Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

341

Montag, 25.06.2018, 22:10

Mein Gott, war das schlecht - vom ZDF.
Ich muss selber nachschauen, ob nach dem Rückstand Spaniens den Iranern ein Punkt reichen würde (nein, Spanien hätte bei gleicher Tordifferenz mehr Tore geschossen).
Dann kommt das ZDF nach dem Elfmeter auf die Idee, den spanischen Ausgleich zu zeigen...
Naja, die Chance des Iran, Portugal rauszukegeln, haben wir zufällig noch gesehen.
Muss jetzt mal schauen, wieviel eine gelb-rote Karte für die Fairplay-Wertung zählt im Gegensatz zur Gelben Karte. Nicht dass man sich auf den Kommentar verlassen muss am Mittwoch...
"Liebe ist, dass Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle." (Franz Kafka, Briefe an Arminia oder Felice)

342

Montag, 25.06.2018, 22:55

Eine Gelbe Karte zählt einen Punkt, Boatengs gelb-rote Karte drei Punkte.
Der Spiegel erklärt die Lage in der Gruppe und auch die Fairplay-Wertung sehr überzeugend:
http://www.spiegel.de/sport/fussball/wm-…-a-1215118.html
"Liebe ist, dass Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle." (Franz Kafka, Briefe an Arminia oder Felice)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chefankläger Kindermann« (26.06.2018, 21:17)


343

Montag, 25.06.2018, 23:33

Einen Schiedsrichter mit Kriegsverbrechern gleichzustellen kostet nur halb so viel wie das Zeigen eines Nationalsymbols.
Ich habe gerade wieder etwas gelernt. :whistling:

http://www.kicker.de/news/fussball/weltm…r-krstajic.html

344

Dienstag, 26.06.2018, 10:25

Warum darf dieser Schiedsrichter überhaupt noch bei einer WM pfeifen? :pillepalle:

Schiedsrichter Roldan führt Videobeweis ad absurdum


http://www.kicker.de/news/fussball/weltm…d-absurdum.html

DFB-Stellungnahme: Mitarbeiter erhalten Innenraumverbot

http://www.kicker.de/news/fussball/natio…raumverbot.html

345

Dienstag, 26.06.2018, 13:57

Mein Gott, war das schlecht - vom ZDF.
Ich muss selber nachschauen, ob nach dem Rückstand Spaniens den Iranern ein Punkt reichen würde (nein, Spanien hätte bei gleicher Tordifferenz mehr Tore geschossen).
Dann kommt das ZDF nach dem Elfmeter auf die Idee, den spanischen Ausgleich zu zeigen...
Naja, die Chance des Iran, Portugal rauszukegeln, haben wir zufällig noch gesehen.
Muss jetzt mal schauen, wieviel eine gelb-rote Karte für die Fairplay-Wertung zählt im Gegensatz zur Gelben Karte. Nicht dass man sich auf den Kommentar verlassen muss am Mittwoch...

Sexismus hin oder her: Frau Neumann kann ich mir beim besten Willen nicht anhören. Ich habe es dann größtenteils vorgezogen, das Spanienspiel zu gucken. Aber das Ende des Portugalspiels wollte ich dann doch sehen und es hat mir dann echt den Rest gegeben. Das ist pure Inkompetenz. Peinlich, peinlich....

346

Dienstag, 26.06.2018, 17:48

irgendwem aufgefallen das Spaniesn 2:2 irregulär war?
Die Ecke vor dem tor wurde von der falschen Seite ausgeführt.
Da ich Portugal geschaut habe weiß ich nicht ob das erwähnt wurde.
Danke Bud.

Beiträge: 3 334

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

347

Dienstag, 26.06.2018, 20:59

Entfremdung

Heute online und morgen gedruckt gibt es in der örtlichen Tageszeitung ein Interview mit Matthias Friebe, Journalist aus Castrop-Rauxel und zur Zeit für den Deutschlandfunk bei der WM. Ich gebe hier nur zwei aufeinander aufbauende Fragen und die Antworten darauf wieder, die aber sicher die interessantesten sind:

Zitat

Der DFB gibt sich vor Ort sehr verschlossen. Das fing schon auf der Pressekonferenz an, auf der Joachim Löw den Kader bekannt gegeben hat. Journalistische Nachfragen waren nicht möglich. Wie nehmen Sie und die anderen Kollegen vor Ort das auf?

Das ist auf jeden Fall ein Thema, obwohl ich hier persönlich kaum mit dem DFB zu tun habe. Es ist eine gewisse Entfremdung zu spüren, auch bedingt durch die durchkommerzialisierte Marke „Die Mannschaft“. Mit dem eigentlichen Fan vor Ort hat das nicht viel zu tun. Der Verband agiert in einer eigenen Welt.

Läuft es bei anderen Verbänden anders?

Mit Gernot Rohr, dem deutschen Trainer der nigerianischen Mannschaft, habe ich einen Interviewtermin per SMS im Hotel vereinbart. Beim DFB ist das undenkbar.

348

Dienstag, 26.06.2018, 21:37

Der VB hatte zunächst recht gut funktioniert, wie ich finde. Aber wie unterschiedlich in den letzten paar Tagen gleiche Szenen interpretiert werden, muss man nicht verstehen. Das war doch gerade ein klarer Hand-Elfer für Nigeria. :nein:
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

349

Dienstag, 26.06.2018, 21:42

Wäre das einem Nigerianer passiert, hätte es garantiert Elfmeter gegeben...

350

Dienstag, 26.06.2018, 21:46

Wahrscheinlich.
Habe mir gerade nochmal den Elfer für Island angeschaut, also entweder sind es beides Elfer oder beides keine.

edit: Der Plan Argentinien in die nächste Runde zu verhelfen scheint aufzugehen. :rolleyes:
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

351

Dienstag, 26.06.2018, 21:47

Die in den blau weißen Nachthemden werden aber in der nächsten Runde sicher nicht weiterkommen, wenn sie so rummurksen wie bisher..

352

Dienstag, 26.06.2018, 22:16

Ich habe mir die beiden Szenen jetzt nochmal angeschaut.
Der Kroate bewegt bei einer isländischen Flanke den Arm leicht raus, bekommt den Ball dagegen, Elfer.
Der Argentinier reißt beim Kopfball unkontrolliert die Arme hoch, der Ball fällt auf seinen linken, kein Elfer.
Experten bitte vor, warum ist das eine ein strafbares Handspiel und das andere nicht?

Solange die FIFA es nich endlich mal schafft, klar zu definieren, was eigentlich ein strafbares Handspiel ist und was nicht, können sie sich auch den VB sparen. Denn so bleibt das alles ein Glücksspiel und führt ganz sicher nicht zu mehr Gerechtigkeit im Fußball. Es sei denn, man sieht es als gerecht an, einer großen Fußball-Nation wie Argentinien mit Hilfe der Technik zum Weiterkommen zu verhelfen, weil sie es ohne nicht schafft.
-
-
-
-
-

-
-
-

-
"Wir müssen aufsässig sein!"

353

Dienstag, 26.06.2018, 23:19

Ich weiß gar nicht, warum alle rumheulen, Argentinien wäre bevorzugt worden. Das 1:1 war schon ein Witzelfmeter und der nicht gegebene auch niemals ein Handspiel. Als ob das irgendwie eine bewusste Bewegung zum Ball gewesen wäre, als der sich das Ding da selbst an den Arm köpft.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

354

Dienstag, 26.06.2018, 23:53

Wieso ist der 1. Ein Witz-Elfer?
Wenn ein Spieler im eigenen Strafraum die Arme um einen Gegenspieler legt, dann darf er sich nicht wundern, wenn der diese Einladung annimmt und fällt und es daraufhin Elfer gibt. Dummheit muss bestraft werden.

Und wer im eigenen 16er die Arme hochreißt und den Ball dagegen bekommt, egal ob selbst angeköpft oder von einem anderen Spieler, darf sich auch nicht beschweren.
Die Regel unterscheidet beim Handspiel zunächst nur zwischen absichtlich und unabsichtlich.
Als Absicht gilt es aber schon, wenn ein Spieler beim Freistoß die Hände reflexartig vor sein Gesicht hält. Wenn aber einer beim Kopfball mit den Armen auf Brusthöhe rumfuchtelt ist das dann keine Absicht?
Wobei Absicht mMn ohnehin der falsche Begriff beim Handspiel ist. Fahrlässig würde besser passen. Denn wirklich absichtlich Hand spielen tun Fußballer nur eher selten.
Die Regel müsste aber wirklich mal überarbeitet werden, weil sie viel zu viel Spielraum zulässt.

