Sie sind nicht angemeldet.

561

Freitag, 20.03.2020, 13:06


Es braucht leider anscheinend plakative Aktionen der Ordnungsbehörden damit diese Realitätsverweigerer der jüngeren Generation den Ernst der Lage begreifen.
Sicher war es von dir nicht so gemeint, aber allgemein hört man überall nur, dass die Jungen die Ignoranten sind. Nicht etwa die Familienväter und - Mütter, die ihre ganze Familie zum Einkauf mitschleppen, oder die älteren Risikogruppen die wir durch die Maßnahmen eigentlich schützen wollen, die sich ihren Gang zum Eiskaffee aber nicht nehmen lassen wollen. Oder die Politik (durch logisches Denken hätte man Mitte Januar schon wissen können, dass uns der Virus nicht erspart bleibt). Drei Monate später fängt man an die Kapazitäten zu erweitern, wer weiß wie weit die Kapazitäten mit etwas Weitsicht schon hätten sein können. Von viel zu wenig finanzieller Unterstützung für die, die nun vor dem Abgrund stehen mal ganz zu schweigen. Oder Unternehmen, die gar nicht daran denken homeoffice in Betracht zu ziehen oder Schutzmaßnahmen einzuleiten. Aber das einzige, worauf man guckt sind die Corona Partys, die nur einen winzig kleinen Teil der Jungen Menschen ausmacht.

Ich erkenne bei keiner Altersgruppe mehr oder weniger Ignoranz, es zieht sich durch alle Schichten!

Darüber, dass sich zum Beispiel Studenten, Schüler und Sportvereine für die Risikogruppen einsetzen und zum Beispiel deren Einkäufe erledigen, wird nirgendwo erwähnt.

Beiträge: 12 473

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

562

Freitag, 20.03.2020, 13:27

Natürlich gibt es diese Realitätsverweigerer in allen Gesellschaftsschichten, die hier hab ich allerdings direkt vor meiner Tür. Soviel vielleicht zu meiner persönlichen Empörung, die sich aus meiner direkten Wahrnehmung speist.

Politik und logisches Denken, hierüber kann man auch trefflich diskutieren. Oder halt auch nicht, kommt aufs Gleiche raus.

Insgesamt halte ich Pauschalurteile über einzelne gesellschaftliche Gruppen grundsätzlich für oberflächlich und unklug.
Mein Heimatverein seit 1966

563

Freitag, 20.03.2020, 13:40

Und nicht zu vergessen die Ultras. "Schön" (für die oft gescholtenen Ultras) und insgesamt schade zu sehen, dass es eben nicht nur sie sind, die in ihrer "Selbsterhöhung" ihre Liebe zum Fußball über das Wohl von Verein oder Mitbürgern stellen, sondern dass diese Ignoranz in der gesamten Bevölkerung weit verbreitet scheint und der eigene Komfort bzw. Lebensstandard höher angesehen wird als die gesamtgesellschaftlichen Schutzmaßnahmen.

Ohne es genau zu wissen. Fertigstellung heisst nicht Zulassung. Ich habe keine Ahnung wie Zulassungsprozesse bei Impfstoffen aussehen. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung für künstlich manipulierte Viren ist wohl nicht so einfach. Den Zulassungsprozess verkürzen macht auch keinen Sinn, denn das künstlich manipulierte Virus könnte ja auch noch schlimmer sein als das eigentliche. Von daher sollte man sich keinen Illusionen hingeben.
...

