Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 8 740

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

161

Dienstag, 4.08.2015, 16:48

Zitat

Meiner Ansicht nach ist die Mannschaft so sehr auf die Absicherung des eigenen Tores fixiert, dass kein gescheiter Spielaufbau mehr möglich ist, weil sich kaum noch wer nach vorne traut. Deshalb gibt es die langen Bälle und die vielen Weitschüsse auf den gegnerischen Kasten - einfach mangels Alternativen. Das ist auch für einen biederen Gegner wie dem FSV, der nur auf ein Unentschieden aus war, dann einfach zu verteidigen, weil wir einfach zu ausrechenbar waren.

Es wird gesagt, man muß die Chancenverwertung verbessern. Wir hatten in den beiden Kicks zusammen vielleicht 3, 4 wirklich nennenswerte Chancen. Da kann man nicht erwarten, dass die permanent versenkt werden, so viel Qualität haben wir nun einmal nicht. Meiner Meinung nach muß man die Anzahl der Chancen wieder erhöhen, dann geht schon irgendwann wieder einer rein. Man muß jetzt nicht gleich Hurrafussball spielen, aber zumindest bei eigenen Kontern müssen doch nicht 7, 8 Feldspieler hinten bleiben. Dann hat der Ballführende vielleicht auch mal die Option auf einen Doppelpass. Natürlich bedeutet das ein gewisses Risiko, das man eingeht. Aber wenn du gar nichts wagst, dann kannst du auch nix gewinnen.


Das kann man so sehen und risikoreicher spielen. Aber das würde ich in einer anderen Saisonphase machen, nicht zu Beginn, denn dann passiert ganz schnell das, was den Zebras jetzt droht: sie könnten die Schießbude der Liga werden und enorm unter Druck geraten. Da finde ich den Meierschen Weg schon sinnvoller. Unsere Stürmer waren letztes Jahr die Ballermänner der Liga. Sie werden es nicht verlernt haben, nur ist es ne Liga höher nicht mehr so einfach. Vor allen Dingen, wenn der Gegner sich hinten verbarikadiert.
Ganz interessant finde ich die Ergebnisse des FSV aus der letzten Saison. Da waren die Frankfurter mit nur drei Siegen zuhause das zweitschlechteste Heimteam( 16 Heimpunkte), aber (!) den Klassenerhalt haben sie über ihre Auswärtsstärke gesichert: 23 Punkte geholt, bei 7 Auswärtssiegen und 2 Unentschieden. Das war in der Auswärtstabelle der 4. Platz. Weit vor Lautern, Darmstadt oder den Dosenbullen. Es kommt wohl nicht von ungefähr, dass wir uns da schwer getan haben.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

162

Dienstag, 4.08.2015, 17:01

Kaum zu glauben was einige hier schon wieder aus zwei Spielen zusammen konstruieren, in denen man trotz nicht erzielter Treffer gepunktet hat. Und das obwohl wir, nach Ansicht einiger, hinten einen Trümmerhaufen haben, der nur aus Fussball-Legasthenikern besteht... :pillepalle:

Eigentlich sollte man endlich mal wieder den Trainer in Frage stellen, denn der Zug zum Klassenerhalt ist ja vor ca. 5 Minuten abgefahren... Wobei ich persönlich der Meinung bin, das die Jungs eindeutig überspielt sind... :wall:
Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen.

Henry Ford

Beiträge: 8 506

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

163

Dienstag, 4.08.2015, 17:07

Ich hatte doch so eine Ahnung woran dieses absolute Versagen liegen könnte :lol:

Ab zum Hertha-Spiel!
Block4unterderUhrseit1966

164

Dienstag, 4.08.2015, 20:29

Nabend Jungs,

heute im Urlaub mal morgens zum Training gefahren...

Ein paar Eindrücke (und ich war ganz entspannt dort und wollte jetzt nicht großartig das Training analysieren, sondern einfach mal zuschauen..denn ich hab ja Urlaub;-))

1. van der Biezen ist wieder im Lauftraining - Beim Training mit dem Ball hat er weiterhin Laufübungen gemacht
2 Es gab ein Trainingsspiel ohne Torwart auf halben Feld. Da ging es durchaus richtig engagiert zu. Gemeckert und und und. Ein Team war dem anderen nach Toren deutlich überlegen. Im unterlegenen Team war Klos, der irgendwann mächtig sauer war "Jetzt liegen wir schon mit 9 Toren zurück und kriegen schon wieder einen rein"...er stapfte nach Trainingsende grimmig vom Feld und selbst beim Autogramme schreibe hat man ihn schon freundlicher erlebt. Er war echt richtig angepisst. Da ist auf jeden Fall schon im Training richtig Betrieb. Ich fands durchaus positiv.
3. Ansonsten haben alle Arminen die Autogrammwünsche geduldig erfüllt.
4. Im Torwarttraining gings auch gut rund, wobei man sagen muss, dass sich für den Laien schon Hesl und Davari gegenüber der Nummer 3 entsprechend abheben
5. Nette Karren fahren die Jungs - Görlitz und Mast scheinen richtig gut miteinander auszukommen...hatte man auf dem Partkplatz gesehen;-)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 8 506

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

165

Dienstag, 4.08.2015, 20:36

Prima so ein Urlaub in Bielefeld, bestimmt hätte keiner etwas dagegen wenn Du die Woche nochmal da vorbei schaust.
Block4unterderUhrseit1966

166

Dienstag, 4.08.2015, 20:43

Da muss ich ja schon wieder arbeiten:-(
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

167

Mittwoch, 5.08.2015, 08:36

Kaum zu glauben was einige hier schon wieder aus zwei Spielen zusammen konstruieren, in denen man trotz nicht erzielter Treffer gepunktet hat. Und das obwohl wir, nach Ansicht einiger, hinten einen Trümmerhaufen haben, der nur aus Fussball-Legasthenikern besteht... :pillepalle:

Eigentlich sollte man endlich mal wieder den Trainer in Frage stellen, denn der Zug zum Klassenerhalt ist ja vor ca. 5 Minuten abgefahren... Wobei ich persönlich der Meinung bin, das die Jungs eindeutig überspielt sind... :wall:
Dein Beitrag ist aber mindestens genauso zusammen konstruiert. Und letztlich finde ich die hier geäußerte Kritik doch noch halbwegs sachlich. Und warum sollte man nicht leise Kritik üben können. Soll man ein 0:0 gegen eine Mannschaft, die letzte Saison knapp am Abstieg vorbei geschrammt ist und sich jetzt auf den ersten Blick auch nicht unbedingt verstärkt hat, die mehr Neuzugänge als Arminia eingebaut hatten als Erfolg werten? Arminia hatte gegen Frankfurt nur einen Feldspieler-Neuzugang auf dem Feld, dürfte wohl die eingespieltere Mannschaft gegenüber Frankfurt gewesen sein. Zudem mangelte es in der Mannschaft nicht an Zweitliga-Erfahrung. Für keinen der eingesetzten Spieler war die zweite Liga Neuland. Die bisherigen zwei Spiele dienen weder als Argument für einen Fehlstart noch für einen verheißungsvollen Saisonanfang.

Und wo bitte wurde die Defensive als Trümmerhaufen angesehen? Ich hatte übrigens auch für eine Verstärkung in der IV plädiert, aber weniger wegen Defensivschwächen, sondern wegen der mangelnden passablen Spieleröffnung der IV. Und dabei bleibe ich weiterhin.

Auch hatte ich gedacht, dass der Kader durch Neuzugänge ein wenig mehr verstärkt wird als nur in der Breite.

An sich bin ich gegenüber Meier durchaus nicht negativ eingestellt. Ich halte ihn zumindest für einen besseren Trainer als Krämer. Aber einige Kritikpunkte hätte ich schon. Warum tut er sich so schwer mit Spielerwechseln? Er hat ja auch in der letzten Saison häufiger sein Wechselkontigent nicht ausgeschöpft und in der Regel erst sehr spät gewechselt.

Warum habe ich das Gefühl, dass meistens die Standardwechsel vorgenommen werden? Ulm für Müller gab es in der letzten Saison ja schon oft und das hat sich ja jetzt gegen Frankfurt fortgesetzt. In beiden bisherigen Spielen gab es zudem den Wechsel von Mast für Görlitz.

Warum spielen die Feldspieler-Neuzugänge bisher kaum eine Rolle? Behrendt hat bisher eine Halbzeit gespielt und in ihm hat ja mancher schon den Königstransfer gesehen. Jopek stand gegen St. Pauli noch nicht mal im Kader, dabei sah in mancher schon nah an der ersten Elf. Nöthe, den man zutraute, die Mannschaft zu verstärken, hat bisher noch keine Minute gespielt, obwohl man sich bisher nicht gerade durch Tore ausgezeichnet hat. Lang, der eigentlich die einzige echte Alternative für beide Außenverteidiger darstellt, stand in beiden Spielen nicht im Kader. Einzig Görlitz stand in beiden Spielen bisher in der Startelf, wurde aber jeweils nach ca. 60 Minuten ausgewechselt. Für eine grundlegende Einschätzung ist die Saison natürlich noch viel zu früh, aber Arabi muss erst noch den Beweis antreten, dass er auch in der zweiten Liga ein glückliches Händchen für Neuverpflichtungen besitzt.

Zudem vermisse ich eine variablere Spielweise in der Offensive. Arminia fehlt gegen defensiv stärkere Mannschaften häufig die Kreativität und die Ideen. Das war auch schon in der dritten Liga so.

168

Mittwoch, 5.08.2015, 08:49

Jopek ist ja noch ein wenig verletzt - War gestern nicht beim Training. Also nicht ungewöhnlich, dass er gegen Pauli nicht mal auf der Bank saß. Selbiges gilt für Benamar, der gestern auch nicht beim Training war, sicherlich aufgrund des bekannten Zusammenpralls.

In Sachen Einwechslungen ist es denke ich völlig klar, dass man in den bisherigen Spielen auf den offensiven Positionen gewechselt hat. In der Defensive wechseln mußte man nicht. Wenn Görlitz noch nicht so überzeugt hat, ist demnach Mast die erste Alternative, da eben Jopek nicht fit ist.

Klos runternehmen wird wohl höchstens mal bei einer klaren Führung passieren, oder wenn er kurz vor gelb-rot steht oder eben wirklich einen komplett rabenschwarzen Tag hat.

Man sollte vielleicht auch einfach bedenken, dass die Vorbereitung doch ungewöhnlich kurz war und man hier längst bestimmt noch nicht am Zenit ist, was natürlich auch für alle anderen Mannschaften gilt.

Hier jetzt irgendetwas in irgendeine Richtung zu kritisieren halte ich definitiv für verfrüht, da würde ich mal noch ein paar Spieltage abwarten, auch wenn wir sehen wie wir uns gegen vermeintlich stärkere Gegner anstellen;-)
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

169

Mittwoch, 5.08.2015, 08:59

Jopek ist ja noch ein wenig verletzt - War gestern nicht beim Training. Also nicht ungewöhnlich, dass er gegen Pauli nicht mal auf der Bank saß. Selbiges gilt für Benamar, der gestern auch nicht beim Training war, sicherlich aufgrund des bekannten Zusammenpralls.

In Sachen Einwechslungen ist es denke ich völlig klar, dass man in den bisherigen Spielen auf den offensiven Positionen gewechselt hat. In der Defensive wechseln mußte man nicht. Wenn Görlitz noch nicht so überzeugt hat, ist demnach Mast die erste Alternative, da eben Jopek nicht fit ist.

Klos runternehmen wird wohl höchstens mal bei einer klaren Führung passieren, oder wenn er kurz vor gelb-rot steht oder eben wirklich einen komplett rabenschwarzen Tag hat.

Man sollte vielleicht auch einfach bedenken, dass die Vorbereitung doch ungewöhnlich kurz war und man hier längst bestimmt noch nicht am Zenit ist, was natürlich auch für alle anderen Mannschaften gilt.

Hier jetzt irgendetwas in irgendeine Richtung zu kritisieren halte ich definitiv für verfrüht, da würde ich mal noch ein paar Spieltage abwarten, auch wenn wir sehen wie wir uns gegen vermeintlich stärkere Gegner anstellen;-)
Die Verletzung von Jopek ist aber nach dem Pauli-Spiel beim Spiel der U23 aufgetreten.

170

Mittwoch, 5.08.2015, 09:28

Trotz allem hatte sich Jopek schon im Trainingslager verletzt und konnte dort nicht Vollgas geben....
Und ich glaub an die Meisterschaft
Dass eines Tages einer der Söhne von uns Arminia zum Meister macht

Beiträge: 8 740

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

171

Mittwoch, 5.08.2015, 10:22

Zitat

Kaum zu glauben was einige hier schon wieder aus zwei Spielen zusammen konstruieren, in denen man trotz nicht erzielter Treffer gepunktet hat. Und das obwohl wir, nach Ansicht einiger, hinten einen Trümmerhaufen haben, der nur aus Fussball-Legasthenikern besteht... :pillepalle:

Eigentlich sollte man endlich mal wieder den Trainer in Frage stellen, denn der Zug zum Klassenerhalt ist ja vor ca. 5 Minuten abgefahren... Wobei ich persönlich der Meinung bin, das die Jungs eindeutig überspielt sind... :wall:
Dein Beitrag ist aber mindestens genauso zusammen konstruiert. Und letztlich finde ich die hier geäußerte Kritik doch noch halbwegs sachlich. Und warum sollte man nicht leise Kritik üben können. Soll man ein 0:0 gegen eine Mannschaft, die letzte Saison knapp am Abstieg vorbei geschrammt ist und sich jetzt auf den ersten Blick auch nicht unbedingt verstärkt hat, die mehr Neuzugänge als Arminia eingebaut hatten als Erfolg werten? Arminia hatte gegen Frankfurt nur einen Feldspieler-Neuzugang auf dem Feld, dürfte wohl die eingespieltere Mannschaft gegenüber Frankfurt gewesen sein. Zudem mangelte es in der Mannschaft nicht an Zweitliga-Erfahrung. Für keinen der eingesetzten Spieler war die zweite Liga Neuland. Die bisherigen zwei Spiele dienen weder als Argument für einen Fehlstart noch für einen verheißungsvollen Saisonanfang.

Und wo bitte wurde die Defensive als Trümmerhaufen angesehen? Ich hatte übrigens auch für eine Verstärkung in der IV plädiert, aber weniger wegen Defensivschwächen, sondern wegen der mangelnden passablen Spieleröffnung der IV. Und dabei bleibe ich weiterhin.

Auch hatte ich gedacht, dass der Kader durch Neuzugänge ein wenig mehr verstärkt wird als nur in der Breite.

An sich bin ich gegenüber Meier durchaus nicht negativ eingestellt. Ich halte ihn zumindest für einen besseren Trainer als Krämer. Aber einige Kritikpunkte hätte ich schon. Warum tut er sich so schwer mit Spielerwechseln? Er hat ja auch in der letzten Saison häufiger sein Wechselkontigent nicht ausgeschöpft und in der Regel erst sehr spät gewechselt.

Warum habe ich das Gefühl, dass meistens die Standardwechsel vorgenommen werden? Ulm für Müller gab es in der letzten Saison ja schon oft und das hat sich ja jetzt gegen Frankfurt fortgesetzt. In beiden bisherigen Spielen gab es zudem den Wechsel von Mast für Görlitz.

Warum spielen die Feldspieler-Neuzugänge bisher kaum eine Rolle? Behrendt hat bisher eine Halbzeit gespielt und in ihm hat ja mancher schon den Königstransfer gesehen. Jopek stand gegen St. Pauli noch nicht mal im Kader, dabei sah in mancher schon nah an der ersten Elf. Nöthe, den man zutraute, die Mannschaft zu verstärken, hat bisher noch keine Minute gespielt, obwohl man sich bisher nicht gerade durch Tore ausgezeichnet hat. Lang, der eigentlich die einzige echte Alternative für beide Außenverteidiger darstellt, stand in beiden Spielen nicht im Kader. Einzig Görlitz stand in beiden Spielen bisher in der Startelf, wurde aber jeweils nach ca. 60 Minuten ausgewechselt. Für eine grundlegende Einschätzung ist die Saison natürlich noch viel zu früh, aber Arabi muss erst noch den Beweis antreten, dass er auch in der zweiten Liga ein glückliches Händchen für Neuverpflichtungen besitzt.

Zudem vermisse ich eine variablere Spielweise in der Offensive. Arminia fehlt gegen defensiv stärkere Mannschaften häufig die Kreativität und die Ideen. Das war auch schon in der dritten Liga so.


Wer verkauft denn den Start mit zwei Remis als Erfolg?
Es wurde doch lediglich gesagt, dass der OK ist bzw. nicht so schlecht ist.
Jopek war nicht im Vollbesitz seiner Kräfte wie Sushinator richtig schrieb. Die eingespielte Mannschaft, insbesondere die Defensive, wird Nobby nicht wechseln.Warum denn bei null Gegentoren? Alle Spieler, die wir verpflichtet haben, waren in ihren vorherigen Teams keine Stammspieler mehr. Es wird deshalb ein paar Spiele dauern, bis sie sich ins Team gespielt haben. Den richtigen Kracher konnten wir aufgrund der Finanzen nicht verpflichten. Insofern muss man halt Geduld haben und hoffen, dass sich der ein oder andere gut entwickelt. Kritik über Wechsel oder zu magere Punkausbeute finde ich verfrüht. Mit dem Anspruch, den einige hier haben, müssten wir in der Spitzengruppe liegen. Das hat doch wohl nicht wirklich jemand erwartet?
Weiter oben habe ich schon mal geschrieben, dass Frankfurt in der letzten Saison das viertbeste Auswärtsteam war. Mit ihrem Mauerfußball haben sie also reichlich Punkte auf fremden Plätzen abgesamt. Nur mal so als Hinweis.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »almgänger 72« (5.08.2015, 13:22)