Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 11 398

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 341

Gestern, 15:59

Ich packe es hier rein, weil es hier besser passt:

Zitat

Zitat

Wer
sich so naiv anstellt und hinten komplett offen steht, der kann gegen
die beste Offensive der Liga schonmal 2 Buden kassieren. Sorry aber ich
kann mich den erneuten Lobeshymnen bei einer offensichtlich unfassbar
dumm selbstverschuldeten Niederlage nicht anschließen. Das war taktisch
eine richtig schlechte Leistung heute!

Natürlich waren 5 Min
Nachspielzeit angebracht gewesen, aber wundert es ernsthaft jemanden,
dass wir die nicht bekommen? Es gibt Dinge, die kennt man und die ändern
sich scheinbar nie.
Ja, stimme ich im wesentlichen zu.
Meine Sicht ist die folgende: wir haben insgesamt kein schlechtes Spiel
von Arminia gesehen. Bis zum 0:1 waren wir die bessere Mannschaft. Ich
hatte schon meinen Arminen-Kumpels, die vor anderen TVs das Spiel
verfolgten, geschrieben, dass ich nicht verstehen kann, warum diese
Mannschaft aus Kiel da oben steht.

Kaltschnäuzig hin oder her.
Das Problem liegt meiner Meinung nach immer dann in unseren
Mannschaftsverbund vor, wenn wir wie zu Rehms besten Zeiten bis ans
Maximum aufrücken und dann uns die Konter fangen. Gegen Düsseldorf,
Darmstadt und gestern war es doch so, dass wir schlimm ausgekontert
wurden. Da kommt nur ein Ball in die Schnittstelle zwischen die IV oder
wie jetzt zuletzt zwischen IV und AV und der häufig viel zu schnelle
Stürmer spielt Dick, Teixeira, Börner, salger oder hartherz schwindelig -
sogar dann, wenn zwei arminen hinten stehen.

Ich behaupte mal,
dass wir einfach nicht die richtigen Leute haben, die so hoch stehen und
verteidigen können. Ich behaupte auch mal, dass wir gestern kein Tor
bekommen hätten, wenn wir wie in Hälfte 1 einfach zehn bis 15 Meter
tiefer gestanden hätten und damit meine ich nicht nur die viererkette,
sondern eben auch das defensive Mittelfeld.


Und noch etwas.
Ich glaube nicht, dass das hoch verteidigen nicht klappt, weil wir zu
langsame Spieler haben (da ist dick der einzige, der richtig abfällt).
Unser hauptmanko liegt in dem schlimmen stellungsspiel. Tex weiß
überhaupt nicht, wo er zu stehen hat (siehe Gegentore gestern und in
Darmstadt als Beispiel) und Börner hat gestern in drei Situationen den
duksch viel zu viel Raum gelassen (Bilanz 1 Gegentor und eine Vorlage
und eine Chance in der ersten hälfte, was duksch zum Matchwinner gemacht
hat).

Was mich dann noch persönlich stört, sind dann die sich
auf jede Woche wiedeholenden Floskeln von unserem Kapitän am Mikro von
Radio Bielefeld. Da hat Klos für meine Begriffe viel besser gesprochen
und auch selbstkritisch analysiert. Gestern wieder hörte man wieder von
Börner: "wir haben eins der besten Auswärtsspiele gemacht - ich weiß
nicht, was man den Jungs vorwerfen kann - du überlegst, was du falsch
gemacht hast."
Das letzte ist natürlich absolute Geschmacksache
meinerseits. Aber wenn er das wirklich ernst meint und er nicht sieht,
woran es gelegen hat, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
Natürlich muss Vogl das Ding machen. Aber die Gegentore wiederholen sich
in ihrer Art von Woche zu Woche und wenn eine solche Systematik zu
erkennen ist, dann ist doch klar, woran die Niederlagen nach insgesamt
passablen Teamleistungen (selbst die im Spiel gegen eine richtig starke
Fortuna war eine passable) lagen.
Das Problem ist, dass für
einen "echten" Umbruch, samt Ausrichtung auf das neue Spielsystem, nicht
genug Geld da ist. Deshalb müssen die Spieler auch im Moment die
mangelnde Qualität durch die hohe Laufbereitschaft wieder ausgleichen.
Das klappt in vielen Spielen gut, aber in dem Moment, wo der Gegner eine
besondere Qualität im Offensivspiel hat, bekommen wir halt zu viele
Gegentore.

Ich denke, wir haben mit Voglsammer, Klos,
Kerschbaumer, Prietl, Staude, Weihrauch, Börner und Ortega einen sehr
guten Grundstock für das System. Mit Salger und Behrendt sind dann von
zwei weitere zuverlässige IV im Kader, die aber Schwächen im Aufbauspiel
haben und mit Hemlein und Schütz hat man jederzeit ein kleine
Kampfschweine auf der Bank, die aber massive, technische Schwächen
haben. Quaschner kann man noch nicht wirklich beurteilen und mit Nöthe
kommt ein abgebrühter, zentraler Mann zurück, den ich in der jetzigern
Ausrichtung eher als Sturmalternative sehe.

Aus meiner Sicht sind
vor allem beide AV und teilweise auch die offensiven Außen ein Problem.
Weihrauch ist technisch super, aber er hält die Außenbahn nicht. Staude
hält zwar die Außenbahn, gehört für mich aber eher ins Zentrum. Staude sehe ich auf Sicht eventuell als Ersatz für Klos und als hängende Spitze, denn Klos wird ja auch nicht jünger. Texeira
ist technisch ebenfalls absolut klasse, bringt aber defensiv im Moment
noch viel Gefahr durch sein schlechtes Stellungsspiel und sein wenig
robustes Zweikampfverhalten mit.Dick ist mittlerweile zu langsam und
kann deshalb nicht so viel marschieren, Hartherz kämpft und rennt, ist
aber schlichtweg am Limit.

In der kommenden Saison muss man den
beschrittenen Weg weiter fortsetzen. Zwei weitere, offensive Außen, zwei
weitere AV, ein Ersatz für Schütz und ein zusätzlicher, spielerisch
stärkerer IV und ein weiterer Stürmer. Dafür kann man dann Dick, Hartherz und Ulm abgeben. Bei Behrendt, Schütz und Hemlein muss man überlegen, Salger würde ich definitiv halten. Den kannst Du immer bringen und er meckert nie. Sprechen müsste man mit Brandy (Vertrag bis 2019) und eventuell Nöthe (Vertrag bis 2019), sowie auf jeden Fall mit Putaro, wenn er den Sprung nicht packt. Putaro (Vertrag bis 2020) sollte man allerdings aus meiner Sicht in die dritte Liga ausleihen. Ich denke, der hat absolut Potential.

Bis wir Saibenes System komplett sauber spielen und vielleicht sogar dauerhaft oben mithalten können, werden aus meiner Sicht zwei weitere Jahre ins Land gehen. Aber dann hat man einen komplett anderen Kader mit sehr moderner Spielanlage.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

2 342

Gestern, 16:13

Grundsätzliche Zustimmung Richie, was bei deiner Analyse allerdings fehlt ist der Umstand, dass es nach längerer Zeit wieder mal der Fall sein könnte, das Spieler aufgrund guter Leistungen den Club verlassen. Wenn z.b Ortega so weiterspielt könnte das schnell passieren und auch Börner wird ja vielleicht das nächste Angebot nicht wieder ablehnen. Und mal sehen wer sich vielleicht noch für höhere Aufgaben empfiehlt.
Für immer Arminia!

Beiträge: 7 955

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2 343

Gestern, 16:20

Dieser ausführlichen Analyse kann ich zu großen Teilen zustimmen, obwohl ich auch bei Hartherz Potenzial ob seiner Jugend sehe. Vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit Kerschbaumer zu halten, wobei ich mir das bei einem Englandvertrag nicht wirklich vorstellen kann. Hoffentlich gibt sich Jeff in diesem schnelllebigen Fußballgeschäft auch diese realistisch eingeschätzten zwei Jahre Zeit für den Aufbau.

Möglicherweise können wir ja je nach unseren bescheidenen finanziellen Möglichkeiten auch froh sein wenn uns mehr oder weniger limitierte Spieler wie Schütz, Behrendt, Hemlein noch weiterhelfen. Wie immer im Leben steht und fällt die wünschenswerte Kaderentwicklung mit den zur Verfügung stehenden Mitteln.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 23 Punkte bis zum Klassenerhalt

Beiträge: 6

Dabei seit: 30.03.2017

Wohnort: OWL

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2 344

Gestern, 16:53

junge Spieler

Habe mir einige Wochen die Lage unseres Vereins nur aus dem Ausland angucken können. Habe dann alles nachgelesen und etwas geforscht. Putaro wird jetzt als LV umgeschult ? Was ist denn da los. Muß Arabi rechtfertigen warum er ihn verpflichtet hat ?
Hatte vorher schon keine Spielpraxis und bekommt sie jetzt mich Sicherheit auch nicht. Wenn man Weigelt und Cingöz nie ins kalte Wasser wirft, können sie nie Selbstvertrauen aufbauen und zeigen was sie können. Aber Cingöz ist doch Türke, kommt also eh nie in die erste Mannschaft, auch wenn er ein zweiter Ronaldo wäre. Wie ich letztens gelesen habe, gehört Arminia zu einem der 3 Bundesligavereinen mit dem niedrigsten Ausländeranteil im Vergleich zur Bevölkerung. Und wenn Ausländer dann doch eher aus angrenzenden Ländern.
Aber das ist ja hier schon des öfteren thematisiert worden. Wenn ich sehe wieviele ausländische Spieler wir in den Jugendmanschaften haben tut es mir in der Seele weh. Wissen die Spieler eigentlich das alle Jahre bei Arminia für sie umsonst sind .
Na egal, ich werde mich jetzt aus diesem Forum verabschieden. Einen Verein, der in der heutigen Zeit nicht multikulti eingestellt ist, möchte ich nicht mehr "meinen Verein" nennen.

2 345

Gestern, 16:58

Hä?

Der Beitrag von »Heimatverein1966« (Gestern, 17:08) wurde vom Autor selbst gelöscht (Gestern, 17:15).

2 347

Gestern, 17:08

Habe mir einige Wochen die Lage unseres Vereins nur aus dem Ausland angucken können. Habe dann alles nachgelesen und etwas geforscht. Putaro wird jetzt als LV umgeschult ? Was ist denn da los. Muß Arabi rechtfertigen warum er ihn verpflichtet hat ?
Hatte vorher schon keine Spielpraxis und bekommt sie jetzt mich Sicherheit auch nicht. Wenn man Weigelt und Cingöz nie ins kalte Wasser wirft, können sie nie Selbstvertrauen aufbauen und zeigen was sie können. Aber Cingöz ist doch Türke, kommt also eh nie in die erste Mannschaft, auch wenn er ein zweiter Ronaldo wäre. Wie ich letztens gelesen habe, gehört Arminia zu einem der 3 Bundesligavereinen mit dem niedrigsten Ausländeranteil im Vergleich zur Bevölkerung. Und wenn Ausländer dann doch eher aus angrenzenden Ländern.
Aber das ist ja hier schon des öfteren thematisiert worden. Wenn ich sehe wieviele ausländische Spieler wir in den Jugendmanschaften haben tut es mir in der Seele weh. Wissen die Spieler eigentlich das alle Jahre bei Arminia für sie umsonst sind .
Na egal, ich werde mich jetzt aus diesem Forum verabschieden. Einen Verein, der in der heutigen Zeit nicht multikulti eingestellt ist, möchte ich nicht mehr "meinen Verein" nennen.
Was für ein Unsinn ist das denn? Du unterstellst dem Verein Rassismus, aber wenn man deiner Vorstellung Rechnung tragen würde, müsste man Spieler aufgrund ihrer Herkunft und nicht nach Leistung einstellen? Wo ist denn da der Unterschied zu deinem Vorwurf, außer dass man das "Vorzeichen" wechseln würde?

Beiträge: 7 955

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2 348

Gestern, 17:15

Vorsicht

Trollalarm, am besten ignorieren.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 23 Punkte bis zum Klassenerhalt

2 349

Gestern, 17:35

Ich bin mir sogar ziemlich sicher, dass Arabi gezielt nach Spielern Ausschau hält, die der deutschen Sprache mächtig sind, weil das auch im Sport die Intergration deutlich einfacher macht und wir uns nicht allzu viele Transferflops erlauben dürfen.

Wenn man dann an die Kollegen Holota, Mak und Sporar denkt, scheint es ja durchaus vernünftig zu sein.

Man darf mich auch gerne an die Wand nageln dafür: Aber mir ist das auch durchaus lieber, als wenn wir so einen Kader wie Frankfurt hätten.....
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

Beiträge: 11 398

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 350

Gestern, 17:36

Grundsätzliche Zustimmung Richie, was bei deiner Analyse allerdings fehlt ist der Umstand, dass es nach längerer Zeit wieder mal der Fall sein könnte, das Spieler aufgrund guter Leistungen den Club verlassen. Wenn z.b Ortega so weiterspielt könnte das schnell passieren und auch Börner wird ja vielleicht das nächste Angebot nicht wieder ablehnen. Und mal sehen wer sich vielleicht noch für höhere Aufgaben empfiehlt.
Du hast absolut recht, aber das kann man ja in einer zukünftigen entwicklung nicht einplanen. Das problem ist, solche Spieler muss man schlicht 1:1 ersetzen. Das bedeutet aber auch, man darf sie nicht verramschen.

Wechselkandidaten, die vorzeitig, bzw. nach Vertragsende abgeworben werden könnten, sind für mich im Moment nur Ortega, Börner, Prietl und Weihrauch. Aber wie gesagt, dass kannst Du nicht in einer Analyse planen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 3 860

Dabei seit: 28.05.2008

Wohnort: Teutoburger Wald / Südhang

  • Nachricht senden

2 351

Gestern, 18:14

...

Wechselkandidaten, die vorzeitig, bzw. nach Vertragsende abgeworben werden könnten, sind für mich im Moment nur Ortega, Börner, Prietl und Weihrauch. Aber wie gesagt, dass kannst Du nicht in einer Analyse planen.
Das wäre schon mal ein Arschkarte-Szenario: Prietl verlängert nicht und Kerschbaumer muss zurück nach England!

Noch dazu, wo Manuel Prietl mit dem Ende der Saison bei auslaufendem Vertrag ablösefrei ist.

Beiträge: 7 955

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2 352

Gestern, 19:24

Die Arschkarte könnte noch viel größer werden, auslaufende Verträge 2018:
Rehnen, Behrendt, Salger, Hartherz, Dick, Schütz, Prietl, Kerschbaumer, Hemlein, Ulm.

Da steht im Winter für Arabi reichlich Arbeit an, von den zehn Spielern würde ich außer Dick und Ulm die meisten versuchen zu halten. Kerschbaumer wird finanziell schwierig, Prietl, Salger, Behrendt und Schütz fänd ich wichtig. Für jeden der hier nicht gehalten wird muß aber zwingend mindestens gleichwertiger Ersatz her.
Block4unterderUhrseit1966
Noch 23 Punkte bis zum Klassenerhalt

2 353

Gestern, 19:38

Vielleicht verlängert sich ja auch der ein oder andere Vertrag wieder automatisch durch irgendeine Klausel;)
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

Beiträge: 3 860

Dabei seit: 28.05.2008

Wohnort: Teutoburger Wald / Südhang

  • Nachricht senden

2 354

Gestern, 20:05

Die Arschkarte könnte noch viel größer werden, auslaufende Verträge 2018:
Rehnen, Behrendt, Salger, Hartherz, Dick, Schütz, Prietl, Kerschbaumer, Hemlein, Ulm.
Jetzt kannst Du mal auf die letzten zwei oder drei Ligaspiele schauen und dann abzählen, wer hier (mit Ausnahme von Rehnen) mehrheitlich in der Startformation aufgelaufen ist.



Zum Vergleich dazu die "ausgelaufenen" Verträge in diesem Sommer:
Hesl, Davari, Lang, Görlitz, Schuppan, Junglas, Yabo, Hober, Mak (... dazu noch die Wechsel von Cacutalua, Mast und Holota)

2 355

Gestern, 20:10

Ich kann Richies Analyse nicht viel abgewinnen. Mir sind die Risiken seiner Strategie zu hoch. In der 2. Liga wird viel geackert und vorne entscheided dann oft mal eine Einzelaktion, siehe gestern Holstein. Zu viele Techniker und zu wenige Kämpfer und du machst den Abflug gen dritter Liga wie zuletzt der KSC, das ist meine Befürchtung. Deshalb würde ich garantiert nicht wie Richie verdienten Kämpfern wie Schütz den Stuhl vor die Tür stellen, weil solche Spielertypen es sind, die löschen, wenn der Baum mal wieder brennt. Die Primaballerinen, die Richie so gerne für sein Aufstiegsstrategie hätte, werden in so einem Fall eher den Schwanz einklemmen und sich nach Abstieg verpissen.

Beiträge: 11 398

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 356

Gestern, 22:06

Ich kann Richies Analyse nicht viel abgewinnen. Mir sind die Risiken seiner Strategie zu hoch. In der 2. Liga wird viel geackert und vorne entscheided dann oft mal eine Einzelaktion, siehe gestern Holstein. Zu viele Techniker und zu wenige Kämpfer und du machst den Abflug gen dritter Liga wie zuletzt der KSC, das ist meine Befürchtung. Deshalb würde ich garantiert nicht wie Richie verdienten Kämpfern wie Schütz den Stuhl vor die Tür stellen, weil solche Spielertypen es sind, die löschen, wenn der Baum mal wieder brennt. Die Primaballerinen, die Richie so gerne für sein Aufstiegsstrategie hätte, werden in so einem Fall eher den Schwanz einklemmen und sich nach Abstieg verpissen.
Das hat ja mit "Primaballerinen" wenig zu tun. Fakt ist, wenn Du so ein System erfolgreich spielen und dabei weniger Tore kassieren willst, brauchst Du Typen, die den Ball schnell weiter spielen können. Kämpfer braucht jede Mannschaft - ohne Zweifel. Aber im defensiven Mittelfeld, der Schlüsselposition beim Umschaltspiel, musst Du Leute haben, die den Ball schnell und direkt verarbeiten. Kerschbaumer und Prietl laufen genauso viel, sind aber sicherer im Aufbauspiel, ohne dabei reine Schönspieler zu sein. Gleiches gilt für Weihrauch, der jedes spiel rackert wie sonst was, aber dabei technisch etwa 3 Klassen besser ist als Hemlein. Staude ist übrigens in meinen Augen genau auf dem weg dahin. Technisch gut zu sein und dennoch bissig in den Zweikämpfen zu werden.

Klar ist es problematisch, wenn man verdienten Spielern die Verträge nicht verlängert. Aber interessant ist, dass vor der Saison die meisten bei Klos wenig zimperlich gewesen wären. Für mich ist logisch, dass man sich für ein modernes Spielsystem und eine dauerhafte Verabschiedung aus dem Abstiegskampf im Kader neu ausrichten muss. Dabei kann man das eine (technisch gute Spieler einbauen) tun, ohne das andere (Kämpfer in der Mannschaft zu haben) zuu lassen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

2 357

Gestern, 22:51

Das mit Weihrauch sehe ich komplett anders. Er hat zwar eine tolle Ballbehandlung und Technik, aber zumindest finde ich, dass seine Aktionen wenig zielgerichtet sind. Der läuft zwar 30 Meter mit dem Ball und spielt dabei 2 Gegner aus, aber dann vertändelt er den Ball oder spielt ihm den Gegner in den Fuß! Da bin ich mir nicht so sicher, ob ein Hemlein grade bei einem körperbetonten Spiel nicht die bessere Wahl ist. Der ist zwar technisch limitierter, aber beackert permanent die Außenbahn und arbeitet auch besser nach hinten.

2 358

Gestern, 23:14

Ist halt die Frage, was man will, Techniker oder Kämpfer. Ich persönlich bin der Meinung, dass wir genügend kampfbetonte Spieler haben und das Ziel sein muss, nach und nach etwas spielerische Klasse einzubauen. Von daher bin ich sehr froh, dass wir Weihrauch haben, zumal er auch auf einer der Dauerbaustellen RV aushelfen könnte.