Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 1 282

Dabei seit: 6.06.2008

Wohnort: Gütersloh

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 30.09.2012, 12:23

Sehe ich ähnelich, Salger hat auch schon gute Spiele gemacht.
Jeder von den Jungs dahinten ist irgendwie mal für einen Bock gut.
Muss man halt vorne eins mehr machen als der Gegner.

Obwohl unsere Abwehr immer ganz gut wegkommt finde ich generell, das wir dem Gegner zu viel Platz gönnen und es leicht so aussieht, als wenn die Blauen etwas weit weg von ihren Gegenspielern stehen.
Bei dem verschuldeten Tor von Salger war es ähnlich. Wäre der Ball genauer zum Darmstädter gespielt worden, hätte auch Salger zu weit weg gestanden und hätte den evt. gefährlichen Schuss ebenso nicht verhindern können. Habe ich zumindest so in Erinnerung :D
Aber den Ball konnte er natürlich raushauen, keine Frage.

Finde Salger grundsätzlich bisher recht solide hinten links, trotz des ein oder anderen Bolzens...
Nach vorne kann er durchaus Impulse setzen.
Erstes Auswärtsspiel: Doofmund-Bielefeld: 11:1

coppi.reit

unregistriert

22

Sonntag, 30.09.2012, 13:38

Zitat

Original von arminius71
Ich würde Salger eine Position nach vorne ziehen. Da ist er auch vom eigenen Tor weiter weg.....
Und er kann seine Stärken in der Offensive voll ausschöpfen. Würde Riese dahinter aufstellen. Zwar nicht optimal, weil Rechtsfuss, aber schlechter kann es ja eigentlich auch nicht laufen.



Riese ist ein Linksfuß.

Die Überlegung mit Salger im linken Mittelfeld und Riese als LV dahinter hatte ich auch schon.
Salger könnte nach vorne Dampf machen und Riese macht hinten dicht.
Da Lorenz und Langemann bei Krämer ja ganz offensichtlich ohne Chance sind, wäre das zumindestens mal eine Variante.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 30.09.2012, 16:37

Salger jetzt von der LV-Position zu nehmen wäre absolut falsch.
Und das wird Krämer auch nicht machen.
Salger spielt nicht fehlerfrei, ebenso wie seine 10 Mitspieler.
Aber sie spielen erfolgreich. Weshalb sollte nach einem 3:1-Auswärtssieg wieder alles umgeschmissen werden?
Ein paar kleine Veränderungen wird es wohl geben, zumal ja Klos wiederkommt.
Aber eine Veranlassung, die Mittelfeldspieler in der Verteidigung und die Verteidiger im Mittelfeld spielen zu lassen sehe ich absolut nicht.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

24

Sonntag, 30.09.2012, 17:04

Wenn ich das hier immer höre könnte ich mich echt kaputt lachen. O.k.. 3:1 gewonnen. Habe mich gestern auch gefreut. Keine Frage.
Aber wie? Mit viel Glück und Gottes Hilfe. Keineswegs souverän.
Warum sollte man bei diesen spielerischen Leistungen nicht etwas ändern? Gerade weil die linke offensive Seite auch nicht optimal besetzt ist.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 30.09.2012, 18:12

Zitat

Original von arminius71
Wenn ich das hier immer höre könnte ich mich echt kaputt lachen. O.k.. 3:1 gewonnen. Habe mich gestern auch gefreut. Keine Frage.
Aber wie? Mit viel Glück und Gottes Hilfe. Keineswegs souverän.
Warum sollte man bei diesen spielerischen Leistungen nicht etwas ändern? Gerade weil die linke offensive Seite auch nicht optimal besetzt ist.


Ich denke, daß die vielen Positionswechsel der Vergangenheit ein auch Grund für diese spielerischen Defizite sind. Links wie rechts.
Wir schreiben den 12. Spieltag und gerade in Verteidigung und Mittelfeld gibt es noch keine klare Grundformation.
Und das ist nunmal Vorraussetzung, um eine Spielkultur zu entwickeln.
Mit Salger ne neue Baustelle aufzumachen ist da eher hinderlich.
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

26

Sonntag, 30.09.2012, 18:42

Das stimmt. Ständige und unnütze Spielerwechsel sowie taktische Veränderungen waren eher schädlich. Sind für jede Mannschaft eher kontraproduktiv.
Aber um die linke Seite in den Griff zu bekommen, wäre das sicher eine Varianten. Man hat so viel probiert. Da würde es jetzt auch nicht mehr drauf ankommen.

Beiträge: 6 672

Dabei seit: 12.10.2002

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Grafik Design

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 30.09.2012, 22:20

Salger jetzt raus zu nehmen halte ich auch nicht für richtig. Der Gegentreffer war schon strafe genug. Er wird daraus gelernt haben und es beim nächsten Mal besser machen. Ansonsten sehe ich es wie Rechtsaussen.

28

Montag, 1.10.2012, 08:19

Ich war ja auch kein Freund des bisherigen ständigen Rotierens. So langsam muss man vor allem in der Defensive eine Grundformation finden. Auf der anderen Seite kann man jetzt allerdings eher nachvollziehen, warum die Osnabrücker Fans mit der Defensivleistung von Salger überhaupt nicht zufrieden waren.

29

Montag, 1.10.2012, 09:46

Salger spielt doch bisher eine gute Saison. Das Spiel in Telgte-West war eine Ausnahme, aber da war ja nicht nur Salger neben der Spur.

Und am Samstag soll er ja, mit Ausnahme des Bocks, der zum Anschlußtreffer der Darmstädter führte, auch eine gute Partie gespielt haben.

Ich sehe keinen Grund, die Aufstellung des Spielers in Frage zu stellen.

Wir haben mit ihm sicherlich einen guten Fang gemacht, der die Leistungsstärke der Mannschaft im Vergleich zur Vorsaison erhöht hat.

30

Montag, 1.10.2012, 09:49

Zitat

Original von jögi
Auf der anderen Seite kann man jetzt allerdings eher nachvollziehen, warum die Osnabrücker Fans mit der Defensivleistung von Salger überhaupt nicht zufrieden waren.


Das stimmt doch so gar nicht. Aber in deren Foren finden sich halt auch Leute, die immer was zu mosern haben.

Der VFL hätte den Spieler gerne gehalten. Ich bin zufrieden, dass er zu uns gekommen ist.

Beiträge: 295

Dabei seit: 20.12.2009

Wohnort: Herford

  • Nachricht senden

31

Montag, 1.10.2012, 10:42

Zitat

Original von Momo
Und am Samstag soll er ja, mit Ausnahme des Bocks, der zum Anschlußtreffer der Darmstädter führte, auch eine gute Partie gespielt haben.


Soll nicht genau das ein Abwehrspieler verhindern? Zum Glück haben wir in diesem Spiel aber noch zwei Tore mehr gemacht als der Gegner und daher können wir es auf die leichte Schulter nehmen. Haben wir immer das Spiel für 3 Tore um solche Fehler auszubaden? Müssen wir anscheinend...

Beiträge: 2 383

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

32

Montag, 1.10.2012, 11:51

Jetzt macht mal den Jungen nicht fertig. Als er den Ball wegballern wollte, konnte er es nicht lange aussuchen, gerade wenn man evtl. auf dem falschen Fuss ist.

33

Montag, 1.10.2012, 12:27

Zitat

Original von Momo

Zitat

Original von jögi
Auf der anderen Seite kann man jetzt allerdings eher nachvollziehen, warum die Osnabrücker Fans mit der Defensivleistung von Salger überhaupt nicht zufrieden waren.


Das stimmt doch so gar nicht. Aber in deren Foren finden sich halt auch Leute, die immer was zu mosern haben.

Der VFL hätte den Spieler gerne gehalten. Ich bin zufrieden, dass er zu uns gekommen ist.


Es war der durchgängige Tenor im Osnabrücker Forum, dass er als Sechs gut gespielt hat, aber als LV wegen seiner Defensivschwächen eher überfordert war. Und da er zum Ende der Saison nur noch auf der Sechs gespielt hat, gehe ich mal davon aus, dass auch die Osnabrücker ihn wegen seiner Stärken auf der Sechser-Position halten wollten.

Das heißt ja noch lange nicht, dass er deswegen woanders nicht doch als LV überzeugen kann. Und bis jetzt hat er auch im großen und ganzen gute Partien auf der Sechs gezeigt. Doch gab es vor allem gegen Münster ja durchaus erhebliche Defensivschwächen. Und die scheint er halt auch in Osnabrück vermehrt gezeigt zu haben. Es wird ja auch nicht später auf die Sechs gewechselt ist.

34

Montag, 1.10.2012, 15:10

Zitat

Original von almöi
Jetzt macht mal den Jungen nicht fertig. Als er den Ball wegballern wollte, konnte er es nicht lange aussuchen, gerade wenn man evtl. auf dem falschen Fuss ist.


Es war ja nicht nur der Fehler, auch gegen PB ging das Gegentor klar auf seine Kappe und mir sind auch andere Situationen in Erinnerung, wo er alles andere als sicher aussah. MS klammer ich mal aus, da hat die Mannschaft kollektiv versagt.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 665

Dabei seit: 27.05.2010

Wohnort: Rheda

  • Nachricht senden

35

Montag, 1.10.2012, 15:13

Fehler kommen halt immer wieder mal vor.Wenn sie direkt zu einem Gegentor führen ist das natürlich schlecht.Lässt sich leider nicht ganz vermeiden.Ende der letzten Saison hat Schütz auch so eine kleine Serie.Dumme Fehler von ihm führten direkt zu Gegentoren.Nichstdestotrotz sind Salger wie auch Schütz gute Fussballer für Arminia.

Beiträge: 11 436

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

36

Montag, 1.10.2012, 18:52

Ich bin froh, dass die Aufstellung nicht aus diesem Forum gemacht wird. Denn wenn man Spieler nach jeder subjektiv wahr genommenen Schwächephase aus der Mannschaft nimmt, kann sich keiner entwickeln oder stabilisieren.

Ich konnte jetzt die letzten zwei Heimspiele wegen Dienstreisen nicht sehen, aber was ich bisher von Salger gesehen habe, war immer zumindest solide.

Ich würde weiter auf ihn setzen!
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 8 549

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

37

Montag, 1.10.2012, 19:16

Auch wenn Salger die ein oder andere Schwäche hatte, die auch zu Toren führte, so würde ich ihn bis auf weiteres auch der LV-Position belassen. Im großen und ganzen war er in den 12 Spielen solide bis unauffällig(was ja durchaus positiv ist). Er muß sich auf dieser Positon halt durchbeißen. Die technischen Fähigkeiten und auch die Schnelligkeit hat er. Nur muß er diese auch in der Rückwärtsbewegung einsetzten. Dem Gegner weniger Spielraum lassen und in Gefahrensituationen die Bälle klar rausschlagen.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

coppi.reit

unregistriert

38

Dienstag, 2.10.2012, 04:31

Tatsache ist doch, dass die Baustelle links offensiv noch immer aktuell ist, da die beiden für diese Position verpflichteten Spieler Langemann und Lorenz nicht spielen, meist noch nicht einmal im Kader stehen.

Von daher dürften Gedanken, wie diese vielleicht zu schließen sein könnte, doch wohl erlaubt sein.

Zudem könnte sich ja auch mal die Frage stellen, wer eigentlich linker Verteidiger spielt, falls Salger mal ausfallen sollte

Das werden nicht Langemann oder Lorenz sein, da Krämer die Anfangsformation aus einem Kreis von lediglich 15 Feldspielern bildet.
Der mögliche Ersatz kommt nicht direkt von der Tribüne.

39

Dienstag, 2.10.2012, 08:42

Ich bin auch nicht der Meinung, dass Salger seinen Platz wegen ein paar Schwächen in den letzten beiden Spielen verlieren sollte. Er hat ja vorher recht gut gespielt. Er muss halt aus den Fehlern lernen und ich hoffe die ersten Spiele waren ein Zeichen dafür, dass er aus den Schwächen, die er anscheinend in Osnabrück auf der LV-Position gezeigt hat, gelernt hat.

Auf der anderen Seite wäre es jedoch eine Überlegung wert, ihn mal auf der offensiven linken Außenbahn zu sehen. Dann wär natürlich die Frage, wer für ihn hinten links spielen sollte. Riese hat dies ja im Westfalenpokalenspiel gemacht und durchaus gute Kritiken bekommen. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, zumal er bis jetzt auf der Sechs oder der Acht noch keine Bewährungschance erhalten hat. Oder könnte da auch ein Burmeister spielen? Das hätte den Vorteil, dass Hornig auf jeden Fall in der IV spielen würde, wo er meiner Ansicht nach am wertvollsten ist.

Am liebsten wäre es mir jedoch, wenn man die Abwehr nicht weiter durcheinander würfeln müsste und Salgers Leistungen sich hinten links wieder stabilisieren und ein Lorenz z.B. die problematische linke Seite beleben könnte.

40

Montag, 10.12.2012, 11:20

Im Moment ist er richtig stark, wenn er so weitermacht muss ich meine Kritik hier klar zurücknehmen (und das nicht nur wegen der genialen Vorlage gestern). Offensiv bringt er einiges mit und zur Zeit steht er auch hinten sicher.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)