Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 646

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: 33615

  • Nachricht senden

2 561

Freitag, 9.03.2018, 22:17

Super Pässe.

Voglsammer geht als alleinige Spitze unter.
Mal sehen wann wir wieder mit 2 Stürmern spielen

Beiträge: 424

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

2 562

Freitag, 9.03.2018, 22:34

Super Pässe.

Voglsammer geht als alleinige Spitze unter.
Mal sehen wann wir wieder mit 2 Stürmern spielen
Sehe ich anders.
Klar ist, daß es für Vogl wirklich schwierig geworden ist.
Die anderen Vereine wissen jetzt natürlich von seiner Stärke.
Da ist er nunmal öfters abgemeldet.
Allerdings ist sein Einsatz unermüdlich und er reißt Lücken auf.

Nach dem Spiel gegen Heidenheim und insbesondere gegen Nürnberg scheint es mir, als ob dieses neue 4-1-4-1 insbesondere defensiv sehr gut funktioniert. Da sind wir sehr schwer zu knacken. Ich weiß nicht, ob der Trainer dies noch ändern wird. Kommt wohl auf die nächsten Spiele an. Sollte Saibene das 4-1-4-1 beibehalten wird es für Klos wohl eher schwer in die Anfangsformation zurückzukehren. Da ist wohl eher Vogl als einzige Spitze gesetzt.
The Alarm waren immer besser als U2. Leider hat es nie jemand bemerkt!
(Visions 2004)

Beiträge: 10 278

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

2 563

Freitag, 9.03.2018, 22:50

Ich hoffe mal, dass Saibene Klos noch die Chance gibt den Rekord zu knacken. Es ist zu befürchten, dass Fabian nach Saisonende das Weite sucht, denn auf "den Last Minute Einwechselspieler" hat er garantiert keinen Bock mehr . Und das kann ich voll verstehen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 424

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

2 564

Freitag, 9.03.2018, 22:58

Ich hoffe mal, dass Saibene Klos noch die Chance gibt den Rekord zu knacken. Es ist zu befürchten, dass Fabian nach Saisonende das Weite sucht, denn auf "den Last Minute Einwechselspieler" hat er garantiert keinen Bock mehr . Und das kann ich voll verstehen.
Ich glaube nicht, daß er nach dieser Saison das Weite sucht.
Er ist nunmal nicht mehr der jüngste.
Er verdient bei uns eine Menge Geld.
Und er hat noch Vertrag.

Ich glaube nicht, daß ein anderer Verein diese Gehaltszahlungen plus entsprechender Ablösesumme zahlen wird.
Warum sollte er also gehen?

Und ich finde das auch gut so.
Er ist nunmal trotz schwankender Leistungen eine Identifaktionsfigur.
ZURECHT!

Man sollte ihm ein Denkmal setzen!
The Alarm waren immer besser als U2. Leider hat es nie jemand bemerkt!
(Visions 2004)

2 565

Samstag, 10.03.2018, 07:20

Ohne Klos nichts los;)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

2 566

Samstag, 10.03.2018, 12:54

Starker Kurzeinsatz vom Klose aber bei Tor wieder ganz schön emotionslos oder kam es nur mir so vor?

2 567

Samstag, 10.03.2018, 13:31

Trotz nur 5 Minuten Spieleinsatz, mit am Tor gegen den Glubb beteiligt. Und mehrfach in den Interviews von den Mitspielern gelobt!
Unfassbar was einem so schlechten Spieler wie Klos alles gelingen kann. Und die Krönung ist ja, wenn man von den eigenen Mitspielern gelobt wird. Da muss irgendwas ganz perfides dahinter stecken. :D
Für immer Arminia!

Beiträge: 6 320

Dabei seit: 18.02.2004

Wohnort: BIE-LE-FELD !!!

