Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

3 361

Freitag, 22.09.2017, 09:42

Da gehen die Meinungen halt auseinander.
Meier hat den dämlichsten Abstieg unserer Vereinsgeschichte zu verantworten - und da haben wir ja durchaus einiges anzubieten - danach hat er einen Pflicht-Aufstieg und einen Pflicht-Klassenerhalt hingelegt, sich dann verpisst und eine Mannschaft hinterlassen, die von sich selbst geglaubt hat, sie könne nichts anderes als seinen Anti-Fußball spielen. Was auch mit ein Grund für das schnelle Scheitern von Meiers Nachfolger und das anschließende Dauer-Chaos in der letzten Saison war.
Und nachdem er nur 15 Monate nach seinem Abgang bereits wieder zweimal entlassen wurde, wundert sich mancher, warum hier bei so einigen die Schadenfreude vorherrscht?


Warum können manche eigentlich nicht endlich mal akzeptieren, dass eben nicht alle ihre Meinung zu Meier und dessen angeblichen Verdiensten teilen?
Abgesehen von der Pokalrunde 14/15 sehe ich z.B. keinerlei Verdienste von Meier. Und zugunsten des Klassenerhalts 2014 und den Verzicht auf die schlimmste Erinnerung meines Fan-Daseins hätte ich auf diese Pokalspiele sogar liebend gerne verzichten können.
Es geht mir auch nicht um den Abstieg an sich, sondern um das Wie. Hätte sich Meier im alles entscheidenden Spiel nicht so gnadenlos vercoacht, dann hätten wir schon vor 3 Jahren an dem Punkt gestanden, an dem wir jetzt sind.

Mir ist Meier eigentlich auch völlig egal, ich habe 3 Kreuze gemacht, als dieser Fußball-Verhinderer endlich weg war. Die Art und Weise seines Abgangs interessiert mich noch am Wenigsten, auch weil sie mich nicht wirklich überrascht hat.
Heißt schlussendlich aber nicht, dass bei mir nicht auch die Schadenfreude durchkommt, wenn er wieder mal auf die Fresse fällt.


Danke! Ich dachte schon, ich sei der Einzige, der ihn so bewertet.

Beiträge: 205

Dabei seit: 23.10.2016

Wohnort: Rheda- Wiedenbrück

  • Nachricht senden

3 362

Dienstag, 26.09.2017, 18:15

Also diese Saison 14/15 wird schon in die Geschichte eingehen.
Das war schon etwas sehr besonderes.

Aber sonst?
Abgesehen von seinen Käsebrötchen bleibt dann nicht mehr viel.
So wie diese Liga sich auch spielerisch entwickelt hat, könnte man zum Schluß kommen, daß die Philosophie von NM nicht mehr zeitgemäß ist. Da muß er in Lautern gehen und die Mannschaft hat ganze zwei Tore auf der Habenseite. Da hat eine Offensive wohl kaum stattgefunden. Und auch hier war alles mehr oder weniger auf Fabian Klos ausgerichtet, weil er immer den Alleinunterhalter spielen mußte. Dabei ist ein Testroet auch nicht der schlechteste. Und selbst Vogelsammer wäre wohl unter Meier verhungert. Sicherlich ist die Situation in Lautern schwierig. Ich sehe für diesen tollen Traditionsverein leider schwarz. Egal wer da kommt, es ist ein Himmelfahrtskommando.

Egal.
Ich freue mich, daß wir einen Trainer mit einer modernen Spielphilosophie haben, der dies der Mannschaft auch nahebringen kann.
"Not a bad life really"
R.I.P. Rick Parfitt 1948 - 2016