Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 261

Mittwoch, 16.12.2015, 18:39

Ich bin auch selbstverständlich dafür, mit Meier weiter zu machen und halte die Gründe, die Marcopolo dafür nennt, für sehr plausibel: Erfahrung, zusammen schweißende Misserfolge (D98) und der Wiederaufstieg etc. Außerdem ist richtig, dass im ersten Jahr nach dem Aufstieg (und auch danach) zunächst die Punkte für den Klassenerhalt zählen.

Gleichwohl sollte dem Publikum mehr geboten werden und dafür gehören trotz ihrer Unzulänglichkeiten mehr torgefährliche Spieler auf den Platz. Früher waren das Typen wie Kamper und Rahn, heute ist das in erster Linie Ulm, der allein schon wegen seiner Qualität vom Punkt bei mir mehr Einsatzzeit bekäme. Junglas strahlte letzte Saison (insbesondere im Pokal) durchaus Torgefährlichkeit aus, die ist leider komplett weg. Es ist mir auch schleierhaft, warum Meier den offensivstärkeren der beiden Außenverteidiger (Schuppan) für die Dreier-Kette geopfert hat.

Was mich allerdings besonders ärgert ist der schnelle Verschleiß an Spielern unter Meier. Warum oder besser wie hat man Spieler wie Affane oder KvB getestet und Mast sogar für drei Jahre neu verpflichtet hat, wenn man nur wenige Wochen später feststellen muss, dass es doch nicht passt? Kommt dann eben in der Winterpause der nächste?

Ich hätte mehr Geduld mit dem Spiel der Mannschaft und Meiers Taktik, wenn er selbst mehr Geduld mit den Spielern hätte und gerade den torgefährlichen unter ihnen auch mal einen Fauxpas verzeihen würde.

Beiträge: 8 094

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2 262

Mittwoch, 16.12.2015, 18:44

Bleibt doch mal flauschig. :D ist doch bald Weihnachten.
Schön anzusehen ist der Fussball unseres Vereins sicherlich nicht, da sind wir uns wohl einig.
Die Gründe dafür sind wohl:
eine Prise fehlende Qualität der Spieler
ein Teelöffelchen fehlendes Glück
ein wenig Pech
ein Hauch manchmal falsche Taktik
ein Esslöffel bessere Gegner wie in Liga 3
noch ein Hauch Formtief einiger Spieler
usw. usw.
fertig ist der Arminenbrei, der uns allen Woche für Woche nicht schmeckt...

Was will ich also?
Schönen Hurrafussball und ab zurück in die Schweineliga, mich mit den Tauben&Co rumärgern? Nein!
oder
Schlecht zu ertragenen Arminenbrei löffeln und in ein paar Jahren evtl. wieder ganz nach oben greifen? Ja!

Sollte einer der Köche Nobert Meier heißen, ist das ok für mich. Hauptsache ich werde satt.

Wie schon weiter oben erwähnt, das
1. Jahr Liga zwei Klasse halten, scheiß egal wie. 2. Jahr zweite Liga,
mit Augenmaß den Kader verbessern und damit auch das Spielerische um ins
gesicherte Mittelfeld zu gelangen. 3. Jahr zweite Liga erneut am Kader
arbeiten und diesen um den harten Kern herum entwickeln und mal sehen
was geht.
unterschreibe ich voll und ganz.

Schönen Abend noch

Klasse Weihnachtsmenü, da bin ich dabei.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

Beiträge: 2 348

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2 263

Mittwoch, 16.12.2015, 18:46

Ich hätte mehr Geduld mit dem Spiel der Mannschaft und Meiers Taktik, wenn er selbst mehr Geduld mit den Spielern hätte und gerade den torgefährlichen unter ihnen auch mal einen Fauxpas verzeihen würde.
Nöthe und vdB sind doch ein Beispiel für die Geduld, trotz teilweise schlechter Leistungen spielt Nöthe immer wieder und auch vdB bekommt seine Chancen obwohl man nichts von ihm gesehen hat bisher. Mast hatte eine katastrophale Leistung und hat gegen den KSC dann doch wieder seine Chance bekommen. Affane hat am Anfang viele falsche Entscheidungen getroffen und hat trotzdem wieder die Chance bekommen sich zu beweisen. Jopek wurde trotz unauffälliger Auftritte bei Union von Beginn an gebracht und konnte sein Können unter Beweis stellen. Görlitz kam gut in die Saison und hatte dann schwächere Phasen, trotzdem bekam auch er wieder Chancen. Schütz hat viele Chancen bekommen und wurde jetzt mal konsequent raus genommen. Ein Junglas konnte die sich daraus ergebende Chance wiederum nicht nutzen und an alte Leistungen anzuknüpfen. Also jeder Spieler hat seine Chance bekommen wie ich finde.

2 264

Mittwoch, 16.12.2015, 18:55

Zitat

Solange wir uns im Aufbauspiel nicht personell verstärken und die Stammkräfte diese Unzulänglichkeiten nicht abstellen können, muss man über solche Maßnahmen eigentlich nicht ernsthaft nachdenken, oder?


Wir hatten eine spitzen 3.Liga Mannschaft die alles konnten und in der 2. Liga kann Keiner mehr was.
Das hat mit stärkerer Liga und stärkeren Gegnern kaum was zu tun, da klappt auch nichts wenn kein Gegner in der Nähe ist.
Das ist nun mal eine Tatsache, kann Jeder bei jedem Spiel sehen und kann auch nicht bestritten werden.

Verantwortlich, egal ob er nun persönlich Schuld hat oder nicht, ist der Trainer.
Genau so wie er für die schon vollzogenen personellen Verstärkungen mit die Verantwortung trägt.
Anstatt dass die Spieler besser werden, werden die immer schlechter.

Einzige Ausrede, die eventuelle zählt, ist der schlechte Rasen auf dem man einfach keinen Pass und keine Ecke schlagen kann.
Glaube ich aber nicht und werden wir sehen wenn der neue Rasen kommt.

Solange Norbert Meier nicht verlängert habe ich die Hoffnung, dass sich das Thema im Sommer erledigt hat.


Wo bitte hatten wir letztes Jahr eine spitzen 3. Ligamannschaft, abgesehen von der Chancenauswertung und daraus resultierend den Ergebnissen?
Die Spieler haben nicht erst diese Saison angefangen, ihre Unzulänglichkeiten im Passspiel und Spielaufbau zu zeigen. Woher resultiert wohl der Mythos, dass Börner in jedem Spiel einen Bock schiesst? Und auch letzte Saison gab es so einige Spiele, die so ein Gewürge waren, insbesonder Auswärtssiele nach Pokalspielen unter der Woche, die dann oft knapp verloren wurden oder das geeiere vom so gut wie sicheren bis rechnerisch feststehenden Aufstieg.
Und doch, es ist eine Frage der Qualität des Gegners. Letzte Saison, gegen schwächere Gegner, konnten wir es uns leisten, trotz unserer Fehler höher und offensiv ausgerichteter zu stehen. Einfach weil die Gegner unsere Fehler oft nicht ausnutzen konnten und auch selbst oft genug Fehler gemacht haben, die wir dann nutzen konnten. Diese Saison machen unsere Gegner weniger Fehler und haben qualitativ bessere Spieler die unsere Fehler besser ausnutzen würden, wenn wir so spielen wie letzte Saison.
Aber das war ja weder Gegenstand damaliger Diskussionen, noch irgendwie abzusehen.
Da wird wahrscheinlich auch der neue Rasen nichts dran ändern.
Und auch was die Wintertransfers angeht bin ich da skeptisch. Das Problem war ja bekannt, und wenn ich das richtig im Kopf habe sollte es auch angegangen werden (war ja mit ein Argument bei der Verpflichtung von Behrendt). Da aber mehr oder minder alle Zweitligisten Verteidiger oder zentrale Mittelfeldspieler mit Qualitäten im Spielaufbau suchen, sind diese auch teuer und waren somit wohl für uns nicht zu bekommen. Daher vermute ich dass das wohl auch so im Wintertransferfenster so sein wird und wir damit leben müssen, dass es der aktuelle Kader mit dem dürftigen Spielaufbau eben irgendwie hinbekommen muss. Entweder es geht einfach so weiter oder man erreicht leichte Fortschritte in der Winterpause, wie mit den in den letzten Wochen immerhin etwas verbesserten Standarts.
Aber in beiden fällen wird das wohl nicht reichen um so zu spielen wie in der letzten Saison.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Arminiafranke« (16.12.2015, 19:03)


Beiträge: 11 422

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 265

Mittwoch, 16.12.2015, 19:06

@ Rechtsaußen

Zur Gesundung des Vereins gehören nun mal auch die Zuschauer-Einnahmen.
Und die werden mit diesem Fußball sicherlich nicht nach oben gehen.
Mal davon abgesehen, dass ein besserer Fußball auch ein besserer Werbe-Effekt ist.

Die große Mehrheit der Befürworter des Meierschen Fußballs sagt ja selbst, dass man dies keinem länger als ein Jahr zumuten könnte.
Und damit haben sie recht.
Im Falle des Klassenerhalts werden die Ansprüche steigen, sowohl was den Fußball selbst angeht, den wir spielen, als auch die Ergebnisse.
Wir sind nicht Sandhausen oder Heidenheim, die froh über jedes Jahr sein können, welches sie in der 2.Liga spielen dürfen.
Und auch das wie interessant da sicher weniger.
Du selbst magst dich mit dem aktuellen noch jahrelang zufrieden geben, das gilt aber kaum für die große Masse.


Was willst du damit denn jetzt sagen? Daß sich das erfolgreiche Spielsystem des Trainers den Zuschauereinnahmen zu beugen hat?
Und nochmal, wir haben es doch vor kurzem gerade erlebt. Ein Trainer ließ bedingungslos nach vorn spielen und wir sind damit abgestiegen.
Eben weil dieser Kader es nicht hergab. Und so ist jetzt auch.
Wenn wir dadurch wieder absteigen sollten, kannst du dir deine ganzen Rechnungen mit den Zuschauer- und Sponsoreneinnahmen in die Haare schmieren.
Dann ist Essig hier in Bielefeld.

Natürlich würde auch ich lieber grandiosen Offensivfußball unserer Mannschaft sehen.
Aber man muss halt sehen, was möglich ist und was nicht.
Und nur um das Volk zu belustigen, nehme ich die Gefahr des Abstiegs nicht in kauf.
Sicherlich kann es sein, dass diese Spielweise Zuschauer kostet. Aber am Ende ist wichtig, dass sie erfolgreich ist. Wenn die Klasse so gehalten wird, dann hat man alles richtig gemacht - und danach sieht es im Moment aus. Dabei ist Meier taktisch durchaus sehr variabel. Er trifft ständig Personalentscheidungen, die taktisch geprägt sind. Hornig in die IV, Salger auf den LV, um hinter Müller einen defensiveren Mann zu haben, der abräumt und vorn mehr Kopfbälle zu holen. Vorher Schuppan vorgezogen, um mehr Flanken zu bekommen. Für das Limit der Spieler kann er nun wahrlich nichts.

Schaut man sich mal Mannschaften wie den KSC oder Sandhausen an, dann sieht man, welchen Vorsprung man bekommt, wenn man ein paar Jahre in der zweiten Liga spielt. Die wirken nach vorn homogen, sind schneller im Spielaufbau und körperlich viel robuster. Das wird bei uns im Falle eines zweiten Jahres zweite Liga ebenfalls kommen. Man bleibt in der Entwicklung nicht stehen und wird auf Dauer auch wieder attraktiv für technisch stärkere Spieler.

Ich hoffe, dass Meier mindestens noch zwei Jahre bleibt. Denn auch wenn es nicht schön anzusehen ist, er macht in meinen Augen genau das, was notwendig ist.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

2 266

Mittwoch, 16.12.2015, 19:09

Hallo,
ich beteilige mich ja eher selten an den Diskussionen hier, bin eher einer der vielen stillen Mitleser (und Statistiker ;) ).
Aber heute möchte oder muss ich mich doch mal zu Wort melden.
Die unterschiedlichen Meinungen in Bezug auf unseren Fußball und unseren Trainer beherrschen ja schon eine ganze Weile die verschiedenen Diskussionen diese Forums.
Dies ist auch meist sehr interessant zu lesen.
Zumal es trotz der teilweise sehr unterschiedlichen Meinungen meist recht fair und sachlich zu geht.
Klar, man behakt sich, man zickt sich auch mal an und gelegentlich wird auch mal ein wenig die Fairnessgrenze überschritten.
Aber wie das meist so ist, Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.
Dies gilt eigentlich auch für alle hier.
Eigentlich.
Nur ist hier kürzlich einer aus der Versenkung wieder aufgetaucht, der es einfach nicht schafft, diese grundsätzliche Fairness einzuhalten.
Der ein deutlich sichtbares Problem damit hat, andere Meinungen zu respektieren und zu akzeptieren.
Und er hat vielleicht nicht mal eine Woche gebraucht, um dieses erneut unter Beweis zu stellen.
Es gibt halt so Leute, die den eigentlichen Sinn eines Forums einfach nicht verstehen wollen oder können, nämlich den Austausch von Meinungen.
Die vielmehr der Meinung sind, ein Forum wäre dazu da, ihre Meinung als die einzig wahre und richtige unters Volk zu streuen.
Notfalls auch mit dem verbalen Holzhammer.
Frei nach dem Motto: Ich habe Recht und du laberst ohnehin nur Müll!
Und selbst wenn der gegenüber diese dann längst sinnlose Unterhaltung beendet, wird noch mal verbal nachgeschlagen, notfalls auch in mehreren Threads.
Damit auch der letzte verstanden hat, was der andere doch eigentlich für ein Idiot ist.
Warum sich einer so verhält wie Rechtsaussen?
Vielleicht steht er zuhause unter dem Pantoffel, hat dort nichts zu melden und meint dann halt hier den starken Mann raushängen lassen zu müssen. Keine Ahnung.
Irgendwie muss man das schwache Ego ja schließlich aufpolieren.
Notfalls sucht man sich halt im Internet ein paar Oper zu diesem Zweck.
Es ist schon irgendwie der blanke Hohn, dass ausgerechnet er hier Leute dazu aufruft, sich doch auch an den Diskussionen zu beteiligen.
Aber vielleicht braucht er ja noch ein paar neue Opfer.
Dabei wird es so einige geben, die gerade deshalb eher stumm bleiben, weil sie keine Lust haben sich von so einem selbsternannten Platzhirsch nieder machen zu lassen, nur weil sie eine andere Meinung vertreten.
Ja, er polarisiert.
Aber nicht weil er vielleicht eine andere Meinung hat.
Sondern weil er die Meinung anderer einfach nicht akzeptieren kann.
Es fällt schon sehr deutlich auf, vielleicht gerade denen, die eher nur mitlesen, dass die gelegentlichen kleine Streits eher harmlos bleiben, während die größeren fast immer mit der Beteiligung von Rechtsaussen ablaufen.
Das kann kein Zufall sein.
Die letzten Monate ging es hier doch recht gesittet zu, kaum ist er wieder da, ist es mit dieser angenehmen Ruhe vorbei.
Entschuldigt bitte meinen langen Text und off topic, aber ich finde schon, dass man das mal ganz offen aussprechen sollte.
Denn wenn einer meint sich wie die Axt im Walde aufführen zu müssen, nur weil er scheinbar nie gelernt hat, wie man sachlich und fair miteinander diskutiert, dann geht dies einfach auch zu Lasten des Spaßes beim Mitlesen.
Traurig, dass eine Person, die sich nicht an die Spielregeln hält, so etwas bereits bewirken kann.
Ich finde es zudem auch etwas traurig, dass ihr zulasst, dass einer das an sich gute Niveau so negativ beeinflussen kann und ihr dieses absolut egoistische und rücksichtslose Verhalten eines einzelnen Users teilweise sogar noch verharmlost.
Nein, war ja nicht so schlimm.
Schreiben halt mal wieder ein oder zwei weniger, die Rechtsaussen vergrault hat. Egal.
Es geht nicht um einen mal etwas verschärften Ton, bitte nicht falsch verstehen.
Der gehört gelegentlich sogar dazu.
Es geht um die Art und Weise wie man mit den anderen Usern hier umgeht.
Und ich frage mich auch, ob ihr euch das im realen Leben auch so gefallen lasst.
Aber das ist nur meine Meinung.
Manche werden sie teilen, andere nicht.
Und ich bin mir auch darüber bewusst, dass er auch jetzt wieder draufhauen wird und natürlich das letzte Wort haben muss.
Also bitte Rechtsaussen: Feuer frei!

Nochmal Entschuldigung für off topic und Überlänge, aber das musste mal raus.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 1 627

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

2 267

Mittwoch, 16.12.2015, 19:17

Zitat

Ich hoffe, dass Meier mindestens noch zwei Jahre bleibt. Denn auch wenn es nicht schön anzusehen ist, er macht in meinen Augen genau das, was notwendig ist.

Das kann aber jeder erreichen wenn alle Spieler inkl. Stürmer nach hinten ackern, was ja dann wohl 10 Abwehrspieler sind und genau so sieht es doch aus.

und für eine Verlängerung wird Norbert wohl auch richtig Kohle sehen wollen.
Das wird dann hoffentlich nichts werden.

Ist ja nicht das erste mal das Vertragsverhandlungen sich hinziehen.
http://www.express.de/sport/fussball/weg…-meier-10533176
Das wäre mal wieder eine Schlagzeile. "Wegen Gehaltsvorstellungen Arminia sauer auf Norbert Meier.!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Terrier« (16.12.2015, 19:23)


2 268

Mittwoch, 16.12.2015, 19:31

Ich hätte mehr Geduld mit dem Spiel der Mannschaft und Meiers Taktik, wenn er selbst mehr Geduld mit den Spielern hätte und gerade den torgefährlichen unter ihnen auch mal einen Fauxpas verzeihen würde.


Nöthe und vdB sind doch ein Beispiel für die Geduld, trotz teilweise schlechter Leistungen spielt Nöthe immer wieder und auch vdB bekommt seine Chancen obwohl man nichts von ihm gesehen hat bisher. Mast hatte eine katastrophale Leistung und hat gegen den KSC dann doch wieder seine Chance bekommen. Affane hat am Anfang viele falsche Entscheidungen getroffen und hat trotzdem wieder die Chance bekommen sich zu beweisen. Jopek wurde trotz unauffälliger Auftritte bei Union von Beginn an gebracht und konnte sein Können unter Beweis stellen. Görlitz kam gut in die Saison und hatte dann schwächere Phasen, trotzdem bekam auch er wieder Chancen. Schütz hat viele Chancen bekommen und wurde jetzt mal konsequent raus genommen. Ein Junglas konnte die sich daraus ergebende Chance wiederum nicht nutzen und an alte Leistungen anzuknüpfen. Also jeder Spieler hat seine Chance bekommen wie ich finde.

Das sehe ich anders: Nöthe (auch wenn Ihr mich steinigt...) gehört für mich zu den torgefährlicheren Spielern (selbstredend hinter Klos), er verdient Geduld, KvB dagegen verbreitet null Torgefahr und verdient mit seiner Einstellung keine Geduld. Nochmals: Was früher Rahn oder Kamper waren, sind wegen ihrer überdurchschnittlichen Torgefahr heute Ulm, vor allem vom Punkt), Börner (man denke an die Vorbereitung des Nöthe-Postentreffers gegen 60 und Behrendt. Das ist wenig genug. Deshalb gehören die alle drei auf den Platz, vor allem nachdem sie getroffen haben. Denn nichts ist so erfolgreich wie der Erfolg.

2 269

Mittwoch, 16.12.2015, 19:32

Das sehe ich anders: Nöthe (auch wenn Ihr mich steinigt...) gehört für mich zu den torgefährlicheren Spielern (selbstredend hinter Klos), er verdient Geduld, KvB dagegen verbreitet null Torgefahr und verdient mit seiner Einstellung keine Geduld. Nochmals: Was früher Rahn oder Kamper waren, sind wegen ihrer überdurchschnittlichen Torgefahr heute Ulm, vor allem vom Punkt), Börner (man denke an die Vorbereitung des Nöthe-Postentreffers gegen 60 und Behrendt. Das ist wenig genug. Deshalb gehören die alle drei auf den Platz, vor allem nachdem sie getroffen haben. Denn nichts ist so erfolgreich wie der Erfolg.

Beiträge: 8 094

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2 270

Mittwoch, 16.12.2015, 20:17

Jan-Hendik von westline gibt auch seinen Senf dazu: http://www.westline.de/fussball/arminia-…sion-zur-unzeit
Eigentlich steht da nix, aber es gibt ja auch nix zu schreiben nur weil der Express einen Furz quer hat.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

2 271

Mittwoch, 16.12.2015, 20:28

Drastisch formuliert:

Wir haben ein Konzept um gegnerische Tore zu verhindern, aber wir haben kein Konzept eigene Tore zu erzielen!

Man sollte noch die Winterpause abwarten, möglicherweise tut sich da personell und taktisch noch etwas. Aber im Moment würde ich - im Gegensatz zu Richie - mit Meier nicht verlängern und schon gar nicht um 2 Jahre. Diese Saison wird man mit dieser Art Fussball vermutlich durchkommen, langfristig glaube ich nicht daran, sich so in der Liga etablieren zu können. Deshalb macht eine Vertragsverlängerung keinen Sinn, außer man will zwei Trainer in Zukunft bezahlen.

Beiträge: 8 094

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2 272

Mittwoch, 16.12.2015, 20:37

Gut, ihr habt es so gewollt: An alle die Meier ablösen wollen, welcher bezahlbare und erfahrene Trainer sollte den den Job besser machen als Herr Meier.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

2 273

Mittwoch, 16.12.2015, 20:39

Uwe Rapolder.

2 274

Mittwoch, 16.12.2015, 20:41

Guardiola wird wohl frei. Aber etwas teuer;) Ansonsten fällt mir nichts ein. Rapolder, neuruhrer, oder wollitz - ähnliche gestalten will ich hier nicht sehen.

2 275

Mittwoch, 16.12.2015, 20:47

Nur mal so gefragt: Glaubt ihr denn Arabi und Meinke gehen am Ende der Saison in die Trainerkabine und sagen: Mensch, Norbert! Aufstieg und Klassenerhalt gut und schön, Danke dafür, aber dein Fußball ist nicht schön anzusehen, wir haben so wenig Tore geschossen, uns nicht weiterentwickelt und deshalb bieten wir dir keinen neuen Vertrag an.

Wenn Meier von sich aus geht oder wir in der Rückrunde total einbrechen ist das was anderes. Dann ist das der Lauf der Dinge und der nächste Trainer darf sich hier versuchen. Aber nach unserer Vergangenheit einen Trainer nach dem Klassenerhalt zu schassen, nur weil der Fußball nicht schön anzusehen ist? Und wer sagt, dass Meier bei Klassenerhalt die Mannschaft im Folgejahr nicht anders auf- und einstellt?

Beiträge: 8 094

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2 276

Mittwoch, 16.12.2015, 20:55

Uwe Rapolder.

Das ist wenigstens eine Idee und ein Name, wobei die Sache mit Köln und den Kinos bei mir noch ein leichtes Halskratzen auslöst.

Normalerweise wird wie gehabt die Verlängerung des Vertrages im Wintertrainingslager festgezurrt.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

2 277

Mittwoch, 16.12.2015, 20:58

Felipe, mal anders herum gefragt: Warum sollte ein N. Meier vom bewährtem Konzept abrücken nächste Saison? Bessere Spieler werden wir uns dann auch nicht leisten können, dafür sorgt schon die 5-Jahres-Wertung der Fernsehgelder. Und wenn sich noch 1.000 Sitzplatz-DK-Besitzer von den knapp 9.000 DK-Inhabern mit Grausen abwenden, dann ist bei 315,- netto auch fast eine Drittelmillion weniger im nächsten Saisonetat. Von der Tageskasse ganz zu schweigen, da bist du schnell bei einer halben Million weniger. Das würde dann jegliche kleine Fortschritte bei den Fernsehgeldern konterkarieren und ein anderer Trainer mit anderer Philosophie würde sich fast schon von allein refinanzieren. Das nur mal am Rande.

Aber zurück zu deiner Frage. Meier ist ein sturer Bock. Er hat hier vermutlich Erfolg, er wird vermutlich den Klassenerhalt packen. Da gravierend besseres Personal nicht zu erwarten ist und er sowieso wenig Risiko eingeht würde alles beim Alten bleiben. Das wäre meine Vermutung.

Beiträge: 720

Dabei seit: 15.08.2007

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

2 278

Mittwoch, 16.12.2015, 21:04

Aufgrund der hervorragenden Arbeit in Bielefeld, ist es nur logisch, dass er früher oder später auch woanders ins Gespräch kommt. Hoffen wir alle, dass er uns erhalten bleibt und wir diesen Weg mit ihm weiter gehen können.
:arminia:

2 279

Mittwoch, 16.12.2015, 21:05

Felipe, mal anders herum gefragt: Warum sollte ein N. Meier vom bewährtem Konzept abrücken nächste Saison? Bessere Spieler werden wir uns dann auch nicht leisten können, dafür sorgt schon die 5-Jahres-Wertung der Fernsehgelder. Und wenn sich noch 1.000 Sitzplatz-DK-Besitzer von den knapp 9.000 DK-Inhabern mit Grausen abwenden, dann ist bei 315,- netto auch fast eine Drittelmillion weniger im nächsten Saisonetat. Von der Tageskasse ganz zu schweigen, da bist du schnell bei einer halben Million weniger. Das würde dann jegliche kleine Fortschritte bei den Fernsehgeldern konterkarieren und ein anderer Trainer mit anderer Philosophie würde sich fast schon von allein refinanzieren. Das nur mal am Rande.

Aber zurück zu deiner Frage. Meier ist ein sturer Bock. Er hat hier vermutlich Erfolg, er wird vermutlich den Klassenerhalt packen. Da gravierend besseres Personal nicht zu erwarten ist und er sowieso wenig Risiko eingeht würde alles beim Alten bleiben. Das wäre meine Vermutung.
Das ist das geilste, was ich hier je gelesen habe :D Das ist ja geschäftsschädigendes Verhalten eines leitenden Angestellten. Klarer Fall für den Anwalt. Dr. Schickhardt, übernehmen Sie!

By the Way: was kostet ein Abstieg mit ansehnlichem Fußball?

Beiträge: 1 627

Dabei seit: 2.12.2013

Wohnort: neben dem Stadion

  • Nachricht senden

2 280

Mittwoch, 16.12.2015, 21:09

Zitat

Bessere Spieler werden wir uns dann auch nicht leisten können

und die Schulden müssen nun mal in der 2. Liga auch mal endlich bezahlt werde.
Die Gläubiger habe in der 3. Liga still gehalten und sogar auf Zinsen verzichtet, das wird in Zukunft nicht mehr gehen.

Zitat

Nur mal so gefragt: Glaubt ihr denn Arabi und Meinke gehen am Ende der Saison in die Trainerkabine und sagen: Mensch, Norbert! Aufstieg und Klassenerhalt gut und schön, Danke dafür, aber dein Fußball ist nicht schön anzusehen


ist ja nun nicht dein Ernst!

na klar wird man mit Meier verlängern wollen wenn die 2. Liga gehalten wird.
na klar wird Meier das nur machen wenn das Gehalt stimmt.
na klar wird man sich zusammensetzen und verhandeln.
aber ob man Zusammenkommt ist die Frage.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Terrier« (16.12.2015, 21:20)