Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 9.03.2020, 19:17

Corona-Virus

Ich mach jetzt einfach mal nen neuen Fred auf und würde mir sehr wünschen, dass die Diskussion hier fortgeführt wird.

1. ist das komplette Forum mittlerweile Coronaverseucht und

2. gibt es in dem ganzen Durcheinander kaum noch Stringenz

Die Corona-Debatte in nahezu ALLEN Freds geht mir persönlich tüchtig auf den Senkel. Selbstverständlich hat das eine sehr hohe gesellschaftspolitische Relevanz, aber wäre es vielleicht möglich, den ganzen Heckmeck in einem Fred zu bündeln, den man dann auch so benennt?

Dann kann sich immerhin jede/r aussuchen, ob er/sie sich an der Debatte beteiligen mag.

Ich z.B. mag nicht! :evil:
Ich hingegen finde es eingermaßen fantastisch, welch immense Anzahl an Epidemiologen sich hier unter den DSC-Fans im Forum tummeln.
Da kann ich Tagesschau.de direkt zuklappen, die Infos/ Verhaltensregeln von dort braucht kein Mensch.


Ja aber.......... ich würde es mir trotzdem gerne aussuchen können. ;)
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

2

Montag, 9.03.2020, 19:32

Ich habe mal gerade durchgezählt und komme auf 8 Threads in denen der Virus thematisiert wird.
Besser kann die Forums-Gemeinde nicht veranschaulichen, wie schnell und flächenmäßig sich solch ein Virus verbreiten kann. :D

3

Montag, 9.03.2020, 19:46

Da es ja auch mit verschiedenen Dingen zu tun hat, hat es ja auch überall ne Relevanz. ;)

Bei sky Sport News läuft gerade durch, dass Bayern als erstes Bundesland das Verbot von Veranstaltungen 1000plus umgesetzt hat bis Karfreitag.

Denken wir mal praktisch. Fußballspiele in den nächsten Wochen werden Geisterspiele. Das Derby BVB Schalke taugt da sehr zur Veranschaulichung.

Was passiert denn, wenn das ein Geisterspiel wird? Bleiben dann alle brav zu Hause? Vermutlich nicht. Die Kneipen mit sky werden voller. Dort sitzt man nun im geschlossenen Raum statt in einem Stadion unter Freiluft.

Da ist dann die Ansteckungsgefahr also geringer, weil es da unter 1000 Menschen jeweils sind? Interessant.

Wäre man konsequent, würde man dann auch Lokale und Co dicht machen. Oder man muss so konsequent sein wie die Schweizer. Die lassen auch keine Geisterspiele stattfinden.

Und man kann ja von unseren kleinen Nachbarn halten was man möchte, aber total blöd waren die eigentlich noch nie.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 8 279

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

4

Montag, 9.03.2020, 22:38

In Italien stellen sie den kompletten Spielbetrieb ein bis April! :huh:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

5

Montag, 9.03.2020, 22:41

Ist schlicht konsequent.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

6

Montag, 9.03.2020, 23:10

Das einzige, das wirklich was bringt, sind komplette Absagen. Aber dazu wird es in unserem monetär verseuchten Land kaum kommen. Man betrachte nur die Heulerei, die um den Dax eingesetzt hat. Als gäbe es nichts schlimmeres... :rolleyes:

7

Montag, 9.03.2020, 23:11

Das wird die notwendige Konsequenz sein, sobald ein einziger Spieler positiv getestet wird. Für die Fans reichen m.E.n. regionale Einzelentscheidungen für jedes einzelne Spiel. Man sollte gucken, woher die Fans beider Teams kommen. Ist dort ein Hotspot dabei, muss auf Zuschauerausschluss entschieden werden. Kommen beide aus bisher nahezu nicht betroffenen Regionen, dann ist eine Verbreitung vor Ort statistisch unwahrscheinlich.

8

Montag, 9.03.2020, 23:14

Das wird die notwendige Konsequenz sein, sobald ein einziger Spieler positiv getestet wird. Für die Fans reichen m.E.n. regionale Einzelentscheidungen für jedes einzelne Spiel. Man sollte gucken, woher die Fans beider Teams kommen. Ist dort ein Hotspot dabei, muss auf Zuschauerausschluss entschieden werden. Kommen beide aus bisher nahezu nicht betroffenen Regionen, dann ist eine Verbreitung vor Ort statistisch unwahrscheinlich.


Das geht aber dann so auch nicht. Gleiches Recht für alle! Sonst ist dem Gerede Tür und Tor geöffnet.
Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt das an der Badehose.

9

Montag, 9.03.2020, 23:26

Hotspot... Wie definiert man den denn? Ob es da kritisch ist bzw dann war, weiß man erst 2 Wochen später. Das ist ja das Problem bei diesem Virus.

Und genau darum ist diese wischi waschi Taktik auch völliger Bullshit. Da muss jetzt ne einheitliche Linie her und zwar völlig ungeachtet wirtschaftlicher Interessen.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

10

Dienstag, 10.03.2020, 09:30

Ich finde als erstes sollte die FIFA gemeinsam mit den Kontinentalverbänden alle Länderspiele ende März absagen! Die sind sportlich bedeutungslos und mit vielen Reisen verbunden. Dann sollte die DFL den 26. Spieltag ohne Zuschauer austragen und den 27. Spieltag komplett um eine Woche verschieben in der Hoffnung, dass dann in 3 Wochen die Lage so entspannt ist, dass wieder normal Fußball gespielt werden kann. Dann bliebe ein Geisterspiel am Freitag und ein komplett Fußballfreies Wochenende bevor wir dann eine Woche später als geplant beim HSV antreten. Alle Einzelentscheidungen sind bei 2 Wochen Inkubationszeit sinnfrei. Ich halte zwar wenig von der Panikmacherei aber wenn man was machen will dann bitte nicht nur diese einzelnen Pseudomaßnahmen. Und die Tourismusbranche dürfte so gebeutelt sein, dass wohl viele Hotels ohne große Probleme eine Umbuchung um eine Woche akzeptieren dürften ohne die kompletten Stornogebühren zu verlangen.

Beiträge: 3 394

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10.03.2020, 11:50

Gladbach gegen Köln und BVB gegen Schalke definitiv Geisterspiele.

Da der Verkauf direkt beim BVB raus genommen wurde.

12

Dienstag, 10.03.2020, 12:14

Ich find es einfach nur lächerlich. Entweder Bundesweit oder man lässt es einfach.
Für mich ist das eine riesen wettbewerbsverzerrung. Sollten wir freitag
Ohne zuschauer spielen und in hamburg mit kann man das ganze nicht mehr ernst nehmen.

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10.03.2020, 12:52

Stadt Dortmund bestätigt ebenfalls:

#CoronaDO: Revierderby zwischen @BVB und @s04 findet als "Geisterspiel" statt. Erlass des Landes erwartet die Stadt am Nachmittag.
#BVBS04 #coronavirus
:schlaf: müde :schlaf:

14

Dienstag, 10.03.2020, 12:53

Da ist dann die Ansteckungsgefahr also geringer, weil es da unter 1000 Menschen jeweils sind? Interessant.

Nein, es dient der Vereinfachung der Kontaktpersonennachverfolgung. Es passiert meines Erachtens etwa 4 Wochen zu spät, denn es ist seit Januar bekannt, dass ein hohes Ansteckungsrisiko von Sars-Cov-2 ausgeht.

Sars-Cov-2 Podcast des NDR
If all you have is a hammer, everything looks like a nail.

15

Dienstag, 10.03.2020, 13:11

Wenn, dann aber alle oder keiner.
Heute in den Nachrichten in Heidelberg:

Stand jetzt: Die Bundesliga-Partie der TSG Hoffenheim gegen Hertha BSC ist für Zuschauer freigegeben. Spätestens beim nächsten Auswärtsspiel der Hoffenheimer wird die Mannschaft erstmals vor leeren Rängen spielen! Dann tritt die TSG Hoffenheim am 27. Spieltag in Ostwestfalen beim SC Padernborn an (21. März/15:30 Uhr)
Die deutsche Sprache ist schon eine sehr schwere Sprache, vor allem die Artikel
Tagsüber: Der Weizen und Das Korn
dann
Abends: Das Weizen und Der Korn

Beiträge: 868

Dabei seit: 20.09.2004

Wohnort: Senne; Füssen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 10.03.2020, 13:16

Jau!

Beispiel gestern: Ein Verein aus NRW (wohl die meisten Fälle) spielt in BW (bisher meine ich wenige Fälle). Fans kommen aus Bayern (einige Fälle), Hessen (keine Ahnung wie viele Fälle) und sonst wo her.
Wie will man bitte eingrenzen wen man ins Stadion lässt und wen nicht?
Entweder es gibt ab Freitag in ALLEN Ligen Geisterspiele oder man spielt mit Zuschauern. Unabhängig vom Austragungsort. In Italien hatte man die letzten beiden Wochen auch Einzelspiele gecancelt, jetzt Landesweit.
Schwierige Entscheidung, aber es braucht eine. Konsequent.

Reinhaun
Put the fucking puck in the fucking net behind the fucking goalie!

Beiträge: 3 905

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 10.03.2020, 13:23

Wenn, dann aber alle oder keiner.
Heute in den Nachrichten in Heidelberg:

Stand jetzt: Die Bundesliga-Partie der TSG Hoffenheim gegen Hertha BSC ist für Zuschauer freigegeben. Spätestens beim nächsten Auswärtsspiel der Hoffenheimer wird die Mannschaft erstmals vor leeren Rängen spielen! Dann tritt die TSG Hoffenheim am 27. Spieltag in Ostwestfalen beim SC Padernborn an (21. März/15:30 Uhr)
Würde mich wundern, wenn ich dieses Statement zu unserem Stuttgartspiel lese.

"Landesgesundheitsminister Lucha (Grüne) hatte zuvor gesagt, dass es sich um eine Ausnahme handelt, weil unter anderem bereits viele auswärtige Fans auf dem Weg nach Stuttgart gewesen seien. "Wir werden dennoch ab heute einen rigorosen Cut machen", kündigte Lucha an." https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/live-blog-der-faz-zum-coronavirus-alle-entwicklungen-im-ueberblick-16663569.html
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

18

Dienstag, 10.03.2020, 13:24

Genau so sehe ich das ja auch
Dieses Rumgeeiere nervt. Ich habe eine Karte gegen Osnabrück, aber gehe von einer Absage aus. Da es ja nun schon Geisterspiele in der ersten Liga geben wird, müsste man Konsequent alle Spiele als Geisterspiele ansetzen. Ich finde das bescheuert, aber dann kann man am Dienstag doch klare Ansage machen und auch wer für die Verluste aufkommt.
Andernfalls kann es passieren, dass gesagt wird in Sinsheim gibt es keine Fälle aber in Berlin. Von daher keine Gästefans zulassen.
Ich erwarte von den Verantwortlichen Heute noch eine klare Ansage
Die deutsche Sprache ist schon eine sehr schwere Sprache, vor allem die Artikel
Tagsüber: Der Weizen und Das Korn
dann
Abends: Das Weizen und Der Korn

Beiträge: 2 604

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 10.03.2020, 13:28

Freistaat Bayern geht vorran. Alle Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Besuchern bis zum 19. April untersagt. (Entweder Verlegung des Termins oder ohne Zuschauer)

Dazu zählen folgende Mannschaften aus der 1. und 2. Liga: Bayern München, FC Augsburg, Nürnberg, Fürth, Regensburg.
:schlaf: müde :schlaf:

Beiträge: 10 606

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 10.03.2020, 13:28

Stand heute ist die Zahl der Corona Infektionen in Deutschland immer noch auf einem relativ niedrigen Level. Druck ist zwar da, aber eben noch nicht groß genug wie beispielsweise in Italien. Somit kann also quasi jeder Landesfürst mehr oder weniger schalten und walten wie er will . Je nachdem wie man es mit den örtlichen Gesundheitsämtern und dem betreffenden Verein abstimmt.
Richtig dramatisch wird es werden, wenn sich die ersten Spieler infiziert haben, was natürlich niemand erhofft. Die Auswirkungen auf den Spielbetrieb kann sich jeder selbst ausmalen. Insofern muss unbedingt gehandelt werden und zwar einheitlich.
Unser Spiel in Stuttgart mit 55.000 Zuschauern findet statt, das Spiel der Stuttgarter Kickers mit ein paar hundert Zuschauern wird für heute Abend abgesagt. Wegen Corona. Ein Schelm, wer Böses denkt!
Meine Jahre der Leidenschaft
Bundesligaaufstiege:
1970, 1978, 1980, 1996, 1999, 2002, 2004
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4
Eilenfeld (2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)



:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia: