Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 4.12.2017, 00:30

17. Spieltag: SV Sandhausen - Arminia


Sonntag 10.12. 13,30 Uhr

Zum Abschluss der Hinrunde geht es für uns am nächsten Sonntag noch zum SV Sandhausen.

Das Team von Trainer Kenan Kocak war sehr gut in die Saison gestartet und lag nach dem 7. Spieltag auf Platz 2.
Danach lief es aber weniger gut.
Von den nächsten 9 Spielen gingen 6 verloren, so auch die letzten beiden gegen Heidenheim und am Samstag in Nürnberg.
So holten die Sandhäuser aus den letzten 3 Heimspielen auch nur noch einen Punkt.

Unsere Bilanz gegen den SVS kann sich sehen lassen: 10 Spiele, 6 Siege, 2 Remis, 2 Niederlagen.
4 der letzten 5 Duelle haben wir gewonnen bei einem Remis.
Die letzten beiden Gastspiele am Hardtwald konnten wir mit 4-1 und 3-1 für uns entscheiden.

Die Vorzeichen unsere positive Serie mit 8 Punkten aus den letzten 4 Spielen fortzusetzen stehen also gar nicht so schlecht.
Auf geht's Arminia!
:arminia:

2

Montag, 4.12.2017, 10:18

Unabhängig vom Spielausgang in Sandhausen dürfen wir wohl die Hinrunde mit einem breiten Grinsen im Gesicht beenden.
Noch besser: Wir können die Halbserie mit 25, 26 oder idealerweise 28 Punkten abschließen!

Damit entziehen wir uns wohl endgültig der Würzburg-Damokles-Schwert-Diskussion. Die Kickers hatten im Vorjahr zur Halbzeit 27 Punkte, das Ende ist bekannt. (Ich denke aber oft und gern an Würzburgs Junior Diaz zurück, der uns mit seiner Eigentor-Kerze auf die Überholspur im Abstiegskampf geholfen hat)

Für den Fall, dass Keanu Staude am nächsten Sonntag einsatzbereit ist, hat der Cheff mal wieder die Qual der Wahl. Das ist, trotz der eher eng bemessenen Kadergröße, ein echtes Luxusproblem. Auf der rechten Seite möchte und könnte sicherlich Patrick Weihrauch ebenfalls wieder anspielen. Fantastisch, wie Weihrauch nach der Einwechslung gegen St.Pauli zweimal die Vorlage zum Assist gegeben hat. Den Umfallball auf Prietl hatte er ja bereits gegen Kaiserslautern geübt. Dazu kam nach dem Freistoß auf links das blitzschnelle Zuspiel quer und lang auf Florian Dick, der daraufhin vollig unbedrängt auf Fabian Klos flanken konnte.

Schauen wir mal. Genauso wäre es gerechtfertigt, wenn Leandro Putaro erneut anstößt.

Eventuell holt sich Manuel Prietl die 5. Gelbe. Dann würde er gegen Regensburg aussetzen und wäre im ganz wichtigen Heimspiel gegen Fürth wieder spielberechtigt.

Schön, dass es aufgrund der anstehenden WM nur eine Mini-Winterpause gibt. Wenn es mal läuft ist diese Warterei ansonsten nicht auszuhalten. Dann steht ja auch fast schon der 17. Mai vor der Tür!

3

Montag, 4.12.2017, 10:47

Bin recht optimistisch für Sonntag, hoffe nur, dass die Mannschaft mit dem nötigen Ehrgeiz an die Sache gehen wird.
:arminia:
If I should die, think only this of me,
that there's a Football Club in a foreign field
that is forever Arminia (nach Rupert Brooke)

Beiträge: 8 625

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

4

Montag, 4.12.2017, 10:54

Nach dem 5:0 kannst du keinen Spieler der Startelf vom Freitag in Sandhausen auf die Bank setzen. Mit welchem Argument? Also dürfte die gleiche Elf auflaufen.
Ansonsten ist unsere Ausgangssituation perfekt. Wird können selbstbewußt und befreit aufspielen bei einem Gegner auf Augenhöhe. Aber bitte konzentriert ohne wieder eine HZ zu verpennen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

5

Montag, 4.12.2017, 10:57

Wenn man sich mal die Tabelle anschaut, haben wir insbesondere gegen die Gegner aus der unteren Tabellenhälfte ordentlich gepunktet, während wir gegen die Mannschaften über uns extremst schwach gepunktet haben.

Somit sollten wir entsprechend optimistisch an die kommenden Aufgaben gehen, aber auch mit der entsprechenden Konzentration mit dem Wissen, dass wir eben gegen die vermeintlich schwachen Teams weiterhin punkten müssen.

Nächste Gegner: Sandhausen, Regensburg, Fürth, Bochum.
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

6

Montag, 4.12.2017, 11:29

Julian Nagelsmann hat nach dem 4:0 gegen die Dosenplörre sinngemäß gesagt, dass das nächste Spiel nach so einem Sieg besonders schwer sei und man dort die Leistung bestätigen müsse. Erst dann zeige sich die Qualität. Ich glaube, dass er da vollkommen recht hat. Wenn auch nur ein Funken Selbstzufriedenheit und damit verbunden, weniger Laufbereitschaft und Einsatzwille aufkommen, haben wir in dieser Liga keine Chance. Allerdings ist Sandhausen angeschlagen und zur Zeit sicherlich schlagbar. Wie es aussieht erwischen wir nach Lautern und Pauli den nächsten Gegner in einer Formkrise. Also bitte die Gunst der Stunde nutzen, drei Punkte holen, damit wir weiter träumen können.

Beiträge: 2 432

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Montag, 4.12.2017, 11:37

^ Genau dieses Phänomen konnte man ja bei Gladbach nach dem Sieg gegen Bayern bewundern. Es gilt den Spielern dies sehr klar zu machen. 4 Punkte aus den letzten beiden Spielen sind nicht unrealistisch und wären der perfekte Abschluss eines guten Arminia Jahres.

8

Dienstag, 5.12.2017, 12:53

Dick fällt mit Muskelfaserriss für den Rest des Jahres aus:

https://twitter.com/arminia/status/938012052932780033
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 1 565

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5.12.2017, 13:22

Ach fu .. sowas muss doch nicht sein. Gute und schnelle Genesung!
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

Beiträge: 2 432

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5.12.2017, 13:25

Schade, gerade als es bergauf ging. Aber besser jetzt als zu Beginn der Rückserie.

11

Dienstag, 5.12.2017, 18:51

Ich bin gespannt, wer für ihn in die Startelf rückt. Bei Tex habe ich ja nach wie vor so meine Zweifel. Ich wäre dann doch eher für Weihrauch. Was macht Saibene mit Staude, falls er wieder fit ist? Normalerweise gehört der aus meiner Sicht auch auf den Platz. Allerdings hat es Kerschbaumer wirklich überzeugend gemacht bisher auf dieser Position. Schon Wahnsinn, welche Möglichkeiten wir dank Saibenes Mut zur Jugend zur Zeit im Offensivbereich haben. Von Sporar möchte ich eigentlich gar nicht sprechen, allerdings traue ich ihm auch weiterhin zu, dass er den Unterschied ausmachen kann. Er hat bewiesen, wie ich finde, wie kein Zweiter in dieser Saison, dass er weiß, wo die Bude steht. Ich würde ihn noch nicht abschreiben und denke, dass er noch ganz wichtig für uns werden kann. Irgendwie kann ich mir momentan nicht so richtig vorstellen, dass wir das Ding am Sonntag vergeigen... aber Prognosen sind in dieser Liga und speziell bei unseren Blauen sowieso nur Lotterie. Sollten wir allerdings wirklich dreifach punkten, geht der Blick für mich nur noch oben. Bisher war ich immer unentschlossen, wem ich eigentlich bei den anderen Spielen die Daumen drücken sollte. Mit möglichen 28 Punkten nach der Hinserie, kann dann das Ziel nur noch Aufstieg heißen.

12

Dienstag, 5.12.2017, 19:20

Weihrauch auf hinten rechts zu verbraten find ich weiterhin unglücklich. Da muss Tex dann eben auch mal reinwachsen, dafür wurde er immerhin verpflichtet.

Staude war 2 Wochen raus und ist für mich somit kein Kandidat für die Startelf. Kann dann gerne im Doppelwechsel mit Massimo kommen, wenn Klos einen Dreierpack geschnürrt hat und wir 3:0 führen :D :arminia:


In Sandhausen haben wir vor 2 Jahren den Klassenerhalt eingetütet. Sonntag wird unsere Position im oberen Drittel zementiert um dann in Regensburg die Punkt 29,30 und 31 einzufahren. :klatschen:
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 8 625

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5.12.2017, 21:07

Schließe mich @sushi an. Tex muss endlich mal in den Quark kommen und zeigen, dass er es kann. Sollte Staude einsatzbereit sein, glaube ich aber trotzdem, dass Saibene Weihrauch als RV bringen wird. So war es bisher. Ansonsten die gleiche Startelf wie gegen St. Pauli und Staude dann Einwechselspieler.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

14

Mittwoch, 6.12.2017, 11:00

Zunächst mal schade, dass wir nicht zum 3.mal dieselbe Startformation hinbekommen. Verdient haben es alle, dass sie wieder anspielen dürfen. Weihrauch bringt als Einwechselspieler nochmal richtig Dampf rein und regelmäßig mit wichtigen Assists oder Vor-Assists (vorletzter Pass vorm Tor, s. Tor zum 4:0 gegen Pauli). Außerdem kann er auch während des Spiels bei Bedarf noch als 6er umswitchen, wie letzten Freitag. Das ist schon eine enorme Qualität. Von daher: Tex überrascht uns alle am Sonntag mit einer fehlerfreien Leistung als RV und Weihrauch gräbt den Sandhaufen- äh- Sandhausen dann ab Minute 60 komplett um ;) .

Beiträge: 539

Dabei seit: 2.11.2006

Wohnort: komme aus Lübbecke, bin in Rahden

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 6.12.2017, 17:22

Wenn man auf die Tabelle schaut, so sind es vier Punkte bis auf den oberen, 7 Punkte auf den unteren Relegationsplatz. Die Liga ist erwartungsgemäss dieses Jahr sehr dicht zusammen und jeder kann jeden schlagen. Bis auf Kaiserslautern.

Aber was mich optimistisch stimmt, ist, dass Arminia jedesmal eigentlich souverän gespielt hat und immer das entscheidende Quäntchen besser war als die anderen. Arminia ist voll in der zweiten Liga integriert, aber eben gerade ein Stückchen besser. Deswegen werden wir am Ende auch recht gut darstehen in der Tabelle. Einfach so weiter machen wie bisher und der Erfolg kommt von alleine.

Mein Tip: 3:1 für uns.

:arminia:


Arminia - Meister der Nerven

Optimistischer Armine 8|

Nur noch 25 von 50 Punkten bis Platz 8 :D

"In Deutschland darf man alles sagen." (Serdar Somuncu) --- Das bürgerliche Leben ist eine Falle --- Wohin kommen wir, wenn jeder tut was er will ? - Zur Demokratie --- AfD - Partei der vollen Hosen.

16

Mittwoch, 6.12.2017, 18:33

So ein überraschender Aufstieg in die 1. Liga wäre schon geil, keine Frage :D

Vom Bauchgefühl bin ich da ganz bei distro & Co. - und ich will auch nicht das aufstiegsschwangere Frühlingslüftchen hier im Forum unnötig verpesten - aber mal drüber nachgedacht wäre ein Aufstieg wahrscheinlich eine größere Katastrophe als ein Abstieg in der Mittelfrist, so paradox das klingt. Im Abstiegsfall dürfte der Großteil der Truppe einen Vertrag haben, man müsste sich vermutlich um einen neuen Trainerstab bemühen. Man hätte also ein funktionierendes Gerüst um gleich den Wiederaufstieg in Angriff zu nehmen. Man kennt das Szenario schon im Verein und ist mit der Situation vertraut, so schwierig sie auch ist. Im Aufstiegsfall hingegen würden wir wieder dort stehen, wo wir schon einmal im Frühjahr 2011 standen: ein, zwei Jugendspieler, ein Platzwart, ein paar Bälle plus einen Eimer Kreide und ein einsamer Arabi wären der einzige "Bestand" der sportlichen Abteilung.

Gut man könnte dann nachverhandeln und Arabi würde das auch machen, was anderes bleibt ihm auch garnicht übrig. Dabei wäre er aber in einer denkbar schlechten und die Spieler in einer denkbar guten Position. Die Zeit würde unerbittlich runter ticken während er verhandelt und gleichzeitig dabei mit finanziell besser aufgestellten Vereinen wie Mainz, Freiburg, Augsburg konkurrieren müsste. Ende vom Lied wäre, dass wir zwar den Großteil der Spieler halten würden, aber der Kader würde dann halt 16 Mio. statt jetzt 8 Mio. kosten. Was dank der Fernsehgelder der 1. Liga vermutlich noch so gerade funktionieren dürfte. Der arme Saibene müsste dann aber nach dem Wunder Aufstieg noch das noch größere Wunder Klassenerhalt liefern, sonst könnte es steil bergab gehen.

Denn nach einem direkten Wiederabstieg würden uns vermutlich einige Spieler (die Besten vermutlich) ablösefrei, bzw. gegen niedrige Ablöse verlassen dürfen. Da aber der ganze Kader ein Jahr zuvor in de Komfortzone verhandelt haben dürfte würde unser Zweitligakader dann 11 bis 12 statt jetzt 8 Mio. kosten. Was zu einer finanziellen Schieflage von 3 bis 4 Mio. p. A. führen dürfte, da weder Fernseh- noch Sponsor-, noch Faneinahmen so einen Kader hergeben würden. Gleichzeitig wäre der Kader qualitativ geschwächt durch Abgänge, dazu noch die übliche Unruhe im Verein nach einem Abstieg, ein unpassender Trainer a la Rehm, nach der Winterpause kommt die DFL mit einem Punktabzug wegen der 3, 4 Mio. Miese um die Ecke, und wenn es dumm läuft spielt man in einer engen zweiten Liga wie jetzt, und dann könnte in der Summe all dieser Negativfaktoren sogar der Absturz in die 3. Liga drohen.

Das ist zwar ein Horrorszenario, aber wir sind diese Negativspirale schon einmal genauso von 2009 bis 2011 durchlaufen. Und Paderborn hat es erst vor kurzem genauso nach unten gerissen. So schön ein Überraschungsaufstieg schon wäre, er kann auch Gift sein. Ich denke es ist besser wenn ein Verein erst nach ein paar Jahren "Speck anfressen" den Aufstieg in Angriff nehmen würde. Also wenn die Zeit dafür reif ist und wenn er auch für den wahrscheinlichen Mißerfolgsfall im Anschluss gewappnet wäre.

Die Alternative dazu wäre natürlich "Superman" Saibene, der am besten auch noch den Klassenerhalt mehrfach eintütet, nur dann bräuchten wir auch ein paar Leute die Saibenes Handy gegen Anrufe aus Köln, oder Hamburg sperren könnten, oder ihm die Luft aus den Reifen lassen ;)

17

Mittwoch, 6.12.2017, 19:45

.... Ich denke es ist besser wenn ein Verein erst nach ein paar Jahren "Speck anfressen" den Aufstieg in Angriff nehmen würde. Also wenn die Zeit dafür reif ist und wenn er auch für den wahrscheinlichen Mißerfolgsfall im Anschluss gewappnet wäre.

...
Da bin ich ganz bei Dir und das würde aktuell mit guten, idealerweise einstelligen, Platzierungen in Liga 2 funktionieren.

Ein Beispiel dazu: Union Berlin hat vor der Saison 12 Mios aus dem Fernsehtopf bekommen und würde, wenn man die heutige Tabellensituation als gegeben nimmt, im nächsten Jahr 15 Mios bekommen. Diese Sprünge sind schon gewaltig. Wir haben in der 5-Jahreswertung zur TV-Geldberechnung noch einen Nuller mit dem Drittligajahr unter Norbert Meier, die Platzierungen in Liga 2 waren ebenfalls mehr als mäßig.

Einen Ausreißer nach oben, sprich Aufstieg in Liga 1, sehe ich aber weniger dramatisch als z.B. einen Abstieg in Liga 3. Das alles vor dem Hintergrund, dass wir nach wie vor diverse Altlasten an der Backe haben. Die Frage wäre einzig und allein, wie man mit der Situation umgeht. Mit Stand heute würden Düsseldorf und Kiel 25 bzw. 23 Mios im Aufstiegsfall bekommen. Das ist schon ein erkleckliches Sümmchen. Die Fortuna würde es allemal benötigen, da sie aktuell drei oder vier "Leihen" als Stammspieler im Einsatz haben.

Fakt ist aber: Die Aufsteiger aus der 2. Liga in dieser Saison sind auch die potentiellen Absteiger im nächsten Jahr. Sollte es in Liga 1 dann tatsächlich Köln und Bremen erwischen, dann kann man sich ebenfalls leicht ausrechnen, wie es im neuen Jahr an der Tabellenspitze aussieht.

... und jetzt hauen wir erst einmal Sandhausen weg! ;)

Beiträge: 3 202

Dabei seit: 12.11.2007

Wohnort: Castrop-Rauxel

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 6.12.2017, 19:57

Mal kurz was anderes: ich fliege Sonntagvormittag nach Wien. Funktioniert Sky Go auch in Österreich?

19

Mittwoch, 6.12.2017, 20:41

Ich konnte es im urlaub nutzen indem ich das örtliche ausländische WLAN abgestellt habe und mein Datenvolumen rausgehauen habe. Das ging dann. Aber bedarf natürlich ordentlich Datenvolumen
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 408

Dabei seit: 20.06.2015

Wohnort: Lage

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 6.12.2017, 21:31

In Holland habe ich mir einen 3 Tagespass für 1€ oder so bei AirVPN geholt, damit lief Sky Go ohne Probleme, wenn man zu einem deutschen Server verbindet. Ob das rechtlich fragwürdig ist, ist für mich völlig irrelevant, soviel wie ich Sky mittlerweile zahlen muss (vergessen zu kündigen :D)