Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 6 044

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26.03.2016, 21:30

Freundschaftsspiel Deutschland vs. England

Was ist das denn für ein blindfisch an der Seitenlinie? :wall: Ganz ordentliche Partie für ein Freundschaftskick...
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

Beiträge: 4 464

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26.03.2016, 21:42

Was ist das denn für ein blindfisch an der Seitenlinie? :wall: Ganz ordentliche Partie für ein Freundschaftskick...
Ehrlich? Ich finde es eigentlich recht ermüdend und typisch für ein Freundschaftsspiel mitten in der Endphase der Saison. Da will sich doch jetzt keiner verletzen etc. Und so spielen sie auch. ;)

England gefällt mir dafür gut. Die haben sich in den letzten Jahren stark verbessert.

Beiträge: 6 044

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26.03.2016, 22:10

Gomez...auferstanden von den toten? Passt ja zu Ostern :D Schöner Kopfball :rolleyes:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

Beiträge: 6 044

Dabei seit: 30.01.2004

Wohnort: ---Exil Berliner---

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26.03.2016, 22:42

2:3 nach 2:0. .. Na sauber :nein:
-Das Schweinebusiness am Ende der Nahrungskette-

5

Samstag, 26.03.2016, 22:45

Macht ja nichts. Wir werden trotzdem Europameister.

Beiträge: 4 464

Dabei seit: 3.10.2004

Wohnort: Westliches Münsterland

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26.03.2016, 22:46

Ich wollte mich ja zuerst noch korrigieren, dass jetzt die "alten" Verhältnisse wieder da sind. Aber dann das typisch deutsche geschlampe und Löwsche Lustlosigkeit. Mir gefällt weder bei Arminia noch beim DFB die Spielweise. Bisher war man damit allerdings halbwegs erfolgreich, so dass man da nicht soviel gegen sagen kann.

Beiträge: 656

Dabei seit: 23.09.2008

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26.03.2016, 22:47

Das sieht man wieder das das System Löw nicht funktioniert. Die Defensive war schlecht, insbesondere das Mittelfeld. Die Lücken viel zu groß. Und dann wird nach vorne Harakiri gespielt. Ich bleib dabei. Mir wurden trotz Löw Weltmeister!

8

Samstag, 26.03.2016, 22:50

Wenigstens hat Gomez gut gespielt.Ein Tor aberkannt,eins geschossen und das andere wäre ohne seinen Einsatz auch nicht gefallen.Selbst Löw sollte langsam begriffen haben wie wichtig ein richtiger Stürmer ist.
Danke Bud.

Beiträge: 8 391

Dabei seit: 15.12.2008

Wohnort: ArminenCity

Beruf: Arminenprofi seit 50 Jahren

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26.03.2016, 22:50

Man traute ja kaum seinen Augen: die Engländer können mehr als "kick and rush". Frühes Angreifen, gute Technik und eiskalter Torabschluß. Unsere Mannschaft am Ende ohne Biß und ohne Einstellung. Gomez mit starker Leistung. Das hätte ich dem nicht mehr zugetraut.
Meine Jahre der Leidenschaft
Aufstiege:1970,78,80,95,96,99,2002,2004,2013,2015
Abstiege :1972,79,85,98,2000,2003,2009,2011,2014
03.10.1970:Arminia-Bayern1:0;Braun
10.03.1979:Bayern-Arminia 0:4;Eile(2),Graul,Schröder
06.11.1982: Dortmund-Arminia11:1
13.02.2005:Arminia-Bayern 3:1;Porcello,Buckley(2)
11.05.2013:Arminia-Osnabrück1:0;Hille


:arminia: Wir sind Ostwestfalen-stur·hartnäckig·kämpferisch :arminia:

Beiträge: 2 370

Dabei seit: 6.06.2009

Wohnort: Goldbach, Bielefeld im Herzen

  • Nachricht senden

10

Samstag, 26.03.2016, 22:53

Katastrophale Leistung in der zweiten Halbzeit. Aber auch insgesamt sieht man gar nichts mehr vom Weltmeister. Weiß man, warum er Hummels rausgenommen hat? Wenn es nicht zwingend war, dann wars Harakiri. Zäh und Rüdiger einfach nur überfordert. Müller heute Totalausfall.

11

Samstag, 26.03.2016, 23:00

Null deutsche Stimmung, wie so oft in den letzten Spielen, grausam!

Rüdiger ist wenn überhaupt, nur Mittelmaß. Gut das wir schon den größten Titel haben. Warum Schürrle, Podolski noch dabei sind?

Für Gomez freut es mich
Spiele von Arminia Bielefeld können die Lebenserwartung deutlich mindern.
Bitte auf die Rückseite der Eintrittkarten drucken!

Beiträge: 3 315

Dabei seit: 18.12.2006

Wohnort: Paderborn

  • Nachricht senden

12

Samstag, 26.03.2016, 23:11

Ich kann mit der Spielweise der Nationalmannschaft immer weniger anfangen. Das mag ganz gut aussehen, aber ist in meinen Augen nicht effektiv.
Einen Mario Götze brauchst du gegen die körperlich robusten Engländer nicht zu bringen, Reus und Müller unsichtbar. Und bei Ecken sind wir -Arminia nicht unähnlich- vorne ungefährlich und hinten anfällig (ein Mann am Pfosten hätte auch schon den ein oder anderen Treffer verhindert)
Im übrigen finde ich, kann man das Experiment mit Can auf der RV Position jetzt auch beenden. Das ist einfach nicht seine Position. Der gehört ins Mittelfeld, wo wir aber mit Kroos und Khedira/Gündogan schon besser besetzt sind.
"Don't take life too seriously. You will never get out of it alive"
Elbert Hubbard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Delbrücker« (26.03.2016, 23:18)


13

Sonntag, 27.03.2016, 00:06

Sehe ich auch so. Can ist kein Rechtsverteidiger und auf der Position absolut fehlbesetzt. Rüdiger hat auch nicht die Klasse eines Nationalverteidigers, aber Stuttgarter Wurzeln, was bei Löw bekanntlich hilft. Tah kann da vielleicht mal hinkommen, sollte aber für die EM auch kein Thema sein. Hector spielt es ordentlich, aber auch da fehlt noch Einiges zum Spitzenspieler, vorm 2:2 weit vom Flankengeber entfernt.

Kurzum, mit der Viererkette wird es beim ersten guten Gegner in Frankreich nach Hause gehen. Boateng sollte tunlichst wieder fit werden und mal schauen, ob der Kniefall vor Lahm noch kommt, eigentlich ein Wahnsinn, dass der weiterhin auf der Außenverteidigerposition konkurrenzlos wäre, auch wenn er die gar nicht mehr unbedingt spielen will. Höwedes ist eigentlich zu lange weg, um im Sommer überhaupt helfen zu können.

Umso mehr verwundert es auch, dass Schmelzer weiterhin ignoriert wird und auch innen darf man einen Robert Huth zumindest als Backup bei der momentanen Verletzungslage mal nominieren. Als Stamm IV beim englischen Tabellenführer kannst du so schlecht nicht sein.

Bei Podolski habe ich immer wieder den Gedanken, dass Löw den krampfhaft irgendwie noch an Lothar Matthäus vorbei bringen will in Sachen Länderspiele. Sonst wäre der sportlich lange weg vom Fenster.
Der Rest vorne war auf Sparflamme, weil Ticket sicher und der Fokus auf den Ligen und europäischen Wettbewerben liegt, klassisches Freundschaftsspiel von Müller, Reus, Özil und Co.

Positiv heute lediglich, dass er an Gomez nach dem Spiel eigentlich nicht mehr vorbei kommt. Ganz starker Auftritt und gezeigt, dass er in diese Mannschaft gehört. Bekommt er gute Bälle, dann verwertet er sie auch.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 11 362

Dabei seit: 18.12.2002

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 27.03.2016, 09:53

Löw bereitet jetzt schon mal den weg für eine Wunschspieler bei der EM. Schmelzer spielt beim Tabellenzweiten der Bundesliga einen sehr soliden und offensiv starken Linksverteidiger, hat über mehrere Jahre hinweg international gespielt und trotzdem wird ihm Hector vorgezogen. Der bringt zwar offensiv gar nichts und hat keinerlei Erfahrung, aber das ist eben Löw. Das zweite Gegentor redet er schön. Hätten sich da Schmelzer und Hummels austanzen lassen, dann wären die Fehler öffentlich angesprochen worden.

Die Nationalmannschaft hat ein Problem zentral im Sturm und auf beiden AV. Götze gehört eher ins Mittelfeld und ist eben kein Stürmer. Eigentlich ein Ausnahmetalent, aber den machen sie in München so richtig schön kaputt. Dafür muss man Kruse eigentlich mitnehmen, weil es ansonsten kaum einen deutschen Stürmer gibt, der diese Bezeichnung auch verdient. Als LV wäre für mich Schmelzer gesetzt und Hector Backup. Auf der RV könnte man es mit Durm oder mit Ginter versuchen, die das im Verein gar nicht so schlecht spielen. Tony Janschke oder Julian Korb aus Gladbach wären auch ne Option. Aber Löw ist da halt sehr eingefahren und schult dann lieber nen Can um, der in Liverpool hervorragend auf der Sechs agiert. Für einen AV verliert der viel zu viele Bälle leichtfertig.

Wenn man bei Löw nen Stein im Brett hat, dann spielt man immer. Podolski oder Schürrle gehören in der aktuellen Verfassung und bei der Konkurenz nicht in die Nationalmannschaft. Schweinsteiger nimmt er wahrscheinlich zur Not auch einbeinig mit.

Wenn Löw einen nicht mag, dann ist der weg vom Fenster! Ausnahmen sind da nur Hummels und jeztzt wohl Gomez, weil Löw an denen leistungsmäßig gar nicht vorbei kommt.

Ich glaube nicht an den EM-Titel. Dazu sind wir auf Schlüsselpositionen zu schwach besetzt.
Es kann passieren, was will: Es gibt immer einen, der es kommen sah!

Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe und nicht für das, was andere verstehen.

15

Sonntag, 27.03.2016, 10:15

Ich hab das Spiel zwar gestern nicht gesehen, aber die Probleme sind ja schon seit längerer Zeit bekannt.

Ich verstehe auch nicht so ganz, warum er nicht Ginter und Schmelzer probiert und auch Durm spielt ja jetzt schon wieder einige Wochen.

Und wenn er die 3 nicht möchte, soll Löw sich bei der EM wenigstens wieder auf die WM-Taktik besinnen.

Es bleibt traurig, dass in Zeiten, in denen Profisportler ja mehr oder weniger produziert werden können, wir im Nachwuchs nicht darauf achten gescheite AV und auch Stürmer zu entwickeln.

Ich würde mir um die EM trotzdem nicht zu viele Sorgen machen. ich sehe jetzt auch nicht unbedingt Mannschaften, die uns überlegen sein werden.
Standards wird man im Trainingslager trainieren und dann ist auch die Zeit der Experimente vorbei.,
"Selbstverständlich!"
(Ernst auf die DSF Reporter Frage, unmittelbar nach der Entlassung am 10.12.07, ob er sich vorstellen könne, nochmal nach Bielefeld zu kommen)

16

Sonntag, 27.03.2016, 11:14

Wenn man nach 60 Minuten das Spiel einstellt, dann verliert man auch gegen verbesserte Engländer. Das hat aber weniger mit der Taktik oder einzelnen Spielern zu tun, über die man ja immer streiten kann. Und Testspiele waren noch nie sonderlich berauschend. Am schwächsten für mich waren übrigens Özil, Reus und Müller, also nicht die Defensive.
Die EM wird jedenfalls spannend weil es keinen herausragenden Topfavoriten gibt.
Für immer Arminia!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Exteraner« (27.03.2016, 11:20)


17

Sonntag, 27.03.2016, 13:36

Sehe ich genauso. Ich denke, dass Frankreich mit dem Heimvorteil im Rücken weit kommen wird und dass Spanien mal wieder ein starkes Turnier hinlegen wird. Nach der souveränen Quali kann man auch Italien wieder was zutrauen. Oder vielleicht startet Geheimfavorit Belgien mal durch?

Deutschland kann an einem guten Tag sicher jeden schlagen, ist ansonsten aber für mich auf Augenhöhe mit Polen, oder eben England. Im weiteren Favoritenkreis, aber sicher nicht der Topfavorit schlechthin.
Armine zu sein heißt immer wieder aufzustehen.

Beiträge: 3 076

Dabei seit: 18.01.2009

Wohnort: Herford

Beruf: Nervensäge in den Arminia-Foren

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 27.03.2016, 14:18

Gut, dass wir das Spiel noch verloren haben! Vielleicht kommt dann wenigstens mal ein bißchen Selbstkritik auf! Schon in der ersten Halbzeit war die Defensive teilweise ein Hühnerhaufen, aber die Engländer haben es noch nicht entscheidend ausnutzen können. Das 2:0 war trotz des zu Unrecht nicht gegebenen weiteren Tores mehr als glücklich. Und wäre es dabei geblieben, hätte man sich wieder selbst eingelullt und die Schwächen übersehen. Dieses Roulette in der Verteidigung mit Spielern auf Positionen, die sie im Verein gar nicht spielen, und zudem mit Akteuren wie Rüdiger, die leistungsmäßig absolut (noch) nichts in der ersten Elf verloren haben, kann am Ende nur böse enden!
Herzblut ist blau!

\"Wer die Vergangenheit nicht studiert, wird ihre Irrtümer wiederholen. Wer sie studiert, wird andere Möglichkeiten zu irren finden.\" (Helmut Schmidt)

\"Wer Kritik übel nimmt, hat etwas zu verbergen.\" (Helmut Schmidt)

19

Sonntag, 27.03.2016, 14:30

Das hat mich gestern sehr gefreut wie die Engländer die Nivea-Boys am Ende abgekocht haben :jump: und am Ende hat es noch die gerechte Quittung für eine typische Freundschaftskickeinstellung gegeben. Herrlich war auch wie 5000 Engländer die Schüssel in ein Heimstadion für die Three Lions umfunktionierten. Da kam von Bierhoffs Puplikum 2.0 ja garnichts, absolut arm, aber das haben sich er und der DFB völlig selbst zuzuschreiben. Echte Fussballfans wie der Spenger sind nur noch eine Randerscheinung zwischen all diesen Schwarz-Rot-Gold-Schminke-Äffchen und Sponsorenklatschpappen-Trägern. Dementsprechend errinnert die Stimmung eher an Karneval denn an Fussball. Für Gomez hat es mich gefreut, auch wenn der unter Jogi nach der Vorrunde (wenn es gegen stärkere Gegner geht) keine Rolle mehr spielen dürfte.

@almgänger72
Du darfst nicht zu sehr von Labertüte Rethy einseifen lassen. Die Engländer schlafen auch nicht mehr auf den Bäumen. Da gibt es auch ein paar die kicken können. Trotzdem werden die keine große Rolle beim Turnier spielen. Die kommen doch wieder völlig platt an, weil es bei denen in der Meisterschaft noch bis zum Ende hoch hergehen wird.

-----

Ansonsten ist Schland natürlich Topfavorit, egal ob da 11 Einbeinige oder 11 Gorrillas auflaufen. Außerdem hat man gestern keine 100% gegeben, beim Turnier sollte das anders sein, insofern kann man nur bedingt Rückschlüsse ziehen. Richie und LK haben aber sehr treffend analysiert wo der Schuh drückt. Es ist halt der eigenwilligen Löwschen Personalpolitik geschuldet und einer klaren Fehljustierung in der Nachwuchsförderung. Hätten wir einen anderen Bundestrainer, dann wäre diese Problematik schon längst einmal angesprochen worden. sushi hat diese Probleme im Nachwuchsbereich schon angesprochen. Aber wenn du mit Pep bei Bayern und Löw beim DFB zwei Ballbesitzfetischisten sitzen hast kann man nix anderes erwarten als dass die Talente nix anderes als Kurzpassspiel den lieben langen Tag üben. Da bleibt keine Zeit mehr für Flankenläufe und Torabschlüsse üben :rolleyes:

Und wenn man mal schaut wie man Weltmeister geworden ist, dann wird schnell klar dass das brotlose Kunst bleibt. Nur in Brasilien hat die Mannschaft den Unsinn des Trainers korregiert und sich auf gute, alte deutsche Tugenden besonnen in den Spielen gegen FR und ARG. Das Spiel gegen BRA nehme ich mal bewußt raus, an dem Tag hätte auch Arminia die Brasilianer ausgekontert & geschlagen, so neben der Spur waren die da.

Aber erstmal abwarten zu welchen Eigenwilligkeiten sich Löw bei der Kadernominierung herblässt. Wie schon von Richie analysiert darf man da wieder einen echten Löw erwarten. Beim Turnier wird man wohl recht weit kommen, dafür wird die Qualität und dann auch die Einstellung schon reichen. Ob es für ganz oben reicht? Schwer zu sagen, möglich ist es jedenfalls. Es wäre aber irgendwie ein Witz der Fussballgeschichte wenn so ein Flachzange wie Löw sich auch noch zusätzlich Europameister nennen dürfte.

Aber eine Vorteil hätte ein Turniersieg wohl, man könnte hoffen, dass die Knalltüte endlich die Biege macht, am besten mit Bierhoff zusammen. Wenn ich schon sehe wie "Die Mannschaft" im Heimspiel die Auswärtstrikots aufträgt aus Bierhoffschen Marketinggründen, dann bekomme ich das :kotzen: Dadurch frage ich mich wo bei der N11 die Prioritäten liegen? Auf dem sportlichen Erfolg, oder auf der Aufgabe als "Markenbotschafter" für Daimer-Benz & Co???

Jedenfalls wird bei mir die Distanz zu den Nivea-Boys immer größer. Am sportlichen Erfolg liegt es nicht. Aber daran auf welche Weise man ihn erreicht und das ganze Drumherum sowie die leitenden Personen und das völlig verblödede Schlandpuplikum, all das ist einfach nur noch abstoßend :thumbdown:

Beiträge: 604

Dabei seit: 13.09.2011

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 27.03.2016, 14:57

Diese Niederlage hat sich "Die Mannschaft" aber mal sowas von verdient.

Diese ganzen Diven auf dem Platz, das hat für mich nichtsmehr mit einer Nationalelf zu tun.
Wenn ich den Özil schon sehe, mit seiner lustlosigkeit...

Da kann man mal sehen was dieser Fanclub Deutschland oder wie dieser Karnevalsverein heisst, ahnung vom Fussball hat, wenn Fisch Mesut, Spieler des Jahres wird.

Die einzigen Lichtblicke sind Kroos,Khedira,Gomez und mit viel wohlwollen noch Müller - wobei der mir mit seinem ewigen Reklamieren
auch auf die Cojones geht.

Hatte der Jogi sowieso schon bei mir ein eher negatives Standing, so hat er seine rest Reputation bei mir voll an die Wand gefahren(höhö).Der olle Doppelmoralist, wäre das seinem Lukas passiert und nicht dem Kruse - hätte Nivea Jogi noch - als Zeichen das "der gansche Tross" hinter Poldi steht - sogar Startelf gespielt.

Tiefpunkt gestern waren mal wieder die "Fans" - da lassen 65.000 Menschen einen 90 Minütigen, lautstarken Dauersupport der 4000 Engländer zu, das war nurnoch beschämend.

Bela Rethy, von dem ich ja sonst eher wenig halte muss man dort auch mal lobenswert erwähnen, der das mehrmals im Spiel angesprochen hat.

Ich habe fertig mit "die Mannschaft" :hi: :hi: :head:
Oh Pardon, sind sie der Graf von Luxemburg?