Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 20.03.2003, 18:47

ganz richtig es wird sicherlich genug leute geben die auf anhieb sagen, hey ich mach wehrdienst. warum es so ist, dass jeder verweigerer seine gründe nennen soll ist mir auch schleierhaft, normalerweise tut das überhaupt nichts zus sache. aber nun noch mal zu deinem anliegen.

dein arbeitgeber würde dich übernehmen wenn du nicht zum bund gehen würdest? meint er damit das du während eines eventuellen zivildienstse weiter bei ihm arbeiten solltest/könntest? weil du schliesslich die eingearbeitete kraft bist und keine neue kraft kommen müsste? nun da verlass dich mal nicht drauf, wenn du zivi machst darsf du höchstens einen nebenverdienst von 500DM in einem nebenjob erreichen, von dem dir ein hoher prozentualer anteil vom staat wieder ein gezogen wird. blieben da vielleicht 250DM(also heute ungefähr 125€) über. selbst wenn er dir einen gewissen betrag schwarz auszahlen würde(was ich in der heutigen zeit niemanden raten würde), würde sich eine nebentätigkeit nicht lohnen. im übrigen wirst du beim zivi genauso arm werden wie beim bund. ich habe 13monate zivildienst gemacht, wenn ich um diese gesamte scheisse herumgekommen wäre hätte ich 34000DM blankes Geld mehr gehabt, aber das interessiert auch niemanden. auch glaube ich kaum, dass du noch so leicht da herum kommst, wenn du t2 gemustert wurdest, bist du in der lage diverse arbeiten zu verrichten. wenn du dir den job definitiv sichern willst, musst du dich bei der freiwilligen feuerwehr für 10jahre verpflichten, dann wäre das problem sicherlich gelöst. in jedem fall wirst du bei was auch immer zivi oder bund geld lassen, aber ob dein chef dir den arbeitsplatz zusätzlich lässt und ob es sich zweigleisig zu arbeiten lohnt, das wage ich zu bezweifeln.

Beiträge: 8 177

Dabei seit: 24.10.2013

Wohnort: Detmold

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 20.03.2003, 18:52

nein, es geht nicht darum ob zivi oder bund! ich verliere den platz in jedemfall. nur wenn ich schon was machen muß, dann doch lieber zivi anstatt bund, weil ich einfach der meinung bin, dass einem nen zivijob mehr bringt, als auf irgendwelche plastikteile zu schießen und zu lerne, wie ich einem menschen am besten ne kugel in den kopf jage. das könnt ich ja höchstens noch gebrauchen wenn ich später mal ne laufbahn als gängster anstreben würde.

43

Donnerstag, 20.03.2003, 19:00

achso

hey Andy :hi:

weiter so! merkst du es? du bist gerade dabei deine verweigerung zu schreiben! ;)



ja, da kann ich nicht widersprechen, jeder muss selbst entscheiden, was für ihn das beste ist, manche brauchen noch gar eine wahre erziehnung, in solchen fällen ist es schon fast nicht verkehrt zum bund zu gehen. wenn man aber klare vorstellungen hat und weiss, sich besser beim zivildienst sieht, der soll dann auch dahin gehen.

stellt dein arbeitgeber definitiv jemanden nach dir ein?

44

Donnerstag, 20.03.2003, 20:28

hey ich glauber dein arbeitgeber muss dich mindestens ein halbes jshr nach einer ausbildung behalten und das auch nach deiner zivizeit......das problem hatte nämlich mein Bruder....der hat sich dann surchgesetzt. Du solltest mit deinem Arbeitgeber sprechen.

Außerdem könntest du auch einen Zeitvertrag unterschreiben, somit würdest du hochsatwahrscheinlich vom wehrdienst zurückgestellt....ist aber nur aufgehoben nicht aufgeschoben. Zwei Kumpels von mir haben sich gerade um 2,5 Jahre zurück stellen lassen!!!!!!!!!!
Never argue with an idiot, he'll just drag you down to his level and beat you with experience


Managerspiele haben Menschen glauben lassen sie könnten einen Bundesligaverein führen.

Beiträge: 8 177

Dabei seit: 24.10.2013

Wohnort: Detmold

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 20.03.2003, 20:34

So ist das nicht ganz richtig! Die Firma ist nur dazu verpflichtet dich 1 Jahr zu übernehmen, sofern sie im Tarifvertrag ist. Da meine Firma nicht Tarifvertraglich gebunden ist, sondern sich lediglich anpaßt, muss sie mich nach der Ausbildung nicht weiter beschäftigen.

Und in dem Fall sollte man als Arbeitnehmer immer ganz gut überlegen. Angenommen die Firma will dich nicht übernehmen und du gehst dagegen vor uns bestehst auf dein Recht, dann kannst du dir sicher sein, dass du spätestens nach dieser Zeit Arbeitslos bist und das Zeugnis was der Arbeitgeber ausstellen wird, wird mir sehr großer Wahrscheinlichkeit auch nicht gerade positiv für dich ausfallen.

46

Donnerstag, 20.03.2003, 22:38

ja das stimmt mein Bruder hat danach eh studiert..aber das mit dem Zeitvertrag und der Zurückstellung stimmt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Never argue with an idiot, he'll just drag you down to his level and beat you with experience


Managerspiele haben Menschen glauben lassen sie könnten einen Bundesligaverein führen.

47

Freitag, 21.03.2003, 00:35

Aber das ist dennoch nicht ganz unrichtig, was DSConline da erzählt, die Firma muss dich in jedemfall mindestens 3Monate nach deinem jeweiligen Dienst übernehmen.

48

Dienstag, 28.11.2006, 13:51

hab mal eine Frage und zwar wollte ich wissen, ob es noch notwendig ist ein Führungszeugnis bei der Verweigerung beizulegen, da ich von mehreren gehört habe, dass es auch ohne geht..
Außerdem habe ich auch keinerlei anderer Verweise auf die Notwendigkeit für eben jenes Führungszeugnis vom Kreiswehrersatzamt erhalten!

Was nun? Muss oder muss nicht?

Beiträge: 2 623

Dabei seit: 23.04.2003

Beruf: Halb-Profi

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 28.11.2006, 16:26

Bei fast jeder Stelle, die Zivis beschäftigt, gibt es auch einen, der Zivis berät. Also einfach mal bei der Caritas etc. anrufen und du hast Klarheit. Ich kam damals ohne Führungszeugnis aus, aber das ist auch schon eine Weile her ;) Und bei der heutigen Jugend... :D

P.S. Wenn Behörden etwas fehlt, fordern sie es im Allgemeinen einfach nach. Abgelehnt würde deine Verweigerung wohl kaum, nur weil was nicht an den Antrag getackert ist.
Babyboom in Deutschland nach der Fußball-WM - kein Wunder!
Franz Beckenbauer war ja mit dem Hubschrauber kreuz und quer in Deutschland unterwegs.

Stefan Raab

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomy71« (28.11.2006, 16:28)