Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 690

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5 541

Donnerstag, 3.03.2016, 16:20

Die fehlende Lizenz hat das Fass zum Überlaufen gebracht. Symbiose zwischen Effe und Paderborn hat nicht funktioniert.. Finke konnte die schlechten Schlagzeilen über seinen SCP nicht mehr ertragen ...
bla bla bla
Vor allem ist kein Reporter mal tiefer auf die ganzen Widersprüche richtig eingegangen.

Wenn die Trainerlizenz das Faß zum Überlaufen gebracht hat, warum hat sich der Verein dann noch darum bemüht, dass die Termine für die fehlenden Stunden festgelegt werden sollen?
Wenn man nicht wollte, dass die ganzen Nebenschauplätze mit Paderborn in Verbindung gebracht werden, warum hat man dann Effenberg geholt, dessen Nebenschauplätze schon vor der Verpflichtung klar waren? Es war vorher klar, dass der Führerschein weg ist und dass es dazu ein Urteil mit entsprechendem Medienecho geben wird. Auch war es dem Verein klar, dass die Voraussetzungen für die Trainerlizenz nicht gegeben waren. Aber man hat das alles in der Abwägung hinten angestellt, weil man in Wirklichkeit das positive Medien-Echo eines Effenbergs (also Aufmerksamkeit) haben wollte.
Ehrlicherweise müsste der Präsident auch sich mal hinterfragen. Eine klare Linie hat das nicht. Wenn nach Gellhaus und Effe der dritte Flop folgt und der Abstieg kommt, geht das komplett auf Finkes Kappe.

5 542

Donnerstag, 3.03.2016, 16:43

Ich finde das ganze Gelaber um das drumherum relativ überflüssig, ein Blick auf die Tabelle reicht aus um das ganze zu bewerten. Wenn der Club etwas weiter oben stehen würde, dann wären diese Nebenthemen schnell in der Versenkung verschwunden.
Für immer Arminia!

Beiträge: 116

Dabei seit: 20.09.2015

Wohnort: Kreuzberg

  • Nachricht senden

5 543

Donnerstag, 3.03.2016, 16:59

[quote='marcopolo','index.php?page=Thread&postID=652999#post652999']Ehrlicherweise müsste der Präsident auch sich mal hinterfragen. Eine klare Linie hat das nicht. Wenn nach Gellhaus und Effe der dritte Flop folgt und der Abstieg kommt, geht das komplett auf Finkes Kappe.[/quote]

Offensichtlich ist Finke nicht in der Lage, in sich zu gehen und mal zu reflektieren, was er tut oder sagt. Das könnte für die PBer problematisch werden - vielleicht zum Glück für uns. Wenn man Jemanden wie Effe holt, dann doch vor allem wegen des scheinbaren Glamours, den er und seine Claudia ausstrahlen. Nach nur fünf Monaten ist einem die Berichterstattung zu viel und man sieht sich nur noch als SC Effe wahrgenommen. :thefinger:

Über die Zurückhaltung der ostwestfälischen Journalisten wundere ich mich ziemlich oft, wenn ich z.B. die NW lese. Da ist für mich Vieles (nicht nur in der Sportberichterstattung) eher eine Art Hofberichterstattung - wahrscheinlich darf man es sich mit den wichtigen Leuten nicht verscherzen, um an die wichtigen News zu kommen. Zudem ist alles auch überschaubarer. In Berlin undenkbar, da es hier 4 Tageszeitungen und 2 Boulevardblätter gibt, die in einem scharfen Kokurrenzverhältnis zuenander stehen.

Beiträge: 405

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

5 544

Donnerstag, 3.03.2016, 18:15

Finke hat ihn jetzt rausgeschmissen weil wahrscheinlich eine hohe Abfindung bei einer Entlassung fällig geworden wäre. Jetzt hat er aber im Moment einen Trainer ohne Lizenz und was liegt da nahe?!?!?!

Ich schmeiße ihn jetzt raus und brauche nichts bezahlen, da keine Lizenz. Das hört man doch deutlich in der gesamten Pressekonferenz raus.

Geschäftsmann halt

Beiträge: 789

Dabei seit: 11.11.2013

Wohnort: Schilske

  • Nachricht senden

5 545

Donnerstag, 3.03.2016, 21:30

Habe ich anders verstanden.

Verlust der Trainerlizenz durch den Verlust des Arbeitsplatzes.

Wäre er Trainer geblieben, hätte er mit den bereits terminierten Nachschulungen die Lizenz behalten.

Nun ist er nicht mehr praktizierend ohne Nachschulung raus. Wird wohl auf eine gerichtliche Auseinandersetzung hinauslaufen.

Hat man ihm denn das Seepferdchen gelassen, oder ist das auch weg? :D

5 546

Donnerstag, 3.03.2016, 21:44

Hat man ihm denn das Seepferdchen gelassen, oder ist das auch weg?



:lol: :thefinger:
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 784

Dabei seit: 11.06.2009

Wohnort: Südwestfalen -- vorher Bielefeld

Beruf: Selbst&Ständig

  • Nachricht senden

5 547

Donnerstag, 3.03.2016, 22:09

Die handelnden Personen im Fussball sind, wie im richtigen Leben, ein Querschnitt der Gesellschaft. Insoweit muss man auch im Fusball mit einem gerüttelt Teil Idioten leben.
Ohne ein gewisses Talent wäre bspw. ein Podolski Hilfs-Zementsackschlepper auf dem Bau geworden. Effe vielleicht Makler bei Maschmeier. Nur mögliche Szenarien ...
Effe ist an seiner Eitelkeit/seinem Ego und mangelnder Fachkenne (Ex-Nationalspielern wird die Lizenz quasi nachgeschmissen) gescheitert.
Finke ist ein Popanz und gehört der aussterbenden Art der Sonnenkönige an.
"Papa kommt bestimmt in den Himmel! Der war Arminia-Fan und hatte die Hölle schon auf Erden!"

:Hail: :arminia:

Beiträge: 8 967

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

5 548

Donnerstag, 3.03.2016, 22:43

Effe war zu Beginn seiner Fußballkarriere Postbeamter,wenn ich mich richtig erinnere. Die Voraussetzungen für ihn in Paderborn waren schwierig. Auf der einen Seite eine zusammengewürfelte Truppe ohne Struktur, die er nicht zusammengestellt hat, auf der anderen Seite der Großmogul , der keine weiteren Götter neben sich duldet.
Was ich Effe vorwerfe ist, dass er nicht als Co Trainer oder Trainer in einer (unteren) Liga gearbeitet hat, um gewisse Dinge einfach zu lernen und zu erfahren. Nein, er ist einfach so gut, dass er gleich ganz oben einsteigen kann. Meinte er zumindest. Die Konsequenz ist ein Desaster. Fünf Monate Medienhype und dann der Absturz auf null. Rumms. Trainerkarriere beendet. Ein für alle mal.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 789

Dabei seit: 11.11.2013

Wohnort: Schilske

  • Nachricht senden

5 549

Donnerstag, 3.03.2016, 23:00

Effe war zu Beginn seiner Fußballkarriere Postbeamter,wenn ich mich richtig erinnere. Die Voraussetzungen für ihn in Paderborn waren schwierig. Auf der einen Seite eine zusammengewürfelte Truppe ohne Struktur, die er nicht zusammengestellt hat, auf der anderen Seite der Großmogul , der keine weiteren Götter neben sich duldet.
Was ich Effe vorwerfe ist, dass er nicht als Co Trainer oder Trainer in einer (unteren) Liga gearbeitet hat, um gewisse Dinge einfach zu lernen und zu erfahren. Nein, er ist einfach so gut, dass er gleich ganz oben einsteigen kann. Meinte er zumindest. Die Konsequenz ist ein Desaster. Fünf Monate Medienhype und dann der Absturz auf null. Rumms. Trainerkarriere beendet. Ein für alle mal.


Ganz oben... :jump:

Beiträge: 784

Dabei seit: 11.06.2009

Wohnort: Südwestfalen -- vorher Bielefeld

Beruf: Selbst&Ständig

  • Nachricht senden

5 550

Donnerstag, 3.03.2016, 23:01

Unter dem Strich hat er ausser Fussball(spielen) nix gelernt oder gekonnt. Er sieht sich als Fixpunkt -- kann aber nix (mehr)! So what?? Verzockt, würde ich sagen!
Jeweils 3€ fürs Phrasenschwein:

Lerne bei Zeiten, dann kannst Du was.
Wäge Deine Worte, dann überzeugst Du. -- Auch späterhin ...

Effe wird sich untere Ligen nicht antun. Co-Trainer irgendwo? Welcher Verein (ausser Bayern evtl.) würde sich das antun?
Der Mann ist durch -- tmt! Tut mir leid!! Ein weiterer Ex-Promi auf dem Weg ins Dschungelcamp ...
"Papa kommt bestimmt in den Himmel! Der war Arminia-Fan und hatte die Hölle schon auf Erden!"

:Hail: :arminia:

5 551

Freitag, 4.03.2016, 00:29

Es wird darüber gesprochen wie seriös alles sein soll in Paderborn und im gleichen Atemzug wird ein unseriöser Rundumschlag gegen Effenberg und seiner Familie in der Pressekonferenz gemacht.

5 552

Freitag, 4.03.2016, 03:08

Es wird darüber gesprochen wie seriös alles sein soll in Paderborn und im gleichen Atemzug wird ein unseriöser Rundumschlag gegen Effenberg und seiner Familie in der Pressekonferenz gemacht.

Seriös bedeutet im Kontext der PK das man innerhalb der Familie immer JAPAPPAFINKE sagt.Denn Disharmonie ist niemals im Sinne des Patriarchen.
Sagst du als Ziehsohn mal ein leises Widerwort, wirst Du nunmal temporär suspendiert. Kannst jedoch nach getaner reuiger Buße gnädig zurück in den Schoß der Familie. Das der PaderPappa durchaus verzeihen kann zeigt doch die Rückberufung des schon fast verloren geglaubten Ziehsohns Saglik. Da menschelt selbst der Patriarch und räumt eigene (leise) Versäumnisse ein.
Ich habe 2bis3 Tränen verdrückt, als ich das in der Nachbetrachtung der PK gesehen habe. Offen gestanden konnte ich mich nicht mehr einkriegen vor Tränen. Auch wenn meine Frau meinte, beim Zwiebeln und Chilly stampfen sollte man sich besser vor dem Objekt der Gewürzbegierde schützen...

