Sie sind nicht angemeldet.

1 761

Freitag, 24.05.2019, 20:13

Hab ich mir auch gerade gedacht... Nur der Glaube fehlt. Aber Rehm und Oral sind schon nen dolles Pärchen.... Da kann man sich kaum entscheiden, wer unsympathischer ist...
In diesen Verein wirste reingeboren und rausgestorben. (Ingolf Lück) Anders ist es meistens auch nicht zu ertragen (Latscher Pohl)

1 762

Freitag, 24.05.2019, 20:35

Habe zwar nur die 2. Halbzeit gesehen, aber die war sehr deutlich. WW in ALLEN Belangen unterlegen/überfordert. Ich befürchte, dass wir uns die 500T Öcken abschminken müssen. Der Last-Minute-Treffer gestaltet das zwar wieder etwas offener, aber wenn Wehen nicht völlig anders auftritt, oder die Ingos nicht einen tüchtigen Einbruch haben, ist der Drops gelutscht. Leider..... :kotzen:

Beiträge: 12 060

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 763

Freitag, 24.05.2019, 20:39

Man muss aber schon sagen, dass es sich bei dem Spiel um unterirdisches Niveau gehandelt hat. Man merkt in der Relegation immer, wie hoch der Druck auf die Mannschaften ist. Ingolstadt nach frühem Tor mit Beton in der Abwehr, Wiesbaden dagegen in Halbzeit 1 sehr dominant, aber völlig ideenlos und ohne Durchschlagskraft. Spielerisch hat das extrem an unsere planlose Spielweise vor 4 Jahren erinnert. Nach dem bescheuerten Elfer war Wiesbaden dann vollkommen geschockt. Ich habe nicht verstanden, warum der Kyereh nur auf der Bank gesessen hat, als zweitbester Torjäger. Aber ich habe Rehm eigentlich noch nie verstanden :lol: .

Kurios übrigens auch, dass Wehen sich selbst schwächen muss, weil der ausgeliehene Diawusie nicht in eine Zwickmühle gebracht werden soll. Eigentlich kann man sowas nicht bringen, da muss ein Profi durch!

Durch das späte 1:2 ist im Rückspiel ja noch alles offen. Gegen diese Ingolstädter Mannschaft kann man auf jeden Fall gewinnen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

1 764

Freitag, 24.05.2019, 21:37

Bin ich bei Dir. Das Spiel war unterirdisch. Wie gesagt: Ich habe nur die 2. Halbzeit gesehen.

Den Gedanken mit Rehm hatte ich auch. Andererseits ist er ja iwie in die Reli gelangt. Es kann also nicht alles schlecht gewesen sein.

1 765

Freitag, 24.05.2019, 21:59

Als die sechs Minuten Nachspielzeit angezeigt wurden war ich mir ziemlich sicher, dass Wiesbaden das Spiel noch einmal drehen kann.

Da habe ich mich geirrt!
.
.

... unverbesserlich

Beiträge: 1 573

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

1 766

Freitag, 24.05.2019, 22:01

Habe das Spiel leider nicht gesehen, deshalb die Frage: arbeitet RR immer noch mit dem Co Mike Krannich zusammen?
Falls ja, erklärt das einiges.
"Ihr redet, ich spiele!" (Zlatan Ibrahimovic)

1 767

Freitag, 24.05.2019, 22:09

Ja. Siehe hier: https://www.transfermarkt.de/mike-kranni…l/trainer/29137

Was genau erklärt das dann?

Im Übrigen hat auch Schönfeld gespielt... Ich kann nicht fassen, dass wir für ihn damals eine Ablösesumme erhalten haben. Danke Arabi. :thefinger:
Who Dares Wins.

1 768

Freitag, 24.05.2019, 22:23

Im Übrigen hat auch Schönfeld gespielt... Ich kann nicht fassen, dass wir für ihn damals eine Ablösesumme erhalten haben. Danke Arabi.
Schönfeld merkte man an, dass sich die Krankheit wohl doch auf seine Leistungen auswirkt. Anders ist es nicht zu erklären, wie ein 29-jähriger im Relegationsspiel so über den Platz trabt. Für obere 3. Liga reicht es anscheinend gerade noch so mit den fußballerischen Qualitäten, aber ich bin doch froh, dass Arminia sich weiterentwickelt hat :D
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Beiträge: 2 718

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

1 769

Freitag, 24.05.2019, 22:45


Als die sechs Minuten Nachspielzeit angezeigt wurden war ich mir ziemlich sicher, dass Wiesbaden das Spiel noch einmal drehen kann.

Da habe ich mich geirrt!
:D :D :D Ich liebe Ironie!
In Memoriam Stopper Schulz, Erfinder der "eingesprungenen Fluggrätsche"

Beiträge: 1 573

Dabei seit: 28.03.2016

Wohnort: Bielefeld

Beruf: selbstständig

  • Nachricht senden

1 770

Samstag, 25.05.2019, 01:01


Ja. Siehe hier: https://www.transfermarkt.de/mike-kranni…l/trainer/29137

Was genau erklärt das dann?

Im Übrigen hat auch Schönfeld gespielt... Ich kann nicht fassen, dass wir für ihn damals eine Ablösesumme erhalten haben. Danke Arabi.



Bei Mike Krannich denke ich immer an Status Quo mit dem Song: in the Army!
Mitten im Song der Passus:
"The Sergeant calls : Stand up and Fight!
So bölkte Krannich in einem Heimspiel die eigenen Spieler an, die demotiviert abwinkten!
Wie bei Status Quo! :head: :head:



The sun's flying over your head
If you want to survive you're out of bet
You're in the army now
Oh, oh you're in the army, now
Shots ring out in the dead of night
The sergeant calls : "Stand up and fight!"
You're in the army now
Oh, oh you're in the army, now
You've got your orders to shoot on sight
your finger's on the trigger but it don't seem right
You're in the army now
Oh, oh you're in the army, now


Aber das ist mal wieder off topic
"Ihr redet, ich spiele!" (Zlatan Ibrahimovic)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SV Aquarium 71« (25.05.2019, 01:07)


Beiträge: 3 510

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

1 771

Samstag, 25.05.2019, 10:55

Aber Rehm und Oral sind schon nen dolles Pärchen.... Da kann man sich kaum entscheiden, wer unsympathischer ist...

Alles wie gehabt:

Zitat

Vor allem Wiesbadens Cheftrainer Rüdiger Rehm stimmte häufiger nicht mit den Entscheidungen des Unparteiischen Guido Winkmann überein und ging oftmals in den intensiven Dialog mit dem vierten Offiziellen. Tomas Oral kritisierte das Verhalten seines Kollegen: "Von der gegnerischen Bank sind immer wieder Karten gefordert und Sachen reingerufen worden. Das ist nicht akzeptabel, das macht man einfach nicht."

https://www.kicker.de/news/fussball/2bun…-zu-billig.html

1 772

Samstag, 25.05.2019, 12:13

Aber Rehm und Oral sind schon nen dolles Pärchen.... Da kann man sich kaum entscheiden, wer unsympathischer ist...

Alles wie gehabt:

Zitat

Vor allem Wiesbadens Cheftrainer Rüdiger Rehm stimmte häufiger nicht mit den Entscheidungen des Unparteiischen Guido Winkmann überein und ging oftmals in den intensiven Dialog mit dem vierten Offiziellen. Tomas Oral kritisierte das Verhalten seines Kollegen: "Von der gegnerischen Bank sind immer wieder Karten gefordert und Sachen reingerufen worden. Das ist nicht akzeptabel, das macht man einfach nicht."

https://www.kicker.de/news/fussball/2bun…-zu-billig.html
KSC-Trainer Alois Schwartz hat sich nach dem Ligaspiel gegen WW ähnlich geäußert. Scheint also vielleicht was dran zu sein. Wobei man natürlich auch nicht weiß was normal ist im Profifußball.
Von mir aus. Meinetwegen.

Beiträge: 3 510

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

1 773

Samstag, 25.05.2019, 12:30

Genau das hatte ich auch noch im Hinterkopf.

Zitat

Die Protagonisten dieser Posse sind Karlsruhes Sportdirektor Oliver Kreuzer und Wehens Trainer Rüdiger Rehm. Der KSC-Verantwortliche beschuldigte Rehm während der Halbzeitpause in einem Interview am Mikrofon von "Magenta Sport", Trainerkollege Alois Schwartz beleidigt zu haben. "Es ist bekannt, dass das Verhalten der Verantwortlichen von Wehen Wiesbaden für mich skandalös ist", so der 53-Jährige. "Was die Herren auf der Bank vollführen - sie rufen immer wieder unglaubliche Dinge rein", klagte Kreuzer an.

"Ich habe noch nie gehört, dass ein Gästetrainer meinen Trainer mit 'Halt die Fresse' beleidigt hat. Das finde ich unglaublich", legte Kreuzer nach. Rehm selbst wurde im Anschluss an die Partie mit den Worten Kreuzers konfrontiert, betonte jedoch, dass er dies niemals gesagt habe - und holte anschließend zum Gegenschlag aus: "Der Oliver Kreuzer soll lieber mal schauen, dass er seinen Job macht. Solche Worte habe ich nie benutzt."

https://www.kicker.de/news/fussball/3lig…nglaublich.html

1 774

Samstag, 25.05.2019, 14:02

Und laut dem Wehener SpoDi war das ein Verhalten, das auf Gegenseitigkeit beruht:

https://www.kicker.de/news/fussball/2bun…-eskaliert.html

Wer hat also nun (mehr) Recht bzw. wer "ist besser"?

Beiträge: 1 377

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Luzern (CH), vorher in Lippe

Beruf: Chemikant / Stv. Produktionsleiter

  • Nachricht senden

1 775

Samstag, 25.05.2019, 14:07

Ich denke, sowas gehört zum Fussball dazu. Wer ruft denn nicht "Das ist Gelb" oder "Der hat schon Gelb". Also wer sich über sowas aufregt, kann zum Golf gehen. Emotionen gehören dazu und Trainer sind auch nur Menschen - und die beiden sind einer absoluten Drucksituation.

Beiträge: 835

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

1 776

Samstag, 25.05.2019, 17:04

Rehm/Krannich in alter Manier. Prollig an der Linie rumbölken, aber taktisch gegen Zweitligisten vollkommen überfordert.

Der deklassiert Frontzeck und Co. in der Rangliste der schlimmsten DSC-Trainer aller Zeiten um Längen.
Eines Tages an der Spitze stehen - Nach all den bitteren Jahren über den Witzen stehen - also schaut auf den DSC, baut auf den DSC - Faust hoch schreit alle laut für den DSC!

1 777

Samstag, 25.05.2019, 19:29

Für mich war das wohl das bisher uninteressanteste Relegationsduell überhaupt. Mal abgesehen davon, dass das Spiel natürlich total unansehnlich war, aber beide Clubs lösen bei mir null Emotionen aus.
Für immer Arminia!

1 778

Samstag, 25.05.2019, 22:44

Jepp..... geht mir auch so. Furchtbarer Fußball zwischen uninteressanten Teams. Aber dennoch kriecht von ganz unten eine Parteilichkeit hervor. Den Ingos gönne ich den Abstieg aber sowas von........ :rolleyes:

1 779

Sonntag, 26.05.2019, 10:37

Von den Vereinen her ist die Relegation genauso langweilig wie das Pokalspiel gestern. Soll zwar ganz gut gewesen sein, ändert aber nichts an den langweiligen Clubs. Stuttgart gegen Union ist da schon wesentlich interessanter.

Beiträge: 12 060

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

1 780

Sonntag, 26.05.2019, 15:13

Rehm/Krannich in alter Manier. Prollig an der Linie rumbölken, aber taktisch gegen Zweitligisten vollkommen überfordert.

Der deklassiert Frontzeck und Co. in der Rangliste der schlimmsten DSC-Trainer aller Zeiten um Längen.

Das finde ich übertrieben. Frontzeck hat in seinem Leben nie ein Team so weit entwickelt, dass es zur Spitzengruppe einer Liga gehörte. Im Gegenteil, er ist meist abgesteigen oder gerade davor her geschrammt.
Rehm ist hochgradig unsympatisch und er war hier definitiv nie in der Lage, aus der Mannschaft auch nur annähernd die Stärken heraus zu holen. Man muss sich nur mal ansehen, was Saibene und Neuhaus mit der Truppe bewegt haben/bewegen. Rehm ist ein taktisch limitierter Trainer, der in kleinen Vereinen funktioniert, aber dem die Socken für die zweite Liga noch viel zu gross sind.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.