Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 12 144

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 801

Freitag, 5.10.2018, 17:23

Also die Aussage Stürmer ist Stürmer und ein Stürmer wird einzig und allein an Toren gemessen passt überhaupt nicht zu der Rolle von Klos und unserem Spielsystem. Klos ist nicht mehr unser Alleinunterhalter. Ich finde, der ganzen Mannschaft fehlt in manchen Spielen der absolute Siegeswille und das macht dann auch einen entscheidenden Unterschied zu den Mannschaften die oben mitspielen werden. Da sehe ich uns diese Saison eher im Mittelfeld, weil wir eben Spiele wie in Heidenheim oder Magdeburg eben nicht gewinnen. Das liegt aber nicht einzig und alleine an den Stürmern!

Das hat auch ein bisschen damit zu tun, wieviel Ahnung man von System und Taktik mitbringt. Die Zeiten, wo man einen Stürmer nur an Toren messen konnte, sind mittlerweile seht abhängig von der Taktik, mit der man spielt. Nicht umsonst ist es oft genug so gewesen, dass unser Spiel mit der Auswechslung von Klos zusammen gebrochen ist. Genau wie Du sagst, kommt aus dem Mittelfeld zu wenig. Das liegt daran, dass Prietl ein reiner Zerstörer ist und Seufert die Rolle des Gestalters sehr aus der Tiefe heraus spielt. Einen finalen Pass, so wie es Typen wie z.B. Gündogan oder Delaney machen, hat Seufert deshalb noch nicht gespielt.
Für mich muss Klos in diesem Jahr zu viel malochen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

2 802

Samstag, 6.10.2018, 00:44

Und schon hat der zitierte Bild Artikel auch wieder ein Stück bittere Realität inne.

Klos kritisieren führt hier wie immer zur Hysterie, die üblichen Taktikentschuldigungen kommen reflexartig.

Ja, Klos ist ein taktisch wichtiger Baustein. Trotzdem macht er aktuell wieder viel zu wenig Tore.

Es ist halt im Moment vieles nur Durchschnitt. Unser Trainer reiht sich da nach heute ebenfalls (hoffentlich nur temporär) ein.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 12 144

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 803

Sonntag, 7.10.2018, 11:18

Und schon hat der zitierte Bild Artikel auch wieder ein Stück bittere Realität inne.

Klos kritisieren führt hier wie immer zur Hysterie, die üblichen Taktikentschuldigungen kommen reflexartig.

Ja, Klos ist ein taktisch wichtiger Baustein. Trotzdem macht er aktuell wieder viel zu wenig Tore.

Es ist halt im Moment vieles nur Durchschnitt. Unser Trainer reiht sich da nach heute ebenfalls (hoffentlich nur temporär) ein.

Das mit der Taktik ist ja keine Entschuldigung, sondern ein Fakt. Klos muss aus meiner Sicht in diesem System in dieser Saison zu viel malochen. Über Außen bekommen die Stürmer fast nichts und aus dem zentralen Mittelfeld heraus steht Seufert viel zu tief. Das ist der wesentliche Unerschied zu Kerschbaumer. Der ist immer mal wieder mit in den 16er gegangen oder hat den Schnittstellenpass gespielt. Seufert verteilt mehr aus der Tiefe die Bälle, wird aber selbst nie torgefährlich.Hartherz links marschiert wie bekloppt, flankt aber zu 98% ins Nirvana. Rechts ist Brunner wesentlich konservtiver mit den Vorstößen, deshalb wirkt sich da stark aus, dass wir mit Eddy einen Linksfuss auf rechts spielen lassen.

_
Klos muss mal wieder eine Rolle übernehmen, die er eigentlich gar nicht spielen sollte. Er ist plötzlich nicht mehr der "Ableger" und Unruheherd im Zentrum, was vor allem Voglsammer letztes Jahr so stark gemacht hat, sondern er ist Ballschlepper und Ballverteiler. Dadurch ist er im Zentrum zu wenig präsent und deshalb macht er zu wenig Tore.

_
Man muss eh mal überlegen, wie das weiter gehen soll? Denn mittlerweile kennt ihn die Liga und die Verteidiger wissen, wie er sich bewegt. Klos ist 31. Er war nie schnell und wird nicht schneller. Natürlich muss er schon rein leistungsmäßig einen neuen Vertrag bekommen. Aber man muss auch langsam mal überlegen, wie man ihn denn ersetzen will?
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 11 895

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 804

Sonntag, 7.10.2018, 11:44

Meine Idee dazu: Owusu als Klose-Nachfolger aufbauen und im (Ein-)Wechsel spielen lassen. Seufert weiter nach vorn und bei der Doppelsechs Christiansen genauso als Schütz-Nachfolger aufbauen. Edmundsson auf Linksaußen mit Lucoqui im Wechsel und Rechts den jeweils Trainingsbesten aus. Staude, Weihrauch und Massimo aufstellen.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 12 144

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 805

Sonntag, 7.10.2018, 11:54

Meine Idee dazu: Owusu als Klose-Nachfolger aufbauen und im (Ein-)Wechsel spielen lassen. Seufert weiter nach vorn und bei der Doppelsechs Christiansen genauso als Schütz-Nachfolger aufbauen. Edmundsson auf Linksaußen mit Lucoqui im Wechsel und Rechts den jeweils Trainingsbesten aus. Staude, Weihrauch und Massimo aufstellen.
Die Idee scheitert aber an der Formschwäche von Voglsammer und an der Verletzung von Schipplock. Bisher war es sehr auffällig, dass unser Spiel einen BRuch bekam, wenn Klos runter ging.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 11 895

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 806

Sonntag, 7.10.2018, 12:07

Meine Idee dazu: Owusu als Klose-Nachfolger aufbauen und im (Ein-)Wechsel spielen lassen. Seufert weiter nach vorn und bei der Doppelsechs Christiansen genauso als Schütz-Nachfolger aufbauen. Edmundsson auf Linksaußen mit Lucoqui im Wechsel und Rechts den jeweils Trainingsbesten aus. Staude, Weihrauch und Massimo aufstellen.
Die Idee scheitert aber an der Formschwäche von Voglsammer und an der Verletzung von Schipplock. Bisher war es sehr auffällig, dass unser Spiel einen BRuch bekam, wenn Klos runter ging.

Beide Argumente stechen, sind aber hoffentlich! nach der Länderspielpause zumindest teilweise nicht mehr so akut. Genauso wie der Ausfall von Tom Schütz.

Auch recht gebe ich Dir mit der Feststellung das Klos einfach zu viel zu tun hat, vorn, im Spielaufbau und sogar bei Standards gegen uns in der Verteidigung. Gegenmaßnahmen: Abwehr stabilisieren, Seufert vorziehen und im Sturm den jeweils nach Trainingsleistung und Form besten Partner aus Vogl, Schippo und Owusu aufstellen. Selbst wenn Vogl oder aber auch Klos dann mal wieder nicht in der Startelf stehen.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 12 144

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 807

Samstag, 20.10.2018, 19:05

Ich glaube, Klos hätte eben beinahe den Reporter gefressen. Der war ja sowas von sauer 8o . Ich bin mal gespannt, was da für ein Gewitter nachkommt!
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

2 808

Samstag, 20.10.2018, 19:10

Sauer auf den Reporter? Oder weil er auch nicht trifft zur Zeit?
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 12 144

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 809

Samstag, 20.10.2018, 19:14

Sauer auf den Reporter? Oder weil er auch nicht trifft zur Zeit?
Sauer auf das Spiel, die Einstellung, den Spielverlauf, auf sich, auf alle, der Podcast ist echt hörenswert.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 2 674

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

2 810

Samstag, 20.10.2018, 19:55

Was man ihm anrechnen muß, er sagt wenigstens mal was. Bei Börner hört man immer nur das übliche weichgespülte Gesabbel ("wir müssen analysieren...blablabla...")
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

2 811

Sonntag, 21.10.2018, 20:42

Ja, es ist positiv, dass und wie er sich äußert. Er darf aber auch gerne mal was zu seiner eigenen Leistung sagen, bevor er andere kritisiert. Die war nämlich gestern für einen Leader richtig schwach und divenhaft!

Beiträge: 12 144

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 812

Sonntag, 21.10.2018, 22:53

Ja, es ist positiv, dass und wie er sich äußert. Er darf aber auch gerne mal was zu seiner eigenen Leistung sagen, bevor er andere kritisiert. Die war nämlich gestern für einen Leader richtig schwach und divenhaft!
Ich galube, das ist ihm durchaus bewusst. Er hat sich ja auch nicht ausgeschlossen, redet immer von "wir und "uns", aber er hat Recht, wenn er die Art und Weise der Niederlage beklagt. Ich denke, Klos ist auch angepisst, weil er sieht, dass die Stürmer in diesem scheiss 3-5-2 komplett verhungern.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 617

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

2 813

Sonntag, 28.10.2018, 13:59

Klos kann laut Arminia Mittwoch spielen, sehe ich im Moment als sehr wichtig.
Er, Börner und Schütz müssen jetzt die Achse bilden und der Trainer muss nur willige Zweikämpfer bringen die beißen.

Beiträge: 11 895

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 814

Sonntag, 28.10.2018, 14:25

Klos kann laut Arminia Mittwoch spielen, sehe ich im Moment als sehr wichtig.
Er, Börner und Schütz müssen jetzt die Achse bilden und der Trainer muss nur willige Zweikämpfer bringen die beißen.

Das wäre eine bombastisch gute Nachricht, bei Börner muss ich schon wieder fragen wer dafür in der Verteidigung was soll? Und wo hast Du das her? Hierher also, hört sich gut an: https://www.nw.de/sport/dsc_arminia_biel…en-koennen.html
Mein Heimatverein seit 1966

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »33615« (28.10.2018, 14:31)


2 815

Sonntag, 28.10.2018, 16:38

Ist Schütz denn überhaupt wieder fit? Habe ich was verpasst?
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

Beiträge: 11 895

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 816

Sonntag, 28.10.2018, 16:41

Ist Schütz denn überhaupt wieder fit? Habe ich was verpasst?

Zumindest sollte er möglicherweise gestern schon fit genug für den Kader gewesen sein, wie eine Zeitung schrieb. Dabei war er aber nicht, daß macht eigentlich bei Jeff seinen Einsatz am Mittwoch auch nicht unbedingt wahrscheinlicher.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 1 735

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

2 817

Samstag, 3.11.2018, 21:42

Wahrscheinlich wird ein Shitstorm auf mich losgehen, aber ich versuche mal, meine Gedanken zu Klos zu ordnen.

Er ist Mister Arminia, Rekordtorschütze, hat enormen Anteil, dass der DSC noch lebt und ist Fußballgott auf der Süd und , gefühlt von allen, der wahre Kapitän der Mannschaft.
Aber gewählter Kapitän ist Börner. Warum?

Gefragt in den Interviews ist Klos, der auch mal Klartext redet und kein Phrasendrescher ist.
Nach schlechten Spielen geht er alleine zur Süd und traut sich.

Der Rest der Mannschaft trottet hinterher.

Ist hier ein echtes Problem entstanden?

Warum hat der Chef zu Beginn seiner Arbeit Klos aussortiert?
Weil er zu langsam ist? Weil die Chemie nicht stimmte? Zu ihm oder zu vielen im Team?

Unvergessen, wie Junglas von ihm gegen Gladbach im Pokal nach einer Mecker-Gelben von ihm zusammengefaltet wurde.
Wie viel Gelbe nach Meckern hat er sich selbst abgeholt ?
Das Team registriert so etwas.

