Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DSC4ever.de - Die Seite rund um den DSC Arminia Bielefeld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Sonntag, 23.06.2013, 15:59

Zitat

Original von Andreas2909
Ich glaube nicht, dass Bayern sich deswegen ärgert. Sie möchten ja grundsätzlich keine Südamerikaner mehr holen, die vorher nicht in Europa gespielt haben. Mit gutem Grund. Mir fällt kein einziger ein, der in München je eingeschlagen hat. Die hatten dort immer aus welchen Gründen auch immer Probleme...

...Ich hätte Götze eher aus anderen Gründen nicht verpflichtet. Irgendwie hat der einen Hau weg. Was der selber für Bilder auf Facebook postet. :nein: Ich vermute, dass er in München diesbezüglich noch den Kopf gewaschen kriegt. Ansonsten wird er dort auch Probleme mit dem Publikum bekommen.

Edit: Habe gerade mal nachgeschaut. Der einzige Südamerikaner, der je bei Bayern eingeschlagen hat und nicht in Europa gespielt hat, war Demichelis. Und der kam ohne großes Risiko für 4,5 Mio.

Aus welchen Gründen auch immer...naja, vielleicht ist da einfach das Scouting fürn Eimer!? Andere Clubs bekommen es ja auch hin, die Dantes, Gustavos, Diegos, Lucios, Ze Robertos dieser Welt zu scouten und zu finden. Die Bayern bedienen sich nur woanders. Aber das ist bei dem Konto ja auch legitim.

Götze hat man in meinen Augen einmal zu oft gesagt, wie geil er ist und da wird in den jungen Jahren vermutlich nicht selten auch der Charakter verdorben. Ist auch irgendwo zwangsläufig bei den Summen, die da fließen, aber gut finden muss man es sicher nicht.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 23.06.2013, 16:44

Ich weiß nicht, ob es unbedingt am Scouting liegt. Die Leute, die Bayern geholt hat, waren ja keine unbekannten Spieler. Santa Cruz galt ja als eines der größten Talente der Welt in seiner Altersklasse, Sosa ebenfalls, das gleiche galt für Breno. Wenn man mal etwas zurückgeht, war das auch nicht anders. Mazinho war seinerzeit sogar schon brasilianischer Nationalspieler, eingeschlagen hat er aber auch nicht. Richtig erfolgreich waren dagegen Jorginho, Lucio, Elber. Eben bundesligaerfahrene Spieler. Vielen deutschen Spielern fällt es ja schon schwer, in München Fuß zu fassen. Deisler lasse ich mal außen vor, aber bei Mehmet Scholl hat es mit Sicherheit nicht an der Qualität gelegen, dass er schon als ewiges Talent galt. Vieles ist eben auch Kopf- und Charaktersache. In Dortmund wird es in Zukunft nicht einfacher werden für junge Spieler.

In Leverkusen, Bremen und erst Recht in Hoffenheim (die erste Saison war noch in der 2. Liga) hat man mehr Zeit sich zu entwickeln. Da ist es auch kein Weltuntergang, wenn man mal ein paar schwächere Spiele macht. In München stand ja selbst Badstuber in der Kritik, nachdem er eine überragende erste Saison gespielt hatte und in der zweiten nicht mehr so überragend war.

Einfach ist das für so einen jungen Spieler mit Sicherheit nicht. Dem wird vermutlich schon seit seinem 12. Lebensjahr der Arsch gepudert. :D Bei Götze wundert mich das aber trotzdem ein bisschen. Der kommt aus bestem Hause, der Vater ist Prof. an der TU Dortmund. Da hätte ich mir schon ein bisschen mehr Erdung vom Elternhaus erwartet. Oder zumindest von seinen Beratern. Der lädt da Bilder von sich hoch, wie er eine Flasche Moet köpft und posiert auf einer Yacht im Urlaub oder vor seinem SLS AMG. Vermutlich würden das 90% der Jungs in seinem Alter ähnlich machen, wenn sie die Möglichkeiten hätten. Aber dass sowas wie ein Bumerang auf dich zurückfällt nach so einem Wechsel, braucht ihn auch nicht zu wundern. Als Berater hätte ich da allerdings einen Finger drauf. Kommt vermutlich noch. :)

63

Donnerstag, 27.06.2013, 08:34

Letzte halbe Stunde geschaut gestern. Nach Brasiliens 2:1 alle Seiten vom Fußball gesehen, die ich so hasse. Zeitspiel, Schauspielerei, lächerliche Handhabung der Nachspielzeit.

Elendes Schauspiel von Neymar, für so einen sterbenden Schwan müsste es Rot geben. Zeitspiel durch Auswechslungen und Verhindern vom Ausführen von Freistößen, unsportlich. Und der Schiedsrichter pfeift pünktlich nach den angezeigten 3 Minuten ab, obwohl da vielleicht maximal ne Minute gespielt wurde.

Wann tut man endlich was gegen diese Unarten im Fußball, die man im Moment ja noch unterstützt, da es Erfolg hat?
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 295

Dabei seit: 20.12.2009

Wohnort: Herford

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 27.06.2013, 09:17

Ich hab das Spiel nicht gesehen, kann LeckerKnoppers aber verstehen. Dieses ganze Gehabe macht den Fußball leider viel zu oft kaputt. Durchgreifen will aber wohl niemand :wall:

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 27.06.2013, 09:28

Dass sich der Schiri da nicht dumm vorkommt, wie er den Neymar vom Platz eskortiert. Gelb hätte es dafür mindestens geben müssen. Das Spiel war ganz okay, aber nichit annähernd so gut wie das Spiel gegen Italien. Uruguay war die bessere Mannschaft und hatte zwei gute Chancen zum 2:1. Schon das 1:0 der Brasilianer war unverdient.

Ich weiß nicht, ob die Spanier es über ihr Herz bringen, aber mein Tipp für das Finale lautet 4:0. Zwischen den Teams liegen Welten. Ohne Balotelli wird es heute auch nichts für Italien denke ich. Ich tippe 2:0.

Der Confed Cup war eigentlich ziemlich unterhaltsam. Hätte ich gar nicht so gut erwartet. Bei den Brasilianern merkt man wirklich, um was es für sie geht. Ich will nicht wissen, wie die bei der WM abgehen. :D

Beiträge: 2 737

Dabei seit: 16.05.2009

Wohnort: BIELEFELD!!!

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 27.06.2013, 10:42

Die Spanier werden die Brasilianer schon wieder auf den Boden der Tatsachen zurück führen.
Robert Enke *24.08.77 - †10.11.09 Ruhe in Frieden.Ich werde dich nie vergessen.

Für immer Arminia.Bis in den Tod und darüber hinaus :arminia:

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 27.06.2013, 23:48

War an sich ein schönes Spiel, auch wenn die Tore gefehlt haben.
Aber absolut souveränes Elferkicken beider Mannschaften
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wildboy« (27.06.2013, 23:48)


Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

68

Freitag, 28.06.2013, 03:50

Echt? Ich fand das Spiel war eines der langweiligsten des Confed Cups!? Hast du Brasilien - Italien gesehen? Das war das bisher beste Spiel eigentlich fand ich. Die Spanier waren mal richtig schwach.. die ersten 45 Minuten dachte ich noch, dass sie Italien müde spielen wollten und dann einfach hochschalten für 20 Minuten im 2. Durchgang, das 1:0 schießen und dann das Ding wie gewohnt runterspielen.Aber auch wenn Italien nur eine richtig große Chance im ersten Durchgang hatte (neben den 5-6 Halbchancen, was durchaus schon viel ist gegen Spanien), waren sie auf jeden Fall die aktivere Mannschaft. Richtig gefährlich war nu der Flugkopfball in der 36. (von Maggio!?).

Jedenfalls war das ein Vorgeschmack auf nächstes Jahr für Jogi und Co. Die klimatischen Bedingungen werden eine entscheidende Rolle spielen. Dementsprechend braucht man eine gute Vorbereitung darauf und auch ein wenig Glück mit der Spielansetzung. Je nach Spielort trifft man ja auf tropisches Klima oder eben fast zumindest südeuropäische Bedingungen.Vielleicht macht es echt ein südamerikanisches Team!?

69

Freitag, 28.06.2013, 08:35

Die Spanier waren gestern jedenfalls ziemlich neben der Spur. Nur die Chancenverwertung der Italiener in der ersten Halbzeit hat ihnen das Finale gerettet. Also das die Spanier alles in Grund und Boden spielen, wie von einigen gemutmaßt, ist jedenfalls nicht zu erkennen.
Und die klimatischen Bedingungen sind natürlich heftig und verringern die Chancen von Brasilien mit Sicherheit nicht.
Für immer Arminia!

70

Freitag, 28.06.2013, 11:17

Es ist wirklich schwierig, sich auf einen Favoriten festzulegen nächstes Jahr. Eigentlich wir, aber wir haben leider Löw.

Spaniens Glanz verblasst immer mehr, in der Confed Gruppe wurden sie, bei allem Respekt, nicht gefordert und gestern sah es gegen den ersten stärkeren Gegner mal gleich anders aus. Im Gegensatz zum EM Finale hat Italien auch wieder mit der Taktik aus der damaligen Vorrunde gespielt. Auch die Bayern haben es gegen Barcelona gezeigt, dieses System ist entschlüsselt, wenn man entsprechend taktisch geschulte Spieler dagegen setzt.

Brasilien hat den Heimvorteil und das Wetter auf ihrer Seite. Argentinien wird spannend, ob sie endlich Messi in einem Turnier in die Spur kriegen. Vor den anderen Südamerikanern habe ich ehrlich gesagt nur wenig Angst. Da sind ein paar Einzelkönner dabei, aber dann ist auch Ende. Die muss man mit unserer Qualität trotz Wetter schlagen.

Italien muss man wohl immer auf der Rechnung haben, allerdings scheint mit Buffon so langsam hinten eine Anfälligkeit zu entstehen, auch gestern wieder einmal sehr seltsam reagiert. Gleiches gilt auf der Position auch bei den Brasilianern.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

71

Freitag, 28.06.2013, 12:58

Brasilien ist vor allem deshalb so zu fürchten, weil die meisten Spieler in Brasilien spielen. Die sind auf das Klima dort eingestellt.

Entschlüsselt hin oder her. Die Spanier schlagen immer noch jede Mannschaft, wenn es darauf ankommt. Die waren gestern einfach von der Rolle. Da war überhaupt keine Laufbereitschaft. Was mich wundert ist, wie es dazu kommen konnte. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass das bei einem regulären Turnier in einem Halbfinale passiert.

Bin gespannt, wie es gegen Brasilien ausgeht, ich tippe auf einen klaren Sieg eigentlich.

Zu Italien noch mal - sie hatten schon viele Torchancen, aber nur eine, die man wirklich machen muss. Vielleicht zwei. Der Flugkopfball von Maggio, der über die rechte Seite durchgelaufen war und ein Flugkopfball von keine Ahnung, der aber 3 Meter daneben ging. Aus den anderen Dingern entstehen in der Regel nur selten Tore, auch wenn es Torabschlüsse waren.

Das Klima jedenfalls sollte wirklich Warnung genug gewesen sein gestern. Da muss man seine Spielweise wirklich anpassen. Ich vermute, dass die Spanier das eigentlich auch vor hatten, aber dann den Schalter nicht mehr umlegen konnten. Italien war in den letzten 10 Minuten dann ja stehend ko.

72

Freitag, 28.06.2013, 13:11

War doch bei der EM gegen Portugal im Halbfinale nicht anders. Da wars auch mehr als glücklich übers Elfmeterschießen. Das einzig richtig gute Spiel war das Finale gegen Italien, wo die auf einmal ne andere Taktik gespielt haben.

Ist Balotelli gestern fit, dann gewinnt Italien die Nummer, meine Meinung.

Und soo viele Brasilianer aus der eigenen Liga spielen unter Scolari gar nicht mehr dort. In der Startelf gestern Paulinho, Fred und Neymar, der bekanntlich auch nach Europa geht. Dennoch sind die das Klima natürlich eher gewohnt.

Da muss man in Sachen Spilstil einen guten Kompromiss finden. Ein guter Trainer würde das sicher schaffen, ein Löw wohl nicht. Der hat ja schon groß angekündigt, nichts ändern zu wollen. Der bekam gestern bestimmt ganz feuchte Hände, als Martinez auf einmal als Stürmer ran durfte. Was man da mit Spielern wir Khedira oder Bender alles so anstellen könnte? Und wenn die Spanier das machen, dann muss das ja bestimmt auch gut sein.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

73

Freitag, 28.06.2013, 13:27

Stimmt wohl, mit Balotelli hätte Italien gestern vermutlich gewonnen. Allerdings habe ich bei Spanien immer das Gefühl, dass die noch einen Gang hochschalten können.

Stimmt, es sind echt nur noch 3 Spieler in Brasilien unter Vertrag. Ich hatte irgendwie 6 im Kopf? :D

Ein Pressing jedenfalls, wie Spanien es spielt und wie Bayern und Dortmund es in der CL gezeigt haben, wird man in Brasilien vermutlich nicht spielen können. Jedenfalls nicht in den Städten, wo man dieses krasse Klima hat. Vielleicht sieht das aber um 21h Ortszeit auch schon wieder etwas anders aus. Wenn ich bei 30° hier am Mittag laufen gehe, pfeife ich auch aus dem letzten Loch. Am Abend ist das dann wesentlich angenehmer.

Beiträge: 844

Dabei seit: 5.12.2011

Wohnort: NOH, jetzt BI

  • Nachricht senden

74

Montag, 1.07.2013, 00:02

Überraschung: Das Finale im ZDF wird ausnahmsweise von Béla Réthy kommentiert... :rolleyes:

Beiträge: 2 236

Dabei seit: 27.10.2004

Wohnort: Aschaffenburg

  • Nachricht senden

75

Montag, 1.07.2013, 00:16

Aber Neymar ist auch ein Schauspieler vom Herrn oder?

Fällt schneller wie ein Messer wenn man es auf die Spitze stellt
:/: Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar
Das tut uns leid

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

76

Montag, 1.07.2013, 00:49

Zitat

Original von Wildboy
Aber Neymar ist auch ein Schauspieler vom Herrn oder?

Fällt schneller wie ein Messer wenn man es auf die Spitze stellt


Hehe ja, ekelhaft. Wie einst Christiano Ronaldo. Der hat sich ja schon etwas gebessert.

Mein Gott ist Spanien schwach. Wie lauffaul die sind. Und Arbeloa.. :D Gott ist der grottig. Ich fand den bei Real schon immer schwach, aber heute ist er echt unfassbar. Ramos auf rechts, Martinez in die IV. Oder kommt der nachher wieder als Spitze!? :D

77

Montag, 1.07.2013, 01:02

Die Spanier machen das noch! (Hoffentlich)
Danke Bud.

78

Montag, 1.07.2013, 10:17

Barcelona, Spanien? Entschlüsselt! Schwache Gruppe, Glück gegen Italien und gestern war dann vorbei gegen einen Gegner mit mehr Willen.

Bin natürlich nach 20 Minuten eingepennt und nur sporadisch wieder wach geworden. Kenn ich gar nicht von mir, ich werd wohl auch langsam alt ;) , was mach ich denn dann bei der WM nächstes Jahr?

Neymar ist ein Drecksack, hätte prima zu den Bayern gepasst. Warum eigentlich immer die Spieler, die es (eigentlich) gar nicht nötig haben?

Ich will die Hymnendiskussion nicht wieder aufmachen und wir haben in Deutschland ja nunmal nicht so eine "schmissige" Melodie, aber bzgl. heiß machen und Teamgeist etc... war das von den Brasilianern gestern schon ne Ansage. Die brannten mal richtig.
Mathias Hain: "Wir standen zwei Mal im Pokal-Halbfinale und waren fünf Jahre in der ersten Liga. Da darf man doch jetzt nicht so schlecht dastehen"

Beiträge: 5 078

Dabei seit: 28.01.2006

Wohnort: Köln

Beruf: Student

  • Nachricht senden

79

Montag, 1.07.2013, 11:10

Ich glaube nicht, dass Spanien entschlüsselt ist, allenfalls sind sie satt. Denen hat gestern und auch schon im Halbfinale einfach das gefehlt, was ihr Spiel auszeichnet. Laufbereitschaft. Alleine Xavi - wieviele Ballkontakte hatte der? Gefühlte 10. Ich glaube nicht, dass man Spanien nächstes Jahr in der Verfassung bei der WM sieht. Aber gestern war das mal wirklich gar nichts. Torres auch desolat, mir ist ein Rätsel, wieso der überhaupt spielt. Vone fehlt ihnen im Moment einfach DER Mann.

Neymar ist echt ein Affe vor dem Herrn, aber auch nicht groß verwunderlich, wenn du seit deinem 10. Lebensjahr täglich gesagt bekommst, dass du der Heiland Brasiliens bist. Fußballerisch ist der wirklich extraklasse. Er wird auch bei Barca voll abgehen, da bin ich mir sicher. Und wenn man sich sein Spiel so anschaut, dann kann er ja noch viel, viel besser werden. Da ist noch so viel Luft nach oben - allein Sachen physich. Aber auch taktisch. Fußballerisch hat er vielleicht echt das Niveau von Messi.

Heiß sind die Brasilianer wirklich. Denen läuft das Adrenalin ja aus den Ohren raus. Ich freue mich auf die WM. Sehr sogar. Auch der Confed-Cup war toll. Wirklich gute Spiele, tolle Stimmung (zumindest bei den Top-Spielen). Vielleicht fahre ich echt nach Brasilien nächstes Jahr. Brasilien könnte auch Deutschland von der Stimmung noch toppen. Katar wohl eher weniger. :D Ansonsten hat man frühestens in 12 Jahren wieder die Chance auf eine WM in einer wirklichen Fußballnation. Das ist eigentlich eine Schande!!

80

Montag, 1.07.2013, 11:57

Die Brasilianer haben eindrucksvoll demonstriert, dass sie auch nächstes Jahr zu den Topfavoriten gehören werden. Die Spanier werden aber sicherlich auch noch zulegen können. Das könnte eine richtig gute und stimmungsvolle WM werden.
Für immer Arminia!