  • Nachricht senden

2 568

Samstag, 10.03.2018, 13:49

Ich sehe das ganze Thema um Fabian Klos ziemlich emotionslos und ich finde, dass Saibene damit sehr professionell umgeht. Klos hat früher bei Arminia immer dann gut funktioniert, wenn das ganze Spiel auf ihn ausgerichtet war. Da waren wir dann aber eben auch immer sehr leicht für den Gegner auszurechnen. Als dann Saibene kam, hat er die Abhängigkeit unseres Spiels von Klos aufgehoben und seitdem sind wir viel schwerer auszurechnen. Und wir sind seitdem auch erfolgreicher, das belegen die Tabelle und alle zugrunde liegenden Daten. Klos hat es nun schwerer, in die erste Elf zu kommen und das wurmt ihn. Dafür habe ich natürlich Verständnis... . Und die meiste Zeit hat er die Situation sportlich fair angenommen. Aber den Frust sieht man ihm oft dennoch allzu offensichtlich an: Man sieht das an seinem Blick und an seiner Körpersprache. Und leider passte die Leistung dann des öfteren auch mal nicht und neulich hat er dann wohl über die Stränge geschlagen, weshalb er in Heidenheim nicht dabei war. Gestern wurde er dann gegen Nürnberg kurz vor Schluss eingesetzt und hat die spielentscheidende Szene eingeleitet. Ich würde mich für ihn freuen, wenn ihm das für die nächsten Wochen Auftrieb gibt. Ich bin mir sicher, dass er dann für Saibene auch wieder ein Kandidat für die erste Elf ist. Und zwar auch im 4-1-4-1 System, wenn Vogelsammer nicht die erwartete Leistung bringt.
---
"Du bist ein Genie!" - "Nenn mich bloß nicht so, ich bemühe mich lediglich, die mir angeborene Intelligenz durch ständiges Üben voll zu entfalten."
(Justus Jonas)


Beiträge: 12 144

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 569

Samstag, 10.03.2018, 14:34

Ich hab es mal aus dem Spieltags-Thread mit hierher genommen:

Zitat

Klos
ist mit seiner Situation unzufrieden und zeigt das eben auch. Er war
schon immer jemand, dem man sein befinden insbesondere auf dem Platz
irgendwie immer anmerkt. Wär ja auch schlimm wenn er mit seiner
aktuellen Rolle zufriednen wäre und mit nem Lächeln im Gesicht rumliefe.
Letzte Woche ist er wohl das erste mal in seiner Karriere bei uns aus
dem Kader geflogen. Ich kann das alles irgendwie sehr nachvollziehen.
Es
ist wieder das alte Thema. Er lässt mittlerweile seinen Frust offen
raus hängen, weil er selbst sieht, dass keine Chancengleichheit in Bezug
auf seine Person da ist. 3 Vorlagen in der Rückrunde, plus die gestern -
alle zu entscheidenden Toren - aber dennoch keine Chance auf die
Startelf. Jetzt spielen wir auch noch ein anderes System und damit wird
er noch weniger Spielzeit bekommen. Dabei ist auffällig, dass
Kerschbaumer jetzt schon zum zweiten Mal so deutlich hervor hebt, dass
Klos der Vorbereiter war.

Man will ihn unbedingt weg haben - das
ist für mich sonnenklar und ich glaube, man hat ihm das im Winter sehr
deutlich gesagt. Die Art und Weise ist aber total besch***. Meine
Interpretation dazu ist, dass der "Machtmensch" Saibene mit einem derart
etablierten und mündigen Spieler seine Probleme hat.

@Hitchcock:

Das Problem ist, aus meiner Sicht sind wir mit der jetzigen Spielweise von Klos auch mit ihm unberechenbar. Er schafft Räume und spielt Pässe, von denen andere im Kader nur träumen können. De ist nach wie vor ein Spieler, der den Unterschied ausmacht. Aber derzeit kann Arminia es sich leisten, so einen Mann auf der Bank zu lassen. Wäre das 2:2 gegen Heidenheim nicht gefallen, hätten wir heute eine andere Diskussion.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 12 144

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 570

Samstag, 10.03.2018, 16:32

...
Wäre das 2:2 gegen Heidenheim nicht gefallen, hätten wir heute eine andere Diskussion.
... oder das 1:1 gegen Dresden!
Zwei verschiedene Situationen. Bei der einen stehst Du mit dem Rücken zur Wand und der Trainer hat Strukturen aufgebrochen, um die Verantwortung neu zu verteilen.

Seit dem Start der Rückrunde macht Saibene aber Fässer auf, die man zumindest von Außen nicht nachvollziehen kann. Im Gegenteil , Spieler die vorher nie im Fokus standen, weder bei uns noch anderswo, erfahren plötzlich personelle Konsequenzen. Dazu zählt nicht mehr eein die Leistung, sondern es zählt plötzlich auch das Alter. Wenn Saibene das mit 40 Punkten auf dem Konto gemacht hätte - okay. Aber vor dem Spiel gegen Heidenheim war das sehr mutig. Ohne den Punkt in letzter Sekunde wäre die Woche nicht so ruhig verlaufen, das Thema wäre medial deutlich höher gekocht worden und die Vorbereitung auf Nürnberg hätte gelitten. Da ist es schon etwas Glück, was der Trainer da hatte.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

2 571

Samstag, 10.03.2018, 16:35

Und wir sind seitdem auch erfolgreicher, das belegen die Tabelle und alle zugrunde liegenden Daten.
Das bestreitet niemand, allerdings hat Klos mit seinen guten Leistungen und seinen Vorlagen in der Hin- und Rückrunde seinen Anteil an der Situation, ohne ihn würden wir auch nicht da oben stehen. Allein von seinen Leistungen in den Spielen und den Leistungen seiner Konkurrenz wie Staude oder Putaro gibt es keinen Grund, dass Klos nicht von Anfang an spielt. Die Art und Weise wie man hier einen unserer besseren Spieler offensichtlich los werden möchte ist mehr als fraglich...

Beiträge: 388

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

2 572

Samstag, 10.03.2018, 16:58

Was ich gestern SEEEEEHR merkwürdig fand,
kurz nach Abpfiff:

Ganz kurzes Abklatschen/Drücken mit den total
abfeiernden Teamkollegen, etwas länger mit Dick,
und dann ging Fabian auf fast jeden Clubberer zu
und gab ihm die Hand- wäre er noch Kapitän, so
wär´s ja völlig okay, aber als Einwechselspieler
hinter den frustrierten Nbg´s hertapern ?
Ich meine, sportlich ist´s allemal, aber warum
sondert er sich so von "seiner" Mannschaft ab ?
?( 8| :help:

2 573

Samstag, 10.03.2018, 17:10

Hmmm, sportlicher Respekt? Nürnberg war nicht schlechter, wir haben halt das Ding kurz vor Schluss noch reingemurmelt. Da kann man den Gegner auch Tribut zollen und ein Klos dürfte erfahren genug sein das anzuerkennen. Aber ist auch müssig, im Grunde ist es doch wurscht ob er sich nach Schlusspfiff die Schnürsenkel bindet, mit den Franken labert, oder mit Schonzi abfeiert... Fabian ist Mr. Arminia und der Umgang mit ihm ist im Moment mit unfair noch untertrieben dargestellt. Seine Qualität dürfte auch ein Saibene anerkennen, aber möglicherweise legt der Jeff völlig andere Maßstäbe an einem Klos als an einem Putaro an? Das mag bis zu einem gewissen Grade leistungsfördernd sein, aber auf der anderen Seite, wenn der Trainer den Bogen überspannt, auch für Frust bei unserem alten Schlachtross sorgen. Es ist zu befürchten, dass Fabis Abgang hier so ähnlich abläuft wie bei Rübe oder Matze Hain. Und genauso wenig wie die Beiden das verdient hatten so wenig hat es ein Klos verdient.

2 574

Samstag, 10.03.2018, 17:15

Vielleicht liegt es daran das Fabian Klos unser erfolgreichster und bekannteste är Spieler ist und auf Grund seiner jahrelangen Spielführerzeit eine Menge Leute kennt? Dieses Hineininterpretieren von Wertigkeiten in ganz normale Ereignisse bringt doch nix. Übrigens gilt meine Meinung auch für den Trainer oder Stefan Salger.

Ansonsten bin ich auch voll bei Zecke.
Mein Heimatverein seit 1966

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heimatverein1966« (10.03.2018, 17:23)


Beiträge: 388

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

2 575

Samstag, 10.03.2018, 17:16

^

Da bin ich voll bei Dir !

