Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Donnerstag, 17.04.2014, 17:27

In England begradigt sich so langsam die Tabelle. ManCity scheint keine Lust auf den Titel zu haben und kommt im Nachholspiel nicht über ein 2:2 gegen den Tabellenletzten hinaus. Somit kann Liverpool jetzt aus eigener Kraft Meister werden.
Und Everton verliert gestern und kann damit Arsenal nicht vom vierten Tabellenplatz verdrängen.

In Spanien endet die Saison für Barca wohl in einem Desaster. Das Pokalfinale wurde gegen Real vergeigt und in der Liga schwächelt man auch und hat schon 4 Punkte Rückstand auf Atletico.
Meister wird aber wohl Real, die drei Punkte auf Atletico wird man noch aufholen.
Für immer Arminia!

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 17.04.2014, 22:40

In Spanien scheint sich mir nach längerer Zeit mal wieder eine Wachablösung anzubahnen.
Ohne die Klasse von Barca abwerten zu wollen, wirkt die Mannschaft auf mich etwas verbraucht. Messi ist nicht mehr DER Messi, und die Mannschaften aus Madrid haben eindeutig aufgeholt.
Bin echt gespannt, wie sich das da entwickelt...
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

83

Freitag, 18.04.2014, 20:37

Mit Liverpool-Chelsea(übernächsten Sonntag) und Barcelona-Atletico(am letzten Spieltag) gibt es in beiden Ligen auch noch ein direktes Duell oben. Bleibt bis zum Ende spannend.

In Barcelona hat man so ein bisschen verpennt, nach Guardiola mal ein alternatives System zu spielen. Nur mit falscher 9 und vielen, vielen Mittelfeldspielern kanns halt irgendwann nicht mehr funktionieren. Dazu kann man es sicher auch nicht verhindern, dass Leute wie Iniesta, Xavi und Co. vielleicht auch mal (zumindest unterbewusst) satt sind. Die haben alles gewonnen, teilweise mehrfach. Ein paar Reize von außen schaden da evtl. nicht und das Transferverbot könnte ihnen sicher weh tun, wenn es umgesetzt wird.

Bei Arsenal dürfte Özil aus der Schusslinie erstmal raus sein, ohne ihn lief es ja eher noch schlechter. In England ist es oben relativ eng beieinander. In Spanien ist nach den 3 Clubs oben weiterhin eine Riesenlücke. Dennoch rocken die Clubs dahinter wieder einmal die Europa League. Beide Ligen haben der Bundesliga (leider) eine ganze Menge Klasse voraus. Und so lange das Financial Fairplay nicht vernünftig umgesetzt wird und die immensen Schulden geduldet werden, wird das auch so bleiben.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

84

Freitag, 18.04.2014, 21:09

Gucke grad Atlético - Elche. Das Spiel ist aber bisher ein ziemlicher Rohrkrepierer. Atlético hatte bisher kaum Torchancen gegen gut organisierte, äh, Elche? Elcher? Letztere sogar mit ein paar brauchbaren Kontern.

Irgendwie beruhigend zu sehen, dass selbst bei einem CL-Halbfinalisten nicht immer alles Glanz und Gloria ist. Relativiert das Gegurke, was man sich Woche für Woche mit Arminia ansehen muss etwas.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

85

Freitag, 18.04.2014, 21:37

Elfer verschossen. War das überhaupt einer? Ich hatte eher das Gefühl, der Stürmer hakt sich da ein, oder?
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

86

Freitag, 18.04.2014, 21:38

Ich würd schon sagen, dass Garcia unten am Bein getroffen wurd, aber bei meinem Gammelstream will ich mir da kein finales Urteil erlauben.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

87

Freitag, 18.04.2014, 21:41

Atletico ist keine Mannschaft, die das Spiel selber macht. Am stärksten sind sie, wenn sie den Gegner kommen lassen können. Darum sind sie in der CL auch so weit gekommen in meinen Augen. Analog zum BVB in der letzten Saison. Ich hoffe auch, dass Atletico Meister wird. Das hätten sie sich verdient!

Barcas Zeit ist einfach vorbei, wie die einer jeden großen Mannschaft irgendwann vorbei ist. Dazu sind so so abhängig von Messi, das ist nie gut. und Messi ist nicht mehr der kleine Junge.. allein physisch hat er sich sehr verändert.. er wirkt auch ganz schön kräftig und beinahe dick, wenn man ihn vergleich mit vor 2 Jahren. Erinnert ein bisschen an Ronaldo.. der ging ja auch irgendwann auf mit Mitte 20.. Messi musste einfach schon zu viele Spiele machen seit er 17 ist.. das verkraftet kein Körper.. und jetzt ist er eben permanent verletzt.. könnte echt sein, dass seine ganz große Zeit vorbei ist..

In England halte ich Liverpool die Daumen. Sie haben jetzt ja alle Trümpfe in der Hand.. ich kann es immer noch nicht glauben, dass sie so weit oben stehen und tatsächlich Chancen auf den Titel haben.. Chelsea wird es wohl machen, es sei denn, sie lassen sich zu sehr von der CL ablenken.. die Gefahr besteht natürlich. Aber Liverpool spielt ja auch eher offensiv, das kommt Chelsea entgegen. Wer die letzten 4 Spiele in England gewinnt, wird wohl Meister..

Beiträge: 1 278

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Luzern (CH), vorher in Lippe

Beruf: Chemikant / Stv. Produktionsleiter

  • Nachricht senden

88

Freitag, 18.04.2014, 23:43

Atletico ist keine Mannschaft, die das Spiel selber macht. Am stärksten sind sie, wenn sie den Gegner kommen lassen können. Darum sind sie in der CL auch so weit gekommen in meinen Augen. Analog zum BVB in der letzten Saison. Ich hoffe auch, dass Atletico Meister wird. Das hätten sie sich verdient!

Barcas Zeit ist einfach vorbei, wie die einer jeden großen Mannschaft irgendwann vorbei ist. Dazu sind so so abhängig von Messi, das ist nie gut. und Messi ist nicht mehr der kleine Junge.. allein physisch hat er sich sehr verändert.. er wirkt auch ganz schön kräftig und beinahe dick, wenn man ihn vergleich mit vor 2 Jahren. Erinnert ein bisschen an Ronaldo.. der ging ja auch irgendwann auf mit Mitte 20.. Messi musste einfach schon zu viele Spiele machen seit er 17 ist.. das verkraftet kein Körper.. und jetzt ist er eben permanent verletzt.. könnte echt sein, dass seine ganz große Zeit vorbei ist..

In England halte ich Liverpool die Daumen. Sie haben jetzt ja alle Trümpfe in der Hand.. ich kann es immer noch nicht glauben, dass sie so weit oben stehen und tatsächlich Chancen auf den Titel haben.. Chelsea wird es wohl machen, es sei denn, sie lassen sich zu sehr von der CL ablenken.. die Gefahr besteht natürlich. Aber Liverpool spielt ja auch eher offensiv, das kommt Chelsea entgegen. Wer die letzten 4 Spiele in England gewinnt, wird wohl Meister..

Atletico ist keine Mannschaft, die das Spiel selber macht. Am stärksten sind sie, wenn sie den Gegner kommen lassen können. Darum sind sie in der CL auch so weit gekommen in meinen Augen. Analog zum BVB in der letzten Saison. Ich hoffe auch, dass Atletico Meister wird. Das hätten sie sich verdient!

Barcas Zeit ist einfach vorbei, wie die einer jeden großen Mannschaft irgendwann vorbei ist. Dazu sind so so abhängig von Messi, das ist nie gut. und Messi ist nicht mehr der kleine Junge.. allein physisch hat er sich sehr verändert.. er wirkt auch ganz schön kräftig und beinahe dick, wenn man ihn vergleich mit vor 2 Jahren. Erinnert ein bisschen an Ronaldo.. der ging ja auch irgendwann auf mit Mitte 20.. Messi musste einfach schon zu viele Spiele machen seit er 17 ist.. das verkraftet kein Körper.. und jetzt ist er eben permanent verletzt.. könnte echt sein, dass seine ganz große Zeit vorbei ist..

In England halte ich Liverpool die Daumen. Sie haben jetzt ja alle Trümpfe in der Hand.. ich kann es immer noch nicht glauben, dass sie so weit oben stehen und tatsächlich Chancen auf den Titel haben.. Chelsea wird es wohl machen, es sei denn, sie lassen sich zu sehr von der CL ablenken.. die Gefahr besteht natürlich. Aber Liverpool spielt ja auch eher offensiv, das kommt Chelsea entgegen. Wer die letzten 4 Spiele in England gewinnt, wird wohl Meister..

Ich kenne mich international - bis auf Tabellen - iwi garnicht aus. Von daher glaube ich dir einfach mal, dass Atletico ne destruktive Mannschaft ist. Gönnen würde ich ihnen die Meisterschaft ebenfalls, alleine um dieses Abonnement von Real und Barca zu durchbrechen.

Zum Thema Barca schreibst du eigentlich alles wesentliche. Dennoch verstehe ich eines nicht... Natürlich ist Messi nicht mehr derjenige, der er vor 2 Jahren war. Natürlich lastet extremster Druck auf ihm. Aber wenn man mal vergleicht, wieviele Spiele er im Vergleich zu (zB) Handballspielern macht - und in welchem Rhytmus - dann frage ich mich echt, warum der kaputt ist (bezieht auch andere mit ein... man kann ja wohl alle 3 Tage mal ordentlich was tun...).
Und zum Thema "das verkraftet kein Körper" - guck dir doch die wirklich hart arbeitenen Leute an. Die stehen auch jeden Morgen auf. In meinen Augen sind die Profis auch irgendwo nur überbezahlte, schauspielernde Weicheier.

Bei Liverpool bin ich bei dir. Damit habe ich auch nicht gerechnet. Ich gehe sogar davon aus, dass die Reds Meister werden. Chelsea wirds nicht... Die brauchen ja nur Unentschieden spielen. City ist eh raus.
Ich bin eher gespannt, ob Liverpool seine Mannschaft zusammenhalten kann. Denn wenn - dann traue ich denen nächste Saison international auch großes zu.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

89

Samstag, 19.04.2014, 07:52

Ich kenne mich international - bis auf Tabellen - iwi garnicht aus. Von daher glaube ich dir einfach mal, dass Atletico ne destruktive Mannschaft ist. Gönnen würde ich ihnen die Meisterschaft ebenfalls, alleine um dieses Abonnement von Real und Barca zu durchbrechen.

Zum Thema Barca schreibst du eigentlich alles wesentliche. Dennoch verstehe ich eines nicht... Natürlich ist Messi nicht mehr derjenige, der er vor 2 Jahren war. Natürlich lastet extremster Druck auf ihm. Aber wenn man mal vergleicht, wieviele Spiele er im Vergleich zu (zB) Handballspielern macht - und in welchem Rhytmus - dann frage ich mich echt, warum der kaputt ist (bezieht auch andere mit ein... man kann ja wohl alle 3 Tage mal ordentlich was tun...).
Und zum Thema "das verkraftet kein Körper" - guck dir doch die wirklich hart arbeitenen Leute an. Die stehen auch jeden Morgen auf. In meinen Augen sind die Profis auch irgendwo nur überbezahlte, schauspielernde Weicheier.

Bei Liverpool bin ich bei dir. Damit habe ich auch nicht gerechnet. Ich gehe sogar davon aus, dass die Reds Meister werden. Chelsea wirds nicht... Die brauchen ja nur Unentschieden spielen. City ist eh raus.
Ich bin eher gespannt, ob Liverpool seine Mannschaft zusammenhalten kann. Denn wenn - dann traue ich denen nächste Saison international auch großes zu.


