Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 282

Dabei seit: 6.06.2008

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

1 561

Dienstag, 8.02.2011, 08:56

Zitat

Original von RobStar77

Zitat

Original von Qbi
Hm, was genau soll es denn am Sonntag geben?

Das ist wirklich keine rhetorische Frage, ich frag mich seit dem Abpfiff gestern was ich nun die nächsten Spiele mache...

Weiter supporten, obwohl der Abstieg klar ist?
So wie Ende der letzten Saison einfach nur noch singen und feiern um des singens und feierns willen?
Nur noch motzen?
Den Haufen auf dem Rasen beschimpfen? Mit welchem Ziel?

Ich weiß es wirklich nicht...


Also ich für meinen Teil habe mich nach dem Ingolstadt-Spiel dazu entschlossen, meine Wut nicht weiter runterzuschlucken. Das habe ich die letzten Spiele immer getan, weil man wusste, dass die Mannschaft jede Unterstützung braucht.

Gegen Hertha war es schon schwierig nicht auszurasten, als man sich dieses lustlose Gepöhle ansehen musste. Nach dem vergangenen Sonntag hat aber nach der Führungsetage auch die Mannschaft jeden Kredit bei mir verspielt.

Es weiß ja nun jeder, dass wir qualitativ die wohl mit Abstand limitierteste Mannschaft der ersten beiden Ligen haben. Trotzdem muss man erwarten können, dass sich auch so eine schlechte Mannschaft zerreißt. Besonders in einem Spiel gegen Ingolstadt, in dem es um Alles geht. Das ist leider nicht passiert.

Für mich ist darum die Zeit des bedingungslosen Supports vorbei. Die Bringschuld liegt eigentlich seit Jahren schon nicht mehr bei den Fans. Das bedeutet nicht, dass ich das Team schon beim Warmmachen auspfeife, aber ich halte auch nicht mehr den Mund, wenn wieder einmal totaler Müll gespielt wird.

(Wäre natürlich einfach geiler, wenn man einfach mal wieder jubeln könnte und Boxxum weghaut :arminia:)



Das schlimmst ist, das die Graupentruppe der Hinrunde zum Schluß mehr angeboten hat, wie die jetztige auf dem Platz...
Ähnlich erfolglos, aber wenigstens mit Willen und Kampf.

ich kann mich mit solchen Gebolze nicht anfreunden und wenn der Verein für die 3. Liga wiedermal keine Konkurrenzfähige Mannschaft in die Saison schickt, werde ich auch nicht mehr einen Cent in diesen Chaos-Club investieren....

wie kann man nur von Ahnungslosen umgeben meinen, einen Profi Verein führen zu können???

TvH - der letzte im Verein mit Konzepten, Ideen, Ahnung, Willen etc.

Schöne Zeit, danach ging es stetig Bergab...
Erstes Auswärtsspiel: Doofmund-Bielefeld: 11:1

1 562

Dienstag, 8.02.2011, 10:49

Ich sehe übrigens den Begriff "Unterstützung" nicht unbedingt so eindimensional, als dass ich darunter nur das Anfeuern der Mannschaft verstehe.

Ich finde, man kann seinen Verein sehr wohl unterstützen, indem man bspw. nach einem schlechten Spiel pfeift, etc.

Dem Verein tut das in einigen Situationen IMO letztlich besser, als wenn durchweg die größte Sche**e noch gefeiert und bejubelt wird. Wenn man als Fan merkt, dass alles dabei ist endgültig in die Brüche zu gehen, dann hat man in meinen Augen als Fan die Pflicht (!) darauf hinzuweisen und den Verein vielleicht vor Schlimmerem zu bewahren. Da wir immer noch beim Fußball sind, ist hierfür das Stadion ein geeigneter Ort. Man darf dann nicht als falsch verstandenem "Fan-sein" weiter feiern und singen, als wäre nix gewesen.

Beiträge: 488

Dabei seit: 17.04.2008

Wohnort: Schildske /Köln

  • Nachricht senden

1 563

Dienstag, 8.02.2011, 12:28

Hm, meine Wut habe ich nach dem Ingolstadtspiel auch nicht mehr runtergeschluckt, sondern rausgelassen.
Aber jetzt bin ich mir nicht sicher, ob das Geschehen auf dem Platz bei mir überhaupt noch Wut erzeugt. Für mich steht der Abstieg fest, die lustlose Truppe auf dem Platz werden wir in der nächsten Saison hier nicht mehr wieder sehen, worüber soll ich mich also aufregen?
Klar kann ich drauf hinweisen, dass grad alles endgültig in die Brüche geht, aber eigentlich glaube ich, dass das allen klar ist.

