Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

501

Samstag, 12.04.2014, 22:16

Siehst du eine andere Saison? Ähm war bei Krämer nicht anders, haben wir sogar 2 Gegentore pro Spiel bekommen und wenn die Leute nicht wollten warum kommen dann heute 14.300 Zuschauer, also man kann es auch übertreiben, aber ein Sündenbock muss man immer haben. Wenn Stürmer das Tor verfehlen oder sonstiges da könnte auch ein Maurinho da sitzen und würde nix bringen.
Die Chancenverwertung ist schon über weite Strecken der Saison unser Problem. Sie tritt unter Meier aufgrund der insgesamt defensiveren Spielweise nur noch eklatanter zu Tage. Dass unser Spiel unter Krämer attraktiver war, darüber müssen wir uns glaube ich kaum unterhalten. Gegentore hin oder her, wir haben auch ordentlich welche geschossen, trotz der Pleitenserie, und Spiele gewonnen.

Was heißt, es war "attraktiver" unter Krämer?
Das war blindes Gebolze im Hurra-Stil, von dem du Augenkrebs bekommen hast.
Da muß sich keiner irgendwas einreden, nur weil der Typ so symphatisch ist.
Nur mit dem andauernden Gerede von "alles rausknallen", was bei den Fans gut ankommt, wurde genau so wenig gerissen.
Mittlerweile spielen wir ja wenigstens wieder Fußball.
Aber wir haben damit wahrscheinlich zu spät angefangen.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 3 003

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

502

Samstag, 12.04.2014, 22:19

Siehst du eine andere Saison? Ähm war bei Krämer nicht anders, haben wir sogar 2 Gegentore pro Spiel bekommen und wenn die Leute nicht wollten warum kommen dann heute 14.300 Zuschauer, also man kann es auch übertreiben, aber ein Sündenbock muss man immer haben. Wenn Stürmer das Tor verfehlen oder sonstiges da könnte auch ein Maurinho da sitzen und würde nix bringen.
Die Chancenverwertung ist schon über weite Strecken der Saison unser Problem. Sie tritt unter Meier aufgrund der insgesamt defensiveren Spielweise nur noch eklatanter zu Tage. Dass unser Spiel unter Krämer attraktiver war, darüber müssen wir uns glaube ich kaum unterhalten. Gegentore hin oder her, wir haben auch ordentlich welche geschossen, trotz der Pleitenserie, und Spiele gewonnen.

Was heißt, es war "attraktiver" unter Krämer?
Das war blindes Gebolze im Hurra-Stil, von dem du Augenkrebs bekommen hast.
Da muß sich keiner irgendwas einreden, nur weil der Typ so symphatisch ist.
Nur mit dem andauernden Gerede von "alles rausknallen", was bei den Fans gut ankommt, wurde genau so wenig gerissen.
Mittlerweile spielen wir ja wenigstens wieder Fußball.
Aber wir haben damit wahrscheinlich zu spät angefangen.


Gerade mal geschaut, Krämer hat nach dem furiosen Start in 14 Spielen 8 Punkte geholt und eine Tordifferenz von 14:32 geholt, sprich nach dem 8 Spieltag. Unter Meier sieht es bis jetzt so aus 6 Punkte in 8 Spielen und eine Tordifferenz von 3:9. Eins fällt auf wir kriegen viel weniger, aber schießen eben auch weniger, aber von der Punkteausbeute sehe ich Meier vorne, denn die ersten 8 Spieltage waren eher die Euphorie noch zu schulden bis die anderen Vereine sich auf uns eingestellt haben, man sieht Meier arbeitet nicht viel schlechter! Meier muss man zugute halten das die Spieler freistehend leider das Tor nicht treffen, ansonsten würde das für Meier noch besser aussehen.^^

503

Samstag, 12.04.2014, 22:26

Nach 8 Spielen, davon 4 Heimspiele:
6 Punkte, 3 Tore. In 4 Heimspielen gab es 2 Tore.
Damit hat er die Punkte von Christian Ziege übertroffen. Und das mit nur 8 spielen. Die spannende Frage bleibt: schafft Meier ebenso wie Christian Ziege einen Punktgewinn in München? CZ hat ein 0:0 geschafft.
Italien- wir kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »siese« (13.04.2014, 10:47)


Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

504

Samstag, 12.04.2014, 22:26

Siehst du eine andere Saison? Ähm war bei Krämer nicht anders, haben wir sogar 2 Gegentore pro Spiel bekommen und wenn die Leute nicht wollten warum kommen dann heute 14.300 Zuschauer, also man kann es auch übertreiben, aber ein Sündenbock muss man immer haben. Wenn Stürmer das Tor verfehlen oder sonstiges da könnte auch ein Maurinho da sitzen und würde nix bringen.
Die Chancenverwertung ist schon über weite Strecken der Saison unser Problem. Sie tritt unter Meier aufgrund der insgesamt defensiveren Spielweise nur noch eklatanter zu Tage. Dass unser Spiel unter Krämer attraktiver war, darüber müssen wir uns glaube ich kaum unterhalten. Gegentore hin oder her, wir haben auch ordentlich welche geschossen, trotz der Pleitenserie, und Spiele gewonnen.

Was heißt, es war "attraktiver" unter Krämer?
Das war blindes Gebolze im Hurra-Stil, von dem du Augenkrebs bekommen hast.
Da muß sich keiner irgendwas einreden, nur weil der Typ so symphatisch ist.
Nur mit dem andauernden Gerede von "alles rausknallen", was bei den Fans gut ankommt, wurde genau so wenig gerissen.
Mittlerweile spielen wir ja wenigstens wieder Fußball.
Aber wir haben damit wahrscheinlich zu spät angefangen.


Gerade mal geschaut, Krämer hat nach dem furiosen Start in 14 Spielen 8 Punkte geholt und eine Tordifferenz von 14:32 geholt, sprich nach dem 8 Spieltag. Unter Meier sieht es bis jetzt so aus 6 Punkte in 8 Spielen und eine Tordifferenz von 3:9. Eins fällt auf wir kriegen viel weniger, aber schießen eben auch weniger, aber von der Punkteausbeute sehe ich Meier vorne, denn die ersten 8 Spieltage waren eher die Euphorie noch zu schulden bis die anderen Vereine sich auf uns eingestellt haben, man sieht Meier arbeitet nicht viel schlechter! Meier muss man zugute halten das die Spieler freistehend leider das Tor nicht treffen, ansonsten würde das für Meier noch besser aussehen.^^

Hinzu kommt noch, daß Meier nicht die Zeit von Saisonvorbereitung und Wintertrainingslager hatte.
Und die waren ja nach Traineraussage phantastisch...
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 3 003

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

505

Samstag, 12.04.2014, 22:28

Nach 8 Spielen, davon 4 Heimspiele:
5 Punkte, 3 Tore. In 4 Heimspielen gab es 2 Tore.
Damit hat er die Punkte von Christian Ziege übertroffen. Und das mit nur 8 spielen. Die spannende Frage bleibt: schafft Meier ebenso wie Christian Ziege einen Punktgewinn in München? CZ hat ein 0:0 geschafft.


Oh man daran sieht man das es unter Meier klar besser läuft und nochmal wenn die Spieler das Tor nicht treffen wenn sie freistehen, siehe Köln, Aalen, Cottbus und und und, dann kann ein Meier nix daran machen. Leute ihr seit echt blind, sorry, unter Meier ist Struktur erkennbar, Krämer haben wir defensive geopfert Tore kassiert aber auch mal vorne 1 geschossen, trotzdem verloren, Meier wird wohl mehr Punkte holen als Krämer in der Zeit und Meier hat die Mannschaft in einer schwierigen Situation übernommen.

Beiträge: 3 003

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

506

Samstag, 12.04.2014, 22:30

Siehst du eine andere Saison? Ähm war bei Krämer nicht anders, haben wir sogar 2 Gegentore pro Spiel bekommen und wenn die Leute nicht wollten warum kommen dann heute 14.300 Zuschauer, also man kann es auch übertreiben, aber ein Sündenbock muss man immer haben. Wenn Stürmer das Tor verfehlen oder sonstiges da könnte auch ein Maurinho da sitzen und würde nix bringen.
Die Chancenverwertung ist schon über weite Strecken der Saison unser Problem. Sie tritt unter Meier aufgrund der insgesamt defensiveren Spielweise nur noch eklatanter zu Tage. Dass unser Spiel unter Krämer attraktiver war, darüber müssen wir uns glaube ich kaum unterhalten. Gegentore hin oder her, wir haben auch ordentlich welche geschossen, trotz der Pleitenserie, und Spiele gewonnen.

Was heißt, es war "attraktiver" unter Krämer?
Das war blindes Gebolze im Hurra-Stil, von dem du Augenkrebs bekommen hast.
Da muß sich keiner irgendwas einreden, nur weil der Typ so symphatisch ist.
Nur mit dem andauernden Gerede von "alles rausknallen", was bei den Fans gut ankommt, wurde genau so wenig gerissen.
Mittlerweile spielen wir ja wenigstens wieder Fußball.
Aber wir haben damit wahrscheinlich zu spät angefangen.


Gerade mal geschaut, Krämer hat nach dem furiosen Start in 14 Spielen 8 Punkte geholt und eine Tordifferenz von 14:32 geholt, sprich nach dem 8 Spieltag. Unter Meier sieht es bis jetzt so aus 6 Punkte in 8 Spielen und eine Tordifferenz von 3:9. Eins fällt auf wir kriegen viel weniger, aber schießen eben auch weniger, aber von der Punkteausbeute sehe ich Meier vorne, denn die ersten 8 Spieltage waren eher die Euphorie noch zu schulden bis die anderen Vereine sich auf uns eingestellt haben, man sieht Meier arbeitet nicht viel schlechter! Meier muss man zugute halten das die Spieler freistehend leider das Tor nicht treffen, ansonsten würde das für Meier noch besser aussehen.^^

Hinzu kommt noch, daß Meier nicht die Zeit von Saisonvorbereitung und Wintertrainingslager hatte.
Und die waren ja nach Traineraussage phantastisch...


Genau Krämer hat immer alles so positiv gesehen, war immer alles gut, nur auf dem Platz war alles anders, oder die Interviews vor jedem Spiel, da ist Meier schon viel zurückhaltender.

coppi.reit

unregistriert

507

Samstag, 12.04.2014, 22:40

Oh man daran sieht man das es unter Meier klar besser läuft und nochmal wenn die Spieler das Tor nicht treffen wenn sie freistehen, siehe Köln, Aalen, Cottbus und und und, dann kann ein Meier nix daran machen. Leute ihr seit echt blind, sorry, unter Meier ist Struktur erkennbar, Krämer haben wir defensive geopfert Tore kassiert aber auch mal vorne 1 geschossen, trotzdem verloren, Meier wird wohl mehr Punkte holen als Krämer in der Zeit und Meier hat die Mannschaft in einer schwierigen Situation übernommen.
Sorry, aber wenn du heute so etwas wie Struktur in unserem Spiel erkannt haben willst, dann bist eindeutig du derjenige, der eine Sehschwäche hat. :P

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

508

Samstag, 12.04.2014, 23:08

Oh man daran sieht man das es unter Meier klar besser läuft und nochmal wenn die Spieler das Tor nicht treffen wenn sie freistehen, siehe Köln, Aalen, Cottbus und und und, dann kann ein Meier nix daran machen. Leute ihr seit echt blind, sorry, unter Meier ist Struktur erkennbar, Krämer haben wir defensive geopfert Tore kassiert aber auch mal vorne 1 geschossen, trotzdem verloren, Meier wird wohl mehr Punkte holen als Krämer in der Zeit und Meier hat die Mannschaft in einer schwierigen Situation übernommen.
Sorry, aber wenn du heute so etwas wie Struktur in unserem Spiel erkannt haben willst, dann bist eindeutig du derjenige, der eine Sehschwäche hat. :P

Das sehe ich nicht so.
Die Struktur und die Absicht Meiers ist absolut erkennbar. Ebenso wie die Fortschritte von Woche zu Woche.
Es fehlt einfach noch das letzte bißchen, um diese Spiele auch in Siege umzumünzen.
Gerade die letzten vier Spiele zeigen doch, daß man endlich mit den Gegnern auf Augenhöhe ist.
Aus den Spielen gegen Köln, Aalen, Lautern und Karlsruhe haben wir 3 Punkte geholt.
Schau dir mal die desaströsen Resultate aus der Hinrunde in den Spielen an.
Da sollte auch für jeden zu erkennen sein, wem wir mit seiner unangebrachten Spielweise den Tabellenplatz zu verdanken haben...

Klose hat es heute nach dem Spiel richtig analysiert.
Wir müssen genau so weitermachen, dann werden wir auch Spiele gewinnen.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rechtsaussen« (12.04.2014, 23:14)


509

Samstag, 12.04.2014, 23:13

NOBBY SEI DOCH EINFACH MAL MUTIGER!!!!!

:thumbup: :head: auf den Punkt gebracht :klatschen:

510

Samstag, 12.04.2014, 23:16

Ich glaub langsam, rechtsaussen meint das alles ernst-bisher hab ich das für realsatire gehalten...

coppi.reit

unregistriert

511

Samstag, 12.04.2014, 23:18

@ Rechtsaußen

Super, wir haben aus diesen vier Spielen drei Punkte geholt und damit drei mehr, als in der Hinrunde.
Und?
Haben die uns weitergebracht?

Und was für Fortschritte?
Das war heute fast eine Kopie der blinden Bolzerei unter Krämer.
Ja, wir stehen hinten etwas sicherer, dafür geht nach vorne fast nichts, wenn dann nur durch Zufall.
Spielerisch war das heute ein Rückfall in Krämersche Zeiten.

edit:
Genau!
Wenn sie so weitermachen, werden sie auch wieder Spiele gewinnen:
In den Testspielen vor der Drittliga-Saison gegen unterklassige Mannschaften. :rolleyes:

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

512

Samstag, 12.04.2014, 23:52

@ Rechtsaußen


Super, wir haben aus diesen vier Spielen drei Punkte geholt und damit drei mehr, als in der Hinrunde.
Und?
Haben die uns weitergebracht?

Und was für Fortschritte?
Das war heute fast eine Kopie der blinden Bolzerei unter Krämer.
Ja, wir stehen hinten etwas sicherer, dafür geht nach vorne fast nichts, wenn dann nur durch Zufall.
Spielerisch war das heute ein Rückfall in Krämersche Zeiten.


Zu deiner ersten Frage:
Fußballerisch sicherlich, tabellarisch leider nicht.
Aber frag dich doch mal wie die Tabelle aussehen würde, wenn wir diese Punkte auch in der Hinrunde geholt hätten. :?:
Man kann ja jetzt dem neuen Trainer nicht das ankreiden, was der Vorgänger versäumt hat.

Zu deiner zweiten Frage:
Es ist doch Blödsinn, das Spiel von Meier und Krämer zu vergleichen. Das hat nicht im Entferntesten miteinander zu tun.
Wir stehen hinter sicherer. Das ist erstmal Grundvorraussetzung, um mit unseren Mitteln in dieser Liga zu überleben.
Heute konnten wir leider nicht so zwingend werden, wie in den letzten Spielen.
Und genau daran muss gearbeitet werden.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

coppi.reit

unregistriert

513

Sonntag, 13.04.2014, 00:18

@ Rechtsaußen


Super, wir haben aus diesen vier Spielen drei Punkte geholt und damit drei mehr, als in der Hinrunde.
Und?
Haben die uns weitergebracht?

Und was für Fortschritte?
Das war heute fast eine Kopie der blinden Bolzerei unter Krämer.
Ja, wir stehen hinten etwas sicherer, dafür geht nach vorne fast nichts, wenn dann nur durch Zufall.
Spielerisch war das heute ein Rückfall in Krämersche Zeiten.


Zu deiner ersten Frage:
Fußballerisch sicherlich, tabellarisch leider nicht.
Aber frag dich doch mal wie die Tabelle aussehen würde, wenn wir diese Punkte auch in der Hinrunde geholt hätten. :?:
Man kann ja jetzt dem neuen Trainer nicht das ankreiden, was der Vorgänger versäumt hat.

Zu deiner zweiten Frage:
Es ist doch Blödsinn, das Spiel von Meier und Krämer zu vergleichen. Das hat nicht im Entferntesten miteinander zu tun.
Wir stehen hinter sicherer. Das ist erstmal Grundvorraussetzung, um mit unseren Mitteln in dieser Liga zu überleben.
Heute konnten wir leider nicht so zwingend werden, wie in den letzten Spielen.
Und genau daran muss gearbeitet werden.
Ich kreide Meier überhaupt nicht die Fehler seines Vorgängers an.
Das einzige was ich bei ihm kritisiere ist, dass er scheinbar noch nicht bemerkt hat, dass es fünf vor zwölf ist und damit höchste Zeit, um auf Attacke umzustellen.

Ich fand die ersten Spiele unter Meier auch besser, nur heute war das ein Rückfall in alte Zeiten.
Nur lang und blind nach vorne, als ob Klos eine Chance gegen die Karlsruher Kanten gehabt hätte.

Letztendlich ist das, was wir heute gesehen haben aber Krämers Erbe.
Steve ist ein Supertyp, keine Frage und auch den Aufstieg kann ihm keiner mehr nehmen.
Nur ein guter Trainer ist er noch lange nicht.
Abgesehen von Feick, stand da heute eine Mannschaft auf dem Platz, die in dieser Besetzung seit zwei, drei Jahren zusammenspielt.
Und trotzdem kennen die Spieler oftmals nicht mal die Laufwege oder Bewegungsabläufe untereinander.
A spielt nach links und B läuft nach rechts.
Da frage ich mich ernsthaft, was in den zweieinhalb Jahren unter Krämer trainiert worden ist.
Der KSC war zwar auch schwach heute, aber wenn sie mal den Ball hatten, haben sie ihn auch laufen lassen, weil jeder Spieler weiß, wie der andere läuft.
Und das konnte man in den meisten Spielen in dieser Saison so beobachten.
Und da dies auch Mannschaften wie Sandhausen oder Aalen beherrschen, hat das nicht mal etwas mit der hier so oft zitierten mangelnden Qualität bei uns zu tun.

Die Last des bevorstehenden Abstiegs verteilt sich auf viele Schultern.
Auf die Herren mit Rechenschwäche, die nicht begreifen wollen, dass ein Abstieg deutlich teurer kommen wird, als wenn man die Mannschaft vor der Saison einigermaßen verstärkt hätte.
Die sportliche Leitung, Samir Arabi, weil er zu spät auf die fehlende Entwicklung der Mannschaft unter Krämer reagiert hat.
Und natürlich Krämer selbst.
Meier trifft da mMn noch die geringste Schuld.

Als langjähriger Fan habe ich, wie viele andere hier auch, schon einige Abstiege miterleben müssen, darunter auch unnötige.
Der jetzt, ist einfach nur peinlich.
Wenn man in so einer schwachen Liga, in der die meisten Mannschaften einen sehr simplen Ball spielen, nicht bestehen kann, dann sagt das über die hohe Anzahl an Fehlern die gemacht wurden, doch so einiges aus.

Beiträge: 1 893

Dabei seit: 14.03.2007

Wohnort: Arminentown

Beruf: störenfried^^

  • Nachricht senden

514

Sonntag, 13.04.2014, 00:32

Ihr edit.

Ihr vertraut auf Norbert...?

Nehemen wir mal die Punkte...


Nehmen wir mal die Siege...

Nehemen wir mal die Identifikation...


edit

Leider hat der VEREIN diesen MANN die Verantwortung gegeben....


edit


:arminia:

:devil: :devil: :devil: :devil:

DER MABNN HAT VERKACKT...Und IHR verteidigt das!! TOLL!! edit

Nehem wir mal die letzten 4 Spiele ;-)

:respekt:

GEILER TYP.....GEILE ANHÄNGER!

Mod: Ich war mal gnädig und habe nur einzelne Passagen deines Threads editiert. Auch wenn du kein Freund des Trainerwechsels bist, kannst du doch versuchen, halbwegs sachlich und argumentativ deinen Standpunkt klarzumachen.
...in ehren Stulli + 23.06.09...



<<<------Lienens O-Ton nach Paderborn:------>>>

Auf die Tabelle schauen wir übrigens schon lange nicht mehr. Es geht nur noch darum, den Fans und den Mitarbeitern des DSC ein Stück Stolz zurückzugeben und das Gesicht von Arminia zu wahren.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »jögi« (13.04.2014, 10:49)


Beiträge: 4 464

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

515

Sonntag, 13.04.2014, 01:03

Hast du gesoffen, Patty?

Ganz nüchtern betrachtet spielt die Truppe unter Meier stabiler. Wir kassieren deutlich weniger Gegentore, weil wir auch weniger Fehler in der eigenen Hälfte begehen. Es wird meistens versucht eben nicht einfach blind nach vorne zu bolzen. Allerdings passieren meiner Wahrnehmung nach dadurch mehr Abspielfehler ab Mittelfeld, beim Spielaufbau. Dadurch beraubt man sich natürlich etwas die Gefährlichkeit und ist gezwungen diese wenigen Chancen zu nutzen, was man derzeit versäumt.

Es sierht für mich auch so aus als hätte Meier ein klares Defensivkonzept, welches erstaunlich gut funktioniert nach so kurzer Zeit. Leider hat Meier kein echtes Offensivkonzept. Bei Krämer wars eben andersrum. In der Offensive war eine Idee erkennbar, auch wenn sie nicht immer schön anzusehen war.
Es hat aber des öfteren zum Erfolg geführt. Dafür war die Defensive nunmal Konzeptlos, was man an der Zahlder Gegentore sehr gut ablesen kann. ;)

Schlussendlich war der Vereinsführung wohl die stabilisierung der Defensive wichtiger, weswegen die Wahl auf Meier gefallen ist. Damit muss man nun bis zum Saisonende leben. Ob es zum Klassenerhalt reicht wird man dann sehen.

516

Sonntag, 13.04.2014, 01:11

Absteigen werden wir-und ich bin froh wenn dieser meier hier wieder weg ist.

Beiträge: 1 893

Dabei seit: 14.03.2007

Wohnort: Arminentown

Beruf: störenfried^^

  • Nachricht senden

517

Sonntag, 13.04.2014, 01:29

Noch so einer...


Mit Applaus absteigen!!


Toll!

Klar kann man sehen was TOLL läuft unter Meier...jezt guck mal was mies ist!!


Das überwiegt! Kann man das leugnen? NEIN!

Also!

Wir haben noch VIER!!!! 4!! Spiele!

Augen auf ;-)

Abwarten?

Mach mal ^^

Hellseher ein in DIESER Situation kann jawohl jeder xD

Was anders machen das wüde zumindest eine Chance bringen die WIR JETZT NICHT MEHR HABEN!!

Verstehste....zugucken...? Ich nicht!
...in ehren Stulli + 23.06.09...



<<<------Lienens O-Ton nach Paderborn:------>>>

Auf die Tabelle schauen wir übrigens schon lange nicht mehr. Es geht nur noch darum, den Fans und den Mitarbeitern des DSC ein Stück Stolz zurückzugeben und das Gesicht von Arminia zu wahren.


Beiträge: 1 893

Dabei seit: 14.03.2007

Wohnort: Arminentown

Beruf: störenfried^^

  • Nachricht senden

518

Sonntag, 13.04.2014, 01:32

Dann schwingt gefälligst eure großmäuligen Ärsche auch in die 3. Liga....

OHNE den devensiv spezialisten Meier...

Sind denn alle hier BLIND?
...in ehren Stulli + 23.06.09...



<<<------Lienens O-Ton nach Paderborn:------>>>

Auf die Tabelle schauen wir übrigens schon lange nicht mehr. Es geht nur noch darum, den Fans und den Mitarbeitern des DSC ein Stück Stolz zurückzugeben und das Gesicht von Arminia zu wahren.


519

Sonntag, 13.04.2014, 02:08

Mensch PattyG, warte mal ab! Nicht das du noch böse Abbitte leisten mußt! Die Messe ist noch lange nicht gelesen!

Ich halte es da eher mit Rechtsaussen ( :respekt: ) der lässt sich nicht so leicht von Ergebnissen verbiegen. Warten wir mal ab. Im Moment spannt Nobby die Sehne des Bogens bis zum Anschlag - bald lässt er los! :D

520

Sonntag, 13.04.2014, 02:47

Unsere Punktausbeute unter NM ist indiskutabel und unsere Abschlussschwäche äußerst besorgniserregend. Das sage auch ich als Befürworter des Trainerwechsels.

Und ja, der Abstieg rückt immer näher. Trotzdem hätte ich keine Probleme damit, mit Norbert Meier in die Dritte Liga zu gehen. Es mag angesichts des drohenden Abstiegs paradox erscheinen, aber er hat für mich bereits bewiesen, dass er eine Mannschaft formen kann, und er ist keineswegs der Hauptverantwortliche für den Abstieg, wenn er denn eintritt.
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.