(SWB Z)

2 576

Samstag, 10.03.2018, 17:41

Ne Distro, da bin ich eher bei Richie. Spieler brauchen auch Vertrauen vom Trainer um ihre Leistung abrufen zu können. Bei Klos hat man das Gefühl, dass er nullkommanull Rückendeckung vom Trainer bekommt, aber trotzdem Spieltag für Spieltag Dividende ausschüttet. Klos behauptet sich hier seit einem Jahr allen Widrigkeiten zum Trotz, das geht auch nur wenn man so ein guter Kicker wie Fabian ist. Das nennt man Qualität. Trotzdem ist das auf Dauer kein Zustand in meinen Augen. Saibene ist im Moment das Antiteilchen zu Norbert Meier was den Umgang mit älteren und jüngeren Spielern angeht. Beide mögen in ihrer Position extrem sein / gewesen sein, ich denke in der Mitte liegt das Optimum. Und dazu gehört auch ein vernünftiger Umgang mit Klos.

Beiträge: 12 144

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 577

Samstag, 10.03.2018, 17:48


Zitat

„Wenn sich ein älterer und ein jüngerer Spieler auf Augenhöhe befinden, nehme ich öfters den jüngeren mit", sagte er am Sonntag.
Das bedeutet doch nur ein weiteres Mal, dass jeder Spieler gleich behandelt wird, die Spannung oben bleibt und sich niemand aufgrund möglicher Leistungen in seiner Vergangenheit ausruhen darf. Das ist doch genau der Ansporn, denn auch Alt und Jung im täglichen Wettstreit haben müssen.

An anderer Stelle hattest Du Saibene noch als "machtbesessen" bezeichnet. Ich ersetze das durch "erfolgsorientiert". Vielleicht nennen wir den Cheff aber auch irgendwann "Die Axt von Aarau" oder "Napoleon Saibene"?

Möglichweise müssen wir unseren Trainer auch irgendwann entlassen, allein weil er zu erfolgreich ist.

In der jetzigen Situation, sowohl vor dem Hintergrund der aktuellen Bestrebungen im Bündnis als auch vor den Erwartungen an eine möglichst große sportliche Sicherheit (also mindestens Liga 2) wünsche ich mir umso mehr einen Trainer, der eine ganz klare Kante fährt.


Zitat

"Ich treffe immer die Entscheidungen im Sinne der Mannschaft und im Sinne des Vereins"
Ich kann nur hoffen, dass man intern bereits alles geklärt hat. Denn aus meiner Sicht ist es in Bezug auf Klos eben nicht "klare Kante". Denn wenn es rein nach Leistung ginge, dann würde eben nicht der junge Putaro für den alternden Klos spielen.

Ich hatte Saibene auch nicht als "machtbesessen" bezeichnet, sondern als Machtmenschen. Ich denke, die Bezeichnung trifft auf ihn und viele andere Trainer zu. Es ist ja heute kein unbekanntes Phänomen, dass die Trainer mit Spielern, die auch mal ihre Meinung sagen, nicht mehr umgehen können. Zumal Klos hier im Verein sicherlich ein sehr gutes Standing hat. Genau aus dem Grunde finde ich den Umgang mit Klos unter aller Sau. Denn wenn mit dem Spruch bezüglich des andauernden Spiels gegen den Abstieg Klos gemeint war, dann finde ich es umso befremdlicher, weil Klos für mich neben Schütz und Hemlein der Spieler aus der "alten Garde ist", der sich immer den Arsch aufgerissen hat. Nach wie vor vermute ich da eine persönliche Sache - wie auch immer diese entstanden ist. Und ich empfinde diese permanente, öffentliche Demontage von Klos als riesen Sauerei. Da könnte ich permanent im Strahl kotzen!

Saibene halte ich übrigens für einen sehr guten Trainer. Saibene hat die Mannschaft fit gemacht, das Selbstvertrauen gestärkt
und er hat das geschafft, was viele vor ihm nicht geschafft haben - sie weniger ausrechenbar zu machen. Auch dadurch, dass er Klos aus der Verantwortung genommen hat. Er hat es in kürzester Zeit geschafft, fast jeden Spieler im Kader besser zu machen. Egal ob Börner, Hartherz, Schütz, Prietl, Voglsammer, Salger, Behrendt oder auch Klos, alle spielen einen anderen Stil als vorher. Die Mannschaft ist viel variabler, ballischer, laufstark und taktisch sehr modern ausgerichtet. Das sieht man schon daran, dass gestern mit Kerschbaumer nur ein einziger Feldspieler als Neuzugang in der Startformation stand.

