Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 12.02.2018, 09:00

23. Spieltag: Arminia - Darmstadt 98

Samstag 17.02. 13,00 Uhr

Weiter geht es für uns am nächsten Spieltag gegen den Erstliga-Absteiger Darmstadt 98.
Nach dem Doppel-Aufstieg von 2014 und 2015 droht den Lilien jetzt auch der zweite Abstieg in Folge.
Holten sie aus den ersten beiden Spielen unter dem zurückgekehrten Aufstiegs-Trainer Dirk Schuster immerhin 4 Punkte, so verloren sie die letzten beiden und stürzten auf Platz 17 ab.

Unsere Bilanz gegen die 98er ist nach 17 Duellen leicht negativ: 6 Siege, 4 Remis, 7 Niederlagen.
Das turbulente Hinspiel ging nach zweimaliger Führung mit 3-4 verloren.
Unser letzter Sieg gegen die Darmstädter?
Ja genau, im Mai 2014 am Böllenfalltor.
Unser letzter Heimsieg liegt ziemlich genau 6 Jahre zurück.
Doppel-Torschütze damals: Fabian Klos.
Also wie wäre es mal wieder, Fabi? ;)
:arminia:

Beiträge: 8 745

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

2

Montag, 12.02.2018, 09:54

Gäste Trainer Schuster freut sich schon auf das Spiel bei uns. So hat er es auf Sky verkündet. " An Bielefeld haben wir gute Erinnerungen " so seine Worte.
Ob nun gegen Darmstadt oder gegen einen anderern: drei Punkte müssen her. Unser letzter Heimsieg war am 1. Dezember gegen Pauli. Es müssen ja nicht gleich fünf Stück sein, aber ein Heimmsieg wäre gut für das treue Publikum.
Davon ab könnten wir mit zwei Heimdreiern hintereinander das Abstiegsszenario endlich ad acta legen und uns oben andocken.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

3

Montag, 12.02.2018, 10:00

Klose, Schütz, Salger und Ortega sollten bis in die Haarspitzen motiviert sein die Lilien richtig schön in den Keller zu schießen. Da soll Saibene mal die Motivationsarbeit ganz den Vieren überlassen.

Klar, man kann nicht von Revanche sprechen, aber bezwingen wir Darmstadt sind die richtig schön in der Scheiße drin und das Nachholspiel gegen Lautern steht dann auch vor der Tür.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 8 745

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

4

Montag, 12.02.2018, 10:19

Revanchegelüste sind kein guter Motivationsfaktor. Das führt möglicherweise auch zu Verbissenheit und unüberlegtem Handeln. Saibene braucht da gar nicht viel machen. Das wissen die Jungs schon selbst ganz genau und werden bis in die Haarspitzen motiviert sein.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

5

Montag, 12.02.2018, 10:35

Man braucht gar nicht die Geschichte bemühen, das Hinspiel war schon extrem ärgerlich, als man sich von Großkotz und Co. nach zweimaliger Führung den Schneid hat abkaufen lassen. Da sollte genug Motivation vorhanden sein, um es dieses Mal gegen Darmstadt besser zu machen. Die letzten beiden Heimspiele waren spielerisch durchaus ansprechend, wird Zeit, dass man sich mit einem Heimsieg belohnt.

Beiträge: 100

Dabei seit: 6.03.2015

Wohnort: Brackwede

  • Nachricht senden

6

Montag, 12.02.2018, 10:41

Same procedure as every week, Mr. Saibene ;-)

Es kommt gar nicht auf irgendwelche Erkenntnisse aus vorherigen Spielen oder so an, es ist wie es diese Saison so gut wie immer ist: Spielen wir unser Spiel (und nutzen endlich mal die Chancen), werden wir auch gewinnen. Es gibt diese Saison wirklich wenige, die uns so überlegen sind, dass wir unser (Spiel-)Schicksal nicht in der eigenen Hand hätten.
Oh Pardon? Sind Sie der Graf von Luxemburg?

7

Montag, 12.02.2018, 11:17

Die Jungs würden der geschundenen Fanseele wirklich was gutes tun und die 98er so mit 7 Stück abfertigen ;).
Ich nehme aber auch ein hochverdientes aber schmutziges 1:0 in der allerletzen Sekunde. Torschütze: Natürlich Fabian Klos auf Vorlage Schütz.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

8

Montag, 12.02.2018, 11:22

Ist ein normales Zweitliga-Spiel gegen eine derzeit schlecht postierte Mannschaft. Der Sieger aus der Begegnung bekommt drei Punkte.

Da lege ich mich jetzt einfach mal fest!

9

Montag, 12.02.2018, 13:52

Meine Erwartungshaltung geht klar Richtung Heimsieg. Ich denke nicht das das nach unseren letzten Leistungen und der derzeitigen Situation von DA zu hoch gegriffen ist. Irgendwelche Retourkutschen interessieren mich ehrlich gesagt weniger, was zählt sind die drei Punkte und dann kann man gegen Dynamo evtl. schon die Kür folgen lassen.

10

Montag, 12.02.2018, 14:49

Von der Tabellensituation eigentlich ein ziemlich klarer Fall.
Aber, wir sind Arminia Bielefeld!
Ich tippe auf einen knappen 2:1 Arbeitssieg.
2:1 durch Vogi in der 95. Minute und dann wird direkt abgepfiffen.
Arminia-Fan zu sein bedeutet Masochist zu sein!

Es macht wieder Spaß! Und wie. . . .

11

Montag, 12.02.2018, 15:19

Im Hinspiel galten sie auf den meisten Fußballseiten noch als Aufstiegsfavorit. Damals habe ich argumentiert, dass ein paar abgehalfterte Bundesligaspieler noch keinen Aufsteiger machen und ich sie nicht als Aufsteiger sehe. Inzwischen wird das wohl niemand mehr bestreiten, allerdings wird der momentane Platz 17 dem Kader genauso wenig gerecht wie die Aufstiegsambitionen zu Saisonbeginn. Von daher erwarte ich nicht unbedingt einen Sieg, erhoffe es mir aber natürlich.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 6 506

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

12

Montag, 12.02.2018, 15:19

Streng genommen kann man den Darmstädtern nicht viel vorwerfen. Die haben halt sportlich alles in die Waagschale geworfen was geht und dazu noch den Beistand von zwei oder drei Gottheiten auf Ihrer Seite gehabt. Im Grunde genommen sind mir Clubs wie Darmstadt und Kiel in der heutigen Fußballwelt eine willkommene Abwechslung. Wenn … ja … wenn die aktuelle Popularität des Fußballs nicht auch hier sich bahnbrechen würde und da jetzt in den genannten Städten Leute zum Fußball gehen würden, denen das noch vor 15 Jahren zu doof und prollig gewesen ist und dafür jetzt aber so richtig einen auf Dicke Hose machen. Dieser Punkt zusammen mit einer schönen sportlichen Revanche würde es sehr angenehm machen die Lilien weiter unten rein zu drücken. Auf der anderen Seite, wie gesagt. Viel kann man denen eigentlich nicht vorwerfen. Da gibt es ganz andere.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

13

Montag, 12.02.2018, 15:25

Streng genommen kann man den Darmstädtern nicht viel vorwerfen. Die haben halt sportlich alles in die Waagschale geworfen was geht und dazu noch den Beistand von zwei oder drei Gottheiten auf Ihrer Seite gehabt. Im Grunde genommen sind mir Clubs wie Darmstadt und Kiel in der heutigen Fußballwelt eine willkommene Abwechslung. Wenn … ja … wenn die aktuelle Popularität des Fußballs nicht auch hier sich bahnbrechen würde und da jetzt in den genannten Städten Leute zum Fußball gehen würden, denen das noch vor 15 Jahren zu doof und prollig gewesen ist und dafür jetzt aber so richtig einen auf Dicke Hose machen. Dieser Punkt zusammen mit einer schönen sportlichen Revanche würde es sehr angenehm machen die Lilien weiter unten rein zu drücken. Auf der anderen Seite, wie gesagt. Viel kann man denen eigentlich nicht vorwerfen. Da gibt es ganz andere.
Eben diese Leute machen mir die Clubs aber unsymphatisch. Vor einer paar Jahren in der dritten Liga waren da 4000 im Stadion, dann ist die Bude in der Bundesliga plötzlich voll und die ganzen Wannabes machen einen auf große Fresse, weil sie gerade mal im Höhenflug sind. Das ist in Paderborn, Darmstadt, Kiel usw. das gleiche Phänomen. Dazu kommt dann noch der große Pressehype und für eine Halbserie sind sie plötzlich der von allen Geliebte Darling der deutschen Fußballlandschaft. Heller ist schneller, Sailer hat nen Bart, Stoppelkamp trifft aus Drölfzig Metern und in jeder Sportschau-Folge darf man sich den Rotz dann erneut geben. Das führt bei mir automatisch zu Würgereflexen, auch wenn der harte Kern der jeweiligen Vereine in der Tat recht wenig dafür kann. Diese Leute wissen nämlich meistens, wie schnellebig der Fußball ist und halten schon deshalb den Ball flach, weil sie jahrelang die andere Seite der Medaille kennen gelernt haben.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 6 506

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

14

Montag, 12.02.2018, 15:53

Du hast absolut Recht. Wenn man bei den entsprechenden Clubs zu Gast ist, dann kann man da schon eine besondere Atmosphäre aufnehmen. Wenn dann Muttchen oder komische Typen auf eine hier kaum beschreibbare Art und Weise beim Spiel mitgehen, wo einem der Instinkt einfach sagt, dass diese hämisch zufrieden grinsende Person so gar nicht in ein Fußballstadion passen mag. Das kostet die entsprechenden Clubs dann nicht unerheblich Sympathie.

Auf der anderen Seite lassen sich diese Clubs darüber hinaus selten was zu Schulden kommen. Im Gegenteil. Die befinden sich oft in einer ähnlichen Situation, wie wir 1996 … da ärgert man sich vielleicht im ersten Moment, aber einem ist klar, dass nur wenige einen Weg wie Mainz oder Augsburg gehen werden, sondern das die noch früh genug aufschlagen werden und dann alle diese Flitzepiepen wieder weg sind. Daher die schlichte Aussage, es gäbe schlimmere und wenn man sich gegen Darmstadt sportlich revanchiert, dann ist die Welt auch wieder in Ordnung.
Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

15

Montag, 12.02.2018, 22:43

Na ja, gut. Seit den 1977 von Schiedsrichter Redelfs ungeahndeten Attacken auf Leib und Leben durch die 60er Spieler, namentlich Metzger und Glavović, hatte ich einen derartigen Hals auf die Löwen... Der erst 1981 nach einem kuriosen Sommerfußball-Kick durch Norbert Eilenfeldt seine späte und gerechte Erlösung fand.
Demgegenüber war 2014 dem Relegationsgegner Darmstadt gar nichts vorzuwerfen: Die haben unsere Schwächen genutzt und waren damals nie unsympathisch, weder Spieler noch Fans.
Trotzdem ist es für mich am Samstag ein besonderes Spiel. Egal ob Schuster oder Meier auf der Darmstädter Trainerbank sitzt, ich möchte eine Revanche erleben. Gelitten hab ich 2014 nämlich wie Hund.
Na ja, gut.
Freistoß Schnier - in die Mauer :wall:

16

Dienstag, 13.02.2018, 09:50


17

Dienstag, 13.02.2018, 11:00

Klos von Anfang an !
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

Beiträge: 270

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13.02.2018, 20:32

Frage mich auch warum man Kerschbaumer nicht den yabo machen lässt bei seiner tor Gefahr...

Ich würde links lieber Staude sehen aber da wird Kerschbaumer auflaufen... Klos sollte im Sturm wieder rein Rücken...

Jeff sagt immer "Es könnte Überraschungen geben" nur überrascht hat er iwie noch nie-bis auf Kerschbaumer links... denke da wird nicht viel gedreht an der Aufstellung von Duisburg
Lass ma' über Haie reden

Beiträge: 1 630

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 14.02.2018, 11:46

Werden leider wieder nur 15 Tsd. Erwartet. Was ist denn da los? Verstehe ich nicht..
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Beiträge: 2 530

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14.02.2018, 12:12

Mittlerweile habe ich auch mehr und mehr das Gefühl, dass der „Hype“ nur unter den eingefleischten Fans und Mitgliedern kursierte. Über diesen Kreis hinaus waren die Meldungen, dass Arminia mal wieder fast insolvent war und nun wieder Geld von der Stadt braucht wohl präsenter, als die guten Neuigkeiten um das OWL Bündnis. Anders kann ich mir die schlechten Zuschauerzahlen nicht erklären. Klar, es waren bisher Wochenspieltage. Aber schwach ist es allemal.