Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

541

Montag, 27.07.2020, 15:29

Schon mal RevierSport gelesen?

542

Montag, 27.07.2020, 17:22

Eigene Kochmöglichkeiten sind in einem Hotel halt nicht üblich. :hi:
"Arminia Bielefeld steigt nicht ab" - Didi Hamann

543

Dienstag, 28.07.2020, 09:41

Das ungleiche Geld bei Frauen und Herrenfußball liegt halt schlicht am Markt und nicht an bewusstem Sexismus einzelner. Das mit der Kochmöglichkeit ist natürlich maximal uninteressant, aber mal die Gegenprobe. Würde sich wer aufregen, wenn bei einem männlichen Fußball berichtet würde, dass er in seinem neuen Apartment eine Werkbank zum Basteln hätte? Handwerkliches Geschick und Interesse ist ja auch so ein Klischee.

Es gibt in unserer Gesellschaft sicherlich viel mehr Ungerechtigkeit als akzeptabel ist. Statt sich aber auf die größten Klöpse zu konzentrieren läuft die Kritik in weiten Teilen mittlerweile nach dem Motto "Wer suche, der wird schon was finden". Statt die großen und teuren Dinge der Gesellschaft aufzugreifen werden die keine zum Teil schlicht unbedarfte Äußerungen auf das Schafott geführt.

Ja, Du hast Recht @Faker. Der Kommentar ist überflüssig. Aber sich an so etwas hoch zu ziehen ist halt auch anstrengend. Zumal die großen berechtigten Geschichten dadurch zum Teil in den Hintergrund gedrängt werden.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

544

Dienstag, 28.07.2020, 10:28

Als Fußballerin in der zweiten Liga wird man ähnlich wie die Männer Ernährungspläne einhalten müssen, was vermutlich schwer möglich sein wird wenn man sich von Hotelessen ernährt. Ob das jetzt für den Leser relevant ist zu wissen wie sich die Spielerinnen ernähren oder nicht sei mal dahin gestellt, aber hier über Sexismus zu diskutieren ist dann wohl eher der Wille den Sexismus dort zu sehen. Aber spiegelt auch irgendwie die Debatte um die Gleichberechtigung gut wieder: unnötiges gegendere in der Sprache, Diskussion über Ampelmännchen und so weiter, aber die großen Themen werden nicht angepackt. Aber wenn man jetzt anstatt Studenten das geschlechtsneutrale Wort Studierende benutzt kommt die Studierende sicher darüber hinweg, dass sie nach dem Studium weniger verdient als ihr männlicher Kollege ;)

Beiträge: 3 158

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

545

Dienstag, 28.07.2020, 12:11

Gefühlt bin ich in die Sparte einzuordnen "Sexismus oder Gleichberechtigung? Nerv mich nicht." Da habe ich wohl zu viel herein interpretiert .. :D
Top-Moderator

546

Dienstag, 28.07.2020, 14:20

Aber wenn man jetzt anstatt Studenten das geschlechtsneutrale Wort Studierende benutzt kommt die Studierende sicher darüber hinweg, dass sie nach dem Studium weniger verdient als ihr männlicher Kollege ;)


Und auch da sollte man keiner Statistik trauen, die man nicht selbst ... Der große Gehaltsunterschied (je Statistik zwischen 20 und 30 %) zwischen Frauen und Männern ist zum größten Teil auf zwei Ursachen zurückzuführen. A) Das sich Frauen ehr für allgemein schlechter bezahlte Berufe entscheiden (Krankenpflegerin statt Ärztin) und das wir in Deutschland eine extreme Diskrepanz zwischen den Gehältern der unterschiedlich qualifizierten Berufe haben. Einen Mann der sich - um beim Beispiel zu bleiben - entscheidet Krankenpfleger zu werden trifft das übrigens genauso.

Aus dem Grund wird je nach Statistik pauschal von 20 bis 30% Gehaltsunterschied gesprochen. Trennt man das nach Berufen auf, so bleiben 2 bis 4 % übrig.

Im Grunde genommen sollte man drei Dinge als Lösung auf den Weg bringen:

a) Augen auf bei der Berufswahl

b) Hinterfragen des Niedriglohnbereiches

und c) besser Vereinbarkeit von Kindern und Familien, wo Frauen naturgemäß mehr betroffen sind.


Da wäre extrem viel zu bewegen, ohne dass man in die Sexismusschublade greifen muss. Stattdessen wird lieber mit passend frisierten Statistiken auf die Tränendrüse gedrückt und im Anschluss wundert man sich, warum sich faktisch nichts tut, um im Anschluss mit irgendwelchen Quoten um die Ecke zu kommen. Ein wenig pragmatisches Trauerspiel.


Gefühlt bin ich in die Sparte einzuordnen "Sexismus oder Gleichberechtigung? Nerv mich nicht." Da habe ich wohl zu viel herein interpretiert .. :D


Oder ein Fußballforum voll "Machos" ist für solche Thesen einfach der falsche Ort. :lol: ;)
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (28.07.2020, 14:27)


547

Dienstag, 28.07.2020, 16:32

Das ist absolut richtig @gönner. Da sträuben sich bei mir auch die Haare wenn ich von diesem gender pay gap von knapp 25% lese, der ja nun wirklich Quatsch ist. Insgesamt kommen die übrigen 3 - 4 Prozent sicher auch aus bestimmten Branchen, aber das sollte halt eigentlich auch nicht so sein und das ist dann weiterhin ein Problem.

Aber gut, fakerr wollte ja auch eigentlich keine Diskussion entfachen und wir wollen das Forum hier ja nicht in ein politisches Forum umwandeln, Corona reicht da sicher schon :D

Beiträge: 5 394

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

548

Freitag, 31.07.2020, 18:17

Und auch da sollte man keiner Statistik trauen, die man nicht selbst ... Der große Gehaltsunterschied (je Statistik zwischen 20 und 30 %) zwischen Frauen und Männern ist zum größten Teil auf zwei Ursachen zurückzuführen.


Ich meine da kommt sogar noch ein dritter Aspekt hinzu: in diese häufig zitierten Statistiken mit großem Gender Gap bleiben die Gehälter des öffentlichen Dienstes (wo der Anteil weiblicher Beschäftiger recht hoch ist) unberücksichtigt und soweit ich weiß, sind hier gesetzlich gleiche Gehälter im Gegensatz zur Privatwirtschaft vorgeschrieben.

Ein vierter Aspekt ist die Steuerklasse. Da Frauen sich häufiger für Teilzeitstellen entscheiden als Männer und in einer Ehe die Männer dann mehr Gehalt in den Haushalt bringen, sind die Frauen meist durch die deutlich schlechtere Steuerklasse benachteiligt, was am Ende netto übrig bleibt. Das hat dann auch weniger mit den Bruttogehältern zu tun.

Beiträge: 3 158

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

549

Samstag, 15.08.2020, 00:08

Zitat

Könnte an meiner aktuell stark geänderten Lebenssituation liegen :D

Grünheid mit dem 1:1 :arminia: und "daumennuckeln Jubel?" Ich hoffe ich habe mich verguckt :lol:
Ich kopiere mal meinen Beitrag vom 3. Juni.

https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22842800_Zwillinge-fuer-Arminias-Top-Spielerinnen.html

Alles Gute

Gesendet von meinem SM-A715F mit Tapatalk
Top-Moderator

550

Samstag, 15.08.2020, 09:05

Zwillinge mit unterschiedlichen Geburtsdaten sind auch eine Seltenheit. Glückwunsch auch von mir.

Beiträge: 2 252

Dabei seit: 3.09.2004

Wohnort: BI,nunHattingen

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

551

Dienstag, 25.08.2020, 16:14

Auslosung DFB Pokal 1.Runde: FSV Gütersloh vs Arminia
* verhasst - verdammt - vergöttert *

Alter: 48 Jahre
Fan von Arminia: 48 Jahre
Mitgliedsnummer: 2521 BaB-Anleihe gez: hab ich - wieviel ich wieder bekomme? ?€

DSC Arminia Bielefeld & RCD Mallorca - I love it...
( zwei Vereine -ein Problem: Insolvenz ) und natürlich die Mainbrigade ❤️

24 Stunden am Tag,365 Tage im Jahr weht im Ruhrpott die SWB-Fahne :D

Twitter: @andrefuhrmann1

Beiträge: 1 768

Dabei seit: 9.11.2016

Wohnort: Miltenberg (Unterfranken)

  • Nachricht senden

552

Samstag, 26.09.2020, 21:24

Unsere Damen verlieren 1: 5 im Pokal gegen Gütersloh :wall:

553

Sonntag, 27.09.2020, 12:08

Ui...... das ist bitter!
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

Beiträge: 1 768

Dabei seit: 9.11.2016

Wohnort: Miltenberg (Unterfranken)

  • Nachricht senden

554

Sonntag, 4.10.2020, 16:55

Unsere Damen verlieren im 1.Spiel gegen Gladbach Zuhause 0:1 :whistling:

555

Sonntag, 4.10.2020, 17:11

Zitat

Unsere Damen verlieren im 1.Spiel gegen Gladbach Zuhause 0:1 :whistling:
Und das ziemlich unverdient.
Die Spielerinnen der Gladbacher bei jeder Gelegenheit am liegen. Zusätzlich gab es noch ziemlich viele Zusammenstöße der härteren Art, das war ein sehr körperliches Spiel.

Unsere wollten trotz 6-7 Großchancen kein Tor schießen, und Gladbach macht dann den Konter rein. Viel mehr kam von denen dann auch nicht.
Lichtblick heute mal wieder Kim Schneider, aus der U15,U17? Zu den Frauen hochgezogen, und da sieht man auch warum.

Alles in allem ausbaufähig, aber schon ordentlich gespielt.

Beiträge: 1 768

Dabei seit: 9.11.2016

Wohnort: Miltenberg (Unterfranken)

  • Nachricht senden

556

Sonntag, 11.10.2020, 20:52

5 : 1 in Gütersloh verloren. :wall:

557

Montag, 12.10.2020, 18:37

Schon wieder 1:5 ......... :kotzen:

Was ist denn los bei den Damen? Letztes Jahr top und trotz Abstieg wegen Neugliederung der Liga nun hinten dran? ?(
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

Beiträge: 3 994

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

558

Sonntag, 18.10.2020, 17:39

Auch gegen Jena gab es nichts zu holen: 0:1

559

Sonntag, 21.03.2021, 11:49

RB Leipzig - DSC Arminia

Gegen den hohen Favoriten "RB" führen Arminia's Damen zur Pause mit 3:0. Live zu sehen bei soccerwatch.tv
:arminia:

Beiträge: 1 768

Dabei seit: 9.11.2016

Wohnort: Miltenberg (Unterfranken)

  • Nachricht senden

560

Sonntag, 21.03.2021, 13:20

Gegen den hohen Favoriten "RB" führen Arminia's Damen zur Pause mit 3:0. Live zu sehen bei soccerwatch.tv
:arminia: :klatschen:
Endstand 3:5 Sieg :thumbsup: