Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 167

Dabei seit: 3.09.2004

Wohnort: BI,nunHattingen

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

21

Montag, 19.03.2007, 09:26

BRAVOOOO!!!!!!!!!

Besser kann man es nicht auf dem Punkt treffen! Ich hoffe der Vorstand wird diesen Bericht lesen und vielleicht mal darüber nachdenken, das Ihre Art und Weise nicht mehr erwünscht ist! Wenn selbst Reporter aus der Entfernung die Mißstände erkennen, frage ich mich was unser ach so toller Vorstand eigentlich tagtäglich macht? Holen die sich gegenseitig einen auf die neue Tribüne runter??? :nein:

Ich kann diesem Bericht nur zustimmen...

Punkt...Aus...!!!
* verhasst - verdammt - vergöttert *

Alter: 44 Jahre
Fan von Arminia: 44 Jahre, Mitgliedsnummer: 2521 BaB-Anleihe gez: hab ich - wieviel ich wieder bekomme? ?€

DSC Arminia Bielefeld & RCD Mallorca - I love it...
( zwei Vereine -ein Problem: Insolvenz )

24 Stunden am Tag,365 Tage im Jahr weht im Ruhrpott die SWB-Fahne :D

Twitter: @andrefuhrmann1

Beiträge: 4 241

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Jöllenbeck

  • Nachricht senden

22

Montag, 19.03.2007, 09:40

der artikel trifft es wohl wirklich ganz gut. ob von heesens visionen nicht realistisch waren oder nicht, ein vorstand hat die möglichkeit ihnen zu folgen oder eben nicht. beide entscheidungen erfordern klare handlungen, die eine wäre gewesen von heesen mit entsprechenden befugnissen auszustatten, die andere sich schnell von ihm zu trennen. der weg jedoch, für den sich die verantwortlichen entschieden haben war keiner, wie man nun eindruckvoll sieht.

für mich ist von heesen mit seiner verfrühten debatte über neue ziele immernoch auslöser des ganzen schlammassels, mittlerweile jedoch trägt der vorstand eine gehörige mitschuld, weil er zunächst glaubt eine rückrunde mit von heesen könnte funktionieren und danach mit dem selbstgefälligen experiment geideck weitere zeit verplempert. mittendrop bleiben nun weniger spiele gegen ganz andere gegner um den hebel umzulegen.
oemmes

"Am Ende wirkte alles wie eine Demonstration der Tradition gegen die moderne Fußballindustrie. Als wollten die Fans eines alten Bundesligastandorts den modernen Parvenüs aus den Retortenklubs zeigen wie sich echte Stimmung anhört."
(BZ am 30.04.2015 nach dem Pokalhalbfinale gegen Wolfsburg)

23

Montag, 19.03.2007, 09:48

Gute Analyse der FAZ, die vor allem aufzeigt, wie unnötig und überflüssig unsere derzeitige (hausgemachte) Situation ist und inwiefern die Verantwortlichen Fehler begangen haben.
Meiner Meinung nach muss dies spätestens am Ende der Saison personelle Konsequenzen nach sich ziehen, für alles andere hätte ich kein Verständnis. Hier wurden Sachen einfach total fehleingeschätzt und verbockt!
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

24

Montag, 19.03.2007, 10:24

Der beste und leider auch zu 100% zutreffende Bericht,
den ich seit langem zu unserem Club gelesen habe.
Und wie Chrill-E schon sagt, daraus müssen Konsequenzen
folgen, sonst geht der Weg nach unten weiter aber leider
genau da sind wir wieder bei dem Problem:
Wer soll es machen oder besser wer will es machen ???

SWB Gruss

25

Montag, 19.03.2007, 10:47

Dem ist nichts hinzuzufügen. Sehenden Auges in den Untergang. Einfach unglaublich was in diesem Verein passiert ist.

26

Montag, 19.03.2007, 10:56

Toller Bericht, ja!
Aber wo sind die Visionen für die Zukunft. Wer soll denn bitteschön Präsi werden. Ich kenne keinen.
Also bitte, wer nach veränderung schreit, der soll auch bitte einen Weg zeigen, wie es in Zukunft weiter gehen soll, wenn der komplette Vorstand weg ist.
Oder soll Tvh zurück kommen als Präsi, Vorstand und Sportdirektor in einer Person? ?(
KEINE
MACHT DEN
DOOFEN
-----------
SAFTIG IST SCHON RAUS,
und S C H W I C K muss folgen
-----------

27

Montag, 19.03.2007, 11:40

In einem Punkt möchte ich diesen Bericht anzweifeln. Wenn Arminia von Heesen nach Rapolders Abgang möglichst schnell loswerden wollte, hätten sie ihm den Trainerposten nicht anbieten dürfen. Denn es war damals mehr als ein offenes Geheimnis, dass von Heesen kurz davor war, seinen Job als Sportdirektor hinzuwerfen, weil er gegenüber Kentsch zuwenig Kompetenzen hatte.

