Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 034

Dabei seit: 14.03.2007

Wohnort: Arminentown

Beruf: störenfried^^

  • Nachricht senden

581

Montag, 24.02.2014, 17:39

Ich persönlich finde auch, dass man SA dabei nicht aussen vor lassen darf. Immerhin holt er diese Spieler. Gerade bei den Winterzugängen verweise ich mal auf die 3 Spieltag, wobei Savic ja erst NACH dem Trainingslager hinzugekommen ist. Wie oft wird hier gepredigt..mäh...erst 3 Spiele, da kann man sich noch keine Meinung bilden...das gilt hier auch!

Für das Audispiel, hat sich der Kader doch von selbst aufgestellt...und zumindest die NULL halten war auch so wie taktisch aufgestellt wurde völlig legitim, wenn auch ohne Erfolg..ärgerlich ja...

SA ist doch nahe dran am Verein, der hat früh gerochen, dass es einen Umbruch geben wird, ggf nach der Pleitenserie, und schlicht und ergreifend "die Seite" gewechselt und am Trainer rumgemäkelt, öffentlich...intern können die Herren das ruhig jeden Tag machen...

Jetzt jemanden in die Wüste zu schicken, nur weil SK jetzt auch raus ist, ist auch völligst falsch, aber nüchtern betrachtet ist SA daran doch nicht unschuldig...BEIDE wussten doch was für die Saison geleistet werden sollte, oder auch wie. Die werden sicherlich nicht von TAG 1 an unterschiedliche Philosophien gehabt haben, das ging im Einklang. Und ob die Dauervelretzten Einkäufe, oder die neu dazugekommenen "Berufsfussballer" die Kohlen aus dem Feuer holen, bezweifle ich ganz stark! KP mal ausgenommen, das war wirklich eine gut Tat.

SA muss sich an dem Personal genauso messen lassen, wie SK an den Ergebnissen...wobei die Aktionen zuletzt als Ganzes für mich schon fragwürdig sind.
...in ehren Stulli + 23.06.09...



<<<------Lienens O-Ton nach Paderborn:------>>>

Auf die Tabelle schauen wir übrigens schon lange nicht mehr. Es geht nur noch darum, den Fans und den Mitarbeitern des DSC ein Stück Stolz zurückzugeben und das Gesicht von Arminia zu wahren.


Beiträge: 3 745

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

582

Montag, 24.02.2014, 19:23

Ich persönlich finde auch, dass man SA dabei nicht aussen vor lassen darf. Immerhin holt er diese Spieler. Gerade bei den Winterzugängen verweise ich mal auf die 3 Spieltag, wobei Savic ja erst NACH dem Trainingslager hinzugekommen ist. Wie oft wird hier gepredigt..mäh...erst 3 Spiele, da kann man sich noch keine Meinung bilden...das gilt hier auch!

Für das Audispiel, hat sich der Kader doch von selbst aufgestellt...und zumindest die NULL halten war auch so wie taktisch aufgestellt wurde völlig legitim, wenn auch ohne Erfolg..ärgerlich ja...

SA ist doch nahe dran am Verein, der hat früh gerochen, dass es einen Umbruch geben wird, ggf nach der Pleitenserie, und schlicht und ergreifend "die Seite" gewechselt und am Trainer rumgemäkelt, öffentlich...intern können die Herren das ruhig jeden Tag machen...

Jetzt jemanden in die Wüste zu schicken, nur weil SK jetzt auch raus ist, ist auch völligst falsch, aber nüchtern betrachtet ist SA daran doch nicht unschuldig...BEIDE wussten doch was für die Saison geleistet werden sollte, oder auch wie. Die werden sicherlich nicht von TAG 1 an unterschiedliche Philosophien gehabt haben, das ging im Einklang. Und ob die Dauervelretzten Einkäufe, oder die neu dazugekommenen "Berufsfussballer" die Kohlen aus dem Feuer holen, bezweifle ich ganz stark! KP mal ausgenommen, das war wirklich eine gut Tat.

