Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 6 313

Dabei seit: 13.10.2002

Wohnort: Ostwestfalen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7.09.2017, 07:55

Alles zum Geschäftsführer (Finanzen) Markus Rejek

Arminia Bielefeld - Stadion Alm
Tradition & Identität erhalten! Übersetzung für Neoliberale: "Markenimage schützen!"

Beiträge: 8 089

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7.09.2017, 08:25

Dann begrüße ich ihn hier nochmal und wünsche größtmöglichen Erfolg beim erreichen der gesteckten Ziele. Gern auch mehr Input an die Fans zu der Situation in unserem Verein, wobei allerdings Lautsprecher hier nicht gern gesehen sind.

Erstmal finde ich es positiv das die Arminiagruppe sich mit erfahrenen Leuten verstärkt und hoffe das dadurch auch der Klub langfristig die lähmenden Altlasten loswerden kann.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

3

Donnerstag, 7.09.2017, 08:42

Dortmund, München, Bielefeld ...

Das sollte ursprünglich bei den Sportfreunden Stiller die Vorlage zu einem neuen Hit werden. Die haben sich aber seinerzeit kurzfristig umentschieden, das hieß dann später:

New York - Rio - Rosenheim :D

Deutscher Sport Club, Rekordabsteiger, Ostwestfalen-Idioten, Arminiaaaaaaaaa Bieeeeeeeelefeeeeeeeeld


Stur, Hartnäckig, kämpferisch!

Wenn man ihrer Vita Glauben schenken mag, Herr Rejek, dann wissen Sie bereits, dass man Tradition, Vereinstreue und vor allem Authentizität eigentlich nicht mit Geld bezahlen kann.



Sie halten hier bei uns einen Rohdiamanten in den Händen!

Viel Erfolg!

4

Donnerstag, 7.09.2017, 11:02

Ganz recht, der Komapatient Ostwestfalens wartet nur darauf, endlich wieder zum Leben erweckt zu werden.

Gutes Gelingen dabei! Es gibt viel zu tun - packen Sie es an!

Beiträge: 2 380

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 7.09.2017, 11:15

Für mich sieht diese neue Aufstellung der Geschäftsleitung eher nach einem Downgrading von Herrn Meinke aus. Was meint ihr?

Beiträge: 762

Dabei seit: 20.09.2004

Wohnort: Senne; Füssen

Beruf: Selbständig

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 7.09.2017, 12:22

Jau!

Auch von mir ein wohlwollendes Willkommen in meiner Geburts-und Heimatstadt.
Wünsche gutes Gelingen zum Wohle meines Vereins.
Wenn sich hier die Einträge nicht in die Richtung der Löwenfans verschieben, ist es mir recht. Wenn nicht kann es auch im beschaulichen Ostwestfalen derbe ungemütlich werden.

Reinhaun
Put the fucking puck in the fucking net behind the fucking goalie!

7

Donnerstag, 7.09.2017, 12:49

Für mich sieht diese neue Aufstellung der Geschäftsleitung eher nach einem Downgrading von Herrn Meinke aus. Was meint ihr?


Na klar! Man hätte ja auch einen neuen GF für die ALM KG einsetzen können.

Dennoch finde ich die Lösung ok! Das Stadion ist in den letzten Jahren nicht konsequent vermarktet worden. Die Eventlocations könnte man wöchentlich vermieten. Die Logen sind chronisch unterbesetzt.

Das Marketing in Bezug auf Sponsoring und Merchandising könnte auch besser laufen. Jetzt hat jeder seinen Kompetenzbereich und kann beweisen was er drauf hat.
"Zwei Dinge scheinen mir unendlich: Die Dummheit mancher Menschen und das Weltall! Beim Weltall bin ich mir nicht ganz sicher..." (Albert Einstein)

8

Donnerstag, 7.09.2017, 13:22

Da es aktuell mal kein Krisenmanagement zu bewältigen gibt, sind die Voraussetzungen gut, um die Marke "Arminia" wieder aktiver und strategischer zu positionieren. Ich hoffe, dass Rejek das mit seiner Erfahrung gelingt. Wir haben sportlich seit Braunschweig einen guten Lauf, einen kompetenten und sympathischen Trainer und mit Staude einen echten Bielefelder Jungen, der vielleicht mal zu Höherem berufen ist. Dazu Typen wie Klos und Börner, die sich trotz Angeboten zu Arminia bekennen. Da muss man jetzt in kleinen Schritten aufbauen, weil für große Imagekampagnen wahrscheinlich gar kein Geld vorhanden ist. Ein verbessertes Merchandising und ein ordentlicher Zuschauerschnitt sind Ansatzpunkte. Wunderdinge sollte man nicht erwarten.

9

Donnerstag, 7.09.2017, 17:28

Alles von in Sachen Management von den 60er kommt, muss man kristisch beäugen! Dieser Verein ist ja dermaßen vor die Wand gefahren worden
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

Beiträge: 3 111

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 7.09.2017, 19:04

Alles von in Sachen Management von den 60er kommt, muss man kristisch beäugen! Dieser Verein ist ja dermaßen vor die Wand gefahren worden
Dann empfehle ich mal diesen Zeitungsartikel anlässlich seines Rauswurfs bei den Löwen. http://www.abendzeitung-muenchen.de/inha…1302710f93.html
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 1 480

Dabei seit: 25.04.2010

Wohnort: Herford

Beruf: Maurer

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8.09.2017, 04:55

Ist jedenfalls mal was Neues nicht aus Verzweiflung jemanden einzustellen. Die Erfahrungen die er bei 1860 gemacht hat, hätte er sich persönlich bestimmt sparen können, helfen aber mit dem beschauliche OWL zufrieden zu sein! Es gibt viel zu verbessern, packen sie es an!
Arminen leben von Erinnerungen. Manchmal muß man halt auch was schaffen, an das man sich erinnern kann.


Saison 16/17 26 Punkte in den letzten 10 Minuten verschenken und trotzdem nicht abgestiegen aus der 2.Liga!
Flagge zeigen :arminia: Jetzt erst recht!

Beiträge: 8 474

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8.09.2017, 07:05

Kurzes Interview heute in der NW.
Nur zwei Aussagen:
" Ich bin kein Freund davon Sterne vom Himmel zu holen.".
Zur seiner Zeit in München:
"In der Krise lernt man mehr als bei Erfolgen "

Zudem will er überregionale Sponsoren regenerieren und Aufstieg ist auch kein Thema..

Na dann mal reinhauen. Man darf gespannt sein.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 8 089

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8.09.2017, 08:05

^Dort allerdings auch die viel Raum für Spekulationen lassende Aussage das er mit Arabi schon viel gesprochen habe, mit seinen direkten Vorgänger Meinke hingegen noch nicht.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 21 Punkte bis zum Klassenerhalt

14

Mittwoch, 27.09.2017, 07:42

Bin mal mächtig gespannt, wann unser neuer Marketing- und Finanz-Experte seine ersten Pfeile aus dem Köcher holt?

Der Arbeitsantritt fällt ja auf einen Sonntag, dann kann er uns am Montag gleich mit der Vorankündigung exklusivster Fanartikel in Atem halten. Den Feiertag am 03.10. nutzen wir dann, damit unsere Nackenhaar-Erektion wieder abklingt.

Ist denn noch gar nichts durchgedrungen? Es muss doch irgendwo im Umkreis eine hermetisch abgeriegelte Versuchsanlage geben, wo sich verschiedene Produkte in der Versuchsphase befinden.

Vielleicht ein DSC-Haartrockner: "Arminia, weils föööööhn ist"; ... oder so?

Schließlich soll es ja auch einem Gedankenanstoß von Markus Rejek zu verdanken sein, dass Jürgen Klopp zu Dortmunder Zeiten eine Kappe mit der Aufschrift "Pöhler" getragen hat.

Vielleicht möchte sich das Unternehmen Pöhler ja weiterhin im Profi-Fußball einbringen? :thumbsup:

Jammerschade, dass der Graf die Niederlage in Darmstadt kassiert hat. Jetzt mussten bestimmt kartonweise die ersten Shirts mit dem Schriftzug "Auswärtsgott" wieder zerschreddert werden.

Lebt Dorthe Kollo eigentlich noch?

15

Mittwoch, 27.09.2017, 09:09

Sie lebt in Bremen, wo sie 2007 den Reeder Heiner Dettmer geheiratet hat. :lol:

Beiträge: 2 347

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 1.10.2017, 12:58

Morgen gehts los für ihn. Bin gespannt, wie der sportliche Aufschwung genutzt wird und wann die ersten spürbaren Maßnahmen greifen.

17

Sonntag, 1.10.2017, 13:03

Allererstes Ziel sollte es sein, etwas Kohle für einen neuen LV im Winter einzusammeln. Das sollte für die nächsten 3 Monate Priorität haben. Danach kann er sich gerne der echten Liebe und dem Pöhler von Bielefeld widmen. ;)

18

Sonntag, 1.10.2017, 13:31

Allererstes Ziel sollte es sein, etwas Kohle für einen neuen LV im Winter einzusammeln. Das sollte für die nächsten 3 Monate Priorität haben. Danach kann er sich gerne der echten Liebe und dem Pöhler von Bielefeld widmen. ;)

Dem ostwestfälischen Naturell folgend fänd ich "Nöhler" ganz passend.
Von mir aus. Meinetwegen.

19

Sonntag, 1.10.2017, 14:00


...
Dem ostwestfälischen Naturell folgend fänd ich "Nöhler" ganz passend.
:bigok:

20

Sonntag, 1.10.2017, 14:23

Allererstes Ziel sollte es sein, etwas Kohle für einen neuen LV im Winter einzusammeln. Das sollte für die nächsten 3 Monate Priorität haben. Danach kann er sich gerne der echten Liebe und dem Pöhler von Bielefeld widmen. ;)

Dem ostwestfälischen Naturell folgend fänd ich "Nöhler" ganz passend.
:lol: :lol: :lol:
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)