In einem zweiten Punkt finde ich den Bericht auch etwas kurz gefasst, nämlich der Satz, dass er im Sommer nicht die Spieler bekommen hat, die er wollte. Erstens, welcher Trainer bekommt schon alle Spieler, die er wollte. Schlichtweg geweigert hat sich Saftig ja auch nur bei Boussaboun. Bei Buckley und Hilbert standen zum einem ein Berater und zum anderen der VfB Stuttgart dazwischen. Wer Buckleys Leistungen seit seinem Weggang von Arminia verfolgt hat, dem fällt es schwer zu verstehen, warum von Heesen sich so in ihn verguckt hatte. Bei Hilbert waren eigentlich nur noch Arminia und Stuttgart im Rennen. Dass er sich dann für Stuttgart entscheidet, sollte nicht weiter verwundern und kann man auch keinem Saftig ankreiden. Dagegen standen jedoch Bollmann, Ndjeng, Marx, Ahanfouf und Später Böhme und Kocin alle auf von Heesens Liste. Die hat er dann auch bekommen.

28

Montag, 19.03.2007, 14:18

Zitat

Original von jögi
In einem zweiten Punkt finde ich den Bericht auch etwas kurz gefasst, nämlich der Satz, dass er im Sommer nicht die Spieler bekommen hat, die er wollte. Erstens, welcher Trainer bekommt schon alle Spieler, die er wollte. Schlichtweg geweigert hat sich Saftig ja auch nur bei Boussaboun. Bei Buckley und Hilbert standen zum einem ein Berater und zum anderen der VfB Stuttgart dazwischen. Wer Buckleys Leistungen seit seinem Weggang von Arminia verfolgt hat, dem fällt es schwer zu verstehen, warum von Heesen sich so in ihn verguckt hatte. Bei Hilbert waren eigentlich nur noch Arminia und Stuttgart im Rennen. Dass er sich dann für Stuttgart entscheidet, sollte nicht weiter verwundern und kann man auch keinem Saftig ankreiden. Dagegen standen jedoch Bollmann, Ndjeng, Marx, Ahanfouf und Später Böhme und Kocin alle auf von Heesens Liste. Die hat er dann auch bekommen.


Die FAZ wird sich wohl kaum 2 Seiten lang Arminia widmen um jeden Satz nochmal explizit zu erläutern.
Außerdem hat die FAZ auch trotz deiner Erläuterungen Recht: Thommy hat nicht die Spieler bekommen, die er haben wollte. In diesem Satz ist keinerlei positive oder negative Gewichtung enthalten. Von Heesen bekam nicht die, die er wollte, unabhängig davon, ob die realistisch oder gut waren oder nicht. Ich denke der mündige Leser versteht es genauso und nicht anders.

Ich finde der Artikel fasst das Theater der letzten Monate gut zusammen und keiner wird als einziger Buhmann ausgemacht.
Frieden für Lampukistan!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Suomi« (19.03.2007, 14:45)


29

Montag, 19.03.2007, 14:43

Zitat

Original von Suomi

Zitat

Original von jögi
In einem zweiten Punkt finde ich den Bericht auch etwas kurz gefasst, nämlich der Satz, dass er im Sommer nicht die Spieler bekommen hat, die er wollte. Erstens, welcher Trainer bekommt schon alle Spieler, die er wollte. Schlichtweg geweigert hat sich Saftig ja auch nur bei Boussaboun. Bei Buckley und Hilbert standen zum einem ein Berater und zum anderen der VfB Stuttgart dazwischen. Wer Buckleys Leistungen seit seinem Weggang von Arminia verfolgt hat, dem fällt es schwer zu verstehen, warum von Heesen sich so in ihn verguckt hatte. Bei Hilbert waren eigentlich nur noch Arminia und Stuttgart im Rennen. Dass er sich dann für Stuttgart entscheidet, sollte nicht weiter verwundern und kann man auch keinem Saftig ankreiden. Dagegen standen jedoch Bollmann, Ndjeng, Marx, Ahanfouf und Später Böhme und Kocin alle auf von Heesens Liste. Die hat er dann auch bekommen.


Die FAZ wird sich wohl kaum 2 Seiten lang Arminia widmen um jeden Satz nochmal explizit zu erläutern.
Außerdem hat die FAZ auch trotz deiner Erläuterungen Recht: Thommy hat nicht die Spieler bekommen, die er haben wollte. In diesem Satz ist keinerlei positive oder negative Gewichtung erhalten. Von Heesen bekam nicht die, die er wollte, unabhängig davon, ob die realistisch oder gut waren oder nicht. Ich denke der mündige Leser versteht es genauso und nicht anders.

