Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

23 321

Samstag, 27.02.2016, 09:52


So ganz mag sich die Ruhe bei mir auch immer noch nicht einstellen. 10 Punkte sind natürlich erstmal beruhigend und aller Ehren wert. Dennoch stehen deutlich mehr Mannschaften über uns und nur 2 Teams sind momentan "Puffer" zu Platz 16.

Ich weiß, dass die Mehrheit hier den Teams unter uns nix mehr zutraut, aber Ende ist erst, wenn die fette Lady gesungen hat. (5er ins Phrasenschwein)
So 1-2 Siege in den nächsten 3 Wochen wären da durchaus schön, das wird aber alles andere als leicht.

Durch die englische Woche haben wir nächste Woche Sonntag auf jeden Fall schonmal nen weiteren Anhaltspunkt, wo es hingehen könnte. Heidenheim, Freiburg und Bochum sind durchaus Gegner, wo es auch mal nicht so gut laufen kann. Mit Nürnberg folgt der nächste Brocken, anschließend dann evtl. zu 60 letzter Chance nach München. Und dann wissen wir Ostern vermutlich endgültig, ob es nen ruhiges oder erneut kribbeliges Finale wird.

Mir ist es bislang spannend genug.
Ich habe mich kürzlich ebenfalls zu den kommenden 4 Gegnern geäußert und eine eher suboptimale Punkteausbeute in Aussicht gestellt. Da wurde mir entgegnet, es gäbe keinen Grund, eine Krise heraufzubeschwören. Richtig, eigentlich keinen Grund. Andererseits gibt es bei Arminia auch fast nichts, was es nicht gibt.

Für morgen bin ich erst mal gespannt, wie das Team das löst, ohne den "Ochsen" vorne drin.
Von mir aus. Meinetwegen.

23 322

Samstag, 27.02.2016, 10:14

Die Anzahl der Teams zwischen uns und Platz 16 ist mir herzlich egal. Fakt ist, vor diesem Spieltag hatten wir 10 Punkte Vorsprung, nach diesem Spieltag werden es mindestens genau so viele sein, mit der Chance auf mehr. Die Anzahl Spiele wird immer weniger. Und ob PB nächste Woche beim KSC was holt, wage ich auch mal zu bezweifeln.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pragmatiker« (27.02.2016, 15:03)


23 323

Dienstag, 1.03.2016, 02:55

Eben! Diesen komfortablen Vorsprung noch zu verspielen, das wäre ja... na, das wäre ja fast als ob man eine Liga über 30 Spieltage lang dominiert und dann am vorletzten Spieltag nach gefühlten Jahren ohne Heimniederlage gegen den längst abgestiegenen Tabellenletzten knapp an 'ner Niederlage vorbeischrammt und so am letzten Spieltag fast noch mal ins Endspiel muss... oder als würde man einen 3:1-Vorsprung in einem KO-Spiel, dessen Name mir gerade entfallen ist, im Rückspiel zu Hause noch in den Sand setzen... oder mal sieben bis zehn Spiele in Folge nicht mehr gewinnen... ;) ganz undenkbar also
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

23 324

Dienstag, 1.03.2016, 06:56

Natürlich ist es möglich. Man kann es aber auch heraufbeschreien und sich vor Angst jetzt schon in die Hose machen. Was bringt das? Hinterher zu sagen, man hat es vorher gewusst? Stark...!

23 325

Dienstag, 1.03.2016, 07:44

Man muss realistisch sehen, dass wir "nur" diesen einen Kader haben. Sind alle Spieler fit, spielberechtigt und in Normalform können wir mit diesem Kader gut in der Liga mithalten. Der Punktestand untermauert das. Fallen Spieler aus (Klos) oder kommen in ein Formtief (Dick, Schuppan, Junglas) wird es schwierig. Das ist unser Los als Aufsteiger und wenn wir die Klasse erhalten, erwarte ich wie wohl jeder andere hier auch, dass der Kader optimiert wird, wo es nötig ist. Bis dahin muss man solche Spiele wie in Heidenheim auch mal aushalten, wenn anschließend die passende Reaktion kommt.

Diskussionen wie im Heidenheim-Thread machen auf mich den Eindruck, als wenn einige das verlieren mit Arminia verlernt hätten. Das war ein mieser Kick und Heidenheim wurden Tore und Punkte auf dem Silbertablett serviert. Aber dann sofort alles und jeden zu hinterfragen und Antworten zu erzwingen, wer es denn wohl wie besser machen könnte, finde ich abenteuerlich. Da liegt eine falsche Erwartungshaltung zu Grunde oder hat jemand damit gerechnet, dass aus Schütz noch ein Gündogan wird oder Dick auch in der 2. Liga 20 Assists gibt? Solche Auftritte wie in Heidenheim sollten kein Dauerzustand werden, aber vielleicht gesteht man Spielern solche Hänger auch einfach mal zu, zumal Einsatz und Bereitschaft ja anscheinend vorhanden waren. Viele Diskussionen drehen sich einfach im Kreis, weil wir auf bestimmten Positionen als Aufsteiger an Grenzen stoßen.

23 326

Dienstag, 1.03.2016, 08:52

Natürlich ist es möglich. Man kann es aber auch heraufbeschreien und sich vor Angst jetzt schon in die Hose machen. Was bringt das? Hinterher zu sagen, man hat es vorher gewusst? Stark...!

Gefühlte 99% unseres Forums sind sich doch schon seit Wochen sicher, dass Düsseldorf, 60 und PB keine Serie mehr gelingt. Da können wir uns doch, auch bei unserem leichten Abwärtstrend in den letzten drei Spielen, ganz beruhigt zurücklehnen, oder etwa nicht? Warum schürst Du hier unnötig Ängste?
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

23 327

Dienstag, 1.03.2016, 09:06

Ich schüre gar nichts, ich antworte nur auf Deine Ironie.

Wenn man das ganze mal unabhängig von uns betrachtet, wer glaubt denn wirklich daran, dass 60 und PB jetzt Siegesserien starten? Insbesondere PB hat soviel Qualität verkauft oder suspendiert, dass ich es mir nicht vorstellen kann. 60 ist ein Chaosclub, wo alles drunter und drüber geht. An langfristiges "alle ziehen an einem Strang und alles ist Friede, Freude, Eierkuchen" kann und will ich nicht glauben.

Im Gegensatz dazu sind wir über die Saison erfreulich stabil und werden uns weiter Pünktchen um Pünktchen in Eichhörnchenmanier einsacken. Vielleicht gibt es ja heute Abend schon ein weiteres. Natürlich hat man schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen und bei uns ist in der Vergangenheit meist alles schiefgelaufen, was schieflaufen kann. Aber wir haben 10 Punkte Vorsprung und ich denke, die Situation könnte unkomfortabler sein.

Und mal ganz ehrlich: Ob wir Fans uns genüsslich zurücklehnen oder mahnend den Finger heben. Meinst Du, das hat irgendeinen Einfluss darauf, was auf dem Platz geschieht? Nein, das ist völlig wumpe!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pragmatiker« (1.03.2016, 09:12)


23 328

Dienstag, 1.03.2016, 10:04

Vorweg: Wir spielen erst morgen ;)

Auf den ersten Blick hat sich nix geändert: Weiterhin 10 Punkte Abstand zum Relegationsrang. Tabellarisch hat sich aber doch was getan: Statt 13 sind es nur noch 10 Punkte auf den direkten Abstiegsplatz 17!

Die von Pragmatiker erwähnte Eichhörnchenmethode der Hinrunde haben wir abgelegt. Die AV stehen deutlich höher, mit den neuen haben wir von Abwarten + Kontern auf Ballbesitzfussball umgeschaltet. Wir reagieren nicht mehr, wir versuchen zu agieren. Dass das alles noch nicht so klappt konnte man nicht nur bei den Gegentoren in den letzten Spielen sehen, die neuen Laufwege scheinen auch noch nicht 100%ig zu passen. Die Statistik für 2016 (4 Spiele) lautet 1-1-2 bei 5:6 Toren und 4 Punkten.

Wir spielen mit der neuen Taktik nun gegen Topteams: zuhause der 2., dann auswärts beim 5., danach zuhause gegen den 3.. Wenn es doof läuft kriegen wir da dreimal richtig den Arsch versohlt - geht es gut, dann machen wir vielleicht einen fetten Bonusdreier und überspringen vorzeitig die 30-Punkte-Marke? Die 3 Spiele werden auf jeden Fall gute Gradmesser, denn alle 3 Gegner rechnen sich noch was aus und werden nix abschenken.

23 329

Dienstag, 1.03.2016, 10:29

Gut beobachtet Zecke;).

Ich glaube aber nicht, sondern eher dass NM es auch vom Gegner abhängig machen wird, wie hoch wir stehen und wie offensiv mit Ballbesitz gespielt werden soll. Finde es in jedem Fall gut, dass NM da jetzt was probiert, nachdem ein kleiner Vorsprung auf Platz 16 ausgemauert wurde.
Schließlich muss man bei Klassenerhalt schauen wer den nächsten Schritt qualitativ mitgehen kann oder nicht.
Auf die nächsten Spiele bin ich auch gespannt...
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El Armino« (1.03.2016, 12:55)


Beiträge: 6 276

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

23 330

Dienstag, 1.03.2016, 10:50

Die Statistik für 2016 (4 Spiele) lautet 1-1-2 bei 5:6 Toren und 4 Punkten.


Deine Beobachtungen sind prinzipiell richtig. Ich möchte aber zu bedenken geben, dass am vierten Spieltag der Hinrunde eine Bilanz von 0 - 3 - 1 bei 2:4 Toren und 3 Punkten zu Buche gestanden hat. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz hat genau einen Punkt bei gleicher Tordifferenz betragen.

Deine Überlegungen sind absolut richtig, aber noch würde ich abwarten wie die nächsten zwei bis drei Spiele laufen. Zumal Norbert Meier gezeigt hat, dass er sein Team gut auf den jeweiligen Gegner abstimmen kann. Wir werden gegen Freiburg eine andere Arminia als gegen Heidenheim erleben.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

23 331

Dienstag, 1.03.2016, 12:48

Die Statistik für 2016 (4 Spiele) lautet 1-1-2 bei 5:6 Toren und 4 Punkten.


Deine Beobachtungen sind prinzipiell richtig. Ich möchte aber zu bedenken geben, dass am vierten Spieltag der Hinrunde eine Bilanz von 0 - 3 - 1 bei 2:4 Toren und 3 Punkten zu Buche gestanden hat. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz hat genau einen Punkt bei gleicher Tordifferenz betragen.

Deine Überlegungen sind absolut richtig, aber noch würde ich abwarten wie die nächsten zwei bis drei Spiele laufen. Zumal Norbert Meier gezeigt hat, dass er sein Team gut auf den jeweiligen Gegner abstimmen kann. Wir werden gegen Freiburg eine andere Arminia als gegen Heidenheim erleben.



Die vier 2016er-Spiele (DU bis HDH) habe ich genommen, weil wir da mit der neuen Ausrichtung aufgelaufen sind. Der Fairness halber müsste man schauen, wie man mit der "Mauertaktik" gegen die gleichen 4 Gegner in der Hinrunde gespielt hat: 5 Punkte, 1-2-1, 4:5 Tore. Das ist jetzt erstmal kein Riesenunterschied. Aber eine Verbesserung ist mit der neuen Strategie auch noch nicht zu erkennen. Jetzt gegen die "Kracher" wird es interessant. Da werden wir selbst mehr Raum vom Gegner bekommen, aber behalten wir die neue Ausrichtung bei, dann werden wir im Gegenzug dem Kontrahenten auch mehr Platz lassen. Die Frage wird dann sein, wer kann das besser nutzen? Wir, oder FR, BO, N? Oder aber wird Meier ins alte System zurückkehren? Man darf gespannt sein. Würden wir wie in der Hinrunde gegen diese 3 Gegner wieder 3 Punkte einfahren, dann wäre ich sehr zufrieden, weil ich glaube, dass es schwierig wird, das zu wiederholen.

