Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 345

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

241

Donnerstag, 1.06.2017, 14:39

Glaube schon, dass die 360.000 in den Kader fließen. Alles andere wäre unvernünftig.

242

Donnerstag, 1.06.2017, 15:07

3 positive Nachrichten (Saibene, Löwenanteil, Lizenz) innerhalb von 3 Tagen, da wird einem ja ganz warm ums Herz... :lol:

243

Donnerstag, 1.06.2017, 16:28

Aber nicht, dass es bei Bekanntgabe der ersten Transfers gleich wieder erkaltet ... :D
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

Beiträge: 8 085

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

244

Donnerstag, 1.06.2017, 17:39

Glaube schon, dass die 360.000 in den Kader fließen. Alles andere wäre unvernünftig.

Ich glaube das nicht, daß Geld wird für etwas wichtigeres gebraucht worden sein. Ob es so unvernünftig wäre wenn es zur Trainerverpflichtung oder zur Lizenzsicherung genutzt worden wäre?
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

Beiträge: 212

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

245

Donnerstag, 1.06.2017, 18:10

Das Problem ist doch, daß wir jeden mickrigen Cent brauchen. Was sind den im modernen Profifußball 360.000€ ?
Und dann noch brutto!

Für manch Vereine doch nur ein Fliegenschiss - leider ist das so.
Wobei wir bei der ewigen Frage der Gerechtigkeit sind. Da werde ich dann müde darüber zu diskutieren.

Mein Gott man stelle sich vor:
Der BVB feuert seinen Trainerstab. Das kostet fast 3.000.000€.
Dann muß man wohlmöglich für einen Favre noch 5.000.000€ Ablöse zahlen.
Leg 700.000€ drauf und wir haben unseren Etat. Andere wechseln dafür den Trainer!

Schon möglich, daß manch möglicher Sponsor aus dem Mittelstand sich da überlegt ob sein Geld sinnvoll ausgegeben wird...

Für Arminia ist dieses Mehrgeld auf jeden Fall willkommen. Aber man sieht immer wieder:
Du mußt aus wenig sehr viel machen.
Aber ich glaube der Jeff hat durchaus Spieler auf dem Zettel, deren Namen wir hier in Deutschland wohl noch garnicht kennen!

Warten wir ab...
"Not a bad life really"
R.I.P. Rick Parfitt 1948 - 2016

Beiträge: 241

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: Ostwestfalen

Beruf: Aaaaabeit zieht Aaaabeit nach sich....

  • Nachricht senden

246

Donnerstag, 1.06.2017, 18:47

Gestern Ende der Lizensierungsfrist, heute die Lizenz-

waren unsere Tücher früher auch immer so schnell im

Trockenen??? Oder ist die DFL so fix ???


Oder haben etwa die unfähigen Arabi/Meinke/Laufer

vorher jeden rostigen Cent beiseite gelegt bzw. die

drückendsten Schulden bezahlt, um den DFL-Leuten

gleich sämtliches Nachgefrage etc. madig zu machen...


Und sich damit evtl. einen ZEITVORTEIL gegenüber der

Konkurrenz zu leisten... Stichwort: Planungssicherheit

(die andere Clubs natürlich NOCH FRÜHER hatten..).


Wie, die machen was RICHTIG 8o ????

247

Donnerstag, 1.06.2017, 19:18

Das Beantragen einer Lizenz ist doch letztendlich nichts anderes als das Abarbeiten einer Checkliste, auf der jedes Jahr dieselben Punkte stehen. Damit will ich nicht sagen, dass es einfach ist, sondern dass man bei Abgabe ganz genau weiß, welche Punkte man erfüllt hat, und wo man noch nachliefern muss. Nach ein paar Jahren ist das Routine und kann schnell erledigt sein, wenn man es denn will. Auch bei der DFL geht das Überprüfen schnell, wenn die Auflagen erfüllt sind. Alles kein Hexenwerk!

Beiträge: 241

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: Ostwestfalen

Beruf: Aaaaabeit zieht Aaaabeit nach sich....

  • Nachricht senden

248

Donnerstag, 1.06.2017, 20:08


Das Beantragen einer Lizenz ist doch letztendlich nichts anderes als das Abarbeiten einer Checkliste, auf der jedes Jahr dieselben Punkte stehen. Damit will ich nicht sagen, dass es einfach ist, sondern dass man bei Abgabe ganz genau weiß, welche Punkte man erfüllt hat, und wo man noch nachliefern muss. Nach ein paar Jahren ist das Routine und kann schnell erledigt sein, wenn man es denn will. Auch bei der DFL geht das Überprüfen schnell, wenn die Auflagen erfüllt sind. Alles kein Hexenwerk!
^
Im Groben, natürlich. Die Abarbeitungsroutine auch.
Meine aber, letztens gelesen zu haben (NW?WB?Kicker?xyz?), daß
das eben NICHT immer gleich ist und man sich so ´drauf einstellen
könnte... :|
Siehe auch die Etatkürzungs-Anweisung... WER kannte die vorher?


Ansonsten könnten GM und SA ja schon vorher ´rumposaunen, daß
die Lizenz schon eingetütet ist... im Februar o.ä. ...
Bei unserer Finanzlage wär´ das nich´ so glaubhaft... :wacko:


Habe jährliche Auflagen, die NACHERFÜLLT werden mußten, in dunkler
Erinnerung, daher meine Theorie (oder wie man das nennen will...).

Beiträge: 8 470

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

249

Donnerstag, 1.06.2017, 21:01

Das Beantragen der Lizenz ist vom Verfahren und Ablauf natürlich jedes Jahr gleich bzw. ähnlich. Das eigentliche Problem ist doch , dass du die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nachweisen musst. Und wenn ich mich recht erinnere, haben wir jedes Jahr damit ziemlich lange rumgedaddelt, bis es irgendwie paßte. Momentan scheint es doch so zu sein, so mein Eindruck, dass das Ganze relativ zügig über die Bühne gegangen ist. Deutlich schneller als die Jahre davor.
Da die 360.000 mehr an Fernsehgeldern offensichtlich in den Kader gesteckt werden, dürften wir ziemlich nah an dem letztjährigen Spieleretat liegen. Mit einer Kaderverkleinerung paßt das schon.
Ein paar vernünftige Neuzugänge und dann können wir uns hoffentlich auf eine ruhigere und schmerzfreie Saison einstellen. Was Arminia letzte Saison teilweise geboten hat, war gesundheitsgefährdend. Muss ich nicht mehr haben.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 241

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: Ostwestfalen

Beruf: Aaaaabeit zieht Aaaabeit nach sich....

  • Nachricht senden

250

Donnerstag, 1.06.2017, 21:38

^A72

Absolut d´accord, jede Zeile . :thumbup:

Beiträge: 8 085

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

251

Sonntag, 12.11.2017, 13:40

Nachlizensierung?

Hab ich jetzt bei uns etwas verpasst oder gibt es das nur für die Aufsteiger?: https://www.msv-duisburg.de/aktuelles/ar…rekturen-durch/
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

Beiträge: 241

Dabei seit: 21.10.2016

Wohnort: Ostwestfalen

Beruf: Aaaaabeit zieht Aaaabeit nach sich....

  • Nachricht senden

252

Sonntag, 12.11.2017, 16:42

@ H66

Denke mal, das ist das, was auch bei uns (all die Jahre)

unter "Lizenzerteilung unter Auflagen/Bedingungen" lief.

Nur daß es die Zebras groß an die Glocke gehängt haben

und bei Arabi/Meinke das einfach abgearbeitet wurde.

Irgendwann stand dann in der NW "Wir freuen uns, daß...".

Rest bekannt.

Nachlizensierungsarbeit bei MSV und uns sind selbstredend

ein gemeinsames Erbe eines gewissen Roland K. aus H. :cursing: .

253

Sonntag, 12.11.2017, 18:58

Bei uns wurde doch die erfolgreiche Nachlizensierung auch immer kommuniziert oder verwechsle ich da jetzt was?
Frage ist, ob wir die erfreuliche Nachricht auch zeitnah erhalten oder - falls nicht - ob wir uns Sorgen machen müssen.

Beiträge: 2 345

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

254

Sonntag, 12.11.2017, 19:21

Wenn eine Nachlizensierung ernsthaft in Gefahr wäre, hätte man sich sicherlich nicht mit einem zusätzlichen Geschäftsführergehalt belastet.