Ich finde der Artikel fasst das Theater der letzten Monate gut zusammen und keiner wird als einziger Buhmann ausgemacht.



Hier der Abschnitt, wodrin dieser Satz steckt.

Zitat

Der Niedergang begann mit einer Vision, und die hatte der damalige Trainer und ehemalige Sportdirektor Thomas von Heesen. Er wollte nicht immer nur gegen den Abstieg spielen, und weil die Arminia damit in den vergangenen beiden Jahren schon nichts mehr zu tun gehabt hatte und nun auch noch sehr ansehnlich Fußball spielte, fand von Heesen, dass die Zeit gekommen sei, etwas mehr zu wagen. "Der Verein muss sagen, was er will", sagte er. Klang plausibel, hatte aber auch den Hintergrund, dass der Trainer in der Sommerpause nicht die Spieler bekommen hatte, die er haben wollte. Von Heesen ließ außerdem selten einen Zweifel daran, dass er seinen Nachfolger Reinhard Saftig als Sportdirektor für eine Fehlbesetzung hielt, und drohte vorsichtshalber, dass seine Philosophie und die des Vereins kompatibel sein müssten. Und im Nachhinein lässt sich feststellen, dass in diesem Moment mitten im Sonnenschein die dunklen Wolken aufzogen, die sich mittlerweile als Dauergewitter über Bielefeld entladen.


Dieser Satz wird mit dem Punkt in Zusammenhang gebracht, dass von Heesen mehr wagen wollte. Direkt nach dem Satz, wird erwähnt, dass von Heesen Saftig für eine Fehlbesetzung hält. Also kann man indirekt schon eine Gewichtung erkennen. Von Heesen will mehr erreichen - Wunschspieler nicht bekommen - Saftig Fehlbesetzung.

30

Montag, 19.03.2007, 14:47

Zitat

Original von jögi
Dieser Satz wird mit dem Punkt in Zusammenhang gebracht, dass von Heesen mehr wagen wollte. Direkt nach dem Satz, wird erwähnt, dass von Heesen Saftig für eine Fehlbesetzung hält. Also kann man indirekt schon eine Gewichtung erkennen. Von Heesen will mehr erreichen - Wunschspieler nicht bekommen - Saftig Fehlbesetzung.

Für mich wird da nur deutlich gemacht wie von Heesen das alles sieht.
Letztendlich wird jeder das Lesen, was er da herauslesen will.
Frieden für Lampukistan!

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 11.04.2007, 18:57

Interessiert vllt. keinen aber bei der n-tv.de Fotostrecke zum Thema "Knigge" hat man ein teil der Mannschaftsfoto unserer Arminen genommen

http://www.n-tv.de/593323.html
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

32

Mittwoch, 11.04.2007, 20:15

Respekt das du es gefunden hast!

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 11.04.2007, 20:35

schon bin auch verdammt stolz auf mich :(
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

34

Mittwoch, 11.04.2007, 22:03

Zitat

Original von Wildboy
Interessiert vllt. keinen aber bei der n-tv.de Fotostrecke zum Thema "Knigge" hat man ein teil der Mannschaftsfoto unserer Arminen genommen

http://www.n-tv.de/593323.html


Geil ist aber auch, dass in der Fotostrecke ein Bild von Oma Erna aus der Kultkneipe "Silbersack" vom Kiez zu finden ist. Wer schonmal da war, weiss wie es geil es da immer abgeht. Ich sach nur Astra ausser Knolle, von wegen frisch gezapftes... ;)
30 Jahre Leidenschaft
Einmal Armine - Immer Armine

35

Samstag, 21.04.2007, 00:05

Boooooaaaaaaaahhhhhhh!

Lest Euch das mal durch:

http://www.zeit.de/online/2007/17/bilder…liga-wuensche?8

Ich raste aus! Hass! Obwohl ich die Zeitung eigentlich sehr schätze, DAS ist wirklich das ALLER ALLER letzte!

36

Samstag, 21.04.2007, 00:37

ruhig blut! Wer Dresden, Osnabrück und Göttingen als bisherige Stationen angibt, wie die blöde kuh, ist logischerweise vom Neid zerfressen ob der Schönheit unserer kleinen Stadt und hat fußballtechnisch natürlich auch nicht viel zu lachen gehabt im Leben. außerdem: Guckt euch die blöde Funzel doch mal an: (http://www.hamburgmediaschool.de/tutor_o…_spm/114074/1/# ). Wie kann man bitte mit 26 schon so scheisse aussehen? Echt nicht zu fassen. So, und jetzt mal eine ganz klare Ansage von mir: Bielefeld ist in Punkto Lebensqualität in Deutschland ganz weit vorne! Wenn ich Montags morgens Jobbedingt nach Scheißköln fahren muss, krieg ich schon auf der Zugfahrt Pickel. Was sind zwei, drei Szenekneipen und ein Scheißfluss gegen unseren Teutoburger Wald. Und merkt Euch außerdem: WIR KOMMEN IMMER WIEDER. IHR WERDET UNS NICHT LOS. DA KÖNNEN NOCH SO VIELE RETORTENVEREINE GEGRÜNDET UND LANDESHAUPTSTATTVEREINE MIT UNSEREN STEUERNGELDER ZUGESCHISSEN WERDEN UND SCHICKE WM-STADIEN SPENDIERT KRIEGEN. DENN WIR SIND DIE GUTEN UND IHR SEID DIE SCHLECHTEN!

Beiträge: 934

Dabei seit: 22.11.2005

Wohnort: Lübbecke

Beruf: Schüler ..

  • Nachricht senden

37

Samstag, 21.04.2007, 00:38

Zitat

Original von ZEIT online über Cotzbus
Kommt das Fußball-Gespräch auf Energie, werden Westdeutsche milde. Taktisch gut geschult, sympathische Mannschaft, gehören in den UEFA-Cup. Schön sei das, auch für die neuen Bundesländer. Hier piept das Ossi-Ohr.

unglaublich ! hach was regen wir uns auf es hat eh keinen sinn .. Arminia und die Medien :nein:

Zitat

Original von ZEIT online über Arminia
Bielefeld, einst bezeichnet als die "Mutter aller Unstädte", hat mit Arminia Bielefeld den "Vater aller Unvereine".

Was hat Bielefeld schon für Erfolge zu verzeichnen? Keinen. Ihre beste Bundesligaplatzierung ist 13 Jahre her und war ein lächerlicher 8. Platz. Den einzigen Titel, den sie halten können, ist der des "Rekordaufsteigers". Sieben Mal bereits stieg die so genannte "Fahrstuhlmannschaft" wieder auf. In dieser Saison wünsche ich mir den endgültigen Abstieg dieses Clubs. Sie sollen nicht wiederkehren, den Titel “Rekordaufsteiger” können sie gerne behalten. Der DFB soll ihnen am besten ein One-Way-Ticket in die 2. Bundesliga schenken. Noch nie im Kampf um einen UEFA-Platz dabei, noch nie die Meisterschale ansatzweise in den Händen gehalten. Ein überflüssiger Verein, der es verdient hat, endlich aus den großen Stadien zu verschwinden.


:wall:

EDIT/
Clara lebt in Dresden wo die Lebensqualität um einiges besser ist als in unserem Ostwestfalen und liebt Ostvereine!
:nein:
Für den Klimawandel!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joni1905« (21.04.2007, 00:43)


Beiträge: 4 846

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

38

Samstag, 21.04.2007, 08:35

Zitat

Original von Weißer Brasilianer
Boooooaaaaaaaahhhhhhh!

Lest Euch das mal durch:

http://www.zeit.de/online/2007/17/bilder…liga-wuensche?8

Ich raste aus! Hass! Obwohl ich die Zeitung eigentlich sehr schätze, DAS ist wirklich das ALLER ALLER letzte!


LOL! Die gute hatte sicher mal einen Freund aus Bielefeld, der sie dann verlassen hat. Anders kann ich mir so eine gequirlte SCH*** nicht vorstellen. Ich vermute aber, dass sich die Redakteure der ZEIT sich alle einen Verein aussuchen konnten und Bielefeld übrig blieb, den musste dann Clara als Küken der Redaktion, Praktikantin, Bürobunny etc. nehmen. Und da hat sie sich den Frust vom Leib geschrieben.... Im Wirklichkeit kennt sie den Verein gar nicht...

39

Samstag, 21.04.2007, 10:10

Die Autorin ist damit nominiert als erste Trägerin des "Max Merkel Preises für Fussballjournalismus." Dieser Preis wird jährlich für die schlechtesten deutschsprachigen Fussball-Beiträge verliehen.
Italien- wir kommen!

Beiträge: 2 978

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: BI jetzt Köln

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

40

Samstag, 21.04.2007, 10:28

Man fragt sich, was so ein Text soll.

Bei der Mehrheit Zustimmung ernten zu Lasten einer Minderheit -
hier der Arminen-Fans ? Mag jetzt etwas weit hergeholt sein, aber
dieser populistische Mechanismus wurde schon GANZ anders
genutzt.
:nein:

Bleiben wir cool: Eine dumme kleine Studentin der Hamburg Media
School. Was solls ? Viel schlimmer, dass man mit so einem polemischen
Scheiss in die Zeitung kommt.
Wie soll das denn heissen ? Ernst-Kuzorra-seine-Frau-ihr-Stadion ?
Johannes Rau zum Vorschlag, Fußballstadien nach Frauen zu benennen.