Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 3 198

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

221

Samstag, 29.07.2017, 21:51

Ich finde, dass Prietl und Schütz zusammen sehr gut harmonieren. Heute hat man deutlich gesehen, dass Prietl Mühe hatte, die für ihn vorgesehene Position zu finden und auszufüllen. Von Kerschbaumer habe ich nicht so ganz viel Erwähnenswertes gesehen, außer einen sehr guten Pass in die Schnittstelle, der aber leider so gerade noch abgefangen wurde. Ich wäre also dafür, Kerschbaumer erst einmal herauszunehmen, zumal Klos ja im Moment massiv im Mittelfeld mitmischt (was mir im Unterschied zu seinem früheren oft eher planlosen Herumgerenne in diesem Sektor sehr gut gefällt).
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 347

Dabei seit: 8.01.2017

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

222

Samstag, 29.07.2017, 21:56

Hab das Spiel im TV gesehen und da fiel er mir schon mit enorm sicheren pässen auf..eben der spielgestalter
Lass ma' über Haie reden

Beiträge: 2 529

Dabei seit: 8.01.2008

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

223

Samstag, 29.07.2017, 22:08

Also ich fand ihn defensiv eher schwach, schwächer nur Hartherz, und er auch mit einigen groben Fehlpässen/ Ballverlusten
Danke Stefan Krämer :arminia:

Beiträge: 714

Dabei seit: 4.10.2004

Beruf: IT-Fachinformatiker

  • Nachricht senden

224

Samstag, 29.07.2017, 22:12

Aber mal richtig Schwen gehabt, mit der Leistung gibt es gegen die Kleeblätter eine anständige Klatsche. Noch 37 Punkte gegen den Abstieg.

Weihrauch hat gute Ansätze gezeigt, im Tor haben wir uns nicht verbessert und hinten links haben wir auch ein Problem. Die IV wie gehabt ohne Ideen bei der Spieleröffnung und unsere Ösi-Doppelsechs muß auch besser werden. Prietl viele Fehlpässe und Schütz wurde ob seiner Ruhe schmerzlich vermisst. Klose mit Pech beim Pfostentreffer, aber mit einer ansonsten klasse Leistung. Vogl sollte keine direkten Freistöße schießen. Tex war auch noch nicht überzeugend und hat jetzt gleich Pause, vielleicht kann Weihrauch auch RV?

Hier gibt bei es noch viel Arbeit für den Trainer, der aber gut gewechselt hat. Die Dramaqueen Arminia hat wieder mal zugeschlagen.


Und die Fürther haben heute genau was gezeigt das diese Annahme zulässt?
Wobei, wenn ich weiter lese Weihrauch hätte was nennenswertes gezeigt, oder IV ohne Ideen, vielleicht schaust dir nochmal das 1:1 an, in der Entstehung, aber es wäre auch möglich wir haben heute verschiedene Spiele gesehen.

Scheint wie immer hier, da gehts wieder los in die Saison, es wird in unterzahl ein Auftaktspiel gewonnen und doch war alles mist...

Ich behaupte, wir haben heute gerade in der offensive absolut überzeugend agiert, im Mittelfeld sah man gerade defensiv wie wichtig doch eine "gurke" wie Schütz ist. Auch die Raumaufteilung nach Ecken war nicht gut. Links defensiv waren wir unaufmerksam und anfällig. Unterm Strich ist das ein Auftakt mit dem ich leben kann. Könnte eine tolle Saison werden.

:arminia:

mfg
NetJay

Beiträge: 8 881

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

225

Samstag, 29.07.2017, 22:22

Nach acht Jahren endlich mal wieder ein Auftaktspiel gewonnen. Und das ist, was zählt. Viele war heute gut, einiges auf jeden Fall verbesserungswürdig. Dazu gehört auf jeden Fall die LV-Position. Es kann nicht sein, dass Hartherz praktisch konkurrenzlos ist. Da wird sicher was passieren. Offensiv war das teilweise schon sehr ordentlich , aber für eine bessere Platzierung müssen wir zwingend die Abwehr dicht kriegen. Das erinnerte zeitweise an das Harakiri unter Rehm.

Vogl, Staude und Klos richtig stark. Schütz fehlte defensiv an allen Ecken und Enden. Vielleicht auch ein Grund für die zahlreichen Großchancen des Jahn.
Sporar hat in den Testspielen ja gar nix auf die Kette gekriegt. Von daher freut mich sein Tor heute besonders. Sein ausgiebiger Jubel deutet an, dass auch ihm ein Stein vom Herzen gefallen ist. So eine Bude kann ja bekanntlich Wunder bewirken.

Ich bin jedenfalls zufrieden. Insbesondere das Abwehrverhalten muss kritisch analysiert werden.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 11 652

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

226

Samstag, 29.07.2017, 22:22



Und die Fürther haben heute genau was gezeigt das diese Annahme zulässt?
Wobei, wenn ich weiter lese Weihrauch hätte was nennenswertes gezeigt, oder IV ohne Ideen, vielleicht schaust dir nochmal das 1:1 an, in der Entstehung, aber es wäre auch möglich wir haben heute verschiedene Spiele gesehen.

Scheint wie immer hier, da gehts wieder los in die Saison, es wird in unterzahl ein Auftaktspiel gewonnen und doch war alles mist...

Ich behaupte, wir haben heute gerade in der offensive absolut überzeugend agiert, im Mittelfeld sah man gerade defensiv wie wichtig doch eine "gurke" wie Schütz ist. Auch die Raumaufteilung nach Ecken war nicht gut. Links defensiv waren wir unaufmerksam und anfällig. Unterm Strich ist das ein Auftakt mit dem ich leben kann. Könnte eine tolle Saison werden.

:arminia:

mfg
NetJay
Also wir haben definitiv das gleiche Spiel gesehen. Da gab es sicherlich etliche Abstimmungsprobleme, weshalb es den einen oder anderen Fehlpass gab, aber ansonsten war das aus meiner Sicht spielerisch sehr gut. Taktisch haben sie in Halbzeit eins etwas zu hoch gestanden und in Halbzeit zwei etwas zu tief. Das wird sich finden.

Super fand ich Klos, Voglsammer, Salger und Börner. Unterirdisch war Hartherz. Der einzige, mit etlichen, individuellen Fehlern und unnötigen Dribblings. Auf dem Start kann man aufbauen. Die Mannschaft ist richtig stark.

Das Schiedsrichtergespann war dagegen eines der schwächsten, die ich lange gesehen habe. Wenig Linie, sehr kleinlich und alles in allem für mich nicht zweitligatauglich. Auch wenn man die rote Karte geben kann.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 714

Dabei seit: 4.10.2004

Beruf: IT-Fachinformatiker

  • Nachricht senden

227

Samstag, 29.07.2017, 22:28

Also wir haben definitiv das gleiche Spiel gesehen. Da gab es sicherlich etliche Abstimmungsprobleme, weshalb es den einen oder anderen Fehlpass gab, aber ansonsten war das aus meiner Sicht spielerisch sehr gut. Taktisch haben sie in Halbzeit eins etwas zu hoch gestanden und in Halbzeit zwei etwas zu tief. Das wird sich finden.

Super fand ich Klos, Voglsammer, Salger und Börner. Unterirdisch war Hartherz. Der einzige, mit etlichen, individuellen Fehlern und unnötigen Dribblings. Auf dem Start kann man aufbauen. Die Mannschaft ist richtig stark.

Das Schiedsrichtergespann war dagegen eines der schwächsten, die ich lange gesehen habe. Wenig Linie, sehr kleinlich und alles in allem für mich nicht zweitligatauglich. Auch wenn man die rote Karte geben *edit kann. muss!


mfg
NetJay

Beiträge: 8 820

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

228

Samstag, 29.07.2017, 22:30

@NetJay: Unterm Strich bin ich natürlich auch mit dem Auftakt zufrieden und natürlich war nicht alles mies. Auch hat Börner den einen! Pass auf Staude gebracht, viel mehr Aufbauspiel und Pässe gab es von ihm und Salger aber nicht. Bei Weihrauch habe ich eine feine Ballbehandlung und schöne Abspiele in Bedrängnis gesehen. Zum Fürthspiel können wir ja nochmal schreiben wenn unsere Mannschaft sich nicht gewaltig in der Defensive steigert, die sind ein etablierter Zweitligist und kein Aufsteiger.
Block4unterderUhrseit1966

229

Samstag, 29.07.2017, 22:55

Was wir heute offensiv gesehen haben, haben wir in der letzten Saison nicht mal ansatzweise zum Saisonstart gezeigt.

Da bin ich sehr sehr optimistisch, das wir da gut mitmischen können ohne gleich wieder gross in Not zu geraten.

Voraussetzung ist allerdings eine deutlich verbesserte Defensivarbeit.

Nicht nur das wir keinen LV haben, auch die Laufwege aus der Defensive im Spiel nach vorne sind derzeit noch extrem verbesserungswürdig.

Wie oft kam der Jahn durch einen leichten Ballverlust unsererseits in eine extrem gefährliche Spielsituation, wo wir plötzlich offen wie ein Scheunentor waren. Da passte noch so einiges gar nicht und gegen clevere Mannschaften hätten wir heute mächtig die Hütte voll bekommen.

Trotzdem konnte man heute Spielkultur erkennen und die hat uns ganz lange schon gefehlt.

230

Sonntag, 30.07.2017, 02:40

So, diesen Tabellenplatz jetzt einfach nicht mehr abgeben...dürfte mit der Defensivleistung kein Problem sein.
Nee, im Ernst: Das war zwar am Ende glücklich, aber letztlich doch verdient.
Mir hat Kerschbaumer nicht gefallen, da waren zu viele Fehler dabei. Dass er Fußball spielen kann, hat man zwar auch gesehen, aber mit diesen Fehlern war er das größte Sicherheitsrisiko in unserem Spiel. Auch Prietl heute längst nicht mit der Leistung aus den letzten Spielen der Vorsaison, so dass unsere Doppelsechs mal wieder unser Hauptproblem war. Hoffentlich ist Schütz in Fürth wieder dabei. Das wird mit ihm sicher besser. Hartherz habe ich jetzt nicht so unterirdisch gesehen, aber dass wir dort noch jemanden brauchen, ist natürlich richtig.
Sporar, tja was soll man sagen? Ein Ballkontakt, ein Tor...so geht Stürmer. Hoffentlich gibt ihm das Auftrieb, denn so richtig schien er hier noch nicht angekommen zu sein. Klos für mich bester Mann auf dem Platz. Staude wird ne geile Saison spielen...hoffe ich jedenfalls . Positiv war für mich auf jeden Fall auch Weihrauch. Der könnte ne echte Verstärkung werden. Texeira offensiv mit einigen gelungen Aktionen aber defensiv ist mir Dick da lieber. Der bringt da mehr Sicherheit rein und ist ihm im Stellungsspiel um Längen voraus. Salger mit Licht und Schatten. Da segelten mir doch zu viele Pässe ins Seitenaus. Börner gut und ohne gravierende Fehler. Vogel sehr gut...um unsere Offensivabteilung braucht man sich tatsächlich keine Sorgen zu machen.
Aber insgesamt muss man feststellen, dass Saibene genau das spielen lässt, was Rehm auch wollte und alle hier sind damit einverstanden...das ist schon erstaunlich. Ich war ja schon immer ein Befürworter dieser Spielweise und freue mich auf eine mutige, offensivstarke Arminia in dieser Saison. Dieser Angsthasenfußball scheint in Bielefeld Geschichte zu sein...endlich. Danke dafür, Herr Saibene!

Beiträge: 576

Dabei seit: 2.11.2006

Wohnort: komme aus Lübbecke, bin in Rahden

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

231

Sonntag, 30.07.2017, 05:01

Abgesehen von der Leistung der einzelnen Spieler, die im Allgemeinen gar nicht so schlecht war im Gegensatz zu letzter Saison, war das mal ein wirklich ansehnliches Zweitligaspiel. Gegen einen Aufsteiger mit Rückenwind ist es immer schwer für jede Mannschaft. Und Regensburg im Rausch und Arminia gefestigt gab eine wirklich spannende und Partie, die der DSC letztlich verdient gewonnen hat mit Heimvorteil.

Schön, jeden Samstag so ein Spiel und der DSC bringt wieder Lebensqualität in die Wohnzimmer. Herzgesund und nervenschonend, obwohl das ja schon wieder ein typisches Arminia - Zitterspiel war.

:arminia:


Schalke - Meister der Herzen -- Arminia - Meister des Nervensystems

Optimistischer Armine 8|

Nur noch 6 von 50 Punkten bis Platz 8 :D

"In Deutschland darf man alles sagen." (Serdar Somuncu) --- AfD - Partei der vollen Hosen --- Hartz IV ist die Ursache und die Wurzel allen Übels. Für das bedingungslose Grundeinkommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SlightyOL« (30.07.2017, 05:11)


Beiträge: 8 881

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

232

Sonntag, 30.07.2017, 09:12

Saibene läßt im Endeffekt das spielen, was Rehm auch probiert hat. Mit dem Unterschied, dass der Chef bisher das nötige Matchglück hatte. Der Jahn haut sich die Murmel quasi selber rein, gegen 96 und Union kassieren wir damals die dümmsten Tore in den letzten Minuten.
Das im ersten Spiel nicht alles klappt, ist ohnehin klar. Aber es lässt sich halt , mit einem Sieg im Rücken, besser spielen und die Woche über trainieren.
Unsere Offensive wird sicher eine gute Saison spielen. Mit so einer löchrigen Abwehr wie gestern wirst du allerdings ein Problem haben auf Dauer weiter oben zu stehen. Da sollte Tom schnell zurück kommen und eine echte, starke Alternative zu Hartherz her.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 2 489

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

233

Sonntag, 30.07.2017, 09:28

Solange Tom Schütz nicht fit ist könnten doch auch Behrendt mit Prietl zusammen spielen. Das er das kann hat er bereits genügend gezeigt, allerdings immer in der Kombination Schütz und Behrendt.
In Memoriam Stopper Schulz, Erfinder der "eingesprungenen Fluggrätsche"

Beiträge: 733

Dabei seit: 15.08.2007

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

234

Sonntag, 30.07.2017, 09:44

Ganz starkes Spiel. Man hat gesehen, wie viel mehr Qualität jetzt in der Mannschaft steckt. Das Spieler auch Fehler machen ist normal sonst würde z.B. ein Kerschbaumer nicht in Bielefeld, sondern in München, Madrid oder Barcelona spielen.
:arminia:

Beiträge: 11 652

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

235

Sonntag, 30.07.2017, 10:15

Klasse fand ich gestern das Duo vorne im Sturm. Die beiden wirken wesentlich besser aufeinander abgestimmt, als in der letzten Saison unter Rehm. Voglsammer ist der Duracell-Hase, der immer und überall noch den Flunken dazwischen hat. Was der Mann an scheinbar unmöglichen Bällen erläuft und wie er mit seiner unberechenbaren Art Räume schafft (oder auch mal mit der Hacke auflegt), das ist echt klasse. Klos dagegen ist jetzt der Ballschlepper, der verteilt, Räume öffnet und ab und an den Abschluss sucht. In der neuen Rolle wird Klos wohl keine 13 Tore machen, aber wahrscheinlich 10 Tore auflegen. Gestern konnte man mal sehen, was das für ein guter Fussballer ist. Da haben ja schon viele das Gegenteil behauptet. Mit dem Sturmduo wird jede Abwehrreihe der Liga große Probleme haben. Für unsere Verhältnisse ist das absolute Klasse!

Defensiv muss sich die Reihe aus meiner Sicht erst noch finden. Auf die Dauer muss Hartherz sich stabilisieren - aber er hat ja schon bewiesen, dass er besser spielen kann. Da fehlt ein guter Konkurent. Nun kommt Dick wieder dazu, der defensiv mehr Dominanz ausstrahlen wird als Texeira, dafür aber nach vorne viel dosierter marschiert. Überraschend auch, dass Behrendt auf der Bank sitzt. Auf der anderen Seite hatten wir mit dem Duo Börner/Salger und den AV Dick/Schuppan schon mal eine der besten Abwehrreihen der Liga. Da bin ich gespannt, wie sich das heraus kristallisiert.

Im defensiven Mittelfeld muss sich Kerschbaumer stabilisieren. Kurzfristig wird der Schütz nicht verdrängen. Prietl kann auch besser. In der ersten Hälfte war er stark, in der zweiten war sein Spiel sehr mit Fehlern behaftet. Aber die Qualität ist höher als letztes Jahr.

Auf den Außen ist Staude derzeit konkurenzlos. Putaro fehlt noch einiges, um da ernsthaft in einen Verdrängungswettbewerb zu starten. Staude macht das gut und muss passend angespielt werden. Rechts hat Hemlein mit Weihrauch einen starken Konkurenten bekommen, der aber eine völlig andere Spielanlage hat. Die Konkurenz tut Hemlein gut. Gestern für mich ebenfalls eine sehr starke Vorstellung.

Mein Fazit nach einer Nacht Schlaf: Eine der qualitativ stärksten Zweitligamannschaften sein Jahren, aber ein sehr dünner Kader. Ein paar Spieler wären sehr schwer zu ersetzen. Der große Unterschied zu den ersten Spielen unter Rehm ist für mich, dass Saibene variabler ist. Der hat bei Halbzeit auf das offene Scheunentor hinten reagiert und taktisch umgestellt. So kam Regensburg kaum noch zu Torszenen. Das hat Rehm nie hin bekommen. Spielerisch hat die die Truppe aus meiner Sicht Potential für einen
einstelligen Tabellenplatz, wenn sie die Abstimmung zwischen Abwehr und
Angriff hin bekommt. Die Abstimmungsprobleme und Fehlpässe werden sie im Laufe der
nächten 5 Spiele abstellen müssen. Ich denke, wenn sich kein Schlüsselspieler länger verletzt, dann werden wir nicht gegen den Abstieg spielen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 8 820

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

236

Sonntag, 30.07.2017, 10:34

Unterschreib ich voll und ganz, diese Analyse entspricht meiner Wahrnehmung
Block4unterderUhrseit1966

Der Beitrag von »distro« (Sonntag, 30.07.2017, 10:37) wurde vom Autor selbst gelöscht (Freitag, 13.04.2018, 22:31).

238

Sonntag, 30.07.2017, 10:50

Das stimmt absolut. Wir werden von Ortega wohl auch noch den ein oder anderen Fehler sehen, insgesamt aber muss man konstatieren, dass er seine Sache gestern sehr gut gemacht hat. Er hat immer versucht mit langen Abschlägen auf Klos das Spiel schnell zu machen (die Abschläge kamen punktgenau an!), sodass Börner ihm angedeutet hat, auch mal ruhiger zu machen :D
Ich selbst war sehr kritisch, Ortega zurück zu holen, jetzt lasse ich mich gerne eines besseren belehren. Und wie distro schon sagt, Pentke war gestern eine Gefahr für Regensburg, der hat ja jeden hohen Ball nur im Nachfassen bekommen.

Negativ waren gestern definitiv Prietl (Fehlpässe, die die schnellen Regensburger Konter einleiteten)und Hartherz. Salger mit Licht und Schatten, stand teilweise völlig falsch, hat andererseits sich aber auch in Schüsse reingeworfen und einen Konter souverän geklärt.
Vielleicht nur Bielefeld doch dort, wo noch Grinsen was wert ist! - Casper

Beiträge: 193

Dabei seit: 21.02.2014

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Armine

  • Nachricht senden

239

Sonntag, 30.07.2017, 11:13

Huii das war mal ein spannendes, sehr schweres Spiel was aber zu erwarten galt. Gegen einen Aufsteiger in seiner Euphorie den ERSTEN Spieltag zu bestreiten ist nicht immer leicht und nicht wenige andere Vereine hätten solch ein Spiel durchaus verloren. Arminia stand Anfangs recht Hoch und auch hat man teils gemerkt das gestern noch nicht alles zu 100% geschmiert lief, die Anlagen aber da sind und nur ein wenig Eingespieltheit einher gehen muss. Ligaspiele sind eben keine Testspiele. Prietl hatte leider sehr oft, sehr unglückliche Szenen und hat sich auf der 6er Position deutlich zu oft "überrumplen" lassen. Diese Ballverluste können bei anderen Gegner Eiskalt ausgenutzt werden. Auch Salger und Hartherz hatten ihre Probleme, da gilt es abgeklärter zu werden. Tex war gestern sehr Offensiv eingestellt vielleicht etwas zu sehr? Vielleicht auch zu Motiviert vor der geilen Kulisse, was zu der leider berechtigten roten Karte führte auch wenn die Entscheidung sehr Hart war. Der Jahn hat gestern aufjedenfall keine Sympathiepunkte gesammelt und wurde zum Glück mit 0 Punkten Heim geschickt.

Staude entwickelt sich immer besser, die Zweikampfstärke des jungen ist auch Neu, weiter so! Er, Klose und Vogelsammer haben ohnehin sehr viel gewirbelt und immer wieder tödliche Pässe gespielt. Nur muss man dann auch mal Abziehen oder aber das Tor treffen.. Pech für Miro ich hätte es ihm gegönnt. Dafür hat sich Staude belohnt und Sporar sehr schön spekuliert! Top! Insgesamt bin ich für das Erste Saison Spiel doch sehr zufrieden. Die Mannschaft hat Moral gezeigt, Moreno im Tor konnte sich auch etwas Auszeichnen, 3 Punkte sind Zuhause geblieben und das ist auch für die Köpfe der Spieler wichtig! Also.. weiter Arbeiten, den Sieg genießen und den nächsten Gegner in's Visier nehmen. :respekt: :arminia:
"Die Anfield Road Ostwestfalens" Spox.com über die Bielefelder Alm in der Saison 2014/2015 :devil: :arminia:

Beiträge: 677

Dabei seit: 27.05.2010

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

  • Nachricht senden

240

Sonntag, 30.07.2017, 11:33

Ich bin zufrieden mit dem Auftakt gestern.Glücklicher aber verdienter Heimsieg.Da Spiel war sehr unterhaltsam und kurzweilig.Und wenn es dann noch erfolgreich ist kann ich mich freuen.
Nach vorne ist das Spiel wirklich gut anzuschauen.Voglsammer ,Klos und Staude mit vielen ganz starken Aktionen.Das lässt auf manch schönes Angriffsspiel hoffen.
Defensiv war die Abstimung allerdings schwach.Ich hoffe das sie das möglichst schnell in den Griff bekommen.Im besonderen unseren beiden Österreicher müssen da noch ein,zwei Schüppen drauflegen.
Ortega hat gestern genau das gezeigt was ich mir von ihm erhofft habe.Sehr gute Spieleröffnung,gute Ausstrahlung und zwei,drei Bälle geklärt.Natürlich wird er auch noch ein paar Böcke schießen.Wie eigentlich jeder andere Keeper auch.Solange er uns aber mehr Spiele rettet,wie verliert,ist alles gut.
Weihrauch finde ich auch noch erwähnenswert.Drei Positionen in der kurzen Zeit gespielt.Technisch macht der einen guten Eindruck.Bringt Selbstvertrauen mit und lässt darauf das er eine wirkliche Verstärkung für Arminia wird.