Der Prinz wird auf dem Platz angepunkt, wahrscheinlich zu recht.
Aber der 100-prozenter wurde von Klos selbst versemmelt.
Die Leistung hat zuletzt bei ihm auch nicht gestimmt.

Warum war Staude in seiner WhatsApp Gruppe so stolz, Klos einen H...sohn genannt zu haben? Seht mal Jungs, ich traue mich was...

Klos möchte eine Vertragsverlängerung. Bisher keine Reaktion vom Verein. Warum?

Seine alten Spezies verlieren an Einfluss.


Und die neuen? Staunen, was hier los ist und warum kein Pass vorne bei Vogl und Klos ankommt.

Irgend etwas stimmt gefühlt im Team nicht und ich hoffe, ich liege mit meiner Sorge daneben.
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

2 818

Samstag, 3.11.2018, 23:28

vielleicht würde es schon reichen wenn er dort steht wo er gebraucht wird, nicht auf den Flügeln, auf der 6, auf der 8....IM ZENTRUM!
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

2 819

Sonntag, 4.11.2018, 00:37

Ähnliche Gedanken hatte ich auch schon. Der Cheff kritisierte ja anfangs, zu viele wollten nur gegen den Abstieg spielen. Gut möglich, dass er damit Klos und seine buddies meinte...
Wahrscheinlich wird ein Shitstorm auf mich losgehen, aber ich versuche mal, meine Gedanken zu Klos zu ordnen.

Er ist Mister Arminia, Rekordtorschütze, hat enormen Anteil, dass der DSC noch lebt und ist Fußballgott auf der Süd und , gefühlt von allen, der wahre Kapitän der Mannschaft.
Aber gewählter Kapitän ist Börner. Warum?

Gefragt in den Interviews ist Klos, der auch mal Klartext redet und kein Phrasendrescher ist.
Nach schlechten Spielen geht er alleine zur Süd und traut sich.

Der Rest der Mannschaft trottet hinterher.

Ist hier ein echtes Problem entstanden?

Warum hat der Chef zu Beginn seiner Arbeit Klos aussortiert?
Weil er zu langsam ist? Weil die Chemie nicht stimmte? Zu ihm oder zu vielen im Team?

Unvergessen, wie Junglas von ihm gegen Gladbach im Pokal nach einer Mecker-Gelben von ihm zusammengefaltet wurde.
Wie viel Gelbe nach Meckern hat er sich selbst abgeholt ?
Das Team registriert so etwas.

Der Prinz wird auf dem Platz angepunkt, wahrscheinlich zu recht.
Aber der 100-prozenter wurde von Klos selbst versemmelt.
Die Leistung hat zuletzt bei ihm auch nicht gestimmt.

Warum war Staude in seiner WhatsApp Gruppe so stolz, Klos einen H...sohn genannt zu haben? Seht mal Jungs, ich traue mich was...

Klos möchte eine Vertragsverlängerung. Bisher keine Reaktion vom Verein. Warum?

Seine alten Spezies verlieren an Einfluss.


Und die neuen? Staunen, was hier los ist und warum kein Pass vorne bei Vogl und Klos ankommt.

Irgend etwas stimmt gefühlt im Team nicht und ich hoffe, ich liege mit meiner Sorge daneben.

Beiträge: 3 859

Dabei seit: 3.07.2009

Wohnort: Gütersloh

Beruf: KFM.Angestellter

  • Nachricht senden

2 820

Sonntag, 4.11.2018, 09:18

Einer der Gründe für die momentane Situation k ö n n t e Gruppenbildung sein.
Und da gäbe es mehrere Variationen:
Gruppe Fabi gegen Gruppe Staude , oder Gruppe jung gegen alt, oder Gruppe alte gegen neue Spieler.....
Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single im Internet :love:

Und alle 5 Minuten verzweifelt ein Arminia Fan im Stadion ;(