Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 655

Dabei seit: 1.12.2008

Wohnort: Minden

Beruf: Chief Financial Officer/Division Manager Controlling

  • Nachricht senden

3 821

Donnerstag, 22.09.2011, 15:36

Sorry, aber bei euren Kommentaren zu R. Rangnick kann ich echt nur :nein: :nein: :nein:

Wie vielen Spielern/Trainern, muss erst etwas passieren, wie z.B. bei R. Enke und M. Miller, bis auch der letzte Idxot begriffen hat, dass Burnout und Depression eine Krankheit ist, die man sicherlich nicht auf die leichte Schulter nehmen darf?

Und kommt jetzt nicht mit so scheiß Sprüchen wie "bist Du zu weich, ist die BuLi zu hart" und Konsorten. Das trifft genauso die Krankenpflegerin, wie auch dem börsennotierten Manager.
SWB-Grüße
Micha

Beiträge: 379

Dabei seit: 20.04.2010

Wohnort: Rinteln

  • Nachricht senden

3 822

Donnerstag, 22.09.2011, 15:43

vollkommen richtig, was halbakademiker und michi240675 schreiben.

wer über so eine krankheit witz macht, scheint wirklich neben der spur zu liegen, einfach nicht nachvollziehbar solche kommentare.

unter solchen erkrankungen leiden nicht nur die betroffenen, auch deren umfeld. und das umfeld ist vielfach hilflos, da hilft nicht mal gerade ein glas warme milch mit honig und gut zureden mit händchenhalten.
Adler gehören in ihren Horst und nicht auf den Fussballplatz

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

3 823

Donnerstag, 22.09.2011, 15:54

Dumme Sprüche sind bei Krankheiten immer unangebracht.
Man darf aber das körperliche Gebrechen von Ralf Rangnick nicht mit den psychologischen Krankheiten von Enke und Miller in einen Topf schmeißen.
Diese verschiedenen Krankheiten sind nicht miteinander vergleichbar.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 655

Dabei seit: 1.12.2008

Wohnort: Minden

Beruf: Chief Financial Officer/Division Manager Controlling

  • Nachricht senden

3 824

Donnerstag, 22.09.2011, 16:10

Zitat

Original von Rechtsaussen
Dumme Sprüche sind bei Krankheiten immer unangebracht.
Man darf aber das körperliche Gebrechen von Ralf Rangnick nicht mit den psychologischen Krankheiten von Enke und Miller in einen Topf schmeißen.
Diese verschiedenen Krankheiten sind nicht miteinander vergleichbar.


Die körperliche Erschöpfung, geht aber mit der Geistigen einher, Rechtsaussen. Und lt. Sport-BLÖD soll er tatsächlich einen Burnout haben, also nicht nur rein physisch.
SWB-Grüße
Micha

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

3 825

Donnerstag, 22.09.2011, 16:58

Zitat

Original von michi240675

Zitat

Original von Rechtsaussen
Dumme Sprüche sind bei Krankheiten immer unangebracht.
Man darf aber das körperliche Gebrechen von Ralf Rangnick nicht mit den psychologischen Krankheiten von Enke und Miller in einen Topf schmeißen.
Diese verschiedenen Krankheiten sind nicht miteinander vergleichbar.


Die körperliche Erschöpfung, geht aber mit der Geistigen einher, Rechtsaussen. Und lt. Sport-BLÖD soll er tatsächlich einen Burnout haben, also nicht nur rein physisch.


Na wenn die BLÖD das schreibt....
Das Schlagwort "Burnout" wird mittlerweile bei jeder nicht ganz so bekannten Krankheit rausgekramt.
Das ist keine psychologische Kiste. Da kannst du jeden Mediziner fragen.
Dein Körper sendet dir unmißverständliche Signale, daß dein Akku am limit ist.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

3 826

Donnerstag, 22.09.2011, 19:26

Zitat

Original von Rechtsaussen

Zitat

Original von michi240675

Zitat

Original von Rechtsaussen
Dumme Sprüche sind bei Krankheiten immer unangebracht.
Man darf aber das körperliche Gebrechen von Ralf Rangnick nicht mit den psychologischen Krankheiten von Enke und Miller in einen Topf schmeißen.
Diese verschiedenen Krankheiten sind nicht miteinander vergleichbar.


Die körperliche Erschöpfung, geht aber mit der Geistigen einher, Rechtsaussen. Und lt. Sport-BLÖD soll er tatsächlich einen Burnout haben, also nicht nur rein physisch.


Na wenn die BLÖD das schreibt....
Das Schlagwort "Burnout" wird mittlerweile bei jeder nicht ganz so bekannten Krankheit rausgekramt.
Das ist keine psychologische Kiste. Da kannst du jeden Mediziner fragen.
Dein Körper sendet dir unmißverständliche Signale, daß dein Akku am limit ist.