Destruktiv klingt so negativ, das wird ihnen nicht gerecht. Destruktiv waren z.B. Inter oder Chelsea, die standen auch viel tiefer. Atletico steht gar nicht soooo tief. Aber sie pressen z.B. später als Dortmund. Dortmund presst schon auf die IV beim Aufbau, Atletico ca. ab der Mittellinie. Dann aber auch extrem aggressiv. Inter und Chelsea ließen ja alles auf sich zulaufen und haben vor allem Bälle in den Rücken der Abwehr verhindert und im Zentrum vor dem 16er dicht gemacht. Und Atletico kontert viel schneller. Unattraktiv finde ich sie nicht, sie hatten ja auch Chancen ohne Ende gegen Barca, während Inter und Chelsea eben einfach ihre 2-3 Möglichkeiten eiskalt genutzt haben. Wie gesagt, ich finde es gibt viele Parallelen zum BVB. Und die spielen ja alles andere als unattraktiv.

Ich sehe das im Fußball anders. Es ist ja nicht so, dass Messi jetzt ne Wurst ist und nix mehr trifft. Er hat auch in dieser Saison wieder 38 Tore in 42 Spielen gemacht, die Quote an sich ist ja immer noch der reinste Wahnsinn. Aber im Fußball ist die Leistungsdichte so hoch, gerade in der Spitze, da sind es eben Nuancen, die den Unterschied machen. Spritzigkeit, Frische, das muss alles da sein. Und gerade Messi lebt extrem von seiner Wendigkeit. Und die geht ihm durch 5-6kg mehr ein Stück verloren. Er spielt ja nach wie vor stark und wird sicher noch Dutzende Spiele entscheiden, schließlich ist er erst 26. Aber ich glaube, es werden insgesamt weniger Spiele werden. Und vielleicht arbeitet er auch einfach weniger als früher. Es ist jedenfalls auffällig, dass gerade bei Barca so viele Spieler ihren Zenit sehr früh erreichen. Ronaldinho war ja mit 26 im Prinzip auch darüber hinaus. Ronaldo war ähnlich, vielleicht ist Messi der nächste..

City ist in meinen Augen noch nicht raus.. Die haben ja noch ein Spiel weniger, hätten beim Sieg im Nachholspiel nur noch 1 bzw. 3 Punkte Rückstand. Alle Spiele sind nur noch Pflichtsiege. Everton auswärts ist ihr schwerstes Spiel. Chelsea hat noch 3 Abstiegskandidaten und eben Liverpool auswärts. Auch Chelsea kann noch aus eigener Kraft Meister werden. Mit einem Sieg in Liverpool wird man wohl Meister. Bei Liverpool würde ich mich besonders für Gerrard freuen, der würde seine Karriere damit krönen. CL und PL mit dem eigenen Verein zu gewinnen, in dieser Phase der Karriere und auch in der dieser schwierigen Situation für den Verein. Die warten ja auch seit 1990 auf die nächste Meisterschaft. Gerrard ist einfach einer meiner absoluten Lieblingsspieler aller Zeiten, auch wegen seiner Vereinstreue. Er konnte ja vor 10 Jahren hingehen wo er wollte, ist aber bei Liverpool geblieben..

Angeblich haben in Liverpool ja alle Spiele langfristige Verträge ohne Ausstiegsklausel. International sehe ich sie aber noch nicht weit vorne, dafür ist ihre Abwehr zu schlecht. Atletico z.B. hat die beste Abwehr in Spanien, Chelsea die beste in England und Bayern die beste in Deutschland. Das sind dann auch 3 von 4 CL Halbfinalisten, komplettiert werden die von Real, die in der Rückrunde auch viel stabiler geworden sind und auch nur noch 11 Gegentore kassiert haben. Um international was zu reißen, brauchst du eine gute Abwehr. Die ist das A und O. Selbst Barca war ja extrem defensivstark, auch wenn sie sehr offensiv ausgerichtet waren. Gegentore haben sie trotzdem wenig bekommen, ähnlich wie Spanien. Das muss man sich mal vorstellen, Spanien hat bei den letzten 3!! großen Turnieren kein Gegentor in der KO Phase kassiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas2909« (19.04.2014, 07:57)


90

Samstag, 19.04.2014, 13:28

Beide Ligen haben der Bundesliga (leider) eine ganze Menge Klasse voraus. Und so lange das Financial Fairplay nicht vernünftig umgesetzt wird und die immensen Schulden geduldet werden, wird das auch so bleiben.
In den nächsten Jahren soll sich das mit dem Financial Fairplay ja auswirken. Und gerade international haben die Engländer der deutschen Liga soviel Klasse nicht voraus. Und das trotz immenser Investitionen. Die Liga ist natürlich spannender aber z.b. im Achtelfinale der Europa-League war gerade mal ein englischer Club vertreten. Das ist dann auch nur hauchdünn besser als die Bundesliga. Und in der CL hat die Premier League ebenfalls nicht überragt.
Die Spanier sind allerdings momentan in Europa ein ganzes Stück voraus.
Für immer Arminia!

coppi.reit

unregistriert

91

Samstag, 19.04.2014, 17:02

Ich würde es Atletico und Liverpool gönnen.
Einfach schon, weil beide lange nicht mehr Meister waren und mal wieder dran wären.

Man kann auch schon etwas neidisch auf diese beiden Ligen schauen.
Das bei uns mal wieder drei Mannschaften praktisch bis zum Schluss um die Meisterschaft kämpfen, kann man auch in den nächsten Jahren leider nicht erwarten.
Zum Thema Barca schreibst du eigentlich alles wesentliche. Dennoch verstehe ich eines nicht... Natürlich ist Messi nicht mehr derjenige, der er vor 2 Jahren war. Natürlich lastet extremster Druck auf ihm. Aber wenn man mal vergleicht, wieviele Spiele er im Vergleich zu (zB) Handballspielern macht - und in welchem Rhytmus - dann frage ich mich echt, warum der kaputt ist (bezieht auch andere mit ein... man kann ja wohl alle 3 Tage mal ordentlich was tun...).
Und zum Thema "das verkraftet kein Körper" - guck dir doch die wirklich hart arbeitenen Leute an. Die stehen auch jeden Morgen auf. In meinen Augen sind die Profis auch irgendwo nur überbezahlte, schauspielernde Weicheier.
Ich denke, es ist ziemlich schwer, einen Profi-Sportler mit einem "normalen" Arbeiter zu vergleichen.
Auch der Vergleich zwischen Sportlern unterschiedlicher Sportarten ist nicht leicht.
Das viele Profi-Sportler der Meinung sind, dass sie am Ende ihrer Karriere mit Mitte dreißig ausgesorgt haben müssten und viele dieses angesichts der immer höher werdenden Gehälter auch haben, ist natürlich völlig weltfremd.

Nur stellt es natürlich auch eine sehr hohe Belastung dar, wenn ein Fußballer 60 oder 70 Spiele im Jahr auf hohem Niveau bestreiten muss.
Und das es dann sogar nicht einmal bis Mitte dreißig reichen wird, zeigt doch das Beispiel Messi gerade.
Ich denke auch, dass es ihm ähnlich wie Ronaldo und Ronaldinho ergehen wird.
Obwohl er augenscheinlich nicht fit ist, muss er weiter spielen.
Ich glaube kaum, dass man ihm damit einen Gefallen tut, ganz im Gegenteil.
Und das er auch bei seiner dritten WM keine Bäume ausreißen wird, dazu muss man wohl kein Prophet sein.
Auch wenn der Leistungsdruck enorm hoch ist, verstehe ich nicht, warum man solchen Spielern nicht mal eine Pause gönnt.
Die Topvereine haben heutzutage doch alle einen großen und auch qualitativ starken Kader, der das eigentlich zulassen würde.
Aber stattdessen werden die Spieler verheizt.
Wenn Spieler früher einen Muskelfaserriss hatten, dann fielen sie drei Wochen aus.
Heute spielen schon eine Woche später wieder.
Und das hat sicherlich nicht nur mit dem medizinischen Fortschritt zu tun.
Das ein Körper dann irgendwann einmal kapitulieren wird, darf einen dann nicht wundern.
Aber solche Geschichten, dass Spieler mit allen Mitteln fit gemacht werden, sind doch nicht neu.
Und bei manch einem Spieler gleicht der Körper mit 35 dann schon einem 60jährigen "Normalo".
Ob es das wirklich wert ist?

92

Samstag, 19.04.2014, 20:23





City ist in meinen Augen noch nicht raus.. Die haben ja noch ein Spiel weniger, hätten beim Sieg im Nachholspiel nur noch 1 bzw. 3 Punkte Rückstand. Alle Spiele sind nur noch Pflichtsiege. Everton auswärts ist ihr schwerstes Spiel. Chelsea hat noch 3 Abstiegskandidaten und eben Liverpool auswärts. Auch Chelsea kann noch aus eigener Kraft Meister werden. Mit einem Sieg in Liverpool wird man wohl Meister. Bei Liverpool würde ich mich besonders für Gerrard freuen, der würde seine Karriere damit krönen. CL und PL mit dem eigenen Verein zu gewinnen, in dieser Phase der Karriere und auch in der dieser schwierigen Situation für den Verein. Die warten ja auch seit 1990 auf die nächste Meisterschaft. Gerrard ist einfach einer meiner absoluten Lieblingsspieler aller Zeiten, auch wegen seiner Vereinstreue. Er konnte ja vor 10 Jahren hingehen wo er wollte, ist aber bei Liverpool geblieben..

Angeblich haben in Liverpool ja alle Spiele langfristige Verträge ohne Ausstiegsklausel. International sehe ich sie aber noch nicht weit vorne, dafür ist ihre Abwehr zu schlecht. Atletico z.B. hat die beste Abwehr in Spanien, Chelsea die beste in England und Bayern die beste in Deutschland. Das sind dann auch 3 von 4 CL Halbfinalisten, komplettiert werden die von Real, die in der Rückrunde auch viel stabiler geworden sind und auch nur noch 11 Gegentore kassiert haben. Um international was zu reißen, brauchst du eine gute Abwehr. Die ist das A und O. Selbst Barca war ja extrem defensivstark, auch wenn sie sehr offensiv ausgerichtet waren. Gegentore haben sie trotzdem wenig bekommen, ähnlich wie Spanien. Das muss man sich mal vorstellen, Spanien hat bei den letzten 3!! großen Turnieren kein Gegentor in der KO Phase kassiert.
Chelsea verabschiedet sich wohl gerade aus dem Titelrennen, 1:2 zuhause gegen den Tabellenletzten Sunderland. Für Liverpool siehts sehr gut aus.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 1 278

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Luzern (CH), vorher in Lippe

Beruf: Chemikant / Stv. Produktionsleiter

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 20.04.2014, 22:05





City ist in meinen Augen noch nicht raus.. Die haben ja noch ein Spiel weniger, hätten beim Sieg im Nachholspiel nur noch 1 bzw. 3 Punkte Rückstand. Alle Spiele sind nur noch Pflichtsiege. Everton auswärts ist ihr schwerstes Spiel. Chelsea hat noch 3 Abstiegskandidaten und eben Liverpool auswärts. Auch Chelsea kann noch aus eigener Kraft Meister werden. Mit einem Sieg in Liverpool wird man wohl Meister. Bei Liverpool würde ich mich besonders für Gerrard freuen, der würde seine Karriere damit krönen. CL und PL mit dem eigenen Verein zu gewinnen, in dieser Phase der Karriere und auch in der dieser schwierigen Situation für den Verein. Die warten ja auch seit 1990 auf die nächste Meisterschaft. Gerrard ist einfach einer meiner absoluten Lieblingsspieler aller Zeiten, auch wegen seiner Vereinstreue. Er konnte ja vor 10 Jahren hingehen wo er wollte, ist aber bei Liverpool geblieben..

Angeblich haben in Liverpool ja alle Spiele langfristige Verträge ohne Ausstiegsklausel. International sehe ich sie aber noch nicht weit vorne, dafür ist ihre Abwehr zu schlecht. Atletico z.B. hat die beste Abwehr in Spanien, Chelsea die beste in England und Bayern die beste in Deutschland. Das sind dann auch 3 von 4 CL Halbfinalisten, komplettiert werden die von Real, die in der Rückrunde auch viel stabiler geworden sind und auch nur noch 11 Gegentore kassiert haben. Um international was zu reißen, brauchst du eine gute Abwehr. Die ist das A und O. Selbst Barca war ja extrem defensivstark, auch wenn sie sehr offensiv ausgerichtet waren. Gegentore haben sie trotzdem wenig bekommen, ähnlich wie Spanien. Das muss man sich mal vorstellen, Spanien hat bei den letzten 3!! großen Turnieren kein Gegentor in der KO Phase kassiert.
Chelsea verabschiedet sich wohl gerade aus dem Titelrennen, 1:2 zuhause gegen den Tabellenletzten Sunderland. Für Liverpool siehts sehr gut aus.

Und Liverpool gewinnt 3:2 in Norwich - somit 5 Punkte vor Chelsea und noch das Heimspiel gegen die Blues...

94

Donnerstag, 8.05.2014, 12:31

In England haben sich Chelsea und vor allem Liverpool jetzt wohl wirklich selbst geschlagen mit teilweise hanebüchenen Vorstellungen gegen Kellerkinder. ManCity wird sich das am letzten Spieltag wohl nicht mehr nehmen lassen.

Und in Spanien hat zum Ende der Saison auch ein Schneckenrennen eingesetzt. Barca ist diese Saison wirklich sehr schwach liegt aber immer noch vor Real, die sich wohl völlig auf die CL konzentrieren und die Meisterschaft in den letzten beiden Spielen abgeschenkt haben. So wird vermutlich Atletico den Titel holen.
Für immer Arminia!

95

Donnerstag, 8.05.2014, 14:35

Letzter Spieltag:

FC Barcelona - Atletico Madrid

3 Punkte Rückstand von Barca, es zählt der direkte Vergleich (obendrein ist das Torverhältnis auch besser), "Hinspiel" war glaube ich Remis. Wenn beide Clubs ihre Hausaufgaben am Wochenende erledigen, dann ist Barcelona auf einmal wieder heißer Titelanwärter vor heimischer Kulisse.

Mourinho hat die Prioritäten auf die CL gesetzt und sein Zerstörfußball hat ihm letztlich nicht geholfen. Gott sei Dank, muss man da sagen. So sind beide Titel weg.
Liverpool hat sich selbst geschlagen. Steven Gerrard in der Nachspielzeit der 1. HZ gegen Chelsea schenkt den Titel weg. In diesem Fall hätte man sich auch das 3:0 am Montag nicht mehr nehmen lassen, wo man auf Biegen und Brechen das Torverhältnis korrigieren wollte. Daher ist der direkte Vergleich einfach fairer zum Saisonende.
Ein Beispiel aus unserer 2. Liga. Fürth gewinnt in Cottbus, die abgestiegen sind, 6:0 und nimmt Lautern damit aus dem Rennen, ein weiteres Beispiel.

Italien ist ja ähnlich langweilig gewesen, wie bei uns in Deutschland.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

96

Freitag, 9.05.2014, 01:16

In England haben sich Chelsea und vor allem Liverpool jetzt wohl wirklich selbst geschlagen mit teilweise hanebüchenen Vorstellungen gegen Kellerkinder. ManCity wird sich das am letzten Spieltag wohl nicht mehr nehmen lassen.

Und in Spanien hat zum Ende der Saison auch ein Schneckenrennen eingesetzt. Barca ist diese Saison wirklich sehr schwach liegt aber immer noch vor Real, die sich wohl völlig auf die CL konzentrieren und die Meisterschaft in den letzten beiden Spielen abgeschenkt haben. So wird vermutlich Atletico den Titel holen.


Habe den Thread jetzt noch mal kurz quer gelesen. Mein Favorit in England war von Anfang an Man City, dahinter Chelsea. Keine so schlechte Einschätzung. Auch bei Atletico lag ich mit meiner Einschätzung richtig, dass sie bis zum Schluss um den Titel mitkämpfen werden. Die Bundesliga war ja eh von Anfang an klar und Italien war auch keine große Überraschung.. Ergo - 3 von 4 Meistern richtig getippt und und in Spanien hatte ich mich nicht richtig festgelegt. Hätte schlechter laufen können. :)

Liverpool hat den Titel gegen Chelsea verspielt, nicht am letzten Wochenende. Das Spiel hatte ich auch in fast voller Länge gesehen, Liverpool war enttäuschend. Chelsea hatte zwar weniger den Ball, aber letztlich das Spiel doch vollkommen im Griff. Da hat man die Erfahrung und Klasse gesehen - und eben auch die Defizite von Liverpool. Da fehlt es auch an individueller Klasse im Vergleich zu Chelsea. Denen reichen eben 1-2 Situationen pro Partie und das wissen sie auch. Darum sehe ich Liverpool auch nächste Saison bei weitem nicht vorne in der CL.. es werden in der Presse ja auch immer wieder Vergleiche zwischen Dortmund und Liverpool gezogen, dabei sind diese völlig absurd. Dortmund wurde 2x Meister vor allem deswegen, weil sie extrem wenig Gegentore kassiert haben (22+25 in den Meisterjahren). Habe gerade mal die letzten 30 Jahre Bundesliga durchgeschaut - dort gab es außer Lautern und Wolfsburg keinen Meister, der mehr als 40 Gegentore kassiert hat. Liverpool hat aktuell bei 37 Spielen 49 Gegentore, nach 34 waren es 42. So gewinnt man eben nichts. Schade, ich hätte es ihnen so gewünscht!

In Spanien bin ich noch unentschlossen. Auf der einen Seite gönne ich es Atletico, weil sie endlich die Phalanx von Real und Barca durchbrechen könnten. Auf der anderen Seite gönne ich es aber auch Barca, damit das Barca Bashing mal wieder einen Dämpfer bekommt. Sie haben den Fußball für einige Jahre völlig beherrscht und auf den Kopf gestellt. Dass das nicht ewig gehen wird, sollte jedem klar sein. Umso höher ist die Leistung der Mannschaft zu bewerten, die 2x in 3 Jahren die CL gewonnen hat und mehrfach spanischer Meiser geworden ist. Für mich ist Barca leichter Favorit auf den Titel, weil sie ein Heimspiel haben und Atletico auch einfach Kräfte einteilen muss für die CL - und die Stärke von der Bank ist begrenzt.

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

97

Sonntag, 18.05.2014, 00:59

Atletico ist einfach ein unglaubliches Team! Mit einem 1:1 haben sie nach fast 20 Jahren wieder die Meisterschaft gewonnen, obwohl sie nach 20 Minuten ihre zwei wichtigsten Spieler verloren haben. Hoffentlich sind beide wieder fit zum CL Finale.

98

Sonntag, 18.05.2014, 10:06

Wenn ein Leo Messi die Meisterschaft in einem Interview vorher mehr oder weniger abqualifiziert (sinngemäß: "Mit der Meisterschaft ist die Saison auch nicht zu retten"), dann muss einen das Ergebnis wirklich nicht wundern. Dann ist man in so einem Spiel auch nicht so heiß, wie man es sein muss. Aber hauptsache nen neuen Vertrag mit höchstem Gehalt, damit Ronaldo nächstes Jahr auch wieder nen Neuen bekommt....laaaangweilig! Kein Mitleid mit Barcelona.

Arsenal dreht es in der Verlängerung im FA Cup. Schön für die 3 deutschen Nationalspieler, auch wenn die zum Teil schon ausgewechselt waren.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

99

Sonntag, 18.05.2014, 11:19

Bei Barcelona zählt eben auch die Spielweise und nicht nur das Ergebnis. Und der Trainer ist ja auch gleich nach dem Spiel zurückgetreten, da stimmte es also ohnehin schon länger nicht.

Atletico hat jedenfalls bisher schon eine große Saison gespielt. Mal sehen ob sie auch noch Real die Saison verderben.
Für immer Arminia!

100

Mittwoch, 18.03.2015, 22:56

Dümmer geht es ja wohl kaum noch:

Vier Kisten Wein kosten Nimes die 2. Liga

http://www.kicker.de/news/fussball/intli…die-2-liga.html