Wirklich traurig ist doch: Die entscheidenden Momente für ein Fortbestehen des Clubs werden doch ab jetzt nicht mehr auf dem Rasen sondern im Vereinspolitischen/Finanziellen Rahmen geschehen. Und das wohl ohne Einfluss der Südtribüne....
- Fußball ist immer noch wichtig -

1 564

Dienstag, 8.02.2011, 19:52

Wenn es unsere Führung schon nicht hinbekommt Abschiede mit Würde hinzulegen,
sollten wir uns nicht dazu herablassen auf dieses Niveau zu sinken!

Lasst uns den wichtigsten Teil des Vereins feiern - Uns, und unsere Farben.

Spielen die Jungs gut, fein! Versuchen sie es wenigtens, auch ok. Lassen sie sich hängen wird's halt selbstironisch oder zynisch. Präsidium, Aufssichtsrat und der Geschäftsführung darf man jetzt ja auch mal die Meinung geigen - die Mannschaft muss
ja nicht mehr in Watte gepackt werden. Aber hauptsächlich gilt, lasst uns zeigen aus welchen Holz wir geschnitzt sind!

Nur ein Jahr, dann sind wir wieder da! :arminia: :arminia: :arminia:
MACH ET ULI !!! :arminia: :arminia: :arminia:

1 565

Dienstag, 8.02.2011, 20:25

Beim erneuten hohen Rückstand (der vermutlich eintritt), wie wär's mal damit:

:schrei: "Spandau" :klatschen: :klatschen: :klatschen:
"Spandau" :klatschen: :klatschen: :klatschen:

"Und wir holen den Rekord, halle-lu-ja..." :lol:


2 Siege, 4 Unentschieden, 32 Niederlagen. Negativ-Rekordhalter in der 2. Bundesliga (damals 74/75 noch NORD): Spandauer SV

Tasmania kennt doch jeder :D
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

1 566

Dienstag, 8.02.2011, 20:34

Ist doch unrealistisch. Wir haben noch 13 Spiele.
Was soll das?

Beiträge: 804

Dabei seit: 28.11.2009

Wohnort: Stapelage

Beruf: hab´ ich

  • Nachricht senden

1 567

Dienstag, 8.02.2011, 20:54

Noch mehr Negativrekorde/-schlagzeilen brauche ich nicht. Ein paar Siege mehr -gegen wen auch immer- dürden es schon sein.

Gegen Bochum kann der Block ja Thomas von Heesen Sprechchöre anstimmen...
+++ Baustelle +++

1 568

Dienstag, 8.02.2011, 21:01

Und was soll das bringen?
Inwiefern würde das die allgemeine Lage inwiefern verbessern?
Weißt du, Schnapper, ob TvH Rückkehr-Ambitionen hat, oder ob von vereinsseite sowas auch nur ansatzweise in Betracht gezogen wird? Welcher realistisch greifbaren Grundlage entspringt das?

Oder ist der Block einfach nur dumm bzw soll er sich so darstellen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »N13« (8.02.2011, 21:01)


Beiträge: 804

Dabei seit: 28.11.2009

Wohnort: Stapelage

Beruf: hab´ ich

  • Nachricht senden

1 569

Dienstag, 8.02.2011, 21:06

Zitat

Original von N13
Und was soll das bringen?
Inwiefern würde das die allgemeine Lage inwiefern verbessern?

Gar nicht, es ist auch nicht Aufgabe der Fans die allgemeine Lage zu verbessern!

Weißt du, Schnapper, ob TvH Rückkehr-Ambitionen hat, oder ob von vereinsseite sowas auch nur ansatzweise in Betracht gezogen wird?

Nein, weiß ich nicht...und wenn schon?!

Welcher realistisch greifbaren Grundlage entspringt das?

Der Bedarf es bei Arminia Bielefeld nicht...

Oder ist der Block einfach nur dumm bzw soll er sich so darstellen?

Bei dem ewigen Dauergejodel knallen bestimmt so manche Synapsen im Gehirn Einzelner durch...



Ich frage mich, ob Du hier neulich schon einmal mit einem anderen Namen angemeldet warst und mir mit einer Diskussion um Bölstler auf die Nerven gegangen bist?!
+++ Baustelle +++

Beiträge: 4 473

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

1 570

Dienstag, 8.02.2011, 21:13

Wieso soll man nicht einfach mal verdiente Arminen würdigen in dem man ihren Namen skandiert?!
Man kann doch neben TvH noch andere verdiente Arminennamen skandieren. Zum Zeichen, wer wirklich ordentliche Arbeit geleistet hat.

"Thomas von Heesen"
"Bruno Labbadia ohooo"
"Owomoyela shalalala"
beliebig erweiterbar ;)

meinetwegen auch "Ewald Lienen", damit er merkt, dass er nicht unser Sündenbock ist (ist er ja nicht, nichtwahr?!)

1 571

Dienstag, 8.02.2011, 21:23

Zitat

Original von Schnapper

Ich frage mich, ob Du hier neulich schon einmal mit einem anderen Namen angemeldet warst und mir mit einer Diskussion um Bölstler auf die Nerven gegangen bist?!


Passt. Und? Soll ich das nun in meine Signatur schreiben? Oder soll ich jetzt eine Thread deswegen eröffnen, oder mich ganz zurückziehen?
Was hättest du gerne?

Alles damals zu Bölstler geschriebene und alles als User "Naja" gepostete war nicht unwahr/bzw. unrichtig.

Wollen wir nicht irgendwie alle in die selbe Richtung gehen?
Und bin ich in meinen Aussagen wirklich so beschissen?

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »N13« (8.02.2011, 21:56)


1 572

Dienstag, 8.02.2011, 22:47

Zitat

Original von RalfBSM
Wieso soll man nicht einfach mal verdiente Arminen würdigen in dem man ihren Namen skandiert?!
Man kann doch neben TvH noch andere verdiente Arminennamen skandieren. Zum Zeichen, wer wirklich ordentliche Arbeit geleistet hat.

"Thomas von Heesen"
"Bruno Labbadia ohooo"
"Owomoyela shalalala"
beliebig erweiterbar ;)

meinetwegen auch "Ewald Lienen", damit er merkt, dass er nicht unser Sündenbock ist (ist er ja nicht, nichtwahr?!)

Finde die Idee auch nicht schlecht.

Dazu noch Namen wie Benno Möhlmann, Uwe Rapolder, Ernst natürlich nicht zu vergessen. Leute, die hier in der Vergangenheit was gerissen haben.

Aber ich befürchte, das gibt das Chorgesangsbuch nicht her!
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 6 672

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

1 573

Dienstag, 8.02.2011, 23:01

Zitat

Original von Qbi
Hm, meine Wut habe ich nach dem Ingolstadtspiel auch nicht mehr runtergeschluckt, sondern rausgelassen.

ich hoffe doch, das deiner einer so schlau war, die Wut an die obere Etage zu richten. Erkläre mir doch mal, warum ich die Truppe auf dem Platz beschimpfen soll? Meinst du, dass sie dadurch dann auf einmal besser Fußball spielen können? ?(



Zitat

Original von RobStar77
Ich finde, man kann seinen Verein sehr wohl unterstützen, indem man bspw. nach einem schlechten Spiel pfeift, etc.

das problem ist nur, dass hier nichts anderes als als sowas stattfindet. Überleg doch mal, wenn dein Chef dich dauernd auspfeift. Meinst du, du würdest da bis zur Rente weiterarbeiten? Mal ok aber nicht zum dauerzustand, was hier ja aber leider der Fall ist.

1 574

Dienstag, 8.02.2011, 23:13

Zitat

Original von RalfBSM
Wieso soll man nicht einfach mal verdiente Arminen würdigen in dem man ihren Namen skandiert?!
Man kann doch neben TvH noch andere verdiente Arminennamen skandieren. Zum Zeichen, wer wirklich ordentliche Arbeit geleistet hat.

"Thomas von Heesen"
"Bruno Labbadia ohooo"
"Owomoyela shalalala"
beliebig erweiterbar ;)

meinetwegen auch "Ewald Lienen", damit er merkt, dass er nicht unser Sündenbock ist (ist er ja nicht, nichtwahr?!)


Dann lasst uns lauthals anstimmen:

Friiiitze, Friiiitze, noch einmal - es war so wunderschööööön. Friiiitze, Friiitze, noch einmal - wir wollen Tore seeehn...


