Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 10 596

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

381

Sonntag, 15.03.2020, 10:40

Eine Fortführung der Liga für Anfang April ist wohl sehr fraglich. Das dürfte schon morgen besprochen und verschoben werden. Spielpause bis Ende April sehe ich eher. Pause/Freistellung für alle Spieler. Ggf. mit Quarantäne und Test.
Abbrechen kann man immer noch und das ist sicher die ultimative Ratio. Dann spielen wir halt die Bundesliga mit 22 Vereinen. Letztlich lebt auch Rummenigges Verein von einem funktionierenden System. Aki Watzke ist heute Abend um 17.30 Uhr Gast bei der Sportschau Sondersendung im Ersten. Da wird man schon mal ne Tendenz erkennen können. Immerhin ist sein Verein eine AG . Da kann er nicht machen, was er will.
Der Vergleich zu China hinkt insofern, dass die Chinesen das Virus monatelang versucht haben zu vertuschen. Das läuft bei uns schon besser.

Im Allgemeinen kann sich die Krise auch zu einer Rezession ausweiten. Man weiß es nicht, aber diverse Pleiten werden vermutlich in den nächsten Monaten folgen. Da ist der Fußball nur ein Problem unter viel größeren.
Meine Jahre der Leidenschaft
Bundesligaaufstiege:
1970, 1978, 1980, 1996, 1999, 2002, 2004
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4
Eilenfeld (2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)



:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »almgänger 1955« (15.03.2020, 10:46)


382

Sonntag, 15.03.2020, 10:57



Man kann sich das MDR Interview auch in Gänze gönnen. Danke und Respekt Herr Leonhardt für die klaren Worte.
https://www.mdr.de/sport/fussball_2bl/vi…s-1c4500cd.html

383

Sonntag, 15.03.2020, 11:20

Eine Fortführung der Liga für Anfang April ist wohl sehr fraglich. Das dürfte schon morgen besprochen und verschoben werden. Spielpause bis Ende April sehe ich eher. Pause/Freistellung für alle Spieler. Ggf. mit Quarantäne und Test.
Abbrechen kann man immer noch und das ist sicher die ultimative Ratio. Dann spielen wir halt die Bundesliga mit 22 Vereinen. Letztlich lebt auch Rummenigges Verein von einem funktionierenden System. Aki Watzke ist heute Abend um 17.30 Uhr Gast bei der Sportschau Sondersendung im Ersten. Da wird man schon mal ne Tendenz erkennen können. Immerhin ist sein Verein eine AG . Da kann er nicht machen, was er will.
Der Vergleich zu China hinkt insofern, dass die Chinesen das Virus monatelang versucht haben zu vertuschen. Das läuft bei uns schon besser.

Im Allgemeinen kann sich die Krise auch zu einer Rezession ausweiten. Man weiß es nicht, aber diverse Pleiten werden vermutlich in den nächsten Monaten folgen. Da ist der Fußball nur ein Problem unter viel größeren.
Warum sollte man ab August plötzlich mit evtl. 22 Mannschaften wieder spielen können und davor nicht? Das halte ich für unlogisch. Wenn alle Mannschaften jetzt in Quarantäne gehen würden, sich dann testen lassen, dann könnten sie anschließend wieder spielen, weil vermutlich die allermeisten Spieler gesund sind. Es machen jetzt ja auch nicht alle Betriebe und Büros zu.
Die Frage ist aber: wieviel Sinn macht die Fortsetzung des Spielbetriebs ohne Zuschauer? Und wäre das wirtschaftlich durchführbar?
Was soll aber im August anders sein? Ihr kennt doch alle die Prognosen: 60-70 % aller Deutschen werden sich vermutlich infizieren und das Virus wird uns “wellenförmig auftretend“ bis zu zwei Jahre beschäftigen.
Ist es jetzt sehr pessimistisch oder eher realistisch, anzunehmen, dass wir möglicherweise zwei Jahre lang kein Fußballspiel auf der Alm sehen werden???

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sputnik« (15.03.2020, 11:34)


384

Sonntag, 15.03.2020, 11:28

Im Allgemeinen kann sich die Krise auch zu einer Rezession ausweiten. Man weiß es nicht, aber diverse Pleiten werden vermutlich in den nächsten Monaten folgen. Da ist der Fußball nur ein Problem unter viel größeren.
Die Rezession dürfte doch schon ausgemacht sein, oder sehe ich das falsch? Was jetzt an wirtschaftlichen Tätigkeiten zurückgefahren wird bzw. ganz zum erliegen kommt und das mindestens mal für einige Wochen, wird sich ja nicht wieder aufholen lassen.
Für immer Arminia!