Der Schalker Mannschaftsarzt hat es ja auch so diagnostiziert.

Zitat

Rarreck machte anschließend Aussagen zur Erkrankung Rangnicks. Die Diagnose: "vegetatives Erschöpfungssyndrom". Der Körper sei ausgelaugt, Rangnick "körperlich am Ende". Jedoch ist der Mediziner der Ansicht, dass der 53-Jährige "nach einer Pause zur alten Stärke zurückkommen" könne. Mit einem Fußballer, der übertrainiert sei "und seine Leistung nicht mehr bringen kann" könne Rangnick verglichen werden.

Die Maßnahme sei präventiv, und es sei wichtig, "dass er die Speicher wieder auffüllt", meinte Rarreck


http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…ein-schock.html
Für immer Arminia!

Beiträge: 6 704

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

3 827

Freitag, 23.09.2011, 23:58

Tesche, wie man ihn kennt. Ein wirklich sehr schönes Tor von ihm. Weiter so

Beiträge: 4 498

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

3 828

Samstag, 24.09.2011, 03:06

Bitte? Also Tesche ist nun wirklich nicht für seine wunderbare Technik oder seinen unnachamlichen Torriecher bekannt. Eher das Billy-Regal unter den Fussballern. Kann sich jeder Leisten, verschandelt nicht die Optik, fällt kaum auf erfüllt aber doch meist seinen Zweck. ;)

3 829

Samstag, 19.11.2011, 15:07

Das aspiel Köln gegen Main ist abgesagt worden, weil der Schiri nicht da ist. Laut Medien soll sich Rafati versucht haben sich umzubringen. Traurig einfach traurig
------------------Pokalhalbfinalsiegerbesieger 2011 :arminia:----------------

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

3 830

Samstag, 19.11.2011, 16:51

Traurig..
unfassbar..

Verschwörungstheoretiker würden jetzt sagen, dass die Wettmafia heute ein Großangriff geplant hat..
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Beiträge: 4 703

Dabei seit: 16.03.2003

Wohnort: GT-Isselhorst

  • Nachricht senden

3 831

Samstag, 19.11.2011, 17:20

Vielleicht hängt der Selbtmordversuch mit den kürzlich aufkommenden Gerüchten zusammen, dass Schiedsrichter Gelder nicht richtig versteuert hätten!?
Ich wüsste zwar nicht, warum man dann gleich einen Selbstmordversuch startet, aber eventuell ist das der Grund. Oder einer davon.

Im Berliner Kurier steht

Zitat

"Er debütierte bei der Partie 1. FC Köln gegen Mainz 05 am 6. August 2005. Ab 2008 nahm er den freien FIFA-Platz von Markus Merk ein. Der DFB gab im September 2011 bekannt, dass Rafati ab 2012, ebenso wie Peter Sippel, nicht mehr auf der Liste der FIFA-Schiedsrichter stehen wird. Nachfolger auf der Liste werden Marco Fritz und Felix Zwayer."


Vielleicht war die Nichtnominierung für ihn der Knackpunkt?
Das würde zumindest dazu passen, dass er sich ausgerechnet die Partiel "ausgesucht" hat, bei der alles begann ?( .

So oder so in jedem Fall gute Besserung!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Fichte« (19.11.2011, 17:30)


Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

3 832

Samstag, 19.11.2011, 18:08

Sollte es sportliche Gründe gehabt haben, dann sieht man, dass man aus dem Fall Enke nichts gelernt hat.
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Beiträge: 2 591

Dabei seit: 8.01.2008

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3 833

Samstag, 19.11.2011, 21:49

Ich bin hier ausnahmsweise mal bei Zwanziger: Spekulieren bringt nichts, man muss abwarten, bis und ob man die Gründe erfährt
Danke Stefan Krämer :arminia:

3 834

Sonntag, 20.11.2011, 09:40

Zitat

Original von Wildboy
Traurig..
unfassbar..

Verschwörungstheoretiker würden jetzt sagen, dass die Wettmafia heute ein Großangriff geplant hat..

Da würd sich die Frage anschließen, ob man vom Bestechen zum massiven Bedrohen gekommen ist, was vermutlich noch das wirkungsvollere Mittel wäre.

Mal davon ab, dass ich ihm gute Besserung wünsche und hoffe, dass es keine Hintergründe aus dem Fußballbereich hat, wundern würde mich, auch aufgrund des Zeitpunktes wo er den Suizidversuch gestartet haben muss, gar nix mehr. Auch wenn man in so einer Situation nicht mehr zwingend von rationalem Denken ausgehen kann, so wird er ja gewusst haben, dass seine Abwesenheit relativ schnell bemerkt werden würde.