Oder einfach den Arm heben - und ein lautes Uliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii brüllen.

Hach, man..... man, man, man....
Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein!

Bonjour tristesse!

1 575

Mittwoch, 9.02.2011, 00:01

Zitat

Original von Indernet
ich hoffe doch, das deiner einer so schlau war, die Wut an die obere Etage zu richten. Erkläre mir doch mal, warum ich die Truppe auf dem Platz beschimpfen soll? Meinst du, dass sie dadurch dann auf einmal besser Fußball spielen könne?


Da ist so viel drinne:
Wer ist die obere Etage? Und wie richtet man seine Wut auf die Truppe auf dem Platz?

Beiträge: 488

Dabei seit: 17.04.2008

Wohnort: Schildske /Köln

  • Nachricht senden

1 576

Mittwoch, 9.02.2011, 00:37

Zitat

Original von Indernet

Zitat

Original von Qbi
Hm, meine Wut habe ich nach dem Ingolstadtspiel auch nicht mehr runtergeschluckt, sondern rausgelassen.

ich hoffe doch, das deiner einer so schlau war, die Wut an die obere Etage zu richten. Erkläre mir doch mal, warum ich die Truppe auf dem Platz beschimpfen soll? Meinst du, dass sie dadurch dann auf einmal besser Fußball spielen können? ?(


Warum ich die Trümmertruppe auf dem Platz beschimpfen soll? Vielleicht, weil im allerletzten Spiel in dem sie noch etwas für den Klassenerhalt hätte tun können, absolut NULL Einsatz zu erkennen war? Und dafür kann ich beim besten Willen die "obere Etage" nicht für verantwortlich machen.

Ich hab die ganze Saison nicht gepfiffen und die Mannschaft nicht beschimpft, sogar meist nach dem nächsten Grottenkick aufmunternd geklatscht nach dem Spiel. Das alles, weil ich durchaus deiner Meinung bin, dass es die Mannschaft eher verunsichert als antreibt, wenn gepfiffen wird und ich das im Abstiegskampf nicht wollte.
Aber jetzt isses doch eh egal. Schonen muss man jetzt keinen mehr. Und dann bricht halt nach dem vergeigten Endspiel der Frust aus mir raus. Wenn du beurteilen willst, ob das schlau oder blöd is - bitteschön.
- Fußball ist immer noch wichtig -

1 577

Mittwoch, 9.02.2011, 00:48

Das Problem ist, lieber Qbi, dass die meisten völlig-normal Fans im Gegensatz zu den hier im Forum schreibenden Mitgliedern kein "Gehör" für die normalen Themen mehr haben.

Ihr (auch diese Seite hier) seid hier mittlerweile zu einem elitärem Club verkommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »N13« (9.02.2011, 01:12)


1 578

Mittwoch, 9.02.2011, 01:11

Vielleicht wäre auch eine Aktion für die Al Ahly Fans aus Kairo nicht schlecht

Soccer clubs central to ending Egypt's 'Dictatorship of Fear'


Read more: http://sportsillustrated.cnn.com/2011/wr…l#ixzz1DPqLn2T7
Italien- wir kommen!

Beiträge: 3 192

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

1 579

Mittwoch, 9.02.2011, 11:24

Zitat

Original von Sprotte
Beim erneuten hohen Rückstand (der vermutlich eintritt), wie wär's mal damit:

:schrei: "Spandau" :klatschen: :klatschen: :klatschen:
"Spandau" :klatschen: :klatschen: :klatschen:

"Und wir holen den Rekord, halle-lu-ja..." :lol:


2 Siege, 4 Unentschieden, 32 Niederlagen. Negativ-Rekordhalter in der 2. Bundesliga (damals 74/75 noch NORD): Spandauer SV

Tasmania kennt doch jeder :D


Oh, da muss ich mein Veto einlegen. Rekordhalter ist immer noch der FK Pirmasens in der Saison 77/78 (2. Liga Süd) mit 1-4-33 und einem Torverhältnis von -95 (25:120) in 38 Spielen. Das können wir selbst in dieser Saison nicht mehr unterbieten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Count« (9.02.2011, 11:27)


Beiträge: 804

Dabei seit: 28.11.2009

Wohnort: Stapelage

Beruf: hab´ ich

  • Nachricht senden

1 580

Mittwoch, 9.02.2011, 16:56

Beim Torverhältnis sehe ich noch Chancen... ;)
+++ Baustelle +++