Beiträge: 6 276

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

23 332

Dienstag, 1.03.2016, 12:54

Verdammt, das habe ich in der Tat nicht richtig gesehen. :S

Aber wie schon geschrieben. Im Grundsatz teile ich Deine Meinung. Die nächsten Spiele werden interessant. Man sollte jetzt nur nicht alles sofort wieder hinterfragen. Eine Flatterhaftigkeit wie in Paderborn hilft auch nicht weiter.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

23 333

Dienstag, 1.03.2016, 13:11

Jo, sehe ich ganz genauso.

Beiträge: 323

Dabei seit: 12.05.2013

Wohnort: Schwerte Sichtweite Ruhr

  • Nachricht senden

23 334

Dienstag, 1.03.2016, 15:11

Verdammt, das habe ich in der Tat nicht richtig gesehen. :S

Aber wie schon geschrieben. Im Grundsatz teile ich Deine Meinung. Die nächsten Spiele werden interessant. Man sollte jetzt nur nicht alles sofort wieder hinterfragen. Eine Flatterhaftigkeit wie in Paderborn hilft auch nicht weiter.
..natürlich geht es jetzt wohl an´s Eingemachte mit den kommenden Gegnern, aber von diesen dämlichen
Slapstick-Einlagen in Heidenei mal abgesehen, hatten wir auch ohne Klos doch einiges zu bieten was doch
einige zarte Hoffnungen zulässt.

Bitte auch nicht außeracht lassen,dass wir in diesen 23 bisherigen Saisonspielen nach einer Niederlage
immer im nächsten Spiel sofort wieder punkten konnten und keine nervigen Niederlagenserien mit uns
herumschleppten.

Im weiteren Saisonverlauf wird noch einiges passieren was wir hier noch nicht auf'm Zettel haben, aber
dass muss nicht nur Negatives sein, wird schon ... nur noch 12 ;)

23 335

Mittwoch, 2.03.2016, 02:11

Ich schüre gar nichts, ich antworte nur auf Deine Ironie.

Wenn man das ganze mal unabhängig von uns betrachtet, wer glaubt denn wirklich daran, dass 60 und PB jetzt Siegesserien starten? Insbesondere PB hat soviel Qualität verkauft oder suspendiert, dass ich es mir nicht vorstellen kann. 60 ist ein Chaosclub, wo alles drunter und drüber geht. An langfristiges "alle ziehen an einem Strang und alles ist Friede, Freude, Eierkuchen" kann und will ich nicht glauben.

Im Gegensatz dazu sind wir über die Saison erfreulich stabil und werden uns weiter Pünktchen um Pünktchen in Eichhörnchenmanier einsacken. Vielleicht gibt es ja heute Abend schon ein weiteres. Natürlich hat man schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen und bei uns ist in der Vergangenheit meist alles schiefgelaufen, was schieflaufen kann. Aber wir haben 10 Punkte Vorsprung und ich denke, die Situation könnte unkomfortabler sein.

Und mal ganz ehrlich: Ob wir Fans uns genüsslich zurücklehnen oder mahnend den Finger heben. Meinst Du, das hat irgendeinen Einfluss darauf, was auf dem Platz geschieht? Nein, das ist völlig wumpe!

Damit hast Du völlig recht, und das ist auch gut so! Wir wollen hier ja nur unseren Foren-Spaß, und natürlich war meine Äußerung ironisch. Mir ging die verbreitete Selbstsicherheit im Forum halt etwas zu weit (bei manchen Posts hatte man das Gefühl, man könne den Rest der Saison nun damit verbringen, sich an PBs Absturz aufzugeilen).

Wir sind halt noch nicht durch. Bis auf PB und MSV landet die Konkurrenz hier und da ihre Dreier, und 60 hat jetzt tatsächlich zweimal in Folge gewonnen. Das mag noch keine Serie sein, aber wir tun gut dran, unsere verbesserte Offensive auch in weitere Dreier umzusetzen.
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

23 336

Mittwoch, 2.03.2016, 14:08

Eben! Diesen komfortablen Vorsprung noch zu verspielen, das wäre ja... na, das wäre ja fast als ob man eine Liga über 30 Spieltage lang dominiert und dann am vorletzten Spieltag nach gefühlten Jahren ohne Heimniederlage gegen den längst abgestiegenen Tabellenletzten knapp an 'ner Niederlage vorbeischrammt und so am letzten Spieltag fast noch mal ins Endspiel muss... oder als würde man einen 3:1-Vorsprung in einem KO-Spiel, dessen Name mir gerade entfallen ist, im Rückspiel zu Hause noch in den Sand setzen... oder mal sieben bis zehn Spiele in Folge nicht mehr gewinnen... ;) ganz undenkbar also

Da hast du Recht. Möglich ist zwar alles, aber die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert ist gering. Und letzten Endes geht es beim Fußball auch um Wahrscheinlichkeiten.
Monkey D. Ruffy

Beiträge: 2 315

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

23 337

Mittwoch, 2.03.2016, 15:08

Arminias Schulden bei der Stadt iHv 2,1 Mio. werden für ein weiteres Jahr gestundet. Ich wusste gar nicht, dass das städtische Klinikum uns ein Darlehen iHv 250.000€ gewährt hat. Kann sich noch jemand erinnern, wie das zustande gekommen ist?
An der Notwendigkeit der Stundung sieht man, das trotz der Ligazugehörigkeit ein schneller Abbau der Verbindlichkeiten nicht möglich ist und man nach wie vor auf das Wohlwollen der Gläubiger angewiesen ist.

http://www.westfalen-blatt.de/DSC/228855…et-DSC-Schulden

Beiträge: 6 276

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

23 338

Mittwoch, 2.03.2016, 15:21

Das war mal so ein windiger Deal anno 2010. Arminia schickt seine Spieler zur Behandlung werbewirksam in die Städtischen Kliniken und die geben dafür einen Kredit oder so in der Art. Nichts worauf man stolz sein sollte. Die Stadt hat den Kredit dann später übernommen. Das könnte rechtliche Gründe gehabt haben. Umgekehrt wundert mich der Betrag bzgl. des Stadiongrundstückes. Wurde damals nicht verkündet, dass die Überschreibung für einen symbolischen Euro getätigt wurde?

Je mehr ich drüber nachdenke, je mehr komme ich zu dem Schluss, man sollte diese alten Kamellen besser ruhen lassen. Die Stadt ist bei weitem nicht so Arminia-Freundlich, wie sie sich gerne verkauft, aber der Club hatte damals auch mehr Dreck am Stecken, als man begreifen konnte. Das waren Zeiten. :rolleyes: Da wird der Verein - mindestens finanziell - noch lange dran zu knabbern haben.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gönner« (2.03.2016, 15:30)


Beiträge: 8 429

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

23 339

Mittwoch, 2.03.2016, 16:34

Wenn man sieht wie eng unser Etat gestrickt ist, kann man nur froh sein, dass wir eine wettbewerbsfähige Mannschaft haben. 25 Mille sind ein richtig fetter Klotz am Bein- da muss man bei den Finanzen und bei der Kaderzusammenstellung kreativ sein. Insofern,so finde ich, kann man auch die Topspielzuschläge verstehen und akzeptieren.
Und es wäre schon traurig, wenn die Stadt BI nicht ihren ( kleinen) Teil dazu beitragen würde. Schließlich gibt's keinen besseren Werbeträger als unsere Arminia.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 2 315

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

23 340

Mittwoch, 2.03.2016, 21:12

http://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/m…e-Schulden.html

In der NW ist sogar von 1,7 Mio. die Rede. Dabei wächst die Zinslast jedes Jahr um 100.000€. Eine Rückzahlung zum September diesen Jahres, hätte der Genickbruch sein können.