Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 396

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

11 001

Sonntag, 5.05.2019, 17:45

Nächstes Wochenende Aufstiegsparty in OWL - ich :kotzen: im Strahl.

Hätte sich der HSV nun doch noch vom absolut hilflos wirkenden Wolf getrennt, hätte vllt noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft gehen können. So werden wir die Rothosen auch nächste Saison auf der Alm begrüßen können.

Beiträge: 10 058

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

11 002

Sonntag, 5.05.2019, 17:56

Ich glaube auch nicht, dass Wolf das noch gedreht bekommt. Dafür ist der Negativlauf zu extrem fortgeschritten. Vielleicht gucken sich die HSVer aber an, wie wir es gemacht haben. Hinten gut gestaffelt und eng stehen und die Paddels kommen lassen.
Union ist einfach keine Aufstiegstruppe. Magere drei Auswärtssiege über die ganze Saison ist einfach zu wenig.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

11 003

Sonntag, 5.05.2019, 17:57

Zitat

Ich glaube auch nicht, dass Wolf das noch gedreht bekommt. Dafür ist der Negativlauf zu extrem fortgeschritten. Vielleicht gucken sich die HSVer aber an, wie wir es gemacht haben. Hinten gut gestaffelt und eng stehen und die Paddels kommen lassen.
Union ist einfach keine Aufstiegstruppe. Magere drei Auswärtssiege über die ganze Saison ist einfach zu wenig.
Nur dass Paderborn nicht kommen muss weil Hamburg gewinnen muss und Paderborn ein Unentschieden reicht...

Beiträge: 396

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

11 004

Sonntag, 5.05.2019, 18:05

Nicht unbedingt. Auf Unentschieden zu gehen, könnte auch ganz schnell nach hinten losgehen. Immerhin könnte dann Union mit einem Heimsieg vorbei ziehen.

Beiträge: 1 674

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

11 005

Sonntag, 5.05.2019, 18:38

Jetzt stelle man sich mal vor wir hätten diese 10 sieglosen Spiele unter Jeff nicht gehabt... Wo wir da stehen würden... Jaja ich weiß, hätte hätte bla bla bla aber wir haben ja wirklich teilweise sooo unnötige Punkte liegen gelassen das war ja echt extrem diese Saison...

Wenn wir das nächste Saison ohne krasse Sieglos Serie so spielen wie seit Neuhaus Amtsantritt denke ich dass es gar nicht so unrealistisch ist dass wir am Rathausplatz am Ende der Saison etwas zu feiern haben ;)


Nicht nur unter Jeff, vor dem Paderbornspiel klagte UN über 7 verschenkte Punkte in den drei Partien zuvor, da wären wir schon bei 50.
Glöm aldrig bort all glädje och all sorg, sorg, sorg


Aus der Hymne des Helsingborg IF

11 006

Sonntag, 5.05.2019, 19:32

Ja, und wenn wir nur die Spiele gegen Köln verloren hätten, ständen wir sogar vor denen...

Ist doch müßig jetzt irgendwelche Punkte hochzurechnen, weil man bestimmt auch Spiele finden wird in denen man etwas mehr geholt hat als vielleicht vom Spielverlauf zu erwarten war (mir fällt spontan @Darmstadt oder @Audi ein)... Wenn wir uns nochmal in der oberen Tabllenhälfte zum Ende der Saison wiederfinden, kann man mehr als zufrieden sein und die Zukunft wird zeigen, ob es irgendwann nochmal weiter geht...
Auf dem Sterbebett möchte ich Mitglied von Preußen Münster werden...
Wenn ich schon in's Gras beissen muss, dann wenigstens auch einer von denen !

11 007

Sonntag, 5.05.2019, 21:56

Das Aufstiegsgespenst geht weiterhin um. Großer Verlierer des Wochenendes ist sicherlich Köln, selbst bei drei Niederlagen im Saisonfinale wird der Aufstieg nach menschlichem Ermessen nicht mehr zu verhindern sein. Realistische Chancen in der zweiten Liga zu bleiben haben sich dagegen PB, Union und allen voran der HSV erspielt. Für den begehrten vierten Platz ist Hamburg im Augenblick Anwärter Nummer eins, man spielt die Sache sehr konsequent zuende die letzten Wochen und kassiert gegenüber PB und Union auch die so wichtigen Heimniederlagen. Nach diesem Spieltag ist es auf jeden Fall spannender denn je wer letztlich auf der Strecke bleibt und in den sauren Apfel 1. Bundesliga wird beißen müssen.

11 008

Sonntag, 5.05.2019, 22:14

Für den begehrten vierten Platz ist Hamburg im Augenblick Anwärter Nummer eins, .


Das sehe ich komplett anders, denn meiner Meinung nach hat man in Köpenick den Spielplan genau richtig gelesen und durch das sichere 0:0 im Nichtangriffspakt zwischen PB und HH hat Union die besten Chancen durch die Niederlagen gegen Magdeburch und Bochum den von allen anvisierten Platz 4 zu erreichen....
Auf dem Sterbebett möchte ich Mitglied von Preußen Münster werden...
Wenn ich schon in's Gras beissen muss, dann wenigstens auch einer von denen !

11 009

Montag, 6.05.2019, 01:42

Die Heidis und Pauli sind auch noch nicht zu 100% gerettet. Wobei Pauli rechnerisch maximal noch den Relegationsplatz erreichen kann. Dann hätten sie es komplett in der eigenen Hand. Und die Heidis haben gegen die Zebras ein sehr sehr leichtes Spiel. Insofern ein doch eher unrealistisches Szenario.

Beiträge: 339

Dabei seit: 16.07.2010

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

11 010

Montag, 6.05.2019, 10:21

Niemand will aufsteigen, was für ein ulkiger Spieltag. Alle Mannschaften von Platz 2 - 5 werden sich so richtig in den allerwertesten beißen wegen der verpassten Chance.

Ich bleibe aber bei meiner Einschätzung, dass keine der Mannschaften in der ersten Liga bestehen kann. Die bräuchten alle mininum 4-5 vernünftige Neuzugänge. Am ehesten kann das noch der HSV finanzieren. Paderborn wird wohl die größten Probleme kriegen, da auch beim Aufstieg die besten Offensivspieler wie Klement, Tekpetey und Antwi-Adjej wohl gehen. Abwehrchef Hünemeier (den ich sehr schätze) wird auch nicht jünger.

Ich gehe sogar so weit, dass ich sage, Paderborn, Union oder (wenn noch ein Wunder geschieht) Heidenheim werden alle so eine ähnliche Saison wie Nürnberg spielen. Die kriegen viele Schulterklopfer für gute und engagierte Leistungen und sind trotzdem in der Liga nicht konkurrenzfähig. Die müssen hoffen, dass mehrere Mannschaften wie z.B. Düsseldorf oder Augsburg eine sehr schlechte Saison spielen. Selbst Köln traue ich den Klassenerhalt nur mit guten Investitionen in der Defensive zu.

Schon interessant, die Bundesliga selbst ist ja schon eine 3- oder sogar 4-Klassengesellschaft. Und egal welcher normale Zweitligist (zähle Köln und Hamburg da nicht zu) aufsteigt, er ist eigentlich noch schwächer als die letzte Klasse. Würde für Arminia übrigens auch gelten. Schade eigentlich, dass sich das in den letzten Jahren dahin entwickelt hat.
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verprasst. (George Best)

11 011

Montag, 6.05.2019, 10:54

Es ist natürlich wahrscheinlicher, das die genannten Clubs größere Probleme in der ersten Liga haben würden, allerdings hat man das vor dieser Saison auch von Düsseldorf gesagt.
Also zu früh sollte man den Abgesang auch nicht einläuten.
Für immer Arminia!

11 012

Montag, 6.05.2019, 11:55

Nicht unbedingt. Auf Unentschieden zu gehen, könnte auch ganz schnell nach hinten losgehen. Immerhin könnte dann Union mit einem Heimsieg vorbei ziehen.


Paderborn kann zumindest mehr taktieren, als der HSV, der dieses Spiel gewinnen muss. Paderborn kann mit einem Remis dann zumindest aus eigener Kraft noch den Relegationsplatz sichern.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 339

Dabei seit: 16.07.2010

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

11 013

Montag, 6.05.2019, 12:02

Es ist natürlich wahrscheinlicher, das die genannten Clubs größere Probleme in der ersten Liga haben würden, allerdings hat man das vor dieser Saison auch von Düsseldorf gesagt.
Also zu früh sollte man den Abgesang auch nicht einläuten.
So sollte das auch nicht rüberkommen. Ich halte Düsseldorf aber für die Ausnahme von der Regel. Die machen das in dieser Saison super und haben auch das nötige Glück bzw. ein super Scouting bewiesen bei gewissen Spielern. Und natürlich den Super-Trainer-Fuchs-Effekt :D. Aber die haben ihr zweites Jahr noch vor sich. Und in dem zweiten Jahr sind Ingolstadt, Darmstadt und aktuell Hannover und evtl sogar Stuttgart auch abgestiegen.
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verprasst. (George Best)

11 014

Montag, 6.05.2019, 12:16

Glaube Düsseldorf hat richtig Schwein gehabt, dass im Winter das Theater mit Funkel nicht komplett eskaliert ist. So haben sie die Rückrunde relativ in Ruhe mit dem Erfolgstrainer zu Ende spielen können und waren wesentlich geschlossener (zumindest nach außen) als die Chaosvereine Hannover und Stuttgart. Mal sehen, wie sie sich für die neue Saison aufstellen.

Die 2. Liga ist total bekloppt. Selbst Außenseiter wie Heidenheim, St. Pauli oder sogar Kiel wären mit Siegen am letzten Wochenende wieder ins Rennen eingestiegen, aber vergeigen es auch allesamt.

Ich denke, dass Paderborn am kommenden Wochenende den Schritt macht. Hamburg ist nervlich am Ende, muss gewinnen und muss das Spiel machen. Spielt Paderborn voll in die Karten.
Fabian Klos - Captain, Leader, Legend

Beiträge: 10 058

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

11 015

Montag, 6.05.2019, 12:30

Schalke soll laut Kicker 4 Millionen zahlen, wenn sie Krösche haben wollen. Und das ist denen wohl doch zuviel für einen unerfahrenen Frischling im Managergeschäft.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 396

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

11 016

Montag, 6.05.2019, 12:54

4 Mio. für einen Manager halte ich aber auch für arg unrealistisch. Hier scheint noch gewaltig die alte Finke-Mentalität nachzuklingen.

Obwohl: Den Dosen aus Leipzig werden die 4 Mio. egal sein, wenn sie Krösche unbedingt haben wollen.

11 017

Montag, 6.05.2019, 13:16

4 Mio. für einen Manager aus der 2.Liga sind natürlich heftig ! Aber ich glaube, Leipzig braucht keinen Krösche. Die können sich doch schön aus den diversen RB-Farmteams bedienen. Eigentlich brauchen die überhaupt keinen Manager.
Das Aufstiegsrennen ist echt brutal. Bin mal gespannt, ob sich beim HSV das Festhalten an dem Wolf auszahlt. Der wirkte doch die letzten beiden Partien schon ziemlich rat- und planlos.

Beiträge: 4 226

Dabei seit: 15.10.2004

Wohnort: Lippe - Detmold

  • Nachricht senden

11 018

Montag, 6.05.2019, 14:27

Also eigentlich ist für den HSV noch alles möglich. Das letzte Spiel gegen Duisburg werden sie zu Hause wohl gewinnen. Ich denke alles wird sich schon am nächsten Spieltag entscheiden.
:) DSC4EVER :)

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und der nächste Spieltag ist immer der Wichtigste

Beiträge: 10 058

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

11 019

Montag, 6.05.2019, 15:24

Die Entscheidung pro Wolf muss man auch vor dem Hintergrund sehen, dass der HSV aktuell vier(!!!!) Trainer bezahlt: Titz, Hollerbach, Gisdol und Wolf.
Bei einem Rausschmiss wären es dann fünf. Das ist schon irgendwie lächerlich. Schafft Wolf den Aufstieg nicht, wird am Saisonende aber garantiert Tabula rasa gemacht.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 7 145

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

11 020

Montag, 6.05.2019, 15:56

So wie man den HSV kennt vergeigen die am kommenden Wochenende den Aufstieg in Paderborn und entlassen Wolf dann doch noch, um am letztlich unbedeutenden letzten Spieltag mit einem neuen Trainer auf der Bank anzutreten, von dem aber nicht klar ist, ob er auch die Vorbereitung auf die neue Runde leiten darf. Währenddessen tritt der Sportmanager zurück, Kühne droht damit den Geldhahn jetzt endgültig zu schließen und Uwe Seeler wird in der Bild zitiert, dass er sich große Sorgen um den HSV machen würde. Ach ja und die Fans fackeln die Butze dann wieder ab. Ein völlig normaler Tag in Hamburg.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (6.05.2019, 21:09) aus folgendem Grund: Typo