Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 3.06.2010, 13:11

Für Essen hab ich auch nur wenig Mitleid. Die laufen doch wirklich schon jahrelang der Musik meilenweit hinterher. Arminia war in den letzten 15 Jahren immer in der ersten oder zweiten Liga. Essen war in dieser Zeit nur drei Jahre in der zweiten Liga, ansonsten in der dritten und seit zwei Jahren in der vierten Liga.
Tradition ist ja schön und gut aber irgendwann muss man auch die Realitäten anerkennen. Und es ist ja nun nicht so, dass seit 15 Jahren Vereine wie Hoffenheim oder RB Leipzig die Essener am Aufstieg gehindert hätten.
Für immer Arminia!

Beiträge: 456

Dabei seit: 14.06.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 3.06.2010, 13:43

@Thomy: Sorry für die Fäkalsprache. Ist eigentlich gar nicht so mein Ding, war gestern abend allerdings nicht mehr ganz nüchtern. Da rutscht sowas schonmal durch. Naja.

Inhaltlich bleibe ich allerdings dabei. Natürlich ist der Verein in den letzten 10 / 15 Jahren kontinuirlich zu grunde gewirtschaftet worden. Mir geht es jetzt auch gar nicht um den Verein RWE ansich, sondern darum, dass ein Club, der in der 2. Hälfte des 20en Jahrhunderts doch keinen ganz kleine Nummer in Deutschland war, bald nur noch Geschichte sein soll.

Gerade im Pott, mit der starken und großen Konkurenz von allen Seiten ist es doch bemerkenswert, dass ein Verein nach wie vor so eine große Anhängerschar auf seinen Seiten hat. Und für eben diese vielen Leute tut es mir leid. Seit zig Jahren zu so einer Pleitmannschaft, selbst in den unteren Ligen, zu stehen, zeugt schon von echter Leidenschaft. Und darum geht es (oder soll es doch gehen) beim Fußball.

@Exteraner: Du meinst also, Arminia hat es mehr verdient, gerettet zu werden, weil sie in den letzten Jahren häufiger 1. und 2. Liga gespielt haben? Gerade da ist es doch oberpeinlich, wenn man nach vielen erfolgreichen Jahren kurz vorm Bankrott steht. Dann drehe ich das Argument mal um und sage: Wer so lange oben mitgespielt hat, hat es erst recht nicht verdient, weiter zu bestehen. Selber Schuld, wenn man das wesentlich mehr eingenommene Geld aus den 1.Liga Saisons nicht ordentlich verwalten kann.

Zu den (künstlichen) Clubs Hoffenheim und RB Leipzig sage ich jetzt mal lieber nix, ist ein anders Thema.
I'm a Derek and Dereks don't run

43

Donnerstag, 3.06.2010, 13:45

Zitat

Original von Derek
@Thomy: Sorry für die Fäkalsprache. Ist eigentlich gar nicht so mein Ding, war gestern abend allerdings nicht mehr ganz nüchtern. Da rutscht sowas schonmal durch. Naja.

Inhaltlich bleibe ich allerdings dabei. Natürlich ist der Verein in den letzten 10 / 15 Jahren kontinuirlich zu grunde gewirtschaftet worden. Mir geht es jetzt auch gar nicht um den Verein RWE ansich, sondern darum, dass ein Club, der in der 2. Hälfte des 20en Jahrhunderts doch keinen ganz kleine Nummer in Deutschland war, bald nur noch Geschichte sein soll.

Gerade im Pott, mit der starken und großen Konkurenz von allen Seiten ist es doch bemerkenswert, dass ein Verein nach wie vor so eine große Anhängerschar auf seinen Seiten hat. Und für eben diese vielen Leute tut es mir leid. Seit zig Jahren zu so einer Pleitmannschaft, selbst in den unteren Ligen, zu stehen, zeugt schon von echter Leidenschaft. Und darum geht es (oder soll es doch gehen) beim Fußball.

@Exteraner: Du meinst also, Arminia hat es mehr verdient, gerettet zu werden, weil sie in den letzten Jahren häufiger 1. und 2. Liga gespielt haben? Gerade da ist es doch oberpeinlich, wenn man nach vielen erfolgreichen Jahren kurz vorm Bankrott steht. Dann drehe ich das Argument mal um und sage: Wer so lange oben mitgespielt hat, hat es erst recht nicht verdient, weiter zu bestehen. Selber Schuld, wenn man das wesentlich mehr eingenommene Geld aus den 1.Liga Saisons nicht ordentlich verwalten kann.

Zu den (künstlichen) Clubs Hoffenheim und RB Leipzig sage ich jetzt mal lieber nix, ist ein anders Thema.


Das hätte ich nicht besser zum Ausdruck bringen können. Zustimmung auch zu Rottis Beitrag.
"In schlechten Zeiten müsst Ihr Arminen sein, in guten haben wir genug davon!"
(sehr frei nach C. Neumann)


:arminia: :arminia: :arminia:

44

Donnerstag, 3.06.2010, 13:48

Zitat

Original von Derek
@Exteraner: Du meinst also, Arminia hat es mehr verdient, gerettet zu werden, weil sie in den letzten Jahren häufiger 1. und 2. Liga gespielt haben? Gerade da ist es doch oberpeinlich, wenn man nach vielen erfolgreichen Jahren kurz vorm Bankrott steht. Dann drehe ich das Argument mal um und sage: Wer so lange oben mitgespielt hat, hat es erst recht nicht verdient, weiter zu bestehen. Selber Schuld, wenn man das wesentlich mehr eingenommene Geld aus den 1.Liga Saisons nicht ordentlich verwalten kann.

Zu den (künstlichen) Clubs Hoffenheim und RB Leipzig sage ich jetzt mal lieber nix, ist ein anders Thema.


Ob es Arminia mehr verdient hat spielt gar keine Rolle. Arminia wurde gerettet. Und wenn Essen gerettet wird habe ich auch nichts dagegen. Es wäre aber bei Arminia genauso wie bei Essen eigene Schuld gewesen wenn es den Bach runter geht.

Jedenfalls ist das nicht die Schuld dieser Retortenvereine, die ich auch überhaupt nicht mag.
Für immer Arminia!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Exteraner« (3.06.2010, 13:49)


45

Donnerstag, 3.06.2010, 15:12

Ich finde das kontinuierliche Versagen und Absacken von Traditionsvereinen langsam sehr bedenklich, wieso ist das überhaupt so?Gibt es in dieser unserer Republik keine vernünftigen " Köpfe " mehr. Ist alles nur noch auf Kapital und Gewinne ausgelegt, welches, wenn nicht richtig geführt, dann immer verbrannt wird.
Ich für meinen Teil finde absolut sch... was da abgeht und dazu das RWE das Gleiche blüht wie uns noch vor ein paar Tagen. Sport verkommt nur noch zu event und kommerz, traurig...ich hoffe das RWE irgendwie schafft. :hi:
Was bildet sich diese DFB/DFL Mafia eigentlich alles ein. :devil:

http://www.rot-weiss-essen.de/main.php?l…lse&thread=7587

http://www.rot-weiss-essen.de/main.php?l…lse&thread=7590
Schwarz Weiss Blau Arminia und der HSV


Friendship since 1974


VOTEN FÜR ARMINIA
www.club-vote.com<<<draufklicken,anmelden,voten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DSC-Worldwide« (3.06.2010, 15:14)


Beiträge: 2 623

Dabei seit: 23.04.2003

Beruf: Halb-Profi

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 3.06.2010, 16:09

Zitat

Original von Derek
Gerade im Pott, mit der starken und großen Konkurenz von allen Seiten ist es doch bemerkenswert, dass ein Verein nach wie vor so eine große Anhängerschar auf seinen Seiten hat.


Und gerade im Pott gibt es mit RWO ein prima Beispiel, wie man nach dem ersten Schuß vor den Bug mit einem neu eingeschlagenen Weg prima auch Erfolg haben kann. Gerade im Pott kann man nicht immer gelb vor Neid nach Dortmund, Schalke und Bochum gucken sondern muß sich dann auch mal überlegen, wie es überhaupt daneben laufen kann. Wenn man, wie RWE, etwa ein Dutzend Mal mit Anlauf vor die Wand gelaufen ist, könnte man langsam mal anfangen, nach einer Tür zu suchen. Wenn die Birne nicht schon zu weich geklopft für eine solche Erkenntnis ist...
Babyboom in Deutschland nach der Fußball-WM - kein Wunder!
Franz Beckenbauer war ja mit dem Hubschrauber kreuz und quer in Deutschland unterwegs.

Stefan Raab

Beiträge: 7 243

Dabei seit: 21.05.2003

Wohnort: BI, jetzt BY

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 3.06.2010, 17:31

Zitat

Original von DSC-Worldwide
Ich finde das kontinuierliche Versagen und Absacken von Traditionsvereinen langsam sehr bedenklich, wieso ist das überhaupt so?


In vielen Vereinen wird noch immer so amateurhaft gearbeitet und herumgewurschtelt wie vor 20 und noch mehr Jahren. Es gibt ehrenamtliche Mitarbeiter, die ihre Freizeit opfern nebenbei mit Millionen jonglieren. Dazu muss man sich zunehmend gegen Konkurrenten mit potenten Geldgebern auseinandersetzen und mithalten, das geht in vielen Fällen schief. Entscheidend ist aber, dass man sowohl wirtschaftlich als auch sportlich professionell arbeitet und zu große Risiken meidet. Bei uns sind die Fehler doch geradezu beispielhaft für das, was in vielen Vereinen dieser Größenordnung läuft. Kungeleien, Vetternwirtschaft, Missmanagement, Prestigeobjekte statt Vernunft, Planungen ohne Sinn und Verstand.

Beiträge: 6 063

Dabei seit: 3.03.2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 3.06.2010, 20:44

Zitat

Original von Arminen-Stefan

Zitat

Original von DSC-Worldwide
Ich finde das kontinuierliche Versagen und Absacken von Traditionsvereinen langsam sehr bedenklich, wieso ist das überhaupt so?


In vielen Vereinen wird noch immer so amateurhaft gearbeitet und herumgewurschtelt wie vor 20 und noch mehr Jahren. Es gibt ehrenamtliche Mitarbeiter, die ihre Freizeit opfern nebenbei mit Millionen jonglieren. Dazu muss man sich zunehmend gegen Konkurrenten mit potenten Geldgebern auseinandersetzen und mithalten, das geht in vielen Fällen schief. Entscheidend ist aber, dass man sowohl wirtschaftlich als auch sportlich professionell arbeitet und zu große Risiken meidet. Bei uns sind die Fehler doch geradezu beispielhaft für das, was in vielen Vereinen dieser Größenordnung läuft. Kungeleien, Vetternwirtschaft, Missmanagement, Prestigeobjekte statt Vernunft, Planungen ohne Sinn und Verstand.


Gibt dazu einen schönen Artikel auf derwesten.de. Wenn man den Spielern 2-3 Tausend Euro im Monat mehr zahlt, als bei den anderen Wirtligisten, dann muss man sich nciht wundern. Außerdem ist das Management einfach ultra schlecht. Der Präsident war 4 Wochen nicht in seiner Firma und danach musste Sie Konkurs anmelden. Laut Ausage meines Arbeitskollegen (RWE Fan) hat er im Präsidium genauso gehandelt. Und was will man von einem Präsidium erwarten indem Herne Westler sitzen? Zwischen den Vereinen herrscht eine genauso grösse sympathie wie bei uns mit Telgte. Also alles sehr unprofessionell und die Stadt macht eine genauso schlechte Figur wie bei uns. Bürgschaft hinterlegen und wenn man Sie dann für die letzte Saison nicht verwendet hat, dann zur neuen abkündigen.

Bei RWE ist noch mehr im argen als bei uns.

Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn man alles, was man in der Schule gelernt hat, vergisst. (Albert Einstein)
;)

Beiträge: 137

Dabei seit: 10.12.2002

Wohnort: Brake

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

49

Freitag, 4.06.2010, 16:13

Laut Forumsaussagen bekommt RW Essen keine Lizenz und hat schon Insolvenz angemeldet.
Ich kann voll und ganz mit deren Fans mitfühlen.


"Sie können ein schlechter Vater sein,
sich von Ihrer Frau scheiden lassen und
in ein Fremdes Land ziehen, aber Sie können
niemals Ihre Fußballmannschaft wechseln!"

[SIZE=7]Zitat aus dem Buch "Sichere Siege"[/SIZE]

Beiträge: 3 024

Dabei seit: 3.07.2009

Wohnort: Gütersloh

Beruf: KFM.Angestellter

  • Nachricht senden

50

Freitag, 4.06.2010, 16:48

Zitat

Original von Arminenpepe
Laut Forumsaussagen bekommt RW Essen keine Lizenz und hat schon Insolvenz angemeldet.
Ich kann voll und ganz mit deren Fans mitfühlen.


Sehe ich genauso,hoffentlich gibt es vielleicht doch noch einen Ausweg für RWE
Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single im Internet :love:

Und alle 5 Minuten verzweifelt ein Arminia Fan im Stadion ;(

Beiträge: 3 341

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

51

Freitag, 4.06.2010, 17:38

Traurig.

Beiträge: 3 584

Dabei seit: 27.06.2004

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

52

Freitag, 4.06.2010, 18:22

@Thomy: Wie man so größe Töne spucken kann nachdem wir dem "Tod" seit heute gerade noch so von der Schüppe gesprungen sind kann ich nicht verstehen. Wie die Fans leiden müsste dir eigentlich bekannt sein. Mit dem Verein RWE an sich hab ich kein Mitleid, allerdings mit der dauerhaft treuen und immernoch großen Fanschar der Essener die diesen Verein lieben wie wir den unsrigen! Da kann ich sowas nicht begreifen was du hier schreibst.

Ansonsten kann man Derek nur zustimmen. Traurig wie sich das entwickelt im deutschen Fußball :(
Niemand schafft größeres Unrecht als der, der es in Form des Rechts begeht (Platon).

Beiträge: 823

Dabei seit: 17.05.2009

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

53

Freitag, 4.06.2010, 19:19

RWE kann einem echt leid tun... ich denke nachdem uns die Insolvenz und Löschung unseres Vereins knapp erspart geblieben ist, sollte man hier die Situation anderer Vereine sehr sensibel kommentieren ;)
Es kann nicht jedes Arschloch ein Bielefelder sein ;)

Beiträge: 2 623

Dabei seit: 23.04.2003

Beruf: Halb-Profi

  • Nachricht senden

54

Freitag, 4.06.2010, 20:06

Zitat

Original von blauer-mann
@Thomy: Wie man so größe Töne spucken kann nachdem wir dem "Tod" seit heute gerade noch so von der Schüppe gesprungen sind kann ich nicht verstehen. Wie die Fans leiden müsste dir eigentlich bekannt sein.


Vielleicht hilft es, wenn ich Forumsneulingen und Vergesslichen ins Gedächtnis rufe, daß ich hier vor Jahren mal zum beliebtesten NICHT-Arminia-Fan des Forums gewählt wurde ;)

Natürlich ist es mir trotzdem - auch aus eigener Erfahrung - bekannt, wie es Fans in so einer Situation geht. Und ebenso trotzdem muß es mir nicht um jeden Verein leid tun, der sich leidlich bemüht hat so zu enden (?), wie nun RWE.

Allein die Tatsache, daß es Vereine gibt, die in letzter Minute gerettet werden, während bei RWE Stadt und Wirtschaft offenbar ebenfalls lieber nach sich immer wieder wiederholendem Szenario einen Schlußstrich vorzogen, sollte doch auch dem rührigsten Mitleidler zu denken geben.
Babyboom in Deutschland nach der Fußball-WM - kein Wunder!
Franz Beckenbauer war ja mit dem Hubschrauber kreuz und quer in Deutschland unterwegs.

Stefan Raab

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomy71« (4.06.2010, 20:06)


Beiträge: 456

Dabei seit: 14.06.2007

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

55

Freitag, 4.06.2010, 23:05

Zitat

Vielleicht hilft es, wenn ich Forumsneulingen und Vergesslichen ins Gedächtnis rufe, daß ich hier vor Jahren mal zum beliebtesten NICHT-Arminia-Fan des Forums gewählt wurde

@Thomy: Respekt

Tja, ich habe es schon geschrieben: Tut mir echt leid für die vielen Fans von RWE, ist schon Mist, wenn man sieht, wie der eigene Verein zu Grund geht. Ich (oder wir) sind ja noch mit einem dunkelblauen Auge davon gekommen, wir wissen alle, wie sich das anfühlt, wenn ich an letzten Donnerstag abend denke, wird mir jetzt noch ganz anders.

Dazu noch eine kleine Geschichte: Meine Freundin (führe seit 8 Jahren eine Fernbeziehung) kommt aus Essen und arbeitet dort in einer ziemlich großen Firma in einer nicht ganz unwichtigen Position. Als ich ihr heute erzählte, wie es um RWE steht (sie interessiert sich nicht dafür), sagt sie mir, dass RWE bei ihr in der Firma angerufen hat und um eine Spende gebeten hat. Sie hat mit den Typen von RWE gesprochen und hat den Spendenantrag abgelehnt. Ich weiß jetzt auch nicht, ob ich darüber lachen oder weinen soll, auf jeden Fall sieht man mal wieder, wie klein doch die Welt ist, wenn selbst meine Perle mit darüber entscheiden kann, ob so ein Verein weiter bestehen kann oder eben nicht...
I'm a Derek and Dereks don't run

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Derek« (4.06.2010, 23:09)


56

Freitag, 4.06.2010, 23:54

Also, ich führe keine Fernbeziehung mit einer Essenerin - aber die Lizenzverweigerung, bzw. die Verkündung an die RWE Fans gibt es hier zu sehen:

RWE Hafenstraße - Tränen und Tumult

Beiträge: 337

Dabei seit: 4.07.2005

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

57

Samstag, 5.06.2010, 03:56

Zitat

Original von blauerelefant
Also, ich führe keine Fernbeziehung mit einer Essenerin - aber die Lizenzverweigerung, bzw. die Verkündung an die RWE Fans gibt es hier zu sehen:

RWE Hafenstraße - Tränen und Tumult

Tumult???

Ich mag RWE nicht, aber es ist Schade, dass so ein Traditionsverein vor die Hunde geht.

58

Mittwoch, 9.06.2010, 09:40

Weiter gehts:

SV Waldhof Mannheim

Traurig!
"Derzeit keine Signatur"

Muss alles erstmal wieder gedanklich geordnet werden, was da die letzten Tage passiert ist
The good, the bad and Arminia is both in one.
:arminia:

Beiträge: 3 024

Dabei seit: 3.07.2009

Wohnort: Gütersloh

Beruf: KFM.Angestellter

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 9.06.2010, 20:45

Zitat

Original von Superstar Arminia
Weiter gehts:

SV Waldhof Mannheim

Traurig!


Die DFL schafft es noch sämtliche unterklassig spielende Traditionsvereine zu killen :rolleyes:
Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single im Internet :love:

Und alle 5 Minuten verzweifelt ein Arminia Fan im Stadion ;(

Beiträge: 689

Dabei seit: 27.05.2010

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 9.06.2010, 21:43

Jetzt gibt es in der RL West nicht einen sportlichen Absteiger.Das kann ja nun auch nicht im Sinne des sportlichen Wettbewerbs sein.