Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3 401

Mittwoch, 2.12.2020, 23:14

Wenn Du dich an dem Wort Erfinder aufhängen möchtest, bitte, da hast Du natürlich recht. Ich glaube aber, Du hast schon verstanden, was ich damit gemeint habe. Ich bin kein Wissenschaftler und habe auch nicht den Anspruch rein wissenschaftlich zu argumentieren. Für mich bleibt da trotzdem ein Zusammenhang, da es sich ja um Aussagen von Herrn Drosten zu dem selben Testverfahren handelt. Wenn Du mir erklären kannst, warum das, was Herr Drosten zu dem Test aus 2014 gesagt hat, heute nicht mehr gilt, lasse ich mich gerne aufklären.

3 402

Donnerstag, 3.12.2020, 01:13

Ich halte mich ja eigentlich aus der aktuellen Diskussion hier raus.

Ich würde jedoch empfehlen sich,wenn sie verfügbar ist die Sendung von Markus Lanz vom 02.12. in der ZDF Mediathek anzusehen.
Werten werde ich sie hier jetzt nicht.
Na gut, so ein klein wenig. Zeigt sie doch aus meiner Sicht auf in welchem Dilemma wir uns bewegen.

Und sie nun einmal gerne zur Diskussion stellen.


https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-2-dezember-2020-100.html

Verfübar sein sollte sie eigentlich im Laufe des Tages.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wilhelmsson 2704« (3.12.2020, 01:31)


3 403

Donnerstag, 3.12.2020, 05:24

In BI +127 -> 190,9

+++ 21:13 Aktuelle Datenlage in Deutschland: Erstmals mehr als 500 Tote gemeldet +++
Erstmals verzeichnet Deutschland mehr als 500 Tote binnen eines Tages. Mit 512 gemeldeten Sterbefällen haben die Landesbehörden heute in der Summe den mit Abstand höchsten Tageszuwachs seit Pandemiebeginn verbucht. Der bisher schlimmste Wert stammt vom vergangenen Donnerstag, als binnen eines Tages 431 Todesfälle hinzukamen. Der aktuelle Anstieg liegt auch deutlich über den 487 Todesfällen aus der Morgen-Zählung des Robert-Koch-Instituts.
Bei den Neuinfektionen verzeichnet Deutschland rund 19.000 weitere Fälle. Wie aus den von ntv.de ausgewerteten Angaben der Landesbehörden hervorgeht, kamen binnen 24 Stunden 18.964 neue Fälle hinzu. Die Zahl der gemeldeten Coronavirus-Infektionen in Deutschland ist damit auf 1.096.341 gestiegen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Infektion stieg auf 17.412. Als aktuell infiziert gelten rund 302.200 Personen.

3 404

Donnerstag, 3.12.2020, 10:43



Genau diese Vermutungen, ohne Sinn und vor allem Beweise, sind das, was Waterl00 zurecht in seinem letzten Beitrag anmerkt und kritisiert.


Darf ich exemplarisch dazu noch mal ein paar Zitate anführen, die mich so wütend machen.

In meinen Augen handelt es sich hier exemplarisch eine dauerhafte Verharmlosung der Situation, die sich inhatlich nicht nur EXAKT auf dem gleichen Niveau eines Chorona-Leugner befindet, sondern eben einen solchen darstellt.

Da kann man in jedem Satz noch so oft dazu schreiben, daß man kein Leugner oder Verschwörungstheortiker sei, es de facto aber ist.

Ich hoffe es wird klarer warum ich mich gegen eine solche Streuung von fortlaufenden Falschinformationen hier wehre.

Zitat

Man kann eigentlich nur hoffen, dass es tatsächlich bald einen Impfstoff geben wird oder sich das Virus derart verändert, dass es tatsächlich nur noch die Gefährlichkeit einer Grippe hat. Ich glaube zwar, dass das schon so ist, aber belegen kann ich das natürlich nicht. Die Verläufe werden jedenfalls deutlich schwächer, das zumindest ist belegt. Wir liegen immer noch unter 10.000 Toten, die in Verbindung mit Covid 19 gestorben sind. Das ist weniger, als bei einer starken Grippewelle und z.B. vergleichbar mit der Anzahl der Toten, die auf Grund eines Hitzesommers sterben


Das hier war vor 7 Wochen. Wir haben mittlerweile 18.000 Tote, 500 Tote pro Tag, 4000 Covd-19 Patienten auf den Intensivstationen.

Dennoch wird dieses Pferd der Verharmlosung weiter geritten.


Zitat


Für die Generation 40+ wird es verkraftbar sein, dass "Feiern" dieses Jahr ausfällt, für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist es eine mittlere Katastrophe.


Zitat


Wer gestern den Bericht bei Monitor zu der Demo in Berlin gesehen hat, konnte wieder wunderbar erleben, was in unseren Land durch die Mainstreammedien veranstaltet wird.


Zitat

Alle die von Angst zerfressen sind, können gerne zu Hause bleiben, am besten dort auch immer schön die Maske tragen, sollten aber bitte akzeptieren, dass es mittlerweile viele Menschen gibt, die die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen sehr kritisch sehen


Zitat


Ich bin nach wie vor weder Coronaleugner, noch Verschwörungstheoretiker.
Allerdings bin ich mittlerweile ziemlich sicher, dass die Coronakrise eigentlich ein großer Fehlalarm ist und man sich völlig verrannt hat.


Ich halte das für höchst zynisch angesichts der aktuellen Situation.

Die ganzen weiteren Falschbehauptungen und "ich glaube" - Thesen habe ich mal raus gelassen, das meiste wurde jedoch mit Gegenargumenten erklärt. Dann ist für kurze Zeit Ruhe, um dann erneut Falschbehauptungen zu streuen und das gegewärtige Virusgeschehen bewusst herunterzuspielen und zu verharmlosen.

Ich für meinen Teil möchte und kann das so nicht unwidersprochen stehen lassen, weil es - wiegesagt - Wasser auf die Mühlen der beteiligten Coronaleugner ist und unheilvolle Konsequenzen nach sich ziehen kann.

3 405

Donnerstag, 3.12.2020, 11:15

Hier mal ein kleiner Auszug aus der Rednerliste vom Friedensfest in Rottenburg (28.11.2020)

@waterl00: Dagegen diskutieren wir hier aber doch noch auf einem sehr hohen Niveau.

Zitat


Nur per Mobiltelefon-Übertragung sprechen durfte Karl Hilz, Kriminalhauptkommissar a.D., aus München. Hilz hatte sich geweigert eine Maske aufzusetzen und durfte deswegen den Kundgebungsort nicht betreten. Hilz schimpfte per Übertragung über eine „DDR 2.0“ und sprach von einer „Plandemie“. Er forderte mit Blick auf PolitikerInnen: „Werden wir sie von dort vertreiben“ und bezeichnete den Staat als „organisierte Kriminalität“

Rolf Kron, Arzt für Homöopathie und Impfgegner, aus Augsburg sprach von „Antifanten“ und deutete an Bill Gates wolle Menschen unfruchtbar machen.

Jochem Bodemer, Biolandwirt, aus Ehningen beschwor „unsere Ahnen“ und sah sich und seine Mit-LeugnerInnen als „Regenbogenkrieger“. Bodemer skizzierte eine vor-demokratisches Gesellschaftsbild mit „Stammesführern“ als Vorbild: „Anführer der Menschen werden nach alter Art gewählt“.

Johann Walker, Arzt für Homöopathie, aus Herrenberg berief sich auf die Bibel und sah die Pandemie als „inszeniert“ an.

Heinz Huber, Arzt für Homöopathie, aus Horb forderte gegen Krankheiten eine stärkere „spirituelle Anbindung“ der Menschen.

Susanne Jesch aus Rottenburg schimpfte dass die Menschen durch die „Mainstreammedien mit Angst geimpft“ würden und nannte die Regierung ein „Propagandazentrum der Angst“.

Ebenfalls als RednerInnen trat das Ehepaar Silke und Markus Kettner aus Mössingen auf. Sie ersetzten den ursprünglich angekündigten Christian Stockmann von „Christen im Widerstand“. Sie appellierten – wenig überraschend – an den Glauben an Gott und Jesus.

Bernd Rex, Zauberkünstler, nannte Bill Gates einen „Impferator“.

Beiträge: 604

Dabei seit: 10.03.2020

Wohnort: Bielefeld Mitte

  • Nachricht senden

3 406

Donnerstag, 3.12.2020, 12:01

Corona Bonus in der Politik
ohne Worte.....



https://www.welt.de/politik/article22165…rona-Bonus.html

3 407

Donnerstag, 3.12.2020, 12:38

@waterl00: Dagegen diskutieren wir hier aber doch noch auf einem sehr
hohen Niveau.


Das sehe ich eben anders.

Ein Beispiel:

Zitat

Die Verläufe werden jedenfalls deutlich schwächer, das zumindest ist belegt.


Nicht davon ist belegt, das ist einfach eine Behauptung zu einer falschen Arbeitsthese.... mal eben so in den Raum geworfen.

Kein Beleg, kein Nachweis, nichts. Nachfrage wird nicht beantwortet. Stattdessen neue Thesen.

Das ist für mich das gleiche Niveau wie Du da oben zitiert hast

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »waterl00« (3.12.2020, 12:53)


3 408

Donnerstag, 3.12.2020, 13:23

@waterl00: Dagegen diskutieren wir hier aber doch noch auf einem sehr
hohen Niveau.


Das sehe ich eben anders.

Ein Beispiel:

Zitat

Die Verläufe werden jedenfalls deutlich schwächer, das zumindest ist belegt.


Nicht davon ist belegt, das ist einfach eine Behauptung zu einer falschen Arbeitsthese.... mal eben so in den Raum geworfen.

...


Dann musst Du aber fairerweise auch den Zeitpunkt nennen, wo dieser und ähnliche Beiträge geschrieben worden sind. Hier war es im Juli, wo viele Leute tatsächlich von einem milderen Krankheitsverlauf ausgehen durften. Wir sind wohl mehrheitlich von der Wucht und der Schwere der zweiten Welle überrascht worden, außer Dauernörgler Karl Lauterbach.

3 409

Donnerstag, 3.12.2020, 13:41



Dann musst Du aber fairerweise auch den Zeitpunkt nennen, wo dieser und ähnliche Beiträge geschrieben worden sind. Hier war es im Juli, wo viele Leute tatsächlich von einem milderen Krankheitsverlauf ausgehen durften. Wir sind wohl mehrheitlich von der Wucht und der Schwere der zweiten Welle überrascht worden, außer Dauernörgler Karl Lauterbach.


Dann solltest Du bitte fairerweise dazu sagen, daß ich mehrfach nach einem Nachweis der Behauptung "das Virus schwächt sich ab" gefragt habe.

Aber seis drum, ab wann sind Deiner Meinung nach derartige Aussagen zeitlich relevant?

Einigen wir uns auf 1 oder 2 Tage, 2 Wochen, 2 Stunden? Ich behaupte mal das diese Corona "Verharmlosungsthesen" schon die ganze Zeit existent sind, bis zum gestrigen Tage. Und darum gehts mir nunmal.

Letztes Beispiel.

Zitat

Ich habe einfach Zweifel, dass diese Todeszahlen korrekt sind


Zitat

viele sagen, er [PCR Test] könne nicht einmal eine Infektion nachweisen


Zitat

Wenn tatsächlich vielleicht nur ein Bruchteil, sagen wir einmal 10% der gezählten Toten ursächlich dem Virus zum Opfer gefallen sind, würde das sicherlich eine komplett andere Bewertung der Gefährlichkeit des Virus zur Folge haben müssen.

3 410

Donnerstag, 3.12.2020, 13:56


Dann musst Du aber fairerweise auch den Zeitpunkt nennen, wo dieser und ähnliche Beiträge geschrieben worden sind. Hier war es im Juli, wo viele Leute tatsächlich von einem milderen Krankheitsverlauf ausgehen durften. Wir sind wohl mehrheitlich von der Wucht und der Schwere der zweiten Welle überrascht worden, außer Dauernörgler Karl Lauterbach.



Und diese Aussage ist 7 Wochen alt und eben nicht 4 oder 5 Monate. Im Oktober war das Infektionsgeschehen bereits wieder auf einem sehr hohem Niveau wieder angelangt.



