Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 9 413

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

101

Montag, 11.06.2018, 10:09

Zum sportlichen Abschneiden: Wir waren schon immer eine Turniermannschaft. Dazu dürfte die Qualität unserer Einzelspieler auf jeden Fall zum Erreichen des Halbfinales reichen. Dann kommen die wirklich großen Brocken. Ich glaube aber nicht, dass wir Weltmeister werden.

Das Thema Pfiffe und Özil/ Gündogan ist noch lange nicht durch. Meiner Ansicht nach auch zu recht.
Was bedeutet das Foto mit Erdogan und insbesondere die Widmung
" hochachtungsvoll für meinen Präsidenten"? Es impliziert, dass sich die Herren Özil und Gündogan mit der Person des türkischen Präsidenten identizifieren und mit dessen politischen Zielen. Einschränkung der Meinungsfreiheit, Unterdrückung, diktatorische Methoden und eine gelenkte Demokratie stehen im Widerspruch zu unseren Wertvorstellungen. Deshalb ist das Verhalten unserer beiden Nationalspieler auch inakzeptabel. Hinzu kommt die peinliche Aktion bei Steinmeier.
Die Spieler hätten genug Zeit gehabt sich von der Aktion zu distanzieren und die Sache aus der Welt zu schaffen. Das haben sie nicht getan und deshalb verfolgt es sie weiter und könnte tatsächlich zu einer Belastung der WM werden.
Die Numner von Özil als der große Schweiger geht mal gar nicht. Gündogan hat sich wenigstens gestellt. Was aber fehlt ist nicht die Aussage, dass das Foto ein Fehler war, sondern eine echte Distanzierung. Wer zu unseren Werten steht und für Deutschland spielt muss auch klar sagen, dass dies in der Türkei nicht gegeben ist, wenn er halt so dumm ist sich mit dem Präsidenten ablichten zu lassen.
Jetzt dem Publikum vorzuschreiben endlich Ruhe zu geben, finde ich ebenfalls anmaßend. Egal ob Staude, Özil oder Gündogan, für alle gilt das Gleiche: Erst denken, dann reden. Oder mit anderern Worten: Wer die Scheiße gebaut hat muss sie halt auch auslöffeln.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

102

Montag, 11.06.2018, 10:51

Ich mag weder Özil noch Gündogan und halte Beide auch nicht für allzu Helle, hätte dennoch erwartet, dass sie sich der Reichweite einer solchen Aktion bewusst sind. Zur Not hätte man da auch noch Berater haben können, die so etwas verhindern, wobei Beide alt genug sind, um sich solche Aktionen zu verkneifen.

Das Thema kann man jetzt dann aber auch mal gut sein lassen. Bzw wenn man konsequent gewesen wäre, hätte man beide Spieler zu Hause gelassen.

Eigentlich ein Wunder, dass die AfD hier noch nicht ne Welle gemacht hat.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 9 413

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

103

Montag, 11.06.2018, 12:03

@Sushi
Gündogan hat ein " Einzer" Abitur und sollte schon wissen, was er tut. Um übrigen baut er zusammen mit seinem Vater in seiner türkischen Heimat ein riesen Einkaufszentrum, wofür diverse behördliche Genehmigungen nötig waren. Insofern ist klar, dass es auch keine eindeutige Distanzierung geben wird.
Ob das Therma erledigt ist, wird sich im ersten Spiel zeigen. Im letzten Testspiel war es ja so, dass Gündogan am Ende von den Mitspielern nicht mehr angespielt wurde, um die Pfiffe zu vermelden. Das ist sicher kein Zustand und könnte zum Problem werden.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

104

Montag, 11.06.2018, 12:43

Okay, wusste ich nicht - Umso schlimmer eigentlich, dass Gündogan da nicht etwas cleverer rangeht, wenn er sich anbiedern möchte/muss.

Das Thema wird in Russland sicherlich eh nicht so akut sein, da dort wesentlich weniger deutsche Fans vor Ort sein werden.

Özil ist eh angeschlagen und Gündogan ja auch eher Back-Up auf den 6er Positionen - Zumindest wird er nicht an Kroos vorbeikommen und nicht neben Kroos spielen.

Wird aber auch Zeit, dass es jetzt losgeht. So langsam komme ich dann doch in WM-Stimmung.


Meine Wunschelf für das Auftaktspiel:


------------------------------Neuer---------------------------

Kimmich---------------Süle------------------Hummels-----------------Florian Hartherz (ist auch nicht schlechter als Hector oder Plattenhardt)


------------Khedira--------------------Kroos------------------------


Müller--------------------Reus----------------------Draxler


--------------------------Gomez---------------------------
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 1 421

Dabei seit: 14.02.2007

Wohnort: BI

Beruf: Projektingenieur

  • Nachricht senden

105

Montag, 11.06.2018, 13:08

Zitat


Beim Thema Özil/Gündogan bin ich zwiegespalten. Einerseits ist es natürlich nicht mit den deutschen Werten zu vereinbaren...


Deutsche Werte...echt jetzt? Deutschland hat keine Werte, hier wird ein nach wirtschaftlichen Interessen regiert wie im Rest der Welt auch.
Wer eine WM nach Russland und Quatar verkauft braucht von den Spielern nicht irgendwelche Moral und Werte erwarten. Die Spieler haben sich mit einem fragwürdigen Politik Kasper abbilden lassen...so what? Geht mir ehrlich gesagt am A.... vorbei.

Gesendet via Tapatalk
„Jeder Punkt kann zum Wendepunkt werden - und sich in deine dunkelste oder größte Stunde verwandeln.“ [André Agassi]

Beiträge: 1 849

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

106

Dienstag, 12.06.2018, 20:34

So ist es!
Und abgesehen von Moral Werten, legt man sich mit den Diktatoren eh nicht an.

107

Dienstag, 12.06.2018, 22:58

Deshalb wird der DFB morgen auch die aufgepeppte USA-Bewerbung für die WM 2026 unterstützen. :lol:
"Liebe ist, dass Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle." (Franz Kafka, Briefe an Arminia oder Felice)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chefankläger Kindermann« (12.06.2018, 23:30)


Beiträge: 787

Dabei seit: 20.09.2004

Wohnort: Senne; Füssen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

108

Mittwoch, 13.06.2018, 12:49

Jau!

Spanien entlässt seinen Trainer kurz vor Beginn der WM! ?( :lol:

Reinhaun
Put the fucking puck in the fucking net behind the fucking goalie!

109

Mittwoch, 13.06.2018, 13:32

Es ist aber auch schon etwas eigenartig, dass Lopetegui erst Ende Mai seinen Vertrag als Nationaltrainer verlängert hat und nun zur neuen Saison bei Real anheuern wird.
Zumal der spanische Verband über die Verhandlungen zwischen Lopetegui und Real überhaupt nicht informiert gewesen ist.

http://www.kicker.de/news/fussball/weltm…-lopetegui.html

110

Mittwoch, 13.06.2018, 13:37

Wenig überraschend hat "United 2026", die gemeinsame Bewerbung von Mexiko, USA und Kanada, den Zuschlag für die WM 2026 erhalten.
Dann wird erstmals mit 48 Mannschaften gespielt.

http://www.kicker.de/news/fussball/weltm…xiko-statt.html

111

Mittwoch, 13.06.2018, 13:58

Es ist aber auch schon etwas eigenartig, dass Lopetegui erst Ende Mai seinen Vertrag als Nationaltrainer verlängert hat und nun zur neuen Saison bei Real anheuern wird.
Zumal der spanische Verband über die Verhandlungen zwischen Lopetegui und Real überhaupt nicht informiert gewesen ist.

http://www.kicker.de/news/fussball/weltm…-lopetegui.html


Als er verlängert hat, war wahrscheinlich noch nicht klar, dass Zidane bei Real zurücktritt. Der Rücktritt war am 31.05. und bei der Vertragsverlängerung war Real wahrscheinlich noch nicht auf der Trainersuche und angeblich hat man ja auch noch mit anderen Kandidaten verhandelt. Lopetegui war offenbar auch nicht die erste Wahl.

Mal gespannt, wie die spanische Mannschaft damit umgeht und ob sie Ihrer (Mit)-Favoritenrolle noch gerecht werden kann.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

112

Mittwoch, 13.06.2018, 14:15

Dass Lopetegui zum Zeitpunkt seiner Vertragsverlängerung noch nicht mit Real in Kontakt stand ist schon klar.
Ändert aber nichts daran, dass es ein Unding ist, den Vertrag zu verlängern und zwei Wochen später schon wieder woanders zu unterschreiben.
Und dass er den spanischen Verband nicht mal von den Verhandlungen mit Real unterrichtet hat, geht mal gar nicht.
Ein ganz mieser Stil.
Das schließt Real Madrid natürlich mit ein.
Auch wenn der Zeitpunkt mehr als ungünstig ist, so hatten die Spanier eigentlich keine andere Wahl als ihn zu entlassen.

Die Geschichte passt aber in die heutige Zeit, wo Spieler und eben auch Trainer auf Verträge sch*** sobald sich ihnen etwas Besseres anbietet. :thumbdown:

113

Mittwoch, 13.06.2018, 14:16

Fernando Hierro übernimmt jetzt. Eigentlich ne ganz gute Wahl. Als Sportdirektor nahe an der Mannschaft und im Prinzip ist das wohl erstmal das Wichtigste.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

114

Mittwoch, 13.06.2018, 15:07

Wenig überraschend hat "United 2026", die gemeinsame Bewerbung von Mexiko, USA und Kanada, den Zuschlag für die WM 2026 erhalten.
Dann wird erstmals mit 48 Mannschaften gespielt.

http://www.kicker.de/news/fussball/weltm…xiko-statt.html


Nein, nicht wirklich überraschend.
Wobei die USA nach Trumps beleidigenden und drohenden Äußerungen dieses Turnier natürlich hätte nie bekommen dürfen. Da Geld aber wichtiger als Anstand und Moral ist und "United 2026" halt mehr Einnahmen verspricht, war diese Wahl nur allzu logisch und legitimiert das wiederholt asoziale Verhalten des US-Präsidenten. Auch der DFB ist natürlich wie immer brav gefolgt. :rolleyes:

60 Spiele werden in den USA stattfinden, nur jeweils 10 in Mexiko und Kanada.
Ein guter Deal für die Mexikaner und Kanadier, wenn sie sich damit die Qualifikation ersparen können. Ansonsten natürlich albern, da die USA auch alle Spiele hätten ausrichten können.
Aber an diese Mehrfach-Gastgeber wird man sich angesichts der aufgeblähten EMs und WMs wohl gewöhnen müssen. Ich mag das nicht, für mich gehört ein Turnier immer nur in ein Land.
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

Beiträge: 9 413

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 13.06.2018, 16:11

Eine WM in Marokko wäre für mich ein echter Treppenwitz. Ich war zweimal selbst da. Das Land ist immer noch relativ arm. Sinnlose Geldverschwendung für 14 neue Stadien? Ein absoluter Nonsens. Lasst das Geld der Bevölkerung zugute kommen, denn das ist deutlich sinnvoller. Selbst heute stehen in Brasilien die Ruinen noch und ein Großteil der Bevölkerung hat kaum was zu beißen.
Mit den USA und Kanada stehen zumindest zwei Länder als Ausrichter da, die jetzt schon über einen Großteil der Infrastruktur verfügen. Deshalb eine gute Wahl.
Trump? Ja, er hat es nicht verdient. Keine Frage. Da er aber hoffentlich nur eine kurze Episode der Geschichte sein wird, ist es für die WM egal. Definitiv ist er dann nicht mehr im Amt.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (13.06.2018, 16:18)


116

Mittwoch, 13.06.2018, 16:55

Als ob Armut und fehlende Stadien bei solch einer Abstimmung eine entscheidende Rolle spielen würden.
Das hier ist der Punkt um den es letztendlich immer geht:
"Das Amerika-Trio konnte bei den Delegierten vor allem mit finanziellen Versprechungen punkten. Demnach wird mit Einnahmen von 14,3 Milliarden US-Dollar gerechnet, fast doppelt so viel wie bei Marokko."

Und dass Trump 2026 nicht mehr im Amt sein wird ändert nichts daran, dass er vor allem afrikanischen Ländern mit wirtschaftlichen Sanktionen gedroht hat, falls sie nicht für die amerikanische Bewerbung stimmen sollten. So etwas nennt man Erpressung. Und dies hat er im Namen der USA gemacht.
Und es hätte ja auch noch eine dritte Möglichkeit gegeben. Nämlich für eine neue Ausschreibung zu stimmen. Inwieweit dies Sinn gemacht hätte, will ich gar nicht beurteilen. Aber wer gegen Marokko war, hätte nicht zwingend für die Amerikaner stimmen müssen.
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

117

Mittwoch, 13.06.2018, 17:17

Ein starkes Stück von Onkel Donald, den Afrikanern mit wirtschaftlichen Sanktionen zu drohen. Dann lieber ehrlich wie Kaiser Franz mit Hilfe von ein paar Millionen die Entscheidungsträger für Deutschland begeistern.

118

Mittwoch, 13.06.2018, 17:30

So letzte Warnung für das Tippspiel!
Sechs Tipper haben die Bonustipps noch nicht gemacht!!!!

Beiträge: 9 413

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 13.06.2018, 17:35

Um zu wissen, dass man mit einer WM in den USA deutlich Geld verdienen kann als mit einer in Marokko, dafür braucht man sicher kein Rechenkünstler sein. Der entscheidende Faktor ist fast immer die Kohle. Klarer Fall. Die Voraussetzungen sind in den USA aber um ein Vielfaches besser. In jeder Hinsicht. Bei einer WM in Marokko zahlt für 4 Wochen Fun letztlich die Bevölkerung die Zeche.
Gibt's eigentlich ein Land, dem Trump noch nicht gedroht hat? Vor ein paar Monaten wollte er den Raketenmann noch in Schutt und Asche legen, heute macht er seine Deals mit dem Diktator.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

120

Donnerstag, 14.06.2018, 14:14

So kann dann losgehen heute...okay, für manche nicht. :P

-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"