Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 241

Sonntag, 29.10.2017, 13:01

...
Was das permanente Anlaufen des Torwarts soll habe ich auch noch nicht verstanden. Ist daraus jemals wirklich ein Tor gefallen weil der Torwart einen Abschlag gegen den Stürmer geschossen hat?
Klar, frag´ mal in Bochum nach. Riemann unter Druck gesetzt, der verzabelt das Abspiel, Weihrauch legt für Vogl auf; ... TOR!

Es geht ja darum, dass man die gegnerische Abwehr frühzeitig zu Fehlern zwingt. Das beginnt dann eben beim Anlaufen gegen den Torwart.

2 242

Sonntag, 29.10.2017, 14:34

Dieses Tor ist aber nicht durch das Anrennen von Klos entstanden, sondern Riemann wurde durch Weihrauch gestört, der sowieso gerade in der Vorwätsbewegung war. Das permanente Anlaufen des Torwarts von Klos ist und bleibt unerklärlich.

Beiträge: 6 273

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

2 243

Sonntag, 29.10.2017, 16:23

Miro rennt überall rum, aber ist nie da wo er hingehört.
Der Lange gehört in die Mitte :wall: und muss mit 3m hohen Flanken gefüttert werden, bis ihm der Schädel brummt! Dann klappt´s auch wieder mit dem Toreschießen. Leider haben wir auch keinen, der sich mal außen durchtankt und die Kugel verwehrtbar reinpöllt! Ach man... :S
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

2 244

Sonntag, 29.10.2017, 16:36

Letztendlich zeigen viele Kommentare wieder, dass er spielen kann wie und was er will. Bei einigen bleibt er die heilige Kuh und wird keinesfalls kritisiert.

Ein Stürmer wird in erster Linie an Toren und in zweiter Linie an Assists gemessen. Da steht bislang 1 Tor aus dem Spiel, 1 Assist und 1 Elfmeter. Und diese Statistik ist für seine Verhältnisse viel zu wenig.

Aber das Dilemma ist seit Jahren dasselbe. Funktioniert Klos nicht, funktioniert Arminia nicht. Diese Abhängigkeit bekommt Arabi und auch Saibene nun nicht in den Griff. Voglsammer baut seit der Vertragsverlängerung ab und Sporar wurde nicht integriert.

Klos stößt nicht zum ersten Mal in dieser Liga an seine Grenzen. Problemlösung erwünscht.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

2 245

Sonntag, 29.10.2017, 16:55

Letztendlich zeigen viele Kommentare wieder, dass er spielen kann wie und was er will. Bei einigen bleibt er die heilige Kuh und wird keinesfalls kritisiert.
...
Klos stößt nicht zum ersten Mal in dieser Liga an seine Grenzen. Problemlösung erwünscht.
Übertreibung AN:

Auf jeden Fall zeigt uns Saibene ziemlich eindrucksvoll auf, was wir von Klos auf gehobenem Zweitliga-Niveau im angestrebten Spielsystem erwarten dürfen.

Übertreibung AUS:

Alles vor dem Hintergrund, dass es hier ja reichlich Leute gab, die zu Serienbeginn schon die Geschäftsstelle belagern wollten, wenn Klos nicht berücksichtigt oder verkauft wird.

2 246

Sonntag, 29.10.2017, 17:05

Und für die Tore sind dann die Verteidiger verantwortlich, oder wie? Voglsammer ist keiner, der Richtung 12 Tore Plus kommen wird und der einzige Mittelfeld Mann mit Abschlussqualität ist Staude.

Wie gesagt, Klos könnte an der Mittellinie Tango tanzen und es gäbe Leute, die das feiern würden. Heilige Kuh ist unantastbar.

Er muss wieder treffen, sonst hilft er uns nicht. Ob der Trainer das mit kuscheln oder trietzen bzw mal Bank erreicht, muss er rausfinden.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

2 247

Sonntag, 29.10.2017, 17:27

Es würde ja auch schon helfen, wenn mal ein paar mehr verwertbare Flanken in den Strafraum kommen würden.

2 248

Sonntag, 29.10.2017, 17:31

Das ist schon das zweite Formtief (seit seiner Hochzeit :rolleyes: ). Jedenfalls fällt nicht nur das Problem beim Abschluss auf. Leider landen viele Bälle beim Gegner was uns mit der momentanen Abwehrschwäche Probleme bereiten könnte. Klos wäre vielleicht als echter 10er momentan effektiver.
Was das permanente Anlaufen des Torwarts soll habe ich auch noch nicht verstanden. Ist daraus jemals wirklich ein Tor gefallen weil der Torwart einen Abschlag gegen den Stürmer geschossen hat?


Das Anlaufen des Torwarts dient natürlich dazu, dass Aufbauspiel des Gegners zu unterbinden. Natürlich fällt daraus nicht direkt ein Tor, aber der Ball wird meist dann recht blind unter Zeitdruck nach vorne geschlagen, was die Chance eines Ballverlusts deutlich erhöht. Dass er bei seiner einzigen dicken Chance danebenköpft hat damit mMn aber eher wenig zu tun.
"Was da im Internet zwischen 22 Uhr und halb eins von Halbakademikern betrieben wird, ist unsäglich und desaströs. Denen sollte man ein Kicker-Managerspiel schenken, aber aus dem Profifußball sollten sie sich raushalten. Davon haben sie keine Ahnung." (Heribert Bruchhagen)

Beiträge: 3 145

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

2 249

Sonntag, 29.10.2017, 18:28

Das ist schon das zweite Formtief (seit seiner Hochzeit :rolleyes: ). Jedenfalls fällt nicht nur das Problem beim Abschluss auf. Leider landen viele Bälle beim Gegner was uns mit der momentanen Abwehrschwäche Probleme bereiten könnte. Klos wäre vielleicht als echter 10er momentan effektiver.
Was das permanente Anlaufen des Torwarts soll habe ich auch noch nicht verstanden. Ist daraus jemals wirklich ein Tor gefallen weil der Torwart einen Abschlag gegen den Stürmer geschossen hat?


Das Anlaufen des Torwarts dient natürlich dazu, dass Aufbauspiel des Gegners zu unterbinden. Natürlich fällt daraus nicht direkt ein Tor, aber der Ball wird meist dann recht blind unter Zeitdruck nach vorne geschlagen, was die Chance eines Ballverlusts deutlich erhöht. Dass er bei seiner einzigen dicken Chance danebenköpft hat damit mMn aber eher wenig zu tun.
Das Problem an Klos' Art des Anlaufens ist aber, dass er es schematisch macht, während Weihrauch oder v.a. Voglsammer es viel mehr auch vom Tempo variieren. Zudem läuft Fabi auch dann die langen Wege, wenn der Torwart noch zwei oder drei weitere freistehende Abwehrspieler bei sich hat. Und da steht der Aufwand in keinem Verhältnis zu den Möglichkeiten, die sich daraus ergeben. Dann müssten schon gleichzeitig mehrere Mitspieler Klos unterstützen.
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

Beiträge: 8 275

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2 250

Sonntag, 29.10.2017, 18:37

^Wenn dem wirklich so ist, warum korrigiert das dann der Trainer nicht? Entweder Klos will das nicht ändern oder dem Trainer gefällt das so, ansonsten würde er ja auf Dauer nicht spielen? Oder seine restlichen Qualitäten überzeugen den Cheff trotzdem, auch könnte es sein das es für seine Aufgabe keinen Besseren im Kader gibt?

Fragen über Fragen, bloß Antworten werden wir hier nicht wirklich finden. Da müsste Saibene sich schon mal etwas mehr zur Spieltaktik äußern, aber ob das wiederum so schlau ist?
Block4unterderUhrseit1966
Noch 17 von 42 Punkten bis zum Klassenerhalt
Quelle: http://www.bulibox.de/statistik-box/abstieg-2.liga.html

Beiträge: 3 019

Dabei seit: 15.12.2009

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

2 251

Sonntag, 29.10.2017, 22:59

Muss LeckerKnoppers zustimmen.

Für viele ist ein Fabian Klos viel zu heilig.

Klar läuft er hier und da aber er soll vorne stehen und Tore schießen.

Wir haben ihm viel zu verdanken aber seine Leistungen wie ich finde sind einfach zu schwach.

Da kommt das Thema Sporar direkt. Wir meckern hier Sporar soll sich sein Stammplatz erkämpfen. Dann trifft er, spielt gut sind alle zufrieden. Aber spielt er ein schlechtes Spiel dann wird gesagt ne lieber ein Klos. Aber wie lange spielt ein Klos aktuell unter seinen Möglichkeiten?

Dazu kommt das Sporar gute Qualitäten und internationale Erfahrung hat.

Ich kann Sporar da schon verstehen wenn man sieht es spielen Spieler die nicht mehr treffen und der andere bekommt keine Chance.

Damals hat es unter Saibene ohne einen Klos super geklappt. Alle dachten wie kann man einen Klos nicht spielen lassen und plötzlich lief es besser als mit Klos und wir sind nicht abgestiegen.

Wir brauchen Tore und nix anderes. Denke ein Fabian Klos braucht eine Pause. Er muss brennen und nicht immer in den Interviews sagen wie kacke das alles war und und und.

Beiträge: 11 494

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 252

Montag, 30.10.2017, 20:29

Ich finde die Diskussion wieder richtig gut. Nun ist Klos wieder die "heilige Kuh" und damit wird jeder mit abweichender Meinung sofort in den Bereich der ahnungslosen, ewgig gestrigen abgeschoben - aber die eigene Ansicht wird auf nen Sockel gehoben. SUPER :thumbup: !

Klos ist Opfer der neuen Spielweise. Klar kann er mehr und klar, er muss eigentlich vorne die Tore machen, aber Fakt ist auch, dass Saibene ihn "umerzogen" hat. Der "alte Klos" hat 13 Buden in der letzten Saison gemacht, aber er war eben auch im Strafraum und alle haben sich auf ihn fokussiert. Dafür hat Saibene ihn kritisiert, weil er mehr auf Stürmer wie Voglsammer steht. Klos hat sich daraufhin an die neuen Anforderungen angepasst, ist eben kein zentraler Stürmer mehr, der den Ball vorne hält, prallen lässt oder direkt verarbeitet - und wird von Saibene dafür permanent gelobt. Was er aber mit diesem herumgewusel als hängende Spitze eingebüsst hat, ist seine Torgefahr. Hinzu kommt, dass die Mannschaft unter Saibene wenig über die Außen kommt und sich mehr durch die Mitte kombiniert. Klos soll dabei die Bälle schleppen und verteilen. Voglsammer baut übrigens seit einigen Spielen deutlicher ab als Klos, wird aber kaum kritisiert.

Das System von Saibene ist nun allen bekannt. Hoch stehen, Gegenpressing, auf Außen eher technisch starke Leute, die nach innen ziehen und hinterlaufende, offensiv ausgerichtete Außénverteidiger. Kein echter spielmacher, sondern ein "8er" und zwei sehr lauffreudige, rotierende Stürmer. Dadurch kommen mehr Spieler zum Torabschluss und man ist nicht mehr allein von einem Mann abhängig.

Allerdings sind die Schwächen nun auch bekannt, denn die Spieler sind stellenweise technisch nicht stark genug, beide Außenverteidiger haben Defizite im Stellungsspiel, Böner segelt immer mal unter nem Ball durch, Salger ist gegen den Mann herausragend, aber langsam im Antritt und das System ist sehr laufintensiv. Saibene muss jetzt zeigen, dass er variabler werden kann. Auswärts klappt das alles ganz gut, aber zu Hause wäre vielleicht eine andere, etwas tiefer stehende Spielweise angebracht. Denn niemand wird die Mannschaft mehr unterschätzen, aber von Woche zu woche wird das System besser entschlüsselt und die Schwachstellen werden aufgedeckt.

Für mich ist das Problem nicht Klos an sich, sondern seine Umschulung zum "Yabo light". Für mich ist das auch keine Formkrise, sondern die anderen Mannschaften stellen sich halt besser auf ihn ein. Er ist halt nicht schnell, aber recht ballsicher und kann erstaunlich gute Pässe spielen. Aber wenn er mehr Tore machen soll, dann muss man sich den unberechenbaren Mittelstürmer Klos zurück holen und ihn wieder mehr in den 16er stellen.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 8 275

Dabei seit: 14.11.2009

Wohnort: Sichtweite Alm

  • Nachricht senden

2 253

Montag, 30.10.2017, 20:51

Vollste Zustimmung, so sehe ich das auch. :thumbup:
Block4unterderUhrseit1966
Noch 17 von 42 Punkten bis zum Klassenerhalt
Quelle: http://www.bulibox.de/statistik-box/abstieg-2.liga.html

2 254

Dienstag, 31.10.2017, 08:54

Entschuldigung, die Kritik an Klos war auch letzte Saison schon, dass er zu wenig im 16er präsent war und überall rumgelaufen ist. Hatte Saibene selbst das nicht mal in einem Interview gesagt, dass er ihn präsenter in der Box haben will?

Und jetzt wird das hier als gegenteiliger Fakt behauptet? Wahnsinnige Argumentation.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 4 866

Dabei seit: 9.11.2002

Wohnort: woanders

Beruf: Informationsjunkie

  • Nachricht senden

2 255

Dienstag, 31.10.2017, 09:17

Entschuldigung, die Kritik an Klos war auch letzte Saison schon, dass er zu wenig im 16er präsent war und überall rumgelaufen ist. Hatte Saibene selbst das nicht mal in einem Interview gesagt, dass er ihn präsenter in der Box haben will? Und jetzt wird das hier als gegenteiliger Fakt behauptet? Wahnsinnige Argumentation.


Das hab ich auch noch im Gedächtnis, dass Saibene mal sagte, Klos würde überall sein und zu viel Bälle holen, dann fehle ihm die Spritzigkeit in der Box.

Vielleicht schließen sich die Aussagen aber auch nicht aus: Er kann gemeint haben, dass Klos damaliger Fitnesszustand nicht ausreiche um sowohl in der Box zu stehen und Tore zu machen als auch überall auf dem Platz präsent zu sein. Diese fehlende Fitness mag auch ein Grund für seine Jokerrolle unter Saibene gewesen zu sein. Nun wissen wir alle, dass wir nach der Sommerpause einen anderen Fitnesszustand bei Klos gesehen haben und nun läuft er sogar noch mehr und passt besser ins Saibene-System.

Nichtsdestotrotz teile ich Richies Analyse, dass die spielerisch besseren Gegner sich mittlerweile gut auf unsere Stärken und Schwächen eingestellt haben. Es bleiben aber Clubs, die ebenfalls Defizite haben und die müssen geschlagen werden.

2 256

Dienstag, 31.10.2017, 09:19

Naja, letzte Saison sollte Klos in der Box präsent sein um die Tore zu machen, hat das aber mitunter nicht immer ausreichend umgesetzt. Eben auch bedingt dadurch, dass er von seinen Mitspielern über längere Phasen nicht genug gefüttert wurde.
Das scheint diese Saison ja vom Trainer anders gefordert, insofern sollte man beides schon getrennt betrachten.

Beiträge: 11 494

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

2 257

Dienstag, 31.10.2017, 12:34

Entschuldigung, die Kritik an Klos war auch letzte Saison schon, dass er zu wenig im 16er präsent war und überall rumgelaufen ist. Hatte Saibene selbst das nicht mal in einem Interview gesagt, dass er ihn präsenter in der Box haben will?

Und jetzt wird das hier als gegenteiliger Fakt behauptet? Wahnsinnige Argumentation.
Saibene hat von ihm gefordert, dass er in dieser Saison präsenter in der Box sein muss und ihn dennoch für die aktuelle Spielweise gelobt. Insofern ist da nichts wahnsinniges an der Argumentation. Wahnsinnig finde ich, dass man Klos letzte Saison für 13 Tore kritisiert hat. Als ob er was dafür kann, dass kein anderer Verantwortung haben wollte.

Fakt ist, Saibene hat in spielerisch neu erzogen, mit der Konsequenz, dass er jetzt vorne mehr Bälle schleppt, aber weniger im Strafraum auftaucht. Ob das jetzt das Problem von Klos ist, lasse ich mal dahin gestellt.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

Beiträge: 378

Dabei seit: 24.09.2006

Wohnort: Bocholt, im Herzen aber Bielefeld

  • Nachricht senden

2 258

Sonntag, 26.11.2017, 23:43

Klos heute wieder vorne und hinten zu finden.

Ein echtes laufwunder mittlerweile.

Ich hoffe er trifft schnell mal wieder damit er nicht nur vorlagenkönig wird

Beiträge: 1 574

Dabei seit: 18.02.2014

Wohnort: Bad Oeynhausen

  • Nachricht senden

2 259

Montag, 27.11.2017, 07:59

Ein komplett anderer Spielertyp als noch letzte Saison. Ob ihm diese Rolle gefällt? Kann man noch nicht erahnen. Mir gefällt sie auf jeden Fall.
"Einfach geht es bei uns nicht. Bei Arminia ist Drama angesagt, das ist unsere DNA." - Marcus Uhlig

2 260

Montag, 27.11.2017, 08:11

Als Stürmer diese Saison bis jetzt ein Ausfall, als "Allrounder" absolut prima und extraklasse, damit unverzichtbar. Klasse.