Zitat

Man kann eigentlich nur hoffen, dass es tatsächlich bald einen Impfstoff geben wird oder sich das Virus derart verändert, dass es tatsächlich nur noch die Gefährlichkeit einer Grippe hat. Ich glaube zwar, dass das schon so ist, aber belegen kann ich das natürlich nicht. Die Verläufe werden jedenfalls deutlich schwächer, das zumindest ist belegt. Wir liegen immer noch unter 10.000 Toten, die in Verbindung mit Covid 19 gestorben sind. Das ist weniger, als bei einer starken Grippewelle und z.B. vergleichbar mit der Anzahl der Toten, die auf Grund eines Hitzesommers sterben

3 411

Donnerstag, 3.12.2020, 14:24


Dann musst Du aber fairerweise auch den Zeitpunkt nennen, wo dieser und ähnliche Beiträge geschrieben worden sind. Hier war es im Juli, wo viele Leute tatsächlich von einem milderen Krankheitsverlauf ausgehen durften. Wir sind wohl mehrheitlich von der Wucht und der Schwere der zweiten Welle überrascht worden, außer Dauernörgler Karl Lauterbach.



Und diese Aussage ist 7 Wochen alt und eben nicht 4 oder 5 Monate. Im Oktober war das Infektionsgeschehen bereits wieder auf einem sehr hohem Niveau wieder angelangt.

Zitat

Man kann eigentlich nur hoffen, dass es tatsächlich bald einen Impfstoff geben wird oder sich das Virus derart verändert, dass es tatsächlich nur noch die Gefährlichkeit einer Grippe hat. Ich glaube zwar, dass das schon so ist, aber belegen kann ich das natürlich nicht. Die Verläufe werden jedenfalls deutlich schwächer, das zumindest ist belegt. Wir liegen immer noch unter 10.000 Toten, die in Verbindung mit Covid 19 gestorben sind. Das ist weniger, als bei einer starken Grippewelle und z.B. vergleichbar mit der Anzahl der Toten, die auf Grund eines Hitzesommers sterben


Dieser Beitrag wurde am 28.07. geschrieben, steht auf Seite 99 und hat die Beitragsnummer #1980.

Das ist für mich der Juli.

3 412

Donnerstag, 3.12.2020, 14:44

dann habe ich mich im Datum vertan, sorry dafür.

Ändert aber nichts an den Aussagen.

Die anderen Zitate sind 1 oder 2 Tage alt

3 413

Donnerstag, 3.12.2020, 16:09

+++ 14:58 Thüringer Verfassungsschutz: "Querdenker" könnten bald als Verdachtsfall gelten +++
Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan J. Kramer, rechnet damit, dass die "Querdenken"-Bewegung bald als Verdachtsfall eingestuft wird. Hintergrund sei ein Treffen von den Organisatoren der "Querdenken"-Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen mit Angehörigen der Reichsbürgerszene in Saalfeld, sagte Kramer der Deutschen Presse-Agentur. Daran hätten rund 100 Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet teilgenommen. Nur wenige seien wieder abgereist, nachdem ihnen die Zusammensetzung der Teilnehmer bewusst geworden sei. Dem RBB hatte Kramer gesagt, dass aus seiner Sicht inzwischen "hinreichende Anhaltspunkte" vorlägen, die Szene als Verdachtsfall einzustufen. Die Einstufung ermöglicht es dem Verfassungsschutz, nachrichtendienstliche Mittel einzusetzen.

3 414

Donnerstag, 3.12.2020, 16:54

...
Ändert aber nichts an den Aussagen.
...


Da hast Du vollkommen Recht und es ist mir persönlich auch ein Rätsel, wie man sich noch irgendwelche Studien oder Denkmodelle schönreden kann.

Wir stehen heute am nachmittag bereits bei über 9.000 Neuinfektionen und werden den Tag wohl erneut oberhalb der 20.000er-Linie beenden.

3 415

Donnerstag, 3.12.2020, 18:21

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ghostwriter« (13.12.2020, 12:51)


3 416

Donnerstag, 3.12.2020, 18:41

Roulette spielt die Bundesregierung erst, wenn sie mit ihrem Lockdown-Quartett fertig ist.

Zudem müssen die Berater erstmal dafür sorgen, dass in der Beschlussvorlage steht, dass die gewünschte und erreichte Schockwirkung langsam zurückgefahren werden soll, damit bei den Bürgern keine nachhaltigen Schäden zurückbleiben.

Ernsthaft: Keine Ahnung! Die wissen doch am ersten Tag der Verlängerung des Teillockdowns noch nicht, dass es am Folgetag die nächste Verlängerung gibt. Wie sollen die sich da Gedanken zu Übermorgen machen?

3 417

Donnerstag, 3.12.2020, 18:57

Ich warte nur darauf das die ganzen Impfgegner aus ihren Ecken kriechen... :S

Beiträge: 12 817

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

3 418

Donnerstag, 3.12.2020, 19:23


@Pasi
Vielen Dank für die Ergänzung.

Der Zusammenhang zwischen der damaligen und aktuellen Situation fehlt mir. Immerhin stammt der Artikel aus dem Jahr 2014.

Herr Drosten ist der Erfinder des aktuell weltweit genutzten PCR-Tests. Der gleiche Test wurde damals bei MERS benutzt. Wenn es da keinen Zusammenhang gibt...kann man so sehen, muss man aber nicht.

@Richie: In dem von Dir zitiertem Artikel aus dem Ärzteblatt ist es doch schön erläutert: „Sars-CoV-2-Prävalenz 3 % (z. B. Hausarztpraxis): Richtig positiv getestet werden 21 von 30 infizierten Personen, falsch negativ sind damit 9 Ergebnisse. Richtig als gesund erkannt werden 921 von 970 Personen, falsch positiv bleiben 49. Der positive Vorhersagewert errechnet sich als Quotient aus der Zahl der richtig positiv Getesteten (21) und der Summe aller Personen mit positivem Testergebnis (21 + 49 = 70). Er ist mit 0,30 erschreckend gering – 70 % der als positiv getesteten Personen sind gar nicht positiv, ihnen wird aber Quarantäne verordnet.“
Was genau war jetzt an meiner Aussage falsch?

@Distro: Dass es diese Jahr so gut wie keine Influenza gibt, lässt sich natürlich mit den Coronaschutzmaßnahmen erklären...oder könnte man da sogar noch auf andere Ideen kommen?
An Deiner Aussage ist nichts falsch, wie an vielen anderen auch, aber du nutzt Teilzitate und lässt etwas Wesentliches weg. Vor allem steht nämlich der Satz, dass BMJ VERMUTET - und zwar nicht auf Basis von Fakten bei Corona, sondern aufgrund der BAsis von Erfahrungen mit MERS. Das sind aber zwei völlig verschiedene Seiten eine Münze und es liegen Jahre dazwischen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 604

Dabei seit: 10.03.2020

Wohnort: Bielefeld Mitte

  • Nachricht senden

3 419

Donnerstag, 3.12.2020, 19:24

Der Corona-Inzidenzwert der kreisfreien Stadt in Ostwestfalen-Lippe liegt derzeit bei knapp 191 (Stand 03.12.2020), ist also höher als die Werte in Berlin und Köln. Die bisherigen Maßnahmen des Krisenstabs haben ihn nicht senken können.


Quelle:
https://www.google.de/amp/s/www1.wdr.de/…snahmen-100.amp

Beiträge: 12 817

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

3 420

Donnerstag, 3.12.2020, 19:32

@waterl00: Dagegen diskutieren wir hier aber doch noch auf einem sehr
hohen Niveau.


Das sehe ich eben anders.

Ein Beispiel:

Zitat

Die Verläufe werden jedenfalls deutlich schwächer, das zumindest ist belegt.


Nicht davon ist belegt, das ist einfach eine Behauptung zu einer falschen Arbeitsthese.... mal eben so in den Raum geworfen.

Kein Beleg, kein Nachweis, nichts. Nachfrage wird nicht beantwortet. Stattdessen neue Thesen.

Das ist für mich das gleiche Niveau wie Du da oben zitiert hast
Dieser Satz hatte damals auch außer Acht gelassen, dass sich zu dem Zeitpunkt deutlich mehr jüngere Menschen infiziert hatten, die insgesamt einen schwächeren Verlauf erwarten durften. Aber wenn man dann mitbekommt, dass eine 29jährigen "Influenzerin" sich erst mit Beatmungsmaske ablichtet und dann plötzlich für immer still wird, dann wird einem schon anders.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.