Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 952

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

121

Freitag, 15.11.2013, 22:40

Och Menno das hätte es doch sein müssen.

Für Frankreich rückt die WM in weite ferne 0-2 gegen Ukraine verloren.

Edit:
:lol: jeweils Rot für einen Spieler in der 5 Minute der Nachspielzeit
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »419312« (15.11.2013, 22:43)


Beiträge: 11 877

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

122

Freitag, 15.11.2013, 22:48

ich kann dem System ohne Stürmer nichts abgewinnen. meiner Ansicht nach ist das für die Nationalelf das falsche System!
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 1 202

Dabei seit: 2.05.2010

Wohnort: 22Acacia Avenue

  • Nachricht senden

123

Samstag, 16.11.2013, 06:10

Zitat

Original von Richie
ich kann dem System ohne Stürmer nichts abgewinnen. meiner Ansicht nach ist das für die Nationalelf das falsche System!


Ich kann dem auch nichts abgewinnen. Warum nicht mit Kruse gegen Italien ?

Letztendlich gilt aber zumindest für das gestrige Spiel, dass wir eine insgesamt gut aufgelegte Nationalelf gesehen haben, die sich über weite Strecken stark formverbessert präsentiert hat. Ich würde angesichts der drei Alutreffer auch nicht von einem gerechten Unentschieden sprechen, ein deutscher Sieg wäre sicherlich okay gewesen. Über die Szene in der Nachspielzeit decken wir den Mantel des Schweigens, da Testspiel :lol:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sparrenburger« (16.11.2013, 06:10)


Beiträge: 11 877

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

124

Samstag, 16.11.2013, 08:00

Zitat

Original von Sparrenburger

Zitat

Original von Richie
ich kann dem System ohne Stürmer nichts abgewinnen. meiner Ansicht nach ist das für die Nationalelf das falsche System!


Ich kann dem auch nichts abgewinnen. Warum nicht mit Kruse gegen Italien ?

Letztendlich gilt aber zumindest für das gestrige Spiel, dass wir eine insgesamt gut aufgelegte Nationalelf gesehen haben, die sich über weite Strecken stark formverbessert präsentiert hat. Ich würde angesichts der drei Alutreffer auch nicht von einem gerechten Unentschieden sprechen, ein deutscher Sieg wäre sicherlich okay gewesen. Über die Szene in der Nachspielzeit decken wir den Mantel des Schweigens, da Testspiel :lol:


Bei Kruse Frage ich mich langsam, wann er den mal ernsthaft gegen einen starken Gegner testen will? Ich sehe uns bei der WM schon ohne Stürmer auflaufen :rolleyes:!

Spielerisch war es besser, aber ich frage mich auch da, wieso ein Jansen spielt und Grosskreutz zu Hause bleiben muss? mit Jansen links defensiv wird die Schwachstelle noch grösser und mit Hoewedes rechts verabschiedet man sich von spielerisch stärken AV .
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Richie« (16.11.2013, 08:01)


125

Samstag, 16.11.2013, 13:13

Zitat

Original von Richie
Spielerisch war es besser, aber ich frage mich auch da, wieso ein Jansen spielt und Grosskreutz zu Hause bleiben muss? mit Jansen links defensiv wird die Schwachstelle noch grösser und mit Hoewedes rechts verabschiedet man sich von spielerisch stärken AV .


Also erstmal ist das mit Höwedes und Jansen ja nur die Zweitbesetzung. Und sowohl Jansen als auch Höwedes haben das in der Defensive gegen einen ja nicht gerade schwachen Gegner, mehr als ordentlich gemacht. Das die beiden keine großen Offensivkünstkler sind, ist logisch, allerdings haben wir ja ansonsten immer geballte Offensivpower auf dem Platz. Und wenn Schmelzer und Lahm wieder auf ihren Positionen spielen, dann passt es auch wieder richtig.

Insgesamt muss man sagen, dass trotz des fehlenden Stürmers ein Sieg nun wirklich im Bereich des Möglichen lag. Und die italienische Defensive kann man wohl als Weltspitze einordnen.

Leider hat es Khedira ja ziemlich erwischt. Mal sehen ob der pünktlich zur WM wieder fit wird, die Zeit könnte gerade so ausreichen.
Für immer Arminia!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Exteraner« (16.11.2013, 13:23)


Beiträge: 1 414

Dabei seit: 14.02.2007

Wohnort: BI

Beruf: Projektingenieur

  • Nachricht senden

126

Samstag, 16.11.2013, 13:52

Zitat

Original von Exteraner
Leider hat es Khedira ja ziemlich erwischt. Mal sehen ob der pünktlich zur WM wieder fit wird, die Zeit könnte gerade so ausreichen.


Das mit Kedhira ist echt bitter ;( meiner Meinung nach unser stärkster Spieler in der Nationalelf. Auch wenn er nicht unbedingt sehr auffällig spielt finde ich Ihn noch stärker als Schweinsteiger im DM. Hoffentlich wird er rechtzeitig fit für die WM.
Wer mir gestern noch gut gefallen hat ist Boateng, der hat die letzten 1-2Jahre wirklich einen Schritt nach vorne gemacht.
Özil gefälllt mir in der Nationalelf irgendwie nicht, ich finde der taucht iommer total ab und spielt unter seinen Möglichkeiten. Die einzige Vakanz die ich noch sehe ist die LV Position, das traue ich weder Jansen noch Schmelzer richtig zu auf diesem Niveau.
„Jeder Punkt kann zum Wendepunkt werden - und sich in deine dunkelste oder größte Stunde verwandeln.“ [André Agassi]

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

127

Samstag, 16.11.2013, 17:02

Zitat

Original von Exteraner

Also erstmal ist das mit Höwedes und Jansen ja nur die Zweitbesetzung. Und sowohl Jansen als auch Höwedes haben das in der Defensive gegen einen ja nicht gerade schwachen Gegner, mehr als ordentlich gemacht. Das die beiden keine großen Offensivkünstkler sind, ist logisch, allerdings haben wir ja ansonsten immer geballte Offensivpower auf dem Platz. Und wenn Schmelzer und Lahm wieder auf ihren Positionen spielen, dann passt es auch wieder richtig.


Finde ich interessant, dass dir Jansen ganz gut gefallen hat. Ich fand Jansen mal wieder desolat, muss aber auch gestehen, dass ich ihn auch mit Argusaugen betrachte. :P Jansen ist glaube ich auch selber vollkommen bewusst, dass er in der Mannschaft überhaupt nichts verloren hat und nicht nur eine Klasse schlechter ist als der Rest des Teams. Ich kann auch nicht nachvollziehen, warum man einen Großkreutz zu Hause lässt und einen Jansen spielen lässt.

Und mich hat fast entsetzt, dass Lahm auf der 6 spielen muss, obwohl 2 Benders auf der Bank sitzen. Das kann ich echt nicht nachvollziehen.

Für Khedira ist der Ausfall natürlich bitter, für die Nationalelf finde ich das gar nicht verkehrt. Obwohl man sagen, dass das gestern sein mit Abstand bestes Spiel seit der WM10 war. In meinen Augen hat sich Khedira in den letzten 2 Jahren kein Stück mehr entwickelt, im Gegenteil. Gestern hat er endlich wieder so gespielt wie 2010, als er zugegeben überragend war. Trotzdem sehe ich eher Bender auf der 6. Der läuft die Räume einfach noch besser zu. Bender Lars wäre bei mir auf der 6 als defensiver Part gesetzt, der andere 6er könnte dann Gündogan oder Schweinsteiger sein, wenn der denn wirklich topfit ist. Schweinsteiger in physischer Topverfassung ist definitiv der beste Mann auf der 6. Aber da muss man mal abwarten. Schweinsteiger und Gündogan wären zu offensiv, ich wünsche mir da einen Zerstörer, so wie Bayern ihn letzte Saison in Martinez hatte. Wenn Khedira allerdings so spielt wie gestern, dann kann er auch gerne auf der Position bleiben. Aber der ist ja echt fraglich nun.

Sehr überrascht hat mit gestern Höwedes! Das war eine richtig gute Leistung von ihm! Wer hatte das hier denn vorgeschlagen? Exteraner glaube ich oder? Höwedes auf rechts könnte echt eine Option sein. Dann könnte Lahm die vakante linke Seite besetzen, ob ihm das nun passt oder nicht. Mit ihm und Reus hätte man dann eine absolute Sahneseite. Lahm könnte so auch super Diagonalbälle auf Müller schlagen. Auf der anderen Seite ist mein eigentlicher Favorit ja die klare Blockbildung. Ich würde mit 2 4er Blöcken spielen, die sogar symmetrisch wären. Die linke Seite wird gebildet von Hummels, Schmelzer, Reus, Bender. Die rechte Seite von Boateng, Lahm, Müller Schweinsteiger. So könnte man von den eingespielten Blöcken profitieren, es müssten sich dann nur die beiden Blöcke abstimmen. Das sollte schneller gehen in der kurzen Vorbereitungszeit auf das Turnier als eine neu formierte Hintermannschaft.

Özil gestern auf der 9 war natürlich mal wieder völlig verschenkt. So gut Özil als 10er auch ist, in dem System brauchen wir eigentlich gar keinen 10er. Özil würde bei mir in dem aktuellen System nicht spielen, weil er einfach defensiv zu schwach ist. Durch ihn entstehen immer Lücken, weil er es nicht gewohnt ist zu pressen. Real spielt auch fast vollständig ohne Pressing, die pressen fast nur in ausgewählten Situationen, wenn der Gegner eh schon unter Druck ist, z.B. durch eine schlechte Ballannahme. Dann setzen 3 Spieler nach, aber die Spieler dahinter sind darin nicht eingebunden. Das geht mit unserer offensiven Ausrichtung einfach nicht. Das Zentrum ist dann viel zu offen. Ich würde ihn auf die Bank setzen in dem System oder als Joker aufbewahren.

Alternativ könnte man auch je nach Gesundheitszustand von Schweinsteiger auf das Bayern System umstellen. Das würde sich allerdings nur anbieten, wenn Schweinsteiger über 2-3 Monate ohne Schmerzen gespielt hat. Dann würde ein 6er reichen und man spielt dann mit 2 8ern. Schweinsteiger auf der 6, Kroos als Verbindungsspieler und daneben Götze oder vielleicht auch Gündogan. Den kann man ja auch nicht wirklich auf der Bank lassen. Dann hätte man rechts mit Müller und Götze zwei in der Ausrichtung unterschiedliche Alternativen. Links ist Reus natürlich klar gesetzt.

Es ist wirklich unglaublich, was für taktische Varianten vor allem in der Offensive möglich sind. Für leute wie Draxler, Schürrle oder auch Özil wäre dann kein Platz.

Ausschlaggebend in der Mannschaft ist in meinen Augen die Position neben dem spielgestaltenden 6er. Bei mir wäre das wie gesagt Bender. Wenn der in der Abstimmung mit dem Spielgestalter funktioniert und alle Löcher zu läuft, dann kann auch die Balance in der Defensive passen.

Interessant ist je nach Gegner und Spielsituation auch ein Höwedes als RV. Mit Boateng, Hummels, Höwedes, Müller und u.U. Schweinsteiger oder sogar Klose hat man da richtige Power für Standardsituationen. Das sollte man nicht außer Acht lassen als taktisches Mittel, gerade an Tagen wo es einmal nicht läuft. Die sind ja für kaum ein Team zu verteidigen in der Summe. Und mit Kroos und vor allem Reus hat man 2 überragende Schützen.

Was mich gestern auch genervt hat war, dass Kruse nicht gespielt hat. Ganz im Ernst, gegen so harte IV hätte Kruse in 90 Minuten mehr lernen können als in 3 Monaten Bundesliga. Und warum man Götze 60-70 Minuten gegen so beinharte IV spielen lässt, ist mir auch ein Rätsel. Da braucht man einen Spieler, der auch physisch dagegen halten kann, wie z.B. ein Lewandowski oder Mandzukic das tun. Da wäre auch ein Gomez der falsche Mann.

128

Samstag, 16.11.2013, 19:19

Ich finde ja man muss kein Fan von Jansen sein um zuzugeben, dass er gestern in der Defensive absolut solide gespielt hat. Ich kann mich an keinen großen Fehler erinnern.
Höwedes hat gestern zwar überzeugt, aber in die Stammelf gehören Lahm und Schmelzer. Wenn Höwedes mal einen dribbelstarken Gegner auf den Außen hat, dann sieht der auch kein Land. Da ist er in der Mitte schon besser aufgehoben.

Ansonsten würde ich einfach mal sagen, dass die deutsche Mannschaft gestern doch ganz gut gespielt hat obwohl das nicht die absolute Top-Elf war.
Und wer weiß schon wie das im nächsten Jahr aussieht. Vielleicht nimmt Löw ja auch noch ein oder zwei Spieler mit nach Brasilien, die jetzt noch gar nicht im Kader standen.
Für immer Arminia!

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

129

Samstag, 16.11.2013, 19:55

Ich weiß nicht. Es liegt vielleicht auch daran, dass die Leute um ihn - und zwar ohne Ausnahme - die deutlich besseren Fußballer sind. Da hängt die Latte vielleicht wirklich zu hoch. Aber du hast schon Recht, er hatte nach hinten keine wirklichen Patzer. Seine Abspiele - von den Hereingaben will ich gar nicht reden - sind für mich einfach zu schwach. Ich möchte ihn ehrlich gesagt nicht unter Druck sehen. Er spielt viele Bälle einfach ins Nichts oder auch mal direkt ins Aus. Für mich ist er verkörpert er eigentlich den Generationenwandel in unseren Spiel in den letzten 6 Jahren. Natürlich muss man nicht jede Situation spielerisch lösen, aber grundsätzlich sollte man in dem Team dazu in der Lage sein. Bzw. fällt man eben auf, wenn man das nicht ist.

Bei Höwedes wäre ich mir gar nicht so sicher. Wenn ich daran denke, was ich für Sorgen hatte, als Friedrich gegen Ronaldo spielen sollte. Der hat seinen Job aber super erledigt, mehrfach. Aber klar, in der Startelf sind wohl erst mal Schmelzer und natürlich Lahm vorne. Höwedes ist aber auf jeden Fall eine taktische Variante, wenn man die Brechstange rausholen muss.

Das Spiel war gestern wirklich eine positive Überraschung. Man konnte auch sehen, wie gut es getan hat, gegen Italien auch mal in Führung zu gehen. Anfangs sah es ja nach einer Kopie des Halbfinales von 2012 aus, aber mit dem Führungstor war die Mannschaft auf einmal im Spiel und war dann auch feldüberlegen. Wichtig ist jedenfalls, dass man sich schon weiter entwickelt hat. Und so intensiv wie das Spiel geführt wurde, muss man das schon als Schritt in die richtige Richtung werten. Man jetzt wirklich nicht sagen, dass Italien mit Standgas gespielt hat.

Hast du da jemanden im Auge, der eine Überraschung werden könnte?

Beiträge: 11 877

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

130

Sonntag, 17.11.2013, 10:17

Jansen ist in meinen Augen ein absoluter Notnagel. Der fällt qualitativ sogar hinter dem im Moment etwas formschwachen Schmelzer noch mal ab. Defensiv vielleicht solide, spielerisch aber völlig neben der Spur. Bei den Flanken muss man im Publikum Helme verteilen und seine Zuspiele sind nur schlecht. Da macht im Augenblick Aogo auf Schalke den besseren Eindruck.

Ich sehe die Varianten eh nicht so wie ihr. Ich würde aktuell meine Außen anders besetzen. Rechts mit Grosskreutz und links mit Lahm.

Eine rechte Seite mit Grosskreutz und Müller musst Du als Gegner erst mal halten. Die laufen Dich über 90 Minuten rund und sind defensiv extrem stark. Dazu kann Grosskreutz hervorragend flanken, hat ein gutes Auge und ist selbst noch gefährlich vor dem Tor. Taktisch variabel kann er aber auch hinter einem reinen Offensivmann wie z.B. Sam oder Götze die Seite dennoch dicht halten. Lahm und Reus auf der anderen Seite wäre ein ähnliches Tandem, wobei Lahm sogar noch mehr Qualität hat.

Damit löst man zwar die Blockbildung auf, aber man hat die (in meinen Augen) derzeit stärksten Außenverteidiger der Bundesliga im Kader, hat auf beiden Abwehrseiten hohe Qualität und löst "nebenbei" das Problem auf der linken Seite.

Ich denke aber, unser größtes Problem wird die Besetzung im Sturm werden. Man hat gegen Italien gesehen, dass diese "falsche neun" nicht unbedingt das durchschlagende System ist. Wenn man so spielt, dann in meinen Augen am besten mit Müller zentral. Ich würde aber eine Lösung mit Kruse und Gomez bevorzugen, da ich Klose nicht wirklich für die WM einplane. Ich bezweifle, ob der alte Mann wirklich bis dahin fit ist.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

131

Sonntag, 17.11.2013, 10:49

Stimmt, Großkreutz auf rechts wäre auch eine super Alternative. Wobei man den auch nach links stellen könnte. Dort hat er zwar nicht gespielt, aber im LM schon. Auf der Außenbahn kann man Großkreutz überall hinstellen. Echt ein Rätsel, dass der nicht im Kader ist, aber dafür ein Jansen.

Müller im Sturm ist aber auch nicht ideal. Richtig überzeugen tut er da nicht bei Bayern. Eigentlich überraschend, denn von den Anlagen müsste das passen. Einziger Nachteil ist, dass ihm dadurch etwas der Raum fehlt, denn eine seiner Stärken ist eben, dass er durch seine Laufstärke oft Räume für andere Spieler aufreißt.

Ich bin bei Klose auch pessimistisch, nachdem ich mir dessen Verletzungshistorie mal angeschaut habe. Wenn der nicht ausfallen sollte, muss man fast annehmen, dass er trotzdem nicht gesund/fit ist. Ich rechne im Moment fast mit Kruse. Obwohl ich bekanntlich ein großer Fan von Gomez bin, wäre mir im Moment eine Variante mit Kruse fast lieber. Kruse hat sich einfach toll entwickelt und passt besser ins System.

Ich sehe das allerdings anders als du. Auch wenn der Sturm nicht ideal besetzt ist, wird das nicht unser größtes Problem, denn selbst mit Götze oder Özil in der Spitze hatten wir immer genug Chancen, um das Spiel zu gewinnen. Torchancen gegen Italien waren genug da, es gab ja allein 3x Pfosten oder Latte.

Entscheidend wird sein, wie gut man pressen kann und wie gut man gegen den Ball arbeitet. Und wie anfällig man für Konter ist.

Wie würdest du denn dann spielen lassen, wenn Kruse gleichzeitig mit Gomez spielen würde?

Beiträge: 11 877

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

132

Sonntag, 17.11.2013, 12:31

Zitat

Original von Andreas2909
Wie würdest du denn dann spielen lassen, wenn Kruse gleichzeitig mit Gomez spielen würde?


Ich würde die beiden nicht zusammen spielen lassen, sondern je nach Gegner entscheiden, wer denn spielt.

Ich würde die Nationalelf so in das Turnier schicken:

Neuer

Großkreutz, Boateng, Hummels, Lahm

Lars Bender, Schweinsteiger

Müller, Götze, Reus

Gomez


Der "Dortmunder" Bender hätte bei mir die Nase vorn, weil er in der CL in meinen Augen hervorragend spielt und einen Tick besser in der Balleroberung ist, als sein Bruder. Schweinsteiger (wenn fit) ist Führungsspieler. Götze würde ich spielen lassen, weil er der bessere Pressingspieler ist. Zu den AV habe ich ja schon genug gesagt.

Im Sturm wäre ein fitter Klose natürlich immer eine Option, aber bauen würde ich auf Gomez, weil der flach angespielt werden kann und eine überragende Quote in der Chancenverwertung vorweisen kann. Gerade die Dortmunder, die ja auch gern mal Bälle flach in den 16er oder an die Strafraumgrenze zurück legen, könnten gut mit ihm harmonieren.
Alternativ würde ich Kruse spielen lassen, weil der mich in seiner Art immer mehr an Lewandowski erinnert.

Im Mittelfeld ist es natürlich eh schwer, weil man da mit Sam, Schürrle, Özil und Kroos noch weitere herausragende Typen hat, die alle wissen wo das Tor steht. In der IV hat man dann noch Mertesacker und Höwedes, im defensiven Mittelfeld noch Gündogan und Sven Bender. Das ist schon sehr hohe Qualität. Einzig die Alternativen auf den AV sind wirklich dünn.

Da würde ein Podolski sogar durch das Raster fallen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Richie« (17.11.2013, 12:32)


Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

133

Sonntag, 17.11.2013, 12:43

Du hast die Benders verwechselt. Lars ist bei Leverkusen, Sven bei Dortmund. Ich glaube ich habe das selber auch verwechselt hier im Thread. :D

Okay, dann hatte ich dich falsch verstanden, ich dachte du würdest mit beiden spielen lassen.

Mit deiner Aufstellung kann ich gut leben, allerdings fehlt mir darin irgendwie Kroos. Wenn der so spielt wie in den letzten 6 Wochen bei Bayern, dann gehört der einfach ins Team. Sollte Schweinsteiger tatsächlich fit werden, würde ich sogar nur mit einem 6er spielen und dann mit Kroos statt Bender. Das wäre dann quasi das Bayern System. Allerdings hinge das davon ab, wie Bayern diese Saison auch international abschneidet. Wenn Bayern mit dem System ähnlich dominant spielen sollte wie letzte Saison, dann wäre es fast idiotisch, nicht in diesem System zu agieren, da man ja fast über die identische Mannschaft verfügt und auf der Position links mit Ribery/Reus eine gleichwertige Alternative hätte.

Auf der 6 sehe ich auch Sven Bender, ganz klar. Sogar noch vor Khedira. Und ich würde auch ohne Özil spielen, wegen der besagten Defensivschwächen.

Gefällt mir sehr gut diese Aufstellung. Es spricht für mich nichts dagegen, so zu spielen. Es gibt zwar eine Vielzahl an taktischen Varianten, aber das sind eben Varianten. Ich könnte nicht sagen, welche hier die beste Lösung ist. Vielleicht ist das auch ein kleines Problem beinahe. Wenn man zu viele Optionen hat, muss das auch nicht immer gut sein. Es sind ja echt 1000 Sachen möglich. Ein 6er, Lahm auf rechts, kein Schweinsteiger, Müller auf der 9, Götze im Sturm. Das ist echt Wahnsinn!

Allerdings muss man wohl davon ausgehen, dass wir mit Özil von Beginn an spielen. Selbst dann wäre mir bei deiner Ausrichtung noch wohler, da man mit Großkreutz und Bender defensiv stabiler stünde.

Edit: Podolski hat in dem Kader eigentlich nichts mehr verloren. Links sind wir dermaßen überbesetzt, wo soll der spielen? Allenfalls als Typ wäre er eine Option. Er ist einfach eine coole Socke, solche Leute braucht man in der Mannschaft. Aber links ist Reus gesetzt, dazu ist Schürrle super stark und entwickelt sich hervorragend in Chelsea. Und dann hat man noch Draxler, der für mich das Zeug zum absoluten Weltstar hat. Sam sehe ich nicht bei der WM. Wo soll der bitte spielen? Gündogan auf der Bank kann ich mir aber auch irgendwie nicht vorstellen. Wir könnten im Mittelfeld wirklich 2 Mannschaften stellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas2909« (17.11.2013, 12:48)


Beiträge: 496

Dabei seit: 9.04.2012

Wohnort: Zwischen Tinnef + Zwiebel

Beruf: Leider kein Fußballprofi

  • Nachricht senden

134

Sonntag, 17.11.2013, 13:30

Zitat

Original von Richie
Ich würde die beiden nicht zusammen spielen lassen, sondern je nach Gegner entscheiden, wer denn spielt.

Ich würde die Nationalelf so in das Turnier schicken:

Neuer

Großkreutz, Boateng, Hummels, Lahm

Lars Bender, Schweinsteiger

Müller, Götze, Reus

Gomez


Der "Dortmunder" Bender hätte bei mir die Nase vorn, weil er in der CL in meinen Augen hervorragend spielt und einen Tick besser in der Balleroberung ist, als sein Bruder. Schweinsteiger (wenn fit) ist Führungsspieler. Götze würde ich spielen lassen, weil er der bessere Pressingspieler ist. Zu den AV habe ich ja schon genug gesagt.

Im Sturm wäre ein fitter Klose natürlich immer eine Option, aber bauen würde ich auf Gomez, weil der flach angespielt werden kann und eine überragende Quote in der Chancenverwertung vorweisen kann. Gerade die Dortmunder, die ja auch gern mal Bälle flach in den 16er oder an die Strafraumgrenze zurück legen, könnten gut mit ihm harmonieren.
Alternativ würde ich Kruse spielen lassen, weil der mich in seiner Art immer mehr an Lewandowski erinnert.

Im Mittelfeld ist es natürlich eh schwer, weil man da mit Sam, Schürrle, Özil und Kroos noch weitere herausragende Typen hat, die alle wissen wo das Tor steht. In der IV hat man dann noch Mertesacker und Höwedes, im defensiven Mittelfeld noch Gündogan und Sven Bender. Das ist schon sehr hohe Qualität. Einzig die Alternativen auf den AV sind wirklich dünn.

Da würde ein Podolski sogar durch das Raster fallen.


Du hast Khedira vergessen ?(?

In der ZEIT erschien diese Woche ein Interview mit Metzelder. Er hält die heutige Generation für fußballerisch deutlich stärker als die vorherigen. Es fehle aber ein absoluter Führungsspieler, der durch seine individuelle Klasse
auch mal ein Spiel umbiegen kann - siehe Ibrahimovic
Dieser hätte aber bei Löw aufgrund seiner eigenwilligen Verhaltensweise vermutlich keine Chance . Gerade diese "Drecksäcke" waren aber oft die entscheidenden Faktoren beim Kampf um den Titel.
Zur Personalie Löw gab es gestern übrigens eine sehr treffende "Spottschau" von Härringer :D - .