Was seinen von ihm erhofften würdigen Stiefsohn, den Sohn diverser getürkter Gerstensaftgetränke angeht (nix gegen EFFES Pils), kann ich ihn ebenfalls verstehen. hat "El PappaanteMalleFinke(a)Orca ihn doch des öfteren gebeten erst alles mit ELPappa abzustimmen.

NUR, der getigerte Bengel wollte leider einfach, spätpubertär wie er nunmal noch immer ist nicht auf ihn hören und hat sich von seiner Taiga Claudi flüstern lassen, alles besser über die im Lande ansässigen PappaRazzi medial kundzutun.

Während El Espaniol Weiland auf seinem Eiland weilte...... Selber Schuld Herr Trainer kann man da nur sagen.

5 554

Freitag, 4.03.2016, 09:46

Das Bild, das PB diese Saison abgibt, ist einfach grotesk, irgendwie das absolute Gegenstück zu der hervorragenden Entwicklung der letzten Jahre.

Davon abgesehen ist die Trennung von Effe natürlich der richtige Schritt, alles andere wäre ein Sich-Ergeben ins Schicksal gewesen. Nun haben sie mit Müller einen Typen in der Verantwortung, der vermutlich besser für den Abstiegskampf geeignet ist. Die Mannschaft ist ja selbst unter Effe zuletzt nicht wirklich auseinandergefallen, daher würde ich PB noch nicht abschreiben, zumal vom Punktabstand her noch alles für die drin ist.

Für den Tiger ist die Episode Paderborn zwar ein einziges Desaster. Aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass er nochmal irgendwo weiter unten als Trainer anfängt, ähnlich wie Basler. Denn trotz gnadenloser Erfolglosigkeit waren in seiner Mannschaft auf dem Platz keine Auflösungserscheinungen erkennbar.
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

Beiträge: 6 666

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

5 555

Freitag, 4.03.2016, 10:30

Eben, ein Frontzeck kommt ja trotz Erfolglosflatrate auch immer irgendwo unter. Allerdings muss ja auch sagen, das Frontzeck nich so einen medialen Rattenschwanz hinter sich herzieht, unter einem Effenberg wird es nich ein ruhiges Arbeiten geben. Aber hat das Patriach Finke nicht auch genauso gewollt, das sein Ostwestfälisches Dorf samt Möbelbude mal im medialen Mittelpunkt steht? Aufmerksamkeit gabs reichlich, aber sportlich könnte es der Genickbruch gewesen sein. Mal schauen, ob der neue auf dem Schleudersitz den Padders neues Leben einhauchen kann.
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

Beiträge: 8 898

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

5 556

Freitag, 4.03.2016, 11:09

25. Spieltag

Wie sollte denn heute aus DSC-Sicht gespielt werden, alle unentschieden? Oder ist es besser wenn 60 und Düdo verlieren, damit es nach unten ruhig bleibt? Andererseits wären Sandhausen und der KSC ja auch in Schlagweite.

Und natürlich schauen wir zuerst auf uns, wollen Abstand zu den letzten drei Plätzen und es wird schon schwer genug in Boxxum nicht zu verlieren! :arminia:
Block4unterderUhrseit1966

Beiträge: 1 835

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

5 557

Freitag, 4.03.2016, 11:21

Auf jeden Fall alle die hinter uns sind verlieren oder unentschieden. Mehr will ich nicht :lol: wir müssen nicht nur auf uns schauen, sondern auch öfter mal in den Rückspiegel.

Bestenfalls haben wir dan ndie Möglichkeit mit den anderen mitzuziehen. Falls nicht, sind die hinter uns auch nicht näher gerückt :)
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

5 558

Freitag, 4.03.2016, 11:31

Wichtig wäre das 1860 und düsseldorf die nächsten beiden Spiele verlieren. Denn falls es schlecht läuft holen wir gegen Bochum und Nürnberg nichts und dann kommen 1860 und Düsseldorf. Sollten die aufeinmal nur noch 1-2 Pünktchen hinter uns stehen, könnte das echt bitter werden....

Naja ich versuche optimistisch zu bleiben...

5 559

Freitag, 4.03.2016, 11:41

Auf jeden Fall alle die hinter uns sind verlieren oder unentschieden. Mehr will ich nicht wir müssen nicht nur auf uns schauen, sondern auch öfter mal in den Rückspiegel.


Wenn wir anfangen, zuerst auf die Ergebnisse der anderen zu schauen, ist der Abstieg nicht mehr fern. Das war in der Vergangenheit immer so.
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

Beiträge: 1 835

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

5 560

Freitag, 4.03.2016, 11:47

Wir dürfen das. Die Spieler und das Team nicht :P
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig