Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 2 737

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

81

Montag, 1.07.2013, 13:05

Das dass Spiel so ausgeht hätte ich nicht gedacht. Aber Spanien hat während des Tuniers auch nicht wirklich überzeugt. Umso mehr die Brasilianer.

Zur eigentlichen WM ist noch nen Jahr hin. Da kann noch viel passieren.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »419312« (1.07.2013, 13:06)


Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

82

Montag, 1.07.2013, 13:08

Ich habe immerhin das Ergebnis fast vorausgesagt. Allerdings für die falsche Mannschaft. :D

83

Montag, 1.07.2013, 13:16

Die Brasilianer hat der Confed Cup schön aufgebaut. Vorher konnte die niemand so richtig einsortieren und sie waren eher mittelmäßig eingestuft. Ein bisschen bieder halt. Scolari lässt da auch keinen Sambaexpress auffahren, aber das wirkt schon sehr durchdacht - und jetzt kommt halt noch der Erfolg hinzu und das brasillianische Team beginnt zusammen zu wachsen.. Auf jeden Fall sind sie verdienter Sieger und dementsprechend als Heimteam gehören sie nun zum Favoritenkreis, auch weil sich Scolaris und Pereiras Handschrift immer deutlicher abzeichnet. Die haben da ne gute Mischung aus Künstlern und Arbeitern gefunden.

Die Brasilianer und die Spanier waren die einzigen Teams, für die der Cup wichtig war, weil sie sonst ja nur Freundschaftsspiele bis zur WM haben. War schon interessant zu sehen, wie unterschiedlich die beiden Teams in das Finale gegangen sind. Brasil war einfach heißer. Dementsprechend wurden die Spanier abgefertigt und die Sambas sind auch in der Höhe verdient Sieger geworden.

Apropos Spanien, ob deren System schon entschlüsselt ist, weis ich nicht. Eventuell waren sie wirklich satt? Wäre auch kein Wunder bei deren Titelsammlung in den letzten Jahren auf N11- und Vereinsebene. Aber es fällt auf, dass das 3-5-2 (5-4-1 bei spanischen Ballbesitz) den Spaniern überhaupt nicht schmeckt. Da kommen sie taktisch nicht wirklich mit klar, das hat Italien nun schon 2x bewiesen.

Auch die Urus spielen im 3-5-2. Muß sagen, es ist wirklich erstaunlich wie gut dieses kleine Land mithalten kann. Gut, es ist eine goldene Generation mit Forlan, "Beißer" (:D) Suarez und Cavani, aber die werden auch nächstes Jahr noch eine Rolle spielen. Weltmeister werden die nicht noch einmal in Brasilien werden, sonst marschieren die Sambatrommeln vor lauter Frust bei ihrem Nachbarn ein ;) - aber dem einem oder anderem Mitfavoriten stellen die sicherlich ein Bein.

Irgendwie komme ich immer wieder auf das 3-5-2 zurück ... Vielleicht wird das die taktische Weiterentwicklung der nächsten Jahre? Im meinen Augen jedenfalls besser als aus lauter Verzweiflung über die eigene Harmlosigkeit einen Martinez vorne reinzuknallen. Falsche Neun allein vorne drin ist für mich auch kein Thema, weil einem Mittelfeldspieler im Regelfall die Kaltschnäuzigkeit eines Mittelstürmers abgeht. Mal ganz davon abgesehen, dass ein einzelner Stürmer vorne drin meist eh die ärmste Sau ist. Im 3-5-2 hingegen ist sowas gut möglich. Z. B. ein Gomez vorne drin und Müller als variable Spitze daneben/dahinter und Özil als Spielmacher hinter beiden. Was auch für das 3-5-2 spricht ist einfach die Tatsache, dass kaum noch ein Team mit 2 echten Stürmern spielt. Also warum hinten drin 4 Leute binden? Ist natürlich ein gewisses Risiko mit einem Mann weniger in der Abwehr, aber wenn die taktischen Abläufe gut einstudiert werden, wie die Laufwege der Sechser und Mittelfeldaußen, dann kann es funktionieren - siehe Urus und Italien. Dreierkette hintendrin hat auch den praktischen Vorteil der größeren Übersichtlichkeit, du hast dann einen klaren Chef der Kette, der zusammen mit dem Torwart die Abwehr steuert. Bei 5-4-1 Situationen - also gegnerischen Ballbesitz - rücken die beiden Mittelfeldaußen auf die klassische Außenverteidigerpositionen und doppeln entweder mit einem der beiden äußeren Innenverteidiger, oder mit einem der beiden Sechser die angreifende gegnerische Außenbahn. Gleichzeitig lässt sich der zweite Stürmer ins Mittelfeld zurückfallen um im Rückraum des gegnerischen Angriffs als Anspielstation und Störer bei Rückpässen bereit zu stehen. Aber was am schönsten beim 3-5-2 ist: Magisches Dreieck vorne drin! Du hast nen Spielmacher, der immer zwei Anspielstationen vor sich hat, anstatt auf den lonely Striker vorne drin zu passen(durchsichtig) oder auf andere nachrückende Mittelfeldspieler warten muß. Auch können die beiden Stürmer mal nen Doppelpass miteinander spielen. Das geht auch mit nur einer Spitze, aber da hängt es immer vom Nachrücken des Mittelfelds ab, wie erfolgreich das ist. Bei zwei Stürmern vorne drin wird das einfacher, weil die halt schon da sind. Als Nachteil muß man natürlich in Kauf nehmen, dass das Spiel mehr ins Zentrum geht, weil die Außenbahnen von den beiden Mittelfeldaußen nicht mehr so beackert werden können, weil sie ja mehr nach hinten ackern müssen. In diese Freiräume müssen dann halt auch die Stürmer bzw. der Zehner stoßen. So wie Forlan das einige Male gezeigt hat.

Ich würde mir das 3-5-2 mal von der deutschen N11 wünschen, aber bis auf einen misglückten Versuch ohne Vorbereitung (glaube war gegen die Ukraine in Kiev) kam da ja nicht viel. Vermutlich ist die Zeit jetzt auch schon zu knapp vor der WM. Aber meiner Meinung nach haben wir absolut das Spielermaterial mit Özil & Co. dafür. Sollte man mal für die Zukunft im Hinterkopf behalten. Und könnte man die Mannschaften von Fritz Walter, Beckenbauer, Rummenigge, Völler und Sammer ins hier und jetzt teleportieren, dann würden sie auch im 3-5-2 spielen und siegen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SWB Zecke« (1.07.2013, 13:20)


84

Montag, 1.07.2013, 17:57

Vorne offensiv haben wir sicher das Material dafür, aber wie stellst du die Defensive auf? Also sowohl die 3er Kette als auch die beiden Außen, die du dann zurückziehst. Mit Lahm haben wir wohl den besten Außenverteidiger für eine Viererkette im Kader ist das dann dein rechter Mann in der Dreierkette(da wäre er mir zu klein) oder einer der Außenspieler im 5er Mittelfeld? Da fallen mir übrigens wenig Kandidaten generell ein.

Da gib mir doch bitte mal eine Aufstellung inklusiver taktischer Aufteilung. Ich tue mich da sehr, sehr schwer.

---Lahm--Mertesacker--Hummels---
----------Bender--Khedira------------
Müller------Schweinsteiger----Reus(viel zu defensiv schwach)
------------Gomez----Götze----------

????

Ich präferiere da weiterhin die Option Viererkette, wenn Schmelzer sein Niveau halten kann. Auch wenn du grundsätzlich mit der 3-5-2 Idee durchaus Recht hast. Wie gesagt, nenn mir mal ein paar Außenkadidaten, die die Klasse defensiv mitbringen.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LeckerKnoppers« (1.07.2013, 17:59)


85

Montag, 1.07.2013, 18:50

Also ein 3-5-2 ist mit unserer Defensive wirklich nur schwer vorstellbar. Da würde man ja mit Lahm den besten Mann in der Abwehr verschenken.
Selbst mit Viererkette bin ich skeptisch, ob wir da an Mannschaften wie Spanien oder Brasilien rankommen, da ganz einfach die Qualität doch etwas fehlt. Man kann nur hoffen, dass Schmelzer und Hummels noch einen Sprung machen und muss beten, dass da nach Badstuber nicht noch ein Spieler ausfällt.
Für immer Arminia!

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

86

Montag, 1.07.2013, 19:53

Zitat

Original von LeckerKnoppers
Vorne offensiv haben wir sicher das Material dafür, aber wie stellst du die Defensive auf? Also sowohl die 3er Kette als auch die beiden Außen, die du dann zurückziehst. Mit Lahm haben wir wohl den besten Außenverteidiger für eine Viererkette im Kader ist das dann dein rechter Mann in der Dreierkette(da wäre er mir zu klein) oder einer der Außenspieler im 5er Mittelfeld? Da fallen mir übrigens wenig Kandidaten generell ein.

Da gib mir doch bitte mal eine Aufstellung inklusiver taktischer Aufteilung. Ich tue mich da sehr, sehr schwer.

---Lahm--Mertesacker--Hummels---
----------Bender--Khedira------------
Müller------Schweinsteiger----Reus(viel zu defensiv schwach)
------------Gomez----Götze----------

????

Ich präferiere da weiterhin die Option Viererkette, wenn Schmelzer sein Niveau halten kann. Auch wenn du grundsätzlich mit der 3-5-2 Idee durchaus Recht hast. Wie gesagt, nenn mir mal ein paar Außenkadidaten, die die Klasse defensiv mitbringen.


Hast du Özil vergesssen? :D Das ist echt unser stärkster Mann überhaupt.

Man könnte Lahm nach links ziehen und Boateng rechts stellen. Hummels würde ich so oder so zentral spielen lassen, Merte auf die Bank. Dann könnte Lahm auch den schwächeren Reus absichern, wie er das früher hinter Riberry getan hat. Auf die Schweinsteiger Position gehört Özil, Bender raus, dafür Schweini. Links hätte man dann Reus oder Kroos.

---Boateng--Hummels--Lahm---
----------Schweinsteiger--Khedira------------
Müller------Özil----Reus/Kroos
------------Gomez----Götze----------

Also mir gefällt es nicht. Der Sturm ist auch einfach zu schwach. Wir sind auf dem LV und im Sturm nicht top besetzt, warum dann ein zweiter Stürmer. Es sei denn, Müller ginge in die Spitze.

---Boateng--Hummels--Lahm---
----------Schweinsteiger--Khedira------------
Reus------Özil----Götze
------------Müller----Gomez----------

Das könnte klappen. Hinter den Spitzen ist dann aber mal richtig Alarm. Und Schweinsteiger und Khedira sind definitiv stark genug, um das defensiv aufzufangen, wenn die davor mitmachen. Von der Staffelung könnte das sogar klappen. Und man hat auch "nur" 4 Zwerge drin.

87

Montag, 1.07.2013, 20:18

Stimmt, Özil hatte ich in der Tat vergessen. Sah auch irgendwie unbefriedigend aus das Ergebnis. Ich war darauf fixiert in diesem System die defensive Absicherung zu finden und hatte deswegen Bender dafür auf dem Zettel, den man bei gegnerischem Ballbesitz zurück ziehen könnte.

Das Problem bei der Geschichte ist, dass wir auf Außen keine Spieler haben, die sowohl vorne als auch hinten Top sind. Gerade unsere offensiven Außen sind hinten zu schwach, als dass das eine Option sei könnte. Und wenn man aus dem Zentrum im Mittelfeld einen zurückziehen muss, dann passt das weder für Schweinsteiger noch für Khedira. Darum müssen wir eigentlich beim 4231 bleiben, wenn überhaupt 4141 oder ein 442 mit hängender Spitze.

4231:

Lahm--Höwedes--Hummels--Schmelzer
------Gündogan--Schweinsteiger------
Müller-----------Özil---------------Reus
----------------Gomez-------------------

4141:

4er Kette, s.o.
------------Schweinsteiger--------------
Müller----Kroos/Götze---Özil-----Reus
---------------Gomez-------------------

442:

s.o.
--------------Schweinsteiger------------
Götze----------------Özil-----------Reus
-----------Müller--------------------------
----------------------Gomez--------------

Edit:
Charme hätte auch ein Tannenbaum:

---Gündogan---Khedira---Schweinsteiger---
-------------Götze------Özil--------------------
-------------------Müller------------------------

Gomez braucht Flanken von außen, der ist in dem System verschenkt (darum ist auch Italien mit Kroos und Podolski zusammen schief gegangen). Dann hätte Löw sogar seine falsche 9. ;)
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LeckerKnoppers« (1.07.2013, 20:22)


Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

88

Montag, 1.07.2013, 21:41

Und ich habe Gündogan vergessen. :D Ales Kappes. Jogi behält das System mit Sicherheit bei. Und ein Stück weit auch zurecht. Die Dreierkette ist sicherlich eine Option gegen schwächere Gegner oder wenn man mal in Rückstand liegt und alles oder nichts spielen muss. Ansonsten dauert das 2 Jahre bestimmt, bis da die Automatismen greifen.

Unser System ist eigentlich schon ganz gut. Sehr gut sogar. Und gut besetzt sind wir dafür auch, dazu wird es in Dortmund und auch in München ähnlich gespielt. Was fehlt ist die Absicherung nach hinten. Im Pinzip genau das was Bayern dieses Jahr anders gemacht hat als letztes Jahr. Abrücken davon sollte man jetzt nicht mehr unbedingt. Nach der WM brauchen wir einen neuen Trainer. Das steht fest. Nicht mal unbedingt, weil Jogi eine Wurst ist. Aber in der Entwicklung wäre ein neuer Trainer einfach gut. Im Prinzip stagniert die Mannschaft seit 2010.

89

Dienstag, 2.07.2013, 12:08

Ach, das ist doch einfach:

Platins
Appiah - Hübener - Hornig
Schütz - Burmeister
Hille ------------------- Lorenz
Jerat
Klos - Glasner


Kleiner Scherz 8) - jetzt aber die richtige Aufstellung:

Neuer
Boateng - Hummels - Höwedes
Khedira - Schweinsteiger
Lahm ------------------------- Schmelzer
Özil
Gomez - Müller


Nur so als Beispiel, vorne drin kann man dann noch variieren, man hat ja noch Klose, Reus, Götze usw. zur Verfügung. Der Knackpunkt sind da die beiden Mittelfeldaußen. Da könnte man auch jemand anders nehmen. Aber rein von der Position her müssten sowas beide können, so groß ist der Unterschied da auch nicht. Ist eher ne Frage der Schnelligkeit und Durchhaltefähigkeit.

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

90

Mittwoch, 10.07.2013, 19:29

Passt zwar nicht ganz hierher, wollte aber keinen neuen Fred erstellen.

Bisher hab ich für meine GEZ-Gebüren wenigstens noch die Nationalelf sehen können.
Das fällt dann wohl auch flach und die Länderspiele werden zur Werbesendung.

http://www.nw-news.de/sport/8851254_Fuss…eutschland.html

Aber was solls.
Dadurch ist wenigstens das Budget für die Lindenstraße, die lästigen Musikanten und den Mutantenstadl gesichert...
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

91

Samstag, 13.07.2013, 08:39

Zitat

Original von Rechtsaussen
Passt zwar nicht ganz hierher, wollte aber keinen neuen Fred erstellen.

Bisher hab ich für meine GEZ-Gebüren wenigstens noch die Nationalelf sehen können.
Das fällt dann wohl auch flach und die Länderspiele werden zur Werbesendung.

http://www.nw-news.de/sport/8851254_Fuss…eutschland.html

Aber was solls.
Dadurch ist wenigstens das Budget für die Lindenstraße, die lästigen Musikanten und den Mutantenstadl gesichert...


Die Berichterstattung startet dann pro Spiel 6 Stunden vor dem Anpfiff, wie bei der Formel 1. RTL Exclusiv live von den Faröern, mit Klatsch und Tratsch über Bäcker Jorgensen und Tischler Fjördör. Danach wird das Land von Peter Schnarch Klöppel vorgestellt, zwischendurch immer wieder gigantische Werbeblöcke. Kurz vor dem Spiel führen dann Georgina und Daniel Hartwig durchs Programm und während des Spiels immer wieder Splitscreen ohne Ton aber mit viel Werbung.

;)

Beiträge: 3 166

Dabei seit: 30.05.2010

Wohnort: früher Bielefeld, jetzt Marienfeld

  • Nachricht senden

92

Samstag, 13.07.2013, 08:46

:lol:
"Jetzt rollen wir das Feld von hinten auf"

Stefan Ortega nach dem 2:1-Heimsieg gegen Unterhaching

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

93

Samstag, 13.07.2013, 10:27

Zitat

Original von Lemmy
Die Berichterstattung startet dann pro Spiel 6 Stunden vor dem Anpfiff, wie bei der Formel 1. RTL Exclusiv live von den Faröern, mit Klatsch und Tratsch über Bäcker Jorgensen und Tischler Fjördör. Danach wird das Land von Peter Schnarch Klöppel vorgestellt, zwischendurch immer wieder gigantische Werbeblöcke. Kurz vor dem Spiel führen dann Georgina und Daniel Hartwig durchs Programm und während des Spiels immer wieder Splitscreen ohne Ton aber mit viel Werbung.

;)


Mit anderen Worten: Es ändert sich nicht viel. :P Ich war relativ entsetzt als beim letzten Länderspiel Fernanda Brandao als "Reporterin" für die ARD bei der WM in Brasilien vorgestellt wurde.

Ich bin mir gar nicht so sicher, ob das ingesamt sogar keine schlechte Sache ist. Denn vielleicht müssen dann auch mal ZDF und vor allem die ARD ihre Sendekonzepte überprüfen, die letztlich seit der WM 2006 unverändert sind. Und es wird langsam wirklich mal Zeit, Bela Rethy oder den Warck in die Rente zu schicken oder auf die Leichtathleten oder Schwimmer los zu lassen. Wenn man Heribert Fassbender vermisst, dann sagt das schon einiges über die Qualität der Kommentatoren aus. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas2909« (13.07.2013, 10:28)


94

Samstag, 13.07.2013, 13:04

Zitat

Original von Andreas2909
Ich bin mir gar nicht so sicher, ob das ingesamt sogar keine schlechte Sache ist. Denn vielleicht müssen dann auch mal ZDF und vor allem die ARD ihre Sendekonzepte überprüfen, die letztlich seit der WM 2006 unverändert sind.


Naja, das hat aber mit der Vergabe der Fernsehrechte nichts zu tun. Da hat RTL den Zuschlag aufgrund des höheren finanziellen Angebots bekommen.
Und letztlich ist das drumherum doch für die allermeisten ohnehin nebensächlich. Wer Interesse an Fußball hat, der schaut auch zu, egal wer da rumlabert oder welche technischen oder sonstigen Spielereien noch eingebaut werden.
Für immer Arminia!

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

95

Samstag, 13.07.2013, 13:31

Das war auch gar nicht bezogen auf die Vergabe der TV-Rechte. Konkurrenz besteht hinsichtlich Einschaltquote und Werbekunden. Durch die Vergabe der CL an RTL 92 hat die Qualität in Sachen Berichterstattung für mich zugenommen. Da die Quali-Spiele eh nicht sooo attraktiv sind auch die klassischen WM-Gucker eher nicht anziehen, glaube ich auch nicht, dass da so ein Tamtam drumherum gemacht wird wie z.B. bei der Formel1.

96

Samstag, 13.07.2013, 14:25

Ob ich in der Halbzeit nun Werbung oder tagesschau/heutejournal gucke, ist mir dann auch irgendwo egal. Die Analysezeit wird sich nicht signifikant verändern. Einzig bei der Analyse nach dem Spiel und den anderen Spielen hinterher könnte der ein oder andere Werbeblock dann schon stören. Warten wir mal auf die Umsetzung.
Während der WM hatten sie ja damals Klopp als Experten, was gegenüber Scholl und Kahn jetzt auch nicht wirklich schlechter wäre. Mal schauen, welches Team sie da vorstellen. Nach dem ligatotal Aus dürften ja auch ein paar passable Kommentatoren auf dem Markt sein.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

97

Samstag, 13.07.2013, 14:36

Schlimmer als Beckmann/Scholl geht es auch kaum finde ich. Außer vielleicht Kahn/Müller-Hohenstein. :lol: Klopp ging mir damals am Ende zwar auch auf den Senkel, aber Olli Kahns Gebrabbel ist echt so unerträglich, da bekomme ich einfach nur Gänsehaut.

Ich bin auch gespannt, wer es macht. Und häufig habe ich die Berichte bei der Quali schon gar nicht mehr geschaut oder nur nebenbei. Bei der WM ist das was anderes, aber was interessiert mich Liechenstein oder Aserbaidschan.. dafür passiert in den Spiele auch meist einfach zu wenig.