Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 8 385

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

21

Montag, 14.04.2014, 18:59

Zumindest deutet alles darauf hin, dass auch in der nächsten Saison auf der Alm Fussball gespielt wird. Auch wenns die ungeliebte Drecksliga ist.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 7 810

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

22

Montag, 24.11.2014, 13:25

Laut Liga3-online ist unsere Nachlizensierung durch. Schön das die Sache so fix über die Bühne gegangen ist, daß war schon mal schwierigr. Ob man auf der JHV mehr zu den Finanzen erfährt?
Block4unterderUhrseit1966
Noch 27 Punkte bis zum Klassenerhalt

23

Montag, 24.11.2014, 17:36

Dazu passt auch der Bericht im WDR Text,


Dort heisst es,

DFB: Keine Auflagen für Arminia

Arminia Bielefeld hat denAbstieg in die 3.Liga finanziell offenbar
auffangen können. Wie der Club am Montag mitteilte, habe der DFB der
Arminia "im Rahmen der Überprüfung während der Spielzeit die
witschaftliche Leistungsfähigkeit ohne Auflagen und Bedingungen für die
Saison 2014/2015 bestätigt".

Weiter heisst es zur Einschätzung,

Vor der Saison musste der Klub das Wirtschaftskonzept nachbessern, um
die Drittliga-Lizenz zu erhalten. Der "Kraftakt", als den die Arminia
die 3.Liga bezeichnet hat, scheint gelungen.

24

Montag, 24.11.2014, 17:47

Eine gute Nachricht!

Scheinbar hat man sich mittlerweile auf die Anforderungen an die Lizenzvergabe eingestellt und erspart sich das alljährliche Rumgeeiere bis zur letzten Sekunde, indem notwendiges einfach vorab geklärt wird.

Beiträge: 7 810

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

25

Montag, 24.11.2014, 18:38

Das ist eine mögliche Interpretation, die man positiv denkend hoffen darf. Möglicherweise hat uns aber auch nur das zusätzliche Pokalgeld den Arsch gerettet.

Wahrscheinlich liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte und noch hält ja Gerry schützend die Hand über unseren Lieblingsverein. Mehr Info zu den Finanzen würde uns bestimmt alle ruhiger schlafen lassen.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 27 Punkte bis zum Klassenerhalt

26

Montag, 24.11.2014, 19:14

Das ist eine mögliche Interpretation, die man positiv denkend hoffen darf. Möglicherweise hat uns aber auch nur das zusätzliche Pokalgeld den Arsch gerettet.

Wahrscheinlich liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte und noch hält ja Gerry schützend die Hand über unseren Lieblingsverein. Mehr Info zu den Finanzen würde uns bestimmt alle ruhiger schlafen lassen.

Der Pokal wird nicht zwingend geschadet haben, in welcher Weise auch immer.

Mehr Infos zu den Finanzen, so gerne ich sie mir wünschen würde bringen vermutlich auch wieder nur Unruhe.... Zumindest bei der stetig fast alles hinterfragenden Arminenseele....
Man stelle sich vor, Arminia bekäme das Problem 23.75 Euro Überschuss (vor Steuern) direkt gewinnbringend anlegen zu müssen...... ein Aufschrei ginge durchs Arminenland...... "Sind die blöd bei den niedrigen Zinsen" wäre vermutlich noch die mildeste Variante der Äußerungen im Forum... Und diejenigen die das Forum regelmässig öffnen wären endgültig um den Schlaf gebracht. Da träume ich lieber süß und schlafend vor mich hin .........

27

Montag, 24.11.2014, 19:14

Mehr Info zu den Finanzen würde uns bestimmt alle ruhiger schlafen lassen.
Naja, es dürfte sich bei den Finanzen ja nichts großartiges verändert haben. Und wenn du ruhiger schlafen möchtest, dann solltest du dich wohl von Arminia die nächsten Jahre abwenden, denn so schnell werden die immensen Schulden nicht sinken.
Für immer Arminia!

Beiträge: 7 810

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

28

Montag, 24.11.2014, 19:27

Selbst wenn dieser Verein eines fernen Tages keine Schulden mehr hätte, passiert da immernoch soviel irres Zeug das an ruhiges Schlafen nicht zu denken wäre.

Ich dachte da auch eher an "etwas ruhiger" schlafen, wenn man wüsste das die Entschuldung zumindest organisatorisch weiter voran schreitet. Für die 23,75 € gibt es dann im Winter aber so was von einer Verstärkung als Backup für Klos, wie seinerzeit der Dingens vom TuS Quelle...
Block4unterderUhrseit1966
Noch 27 Punkte bis zum Klassenerhalt

Beiträge: 1 615

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

29

Montag, 24.11.2014, 20:39

Es reicht ja nicht wenn Allgemein bekannt ist und auch immer wieder Angedeutet wird, dass man in der 3. Liga und auch in der 2. Liga keine Schulden abbauen kann.
Nicht mal oder kaum die Zinsen berappen kann.
Mit hängen und würgen wird der Spielbetrieb aufrechterhalten und mal keine Auflagen vom DFB
Ihr müsst es auch noch schwarz auf weiß haben.
Das einzig Gute ist doch, Arminia kann keinen neuen Schulden mehr machen, weil kein Kreditgeber mehr Geld gibt.
Geht mir auch so.
Sponsoren Geld ist kein Kredit und die habe ich nicht.

Beiträge: 7 810

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

30

Montag, 24.11.2014, 20:59

So, so , allgemein bekannt. Kein Schuldenabbau in Liga3 und auch gleich in der zweiten Liga, aha. Und kaum Zinsen berappen, keine neuen Kredite mehr ohne Geldgeber. Wegen weil Sponsoren keine Kredite geben, was für ein Mist.

Mein lieber Terrier, ich bin begeistert von Deinen Erkenntnissen um die finanzielle Situation unseres Vereins. Da brauche ich auch bestimmt nichts mehr schwarz auf weißblau.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 27 Punkte bis zum Klassenerhalt

31

Montag, 24.11.2014, 21:15

Wuff Wuff.... lieber Kollege Terrier.

Auch wenn meine im Betrag vorhandene Ironie nicht bei dir angekommen sein sollte.
Deine Schlussfolgerungen zur Tilgung insbesondre in Liga2 erschliessen sich mir absolut nicht.

Beiträge: 8 385

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

32

Montag, 24.11.2014, 21:18

Zitat

Mehr Info zu den Finanzen würde uns bestimmt alle ruhiger schlafen lassen.
Naja, es dürfte sich bei den Finanzen ja nichts großartiges verändert haben. Und wenn du ruhiger schlafen möchtest, dann solltest du dich wohl von Arminia die nächsten Jahre abwenden, denn so schnell werden die immensen Schulden nicht sinken.


"Wir sind weit davon entfernt in der dritten Liga wirtschaftlich arbeiten zu können ". So oder so ähnlich hat es Uhlig formuliert. Damit ist doch klar, dass die zur Zeit relativ entspannte Finanzlage ausschließlich auf die rund eine Million (Mehr)Einnahmen aus dem DFB Pokal zurückzuführen sind.
Alleine durch die über 4 Millionen Fernseheinnahmen in Liga 2 wird man auch einen Gewinn erzielen und Schulden abbauen können. Signifikanter Schuldenabbau ist natürlich nur in der Bundesliga machbar. Darüber sind wohl alle einig und das muss mittelfristig auch unser Ziel sein.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 6 250

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 25.11.2014, 11:37

Signifikanter Schuldenabbau ist natürlich nur in der Bundesliga machbar. Darüber sind wohl alle einig und das muss mittelfristig auch unser Ziel sein.


Das würde ich nicht unterschrieben. Bei einem Aufstieg in
die erste Liga würden einige vermutlich wieder die Bodenhaftung verlieren. Das
davon jetzt überhaupt gesprochen wird ist schon ein Hinweis dafür. Was käme in der
ersten Liga auch für uns dabei rum? Entweder man verhebt sich bei der
Zusammenstellung eines tauglichen Kaders, oder man spielt Braunschweig und
nimmt halt mal ein paar Millionen aus einer Saison mit, die man sonst am besten
wieder vergisst. Im besten Falle gäbe es ein Strohfeuer der Marke Paderborn,
aber die werden mit ihren Strukturen auch schnell wieder in die zweite Liga zurückkehren.
Konstante Aufbauarbeit in der oberen Hälfte der zweiten Liga wäre mal ein
ernsthafter Erfolg für Arminia. So sind auch Freiburg und Mainz zu dem
geworden, was sie sind. Selbstbewusste Bescheidenheit wäre der passende
Anstrich dafür. Und auch sportlich wäre das vermutlich besser anzuschauen.
Einzig ein paar schöne Namenhafte Gegner aus Liga drei müssten noch mit hoch
...





Zurück in die Gegenwart: Erstmal den Aufstieg packen. Alles andere spielt keine
Rolle.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

34

Dienstag, 25.11.2014, 12:20

In der Bundesliga wird für Vereine wie Arminia kein Platz mehr sein. Dort sind jetzt schon durch Hoffenheim und Wolfsburg 2 Plätze belegt, die es so zu unserer Zeit dort nicht gab (Wolfsburg war immer Abstiegskandidat, Hoffenheim kam in unserer Abstiegssaison dazu). Dazu kommt wahrscheinlich schon nächste Saison RB Leipzig und es wenn es blöd läuft auch noch Ingolstadt. Das werden nicht die letzten Vereine dieser Art sein. Daneben können nur noch die großen Klubs mit deutschlandweiter Fanbasis, reichhaltiger Titelsammlung und jahrelangen Einnahmen aus dem internationalen Geschäft mithalten. Und selbst von denen tun sich einige verdammt schwer (wenn auch nicht ohne Eigenverschulden).

Es hat schon einen Grund, warum mit Lautern, Bochum oder auch 1860 drei langjährige Bundesligaclubs seit Jahren in Liga 2 rumdümpeln. Selbst wenn der Aufstieg gelänge, ginge es wohl auch wieder bergab.

Gerade wegen dieser Retortenclubs könnte ich mit Liga 2 aber auch sehr gut leben. Die Chancen stehen gut, dass von den Dorfclubs (Sandhausen, Aalen) dies Jahr zumindest einer die Liga endlich nach unten verlässt. Eventuell geht Ingolstadt sogar hoch. Dazu könnte es potenziell einen der ganz Großen in der BL erwischen dieses Jahr (Werder, HSV, Stuttgart) und unsere Konkurrenten im Aufstiegsrennen sind auch nicht die Uninteressantesten (Wiesbaden und Kickers mal außen vor).

Ich könnte mir eine solche zweite Liga gut für Arminia vorstellen und muss dann auch nicht mehr unbedingt aufsteigen.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

35

Dienstag, 25.11.2014, 12:48


In der Bundesliga wird für Vereine wie Arminia kein Platz mehr sein. Dort sind jetzt schon durch Hoffenheim und Wolfsburg 2 Plätze belegt, die es so zu unserer Zeit dort nicht gab (Wolfsburg war immer Abstiegskandidat, Hoffenheim kam in unserer Abstiegssaison dazu). Dazu kommt wahrscheinlich schon nächste Saison RB Leipzig und es wenn es blöd läuft auch noch Ingolstadt. Das werden nicht die letzten Vereine dieser Art sein. Daneben können nur noch die großen Klubs mit deutschlandweiter Fanbasis, reichhaltiger Titelsammlung und jahrelangen Einnahmen aus dem internationalen Geschäft mithalten. Und selbst von denen tun sich einige verdammt schwer (wenn auch nicht ohne Eigenverschulden).

Es hat schon einen Grund, warum mit Lautern, Bochum oder auch 1860 drei langjährige Bundesligaclubs seit Jahren in Liga 2 rumdümpeln. Selbst wenn der Aufstieg gelänge, ginge es wohl auch wieder bergab.

Gerade wegen dieser Retortenclubs könnte ich mit Liga 2 aber auch sehr gut leben. Die Chancen stehen gut, dass von den Dorfclubs (Sandhausen, Aalen) dies Jahr zumindest einer die Liga endlich nach unten verlässt. Eventuell geht Ingolstadt sogar hoch. Dazu könnte es potenziell einen der ganz Großen in der BL erwischen dieses Jahr (Werder, HSV, Stuttgart) und unsere Konkurrenten im Aufstiegsrennen sind auch nicht die Uninteressantesten (Wiesbaden und Kickers mal außen vor).

Ich könnte mir eine solche zweite Liga gut für Arminia vorstellen und muss dann auch nicht mehr unbedingt aufsteigen.
Großes Kompliment für diesen Beitrag, unterschreibe ich zu 100%. Gibt exakt meine Stimmungslage bzw. Erwartungshaltung wieder.

Es stimmt, schaut man sich an, welche Plätze in der BuLi dauerhaft vergeben sind und wer noch nachkommt, verbietet sich der Gedanke an ganz oben automatisch.

Es ist müßig zu spekulieren, ob man heutzutage in der BuLi die Rolle von Freiburg oder Mainz spielen könnte. Die Chance dafür wurde aus vielerlei Gründen vertan.

Ich bin jeden Tag froh, das man die realistische Chance auf Liga 2 hat und nicht das Schicksal von Aachen, RW Essen oder auch RWO teilt.

Gruß
Von mir aus. Meinetwegen.

36

Dienstag, 25.11.2014, 13:08

In der Bundesliga wird für Vereine wie Arminia kein Platz mehr sein. Dort sind jetzt schon durch Hoffenheim und Wolfsburg 2 Plätze belegt, die es so zu unserer Zeit dort nicht gab (Wolfsburg war immer Abstiegskandidat, Hoffenheim kam in unserer Abstiegssaison dazu). Dazu kommt wahrscheinlich schon nächste Saison RB Leipzig und es wenn es blöd läuft auch noch Ingolstadt. Das werden nicht die letzten Vereine dieser Art sein. Daneben können nur noch die großen Klubs mit deutschlandweiter Fanbasis, reichhaltiger Titelsammlung und jahrelangen Einnahmen aus dem internationalen Geschäft mithalten. Und selbst von denen tun sich einige verdammt schwer (wenn auch nicht ohne Eigenverschulden).

Es hat schon einen Grund, warum mit Lautern, Bochum oder auch 1860 drei langjährige Bundesligaclubs seit Jahren in Liga 2 rumdümpeln. Selbst wenn der Aufstieg gelänge, ginge es wohl auch wieder bergab.

Gerade wegen dieser Retortenclubs könnte ich mit Liga 2 aber auch sehr gut leben. Die Chancen stehen gut, dass von den Dorfclubs (Sandhausen, Aalen) dies Jahr zumindest einer die Liga endlich nach unten verlässt. Eventuell geht Ingolstadt sogar hoch. Dazu könnte es potenziell einen der ganz Großen in der BL erwischen dieses Jahr (Werder, HSV, Stuttgart) und unsere Konkurrenten im Aufstiegsrennen sind auch nicht die Uninteressantesten (Wiesbaden und Kickers mal außen vor).

Ich könnte mir eine solche zweite Liga gut für Arminia vorstellen und muss dann auch nicht mehr unbedingt aufsteigen.


Top Beitrag. Gibt zu 100 % meine Meinung wider...

Beiträge: 8 385

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 25.11.2014, 13:19

Zitat

In der Bundesliga wird für Vereine wie Arminia kein Platz mehr sein. Dort sind jetzt schon durch Hoffenheim und Wolfsburg 2 Plätze belegt, die es so zu unserer Zeit dort nicht gab (Wolfsburg war immer Abstiegskandidat, Hoffenheim kam in unserer Abstiegssaison dazu). Dazu kommt wahrscheinlich schon nächste Saison RB Leipzig und es wenn es blöd läuft auch noch Ingolstadt. Das werden nicht die letzten Vereine dieser Art sein. Daneben können nur noch die großen Klubs mit deutschlandweiter Fanbasis, reichhaltiger Titelsammlung und jahrelangen Einnahmen aus dem internationalen Geschäft mithalten. Und selbst von denen tun sich einige verdammt schwer (wenn auch nicht ohne Eigenverschulden).

Es hat schon einen Grund, warum mit Lautern, Bochum oder auch 1860 drei langjährige Bundesligaclubs seit Jahren in Liga 2 rumdümpeln. Selbst wenn der Aufstieg gelänge, ginge es wohl auch wieder bergab.

Gerade wegen dieser Retortenclubs könnte ich mit Liga 2 aber auch sehr gut leben. Die Chancen stehen gut, dass von den Dorfclubs (Sandhausen, Aalen) dies Jahr zumindest einer die Liga endlich nach unten verlässt. Eventuell geht Ingolstadt sogar hoch. Dazu könnte es potenziell einen der ganz Großen in der BL erwischen dieses Jahr (Werder, HSV, Stuttgart) und unsere Konkurrenten im Aufstiegsrennen sind auch nicht die Uninteressantesten (Wiesbaden und Kickers mal außen vor).

Ich könnte mir eine solche zweite Liga gut für Arminia vorstellen und muss dann auch nicht mehr unbedingt aufsteigen.


Da kann ich nu gar nicht zustimmen. Wo steht geschrieben, dass für Vereine wie Arminia kein Platz in der Bundesliga ist? Nichts ist von Dauer und schon gar nicht im Fußball. Es wird durch Retorten- und Werksclubs schwieriger, aber nicht unmöglich. Augsburg, Mainz , Paderborn, Freiburg. Alles Clubs, die im Moment weit, weit weg sind, aber es ist nicht unmöglich diese zu erreichen. Das Ziel kann nur sein: Aufsteigen, etablieren in Liga 2 und nach ein paar Jahren ab nach oben.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 6 250

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 25.11.2014, 14:42

Es ist zwar langweilig, aber auch ich kann mich dem Beitrag
von Halbakademiker nur anschließen. Er gibt die aktuelle Faktenlage gut wieder.
Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, dass man eines Tages wieder in diese Sphären
vorstoßen kann. Aber das kann nur das Produkt einer langen und kontinuierlichen
Arbeit sein. Alles andere hat keine Substanz. Das sollte man gerade in
Bielefeld mittlerweile verstanden haben. Bleibt nur die Hoffnung, dass einige
der großen Namen aus Liga 3 mit Liga 2 tauschen (und das wir dazu gehören ;) ).
Dann hat aufgrund der ganzen Retorten in der Belle Etage die 2. Liga durchaus
Kultpotential. Mein Chef hat ja früher schon gesagt. Für den Zuschauer ist es schön
oben in der 2. Liga, als unten in der 1. Liga. Mehr Erfolgserlebnisse. Von den
Gegner finde ich derzeit die dritte Liga sogar interessanter, aber da stimmt ja
nun mal die Kasse leider nicht. Und ein bisschen mehr Sicherheit zur echten
Schweineliga mit dem Namen Regionalliga kann auch nicht schaden.



Bleibt das Beste für Arminia zu hoffen und vielleicht wird die eine oder andere
Retorte ja doch wieder fallen gelassen. Man erinnere sich an Bayer Uerdingen.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

Beiträge: 8 385

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 25.11.2014, 15:10

Zitat

Es ist zwar langweilig, aber auch ich kann mich dem Beitrag
von Halbakademiker nur anschließen. Er gibt die aktuelle Faktenlage gut wieder.
Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, dass man eines Tages wieder in diese Sphären
vorstoßen kann. Aber das kann nur das Produkt einer langen und kontinuierlichen
Arbeit sein. Alles andere hat keine Substanz. Das sollte man gerade in
Bielefeld mittlerweile verstanden haben. Bleibt nur die Hoffnung, dass einige
der großen Namen aus Liga 3 mit Liga 2 tauschen (und das wir dazu gehören ;) ).
Dann hat aufgrund der ganzen Retorten in der Belle Etage die 2. Liga durchaus
Kultpotential. Mein Chef hat ja früher schon gesagt. Für den Zuschauer ist es schön
oben in der 2. Liga, als unten in der 1. Liga. Mehr Erfolgserlebnisse. Von den
Gegner finde ich derzeit die dritte Liga sogar interessanter, aber da stimmt ja
nun mal die Kasse leider nicht. Und ein bisschen mehr Sicherheit zur echten
Schweineliga mit dem Namen Regionalliga kann auch nicht schaden.



Bleibt das Beste für Arminia zu hoffen und vielleicht wird die eine oder andere
Retorte ja doch wieder fallen gelassen. Man erinnere sich an Bayer Uerdingen.


Wie kannst du dem @halbakademiker zustimmen(kein Platz für Arminia in der 1. Liga) aber gleichzeitig schreiben, das man mit kontinuierlicher Arbeit und Aufbau auch wieder in die Bundesliga komnen kann? Es ist doch ganz klar, dass das geht. Paderborn beweist es gerade. Und Bremen, HSV und Stuttgart zeigen gerade, dass Großstadt und Wirtschaft eben nicht reichen um für immer und ewig nicht abzusteigen. Also step by step. Erst mal den Aufstieg schaffen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

40

Dienstag, 25.11.2014, 16:36

Es hat schon einen Grund, warum mit Lautern, Bochum oder auch 1860 drei langjährige Bundesligaclubs seit Jahren in Liga 2 rumdümpeln. Selbst wenn der Aufstieg gelänge, ginge es wohl auch wieder bergab.
Der Grund liegt bei den drei genannten aber einzig und alleine in den Clubs selbst begründet. Ich bin absolut kein Freund von Plastikclubs, aber Wolfsburg und Hoffenheim haben mal gar nichts damit zu tun, dass Clubs wie 1860 einfach zu doof sind. Selbst wenn es Clubs wie Leipzig oder Hoffenheim nicht geben würde, dann hätten trotzdem nicht alle Traditionsclubs in der ersten Liga Platz.
Für immer Arminia!

Ähnliche Themen