Saibene wird diesen Club aus meiner sicht gewaltig nach vorne bringen und wenn er mal geht, wird er einen gut trainierten und gut aufgestellten Kader hinterlassen. Aber seinen Umgang mit Klos finde ich trotzdem nicht gut :P .
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

2 578

Samstag, 10.03.2018, 18:07

Solange nehmen die Diskussionen zu Klos Groteske Züge an. Man könnte meinen, jemand hat euch euren Lieblingsteddy weggenommen.
Klos hat in den letzten 10Monaten genug Hinweise bekommen, dass man ihn ziehen lassen würde. Er hat sich entschieden zu kämpfen und ist geblieben. Kann man ihm ja auch hoch anrechnen, er musste sich aber darüber im Klaren sein, dass er in Saibenes System nicht mehr unbedingt erste Wahl ist. War er ja Ende der letzten Saison auch schon nicht. Seine Hinrunde war in Ordnung, aber nicht berauschend. Jetzt ist er unzufrieden, und alle sollen es mitbekommen. Seine Gestik und Mimik nach dem Tor und nach dem Spiel lassen das zumindest vermuten.
Und nun heulen hier alle rum. Verstehe ich nicht. Wir spielen so erfolgreich wie seit 9 Jahren nicht mehr, aber alle Kacken sich wegen Klos in die Hosen...
Kann ich nicht nachvollziehen, sorry.
Selbst im Spieltagstread gegen Nürnberg, gibt es kein anderes Thema...
Man, man, man...
Klos muss sich da selber rauskämpfen. Seine Chance wird er bekommen.

Beiträge: 2 786

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

2 579

Samstag, 10.03.2018, 18:37

Ich wiederhole noch mal das mit weniger Worten, was ich schon vor ein paar Tagen im Saibene Thread geschrieben habe.

Das Problem für Rehm und seinen Nachfolger war das System Klos. Zu eingefahren und schwer bis unmöglich zu verändern. Nicht weil Klos ein schlechter Mensch ist, sondern weil er die überragende persönliche und spielerische Person im Gefüge war. Jeder hat ihn gesucht auf dem Platz. Saibene hat aber erkannt, dass das System Klos geändert werden musste und dummerweise mit Klos nicht verändert werden konnte. Also musste er ihn degradieren. Damit war der unlösbare Konflikt geboren. Der Kopf von Klos ist willig, sein Ego macht aber nicht mit. Kann man auch nachvollziehen. Folge ist wahrscheinlich eine Trennung. Menschlich Mist, aber der gordische Knoten ist durchschlagen.
In Memoriam Stopper Schulz, Erfinder der "eingesprungenen Fluggrätsche"

Beiträge: 5 091

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

2 580

Samstag, 10.03.2018, 18:49

"glaube" "vermute" "nehme an"

Einigen wir uns doch darauf, dass wir alle nichts genaues wissen.

Unter "öffentlich demontiert" verstehe ich was anderes, nicht dass was der Verein öffentlich verbreitet. Wo hat denn Saibene Klos über die Medien kritisiert? Ich lese mehr Lob als Kritik. Nur einmal musste er zwangsläufig gegenüber der Presse begründen, warum er ihn nicht im Kader hat.

Es kann sein, dass Saibene nicht mit Klos historisch unangefochtener Chef-Stelle im Mannschaftskader zurecht kommt und für ihn eine neue Rolle sucht. Es kann sein, dass Klos überreagiert, wenn er nicht mehr ununmstritten in der Startaufstellung gesetzt ist und sich deshalb im Training gehen lässt. Genauers wissen wir aber nicht (Oder mag ein Trainingsbesucher mal berichten?) Es gibt halt immer Trainer, die stellen nach Trainingsleistung auf. Vielleicht entscheidet er auch nach den Laktatwerten, wer anspielt... gibt viele Möglichkeiten...

Mir fällt nur eines auf: wir sind unter Saibene von einigen Ausnahmen abgesehen stabiler geworden und es folgt nicht mehr wie früher nach einem 3-Punkte-Kick ein unerklärlicher Leistungsabfall, bei dem es so aussieht, als würden die Spieler angesichts der geholten Punkte selbstzufrieden einen Gang herausnehmen.