355

Mittwoch, 27.06.2018, 00:49

Alles klar, also bei jedem Körperkontakt fallen lassen führt zum Elfmeter. Diese WM hat jetzt schon fast den WM-Rekord für gepfiffener Elfer eingestellt und ist noch nicht mal durch die Vorrunde. Balogun hat sich da fallen lassen und nichts anderes, der Kontakt war niemals ausschlaggebend.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

356

Mittwoch, 27.06.2018, 01:06

Du kannst das gerne so in meine Aussage hineininterpretieren, gesagt habe ich es trotzdem nicht.

357

Mittwoch, 27.06.2018, 05:55

Das wird lustig, wenn demnächst alle beim Kopfball die Arme seitlich am Körper anlegen. Hat dann ein bißchen was von Sackhüpfen. Ich bin da beim @Halbakademiker, er köpft sich an den Arm und geht nicht mit dem Arm in Richtung Ball, kein Elfer. Beim Foulelfer würde ich Brych fragen, wie der das sieht :lol:
Von mir aus. Meinetwegen.

358

Mittwoch, 27.06.2018, 09:42

Also diese ganzen Handspiele sind doch keine Elfer wert. Wenn man hochspringt, benutzt man dazu halt auch seine Arme. Ansonsten schafft man vielleicht 30cm...und wenn dann der Ball aus 1m Entfernung zufällig irgendwie an die Hand kommt, ist das doch kein Strafstoß...? Diese Regelauslegung verstehe wer will, ich finde das vermeintliche Vergehen steht in keinem Verhältnis zu der Bestrafung. Genauso diese ganzen Foulelfmeter. Die sind doch auch zu 50% geschunden und von den Angreifern provoziert. Sowieso geht mir diese Schauspielerei und Diskutiererei gewaltig auf den Sack. Schon die 6-jährigen Jungs aus dem Verein meines Sohnes gucken sich diese Theatralik ab und welzen sich erst mal drei mal über den Boden, wenn sie über irgendein Bein gestolpert sind. Beim Fußball muss endlich wieder etwas mehr Fairplay Einzug halten. Stattdessen kümmern sich die Verbände lieber um einen verkackten Videobeweis, der so gar nicht funktionieren kann, weil es einfach zu viele Auslegungsentscheidungen gibt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pasi« (27.06.2018, 10:35)


359

Mittwoch, 27.06.2018, 09:45

Also diese ganzen Handspiele sind doch keine Elfer wert. Wenn man hochspringt, benutzt man dazu halt auch seine Arme. Ansonsten schafft man vielleicht 30cm...und wenn dann der Ball aus 1m Entfernung zufällig irgendwie an die Hand kommt, ist das doch kein Strafstoß...? Diese Regelauslegung verstehe wer will, ich finde das vermeintliche Vergehen steht in keinem Verhältnis zu der Bestrafung. Genauso diese ganzen Foulelfmeter. Die sind doch auch zu 50% geschunden und von den Angreifen provoziert. Sowieso geht mir diese Schauspielerei und Diskutiererei gewaltig auf den Sack. Schon die 6-jährigen Jungs aus dem Verein meines Sohnes gucken sich diese Theatralik ab und welzen sich erst mal drei mal über den Boden, wenn sie über irgendein Bein gestolpert sind. Beim Fußball muss endlich wieder etwas mehr Fairplay Einzug halten. Stattdessen kümmern sich die Verbände lieber um einen verkackten Videobeweis, der so gar nicht funktionieren kann, weil es einfach zu viele Auslegungsentscheidungen gibt.

Jawoll, dieser Aussage kann ich nur zustimmen! Allerdings passen Geld verdienen im Profifußball und FairPlay in der heutigen Welt leider immer weniger zusammen.
Arminia, mein Heimatverein seit 1966 :arminia:

360

Mittwoch, 27.06.2018, 12:49

Das wird lustig, wenn demnächst alle beim Kopfball die Arme seitlich am Körper anlegen. Hat dann ein bißchen was von Sackhüpfen. Ich bin da beim @Halbakademiker, er köpft sich an den Arm und geht nicht mit dem Arm in Richtung Ball, kein Elfer.
Sehe ich genauso. Ich finds ja immer witzig wie viele der Ansicht sind, dass man beim hochspringen doch möglichst die Arme unten lassen soll. Das hat nur leider mit dem menschlichen Bewegungsablauf dann gar nichts mehr zu tun.
Es grenzt ja für mich schon an Comedy, wenn ich die Verteidiger im Strafraum sehe, die da mit hinter dem Rücken verschränkten Armen rumlaufen.
Für immer Arminia!