Beiträge: 1 514

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

385

Sonntag, 15.03.2020, 11:38

Was machen die eigentlich mit dem ganzen Mehl?
Warten auf die Mehlwürmer um in 14 Tagen alles entsorgen zu müssen
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


10.000 + x beim HSV 21.03.2020
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

386

Sonntag, 15.03.2020, 11:52

Im Allgemeinen kann sich die Krise auch zu einer Rezession ausweiten. Man weiß es nicht, aber diverse Pleiten werden vermutlich in den nächsten Monaten folgen. Da ist der Fußball nur ein Problem unter viel größeren.
Die Rezession dürfte doch schon ausgemacht sein, oder sehe ich das falsch? Was jetzt an wirtschaftlichen Tätigkeiten zurückgefahren wird bzw. ganz zum erliegen kommt und das mindestens mal für einige Wochen, wird sich ja nicht wieder aufholen lassen.
Auch hier bin ich wieder bei Markus Rejek, der sagt, dass die Chance in dieser Krise darin besteht, dass unsere Wirtschaft endlich begreift, was für einen Schwachsinn sie da mit ihrem Wachstumswahnsinn verzapft haben. Wahrscheinlich müssen Unternehmen und auch Arbeitsplätze erstmal richtig vor die Wand fahren, damit man daraus lernen kann, wohin uns Leute wie Mutti in Verbindung mit Mc Kinsey & Co gebracht haben.

Dann gehen jetzt halt mal die Planungen und Budgets nicht auf, so what? Dann wird sich zeigen, wer unternehmerisch was auf dem Kasten hat und da durch kommt und wer sich weiter zugrunde optimiert, weil die Zahlenflicker die falschen Schlüsse ziehen.

Beiträge: 12 505

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

387

Sonntag, 15.03.2020, 12:33

Ewig, Heute, 12:19 oben:
„Ich sehe gerade Doppelpass, wo Uli Hoeness zugeschaltet ist. Ich halte persönlich ja nicht viel von ihm, aber vor seiner Rede gerade kann man nur den Hut ziehen! :respekt:
Einfach mal innehalten, 4 Wochen runterfahren und dann gucken, wo man steht und wie und wann es weitergehen kann. Montag bei der Versammlung werde so gut wie gar nichts entschieden, da sich die Situation momentan täglich ändert. Außerdem gibt es wesentlich wichtigere Probleme als den Fußball. :thumbup:


Schaue ich auch gerade und mir kam so der Gedanke, wie einfach man so etwas ratzuschlagen wenn man vielfacher Millionär ist. Die Alleinerziehende, deren Kinder morgen nicht in Kita oder Schule gehen können, hat da schon andere Sorgen als einfach mal 4 Wochen runter zu fahren.

Nachtrag: Effe hat es gerade auf den Punkt gebracht, wenn auch für eine Fußball-Sendung typisch, nur auf die Schwachen da bezogen.

Nachtrag 2: Für den Weg zur Arbeit ab Dienstag.
Mein Heimatverein seit 1966

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »33615« (15.03.2020, 12:39)


Beiträge: 431

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

388

Sonntag, 15.03.2020, 12:55

Hier mal eine Grafik warum eine starke Eingrenzung wichtig ist und welche Auswirkungen das hat. Ist auf Englisch, aber verständlich.

389

Sonntag, 15.03.2020, 13:03

@ Heimat:
Das halte ich nur für begrenzt richtig, weil ALLE in diesem Land für einige Wochen runterfahren müssen. Also auch die Alleinerziehenden Mütter und die Bahnmitarbeiter. Solange der öffentliche Nahverkehr weiter betrieben wird, wird sich das Virus nicht im erforderlichen Umfang einengen lassen. Nächste, spätestens übernächste Woche wird es doch weitergehen mit Schließungen von Geschäften und Restaurants. Danach dann Ausgangssperren. Das ist doch absehbar und logisch.

Für die finanziell Schwachen ist die Regierung gefordert, jetzt unbürokratische Soforthilfen zu präsentieren. Aber was kommt vin da? Nichts - gar nichts! Man schiebt die Verantwortung ab zu den Unternehmen, die jetzt Flexibilität zeigen und Lösungen mit den Mitarbeitern vereinbaren müssten. Sorry, aber da kann ich nur noch :kotzen: und muss mich gerade extrem zurückhalten.

390

Sonntag, 15.03.2020, 13:10

Hier mal eine Grafik warum eine starke Eingrenzung wichtig ist und welche Auswirkungen das hat. Ist auf Englisch, aber verständlich.
Das ist eine herausragende Animation! So müsste das wirklich jeder verstehen, was man mit Begriffen wie Exponentialkurve und Verdopplung alle 3 Tage scheinbar nicht erreicht.

Beiträge: 12 505

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

391

Sonntag, 15.03.2020, 13:12

Schöne Grüße von Onkel Sam: https://www.welt.de/wirtschaft/article20…toff-Firma.html

@Ewig: Gerade weil die öffentliche Hand langsam reagiert ist es für die sozial Schwachen wesentlich schwerer „ mal ein paar Wochen herunter zu fahren“ als für einen mehrfachen Millionär. Selbstverständlich wird das aus epidemiologischen Gründen für die gesamte Bevölkerung notwendig sein.
Mein Heimatverein seit 1966

392

Sonntag, 15.03.2020, 13:26

Erbämlich!

+++ 11:43 Schulen und Kitas zu - Heil bittet Chefs um großzügige Lösungen +++
Die nächsten Wochen sind Schulen und Kitas im ganzen Land geschlossen. Das stellt manche Familien vor schier unüberwindbare Probleme. Wie sollen Eltern weiter arbeiten und zugleich die Betreuung gewährleisten? Arbeitsminister Hubertus Heil fordert Chefs dazu auf, großzügige Lösungen zu ermöglichen. "Ich bitte Sie angesichts der akuten Lage, gemeinsam mit Ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern zu pragmatischen, unbürokratischen und einvernehmlichen Lösungen zu kommen, die nicht zu Lohneinbußen führen", appelliert der SPD-Politiker.
Die Möglichkeiten der Lohnfortzahlung im Betreuungsfall sollten großzügig ausgestaltet werden. "In dieser Krise müssen alle zusammenstehen", sagt Heil. Daher bitte er auch die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer: "Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, über Zeitausgleiche, etwa Überstundenabbau, oder kurzfristige Inanspruchnahme von Urlaub, die Betreuung ihrer Kinder im Anschluss an die ersten Tage sicherzustellen!"

Beiträge: 431

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

393

Sonntag, 15.03.2020, 13:36

Ich bin auch alleinerziehend und nehme mein Kind morgen mit zur Arbeit. Er kennt das da eh schon und die Leute freuen sich. Ich glaube allerdings auch nicht das er der einzige morgen dort ist, da ich das den anderen Mitarbeitern auch erlaube, bevor sie krank machen müssen....

394

Sonntag, 15.03.2020, 13:59

Hier mal eine Grafik warum eine starke Eingrenzung wichtig ist und welche Auswirkungen das hat. Ist auf Englisch, aber verständlich.
Tolle Animationen, die veranschaulichen die Ausbreitung sehr gut. Danke!

Beiträge: 135

Dabei seit: 10.03.2020

Wohnort: Bielefeld Mitte

  • Nachricht senden

395

Sonntag, 15.03.2020, 15:15

Die Bundesrepublik schließt ab morgen früh 8 Uhr ihre Grenzen zu Anrainerstaaten.Nachdem Polen,Tschechien und Dänemark bereits dicht sein war das wahrscheinlich die logische konsequenz.

396

Sonntag, 15.03.2020, 16:30

Ich bin auch alleinerziehend und nehme mein Kind morgen mit zur Arbeit. Er kennt das da eh schon und die Leute freuen sich. Ich glaube allerdings auch nicht das er der einzige morgen dort ist, da ich das den anderen Mitarbeitern auch erlaube, bevor sie krank machen müssen....
Es gibt aber auch Firmen / Einrichtungen, wo genau das schon untersagt ist. Finde ich auch konsequent und wird wahrscheinlich sehr kurzfristig schon flächendeckend so sein, was das Thema Erziehung aber nicht unbedingt erleichtert. Die Leute sollen nunmal zu Hause bleiben, wo immer es geht. Dass dann dort bei „Homeoffice“ und gleichzeitiger Beaufsichtigung der Kinder kaum bis gar kein Arbeiten möglich ist, steht auf einem anderen Blatt Papier.

Beiträge: 431

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

397

Sonntag, 15.03.2020, 16:55

Meine Mitarbeiter befinden sich im Altenheim, da ist leider kein Homeoffice möglich, außer für mich. Und die Kinder haben ja keinen Bewohnerkontakt, können sich bei mir im Büro Filme ansehen. Ist nicht optimal, aber leider keine andere Wahl.
Und wenn ich sehe wie voll unsere Stadt gerade war und alle in den Biergärten saßen, dann kann es nicht mehr weit sein bis wir Verhältnisse wie in Österreich haben. Weil die Leute von sich aus nix begreifen. Und ja, ich musste raus, habe schließlich noch nen Hund...

398

Sonntag, 15.03.2020, 18:04

Watzke gerade sinngemäß, warum sollen die Clubs, die Reserven angesammelt haben, jetzt die Clubs belohnen, die dies nicht getan haben...

Wird bestimmt witzig morgen.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 12 505

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

399

Sonntag, 15.03.2020, 18:06

Hat jemand die Äußerungen von Herrn Watzke in der Sportschau zur Gänze mitbekommen? Das was ich mitbekommen habe hörte sich nicht unbedingt nach Solidarität an, dann soll er halt in seiner eigenen Liga spielen.

Nachtrag: Das was Knoppers schreibt, meine ich auch gehört zu haben.
Nachtrag 2: Im Zusammenhang mit Verständnis für Familienzusammenführung für Spieler stelle ich fest das ich persönlich Herrn Watzke doch für ein asoziales Subjekt halte.
Mein Heimatverein seit 1966

Beiträge: 10 596

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

400

Sonntag, 15.03.2020, 18:10

Jau, Wattkes Solidarität ist ziemlich selbstbezogen und beschränkt. Da wird 's morgen rund gehen. In einem hat er aber recht: wenn zu Ende gespielt wird, dann ohne Zuschauer.
Wir können jedenfalls froh sein, dass wir saniert sind. Ansonsten wär's vermutlich eng geworden.
Meine Jahre der Leidenschaft
Bundesligaaufstiege:
1970, 1978, 1980, 1996, 1999, 2002, 2004
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4
Eilenfeld (2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)



:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia: