Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 11.10.2016, 21:03

Wenn unsere die ungewohnte Effektivität beibehalten, könnte das ein bitterer Abend für die Nordiren werden.
-
-
-
-
-

-
Saison 16/17: 19 Punkte nach 22 Spielen
Saison 17/18: 19 Punkte nach 14 Spielen

-
-

-"Wir müssen aufsässig sein!"

22

Dienstag, 11.10.2016, 21:04

Jau, bisher gibt es jedenfalls nix zu meckern.

23

Dienstag, 11.10.2016, 21:08

Vielleicht ein blöder Vergleich, aber in den drei spielen in der Quali wirkt man bisher viel entschlossener als bei der em
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

24

Dienstag, 11.10.2016, 21:10

Vielleicht ein blöder Vergleich, aber in den drei spielen in der Quali wirkt man bisher viel entschlossener als bei der em

Defintiv kein blöder Vergleich. Was bei der EM teiweise doch etwas leblos wirkte hat jetzt wesentlcih mehr Willen und Entschlossenheit.

Beiträge: 6 172

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 11.10.2016, 22:34

Will Griggs on fire :jump:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

26

Dienstag, 11.10.2016, 22:40

Diese Quali wird ein Spaziergang. Selbst wenn wir uns mal einen Ausrutscher erlauben sollten, die anderen nehmen sich schön brav gegenseitig die Punkte ab. Sowie heute auch wieder Tschechien - Aserbaidschan 0-0.
-
-
-
-
-

-
Saison 16/17: 19 Punkte nach 22 Spielen
Saison 17/18: 19 Punkte nach 14 Spielen

-
-

-"Wir müssen aufsässig sein!"

Beiträge: 6 172

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

27

Freitag, 11.11.2016, 20:42

Deutschland vs San Marino, dass ist so spannend wie Hallenhalma oder Bayern vs Mainz II :sleeping:

Zitat San Marino: "Wir wollen nicht höher verlieren als Brasilien vs Deutschland 2014"
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

28

Freitag, 11.11.2016, 22:50

Und, hast du es trotzdem geschaut?

Beiträge: 6 172

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

29

Freitag, 11.11.2016, 23:09

Ja aber nebenbei am PC gezockt :rolleyes:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

30

Freitag, 11.11.2016, 23:55

Hat es jemand gesehen?
Wenn es unter 10:0 ausging, bitte keine Rückmeldung ,)
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

Beiträge: 1 153

Dabei seit: 30.12.2010

Wohnort: Istrup

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

31

Samstag, 12.11.2016, 10:24

Jop hier die Rückmeldung, war nur nen 8:0...
Habe es mir bis zum 3:0 angetan, danach ging ich lieber weg vom Fernsehr ;)

Beiträge: 2 348

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

32

Montag, 14.11.2016, 20:45

http://www.kicker.de/news/fussball/natio…et-mueller.html

Schade, denn grad bei Müller hatte ich noch das Gefühl, er hätte seine Bodenständigkeit behalten. Am Ende ist bei vielen Profifußballern der selbe Effekt wie bei Politikern zu erkennen. Im Laufe der Zeit scheinen sie, entrückt von der Wirklichkeit, nur noch in ihrer eigenen Welt zu leben. Dabei haben doch sowohl Politiker als auch Fußballer jeweils durch ihren Werdegang die Urspünge ihres Berufs erlebt und müssten sich einfach nur erinnern, um sich dem Wesentlichen wieder bewusst zu werden. Jeder Fußball-Dötze hat mal auf Asche angefangen und jeder politisch Ambitionierte musste sich durch piefige Ortsverbandstreffen quälen und wusste noch, was der Basis am herzen liegt. Wie diese prägenden Jahre nach relativ kurzer Zeit die eigene Wahrnehmung verschieben, ist erstaunlich. Die beachtlichen Überschneidungen dieser Analogie lassen im Grunde nur den Schluss zu, dass dieser Realitätsverlust wohl menschlich ist. Wer kann es den Fußballern auch verübeln, die in jungen Jahren schon isoliert in voller Montur auf perfekten Plätzen im Eliteinternat auflaufen und dieses System auch nie wieder verlassen. Da kann man nur geblendet durchs Leben laufen. Bei Politikern die lange im Geschäft sind ist das nicht anders. Dahingehend muss man die Kritik der Entrücktheit von der Realität immer richtig einordnen. Trotzdem tun die wenigen Verbliebenen gut, die noch wissen worum es beim Fußball oder in der Politik noch wirklich geht.

33

Montag, 14.11.2016, 22:50

Jaaaa, natürlich kann man Müllers Reaktion kritisieren, und der Fußballverband San Marino hat ja die passende Antwort gegeben.
Anderseits muß du aber auch sehen, durch welchen Terminmarathon unsere Nationalspieler getrieben werden. Bundesliga, Championsleague, Pokal, Nationalmannschaft mit Qualifikationsspielen und überflüssigen Freundschaftsspielen.
Warum müssen wir jetzt noch gegen Italien spielen, anstatt den Jungs ein freies Restwochenende zu geben?
Da kann ich schon verstehen, daß es dem einen oder anderen irgendwann zuviel wird, auch wenn er Millionen verdient.
Trotzdem bleibt er nur ein Mensch, der auch nicht unendlich belastbar ist...
:ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :ball: :arminia:


SCHWARZ-WEISS-BLAU - Ein Leben lang - SINCE 1960

34

Dienstag, 15.11.2016, 08:55

Puh, ich weiß zwar jetzt nicht, wie das bei Müller im O-Ton geklungen hat, im Prinzip bin ich da aber bei ihm und er hat ja auch noch in der Hinsicht relativiert, dass ihm klar sei, dass für San Marino dieses Spiel ein absolutes Highlight sein.

Der ein oder andere mag jetzt argumentieren, dass das noch vergleichbar mit den Spielen im Pokal sei. 5. Ligist gegen 1. Ligist und dass wir das ja alles ganz toll finden, irgendwie sieht das für mich aber schon ne Ecke anders aus.

Ich habe mir das Spiel auch nicht angeschaut, weil ich absolut Null-Interesse daran hatte und mir diese Länderspielpausen eh immer auf den Keks gehen.
Da bin ich auch bei Rummenigge, der dies ja auch kritisiert hat, dass in den nationalen Bewerben überhaupt kein richtiger Spielfluss aufkommt.

Wenn die Turniere schon so aufgebläht werden mit immer mehr Mannschaften, braucht man meiner Meinung nach, nicht noch aufgeblähte Quali-Gruppen.
Jetzt sind sogar schon "passend" zu Quali-Spielen manche Spieler plötzlich verletzt, was früher dann nur bei Freundschaftsspielen der Fall war

Ich weiß auch nicht, wie der Platz in San Marino tatsächlich aussah. Manches in der Bundesliga find ich schon wirklich erschreckend, wenn da aber mal ein Müller, Hummels oder sonst wer im Acker hängenbleibt, wird Rummenigge persönlich dafür sorgen, dass San Marino von der Landkarte gestrichen wird;-)

Wenn man schon solche Spiele veranstalten möchte, sollte dann schon dafür gesorgt werden, dass die Plätze ein entsprechendes Niveau haben.
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

35

Dienstag, 15.11.2016, 09:34

Der Sprecher von San Marino hat doch gut gekontert. :thumbup:

Überflüssig ist auch nicht das San Marino-Spiel, sondern das Italien-Spiel.
Bei beiden Mannschaften haben so einige Spieler "verletzt" abgesagt, die Italiener haben sogar ganz offen ihre Unlust über dieses Spiel geäußert.
Anstatt den Spielern mal eine komplette Woche spielfrei zu gönnen, setzt man so ein sportlich unsinniges Spiel an.
Aber dann würde man ja auch auf Geld verzichten.

Dass man die kleinen Verbände nicht in eine Vor-Quali schickt finde ich gut und völlig richtig.
Schlimm genug, dass man sie aus den Europa-Pokalen praktisch ausgeschlossen hat.
Und aufgebläht sind die Gruppen auch nicht.
Es wurde sogar schon mal in 8er Gruppen gespielt.

Über die Ansetzung der Spieltage kann man aber sicherlich streiten und überlegen, ob man nicht noch in größeren und damit weniger Blöcken spielt.
Zudem wäre es doch vielleicht sinnvoller nach der Hinrunde Quali zu spielen und nicht im November.
Und die Länderspiel-Pause nach dem 1.BL-Spieltag war natürlich totaler Blödsinn.

Aber bald kommt ja die Nations League, dann wird ohnehin alles wieder komplett neu durcheinander gewürfelt.
Das nenne ich unnötig aufblähen.
Diesen Wettbewerb braucht niemand!

Ansonsten bin ich aber auch bei marcopolo.
Die haben alle längst vergessen, wo sie ursprünglich mal hergekommen sind.
Es gibt scheinbar nur noch oben und unten und nichts dazwischen.
Und man hat den Eindruck, dass dieses nur oben und unten möglichst früh zementiert werden muss.
Wenn es nach Meinung der Großen geht, sollten die Kleinen gar nicht mehr gegen sie antreten dürfen, die sind ihnen einfach nur lästig.
Und im DFB-Pokal geht es ja leider auch in diese Richtung.
Ich finde diese Entwicklung sowohl sportlich, als auch gesellschaftlich höchst bedenklich.
-
-
-
-
-
https://krank.de/krankheiten/apostrophitis/

Beiträge: 2 348

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 15.11.2016, 10:03

Der Ton macht eben die Musik. Über den Sinn des Italien Spiels kann man ja streiten, aber ein Qualifikationsspiel als derart sinnlos hinzustellen, hat schon etwas von fehlender Demut. San Marino hat eben auch seine Daseinsberechtigung. Und diese Bemerkungen zur Qualität des Platzes finde ich auch immer etwas abgehoben (genau wie Kroos bei uns). Als sei der Untergrund bei der Überlegenheit relevant und der Platz sah nun auch nicht so aus, als würde man sich da die Knochen brechen. Man kann da eben als Weltmeister auch mal mit Demut hinfahren, anerkennen, dass es für die Gegenseite das Spiel des Lebens ist, die Bedingungen hinnehmen und trotzdem alles geben. Das kann man schon erwarten. Nach dem Spiel so vom Leder zu lassen ist unangebracht wie ich finde.

37

Dienstag, 15.11.2016, 10:53

Also mir wird da ehrlich gesagt viel zu viel gejammert. Das heutige Spiel gegen Italien mag zwar überflüssig sein, dann muss man aber auch sehen das zahlreiche hochbelastete Spieler geschont werden. Und die ganzen Nachwuchskräfte freuen sich bestimmt gegen Italien antreten zu dürfen.
Für immer Arminia!

Beiträge: 2 348

Dabei seit: 16.02.2009

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Student

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 15.11.2016, 11:01

^ da kann man schon Mitleid bekommen. Erst das Trainingsspiel in San Marino, dann eine anstrengende Sightseeingtour durch Rom inklusive Privataudienz beim Pabst und dann muss man auch noch gegen Italien auf der Bank den jungen Hüpfern beim Spielen zugucken.

39

Dienstag, 15.11.2016, 11:03

Prinzipiell wollen wir doch immer "mündige" Profis und nicht so weichgespülte Phrasendrescher wie Phillip Lahm, der zu dem Spiel gegen San Marino wahrscheinlich gesagt hätte "Es gibt heutzutage keine leichten Gegner mehr, sie haben uns das leben 5 Min lang sehr schwer gemacht und San Marino hat eine tolle Zukunft vor sich"...;-)

Müller wird mit seiner Äußerung zumindest vielen Fußball-Interessierten aus der Seele gesprochen haben, wenn man mal sich mal anschaut, dass selbst Quali-Spiele in Deutschland nicht mehr für ein komplett ausverkauftes Stadion sorgen.

Natürlich kann man da auch anderere Meinung sein über ein Quali-Spiel gegen San Marino. Dennoch hat Müller sicherlich seine Meinung auch nicht exklusiv.

So ein SPiel wie gegen Italien ist natürlich ebenso unnötig, außer dass man mal den Papst die Hand schütteln durfte.
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

40

Dienstag, 15.11.2016, 11:15

Man könnte das mit den Qualispielen auch ganz sein lassen und die Topnationen einfach ein automatisches Stratrecht für EM Und WM geben. Dann erspart man es den Elitekickern gegen den "fußballerischen Pöbel" auf Äckern anzutreten. Am besten wäre natürlich nur noch, wenn dann bei der WM Deutschland, Brasilien, Argentinien und Spanien fest fürs Halbfinale gesetzt sind, damit sie nicht aus Versehen vorher ausscheiden.
Und das Quali-Spiel gegen San Marino interessiert vermutlich immer noch mehr Menschen als ein Spiel wie Darmstadt gegen Ingolstadt, was bei Sky vermutlich wieder unter der Wahrnehmungsschwelle läuft.
Für immer Arminia!