jemanden einzuschießen und ihnen irgendeiner Form öffentlich nieder zu machen. Das tue ich auch nicht und es ist auch nicht meine Absicht. Meine persönliche Meinung habe ich mir aus oberflächlichen Beobachtungen gebildet, korrekt. Ob es auch eine andere Seite gibt, die sich lohnt, gehört zu werden? Ja, bestimmt.

Ich will hier gar nicht so weit gehen und eine Werteverfall-Duskussion anzufangen. Ich verteufel ihn auch nicht deswegen oder stelle ihn ins abseits. Es geht mir nur darum zu betonen, dass so ein Verhalten nicht bagatellisiert werden darf. So etwas muss drastisch sanktioniert werden.

Und wie ich dann charakterlich zu so einem Verhalten stehe ist sicher meine Sache. Ich würde mir allerdings wünschen, dass es gesellschaftlich nicht als normal angesehen wird, wenn jemand so über Arbeitskollegen redet (in welchem Kreis auch immer).

206

Montag, 7.05.2018, 20:43

Durchaus verschiedene Meinungen hier. Meine ist, dass es eine Dummheit war, er aber definitiv eine 2. Chance bekommen sollte, wenn er sich einsichtig zeigt. In gewisser Weise sollte das auch sanktioniert werden, aber weder durch eine Abmahnung, noch durch eine Geldstrafe. Ich finde, Staude täten mal 50 Sozialstunden in einem Alten- und Pflegeheim gut, damit er mal im Leben ankommt und ein bisschen was über Respekt lernt. In den Bereichen scheint er noch einige Unterstützung gebrauchen zu können.

P.S.: Das mit Bethel hatte ich noch nicht gesehen, fände es aber prima!

Beiträge: 2 837

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

207

Montag, 7.05.2018, 20:45

^ so seh ich das auch. Das wäre eine angemessene Maßnahme.

208

Montag, 7.05.2018, 20:45

So etwas würde im normalen Leben mindestens eine Abmahnung geben.
Leider fakt
Exakt. Private Äußerung sicher, in der es aber um Beleidigungen von Arbeitskollegen geht und die öffentlich wurde. Wenn so etwas vergleichbares in der Wirtschaft oder Politik passieren würde (Beleidigung und spätere Veröffentlichung), wäre die Person ziemlich schnell weg vom Fenster. So ist das eben mit Personen des öffentlichen Lebens - korrektes Verhalten in der Öffentlichkeit und Social Media etiquette gehören zum Berufsbild. Das muss jeder wissen, der einen Profi Vertrag unterschreibt...


Und man muss zwei Sachen trennen: das was auf dem Trainingsplatz passiert ist - wenn es da eine Klärung gab, gut. Wenn er sich für das, was auf dem Platz passiert ist entschuldigt hat, auch gut.

Das andere ist das, was jetzt über die WhatsApp hochkam. Das wird sicher auch die Begründung für seine nicht-Berücksichtigung gestern sein. Es ist anzunehmen, dass die Nachricht für den einen oder anderen offiziellen oder Spieler neu war...

Pech für ihn, dass es öffentlich wurde. Damit sinkt schon mal ordentlich sein Marktwert. Wer solche Freunde hat...

209

Montag, 7.05.2018, 21:10

Durchaus verschiedene Meinungen hier. Meine ist, dass es eine Dummheit war, er aber definitiv eine 2. Chance bekommen sollte, wenn er sich einsichtig zeigt. In gewisser Weise sollte das auch sanktioniert werden, aber weder durch eine Abmahnung, noch durch eine Geldstrafe. Ich finde, Staude täten mal 50 Sozialstunden in einem Alten- und Pflegeheim gut, damit er mal im Leben ankommt und ein bisschen was über Respekt lernt. In den Bereichen scheint er noch einige Unterstützung gebrauchen zu können.

P.S.: Das mit Bethel hatte ich noch nicht gesehen, fände es aber prima!

:lol: :lol:
Ich hab letztens über einen meiner Nachbarn gelästert. Jetzt hat er es mitbekommen und ist böse! Muss ich jetzt auch nach Bethel Sozialstunden machen?
Bitte Richter Pragmatiker lass Gnade walten. Ich verzichte auch eine Woche auf mein Taschengeld.
Sorry. Einfach nur zum Lachen. Als wenn es nicht reichen würde, dass einige hier nur draufhauen, spielen jetzt einige Leute Richter. Einfach zum totlachen

210

Montag, 7.05.2018, 21:14

Vielleicht ist es der Schuss vorn Bug zur rechten Zeit. Ich denke, er könnte viel mehr aus seinen Möglichkeiten machen, wenn er etwas erwachsener wäre und sich auf seinen Beruf konzentrieren würde. Er ist aber in einem Umfeld unterwegs, dass es ihm nicht leicht macht. Wenn ich an meine Zeit Anfang 20 denke, mein Gott, wieviel Fehler habe ich gemacht. Zum Glück hat das außer meinen Eltern kaum jemanden interessiert. Für meinen Geschmack wird die ganze Nummer viel zu hoch gekocht. Der soll sich auf seinen Job konzentrieren und fertig...aber einfach ist das für ihn mit Sicherheit nicht.

211

Montag, 7.05.2018, 21:26

Mod.: Lasst diese Zickereien doch einfach mal bleiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (8.05.2018, 07:55)


212

Montag, 7.05.2018, 21:26

Zumal eine Wadenverletzung auch im Vorfeld seitens des Vereins kommuniziert worden wäre - so wie eigentlich immer, wenn ein Spieler kurzfristig verletzt ausfällt. Warum das gestern nicht passiert ist? Schon komisch... oder hab ich's überlesen?

213

Montag, 7.05.2018, 21:29

Mod.: Lasst diese Zickereien doch einfach mal bleiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (8.05.2018, 07:54)


Beiträge: 647

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: 33615

  • Nachricht senden

214

Montag, 7.05.2018, 21:34

Zumindest bei staude war es schon mal diese Saison so dass es nicht kommuniziert wurde.

215

Montag, 7.05.2018, 21:47

Nach, die jungen Talente werden heute taktisch und fussballrrisch super ausgebildet, auf eine vernünftige schulische Ausbildung wird auch Wert gelegt inzwischen - gut so!

Das die soziale Intelligenz und Respekt dabei ein wenig auf der Strecke bleibt ist sehr schade, aber die Jungs Leben doch relativ eingeengt und manche Erfahrungen die "normale" Jugendliche machen kommen anscheinend leider dann Zeitverzögert.

Er wird ja nun durch den Shitstorm doch ein Feedback bekommen und sicherlich in sich gehen.

Mal gucken was er daraus macht, vielleicht lernt er aus dem Vorfall etwas und bekommt doch noch ein wenig Bodenhaftung - täte allen gut......

Beiträge: 2 837

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

216

Montag, 7.05.2018, 22:02

Zumindest bei staude war es schon mal diese Saison so dass es nicht kommuniziert wurde.
Vielleicht zufällig im letzten Herbst? :angel:

Beiträge: 647

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: 33615

  • Nachricht senden

217

Montag, 7.05.2018, 22:14

Anscheinend November bis Dezember wegen zeh

Beiträge: 2 837

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

218

Montag, 7.05.2018, 22:56

^ dann wird wirklich ein Schuh draus. Da war dann wohl der Vorfall im Training.

Beiträge: 758

Dabei seit: 15.08.2007

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

219

Montag, 7.05.2018, 23:16

Huuu, wäre das spannend, wenn es zu Baslers und Effenbergs-Zeiten schon WhatsApp gegeben hätte..... ;)
:arminia:

220

Dienstag, 8.05.2018, 01:05

Mit 20 darf man sich intern mal danebenbenehmen und jemanden derartig zu verurteilen und an den Pranger zu stellen - sachlich verpackt und kühl kalkuliert und argumentiert - ist zwischenmenschlich wesentlich destruktiver und sollte mehr Angst bereiten, als emotional verursachte Entgleisungen.


Ich bedaure sehr, dass es gesellschaftlich genau so zugeht wie hier im Forum und wünschte mir mehr Gelassenheit und Nachsicht. Nicht das Verhalten Staudes richtet den Schaden an, sondern der gnadenlose Umgang damit!

Ähnliche Themen