SA muss sich an dem Personal genauso messen lassen, wie SK an den Ergebnissen...wobei die Aktionen zuletzt als Ganzes für mich schon fragwürdig sind.
Du scheinst aber nicht zu begreifen, dass bei Arabi (und nicht nur bei ihm) der Eindruck vorhanden ist, dass er geeignete Spieler bereitgestellt hat, Krämer sich aber weigert, sie spielen zu lassen! Das gilt für Schmidt, lange Zeit für Lorenz, für Savic, für Testroet usw. Hinzu kommt das Verletzungspech, das man aber nicht ihm anlasten kann. Wenn dieser Kader jetzt weiter keine Punkte holt, dann gilt die Kritik Arabi. Aber erst einmal war es Aufgabe des Trainers, die vorhandenen Spieler sinnvoll einzusetzen.

Als die lange Niederlagenserie lief, habe ich die Entscheidung, an Krämer festzuhalten, verstanden und auch begrüßt. Aber damals überzeugte die Mannschaft, obwohl die Punkte ausblieben. Die letzten 2 Spiele zeigten aber ein erschreckend desolates und verunsichertes Team, dazu einen hilflosen Trainer, und da kann ich schon verstehen, dass die Reißleine gezogen wurde!
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

583

Montag, 24.02.2014, 20:37

Ich persönlich finde auch, dass man SA dabei nicht aussen vor lassen darf. Immerhin holt er diese Spieler. Gerade bei den Winterzugängen verweise ich mal auf die 3 Spieltag, wobei Savic ja erst NACH dem Trainingslager hinzugekommen ist. Wie oft wird hier gepredigt..mäh...erst 3 Spiele, da kann man sich noch keine Meinung bilden...das gilt hier auch!

Für das Audispiel, hat sich der Kader doch von selbst aufgestellt...und zumindest die NULL halten war auch so wie taktisch aufgestellt wurde völlig legitim, wenn auch ohne Erfolg..ärgerlich ja...

SA ist doch nahe dran am Verein, der hat früh gerochen, dass es einen Umbruch geben wird, ggf nach der Pleitenserie, und schlicht und ergreifend "die Seite" gewechselt und am Trainer rumgemäkelt, öffentlich...intern können die Herren das ruhig jeden Tag machen...

Jetzt jemanden in die Wüste zu schicken, nur weil SK jetzt auch raus ist, ist auch völligst falsch, aber nüchtern betrachtet ist SA daran doch nicht unschuldig...BEIDE wussten doch was für die Saison geleistet werden sollte, oder auch wie. Die werden sicherlich nicht von TAG 1 an unterschiedliche Philosophien gehabt haben, das ging im Einklang. Und ob die Dauervelretzten Einkäufe, oder die neu dazugekommenen "Berufsfussballer" die Kohlen aus dem Feuer holen, bezweifle ich ganz stark! KP mal ausgenommen, das war wirklich eine gut Tat.

SA muss sich an dem Personal genauso messen lassen, wie SK an den Ergebnissen...wobei die Aktionen zuletzt als Ganzes für mich schon fragwürdig sind.
Du scheinst aber nicht zu begreifen, dass bei Arabi (und nicht nur bei ihm) der Eindruck vorhanden ist, dass er geeignete Spieler bereitgestellt hat, Krämer sich aber weigert, sie spielen zu lassen! Das gilt für Schmidt, lange Zeit für Lorenz, für Savic, für Testroet usw. Hinzu kommt das Verletzungspech, das man aber nicht ihm anlasten kann. Wenn dieser Kader jetzt weiter keine Punkte holt, dann gilt die Kritik Arabi. Aber erst einmal war es Aufgabe des Trainers, die vorhandenen Spieler sinnvoll einzusetzen.

Als die lange Niederlagenserie lief, habe ich die Entscheidung, an Krämer festzuhalten, verstanden und auch begrüßt. Aber damals überzeugte die Mannschaft, obwohl die Punkte ausblieben. Die letzten 2 Spiele zeigten aber ein erschreckend desolates und verunsichertes Team, dazu einen hilflosen Trainer, und da kann ich schon verstehen, dass die Reißleine gezogen wurde!


Du bringst es auf den Punkt.
Krämer ist und bleibt ein super Typ. Aber Arabi musste die Reißleine ziehen.
Er schafft durchaus fähige Spieler ran, die aufgrund Krämers Engstirnigkeit zu Personal und Spielweise keine Chance haben.
Der verhasste Sembolo ist da doch das beste Beispiel.
In der Trümmertruppe von Regensburg macht er 8 Buden in der zweiten Liga.
Jetzt in Halle knippst er 5 mal in 5 Spielen.
Und hier in Bielefeld wird er zum Anti-Fußballer erklärt, weil ihm das lange Geholze von Krämer nicht liegt.
Sorry Steve, aber das war nur ein Ding in der Sache, wo du dich in Taktik und Aufstellung komplett verrannt hast.
Frischer Wind ist einfach nötig.
Vom Menschen Meier halte ich recht wenig.
Aber deshalb spreche ich ihm nicht die Fähigkeit ab, uns in dieser Liga zu halten.
Er ist unser neuer Trainer geworden und nicht mein neuer Schwiegervater.
Von daher ist mir sein Charakter relativ egal.

Gestern hatte ich den Trainerwechsel für zu verfrüht gehalten.
Heute bin ich eigentlich froh über jeden Tag den der neue Trainer nutzen kann, um diese verbohrte und in der zweiten Liga unangepasste Spielweise aus den Köpfen der Jungs rauszukriegen.

Viel Erfolg Norbert Meier!
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 1 459

Dabei seit: 27.07.2005

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

584

Montag, 24.02.2014, 21:16

Wenn wir am Ende der Saison überm Strich stehen, wird auch hier wieder
alles Friede, Freude, Eierkuchen sein. Dann denkt man an Krämer mit einer
Träne im Knopfloch aber alles klopft Arabi auf die Schulter und der jetzt so ungeliebte Meier ist der beste Mann.

Wenn
wir nochmal absteigen wirds vermutlich finanziell sehr schwer, das
nochmal zu verkraften. Dann sind Arabi und der Krämer-Rausschmiss
vermutlich auch nicht mehr das große Thema.

Nach dem ersten Schock bin ich mal gespannt, ob und welche Wirkung der Trainerwechsel hat. Und ob man Meier nun mag oder nicht, muss man einfach sagen, dass er von der Papierform her schon so ziemlich das Optimum sein dürfte, was wir kriegen konnnten. Andererseits halte ich ihn für berechnend genug, sich nicht auf ein Abenteuer einzulassen, das nicht erfolgreich ausgehen kann. Insofern gibt mir seine Zusage auch ein bisschen Hoffnung, dass wir es schaffen können. Die war nach den letzten beiden Spielen schon ziemlich verflogen.

Schaun wir mal wies weiter geht.
Grau is alle Theorie – entscheidend is auf'm Platz
Adi Preißler

585

Montag, 24.02.2014, 21:51

Obwohl der geistige Tiefflug einiger Schreiber nur schwer zu ertragen ist, passt er gut in die Tradition der letzten Jahre. Es gab doch noch nie einen Sportdirektor, der hier auch nur annähernd gut gelitten war. Paradebeispiel bleibt für mich Heribert Bruchhagen, der hier zum Teufel gewünscht wurde. Rückblickend widerspricht mir wohl keiner, wenn ich sage, dass die finanzielle Misere mit ihm höchstwahrscheinlich nicht so ausgeufert wäre und der langjährige Erfolg in Frankfurt spricht auch für sich.

Meiner Meinung nach hat Samir Arabi nur das Notwendige getan und aus jeder Handlung jetzt Dolchstoßlegenden zu stricken ist für mich schlicht Unsinn!

