Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 7 257

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

821

Sonntag, 16.02.2020, 12:36

Danke für die Info. Klingt realistisch. :thumbup:
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 80

Dabei seit: 23.08.2004

Wohnort: Kirchlengern

Beruf: Lagerratte

  • Nachricht senden

822

Sonntag, 16.02.2020, 13:17

Aber baufällig ist das Ding schon derbe. Die Gegengerade ist eigentlich für Zuschauer schon länger gesperrt. Allerdings hält sich da nicht jeder dran.
:arminia::arminia:OSTWESTFALENS GLORIA :arminia::arminia:

"Hier spricht der Kapitän der MS Niveau: Wir sinken!!"

Beiträge: 7 257

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

823

Sonntag, 16.02.2020, 14:05

Dann muss das Bauwerk in den letzten Jahren allerdings derbe abgebaut haben. Hatte das deutlich besser in Erinnerung. Aber manchmal geht es ja auch ganz schnell, wenn es erstmal anfängt.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten!

Beiträge: 80

Dabei seit: 23.08.2004

Wohnort: Kirchlengern

Beruf: Lagerratte

  • Nachricht senden

824

Sonntag, 16.02.2020, 14:11

Dazu die ganzen Bohrungen nach Blindgängern auf dem Feld, der Laufbahn und auch unter der Haupttribüne waren nicht grade förderlich. Allerdings steht eine Renovierung an. Ich weiß aber nicht, in welcher Größenordnung diese sein wird.
:arminia::arminia:OSTWESTFALENS GLORIA :arminia::arminia:

"Hier spricht der Kapitän der MS Niveau: Wir sinken!!"

825

Dienstag, 18.02.2020, 07:02

Ich finde das eigentlich schade, dass die nicht in Herford spielen werden. Hier gibt es schon eine gewisse „Verbundenheit“ mit Rödinghausen, da es ja zum Kreis Herford gehört. Außerdem gibt es dort eine Jugendherberge, in der wohl die meisten Herforder als Kind schon nächtigen durften. Ich denke, dass sich schon einige ins Jahnstadion verirrt hätten. Ich kenne die genauen Auflagen nicht, denke jedoch, dass der Aufwand im Stadion selbst überschaubar gewesen wäre. Was jedoch die Infrastruktur rund um das Stadion angeht, hätte ich so meine Bedenken. Parkplätze sind quasi nicht vorhanden und in der Nähe auch nicht realisierbar, da es keine freien Flächen mehr gibt. Die Anbindung an die Autobahn und den ÖPNV sind auch eher katastrophal.

Beiträge: 339

Dabei seit: 29.09.2007

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

826

Dienstag, 18.02.2020, 09:13

Je nachdem wo ich von der Autobahn abfahre bin ich aber in 10-15 Minuten am Stadion, ist in Bielefeld auch nicht viel schneller. Und Busse fahren auch in Richtung Salzuflen. Eine Shuttlebus- Lösung vom Bahnhof wäre natürlich auch sinnvoll.
Der Vip-Parkplatz wäre dann direkt vorm Stadion, ein weiterer könnte auf dem Edeka Gelände sein und man baut noch einen dahin wo mal Obi hinkommen sollte.. Ist für die meisten Spiele wahrscheinlich ausreichend.
Momentan hat das Stadion eh keinen Rasen und es wird drin gebaut, aber wenn dann auch keine 10000 Leute reinpassen hat es eh keinen Sinn, aber fände es schon spannend.

827

Dienstag, 18.02.2020, 10:44

Edeka Parkplatz? Samstag? Soweit ich weiß, soll der OBI Anfang 2021 eröffnen. Die Zufahrt von der Autobahn zum Stadion erfolgt über kleine Straßen, die sehr schnell an die Belastungsgrenze kämen...aber ist ja auch egal, da das Thema ja gar keins ist.

Beiträge: 80

Dabei seit: 23.08.2004

Wohnort: Kirchlengern

Beruf: Lagerratte

  • Nachricht senden

828

Dienstag, 18.02.2020, 16:17

Also die Kiewiese bietet schon einige Parkplätze und von der A2 sind es max. 10 Minuten, länger auf gar keinen Fall.
:arminia::arminia:OSTWESTFALENS GLORIA :arminia::arminia:

"Hier spricht der Kapitän der MS Niveau: Wir sinken!!"

829

Dienstag, 18.02.2020, 16:35

Die Kiewiese gehört den Stadtwerken und damit dem H2O...

830

Dienstag, 18.02.2020, 16:40

Ein Stadion-Problem hat auch Türkgücü München:

https://www.kicker.de/769976/artikel/tue…mspiele_in_nrw_

Der DFB hat diesem Gedanken allerdings schon einen Riegel vorgeschoben:

https://www.kicker.de/770022/artikel/dfb…_nicht_moeglich

Beiträge: 80

Dabei seit: 23.08.2004

Wohnort: Kirchlengern

Beruf: Lagerratte

  • Nachricht senden

831

Dienstag, 18.02.2020, 19:13

Ein Stadion-Problem hat auch Türkgücü München:
https://www.kicker.de/769976/artikel/tue…mspiele_in_nrw_
Das wäre ja auch noch schöner



Der DFB hat diesem Gedanken allerdings schon einen Riegel vorgeschoben:
https://www.kicker.de/770022/artikel/dfb…_nicht_moeglich

Ein Problem, das sie lösen müssen. Ein Aufstieg erscheint sehr wahrscheinlich
:arminia::arminia:OSTWESTFALENS GLORIA :arminia::arminia:

"Hier spricht der Kapitän der MS Niveau: Wir sinken!!"

Beiträge: 499

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

832

Dienstag, 18.02.2020, 19:43

Sollen doch künftig einfach DFB und DFL festlegen, wen sie in welcher Liga und in welchem Stadion haben wollen. Dann fällt der ganze Quatsch um sportlichen Auf- und Abstieg einfach weg. Und dann kann jeder für sich selbst entscheiden, ob sie/er darauf noch Bock haben oder einfach __________ (hier interessante Sportart einfügen) gucken geht.

833

Dienstag, 18.02.2020, 20:03

Diese Idee ist aber nunmal wirklich total bescheuert.
Danke Bud.

Beiträge: 499

Dabei seit: 4.09.2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

834

Dienstag, 18.02.2020, 20:45

War ja auch Ironie, wie man spätestens am letzten Halbsatz gemerkt haben sollte. ;)

835

Dienstag, 18.02.2020, 23:18

Wenn der DFB diese Umzieherei erlaubt ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten.
Man stelle sich vor man könne sich aussuchen in welcher Regionalliga- / Oberliga- Staffel man antreten möchte.
Man muss nur die passende Spielstätte finden :D
Your passion can be your prison.

836

Dienstag, 18.02.2020, 23:19

Wenig überraschend schreibt Wikipedia zu Türkgücü München:

Zitat

Fußball GmbH
Im Juli 2019 wurde die Lizenzspielerabteilung in die Türkgücü München Fußball GmbH ausgegliedert. 99 Prozent der Anteile werden von der HK Erste Vermögensverwaltungs und Beratung GmbH von Hasan Kivran gehalten. Das übrige Prozent der GmbH-Anteile wird vom Türkgücü München e. V. gehalten.[9][10] Um die 50+1-Regel zu wahren, muss der e. V. in der Gesellschafterversammlung die Stimmenmehrheit halten. Da Kivran auch Vorstandsvorsitzender des e. V. ist, wird die GmbH faktisch von ihm kontrolliert.


Ist doch immer wieder die gleiche Scheiße, vor allem bei süddeutschen Vereinen. Da kommt einer mit zu viel Geld und meint dann Fussballmanager und "Unser Dorf soll schöner werden" zugleich spielen zu können :schlaf: Diese Vögel investieren immer nur in die 1. Mannschaft und wenn es dann klappt dann hofft man drauf, dass man schon irgendwie die Ausnahme von der Ausnahme von der Ausnahme vom DFB genehmigt bekommt - der Aufstieg kam ja so völlig überraschend :unschuldig:

Ne, ich hab mit diesen immer wieder auftauchenden Präsidentenspielzeugen kein Mitleid mehr. Wenn sie schon genug Kohle für eine Drittligatruppe haben, dann sollen solche Leute auch in ein Stadion investieren müssen. Der kann ja irgendwo in Erding oder an der Autobahn nach Ingolstadt eine Kuhwiese einzäunen, Stahlrohrtribünen, mobiles Flutlicht, Dixieklos und ein paar Baucontainer als Umkleiden draufstellen und schon hat der seine Drittligaschüssel, muss ja nix besonderes sein. Ging in Ahlen oder beim Ponyhof ja auch. Und wenn das dem Mäzen und Präsi in Personalunion nicht passt, dann gibts halt keine Lizenz für die 3. Liga. Das ist schließlich keine Micky Mouse Liga für präsidiale Schwanzvergleiche, sondern Profifussball.

837

Sonntag, 23.02.2020, 17:40

Der Keeper von Aachen heute mit einem sehenswerten Tor zum 3:3 gegen Rödinghausen.
Danke Bud.

838

Mittwoch, 26.02.2020, 20:32

Nachdem die Rödinghauser mittlerweile haben verlauten lassen, dass sie auch in den nächsten Jahren auf einen möglichen Aufstieg in die 3. verzichten würden, sieht das beim SC Verl anders aus. Obwohl sie bekanntlich ähnliche Probleme hinsichtlich eines geeigneten Stadions haben, ist die 3. Liga dort durchaus das Ziel. So sollen die Verler einen möglichen Umzug nach PB oder auf unsere Alm in Erwägung ziehen:

https://www.kicker.de/770733/artikel/dop…t_es_fuer_verl_

Beiträge: 12 250

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

839

Mittwoch, 26.02.2020, 20:42

Einen zweiten Verein auf unserer Alm würde mir nicht so gefallen. Allerdings wird jetzt wohl das Bündnis die Entscheidungsgewalt über die Nutzung des Stadions, es sei denn es gäbe Klauseln zur Nutzung im Vertrag.
Mein Heimatverein seit 1966

840

Mittwoch, 26.02.2020, 20:59

Wenn eine zusätzliche Nutzung dazu führen würde, dass für uns der Mietzins geringer wird, wäre das doch zumindest mal eine Überlegung wert. Vorausgesetzt, der Rasen hält das aus.

Klauseln wird es möglicherweise in den Verträgen mit den Anwohnern geben, z.B., dass nur eine maximale Anzahl an Spielen pro Jahr stattfinden darf. Das würde der Idee natürlich maßgeblich im Wege stehen.

Insgesamt ist es aber genau das Thema, das Rejek schon mehrfach angesprochen hat: alternative Nutzungsmöglichkeiten für das Stadion zu finden, um die Einnahmen zu verbessern.