Sie sind nicht angemeldet.

401

Sonntag, 12.05.2019, 17:53

Die Damen haben ihre Saison übrigens mit einem 4-2 Sieg gegen Herford, 70 Punkten und einem Torverhältnis von 123:36 beendet. Sarah Grünheid erzielte 43 Tore. Man ist der Klos schwach. ;) :D
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x

402

Sonntag, 12.05.2019, 18:39

Die Damen haben ihre Saison übrigens mit einem 4-2 Sieg gegen Herford, 70 Punkten und einem Torverhältnis von 123:36 beendet. Sarah Grünheid erzielte 43 Tore. Man ist der Klos schwach. ;) :D
Nicht zu vergessen ist jedoch, dass die Defensive im Schnitt 1,5 Tore pro Spiel zugelassen hat. 8) :D

403

Sonntag, 19.05.2019, 17:46

Der FSV Gütersloh hat den Klassenerhalt in der 2. BL geschafft. Somit gibt es also für Arminas Damen auch in der nächsten Saison ein OWL-Derby.
Durch den Liga-Erhalt der Gütersloherinnen bleibt Herford auch in der RL.

Möglicherweise gibt es für Arminia in der neuen Saison ein Wiedersehen mit Borussia Bocholt. Da die West-Staffel die RL ist, deren Vize in diesem Jahr an den Aufstiegsspielen teilnehmen darf, würde Bocholt Arminia folgen, falls sie sich gegen den Süd-Meister FC Ingolstadt durchsetzen würden.
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x

Beiträge: 6 961

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

404

Sonntag, 19.05.2019, 22:26

Keine schlechten Nachrichten. Ist die Zweite Bundesliga durch die Reserveteams doch sonst ehr unglücklich besetzt.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

405

Sonntag, 19.05.2019, 23:06

Im Frauen-Fußball krankt es u.a. an der fehlenden Breite und der Dominanz von Bayern und Wolfsburg.
Wenn in der 2. Liga die beiden gleichen Clubs auf Platz 1 und 2 einlaufen wie in der 1. Liga, dann kann das nicht wirklich gut sein. Zumal seit dieser Saison die 2. Mannschaften nur noch U20-Teams sein dürfen. Selbst solche traditionellen Frauen-Vereine wie Frankfurt und Potsdam wurden mittlerweile abgehängt.
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

Beiträge: 6 961

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

406

Montag, 20.05.2019, 08:07

Vollkommen richtig.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

407

Montag, 20.05.2019, 11:08

Ist denke ich einfach die Frage, welche Vereine wirklich nennenswert investieren und sich ein Profiteam mit vergleichbaren Bedingungen wie bei den Männern leisten. Bei den meisten Vereinen kann man davon ja nicht oder nur sehr bedingt sprechen. Für Bayern oder Golfsburg ist das natürlich keine nennenswerte Ausgabe, wenn da ein zusätzliches Team mitfinanziert wird, das vielleicht Drittligagehälter kassiert, quasi ein zweites Reserveteam...
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

408

Montag, 20.05.2019, 13:55

Ich habe mal gelesen, dass Wolfsburg sich sein Frauen-BL-Team 3 Mio € im Jahr kosten lässt. Bei den Bayern dürfte es ähnlich sein, während die Etats der anderen im mittleren 6-stelligen Bereich liegen.
Grundsätzlich ist es gut, wenn von dem vielen Geld aus dem Männer-Fußball auch etwas an die Damen weiter gegeben wird. Wenn aber zwei Vereine ihre finanziellen Möglichkeiten dazu benutzen, um die gut, möglicherweise sogar besser arbeitende Konkurrenz abzuhängen und damit den Wettbewerb ein Stück weit außer Kraft zu setzen, ist das für den Frauen-Fußball nicht unbedingt förderlich, da das Interesse an anderen Standorten sinkt oder gar nicht erst aufkommt.
Letztendlich ist es natürlich das Gleiche wie bei den Männern: Die finanzielle Potenz konzentriert sich immer mehr auf einige wenige Vereine und der große Rest darf zuschauen. Ob das Geld wie bei den Männern von außen kommt oder bei den Frauen aus dem eigenen Verein, ist da eigentlich schon fast egal. Populärer wird diese Einseitigkeit den Frauen-Fußball aber kaum machen.
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

409

Montag, 20.05.2019, 17:46

Sehe ich ähnlich, zumal sich das international ja so fortzusetzen scheint. Da liest man auch immer nur die gleichen Namen (Olympique Lyon, Barca, die beiden genannten deutschen Teams).
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)