Wer den von Ewig zitierten Artikel kurz liest erfährt, dass von klinischen Tests Anfang Frühsommer gesprochen wird. Und davon, dass bei erfolgreichem Verlauf der Tests und beschleunigtem Zulassungsverfahren eine Auslieferung im Herbst möglich sein könnte.
Dein zweiter Punkt hängt davon ab, welcher Art der Impfstoff sein wird, was in dem Artikel nicht genauer erläutert wird. Allgemein gibt es Lebend-, Tot- und Passivimpfstoffe. Bei ersteren wird eine lebende, aber abgeschwächte Form des Erregers eingesetzt und bei zweiteren lediglich einzelne äußere (Protein-)bestandteile. Die körpereigene Immunabwehr trainiert dann in beiden Fällen ihre eigenen antikörperproduzierenden Zellen darauf, Antikörper gegen fremdartige, zugängliche Oberflächenmarker der Erreger zu bilden. Im dritten Fall wird eine passive Immunität durch Injektion von Antikörpern hergestellt. Bei allen 3 Arten unterscheidet sich sicher auch noch mal das Gefährdungspotenzial und damit das Zulassungsverfahren.

Beiträge: 126

Dabei seit: 10.03.2020

Wohnort: Bielefeld Mitte

  • Nachricht senden

564

Freitag, 20.03.2020, 13:43

Ab morgen sind in Dortmund Versammlungen von mehr als vier Personen verboten. Das kündigte Ordnungsdezernent Norbert Dahmen an. Schon heute sollen dahingehend Kontrollen stattfinden.
Verstöße gegen das Verbot sollen sanktioniert werden. Ausnahmeregelungen gelten für "Häusliche Gemeinschaften", etwa für Familien.

Beiträge: 443

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

565

Freitag, 20.03.2020, 14:55

Jetzt gibt es eine Ausgangssperre in Bayern.
Zuwiderhandlungen sollen empfindlich bestraft werden.
Richtig so! Wir sollten das in NRW auch so machen.
Ich bin Freiberufler also selbständig und kann momentan nicht arbeiten.
Ich verdiene kein Geld aber die Kosten laufen weiter.
Ich will so schnell wie möglich wieder arbeiten.
Aber irgendwelche asozialen Individuen - egal ob alt oder jung - scheinben es nicht zu kapieren.
Es geht um Existenzen.
Und für manch einen auch um Leben und Tod!
Daher:
Ausgangssperre jetzt!
The Alarm waren immer besser als U2. Leider hat es nie jemand bemerkt!
(Visions 2004)

Beiträge: 2 592

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

566

Freitag, 20.03.2020, 15:03

Neues von der Fußball Front.

https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/bundesliga-und-corona-wird-die-saison-im-em-modell-zu-ende-gespielt-69508974.bildMobile.html

Gesendet von meinem SM-A715F mit Tapatalk
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Beiträge: 126

Dabei seit: 10.03.2020

Wohnort: Bielefeld Mitte

  • Nachricht senden

567

Freitag, 20.03.2020, 15:06

Problem bei der Ausgangssperre ist das Sie nicht auf unbestimmte Zeit aufrechterhalten werden kann.

Wenn es so ist das die Beschränkungen erst wieder aufgehoben werden wenn ein
Impfstoff zur Verfügung steht könnte das noch Monate dauern.

Beiträge: 126

Dabei seit: 10.03.2020

Wohnort: Bielefeld Mitte

  • Nachricht senden

568

Freitag, 20.03.2020, 15:18

Neues von der Fußball Front.

https://m.bild.de/sport/fussball/fussbal…bildMobile.html

Gesendet von meinem SM-A715F mit Tapatalk
Fußball wird sich nach dem Ende der Corona Krise neu Aufstellen müssen.
Viele Clubs die bereits vor dem Aussetzen der Bundesliga arge Finanzielle Probleme
hatten HSV etc.. wird es wahrscheinlich nicht mehr geben.
Gut das wir damals unsere Schulden
dank des Bündnisses platt machen konnten.
Ansonsten wäre jetzt schon beim DSC Game over angesagt.

Beiträge: 516

Dabei seit: 14.06.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

569

Freitag, 20.03.2020, 15:36

Jetzt gibt es eine Ausgangssperre in Bayern.
Zuwiderhandlungen sollen empfindlich bestraft werden.
Richtig so! Wir sollten das in NRW auch so machen.
Ich bin Freiberufler also selbständig und kann momentan nicht arbeiten.
Ich verdiene kein Geld aber die Kosten laufen weiter.
Ich will so schnell wie möglich wieder arbeiten.
Aber irgendwelche asozialen Individuen - egal ob alt oder jung - scheinben es nicht zu kapieren.
Es geht um Existenzen.
Und für manch einen auch um Leben und Tod!
Daher:
Ausgangssperre jetzt!


Ich kann diese platten Hau-Drauf Sprüche nicht verstehen. Nur weil eine Minderheit es nicht kapiert, willst du für alle, inkl. dir selbst, eine Ausgangssperre? Überspitzt gesagt: Ein Quasi-Gefängnis zuhause? Ich sitze seit knapp einer Woche zuhause im Homeoffice und komme kaum raus, bin froh wenn ich mal Einkaufen gehen kann, die Decke fällt mir auf den Kopf. Und das freiwillig. Wenn jetzt sogar offiziell verboten wird, z.B. mit nem Kumpel eine Runde laufen zu gehen (ich wohne ja nicht mit ihm zusammen), finde ich das schon sehr Nord-Korea. Mich selber so stark einschränken zu müssen, nur um es den anderen zu zeigen, ist schon sehr traurig.
I'm a Derek and Dereks don't run

Beiträge: 126

Dabei seit: 10.03.2020

Wohnort: Bielefeld Mitte

  • Nachricht senden

570

Freitag, 20.03.2020, 15:43

Darauf läuft es wahrscheinlich hinaus.
Frage ist nur wie lange man ein Volk
von über 80 Millionen zu Hause einsperren kann bevor es unruhig wird.

571

Freitag, 20.03.2020, 15:52

Zu kurz gedacht. Auch wenn es ne Platte Forderung ist.

Angenommen du oder dein Kumpel wäre infiziert. Beim laufen wird es unglücklich übertragen.

Ihr schleppt es in eure Familien zu Hause weiter. Weitere Familienmitglieder treffen sich auch nur in kleinen Gruppen...

...exponentielles Wachstum.

Raus gehen soll möglich bleiben, bin ich absolut für. Aber dann eben nur in Haushaltsgemeinschaften / Familien, die sich ohnehin anstecken würden, wenn es einer hat.

Ein Virologe eben bei ntv gesehen, der geht von Fußball frühestens im nächsten Jahr aus...

... Kann man die Saison ja einfach fortsetzen und quasi 1 Jahr komplett streichen. Rein sportlich gesehen. Dann bleibt natürlich das finanzielle Dilemma.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 126

Dabei seit: 10.03.2020

Wohnort: Bielefeld Mitte

  • Nachricht senden

572

Freitag, 20.03.2020, 15:55

1 Jahr Pause dann hast du noch 3-4 Clubs die den Meister ausspielen können.

573

Freitag, 20.03.2020, 16:26

Jetzt gibt es eine Ausgangssperre in Bayern.
Zuwiderhandlungen sollen empfindlich bestraft werden.
Richtig so! Wir sollten das in NRW auch so machen.
Ich bin Freiberufler also selbständig und kann momentan nicht arbeiten.
Ich verdiene kein Geld aber die Kosten laufen weiter.
Ich will so schnell wie möglich wieder arbeiten.
Aber irgendwelche asozialen Individuen - egal ob alt oder jung - scheinben es nicht zu kapieren.
Es geht um Existenzen.
Und für manch einen auch um Leben und Tod!
Daher:
Ausgangssperre jetzt!


Die Ausgangssperre sollte auf das gesamte Bundesgebiet ausgeweitet werden. Die einzelnen Bundesländer sollten endlich handeln.
Speed has never killed anyone. Suddenly becoming stationary, that's what gets you.

Beiträge: 428

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

574

Freitag, 20.03.2020, 16:40

Es gibt keine Ausgangssperre, sondern maximal eine Ausgangsbeschränkung.
Ausgangssperre würde bedeuten man darf gar nicht mehr raus, und so darf man natürlich noch Einkaufen, Spazieren gehen oder zur Arbeit.
Maßnahmen müssen auch erstmal wirken bis man einen Trend erkennt, ob positiv oder negativ. Hier ist es zumindest schon deutlich leerer, und das war ja auch erstmal das Ziel...

Beiträge: 516

Dabei seit: 14.06.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

575

Freitag, 20.03.2020, 17:04

Es geht darum, was hier von manchen Usern gefordert wird. Und das ist die Ausgangssperre, so wie im europäischen Ausland. Auf welt.de gibt es dazu einen sehr interessanten Artikel: https://bit.ly/2U8BqQR Kleiner Auszug:

Die zuständige Behörde kann Personen verpflichten, „den Ort, an dem sie sich befinden, nicht zu verlassen oder von ihr bestimmte Orte nicht zu betreten, bis die notwendigen Schutzmaßnahmen durchgeführt worden sind“. Verstöße können mit Geld- oder sogar Freiheitsstrafen von bis zu zwei Jahren geahndet werden.
Eine Ausgangssperre wäre ein drastischer Einschnitt in die Grundrechte der Menschen“, sagt der Berliner Gewerkschaftssprecher Benjamin Jendro

Es ist und bleibt mir unverständlich, wie sowas freiwillig gefordert werden kann. Nochmal: Ich halte mich schon jetzt an die Empfehlungen, und das sollte jeder andere auch tun, natürlich. Dennoch vermittelt mir das ein Gefühl einer Kollektivstrafe, welche in der Vor-Corona Zeit von allen Seiten mehr als überholt betitelt worden ist. Ich muss dafür büßen, wenn pubertierende Mitmenschen sich nicht an Regeln halten? Da habe ich einfach Probleme mit.
I'm a Derek and Dereks don't run

Beiträge: 126

Dabei seit: 10.03.2020

Wohnort: Bielefeld Mitte

  • Nachricht senden

576

Freitag, 20.03.2020, 17:05

Stimmt es ist merklich ruhiger geworden.
Bis auf wenige die unbelehrbar erscheinen.
Frage mich wie man eine Ausgangssperre überprüfen möchte.
Tagsüber könnte man bei einer Kontrolle sagen das man zum Arzt oder einkaufen
fährt.
Das geht natürlich nur innerhalb eines gewissen Radius in dem
man Ansässig ist.

Beiträge: 653

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

577

Freitag, 20.03.2020, 17:09

Kann man das Forum für die Zeit nicht einfach schließen oder so schalten, das keine Beiträge mehr geschrieben werden können?

Was hier manche von sich geben ist echt zum kotzen. :pillepalle: :pillepalle:


Beiträge: 12 473

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

578

Freitag, 20.03.2020, 17:15

So etwas gibt es, und es ist sogar recht simpel: Einfach nicht hier reinschauen. Wer es trotzdem macht, der kann die ganze Bandbreite des menschlichen Wesen beobachten.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 428

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

579

Freitag, 20.03.2020, 17:19

Stimmt es ist merklich ruhiger geworden.
Bis auf wenige die unbelehrbar erscheinen.
Frage mich wie man eine Ausgangssperre überprüfen möchte.
Tagsüber könnte man bei einer Kontrolle sagen das man zum Arzt oder einkaufen
fährt.
Das geht natürlich nur innerhalb eines gewissen Radius in dem
man Ansässig ist.


So wird man schon überwacht:

https://www.sueddeutsche.de/digital/coro…chutz-1.4850094

In Italien gehen 30 Prozent trotz Sperre aus dem Haus, aber so ist es immerhin noch ein geringerer Anteil als ohne.
Und ich möchte keine Sperre, nur zur Klarstellung.

Beiträge: 12 473

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

580

Freitag, 20.03.2020, 17:24

Scobel zum Thema

Mein Heimatverein seit 1966