Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 8 389

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

661

Sonntag, 20.04.2014, 13:15

Zitat

Das Problem ist nur, dass Dresden faktisch nur noch einen Sieg braucht und das Thema ist für uns durch .


Das stimmt ja nicht, weil selbst wenn Dresden KSC putzt und wir gewinnen in Bochum sind es zwar noch 3 Punkte wir haben aber dann ein Heimspiel und Dresden auswärtsspiel, und sollten wir da nur einen Punkt gut machen durch unseren Heimvorteil haben wir ein Endspiel in Dresden, daher ist noch alles möglich. Meier ist kein schlechter Mann, nur es ist nicht einfach so eine Mannschaft mal eben alles bei zu bringen.


Rechnerisch hast du recht und ich würd's mir auch wünschen, aber da fehlt mir einfach der Glaube. Wir haben es gegen Cottbus und Aalen vergeigt. Das war für mich der Knackpunkt.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 1 282

Dabei seit: 25.02.2009

Wohnort: Bi jetzt Kölle

  • Nachricht senden

662

Sonntag, 20.04.2014, 13:21

Es fehlt das Erfolgserlebnis, sprich der Sieg

das gab es gegen Aue und nache diesem Sieg wurde genauso bescheiden weitergespielt wie es jetzt der Fall ist! Da ist einfach keine Leidenschaft, man hat nie das Gefühl das die Truppe zurück ins Spiel finden kann, wie noch in der Hinrunde D´dorf etc.. Das ist das Traurige

Jepp da war des Erfolgserlebnis und es ist verpufft!
Zickzack Roggensack :arminia:

663

Sonntag, 20.04.2014, 14:21

Moin, habe lange nachgedacht bevor ich nach der 60-Enttäuschung etwas schreibe.

Das Ergebnis ist die Frage, wie schlecht oder gut ist die Mannschaft? Oder anders, welchen Anteil hat der/die Trainer an dem derzeitigen Misserfolg?

Habe gerade das Gefühl nach all den vielen Jahren Arminia dieses Spiel nicht mehr zu verstehen. Krämer mochte ich mit seinem Hurrastiel sehr gern, halte aber auch den Herrn Meier für einen guten Trainer. Beim Team habe ich auf der Alm eine viele andere Mannschaften gesehen, die nicht deutlich besser waren als Unsere. Auch gab es teilweise schon Ergebnisse und Leistungen in der letzten Zeit, die das Selbstvertrauen durchaus hätten unterfüttern können. Eigentlich ist alles da um wenigstens in Liga 2 mitschwimmen zu können.

Analysen wie falscher Trainer zur falschen Zeit oder der Schrei nach der Doppelspitze sind mir zu einfach. Bestimmt hat das Trainerteam genug Sachverstand um die beste Taktik in Abhängigkeit vom Gegner und dem vorhandenen Spielermaterial zu finden. Krämer setze auf Kontinuität und Meier probiert alles aus, was hier möglich ist. Möglicherweise ist es die Summe aus allem gepaart mit Pech bei Verletzungen und Schirientscheidungen?

Also, weiß einer wo ist das verdammte Problem ist?
Die Mannschaft ist für diese Liga zu schlecht, ganz einfach. Wir hatten in der 3. Liga nen Etat, der Platz 10 entsprach und durch gute Arbeit von Arabi und wenig Altlasten ne Mannschaft, die wohl realistisch auf Platz 5-7 gehörte. Durch nen gut funtkionierendes, eingespieltes System, einer starken Serie und nicht zuletzt verdammt viel Kampf und Leidenschaft haben wir den Aufstieg geschafft, und es hat uns sogar noch ein sehr gutes 1. Saisondrittel in Liga 2 eingebracht (ohne das wir jetzt schon völlig abgeschlagen wären). Mit Klos Verletzung kam dann der erste Rückschlag, das Selbstvertrauen aus der Serie ist gebrochen und die Mannschaft hat halt nicht mehr über ihrer eigentlichen Qualität gespielt und dementsprechend chancenlos sind wir. Die wenigen Neuzugänge haben hauptsächlich das Lazarett bereichert und so wars dann eben einfach zu wenig.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 8 389

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

664

Sonntag, 20.04.2014, 15:37

Zitat

Moin, habe lange nachgedacht bevor ich nach der 60-Enttäuschung etwas schreibe.

Das Ergebnis ist die Frage, wie schlecht oder gut ist die Mannschaft? Oder anders, welchen Anteil hat der/die Trainer an dem derzeitigen Misserfolg?

Habe gerade das Gefühl nach all den vielen Jahren Arminia dieses Spiel nicht mehr zu verstehen. Krämer mochte ich mit seinem Hurrastiel sehr gern, halte aber auch den Herrn Meier für einen guten Trainer. Beim Team habe ich auf der Alm eine viele andere Mannschaften gesehen, die nicht deutlich besser waren als Unsere. Auch gab es teilweise schon Ergebnisse und Leistungen in der letzten Zeit, die das Selbstvertrauen durchaus hätten unterfüttern können. Eigentlich ist alles da um wenigstens in Liga 2 mitschwimmen zu können.

Analysen wie falscher Trainer zur falschen Zeit oder der Schrei nach der Doppelspitze sind mir zu einfach. Bestimmt hat das Trainerteam genug Sachverstand um die beste Taktik in Abhängigkeit vom Gegner und dem vorhandenen Spielermaterial zu finden. Krämer setze auf Kontinuität und Meier probiert alles aus, was hier möglich ist. Möglicherweise ist es die Summe aus allem gepaart mit Pech bei Verletzungen und Schirientscheidungen?

Also, weiß einer wo ist das verdammte Problem ist?
Die Mannschaft ist für diese Liga zu schlecht, ganz einfach. Wir hatten in der 3. Liga nen Etat, der Platz 10 entsprach und durch gute Arbeit von Arabi und wenig Altlasten ne Mannschaft, die wohl realistisch auf Platz 5-7 gehörte. Durch nen gut funtkionierendes, eingespieltes System, einer starken Serie und nicht zuletzt verdammt viel Kampf und Leidenschaft haben wir den Aufstieg geschafft, und es hat uns sogar noch ein sehr gutes 1. Saisondrittel in Liga 2 eingebracht (ohne das wir jetzt schon völlig abgeschlagen wären). Mit Klos Verletzung kam dann der erste Rückschlag, das Selbstvertrauen aus der Serie ist gebrochen und die Mannschaft hat halt nicht mehr über ihrer eigentlichen Qualität gespielt und dementsprechend chancenlos sind wir. Die wenigen Neuzugänge haben hauptsächlich das Lazarett bereichert und so wars dann eben einfach zu wenig.


Auch wenn einiges stimmt, was du schreibt, so muss ich dir in einem Punkt widersprechen. Lässt man die Spielverläufe, gerade unter Meier mal Revue passieren, waren wir fast nie chancenlos. Gerade in den entscheidenden Spielen gegen Cottbus und Aalen. Hätten wir da die Punkte eingefahren, wäre der Klassenerhalt realistisch gewesen.
Ich will aber auch nichts schön reden. Wir hatten genug Chancen den Klassenerhalt zu erreichen. Und da wir dies nicht geschafft haben, steigen wir leider völlig zu Recht ab, wenns denn so kommt.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 11 359

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

665

Sonntag, 20.04.2014, 19:27

Zitat

Moin, habe lange nachgedacht bevor ich nach der 60-Enttäuschung etwas schreibe.

Das Ergebnis ist die Frage, wie schlecht oder gut ist die Mannschaft? Oder anders, welchen Anteil hat der/die Trainer an dem derzeitigen Misserfolg?

Habe gerade das Gefühl nach all den vielen Jahren Arminia dieses Spiel nicht mehr zu verstehen. Krämer mochte ich mit seinem Hurrastiel sehr gern, halte aber auch den Herrn Meier für einen guten Trainer. Beim Team habe ich auf der Alm eine viele andere Mannschaften gesehen, die nicht deutlich besser waren als Unsere. Auch gab es teilweise schon Ergebnisse und Leistungen in der letzten Zeit, die das Selbstvertrauen durchaus hätten unterfüttern können. Eigentlich ist alles da um wenigstens in Liga 2 mitschwimmen zu können.

Analysen wie falscher Trainer zur falschen Zeit oder der Schrei nach der Doppelspitze sind mir zu einfach. Bestimmt hat das Trainerteam genug Sachverstand um die beste Taktik in Abhängigkeit vom Gegner und dem vorhandenen Spielermaterial zu finden. Krämer setze auf Kontinuität und Meier probiert alles aus, was hier möglich ist. Möglicherweise ist es die Summe aus allem gepaart mit Pech bei Verletzungen und Schirientscheidungen?

Also, weiß einer wo ist das verdammte Problem ist?
Die Mannschaft ist für diese Liga zu schlecht, ganz einfach. Wir hatten in der 3. Liga nen Etat, der Platz 10 entsprach und durch gute Arbeit von Arabi und wenig Altlasten ne Mannschaft, die wohl realistisch auf Platz 5-7 gehörte. Durch nen gut funtkionierendes, eingespieltes System, einer starken Serie und nicht zuletzt verdammt viel Kampf und Leidenschaft haben wir den Aufstieg geschafft, und es hat uns sogar noch ein sehr gutes 1. Saisondrittel in Liga 2 eingebracht (ohne das wir jetzt schon völlig abgeschlagen wären). Mit Klos Verletzung kam dann der erste Rückschlag, das Selbstvertrauen aus der Serie ist gebrochen und die Mannschaft hat halt nicht mehr über ihrer eigentlichen Qualität gespielt und dementsprechend chancenlos sind wir. Die wenigen Neuzugänge haben hauptsächlich das Lazarett bereichert und so wars dann eben einfach zu wenig.


Auch wenn einiges stimmt, was du schreibt, so muss ich dir in einem Punkt widersprechen. Lässt man die Spielverläufe, gerade unter Meier mal Revue passieren, waren wir fast nie chancenlos. Gerade in den entscheidenden Spielen gegen Cottbus und Aalen. Hätten wir da die Punkte eingefahren, wäre der Klassenerhalt realistisch gewesen.
Ich will aber auch nichts schön reden. Wir hatten genug Chancen den Klassenerhalt zu erreichen. Und da wir dies nicht geschafft haben, steigen wir leider völlig zu Recht ab, wenns denn so kommt.
Nie chancenlos, aber ab und an ohne echte Chance, das darf man auch nicht vergessen. Seit Meier Trainer ist, spielen wir vorn wesentlich weniger heraus, sind weniger zielstrebig vor der Kiste. Dafür sind wir stabiler und damit wirkt es so, als wäre man "ebenbürtig". Aber es ist letzten Endes egal was man für einen Eindruck hat, wenn der Gegner immer Punkte mitnimmt.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 1 615

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

666

Montag, 21.04.2014, 20:58

Zumindest braucht nicht viel umgeschrieben werden.
http://www.news.de/sport/1039/in-karlsru…-lichter-aus/1/

Zitat

Zwar drängte die Arminia in der Schlussphase mit aller Macht auf den Siegtreffer, ging dabei aber fahrlässig mit guten Torchancen um.

Immer wieder die gleiche Leier egal welche Liga.

667

Montag, 21.04.2014, 23:14

meier einen vertrag zu geben der sich im abstiegsfall nicht verlängert war ein fehler. mal abgesehen vom generellen fehler trainerwechsel...und das richtet sich jetzt nicht gegen nm, aber es hat sich halt gezeigt dass auch mit einem erfahrenen anderen trainer nicht mehr drin war.


Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MJockel« (21.04.2014, 23:25)


668

Dienstag, 22.04.2014, 06:21

In seinem Radio Bielefeld Interview hat er die Niederlage in München mit der fehlenden Qualität der Mannschaft erklärt. Eine ziemlich eindeutige Distanzierung. Hat man hier länger nicht gehört. Die Mannschaft ist einfach zu schlecht für Norbert Meier, bzw Norbert Meier ist einfach zu gut für diese Mannschaft. Er dürfte froh sein, wenn es vorbei ist. Über einen Verbleib nach dem Abstieg muss nun nicht mehr spekuliert werden.
Italien- wir kommen!

669

Dienstag, 22.04.2014, 06:55

Damit sagt er aber zumindest die Wahrheit. Dieser kümmerliche Rest, der von der geplanten ersten 11 noch übrig ist, ist wirklich zu schlecht für diese Liga.

Savic - Hornig - Petersch - Fießer - Klos - Riemer, das alles sind Spieler, die die Wahrscheinlichkeit auf 2. Liga- Qualität deutlich erhöht hätten, wenn sie nicht dauerhaft verletzt bzw. Ewigkeiten ohne Form gespielt hätten. Das kann unser Kader nicht kompensieren.

Statt dessen heisst es Woche für Woche Appiah, Feick, Müller usw usw. Dazu noch Achahbar und Sahar, von denen sich deutlich mehr erhofft wurde.

Aber so ist das, wenn man sich zum Klassenerhalt sparen will. Spätestens in der Winterpause hätte Qualität verpflichtet werden müssen. Aber als unsere Gönner wach geworden sind, war nur noch Zeit, das Trainerteam zu tauschen und auf diesem Wege das Geld zum Fenster rauszuwerfen.

Herzlichen Glückwunsch!

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

670

Dienstag, 22.04.2014, 06:58

In seinem Radio Bielefeld Interview hat er die Niederlage in München mit der fehlenden Qualität der Mannschaft erklärt. Eine ziemlich eindeutige Distanzierung. Hat man hier länger nicht gehört. Die Mannschaft ist einfach zu schlecht für Norbert Meier, bzw Norbert Meier ist einfach zu gut für diese Mannschaft. Er dürfte froh sein, wenn es vorbei ist. Über einen Verbleib nach dem Abstieg muss nun nicht mehr spekuliert werden.

Und wenn man dann heute lesen muss, daß sein Vorgänger im Sommer keine Verstärkungen haben wollte, weil er genug Qualität in der Aufstiegstruppe gesehen hat, bedarf es doch wohl keinerlei Erklärung, wer den wahrscheinlichen Abstieg hauptsächlich zu verantworten hat.
Trotzdem würde ich es nicht ausschließen, daß Meier bei uns bleibt.
Das hängt natürlich sehr von den Mitteln ab, die ihm in Aussicht gestellt werden.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

671

Dienstag, 22.04.2014, 07:05

Wenn die Verstärkungen, die man nicht geholt hat so gut oder nicht ganz so gut wie die Verstärkungen waren, die wir dann geholt haben, dann darf man das wohl bezweifeln. Aber wir wissen zu wenig über diese Verstärkungen. Wenn das Geld dann im Winter für drei Ausleihen gereicht hat, dann darf man daran aber wohl getrost zweifeln. Der größte Fehler war nicht, wer gekommen oder nicht gekommen ist, sondern wen man fortgeschickt hat.
Im übrigen ist es wohl Verzweifelung, wenn man einerseits Geschlossenheit und interne Diskussionen anmahnt und dann so genau das Gegenteil macht. Arabi will offenbar nicht der Sündenbock sein, nachdem man gemeinsam die Ursache für den Niedergang beim Trainer vermutet hatte.
Italien- wir kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siese« (22.04.2014, 07:12)


672

Dienstag, 22.04.2014, 07:36

Wenn die Verstärkungen, die man nicht geholt hat so gut oder nicht ganz so gut wie die Verstärkungen waren, die wir dann geholt haben, dann darf man das wohl bezweifeln. Aber wir wissen zu wenig über diese Verstärkungen. Wenn das Geld dann im Winter für drei Ausleihen gereicht hat, dann darf man daran aber wohl getrost zweifeln. Der größte Fehler war nicht, wer gekommen oder nicht gekommen ist, sondern wen man fortgeschickt hat.
Im übrigen ist es wohl Verzweifelung, wenn man einerseits Geschlossenheit und interne Diskussionen anmahnt und dann so genau das Gegenteil macht. Arabi will offenbar nicht der Sündenbock sein, nachdem man gemeinsam die Ursache für den Niedergang beim Trainer vermutet hatte.
Dass Krämer keine Verstärkungen haben wollte, ist aber keine direkte Aussage von Arabi. In dem WB-Bericht steht auch nicht drin, woher das WB seine Informationen hat. Ich würde da eher auf Gremienmitglieder tippen. Nebenbei bemerkt schließt sich Arabi bei den Fehlern, die im Sommer gemacht wurden, sich selber ausdrücklich nicht aus. Also sucht er nicht nur die Schuld bei Anderen.

673

Dienstag, 22.04.2014, 07:50

In seinem Radio Bielefeld Interview hat er die Niederlage in München mit der fehlenden Qualität der Mannschaft erklärt. Eine ziemlich eindeutige Distanzierung. Hat man hier länger nicht gehört. Die Mannschaft ist einfach zu schlecht für Norbert Meier, bzw Norbert Meier ist einfach zu gut für diese Mannschaft. Er dürfte froh sein, wenn es vorbei ist. Über einen Verbleib nach dem Abstieg muss nun nicht mehr spekuliert werden.

Und wenn man dann heute lesen muss, daß sein Vorgänger im Sommer keine Verstärkungen haben wollte, weil er genug Qualität in der Aufstiegstruppe gesehen hat, bedarf es doch wohl keinerlei Erklärung, wer den wahrscheinlichen Abstieg hauptsächlich zu verantworten hat.
Trotzdem würde ich es nicht ausschließen, daß Meier bei uns bleibt.
Das hängt natürlich sehr von den Mitteln ab, die ihm in Aussicht gestellt werden.
Ich würde ihn nicht als Hauptverantwortlichen sehen, die Verantwortung dürfen sich einige auf die Fahne schreiben, auch ein Samir Arabi und ein Norbert Meier und ers recht Vorstand und Geschäftsführung. Diese Meldung macht aber zumindest deutlich, dass er die Qualität des Kaders falsch eingeschätzt hat, was sicherlich auch daran liegen mag, dass er keinerlei Erfahrung in der zweiten Liga hatte.

Dass Meier hier weiterhin Trainer bleiben wird, das bezwifle ich stark. Zum einem ist seine bisherige Bilanz einfach zu ernüchternd, er würde immer mit einem gewissen Makel in die neue Saison gehen. Zum anderen scheint die Chemie zwischen Mannschaft und Trainer auch nahe dem Nullpunkt zu liegen, wenn man dem NW-Bericht Glauben schenken darf.

674

Dienstag, 22.04.2014, 09:20

Arabi betont aber auffällig oft, er habe auf die Fehler die gemacht wurden ausdrücklich hingewiesen und genau so wie er es angemahnt habe, sei es auch gekommen, wie z.B. die Mannschaft müsse verstärkt werden, extern die Klappe zu halten, woran er sich selber nicht gehalten hat, auch jetzt nicht...
Wenn er diese Fehler gesehen hat, hätte er genauso wie bei der Forderung nach der Aufstellung von Neuzugängen, die Schnauze aufmachen sollen. Im Übrigen ist er der Vorgesetzte von Krämer gewesen , warum hat er ihn bei den angeblichen "Verstärkungen" nicht überstimmt? Weil es keine echten waren. SK hat stets betont, man hole nur Spieler bei denen man auch sicher sei, dass sie charakterliche und qualitativ passen, wenn nicht, wollte er die mannschaftliche Geschlossenheit, die das Pfund der Mannschaft war nicht gefährden.
Und trotzdem hatte Krämer Wunschspieler gehabt, die nicht geholt wurden oder werden konnten...Unser Präsi hat doch selbst betont , dass man sich keine gestandenen Zweitligaspieler leisten könne. jeder versucht jetzt seine Schäfchen ins Trockene zu bringen...
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

Beiträge: 8 389

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

675

Dienstag, 22.04.2014, 09:35

Der NW Artikel ist doch eindeutig.

-Fehlende Kommunikation
-Zettelausgabe für den 18-Kader
-"Fußball ist eine Frage der Qualität. Diese Frage muss man sich stellen" (O-Ton Meier)
-Reizklima
-selbst die Münchner Gegenspieler wunderten sich über die fehlende Kraft der Arminenspieler

Auf gut Deutsch heißt das ein angespanntes bzw. zerrüttetes Verhältnis zwischen Mannschaft und Trainer. So wird man in Abstiegskampf nicht bestehen.
Die Geschichte erinnert verdammt an die von Lienen. Abgesehen von der schlechten Punkteausbeute wars das mit Meier. Er wird höchstens die Saison zu Ende spielen und dann den Abgang machen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

676

Dienstag, 22.04.2014, 09:47

Kann den Artikel jemand hier reinstellen. Schon allein von den Andeutungen her würde es die Vermutung vieler, dass NM hier nicht herpasst unterstreichen. Ganz gleich ob die Qualität der Mannschaft nicht reicht. Zu einem Zeitpunkt wo theoretisch noch alles möglich ist, kann es nicht sein , dass der Trainer öffentlich der Mannschaft die Qualität abspricht und sie so zusätzlich schwächt. Habe bisher keine Schuld bei NM selbst gesehen, nur bei denen die ihn geholt haben, aber das geht nicht. NM Befürworter werden darin noch den letzten Versuch sehen, einen Reizpunkt in der Mannschaft zu setzen.
:arminia: :lol: :nein: :wall: ;( :mad: :kotzen:

677

Dienstag, 22.04.2014, 09:57

Arabi betont aber auffällig oft, er habe auf die Fehler die gemacht wurden ausdrücklich hingewiesen und genau so wie er es angemahnt habe, sei es auch gekommen, wie z.B. die Mannschaft müsse verstärkt werden, extern die Klappe zu halten, woran er sich selber nicht gehalten hat, auch jetzt nicht...
Wenn er diese Fehler gesehen hat, hätte er genauso wie bei der Forderung nach der Aufstellung von Neuzugängen, die Schnauze aufmachen sollen. Im Übrigen ist er der Vorgesetzte von Krämer gewesen , warum hat er ihn bei den angeblichen "Verstärkungen" nicht überstimmt? Weil es keine echten waren. SK hat stets betont, man hole nur Spieler bei denen man auch sicher sei, dass sie charakterliche und qualitativ passen, wenn nicht, wollte er die mannschaftliche Geschlossenheit, die das Pfund der Mannschaft war nicht gefährden.
Und trotzdem hatte Krämer Wunschspieler gehabt, die nicht geholt wurden oder werden konnten...Unser Präsi hat doch selbst betont , dass man sich keine gestandenen Zweitligaspieler leisten könne. jeder versucht jetzt seine Schäfchen ins Trockene zu bringen...

Ich denke mal, wir sollten die Diskussionen über Arabi und Krämer in deren Threads oder im allgemeinen-Lage-Thread führen.

678

Dienstag, 22.04.2014, 10:44

Meier beurlauben und Scherning installieren. Kostet nichts extra und wäre ein letzter Versuch. Das Tischtuch schein ja völlig zerschnitten zu sein!
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

679

Dienstag, 22.04.2014, 11:36

Meier beurlauben und Scherning installieren. Kostet nichts extra und wäre ein letzter Versuch. Das Tischtuch schein ja völlig zerschnitten zu sein!

Warum nicht gleich: Nach dem Bochum Spiel Meier entlassen und Frontzeck für zwei Spiele holen - mit der Aussicht auf zwei weitere. :lol:
Italien- wir kommen!

680

Dienstag, 22.04.2014, 11:51

Bislang habe ich große Stücke auf Arabi gehalten. Doch was im NW-Artikel steht ist klar, er hat bei der Trainerauswahl mit MvA und Meier zweimal daneben gelegen und versucht seine Haut zu retten, indem er Krämer anschwärzt, Transfers blockiert zu haben und außerdem eine Trainerdiskussion um Meier verbietet. Denn wenn er Meier feuert, kann Arabi gleich mitgehen. Und das will er natürlich nicht. Armselig geht's deshalb in Liga 3. mit einem radikalen Schnitt, hoffe ich. Meier ist verbrannt und Arabi auch. Talente aus der zweiten Mannschaft hochziehen, ein paar Routiniers als Eckpfeiler. Da bringt ne Menge Sympathie und Geld für mehr hat der Verein eh nicht.