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

135

Sonntag, 17.11.2013, 14:03

Khedira wird nicht fit bis zur WM. Selbst wenn er wieder trainieren kann, so fehlt ihm jede Wettkampfpraxis. Und da er eh sehr über Physis kommt, wiegt die Verletzung bei ihm doppelt schwer.

Dass die Aussage von Mertesacker kommt, wundert mich schon sehr. Stünde das nicht in der Zeit, würde ich glatt an der Wahrheit dieser Aussage zweifeln. Ich halte sie auch für absolut falsch. Schweinsteiger führt in München unangefochten ein Team von absoluten Weltstars. Und vorne haben wir so viel individuelle Klasse, da kann JEDER Spieler das Spiel entschieden.

Der einzelne Spieler sticht da vielleicht nicht so raus wie ein Ibrahimovic, aber das liegt nicht an der fehlenden Klasse, sondern daran, dass von dieser Klasse 4-5 Leute auf dem Platz stehen und daher der Fokus nicht auf einer einzigen Person liegt. Bei Schweden ist außer ihm halt niemand, das gleiche gilt fast für Portugal. Bayern und Dortmund haben in den letzten beiden Jahren eigentlich gezeigt, dass das Kollektiv wichtiger ist als die Mannschaft. Und Bayern zeigt es in dieser Saison noch etwas anderes - diese wahnsinnige Variabilität und die Fähigkeit, während eines Spieles umzustellen ist höher zu bewerten als ein klarer Zielspieler. Schaltet man Messi aus, dann schlägt man eben Argentinien oder auch Barca. Schaltet man Ronaldo aus, schlägt man Portugal. Schaltet man Ibrahimovic aus, war es das mit Schweden.

Ich finde die Aussage von Mertesacker ehrlich gesagt ziemlich dumm. Und irgendwie auch extrem dumm in der Außenwirkung. Damit spricht er ja den eigenen Kollegen die Qualität ab, auch seinem Kollegen Özil aus dem eigenen Team. Wie gesagt, stünde das nicht in der Zeit, würde ich die Wahrheit der Aussage direkt anzweifeln.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas2909« (17.11.2013, 14:04)


136

Sonntag, 17.11.2013, 14:08

Wow, Özil auf die Bank, Poldi nicht mal mehr im Kader...

Einig sind wir uns ja, dass Özil auf der 9 nix zu suchen hat. Aber im Gegensatz zu euch wäre er bei mir 10er mit Stammplatzgarantie, denn Özil ist einer unserer wenigen wirklichen Weltklassespielern (nicht so wie bei Lahm, von dem man es behauptet*).

Podolski würde ich auf jeden Fall mitnehmen. Physisch dem Reus überlegen, lernt in England gerade mächtig dazu und hat einen Bombenschuß. Bei unserer Tiki-tucki Spielweise brauchst auch jemanden der abschließen kann. Aber die Konkurrenz für ihn ist groß, auf jeden Fall hätte er bei mir nen Platz im 23-Kader.

Khedira ist weg vom Fenster. Das ist sehr schade, denn unter normalen Umständen hätte die Doppelsechs aus Schweinsteiger und Khedira bestanden. Selbst wenn er zur WM wieder fit wäre, es würde ihm an der Spielpraxis mangeln. Der Zug Brasilien ist für ihn abgefahren. Sven Bender mitnehmen und dann schauen wer wieder fit wird: Gündogan, Schweinsteiger. Lahm auf der 6 ist Müll. Spinnerei vom Guardiola die Löw nachäfft.

Das dürfte gefühlt die stärkste 11 sein:
Neuer
Großkreutz/Lahm - Boateng - Hummels - Lahm/Schmelzer
Schweinsteiger - Gündogan
Müller - Özil - Reus
Gomez


Wobei die Alternativen Schürrle, Podolski, Höwedes, Klose, Kroos, Sven Bender (also der Dortmunder Bender) wären. Hoffe ich habe da keinen vergessen...

Auf der 10 kann es nur einen geben: Kroos oder Özil. Ich würde mich für Özil entscheiden. Kroos ist zwar abschlußstärker, aber auf der 10 kann keiner so den tödlichen Pass spielen wie das Fischauge.

* Worin Lahm wirklich Weltklasse ist, ist sich selbst bei Gegentoren "unsichtbar" zu machen. Nur ganz selten werden seine Schnitzer angesprochen. Liegt wahrscheinlich daran, dass er einen guten Riecher hat, wann Gegentore drohen. Dann trabt er nur hinterher und lässt seine Mitspieler schön im Regen stehen, die dann auch alle Kritik abbekommen.

137

Sonntag, 17.11.2013, 14:16

Was hat denn "Robocop" Mertesacker in der Zeit von sich gegeben?

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

138

Sonntag, 17.11.2013, 14:20

Also ich glaube mit der Meinung, dass Lahm nicht Weltklasse sei, stehst du relativ exklusiv da - so ziemlich in der ganzen Welt. Mal im Ernst - welcher AV auf der Welt soll denn stärker als Lahm sein!? :) Aktuell sehe ich da gar keinen und in der Konstanz über die letzten 10 Jahren erst Recht nicht. Der einzige, der mir auf seinem Level einfällt war Dani Alves über den Zeitraum von 3-4 Jahren und 2 Jahre lang kann man vielleicht noch Maicon erwähnen.

Özil ist auf jeden Fall der beste 10er, ganz klar. Aber nur offensiv. Mit ihm kippt die Balance in der Defensive. Das hat man auch ganz klar bei Real gesehen. Die spielen so offensiv, da hat ein Özil Narrenfreiheit. Bei Arsenal muss er auch wenig nach hinten arbeiten. Von daher ist das gar keine Kritik an Özil, er kann nichts dafür. Ich würde Özil mal gerne beim BVB sehen. Dort müsste er sein Spiel sehr umstellen.

Götze z.B. ist viel aggressiver im Defensiverhalten. Man traut ihm das von der Statur und auch wegen seiner offensiven Qualitäten eigentlich gar nicht so zu, aber Götze übt extremen Druck auf die gegnerischen Spieler auf. Er stellt Passwege richtig gut zu, das macht Özil z.B. gar nicht. Der läuft allenfalls Gegenspieler an.

Kroos sehe ich mittlerweile gar nicht mehr als 10er. Kroos - und so spielt er ja auch bei Bayern aktuell - ist quasi das Bindeglied zwischen 6er und 10er oder den offensiven Außen. Kroos ist nicht der Mann für den letzten Ball, sondern für den vorletzten. Und darin finde ich ihn auch am stärksten. Die Position gibt es bei Löw mit 2 6ern so leider nicht.

Bei Lahm bin ich übrigens bei dir. Ich finde ihn auf der 6 zwar trotzdem richtig stark, aber dort sind ausreichend Alternativen vorhanden und sogar Gündogan droht unter Umständen die Bank. Warum soll man dann Lahm ins Zentrum stellen, wenn wir eigentlich nur eine richtige Schwachstelle haben - die defensive Außenbahn.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

139

Sonntag, 17.11.2013, 14:23

Zitat

Original von SWB Zecke
Was hat denn "Robocop" Mertesacker in der Zeit von sich gegeben?


Ach, ich habe mich verlesen. Metzelder hat das gesagt. Ich dachte schon Mertesacker. :) Ja gut, das ist etwas anderes.. Metzelder.. tja.. das ist eben eine Meinung.. auf die würde ich auch nicht sonderlich viel geben. Das Zitat könnte genauso gut von Olli Kahn oder Jens Lehmann sein.

140

Sonntag, 17.11.2013, 14:36

Achso, Metze hat es gesagt - dann ist es ja wurscht, auch wenn er Recht hat, dass die jetztige Generation wohl die stärkste seit 1990 sein dürfte.

Andreas2909 wir haben einen unterschiedlichen Begriff für Weltklasse. Özil ist für mich Weltklasse auf der 10, deshalb scheiß ich auch darauf, dass er nicht nach hinten arbeitet. Künstler arbeiten nicht! Und wenn ein Wenger darauf scheißt, dann wird das schon seinen Grund haben.

Lahm ist für mich ein guter, manchmal sehr guter AV, kein Frage. Aber Weltklasse ist er beileibe nicht, dafür reicht es nicht. Weltklasse war für mich Roberto Carlos, hinten sicher, mit starken Zug nach vorn, dazu bombige Standarts und nen Hammerschuß und sehr präzise Flanken. Selbst mit der Bierpulle in der Hand würde Roberto den kleinen Phillip in Grund und Boden spielen!