Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 8 538

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 14.02.2018, 18:37

Ganz schön ruhig hier. Wenn erstmal D98 besiegt ist, dann kommen auch mehr gegen die Mülltüten. Hoffe ich zumindest! Und der Klose macht seine Buden am Samstag, ganz bestimmt!
Block4unterderUhrseit1966

Beiträge: 6 509

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 14.02.2018, 19:58

Mittlerweile habe ich auch mehr und mehr das Gefühl, dass der „Hype“ nur unter den eingefleischten Fans und Mitgliedern kursierte. Über diesen Kreis hinaus waren die Meldungen, dass Arminia mal wieder fast insolvent war und nun wieder Geld von der Stadt braucht wohl präsenter, als die guten Neuigkeiten um das OWL Bündnis. Anders kann ich mir die schlechten Zuschauerzahlen nicht erklären. Klar, es waren bisher Wochenspieltage. Aber schwach ist es allemal.


Das wäre zumindest mal eine Erklärung. Wobei die entsprechendenden Gegner in den vergangenen Jahren auch nicht viel besser gezogen haben, wenn ich mich recht entsinne.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

23

Mittwoch, 14.02.2018, 21:29

Ich kann nur sagen, dass auf I und J etliche Leute derzeit nicht hingehen, weil sie von den Leistungen in den Heimspielen angepisst sind. Schaut euch mal die Lücken in den beiden Blöcken an, das hat es so früher nicht gegeben. Einige bleiben sogar weg, obwohl sie ne DK haben.

Nur ein Erklärungsversuch - muss man nicht gutheißen.

24

Mittwoch, 14.02.2018, 21:53

Zitat

Ich kann nur sagen, dass auf I und J etliche Leute derzeit nicht hingehen, weil sie von den Leistungen in den Heimspielen angepisst sind. Schaut euch mal die Lücken in den beiden Blöcken an, das hat es so früher nicht gegeben. Einige bleiben sogar weg, obwohl sie ne DK haben.

Nur ein Erklärungsversuch - muss man nicht gutheißen.
Dann sollte man sich vielleicht ernsthaft fragen, ob man noch dem richtigen Verein die Daumen drückt. Natürlich fehlen Siege in den Heimspielen, aber wir hatten schon bedeutend schlechtere Phasen in der Vergangenheit.

Gesendet von meinem GT-P5210 mit Tapatalk

Beiträge: 558

Dabei seit: 2.11.2006

Wohnort: komme aus Lübbecke, bin in Rahden

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 14.02.2018, 21:56

Ganz schön ruhig hier. Wenn erstmal D98 besiegt ist, dann kommen auch mehr gegen die Mülltüten. Hoffe ich zumindest! Und der Klose macht seine Buden am Samstag, ganz bestimmt!


Dresden sind nicht die Mülltüten, sondern die gelben Säcke ! Umweltbewusstsein, bitte.


Arminia - Meister der Nerven

Optimistischer Armine 8|

Nur noch 16 von 50 Punkten bis Platz 8 :D

"In Deutschland darf man alles sagen." (Serdar Somuncu) --- Der Moment der Wahrheit ist gekommen. Die AfD ist zu einer faschistischen Bedrohung geworden, die auf Basis einer "Welle" einen Führer - Staat etablieren möchte. Es ist an uns, nun existenziell für unsere Demokratie zu kämpfen. Schaut Euch die 30er Jahre an.

Beiträge: 2 215

Dabei seit: 19.03.2007

Wohnort: OWL (zurück aus Kiel)

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 14.02.2018, 22:19

Ich kann nur sagen, dass auf I und J etliche Leute derzeit nicht hingehen, weil sie von den Leistungen in den Heimspielen angepisst sind. Schaut euch mal die Lücken in den beiden Blöcken an, das hat es so früher nicht gegeben. Einige bleiben sogar weg, obwohl sie ne DK haben.

Nur ein Erklärungsversuch - muss man nicht gutheißen.



Naja, es gibt auch andere Gründe. Gerade aktuell ist der ein oder andere leider auch mal krank. Außerdem waren die Anstoßzeiten auch suboptimal, um es mal diplomatisch auszudrücken. Spiele (mitten -> Fürth) in der Woche gehen bei mir z.B. arbeits- und anfahrtstechnisch leider eher selten. Flutlicht hin oder her.

Erstmal abwarten, was die beiden nächsten Wochenenden passiert. Wenn das Wetter mitspielt und die Leistung der Blauen stimmt, dann bin ich vorsichtig optimistisch bzgl. der Zuschauerzahl.
Zitat Anleihe 2006:
Dabei legt der Club großen Wert darauf, dass das aus der Fananleihe erwirtschaftete Kapital mit Umsicht verwendet wird und tatsächlich der Zukunft des Vereins zugute kommt.

Wanted wegen Anlagebetrugs !

ROLAND KENTSCH (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006)
REINHARD SAFTIG (GF und Unterzeichner der Fananleihe 2006) sowie diverse Komplizen aus Vorstand und AR

27

Mittwoch, 14.02.2018, 23:14

Na klar gibt es auch andere Gründe, aber hier ging es ja um eine Einschätzung, warum gegen Darmstadt wieder nur mit 15T gerechnet wird. Da fallen dann viele der Gründe raus, denn es ist samstags, sonniges Wetter wird erwartet, etc.

Aber vielleicht kommt es auch ganz anders und die rennen uns am Samstag die Bude ein...

28

Donnerstag, 15.02.2018, 00:02

Wer nicht ins Stadion geht muß als Strafe mal wieder den Kommentar von Klaus Veltmann ertragen.

Beiträge: 8 538

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 15.02.2018, 06:06

Ganz schön ruhig hier. Wenn erstmal D98 besiegt ist, dann kommen auch mehr gegen die Mülltüten. Hoffe ich zumindest! Und der Klose macht seine Buden am Samstag, ganz bestimmt!


Dresden sind nicht die Mülltüten, sondern die gelben Säcke ! Umweltbewusstsein, bitte.

In Bielefeld wurden doch die die gelben Säcke abgeschafft, wie passend aus Kostengründen. Da müssen sich jetz auch Auswärtige dran halten! ;) Glücklicherweise waren die Fans aus Dresden beim letzten Besuch ja recht friedlich, wenn ich mich recht erinnere. Und so lange wie der Verein die Punkte hier lässt können die von mir aus auch mit NVA-Tarntüten hier rumlaufen. :D
Block4unterderUhrseit1966

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Heimatverein1966« (15.02.2018, 08:02)


30

Donnerstag, 15.02.2018, 07:06

War das denn auch ein Abendspiel? Da leuchten doch die Fackeln immer besonders schön... ^^

Beiträge: 101

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 15.02.2018, 07:55

Ach die Zuschauerzahlen... da haben nicht nur wir unsere Last mit, das zieht sich mittlerweile durch. Zwar sind die deutschen Ligen immer noch ordentlich besucht, aber leere Plätze sieht man einfach immer häufiger. Alles (und in dieser Sichtweise kann man den Ultras nicht viel entgegensetzen) ein Produkt der immer weiter fortschreitenden Kommerzialisierung. Die Leute werden heute permanent mit Fußball "versorgt" und es ist irgendwie nicht mehr das, was es vor 10 Jahren noch war (ich rede gar nicht von irgeneiner schwarz/weißen Vorzeit, sondern von der näheren Vergangenheit). Beispiel diese Woche: Wenn man möchte, kann man, wenn man einen Vollzeitjob hat und erst Abends nach Hause kommt quasi die ganze Woche nur mit Arbeiten und Fußball gucken verbringen. Dass man da dann in irgendeiner Form Rosinen pickt, ist zwar schade, aber nicht nur bei uns so.
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

32

Donnerstag, 15.02.2018, 08:04

Kann nur für mich sprechen, aber ich finde die Saison bislang vergleichsweise angenehm und gehe gerne zu den Heimspielen. Seit langer Zeit haben wir ein Team auf dem Platz, das kämpft UND versucht gepflegten Fußball zu spielen. Die Mannschaft hat immer wieder auch schwächere Phasen innerhalb eines Spiels und mit den Ergebnissen, z.B. gegen Fürth, bin ich auch nicht immer zufrieden. Aber man darf auch nicht vergessen, dass der aktuelle Kader wieder einmal kurzfristig und unter prekären finanziellen Vorzeichen zusammengestellt wurde. Wenn ich an das Gewürge denke, das man hier in den letzten 10 Jahren teilweise vorgesetzt bekam, ist es diese Saison schon sehr gut anzusehen. Ist zwar so ein Totschlag-Argument, aber wem die Leistungen der Mannschaft dieses Jahr nicht ausreichen, der sollte wirklich überlegen, ob das der richtige Verein ist.

33

Donnerstag, 15.02.2018, 09:20

Ich habe das Gefühl, dass auch in der Bundesliga die Zuschauerzahlen rückläufig sind. Ich denke, langsam ist der Zenit erreicht und die Leute sind nicht mehr bereit, immer bescheuertere Anstoßzeiten, immer höhere Preise und immer mehr Langeweile zu unterstützen. Hoffentlich merken die Verantwortlichen endlich, dass sich etwas ändern muss. Aber ich denke, da können wir lange warten. Jetzt wird erst mal 50+1 abgeschafft, damit noch mehr Kohle in die Liga fließen kann. Ich für meinen Teil kann auch sagen, dass mich die Bundesliga wirklich nur noch am Rande interessiert. Die zweite Liga hat mittlerweile Anstoßzeiten, die eigentlich unglaublich sind und es wird immer schlimmer. Ich bin mir sicher, dass die es schaffen, den Fußball kaputt zu machen und irgendwann werden wir nur noch Zuschauer wie bei den Bayern in den Stadien haben. Dann ist für mich ebenfalls der Moment erreicht, wo ich mich aus den Stadien verabschieden werde. Zum Glück ist die zweite Liga noch viel spannender und authentischer. Daher gehe ich zur Zeit eigentlich sehr gerne ins Stadion, da es immer spannend ist, Arminia zum Teil attraktiven Fußball spielt und wir endlich auf eine nachhaltige Entwicklung im Verein hoffen können.
Ich würde mir sehr wünschen, dass Bayern, Dortmund und Leipzig sich in eine europäische Liga verabschieden und wir wieder spannenden Fußball in der ersten Liga erleben würden. Auch Bayern müsste langsam mal ein Licht aufgehen, dass es auch für sie nicht gut ist, wenn sie jedes Jahr mit 20 Punkten Vorsprung die Meisterschaft holen. Eine Umverteilung ist überfällig. Aber auch das merken die erst, wenn sich eine Großteil der Fans angewidert abgewendet hat. Und danach sieht es zur Zeit noch nicht aus.

Beiträge: 1 634

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 15.02.2018, 09:36

Zitat

Ich denke, langsam ist der Zenit erreicht und die Leute sind nicht mehr bereit, immer bescheuertere Anstoßzeiten, immer höhere Preise und immer mehr Langeweile zu unterstützen. Hoffentlich merken die Verantwortlichen endlich, dass sich etwas ändern muss. Aber ich denke, da können wir lange warten.
Falscher Ansatz. Die "Verantwortlichen" wollen ja, dass wir uns vor den Fernseher setzen und uns die Spiele ansehen. Wenn wir im Sadtion sind verdienen die ja recht wenig an uns. Die einzigen die leiden, sind die Vereine.

Aber BTT: Ich hätte Kerschi gerne als 10er gesehen. Liks Staude und rechts Massimo. Wobei das mit Massimo bestimmt nicht klappen wird. Am ende wird es darauf hinauslaufen dass le Chef sagt: Never Change a winning (drawing? :lol: ) Team.
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

35

Donnerstag, 15.02.2018, 09:37

In der Tat entdeckt man mittlerweile immer größere Lücken in den Bundesligastadien, insbesondere bei Terminen in der Woche oder auch Sonntags. Dass das Pokal-Spiel Frankfurt gg Mainz (ja eigentlich ein Derby) nicht ausverkauft ist, sagt da auch schon einiges.

Gestern war das Achtelfinale in der CL Porto gg Liverpool auch nicht mal ansatzweise ausverkauft. Kann eigentlich auch nicht am britischen Wetter in Portugal liegen, denn das wusste man beim VVK ja noch nicht.

Ich schätze am Zuschauerschnitt zum Saisonende wird sich dies noch nicht bemerkbar machen, höchsten wenn man die Auf und Absteiger der letzten Saison rausnimmt, denn Stuttgart und Hannover bringen natürlich deutlich mehr Zuschauer als Darmstadt und Ingolstadt.

Diese Sache mit den Bayern ist meiner Meinung nach irgendwie kein stabiles Argument. Solange Sahra Wagenknecht nicht für den deutschen Fußball verantwortlich ist, sehe ich nicht, warum die Bayern ihr selbst erwirtschaftetes Geld an andere Vereine verteilen sollen.

Weiterhin können die Bayern auch herzlich wenig dafür, dass der BVB mit einem auch sehr ordentlichen Umsatz dann die Kohle in Spieler wie Rode und Schürrle investiert.

Auch wenn die sportliche Kompetenz bei den Bayern mit Rummenigge und Hoeness mittlerweile auch in die Jahre gekommen ist, ist sie immer noch auf einem ganz anderen Niveau als bei Dortmund mit Watzke und Zorc.

Diese 20 Punkte Vorsprung sind doch diese Saison nicht der Stärke der Bayern zuzuordnen, sondern der Schwäche von Dortmund. Ich behaupte, dass der BVB aus der ersten Tuchel-Saison dieses Jahr den Bayern mächtig eingeheizt hätte.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

36

Donnerstag, 15.02.2018, 11:11

Darum geht es doch nicht...dann hätten wir meinetwegen Bayern und Dortmund, die den Rest abhängen. Es geht um eine Liga, in der Vereine wie Bielefeld Vereine wie Bayern schlagen können. Das ist noch nicht so lange her, frag mal Herrn Kampa...

37

Donnerstag, 15.02.2018, 12:55

Ich habe das Gefühl, dass auch in der Bundesliga die Zuschauerzahlen rückläufig sind.


Das täuscht aber:

http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…geschichte.html

Beiträge: 101

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 15.02.2018, 13:05

Ich habe das Gefühl, dass auch in der Bundesliga die Zuschauerzahlen rückläufig sind.


Das täuscht aber:

http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…geschichte.html


Dafür, dass zum Beispiel der VFB Stuttgart zu so gut wie jedem Auswärtsspiel geschätzt 2.000 Leute mehr mitbringt als Ingolstadt ist das aber eine geringe Steigerung. Und der Schnitt ist nicht verwertbar, da sich durch Auf- und Abstieg die gesamte Stadionkapazität in der Bundesliga um mindestens 40.000 Plätze gesteigert hat.
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

Beiträge: 501

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: BOH, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 15.02.2018, 13:16

Mal etwas zur englischen Liga

Schon jetzt quälen die Engländer ihr Publikum mit drei Anstoßzeiten am Samstag (13.30 Uhr, 16 Uhr, 18.30 Uhr) sowie am Sonntag (13 Uhr/15.15 Uhr/17.30 Uhr). Ab 2019 kommt am Samstagabend noch ein Spiel um 20.45 Uhr hinzu.

Bei u s geht es ja Nu auch mit 1.liga spielen montags los

40

Donnerstag, 15.02.2018, 13:21

Ich habe das Gefühl, dass auch in der Bundesliga die Zuschauerzahlen rückläufig sind.


Das täuscht aber:

http://www.kicker.de/news/fussball/bunde…geschichte.html


Dafür, dass zum Beispiel der VFB Stuttgart zu so gut wie jedem Auswärtsspiel geschätzt 2.000 Leute mehr mitbringt als Ingolstadt ist das aber eine geringe Steigerung. Und der Schnitt ist nicht verwertbar, da sich durch Auf- und Abstieg die gesamte Stadionkapazität in der Bundesliga um mindestens 40.000 Plätze gesteigert hat.


Dann sind sämtliche Vergleiche nicht verwertbar, da sich die Gesamtkapazität durch Auf- und Abstiege jedes Jahr verändert. :whistling:
Zweithöchster Schnitt ist zweithöchster Schnitt und widerlegt die Aussage bzw. das Gefühl, dass die Zahlen in der ersten Liga sinken würden. Die Auslastung liegt bei über 90%. Von einem Rückgang kann also keineswegs die Rede sein.


edit:

Interessant auch, dass die TV-Zuschauer scheinbar immer mehr vom Free-TV zum Pay-TV abwandern.

http://meedia.de/2017/12/18/die-hinrunde…iert-zuschauer/


Diese ganzen Zahlen widersprechen dem gefühlten Trend, dass immer mehr die Nase voll haben von den Anstoßzeiten, höheren Preisen und überbezahlten Profis. Schon etwas erstaunlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Fritz Brause« (15.02.2018, 13:32)