Bei den Geldern die im Geschäft Profifußball fließen gibt es zwangsläufig einen kriminellen Sumpf(in alle Richtungen! Spieler, Schiedsrichter, Berater, Wettmafia, Funktionäre!), der eher größer wird als kleiner! Da muss man sich wohl nix vormachen. Das ist überall so, wo Kohle ist. Und da wird die Frage sein, wie man den trocken legt!

Alles natürlich nur Spekulation!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

3 835

Sonntag, 20.11.2011, 10:03

Ich sehe die Tragödie des Menschen Rafati an oberster Stelle. So viel mal vorweg. Es ist ihm daher absolut zu wünschen, dass er fernab von der breiten Öffentlichkeit die wirkliche Chance bekommt, sein Leben neu zu sortieren und die scheinbar akuten Probleme in den Griff zu bekommen. Unabhängig davon, sollte man in diesem Fall besser auf alles gefasst sein, was in den nächsten Tagen und Wochen möglicherweise noch ans Licht gespült wird. Ich halte da kaum etwas für ausgeschlossen. Reine Gefühlssache!
SEIT 1978 - 42 JAHRE LEIDENSCHAFT

DSC Arminia Bielefeld - Nicht schön, aber erfolglos

3 836

Sonntag, 20.11.2011, 11:31

Zitat

Original von CrimePays
Ich halte da kaum etwas für ausgeschlossen. Reine Gefühlssache!


aber selbst wenn es beweise geben würde für ein fremdverschulden. solange da dann irgendwie ein zusammenhang mit der mafia hergestellt werden kann, so werden wir das nie erfahren.
mein gefühl sagt mir, dass dies kein "freiwilliger" suizidversuch war.
:arminia:
Zitat Jahrhunderternst:
Da können die Sitzungen machen in welchem Stall auch immer. Seit Monaten muss hier gesprochen werden. Aber was ist? Keiner kommt aus der Kiste...
Es passiert nichts.?
Nichts passiert.
Wer hat denn das Arminen-Herz?
Herr Saftig?
Hier, der hat's, der Geideck. Ich hab's, Kauf hat's, Böhme. Und die anderen verpissen sich!
Ich bin seit 20 Jahren Armine! Ich wünsche noch einen schönen Tag.«

3 837

Sonntag, 20.11.2011, 21:51

Ich wünsche Herrn Rafati, daß er nun fernab vom Fußball zu Zufriedenheit und Glück findet.
Das wäre für alle das beste.
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

3 838

Montag, 21.11.2011, 08:41

Zitat

Original von The Fajeth
Ich bin hier ausnahmsweise mal bei Zwanziger: Spekulieren bringt nichts, man muss abwarten, bis und ob man die Gründe erfährt


Na immerhin war Zwanziger schon einmal so frei und hat den (Leistungs-)druck, den die Schiedsrichter aushalten müssen, als möglichen Grund ganz vorne angestellt. ?(

Ganz unabhängig von dem traurigen Fall Rafati: Das deutsche Schiedsrichterwesen hat sich in den letzten Jahren selbst ein Image verpasst, dass nur noch wenig mit Fairness, Sportsgeist und Vorbildlichkeit zu tun hat. Der Fall "Kempter-Amarell", immer wieder aufflammende Manipulationsvorwürfe, vermutlicher Steuerbetrug und mitunter nicht nachvollziehbare Entscheidungen auf dem Rasen. Und zusätzlich ist von Selbstkritik oder Aufklärungsbereitschaft kaum etwas zu sehen. Meiner Meinung nach macht man es sich auch seitens Theo Zwanziger sehr einfach, indem man pauschal erst mal Trainern, Spielern, Fans und Medien den schwarzen Peter zuschiebt. Das ist natürlich subjektives Empfinden, aber ich finde, dass die Kritik an Schiedsrichterentscheidungen vor 5 oder 10 Jahren auch nicht seltener oder moderater war. Und so schwierig der Job auch ist, er wird mit sehr gutem Geld und vielen Annehmlichkeiten vergütet.

Was bei Rafati diesen fürchterlichen Entschluss ausgelöst hat, sich das Leben zu nehmen, wird man wohl wenn überhaupt erst in einiger Zeit herausfinden.

Doch im deutschen Schiedsrichterwesen läuft meiner Meinung nach vieles nicht so sauber, wie es gerne dargestellt und verteidigt wird!
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

3 839

Freitag, 25.11.2011, 20:40

Unser Freund in Köln an der Linie

Sieh' an, sieh' an. Elfmeter-King Dankert als Linienrichter beim Derby in Köln an der Linie...
"In schlechten Zeiten müsst Ihr Arminen sein, in guten haben wir genug davon!"
(sehr frei nach C. Neumann)


:arminia: :arminia: :arminia:

3 840

Freitag, 25.11.2011, 20:42

Ich habe schonma vorsorglich 50€ auf 3 Elfmeter gesetzt ...