586

Montag, 24.02.2014, 22:08

Und bevor Arabi ein "böser-Mann"-Image bekommt. Immer wurde sein Bubi-Image belächelt, zwar respektiert, daß er aus wenig was machte... aber man sieht immer mehr, daß er das Amt "Sportdirektor" voll ausfüllt. Und das ist ja auch sein Job.
Die Entscheidung gegen Krämer bedauer ich sehr, aber ich kann Arabi in seiner Position voll verstehen. Er würd sonst nen schlechten Job machen. Aber daß man als Arminia Norbert Meier aus dem Hut zieht, zeigt was Arabi alles macht und kann... Und bis auf die Kopfnuss-Affäre :nein: , war das auch als Spieler und Trainer 'nen guter Typ.
Krämer wird seinen Weg machen, didaktisch war alles bestens, das Team ist fit, ich glaube, es hat ihm etwas Mut und Rückgrat gefehlt... als Trainer ist er ja noch jung.
Schade, ich hätte ihm ja nen lebenslangen Arminia-Vertrag gegeben... egal ob als Trainer, Sportdirektor, Würstchenverkäufer, Platzwart... der ist einfach Arminia!
...........................................................................

...........................................................................

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »athur« (24.02.2014, 22:16)


Beiträge: 3 534

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

587

Montag, 24.02.2014, 22:29

Meier hat sich am WE schon Bochum - Fortuna angeschaut. Ob das alles Zufall ist!?
Bestimmt nicht denn das Spiel war Sonntag und unseres Freitag. Nach unserem Spiel ist die Entscheidung vermutlich schon gefallen ;)


NM soll sich (diese Saison) schon so einige Fortunaspiele angesehen haben. Vielleicht ist er einfach nur daran interessiert, was seine ehemalige Mannschaft so macht. Büskens saß ja in Boxxum fast direkt neben ihm. :rolleyes:

Beiträge: 9 899

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

588

Montag, 24.02.2014, 22:40

Ich glaube den Aussagen von Uhlig auf der PK, dass man zu Meier vorher nur losen Kontakt hatte, der dann Sonntagabend schnell konkretisiert wurde. Das Arabi in der Woche vorher zumindest den Markt sortiert, ist doch in dem Geschäft ein ganz normaler Vorhang. Alle Verschwörungstheorien halte ich für überzogen. Es ist der Job des sportlichen Leiters keine unnötige Zeit zu verlieren. Wenn man zu der Entscheidung gekommen ist SK zu entlassen, sehe ich hier kein verwerfliches Handeln von Arabi. Die Handlungsweise heiße ich deswegen noch lange nicht als gut, weil ich mit Krämer weiter gemacht hätte, aber sie ist trotzdem nachvollziehbar.
Die öffentliche Kritik Arabis an Krämer ging natürlich gar nicht. Vielleicht ja auch ein Indiz dafür, dass die Meinungsverschiedenheiten und persönlichen Ressentiments der beiden doch größer waren als angenommen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

589

Montag, 24.02.2014, 22:54

Die öffentliche Kritik Arabis an Krämer ging natürlich gar nicht. Vielleicht ja auch ein Indiz dafür, dass die Meinungsverschiedenheiten und persönlichen Ressentiments der beiden doch größer waren als angenommen.
Da dürfte sehr viel dran sein. Letztlich ging das ja schon mit der Vertragsverlängerung von SK vor einem Jahr los, als Krämer zunächst hingehalten wurde und Arabi den Medien erzählte, man sei schon weit in den Gesprächen.

Ich finde halt etwas erschreckend, dass so viele die "Schuld" am Abschneiden eher SKs Sturkopf zuschreiben denn der Personalpolitik von SA. Grade vor dieser Saison war das ja nun nix. Bsp. Sembolo, da hätte auch im Scouting erkannt werden können, ob der in unser Spielsystem passt. Natürlich kann man ein Spielsystem ändern, aber wer glaubt, dass mit unserer Truppe eine große Flexibilität diesbezüglich gegeben ist verkennt wohl, dass fast jeder doch an seine absolute Obergrenze gehen muss, um in der 2. Liga zu bestehen. Da gibt ein festes Spielsystem dringend benötigte Sicherheit.

SA hat einen unbefristeten Vertrag, was ich grundsätzlich bei Arminias jüngerer Vergangenheit schwierig finde. Auf einmal wird der Wiederabstieg als das Allerschlimmste und mindestens die Insolvenz bedeutend dargestellt - und somit die Entlassung von SK legitimiert. Woher kommen solche Infos? Der Logik folgend wär der Club auch beim Nichtaufstieg 2013 den Bach runtergegangen. Dafür wäre dann aber erstaunlich wenig dafür getan worden, dass der Aufstieg anvisiert werden kann. Ein Topfavorit auf den Aufstieg waren wir mit dem Kader jedenfalls nicht.

Arabi macht insgesamt sicher einen guten Job seit er hier ist, aber die Allianz Uhlig/Arabi ist mir suspekt. Unter den Bedingungen hier ist eine Figur wie SK gold wert, und es macht für mich nicht den Eindruck, dass man noch viel dran gesetzt hätte, diese Konstellation zu retten.

590

Montag, 24.02.2014, 23:13

Wer glaubt, dass der DSC erst am späten Sonntagabend Kontakt zu Meier aufgenommen hat, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann! Oder halt dem Uhlig. Wer rasend dem Abstieg entgegensteuert, muss handeln. Bei aller Sympathie für Krämer: Jetzt zählt nur der Klassenerhalt, der mit unstrukturierter Abwehr nicht zu machen ist.

coppi.reit

unregistriert

591

Montag, 24.02.2014, 23:44


Du bringst es auf den Punkt.
Krämer ist und bleibt ein super Typ. Aber Arabi musste die Reißleine ziehen.
Er schafft durchaus fähige Spieler ran, die aufgrund Krämers Engstirnigkeit zu Personal und Spielweise keine Chance haben.
Der verhasste Sembolo ist da doch das beste Beispiel.
In der Trümmertruppe von Regensburg macht er 8 Buden in der zweiten Liga.
Jetzt in Halle knippst er 5 mal in 5 Spielen.
Und hier in Bielefeld wird er zum Anti-Fußballer erklärt, weil ihm das lange Geholze von Krämer nicht liegt.
Sorry Steve, aber das war nur ein Ding in der Sache, wo du dich in Taktik und Aufstellung komplett verrannt hast.
Frischer Wind ist einfach nötig.
Vom Menschen Meier halte ich recht wenig.
Aber deshalb spreche ich ihm nicht die Fähigkeit ab, uns in dieser Liga zu halten.
Er ist unser neuer Trainer geworden und nicht mein neuer Schwiegervater.
Von daher ist mir sein Charakter relativ egal.
Gestern hatte ich den Trainerwechsel für zu verfrüht gehalten.
Heute bin ich eigentlich froh über jeden Tag den der neue Trainer nutzen kann, um diese verbohrte und in der zweiten Liga unangepasste Spielweise aus den Köpfen der Jungs rauszukriegen.
Viel Erfolg Norbert Meier!
So sieht es aus!

Krämers Verdienste sind unbestritten.
Aber er hat es leider nicht geschafft, die Mannschaft spielerisch weiterzuentwickeln.
Der Aufstieg war das Ergebnis von Kampf, Einsatz und Moral, die sowohl bei Krämer, als auch bei der Mannschaft, extrem ausgeprägt sind.
Nur für den Klassenerhalt reicht das nun mal alleine nicht aus.
Damit gewinnt man Spiele, aber nicht den eigentlichen Kampf.

Über die teilweise linkischen Vorgehensweisen bei Trainer-Wechseln kann man sich sicherlich aufregen.
Nur sind sie in der Branche leider nicht gerade unüblich.
Arabi macht nur seinen Job.
Und den meiner Ansicht nach, nicht schlecht.
Er hat Krämer einen Kader hingestellt, der aus seiner Sicht, die Liga halten müsste.
Der Druck lastet daher jetzt weniger auf Meier, denn mehr auf Arabi selbst.
Das er im Falle des Misserfolges dafür im Sommer möglicherweise die Folgen tragen muss, wird er wissen.
Und das was ihm jetzt hier teilweise um die Ohren fliegt, wird er auch verkraften.
Ein Sportdirektor ist noch weniger von Sympathien abhängig, als ein Trainer.
Gelingt der Klassenerhalt, werden einige doch wohl etwas umdenken müssen.
Sowohl was Arabi, als auch Meier angeht.
Geht es schief, wird es immer noch genug Gelegenheit geben, sich über ihn/sie auszukotzen - aber auch erst dann.

592

Dienstag, 25.02.2014, 09:32

An der Zusammenstellung des Kaders hat SK sicherlich auch ein Wörtchen mitzureden gehabt. Und wenn nicht, dann hätte er den Mumm haben müssen und die Brocken hinwerfen müssen! So wie ich ihn einschätze, hätte er das auch getan.

Noch vor wenigen Tagen war hier im Forum fast einstimmig zu lesen, dass die Wintertransfers gut sind! Was spricht unter den finanziellen Rahmenbedingungen also für eine schlechte Arbeit des Sportdirektors?
"Zwei Dinge scheinen mir unendlich: Die Dummheit mancher Menschen und das Weltall! Beim Weltall bin ich mir nicht ganz sicher..." (Albert Einstein)

593

Dienstag, 25.02.2014, 09:50

Noch vor wenigen Tagen war hier im Forum fast einstimmig zu lesen, dass die Wintertransfers gut sind! Was spricht unter den finanziellen Rahmenbedingungen also für eine schlechte Arbeit des Sportdirektors?

Arabi macht keine schlechte Arbeit. PUNKT!
Im Rahmen der zur Verfügung gestellten finanziellen Möglichkeiten hat er gute Transfers getätigt. PUNKT!
Das Problem sind die finanziellen Rahmenbedingungen, die von den Finanzverwaltern im Wirtschaftsrat genehmigt werden. Hier schöpft man lieber Kohle ab, als über Plan liegende Einnahmen zu investieren. PUNKT!

594

Dienstag, 25.02.2014, 12:50

Wer glaubt, dass der DSC erst am späten Sonntagabend Kontakt zu Meier aufgenommen hat, glaubt auch noch an den Weihnachtsmann! Oder halt dem Uhlig.

Es gibt einen Unterschied zwischen "Kontakt aufnehmen" und "Vertrag unterschreiben". Das ist eine Frage des Stils; ungefähr so, wie beim Schlußmachen mit der Freundin. Und da wohl keiner belegen kann, daß Uhlig frech gelogen hätte, glaube ich ihm, wenn er sagt, daß er zuerst SK freigestellt und dann NM engagiert hat. Ist zwar nur ein Detail, spricht aber für Uhlig und den Rest der Chefetage.

Beiträge: 1 480

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

595

Dienstag, 25.02.2014, 13:39

Glaube eher auch nicht, dass der Kontakt erst so spät zu Stande kam! Ist aber auch im Grunde völlig egal! Nach dem enttäuschenden Spiel in PB wird man schon nach Alternativen die Fühler ausgestreckt haben und was ist daran auch verwerflich. Und das man die Öffentlichkeit da raus gelassen hat ist auch eher positiv. Man erinnert sich mit Schrecken an die "Maulwurf - Affären " der letzten Jahre.
Was ich nicht so sehe ist, dass sich die Mannschaft unter Krämer nicht weiterentwickelt hat. Ich glaube nicht dass N. Meier dann das Traineramt angetreten hätte!
Gerade der Inhalt dieses unglückliche Interviews (Savic/Hübener) zeigt deutlich was die Verantwortlichen dazu bewegt hat die Reisleine zu ziehen.
Krämer hat es nicht hinbekommen die sogenannte 2. Riege an die Mannschaft heranzuführen seien es nun die Neuverpflichtungen noch die jungen eigenen Spieler !
Ich habe mich öfters gefragt, warum Krämer Ortega nicht in der punktenden Mannschaft gelassen hat? Oder warum man nicht mal Mainka von Beginn an gebracht hat.
Und zuletzt gegen Paderborn hätte man 2 gelb vorbelastete Spieler besser für Ingolstadt geschont und Schmidt und Pritsche beginnen lassen. Und warum Hille auf einmal durchs Rost gefallen ist, hab ich auch nicht verstanden.
Da wird es halt auch vieles gegeben haben, wo man unterschiedlicher Auffassung war. Arabi hat halt nicht alles an die große Glocke gehängt. Dieses Interview ist vielleicht nur die Spitze des Eisberges. Denn auch wenn es sich nach außen nicht so extrem dargestellt hat, ist Arabi nun mal der direkte Vorgesetzte von Krämer gewesen. Ob das nun der wahre Grund war, wird man dann an Hand der nächsten Aufstellungen unter Norbert Meier sehen.
Es bleibt spannend!
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


Saison 16/17 26 Punkte in den letzten 10 Minuten verschenken und trotzdem nicht abgestiegen aus der 2.Liga!
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

596

Dienstag, 25.02.2014, 13:52

Es ist doch wohl davon auszugehen, dass man, bevor man Krämer entlassen hat, erst einmal die Alternativlösungen gecheckt hat. Wenn man keinen geeigneten Kandidaten gehabt hätte, wäre er sicherlich nicht entlassen worden. So eine Eierei wie nach der Entlassung von van Ahlen hätten wir uns gar nicht erlauben können, dafür sind es zuwenige Spieltage bis zum Saisonende.

Beiträge: 1 296

Dabei seit: 25.02.2009

Wohnort: Bi jetzt Kölle

  • Nachricht senden

597

Dienstag, 25.02.2014, 13:53

Zickzack Roggensack :arminia:

Beiträge: 1 202

Dabei seit: 2.05.2010

Wohnort: 22Acacia Avenue

  • Nachricht senden

598

Samstag, 1.03.2014, 07:33

Arabi kann ja schon mal seinen Nachfolger einarbeiten, ebenfalls noch 11 Spiele :jump:

coppi.reit

unregistriert

599

Samstag, 1.03.2014, 08:10

Arabi kann ja schon mal seinen Nachfolger einarbeiten, ebenfalls noch 11 Spiele :jump:
Du kannst hier jetzt natürlich durch sämtliche Threads ziehen und deinen Unmut über Arabi und Co in Form solcher Statements ablassen.
Vielleicht hältst du das ja für produktiv, kreativ oder gar witzig.
Ich finde es einfach nur dämlich. :pillepalle:

Beiträge: 1 202

Dabei seit: 2.05.2010

Wohnort: 22Acacia Avenue

  • Nachricht senden

600

Samstag, 1.03.2014, 08:14

Arabi kann ja schon mal seinen Nachfolger einarbeiten, ebenfalls noch 11 Spiele :jump:
Du kannst hier jetzt natürlich durch sämtliche Threads ziehen und deinen Unmut über Arabi und Co in Form solcher Statements ablassen.
Vielleicht hältst du das ja für produktiv, kreativ oder gar witzig.
Ich finde es einfach nur dämlich. :pillepalle:



So ganz von der Hand weisen kann ich deinen Beitrag nicht. Ist wohl meine Art der Frustbewältigung. Ich sehe in Arabi schon die Person, die maßgeblich am aktuellen sportlichen Niedergang beteiligt ist.